Wieder da! Amazon LEGO Osterangebote – z.B. Das Kind mit 38% oder Dom’s Dodge Charger mit 40% Rabatt

LEGO Amazon Osterangebote Tag 2
Hinweis: Dieses LEGO Angebot ist älter als einen Monat und daher wahrscheinlich nicht mehr verfügbar. Du findest bei uns aber auch immer die aktuellsten LEGO Angebote und Schnäppchen um ordentlich sparen zu können. Wenn du immer benachrichtigt werden willst, wenn es tolle neue Angebot gibt, dann abonniere am besten jetzt unseren StoneWars Telegram Newsletter für dein Smartphone oder den StoneWars E-Mail Newsletter.

Update (30. März, 9:38 Uhr): Gerade sind zwei der am stärksten nachgefragten Sets wieder verfügbar, nachdem sie gestern vergriffen waren. Vermutlich werden die Vorräte heute nich lange anhalten, also schlagt im Zweifelsfall lieber schnell zu:


Update (29. März, 19:58 Uhr): Amazon hat gerade nochmal einen Schwall Angebote nachgelegt, um bereits ausverkaufte Angebote zu ersetzen. Dabei wurden gerade fünf sechs neue Sets gelistet, die ebenfalls stark rabattiert werden. Mit dabei ist das LEGO Star Wars 75318 The Child für nur 49,99 Euro, also mit sehr guten 38% Rabatt auf die UVP, was auch der bisherige Bestpreis ist.

Das sind die neu nachgelegten Angebote:

Zum Set mit Baby Yoda aka Grogu haben wir auch eine Review für euch, falls ihr euch über den Kauf  noch unsicher seid.


Update (29. März, 13:25 Uhr): Wie erwartet waren die ersten Angebote schon in den Morgenstunden ausverkauft, wir haben unten die Auflistung entsprechend bearbeitet. Dafür ist immerhin ein neues LEGO City Angebot dazu gekommen, das wir euch natürlich auch nicht vorenthalten wollen:

Aktuell gehen wir noch davon aus, dass sich das Angebot (auch morgen) nicht mehr drastisch erweitern wird, aber auszuschließen ist das natürlich nicht. Wir warten heute für euch nochmal Mitternacht ab und informieren euch, ob es eventuell weitere Angebote gibt.


Originalbeitrag (29, März, 0:20 Uhr): Bei Amazon sind gerade überraschend einige sehr gute LEGO Angebote im Rahmen der Amazon Osterangebote gestartet! Dabei sind auf insgesamt 18 LEGO Sets Rabatte von bis zu 43% möglich!

Die Auswahl ist wie immer bei solchen Amazon Aktionen bunt gemischt, so dass für jeden hier etwas dabei sein könnte. Mit dabei sind LEGO Star Wars, Ninjago, Minecraft, Classic, Creator, City, Super Mario, Technic und Architecture Artikel sowie auch ein neues LEGO Vidiyo Set.

Wir haben euch alle Angebote wie gewohnt mit der Ersparnis, der UVP und dem aktuell günstigsten Preis im Preisvergleich (PVG) aufgelistet, damit ihr einen Überblick über die Angebote bekommt. Alle Angebote, die mindestens 40% Rabatt auf ein LEGO Set liefern, haben wir fett markiert. Und das sind immerhin 13 Stück:

Gerade die beliebten LEGO Architecture Sets und auch Dom’s Dodge Charger werden bei den Preisen vermutlich nicht lange verfügbar sein. Es ist damit zu rechnen, das die ersten Angebote im Laufe der Morgenstunden ausverkauft sein werden. Wenn ihr also bei den heutigen LEGO Angeboten zuschlagen wollt, lasst euch lieber nicht all zu viel Zeit.

Ist bei euch bei den Amazon LEGO Osterangeboten etwas dabei, oder überzeugt euch aus der Auswahl der heutigen LEGO Schnäppchen eher keines der Sets? Tauscht euch gerne über die Angebote in den Kommentaren über die Angebote aus!

Avatar
Über Lukas Kurth 1603 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

71 Kommentare

    • Supi danke mein Sohn wollte alle goldenen ninjago Figuren jetzt is coles Felsenbrecher für 24 statt 40 € beim Osterhasen gelandet
      Vielen Dank 😊

  1. 40% Rabatt bei Lego Technic…Ich bin geschockt! Damit war nun wirklich nicht zu rechnen, dass das nochmal passiert 😉
    Für den Preis ist der Charger ganz ok 🙂

  2. Schade, Doms Charger ist schon weg … Normalerweise bin ich um 5 Uhr auf den Beinen aber natürlich musste ich gerade heute nen Tag frei haben und konnte ausschlafen 😀 Auch wenn sonst nichts für mich dabei ist Danke für die Infos und klasse Aufarbeitung der Angebote 😉

  3. Dom’s Dodge is gone! War klar bei dem Rabatt. Aber da wird bestimmt nochmal was kommen dieses Jahr.
    Hab mir als Trost ein paar Architectur Sets gegönnt.. Die bekommst eigentlich auch kaum zu dem Preis.
    Ansonsten war nichts dabei.

