Kleinteilemagazin mit 33 Fächern zum LEGO sortieren jetzt für 7,75 Euro!

Kleinteilemagazin zum LEGO sortieren
Hinweis: Dieses LEGO Angebot ist älter als einen Monat und daher wahrscheinlich nicht mehr verfügbar. Du findest bei uns aber auch immer die aktuellsten LEGO Angebote und Schnäppchen um ordentlich sparen zu können. Wenn du immer benachrichtigt werden willst, wenn es tolle neue Angebot gibt, dann abonniere am besten jetzt unseren StoneWars Telegram Newsletter für dein Smartphone oder den StoneWars E-Mail Newsletter.

Update (23. August, 10:44 Uhr): Lidl hat die Magazine jetzt reduziert und ab sofort für 7,75 Euro im Angebot! Wenn euch die ursprünglich veranschlagten 9,74 Euro zu teuer waren, ist jetzt nochmal eine Chance deutlich günstiger an die Magazine zu kommen!

Wer schon vorab bestellt hat, sollte sich wohl am besten mit dem Kundenservice von Lidl in Verbindung setzten und die Kosten für die Bestellung damit reduzieren können. Ich werde das morgen auch mal probieren, da ich ja ebenfalls für 9,74 Euro zugeschlagen hatte, der Versand aber eh erst ab dem 31. August erfolgen soll.

Ab dem 31. August sollen die Kleinteilemagazine jetzt auch ganz offiziell in den Filialen angeboten werden! Wer also lieber offline einkauft und rechtzeitig da ist, kann dann auch vor Ort zuschlagen.


Originalbeitrag (19. August): In den letzten Wochen habe ich intensiv die Augen offen gehalten, wann endlich wieder die von mir genutzten Kleinteilemagazin mit 33 Fächern zum LEGO sortieren zu vernünftigen Preisen auftauchen. Jetzt ist das Magazin aktuell online bei Lidl zu einem fairen Preis von 9,74 Euro pro Magazin bestellbar.

Das Magazin wird hier unter dem Namen der Eigenmarke „Parkside“ verkauft, ist aber den Bildern nach komplett baugleich zu den früher verkauften Magazinen von „Powerfix“ und auch zu den bis vor einigen Monat auch von der Marke Allit vertriebenen VarioPlus Hobby Magazin mit 33 Fächern. Pro Kunde können 10 Magazine bestellt werden und es fallen auch unabhängig von der Menge nur 4,83 Euro Versandkosten an.

Einen echten Vergleichspreis zu finden ist bei dem Noname-Produkt leider schwer. Der Bestpreis kommt meines Wissens nach auch von Lidl oder Aldi und lag (immer mal wieder) bei 7,99 Euro für ein Magazin. In den letzten Wochen war das Kleinteilemagazin zum LEGO sortieren nur noch bei einzelnen Händlern für über 20,- Euro pro Stück bestellbar, was wirklich arg teuer ist.

Da ich aktuell auf der Suche nach genau diesem Kleinteilemagazin war (um es auf meine schon vorhandenen stapeln zu können) und ich von einigen Lesern gebeten wurde, doch bitte darauf hinzuweisen, wenn die Magazine wieder irgendwo bestellbar sind, habt ihr hier nun den Hinweis. 🙂 Ob die Parkside Kleinteilemagazine demnächst auch in den Filialen auftauchen (und vielleicht sogar nochmal für die günstigen 7,99 Euro angeboten werden), wissen wir leider nicht. Im Shop sind die Ausziehfächer mit dem Zusatz „Auch Online“ versehen, aber in den Prospekten tauchen die Magazine bisher noch nicht auf.

Lidl Parkside Kleinteilemagazin mit 33 Fächern

Es gibt übrigens auch wieder die Kleinteilemagazine mit 17 Fächern zum selben Preis, allerdings sind die für LEGO in meinen Augen weniger geeignet, unter anderem da hier die Steine stärker verstauben können.

