LEGO 40450 Hommage an Amelia Earhart: Aktion verlängert, 2x GWPs möglich!

LEGO 40450 Amelia Earhart Review
Hinweis: Dieses LEGO Angebot ist älter als einen Monat und daher wahrscheinlich nicht mehr verfügbar. Du findest bei uns aber auch immer die aktuellsten LEGO Angebote und Schnäppchen um ordentlich sparen zu können. Wenn du immer benachrichtigt werden willst, wenn es tolle neue Angebot gibt, dann abonniere am besten jetzt unseren StoneWars Telegram Newsletter für dein Smartphone oder den StoneWars E-Mail Newsletter.

Update (13. März, 9:48 Uhr): Es gibt gute Nachrichten für alle, die gehofft hatten, diesen Monat mehrere Gratisbeigaben zeitgleich zu bekommen! LEGO hat ganz offiziell im LEGO Online Shop den Aktionszeitraum für das LEGO 40450 Amelia Earhart GWP bis zum 17. März verlängert.

Das LEGO 40449 Karottenhaus des Osterhasen soll vom 15. März bis zum 5. April ab einem Einkaufswert von 60,- Euro verfügbar sein. Das heißt, dass ihr von 15. bis zum 17. März theoretisch die Chance habt, beide Gratisbeigaben in einer Bestellung zu bekommen – vorausgesetzt, die Vorräte des Amelia Earhart GWP reichen bis dahin noch aus, was wir natürlich nicht garantieren können.

Besonders spannend wird das ganze, falls die Vorräte wirklich bis ganz zum Ende der Aktion halten, denn am 18. März startet der VIP-Vorverkauf des LEGO 21326 Winnie Pooh Set.

Sollte (!) dieser Vorverkauf schon wenige Minuten vor Mitternacht starten (was hin und wieder vorkommt, aber das wissen wir leider auch nicht), habt ihr eventuell einen sehr kurzen Zeitraum, das neue Set (plus eine Kleinigkeit wie ein Polybag o.Ä.) zusammen mit beiden Gratisbeigaben direkt zum Release zu kaufen. Wenn das nicht klappt, gibt es aber immerhin direkt zum VIP-Verkaufsstart das Karottenhaus.

(LEGO AT | LEGO CH | LEGO NL | LEGO USA | LEGO UK | LEGO CA)


Update (6. März, 00:01 Uhr): Soeben ist die Aktion im LEGO Online Shop gestartet! Ab 100,- Euro Einkaufswert landet das LEGO 40450 Hommage an Amelia Earhart Set im Warenkorb.

Unten haben wir alle unsere Einkaufstipps ausführlich aufgelistet, die vermutlich spannendsten „Highlights“ haben wir hier nochmal für euch zusammengefasst:

Zum Auffüllen auf 100,- Euro eignen sich sehr günstige Sets wie Polybags, Minifiguren oder Zubehör.

LEGO 40450 Gratisbeilage Warenkorb


In Kürze startet im LEGO Online Shop eine neue Aktion für eine Gratisbeigabe: Ab 100,- Euro Einkaufswert sollte ab Mitternacht auch das LEGO 40450 Hommage an Amelia Earhart Set automatisch mit im Warenkorb landen. Wir haben euch eine Liste mit einigen Einkaufstipps zusammengestellt, denn aktuell ist erstaunlich viel im LEGO Online Shop lieferbar.

Das Set besteht aus 203 Teilen, ist auch einzeln im LEGO Online Shop gelistet und wird dort mit einem Wert von 19,99 Euro geführt. Ab 100,- Euro landet das Set eben vermutlich direkt ab Mitternacht bei euch im Einkaufswagen.

Wer genaue Details zum Set oder dem geschichtlichen Hintergrund sucht, sollte sich Jens‘ ausführliche Vorstellung der Lockhead Vega 5B und der Geschichte rund um Amelia Earhart durchlesen. Wer sich einfach noch unsicher ist, ob ihm das Set gefällt, dem sei nochmal unsere Review zum Amelia Earhart Tribute Set ans Herz gelegt. Diese fällt zwar relativ positiv, aber eben auch bei weitem nicht perfekt aus.