  4. Ich habe grade über euren Link ein Architecture Set gekauft. Dazu eine Frage: Bekommt ihr auch etwas wenn ich zu Amazon Smile wechsle und dort kaufe?

      • Hätte mich auch interessiert. Vorsichtshalber ausnahmsweise “normal” bestellt. (Wenn ihr das aber in Erfahrung bringen könntet, müsstet die WWF evtl. nicht “umsonst” auf die Pfennige verzichten.)

        Danke für alles, was ihr für die Community macht. Ihr seid unverzichtbar. 🙂

  5. Den Dodge gibts heute noch bei Real für 77 Euro – 30% = 53,90 Euro wenn man eine. Family+Friends Coupon hat (lagen bei uns an der Info und an den Kassen aus)

    • Die „guten“ Sets werden ja gerade am Anfang noch sehr häufig von denen gekauft, denen der Preis relativ egal ist. So lange das noch funktioniert gibt’s halt auch weniger Rabatt. Spätestens in 1-2 Jahren wird auch die Razor Crest mit 30%+ Rabatt weggehen. Man muss nur Geduld haben

  6. Der Manipulator hat wieder zugeschlagen.😉
    Ich habe den Spielzeugladen bestellt. Wenn ich jetzt nur wüsste ob zum zweiten oder zum dritten Mal … 🙈😅

  7. Für mich ist nichts dabei. Architecture habe ich alle, Star Wars sammel ich nur Rebellen und der gesamte Rest ist nicht mein Sammelgebiet oder nicht interessant.

  8. Da bei euch regelmäßig der Podcast kommt und bei Lars nicht mehr, nutze ich künftig eure Affiliate Links. Große Bestellung ging voehin raus

  9. Ich bin eigentlich nur Star Wars Sammler – bei 40% auf Coles Felsenbrecher war die Versuchung dann aber doch zu groß…

    Über euren Link gekauft, danke euch!

    • Grundsätzlich sehe ich das eigentlich auch so. Aber wenn ich sehe, wie teilweise unsäglich schlecht mancher kleinerer Einzelhändler Onlinehandel betreibt, wundert es mich echt nicht, dass alle bei Amazon kaufen und die anderen nach nach pleite gehen. Vor 2 Wochen bei nem kleineren Einzelhändler (immerhin 3 Filialen) ein Legoset gekauft. Versand nach einer Woche, Lieferung nach 10 Tagen, verpackt mit Packpapier ohne Umkarton. Da darf man sich dann echt nicht mehr wundern oder rumheulen, dass ja alle bei der Krake kaufen. Genauso Mytoys, eigentlich sollte Otto ja wissen wie man sowas macht, aber die wabbeligen Umkartons sind total gruselig und dieses „wir setzen den UVP einfach mal 20% höher an, um dem Kunden vorzugaukeln, dass er mit fetten Rabatten total das Schnäppchen macht“ grenzt für mich an Kundenverarsche.
      Anderes Beispiel: Kaffeemaschine bei Alternate gekauft. Nach 2 Monaten defekt, zurückgeschickt, nach 4 Wochen zurückbekommen, allerdings nicht meine sondern ein ganz anderes Modell. Also wieder zurück, 4 Wochen später richtiges Modell zurückbekommen, dieses Mal allerdings komplett defekt, nochmal zurück, nach 3 Monaten ohne Kaffeemaschine kam dann das richtige Modell ohne Defekt zurück, wobei ich glaube, dass es nicht mein Originalmodell, sondern eine andere Maschine ist, mit wer weiß wieviel Laufzeit auf dem Buckel.
      Wie gesagt, am Ende darf keiner Rumschreien, dass die Kunden ja alle bei Amazon kaufen. Das hat leider Gründe!

      • Geb ich Dir in allen Punkten zu 100% Recht – andere schaffen es entweder nicht oder wollen es auch gar nicht schaffen…. Thalia( Dumpingangebote die nicht Lieferbar sind), Alternate (mit Ihren Zurrbändern), MyToys mit Ihren dünnen Kartons, usw…..
        Da braucht sich niemand wundern wenn nur Bei Amazon bestellt wird…. Beste Kundenservice, beste Kulanz, so gut wie nie Transportbeschädigungen….