Habt ihr auch die hier von Lidl angebotenen Kleinteilemagazine im Einsatz, oder schwört ihr auf andere Fächer zur Sortierung von einzelnen LEGO Steinen und Kleinteilen? Wenn ihr Fragen zu den Magazinen habt, stellt sie gerne in den Kommentaren, ich versuche alles zu beantworten! 🙂

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Smyths Toys) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Lukas Kurth 1381 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

72 Kommentare

  1. Zweitbester Preis. Warte immer noch darauf das die von Aldi für 7?€ zurückkommen denn ich hasse mich seit 6 Monaten dafür das ich nur 6 mitgenommen habe. Danach hab ich rausgefunden das diese Teile Standardmäßig das dreifache kosten….

  2. Danke Lukas! Wenn die mit 31.08-04.09 Liefertermin gekennzeichnet sind und mit „auch Online“ dann werden sie womöglich auch in den Filialen ab dem 1.09. verfügbar sein. Ich bestell die vorerst noch nicht.

    • Ja, ich hoffe aktuell auch noch darauf. Aber da ich die letzten male die Aktionen verpasst habe und ewig danach gesucht habe, sichere ich mir jetzt schon mal 5 Stück, sonst ärgere ich mich wieder. Hab seit Wochen unnötige Unordnung im Büro 😀

        • Ja, das schafft man einfach nicht die Dinger gerade aufzuhängen. Auch mit skill, Wasserwaage, Prazisionsbohrerfahrung nicht. Liegt an den unflexiblen Ösen, die die Dinger haben. Das ist ein Nachteil der günstigen Dinger.

          • ehrlich gesagt, käme ich nie auf den dummen gedanken, die boxen an die wand zu schrauben. aber je nach persönlicher sortierung…

            ich stelle mir die dinger, je nach bauwerk auf den basteltisch dazu!
            nur so, kann man richtig rocken… äh bricken, ich meine mocen…

          • @Jochi Sid: Würde ich nicht in Stein meißeln. So sieht es bei mir aktuell aus: https://imgur.com/Cnyjk5u
            @HUFMUC: weiß nicht was für einen Massivholztisch du hast, aber so ein Kasten wiegt, wenn er voll ist, über 5kg. Ich würde nicht mehr als 6 Stück auf die Kante einer Tischplatte stapeln (ohne eine Wandbefestigung) erst recht nicht mit Kinder im Haus. Und wieso soll man Baufläche verlieren wenn man die Dinger befestigen kann und dann bombenfest sitzen?

          • R0Sch, du hast Recht, bei dir sieht das wirklich gut aus. Wie hast du das hinbekommen? Großen Aufwand betrieben, Bohr-Schablone angefertig?

          • Anbei meine 10 Schritte zum Erfolg:
            Schritt 1: Kleinteilemagazine mit Zollstock ausmessen: Breite (304 mm), Abstand Aufhängelöcher (148 mm), Abstand zur Kante (78 mm) und Höhe Löcher zur Oberkante (75 mm).
            Schritt 2: Bohrpositionen für nebeneinanderstehende Kästen ausrechnen (+2mm auf die Magazinbreite rechnen wegen Spaltmaß) und alle Maße auf 0 (linke Kante) referenzieren.
            Schritt 3: Eine waagerechte Linie auf die Wand mit Bleistift malen (Wasserwaage + langes, gerades Objekt verwenden z.B. Holzbalken, Lineal).
            Schritt 4: Mit Zollstock die Bohrpunkte auf die Wandlinie entsprechend §2 markieren.
            Schritt 5: 6mm Betonbohrer auf die Länge des gewählten Dübels markieren z.B. mit Malerabdeckband.
            Schritt 6: Löcher vorsichtig bei mittlerer Drehzahl in die Wand bohren (wenn möglich ohne Stromkabel und Wasserrohre zu treffen :P)
            Schritt 7: 6mm Dübel einstecken.
            Schritt 8: Schrauben (mit Rundkopf) möglichst gerade händisch einschrauben so dass der Abstand nicht zu/ab nimmt und sie waagerecht bleiben (kann man nachjustieren indem man sie nicht ganz herein schraubt und die Wasserwage drauf legt).
            Schritt 9: Sortierkästen der Reihe nach aufhängen.
            Schritt 10: Eventuell die Schrauben nachziehen so dass sie an der Wand anliegen.
            Für die nächste Reihe sollte es einfacher sein, da man die Magazine über oder unter den bereits befestigten platzieren kann und die Bohrungslöcher direkt markieren kann.
            Hoffe das hilft dir/euch weiter.