Die Krux mit den Cookies im LEGO Online Shop

Bevor wir in die Einkaufstipps starten, haben wir noch eine kleine Bitte in eigener Sache für euch. Der LEGO Online Shop hat leider seit der Umstellung auf die neue Cookie-Anfrage (siehe hier) massive Probleme bei der Zuordnung der Affiliate-Links. Damit LEGO uns den Kauf aktuell zurechnet und ihr uns durch euren Kauf unterstützen könnt, müsstet ihr leider im LEGO Online Shop die Cookies akzeptieren.

LEGO Online Shop Cookie Abfrage 2

Wir stehen mit LEGO in einem leider sehr zähen Austausch, damit dieses Problem behoben wird und haben natürlich auch größtes Verständnis, wenn ihr die Cookies nicht zulassen wollt. Nur für den Fall, dass ihr uns explizit unterstützen wollt, wollten wir es hier zumindest einmal erwähnen… 🙂

Solltet ihr die Cookies schon abgelehnt haben, könnt ihr das ganz unten im LEGO Online Shop über einen Klick auf „Cookie-Einstellungen“ auch nochmal anpassen.

Unsere Einkaufstipps

Wenn neue Gratisbeigaben im LEGO Online Shop an den Start gehen, fragen viele Leser gerne mal nach, bei welchen Sets sich der Einkauf am meisten lohnt. Die normalen LEGO Sets lassen sich im Einzelhandel durchweg günstiger kaufen. Deshalb haben wir hier für euch eine Liste von Sets erstellt, die aktuell weitgehend exklusiv bei LEGO verfügbar sind und die sich eben bisher nicht mit nennenswerten Rabatten woanders bestellen lassen. Das beinhaltet natürlich vor allem exklusive D2C Sets.

(LEGO AT | LEGO CH | LEGO NL | LEGO USA | LEGO UK | LEGO CA)

D2C Sets

Die klassischen exklusiven „D2C“ Sets sind immer besonders beliebt bei den Gratisaktionen. Diese Sets kommen immer erst nach einigen Monaten (meistens drei) zu extrem wenigen Händlern ins Sortiment und werden selten mit Rabatten verkauft. Wir listen hier alle die Sets auf, die es bisher noch nicht wirklich nennenswert günstiger bei anderen Händlern gab. Wir haben bei allen Sets den aktuellen Preisvergleich hier dazu geschrieben.

Denkt hier daran, dass ihr neben der LEGO 40450 Hommage an Amelia Earhart auch als VIP-Mitglied noch 5% VIP-Punkte sammelt, die ihr bei eurem nächsten Einkauf einlösen könnt.

LEGO Monkie Kid

Die komplette Reihe der LEGO Monkie Kid Sets ist exklusiv direkt bei LEGO verfügbar und wird in Europa auch voraussichtlich nicht in den freien Handel kommen. Wenn ihr hier also Bedarf habt, könnt ihr zuschlagen und verpasst keine Rabatte:

BrickHeadz & Brick Sketches

Wenn in eurer BrickHeadz Sammlung noch Lücken sind, die geschlossen werden wollen, haben wir für euch die aktuell verfügbaren Sets aufgelistet, die allesamt exklusiv bei LEGO direkt verfügbar sind:

Und auch bei den Brick Sketches gibt es zwei neue Sets, die exklusiv bei LEGO verfügbar sind:

Minifiguren-Sets

Perfekt zum Auffüllen der Bestellung sind die kleinen Pakete mit jeweils 4 Minifiguren, die LEGO seit einiger Zeit im Sortiment hat.

Seasonal, Verschiedenes & xtra

Exklusiv im LEGO Online Shop findet sich auch noch eine kleine Auswahl an besonderen kleinen Sets die unter den Namen „Seasonal“, „Verschiedenes“ und „xtra“ geführt werden. Die Neuheiten aus dem Jahr 2021 und weitere exklusive Sets haben wir für euch auch noch aufgelistet.