        • Dafür verwendet Amazon (wie auch Alternate) gerne Buchverpackungen statt richtiger Kartons… Wird ein schwerer Karton darauf gestellt, macht das Set die Grätsche.
          Und ich hab´ von Amazon ´mal ein Set (Nicht Lego, sondern Mega Construx GoT) bekommen, wo KEINE Verpackung verwendet worden ist, sondern die Aufkleber direkt auf den (farbigen) Verkaufskarton geklebt worden sind

          • Wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass das im Bestellverlauf angezeigt wird und man das auch abwählen kann, wenn man es nicht möchte. Ist aber leicht zu übersehen, das stimmt wohl.

      • Nunja, Amazon ist halt riesig, extrem gut vernetzt und operiert mit gigantischen Mengen, die können immer die besten Rabatte geben, da haben kleine Händler keine Chance. Wäre ja nun auch dein Argument, wenn es um Monopolego ginge.

        Nach einigen Monaten ohne Kaffeemaschine musst du doch dermaßen entwöhnt gewesen sein, dass du danach gar keine mehr brauchtest 😀

        • Ja, mit 3 Milliarden Mitarbeitern ist das Zeug halt auch in 5 Minuten verpackt und verschickt und in 5 Stunden geliefert. Und da kann man es auch finanziell verschmerzen, eine Kaffeemaschine direkt auf den Müll zu schmeißen und dem Kunden am nächsten Tag eine brandneue zu liefern.

          • Und die kaputte dem Hersteller nicht bezahlen…. So funktioniert es doch. Zahlungsziele die soweit in der Zukunft liegen, dass die Ware längst verkauft und die Rückgabefrist verstrichen ist.

          • Zu solchen Klauseln gehören ja immer zwei. Ich wüsste da im Klemmbausteinbereich auch einen Hersteller, der den größeren Händlern sein Sortiment zu überhöhten Preisen anbietet, in dem Wissen, dass der die Artikel nur mit entsprechend hohen Rabatten und kaum Gewinn unter die Leute bringen kann. Aber ohne diese Marke ist der Spielwarenbereich halt für alle Kunden uninteressant 😉

        • Na ja, das stimmt halt nur bedingt, denn die meisten dieser Dinge, die sich ein Kunde merkt, können die anderen ja theoretisch auch abstellen. Das hat auch was damit zu tun das zu wollen. Otto ist auch kein kleiner Krämer um die Ecke, die verschieben auch gewaltige Mengen und machen gute Gewinne. Aber Kulanz kostet natürlich Geld und wird sicherlich auch manchmal vom Kunden ausgenutzt. Aber wenn man nachhaltig positiv in Erinnerung bleiben möchte, muss der Service stimmen insbesondere wenn man bei den Preisen nicht mithalten kann. Gerade dann ist Service das Einzige, was den Kunden bei dir behält. Von daher ist es für mich unverständlich, dass viele Händler so offensichtliche Mängel in ihrer Servicequalität nicht abstellen können / wollen!
          Mit Legos Monopol hat es aber natürlich nichts zu tun. Amazon hat kein Monopol und ist auch nicht in der Lage der Konkurrenz durch sein Verhalten den Zugang zum Markt zu erschweren bzw. ihn ganz zu verwehren. Man kann auch neben Amazon leben / überleben, wenn man in der Lage ist ansatzweise guten Service und vernünftige Preise zu bieten. Bestpreise sind gar nicht mal immer zwingend notwendig.
          Den Kaffeeentzug hab ich ganz gut überstanden. Hatte die alte Kaffeemaschine noch, weil man für ne olle Nespresso bei Ebay nichts mehr bekommt und ich sie nicht einfach wegschmeissen wollte. Von daher Glück im Unglück 😉