          • Danke, das ist echt mal eine Klasse Anleitung. Ist natürlich richtig aufwändig, statt nur ein wenig mit Zollstock und Wasserwaage rumzufuchteln, wie ich das so gemacht hab. Aber das Ergebnis ist sehenswert. Wenn meine Kisten da sind, werd ich das mal so ausprobieren.

  3. Auf lange Sicht brauche ich sowas in der Art auch. Das rumkramen in einer Kiste, als Kind geliebt, ist jetzt eher umständlich. Von daher danke für den Artikel. Der bietet eine gute Orientierung. Übrigens fehlt im Absatz mit den 17 Fächern am Ende ein „S“ (vertauben).

    • Ich bin seit Wochen auf der Suche nach Boxen, in denen ich sicher die Modular Buildings verstauen kann. Am liebsten komplett zusammengebaut. Dafür muss die Box logischerweise eine Grundfläche von mindestens rund 30×30 haben und eine Höhe von rund 40, damit auch die hohen Gebäude reinpassen. Außerdem sollte der Boden eben sein, damit die Grundplatten sich nicht biegen. Aber viele Boxen haben im Boden Rollen oder Mulden. Welche nimmst du genau? Kannst du bitte einen Link zu dem genauen Artikel posten?
      Danke

    • hallo bricky, du bist so ruhig…

      konnte auch nichts finden! auf der lidlseite steht ja, „nur adressen in deutschland“. wie viele boxen braust du denn und schreibe hier mal deine plz rein…
      wird ja nicht „orf, 1136 wien“ sein!

      • @HUFMUC Fast 😉
        Es passt schon, Danke.
        Ich dachte nur, ich hab vielleicht etwas übersehen.
        Die Boxen wird’s bei uns bestimmt auch mal wieder bei Hofer (=Aldi)geben.

        • hätte dir ein angebot gemacht. (transportangebot!)
          kaufe dir deine boxen und sende dir die „overnight“ per kurier zu dir…
          versandkosten auf eine box gerechnet, je nach plz. (wirtschaftszentrum?)
          euro 2-3,-.
          bin vermutlich morgen wieder auf legoeinkaufstour und hätte dir bei lidl welche gekauft…
          ansonst dir und deiner familie ein schönes wochenende!

          • Danke, ist wirklich lieb, aber so dringend ist es nicht. Das LEGO-Zimmer müsste vorher ohnehin mal aufgeräumt werden. 😇
            Dir und der deinen (Familie) auch ein schönes Wochenende!

          • danke, dann bis spätestens mittwoch!
            der ausfall war für mich eine katastrophe…

            aufräumen!? ja… nein, ich kaufe morgen lieber ein…

  4. Ich habe mein Lego in Postkisten mit Papptrennern drin. Mir ist zu kleinteiliges Sortieren zuviel Luft. Zumindest bei meiner Menge und Teileauswahl. Die Steine sind auch Kindheitsfrisch. Ich wasch die nur, wenn ich was konkretes vorhabe. Nen paar Kilo habe ich bestimmt. aber das meiste wird wohl auch einfach nur Lagerware bleiben. Soviele zerkratzte Windschutzscheiben braucht einfach niemand.

  5. Hmm, ich habe mich vor kurzem mit ähnlichen Boxen von Amazon eingedeckt nachdem ich recht viel neues Zeug reingekriegt habe und bis dahin Sortierboxen mit festem Deckel verwendet hab. Die sind glaube ich von Stanley und ich habe sie in zwei Größen (die Kästen), jeweils kleiner als die hier mit 30 Kästen und größer mit 9 Kästen, aber beide in derselben gesamtgröße und auch stapelbar. Ist für mich eine nette Mischung (die hier wirken etwas klein für die größeren Teile, muss man eher anfangen nach Farben zu trennen) und funktioniert wunderbar. Die waren einzeln etwas teurer als die hier, aber auch nicht massiv (und natürlich versandkostenfrei), aber ich hab jetzt keinen Volumenvergleich.