Bilder zum LEGO 40450 Hommage an Amelia Earhart Set

Zum Abschluss hier nochmal die offiziellen Bilder zum LEGO 40450 Hommage an Amelia Earhart Set, zusammen mit ein paar Eindrücken aus meinem Review zur roten Lockhead Vega 5B.

Die wichtigsten Details zur Gratisbeigabe haben wir für euch auch nochmal aufgelistet:

  • Setnummer: 40450
  • Name des Sets: Hommage an Amelia Earhart
  • Englischer Name: Amelia Earhart Tribute
  • Anzahl Steine: 203
  • Anzahl Minifiguren: 1
  • Wert laut LEGO: 19,99 Euro
  • Preis pro Stein: 9,8 Cent
  • Mindesteinkaufswert: 100,- Euro
  • Maße der Box: 26 cm x 13,8 cm x 6,1 cm
  • Maße des Sets: 19,5 cm x 20,7 cm x 12 cm (L x B x H)
  • Release: 6. März 2021
  • Sticker Anzahl: 12
  • Gewicht Gesamt: 228 g
  • Gewicht Präsentationsständer: 108 g
  • Gewicht Flugzeug: 120 g

(LEGO AT | LEGO CH | LEGO NL | LEGO USA | LEGO UK | LEGO CA)

Fazit zum Aktionsstart

Es fällt im Gegensatz zu den letzten Aktionen diesmal sehr positiv auf, das im LEGO Online Shop gerade beinahe alle Sets auch lieferbar sind. Nur einige wenige Sets sind wirklich vergriffen und sogar einige Sorgenkinder, wie z.B. das LEGO 80107 Frühlingslaternenfest, sind nun tatsächlich seit einigen Tagen stabil lieferbar.

Es bleibt zu hoffen, dass die Vorräte auch nach dem Start der LEGO 40450 Hommage an Amelia Earhart Aktion noch ausreichend lange bestellbar sind. Wer auf jeden Fall seine Wunsch-Sets haben will, sollte eher schnell als langsam zuschlagen.

Wenn ihr noch weitere Einkaufstipps habt, oder wir in unserer Liste noch (halb)exklusive Sets vergessen haben, dann schreibt das gerne in die Kommentare! Ich werde die Liste im Laufe des Abends vor Aktionsstart nochmal überarbeiten.

Und jetzt ihr: Was landet heute bei euch im Warenkorb zum Start der LEGO 40450 Hommage an Amelia Earhart Gratisbeigabe? Oder werdet ihr heute nichts bestellen? Tauscht euch gerne in den Kommentaren aus!

Avatar
Über Lukas Kurth 1585 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

297 Kommentare

  1. Danke für die Auflistung!
    Bei mir wird es wohl die Eckgarage (50€VIP Rabatt) oder das Laternenfest oder wenn alles schon weg die ISS Raumstation plus Brickheadz

  2. Mmmmh…irgendwie will ich das GwP aber irgendwie reizt mich auch grad nix im Shop! Eventuell das kleine China Set und was zum „auffüllen“. 🙂

  3. Bei mir wird es das Frühlingslaternenfest und der Goldfisch für den fehlenden Cent. Endlich klappt es mal voraussichtlich hoffentlich mit dem Frühlingslaternenfest 😀

  4. Ich wollte mir eigentlich den Porsche mit GWP bestellen, aber nach der Johnnys World Aktion von Lego werde ich keine Bestellung tätigen, sondern das Geld in die Spendenaktion geben. Wird sich Stonewars eigentlich auch noch äußern?

    • Wir haben das heute intern besprochen. Es gibt da aktuell ehrlich gesagt wenig zu zu äußern, denn Thorsten hat das in seinem Video ja sehr faktenorientiert dargestellt. Ich habe keine Lust daraus jetzt einen Klickbait-Artikel zu machen. Und aus der Erfahrung heraus poste ich sowas jetzt auch nicht vor dem Wochenende, denn sonst machen wir über Samstag und Sonntag nichts anderes, als Kommentare moderieren, 😉

      Wir werden das Thema vermutlich in Ruhe nächste Woche aufgreifen und damit allen Beteiligten Zeit geben, sich zu äußern. Und ich muss ehrlich sagen: Ich bin mit meiner eigenen Meinungsbildung da noch nicht ganz fertig…