          • Tja, ich kaufe mein Lego oft wo anders, mittlerweile ausschließlich. Keine Probleme mit Umverpackungen oder Lieferzeiten. Sind meist kleine Händler oder von privat. Elektronische Artikel kaufe ich dann lieber vor Ort im Elektronikmarkt. Wenn es nur um Lieferzeiten, Service oder Schnäppchen geht, da ist amazon klasse, stimmt. Aber für mich gab es neben dem Geschäftsgebaren, wie schlechter Lohn für Mitarbeiter, Steuervermeidung, Überwachung der Mitarbeiter, Überwachung von Kritikern, eben ein absolutes No-Go, was das Fass zum überlaufen brachte. Und da reden wir nicht über uralte Disneyfilme. Ich denke viele werden das nicht nachvollziehen können aber ich bin in einer ehemaligen Nazihochburg aufgewachsen, kenne also den Terror und die „Spielchen“. Zum Glück hat sich dass mittlerweile gewandelt. Aber wir wollen nicht die Ereignisse der jüngsten Vergangenheit vergessen. NSU, Lübcke, Hanau, „Sturm“ auf den Reichstag, Halle, ein Blick Richtung USA kann auch nicht schaden. Was hat das mit amazon zu tun? Fleißige Leser ahnen es schon. amazon läßt über seinen Marketplace rechtsradikale Propaganda verbreiten. Immer noch, seit Jahren. Aufkleber, Literatur von bekannten rechten Verlagen, Rechtsrock, Kleidung. Es ist amazon bewusst, schließlich gibt es immer wieder mal höfliche bis entsetzte Hinweise darauf. Es kursierte bereits auch in der Presse aber was juckt es den Riesen? Es wird beschwichtigt, Verständniss geheuchelt aber nichts passiert. Die Händler, meist BKA bekannt, dürfen weiter verkaufen. Immerhin konnte man Thor Steinar, das rechte Modelabel, aus dem Programm verbannen und die Kommentarfunktion zu den Rezensionen wurde abgeschafft. Auch da tummelten sich viele rechte Stimmungsmacher. amazon macht was, Sand in die Augen streuen. „Man lässt sich doch nicht so einfach das Geschäft vermiesen, wo kämen wir denn dahin?! Wir sind das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt. Bieten tollen Service, schnelle Lieferzeiten, klasse Verpackungen, spenden sogar für gemeinnützige Organisationen ein paar Brotkrumen. Ein wenig die Konkurrenz platt machen und Geschäfte mit Nazis machen, das gehört dazu, that’s business.“ Sorry, ohne mich. Für mich zählen auch immer noch innere Werte. Die sehe ich bei amazon nicht hinter dem eiskalten Kalkül. Ach ja, Alexa, der kleine Spion für den Privathaushalt. Hätte ich ganz vergessen. Weil mich so ein Mist, egal von wem, nicht interessiert. So, das wars endgültig von meiner Seite aus zu amazon. Es kann jeder machen, was er will. Aber immer dran denken, in der Vergangenheit gab es in diesem Land schon einmal Menschen die sich haben einlullen lassen. amazon sind keine Nazis (bis jetzt gibt es jedenfalls noch keine Hinweise darauf), machen aber gerne und bewusst Geschäfte mit diesen.

          • Der Kommentar ist hier zwar schon ziemlich themenfremd, aber da du hier nochmal abschließend deine Meinung zu Amazon kundtun wolltest, geben wir das hier mal frei. Allerdings halte ich die Kommentarspalte von einem LEGO Blog nach wie vor für den falschen Ort, sowas ausgiebig zu diskutieren.

          • Kannst du natürlich gerne so sehen. Aber wenn du die moralische Latte so hoch legst, wirst du z.B. grundsätzlich Schwierigkeiten beim Kauf von Kleidung, die nicht in Deutschland hergestellt wird oder überhaupt bei Dingen, die aus Kostengründen in Niedriglohnländern produziert werden, bekommen. Wenn man konsequent die Moral als oberste Instanz ansetzt, dann kannst du eigentlich gar nichts mehr machen / kaufen und sollte dringend damit aufhören sein CO2 in die Welt abzuatmen. Aber so setzt wahrscheinlich jeder bei bestimmten Dingen Prioritäten, die ihn besonders stören und bei anderen Dingen sieht man es dann wieder eher locker, obwohl es dann wahrscheinlich nicht wirklich zusammenpasst. Psychologisch leicht zu erklären und natürlich absolut legitim!

  10. Wow, schöne Angebote!
    Da bin ich ja froh, dass Ama den UCS Star Destroyer nicht im Programm hat…bei 38-40% würde ich bestimmt schwach werden 😀

  11. Die aktuelle Situation mit den Lego Anwälten macht sich wohl groß in den Verkaufszahlen bemerkbar. Eine gute Zeit für “Schnäppchen” Jäger 😎

  12. So, hab jetzt einfach mal den Baby Yoda als Teilespender eingesackt. Ich hoffe die Figur und den Aufkleber kann man vielleicht noch für ein parr Eurochen auf ebay verballern. Aber Sandgrün und Dark Tan sind absolute Traumfarben!