    Ich habe immer noch etwas Zeug was man nie braucht in den alten Sortierkästen, wie Minifigs, Technic oder Hogwarts-Formteile. Ich versuche auch das alte grau und braun von früher wegzutrennen, damit ich nicht immer bei Tageslicht nach hellgrauen Teilen suchen muss. Aber mitlerweile habe ich’s langsam in irgendwelchen MOC-Gerüsten versteckt. 😉

  6. Ich war heute im Legoland und war durch manipulative Podcastepisoden gezwungen Geld in der Fabrik liegen zu lassen. Großer Manipulator, muss ich die Teile nun auch noch sortieren? 😱

  7. Habe die Stanley Kleinteilemagazine. Stapelbar, 3 varianten und gute Preis/Leistung. In der CH die beste Variante und seit vielen Jahren verfügbar.

  8. hm…zu diesem angebot, den angesprochenen sortierkästen vom aldi und stanley:
    könnt ihr mir da ein paar erfahrungsberichte nennen? ich hab bei allen das gefühl da kommt überall viel staub rein, ist dem so? wirkt recht offen…

    ich selber habe für großes die Iris NMC und für das kleinzeug die Rotho Systemix XS, die kann ich nur empfehlen, sehr stabil, super größe und wirklich geschlossen. So kleinteilmagazine würde ich aber gern noch mit in meine sammlung nehmen

  9. Sehr schön, ein paar könnte ich noch gebrauchen, aber aktuell sind die Wände voll.

    Als Vergleichspreis würde ich schon das von Hornbach nehmen, hat kostet zwar 20€, hat dafür aber einen Metallrahmen.
    Außerdem gibt es dort noch Wandhalter für die „Schäfer Kisten“ mit 12 Boxen für 13€.
    Die kleinen Fächer sind teilweise schnell zu klein. bei meinen 1×2 Plates brauche ich nicht mehr an ein Schubfach denken und nach Teil UND Farbe sortiere ich noch nicht 😅

    • Die Parkside/Powerfix Magazine von Lidl scheinen identisch mit denen von Aldi (Workzone) zu sein (Abmaße, 4 Noppen für Stapelbarkeit, Design der Fächer und Anzahl Trennstege). Was man nur nicht zeigt ist die Farbe der Trennstege. Bei Aldi gab es die in gelb und blau aber ebenso in der 17-Fächer Ausführung.

    • Ja, man kann sie ganz heraus nehmen. Und weil sie aus weichem Plastik (PP) bestehen zerbrechen sie auch nicht falls sie herunter fallen sollten.
      Ich habe auch so ein Metallkleinteilemagazin von Hornbach, da sind die Fächer aber aus PS und viel empfindlicher, dafür aber ultra klar (auch die Trenner).

  10. Hallo Lukas,
    zunächst einmal möchte ich dir und dem StoneWars-Team für eure qualitativ hochwertigen, überwiegend objektiven, Recherchen und Berichte danken. Damit und nicht zuletzt auch mit eurem Podcast, habt ihr besonders in den vergangenen, nicht einfachen Monaten, für Abwechslung und aufbauende Erheiterung gesorgt. Als (Faserverbund-)Maschinenbauingenieur im gleichen Alter, kann ich deine Wissbegier rund um das Thema Lego sehr gut nachempfinden.
    Nun zum Thema: Ich selbst bin nach längerer Suche auf das Sortierkastensystem von Hornbach (Stichwort: Multistore) gestoßen. Online konnte ich mir eine mobile Rahmenhalterung bestellen (fixierbare Rollen statt Standfüßen), die beidseitig bestückbar ist. Derzeit habe ich darauf etwa 80 Boxen verschiedener Größen gelagert, die sich leicht zum gewünschten Arbeitsplatz schieben lassen. Das System ist im Vergleich zu anderen Varianten, wie auch der hier vorgestellten, recht flexibel, jedoch kostenintensiver. Vielleicht hilft der Hinweis ja einigen, bei der Suche nach der für sie passenden Ordnungsstruktur.
    Beste Grüße und nochmals vielen Dank für eure tolle Arbeit!

  11. Ich hatte mir damals die von Aldi geholt und daraus einen „Werkstattwagen/-turm“ gebastelt, Preis/Leistung ist überragend.