      • Ich vermute mal ganz stark, dass es um die Minifiguren geht. Lego möchte hier wohl Klärung und das möglichst schmerzhaft für Johnny. Das dürfte über Jahre gehen und ist eigentlich von Johnny nicht durchsetzbar. Meiner Meinung nach sind die Minifiguren von Qman aber rechtlich okay. Was Lego hier abzieht ist auf jeden Fall kein Fair Play und eigentlich sollte man (Medien) Lego die rote Karte zeigen. Aber das wird sich wieder keiner getrauen – leider. Ich weiß auch nicht, warum sich die meisten einen Monopolisten (Lego) wünschen.

      • Dein Blog deine Regeln.
        Aber können wir den Kelch nicht an diesem Blog vorüber gehen lassen?
        Zumal, meiner Erfahrung mit Kinderhospizen, diese auch nicht unbedingt scharf drauf sind ungefragt einen Container Spielzeug zu bekommen.

      • @Lukas, Ich würde mich freuen, wenn Ihr das Thema nochmal aufgreift – später, recherchiert und in Ruhe, da ich finde, dass Ihr das bei den bisherigen „schwierigen“ Themen super gemacht habt. 🙂

        Da die Lego A/S bzw. Ihre rechtliche Vertretung ja sicherlich kein Twitter-Statement dazu abgeben wird, wart Ihr bisher die beste objektive Quelle um die Story nocheinmal von „der anderen Seite“ zu betrachten.

        Ich verstehe natürlich auch völlig, wenn Ihr als Team bei der Moderation nur im Kreis ko**en könntet und absolut keine Lust habt, das Fass mal wieder aufzumachen – aber deshalb lasse ich ja an dieser Stelle mein Feedback hier.

        PS: Örhardt 😀

      • Das klingt nach einer guten Entscheidung….diese Ruhe findet man nicht überall…z.B. bei Youtube…

        Ich werd weiter noch bei Lego ordern…aber gerade, wenns für meine 2 Kleinen um Klemmbausteine geht, werde ich wohl mal öfters auf Alternativen zurück greifen…

        • Genau erstmal abwarten, sehe ich genauso. Erstmal sollen sich alle Beteiligten dazu nochmal äußern. Allerdings muss Stefan recht geben. Nicht jeder nimmt einfach so Tonnen an Spielzeug an, auch wenn das Geschenkt ist. Die Aktion klingt erstmal gut aber man sollte sie genauer beleuchten. Warum starte ich in dieser Situation solch eine Aktion? Doch nur um Lego nochmal eins auszuwischen und zu zeigen. Schau her ich spende für die Kinder und Ihr lässt das Geschenkte Spielzeug nicht rein…. Man sollte hier alles genau hinterfragen. Sowohl Lego als auch JW und seine Aktion. Ich möchte hier aber auch sagen, das JW deiner der ersten war der Lepin in seinen YT Videos bekannt gemacht hat, und damit auch Werbung für klar illegal kopierte Lizenzen gemacht hat. Ich denke das bei Lego das auch keiner vergessen hat.

          • Thorsten hat sich später aber auch klar davon distanziert und als Fehler eingestanden, man sollte dann schon auch die ganze Wahrheit erzählen

          • Und selbst wenn er sich davon irgendwie distanziert hat: Die Lepin-Videos sind immer noch online, er verdient immer noch Geld damit.

            Da wirkt das dann mit der Distanzierung recht halbherzig.

          • Naja. Heime freuen sich bestimmt, war ja selbst in einer artverwandten Einrichtung untergebracht. Daher fand ich den „sterbende Kinder“-Einwand aka Hospizarbeit eher unpassend. Die meisten Kinderheime sind unterfinanziert und unterbesetzt und müssen sehen, wo sie mehr als den Grundbedarf decken – und das sind Spenden. Und wenn man selbst nicht Klinken putzen muss, sondern was bekommt, ist das eigentlich ziemlich nett, auch wenn es oft anderes als Klemmbausteine sind, aber wenn LEGO sein Zeug an Kinderhospize ungefragt verschenkt, meckert man auch nicht über die Sinnhaftigkeit.