  13. Auf genau solchen einen Rabatt habe ich bei Grogu gewartet und das Kind nun eingetütet. Da ich von meinem Geburtstag auch noch genügend amazon Guthaben übrig habe (mittlerweile schenken alle ja nur noch Gutscheine) muss ich noch nicht mal was dafür bezahlen.

    Wahnsinns LEGO Star Wars Woche für mich. Erst das JBS May the 4th Angebot wahrgenommen und die kommenden Helme und den Imperial Droid klar gemacht und nun auch The Child mit dickem Rabatt geschossen. Und in gut 4 Wochen wird dann der kommende R2-D2 inkl. Tatooine Homestead eingepackt werden.

    • Das frage ich mich auch gerade… Gestern um 7 Uhr bestellt und heute kurz nach 12 hat ihn ein Bote auf die Kellertreppe gestellt. (Ganz ohne Prime oder sonstige Extrawürste)

      Nur auf den mitbestellten Burger-Monster-Truck muss ich noch warten, dabei hätte der locker mit in den riesigen Versandkarton gepasst.

  14. Der Charger hätte mir als Creator – Set besser gefallen, sowie der Mustang. Daher ist dieser leider nichts für mich. Aber bei „Baby-Yoda“ musste ich jetzt auch endlich zuschlagen.

      • Ein abverkauf war es ja nicht, der grogo ist ja zumindest noch von Lager auch bestellbar.
        Aber es war glaub ich auch nicht aktiv bewurben von Amazon selbst, mit Aktionszeitraum.

      • Dieses Mal dürften die (meisten) Sets nicht ausverkauft gewesen sein, die Aktionszeit war abgelaufen. Als ich heute mal dem Link folgte, waren noch 18 Sets zu den Angebotspreisen vorhanden, aber eine Uhr gab nur noch 5 Minuten Restlaufzeit (sinkend) an. Nach meiner Wahrnehmung waren dem Dom Dodger fast nur Sets von Star Wars und Architecture ausverkauft. Kurz danach dürfte die Aktion beendet gewesen sein.
        Dass bei so heftigen Rabatten so viele Angebote bis zum Aktionsende vorhanden waren, spricht entweder für sehr volle Lager bei Amazon oder für eine deutlich gesunkene Nachfrage nach Legos PR-Debakel und dem warmen Frühlingswetter draußen.

        • Halte ich für ausgeschlossen, dass Legos PR-Debakel außerhalb der Lego-Community für die Masse der „normalen“ Lego Konsumenten irgendeinen Einfluss auf deren Einkaufsverhalten hat und deswegen die Nachfrage deutlich sinken könnte. Der absolute Großteil der Menschen hat das alles wahrscheinlich nicht mal mitbekommen!

          • So klein war es denke ich nicht, ich denke es haben deutlich mehr mitbekommen als gespendet und die 500.000 kamen großteils in kleinbeiträgen zusammen.

            Dazu viele reaktionen von Youtubern, wobei das mit glück an der Zielgruppe vorbeigeht (hier werden die meisten wohl zwischen 15 und 30 sein also zu groß für die Spieler und großteil zu jung um als Eltern in Frage zu kommen).

            Dazu gab es einen Beitrag in einen Dritten und ich denke auch ein paar Zeitungsberichte.

          • Ich bin da bei nerdi!
            Klar hat das innerhalb der deutschen bubble mächtig Staub aufgewirbelt, aber das sind prozentual gesehen so wenig Leute und wenn der Aufschrei verklingt wird es nur noch die wenigsten interessieren!
            Sonst würde es Nestlé, BP, VW, etc. wohl auch nicht mehr geben…
            Ich denke am Ende wird Lego das auch relativ unbeschadet überstehen!

          • Letztendlich fallen die meisten beim „Bestpreis“ sowieso um. Da bekommt die Moral einen leichten Tritt damit sie Ruhe gibt und wenn das Schnäppchen zu Hause ist, darf sie wieder aus dem Körbchen gekrochen kommen 😉

  15. Güterzug von Amazon kam ohne Umverpackung mit Aufklabern auf der Box und noch die Siegel offen?!?!?
    Ersatz haben Sie nicht mehr auf Lager – hab mich richtig geärgert.

    Euch wünsch Ich schöne Ostertage!

    • Das ist wirklich ärgerlich 🙁 Ich verstehe das nicht, wieso Amazon manchmal solche Böcke schießt. Im großen und ganzen sind die Lieferungen meistens okay. Kommt vermutlich aufs Lager und den Mitarbeiter an…

Schreibe einen Kommentar zu Patrick Antworten abbrechen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.