    Hatte damals dazu auch eine „Anleitung“ verfasst… falls jemand Lust hat sich das Teil nachzubauen wäre hier der Link dazu:

    https://meinkram.home.blog/2019/03/01/ordnung-muss-sein/

    Sollte mit den Teilen von Lidl prinzipiell auch funktionieren (ggfs. Maße anpassen).

    Das Teil hat mir jedenfalls beim Rebrick des alten UCS Millenium Falken sehr geholfen. Die Fächer waren von A-H (Regal) und 01-33 (Fach) durchcodiert und in der Teileliste hatte ich die jeweilige Nummer als Kommentar hinzugefügt. So war jedes Teil schnell aufzufinden… auch bei >5000 Teilen.

    Auch das bauen des Turms hat Spaß gemacht, quasi mein erstes „LEGO 18+ Set“. Kann die Regale jedenfalls sehr empfehlen für LEGO, aber auch generell für viele andere Hobbys.

  12. Habe mir zwei Türme gebastelt. Als Grund ein Rollbrett. Es passen vier Boxen drauf. Ein Zwischenboden aus 10mm Sperrholz mit oben und unten Leisten an den Enden verhindern ein verrutschen. So stehen drei Lagen Boxen transportabel da.
    Also 24 Boxen nehmen viele Steine auf und erlauben eine sehr feine Sortierung.

    • Wie, so schnell?! Ich dachte die versenden erst später… Mist, das ist natürlich nervig jetzt, sorry! Wenn wir das geahnt hätten, hätten wir darauf natürlich auch erst später hingewiesen. Ich hab meine ja auch zum teureren Preis bestellt.

      Ich versuche morgen mal den Kundenservice anzurufen und da eine Info zu bekommen, ob man das vielleicht unkompliziert erstattet bekommen kann.

      • Hallo Lukas,

        du und viele andere kaufen Lego Sets für mehrere hundert Euro (v.a. day one Käufer) und jetzt willst du und vielleicht auch andere den Kundenservice für 2€ Ersparnis pro Stück bequatschen? Selbst bei 10 Teilen sind dies nur 20 €.
        Lasst doch die armen Menschen im Kundenservice wegen so etwas in Frieden.

        Bei Legosammlern und Bauern handelt es sich oftmals nicht um arme Menschen, die für 2 € alles unternehmen müssen.

        Lg Oliver

        • Ich will niemanden bequatschen, sondern mal anrufen und fragen, wie das bei sowas behandelt wird. Ich habe bestellt und ich soll erst ab dem 31. August beliefert werden, mittlerweile ist der Preis aber schon deutlich gesunken. Ich finde es erstens für mich (auch bei „nur“ 20,- Euro) spannend wie das gehandhabt wird und ich will es aber auch für unsere Leser herausfinden, wie das abläuft, weil schließlich habe ich die Magazine schon vor einigen Tagen empfohlen, als sie noch teurer waren.

          Und ich belästige da auch nicht die armen Menschen vom Kundenservice, sondern telefoniere wie immer sehr freundlich mit denen, was ja auch deren Job ist 🙂

  13. Also meine vier Stück kamen auch schon am Freitag an und ich konnte sie eben erst aus der Packstation abholen. Hätte ich gewusst das sie so schnell geliefert werden, wäre sie direkt an mich gegangen und ich hätte nicht gut zwei Tage ein Fach blockieren lassen.

    Aber so ist es jetzt und nun können sie ihren „frisch von sonstwo“ Plastikduft an der Wand verteilen. (Verfliegt bestimmt noch).

    Die Stapelfunktion ist aber nicht ganz so toll. Die Deckel haben vier „Noppen“ (leider nicht die tolle Art, die wir alle lieben) und die Bodenaufnahme ist einfach leider großflächig und d.h. rutschen die Boxen.

    Sonst sehen sie wirklich gut aus 🙂

  14. Diese Boxen haben immer den Nachteil, das diese schnell voll werden. Selbst bei sortieren von ausgesuchten Kleinteilen sind die relativ schnell voll. Ich sortiere immer in 40*60 Kisten nach Farbe.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*