      • Mir geht es bei dem Streit jetzt nicht um Lego. Die Frage ist doch, wenn Lego jetzt ein de facto Embargo gegen einen chinesischen Hersteller erwirkt hat, welche Kollarteralschäden sich im Handel daraus für uns alle ergeben werden.

    • @Matthias
      Ich bin da jetzt nicht so weit drin in der Materie aber wenn man genug Geld zusammenbekommt und der Thorsten einen Container vollpacken und verschiffen lässt, wird dieser Container dann nicht wieder einbehalten? 🤷🏻‍♂️
      Was kommt dann? „LEGO gönnt den Weisen kein Spielzeug“?

      Ich hoffe alle Parteien einigen sich bald mal! Diese ewigen Grabenkämpfe gehen mir einfach nur noch auf die Eier!

      • Ja, das ist ein Aspekt der dieser ganzen Nummer schon einen merkwürdigen Beigeschmack verleiht. Mag der Thorsten ein netter Kerl sein und den Kinderchen das Spielzeug gegönnt, aber diese „Spenden gegeg LEGO“ Aktion stößt etwas auf, noch dazu wenn die große böse Firma dann mit Kindern als ultimative Moralwaffe in Zugzwang gebracht wird.

        • Naja. Wenn einer mit dem Rücken zur Wand steht, und eine Firma ihn kaputt machen will – mit völlig legalem, maximalen Einsatz -, dann ist es völlig legitim, mit dem zur Verfügung stehenden, völlig legalem, maximalen Einsatz zurückzuschießen. Und das ist in dem Fall eben „Die wollen Kindern in Kinderheimen ihr Spielzeug wegnehmen“. Völlig legitim, harte Bandagen, im Ausmaß in Anbetracht einer drohenden Existenzvernichtung auch absolut angemessen.

          • Ich möchte jetzt nochmal darum bitten: Das hier ist nicht der Ort, um dieses Thema zu diskutieren. Hier geht es um die Gratisbeigabe von LEGO.

      • Throsten und auch andere haben schon häufiger geäußert, dass sie es schade finden, dass sich Lego immer mehr von den Kindern zu entfernen scheint. Zumindest die UVPs lassen darauf schließen, dass das zum Teil auch so stimmt, denn bei aller Liebe, aber 100 EUR und mehr ist für viele Familien 1 oder 2 Wochen Nahrung.
        Ich denke, dass die Aktion nicht nur (aber auch) Taktik angelegt ist. Man möchte sowohl ein Statement gegen die 18+ Entwicklung, aber Lego auch die Pistole auf die Brust setzen. Ein kluger Schachzug, wie ich finde.
        Zurück zum Thema: So gerne ich mir das GWP auch bestellen würde, aber es gibt im Shop aktuell eigentlich nichts, was es mir wert wäre. Und selbst wenn, momentan ist mir die Lust echt vergangen. Das liegt aber an Lego selbst, denn die wollen (indirekt) mir vorschreiben, was ich kaufen soll und das mag ich nicht.

        • Ich kann deine Ausführungen durchaus nachvollziehen, möchte aber noch zu zwei Punkten etwas sagen:

          „Die 18+ Entwicklung“: Als ich aus meinen Dark Ages kam, habe ich immer wieder in den Kommentaren oft wütende AFOLs gelesen, die sich nicht beachtet gefühlt haben von LEGO, das da selbst immer wieder gesagt hat, es produziere nur für Kinder. Seit es 18+ gibt, gibt es nun ganz viele besorgte Menschen, die um das Angebot für die Kinder weinen. Ich kann aber keinerlei Ausdünnung im Angebot an die Kinder erkennen. Und ja, ich kenne die Vergleichsvideos von LEGO früher und heute, bei manchen Sets sehe ich das auch ein schlechteres Preis-Leistungsverhältnis heute, bei anderer (geschickter) Auswahl würde ich dagegen jederzeit zum heutigen Angebot greifen. Dass man ständig 100 Euro ausgeben muss für LEGO für die Kids, sehe ich in meiner kleinen Familie einfach nicht.

          Ich würde mir auch wünschen, dass verschiedene Markenartikel, die ich mir leiste, weniger kosten würde. Ich akzeptiere aber, dass ich für den Namen, eine (vielleicht auch nur gefühlte) Qualität, Kundenservice, emotionale Bindung, Kompatibilität (ich rede nicht nur von LEGO) mehr bezahle. Deshalb wähle ich aus, was ich mir leisten kann, und erfreue mich daran. Auch daran, dass ich (oder meine Kinder) nicht alles haben kann. Ich glaube als Mensch daran, dass ich dann das Süße wertschätzen kann, wenn ich nicht bei jedem Einkauf den Einkaufswagen voll mit Süßigkeiten stopfe.
          Ich habe früher schon nicht die großen LEGO-Sets bekommen, wir konnten oder wollten uns das einfach nicht leisten. Das Argument, jetzt sei alles so teuer, kann ich insofern persönlich und anekdotisch nicht nachvollziehen.

          Mir ist völlig klar, hier streiten zwei Anbieter, und zwar nicht nur vor Gericht, sondern auch um meine Meinung und ein Narrativ. Das ist okay, und dazu gehören harte Bandagen.
          Das heißt aber für mich nicht, dass ich jedes Argument von LEGO oder Johnny glauben muss. Ich weiß, dass sich Johnny mittlerweile von Lepin angewendet hat. Ich habe aber in dieser Zeit noch Videos von ihm gesehen und – ganz persönlich und sicher streitbar gesprochen – brauche deshalb von diesem Kanal keinen erhobenen moralischen Zeigefinger, sondern bewerte die Sorge um die Kinder (auch) als ein kalkuliertes geschäftliches Argument, weil der Preisvorteil momentan ja auf der Seite der Alternativen ist.

          • Man darf nicht vergessen, das er alle seine Lepin Videos (in meinen Augen indirekte „Werbevideos“) nicht von seinem YT Kanal gelöscht hat. Distanzieren sieht für mich ehrlich gesagt anders aus. In meinen Augen sind die QMAN Minifiguren ein Streitbares Thema.

    • Same here (naja fast)

      Ich würde mir wünschen dass Srtonewars zu den aktuellen Ereignissen einen Artikel bringen würde, denn zumeist sind diese gut recherchiert und sachlich formuliert.

      Was den Porsche betrifft, bei mir ist er nun auch von der Warteliste gestrichen, ich mag ihn aktuell nicht mehr kaufen.

    • Mich würd mal interessieren wie die Arbeitsbedingungen bei Qman, Xingbao und co. sind im Vergleich zum chinesischen Lego Werk. Und ob deren Steine mal vom TÜV geprüft worden sind. Einige Lepin und Wish Fakes waren ja schon mit giftigem Maschinenöl aus der Produktion überzogen.
      Bei guten Alternativen vom deutschen Hersteller Hubolino passiert das nicht, da gibts aber auch keine absurden Margen wie bei den Chinaimporten.
      Wenn sich rausstellt das es nicht an den bereits zu einem früheren Zeitpunkt beanstandeten minifiguren liegt und Lego das grundlagenlos gemacht hat sollte der Mann trotz dem seinem Bart von Lego entschädigt werden. Im selben Video sich über Lego zu beschweren eine Spendenaktion für Kinderheime zu bewerben (so nobel das Ziel ist) ist ein ziemlicher bluebrixx move, weil maximal manipulativ. Genau das nutzten z.B. radikale Trump und Qanon Anhänger die das Hashtag #savethechildten gekapert hatten um ihre seltsamen und teilweise gefährlichen Weltanschauungen durch das verbinden mit einem guten Zweck in ein positives Licht zu rücken. Johny hat außer seinem Bart zwar keine solche extreme Position aber das Mittel aus der rechten Propaganda Kiste nutzt man eigentlich nicht in einem solchen Video.

      Aaaaaußerdem … gehört das Thema hier garnicht hin laut Nettikette. Warum beschäftige ich mich schon wieder mit sowas?

      • Wow, das ist aber ziemlich viel (suggestive) üble Nachrede inkl. Trump-Vergleich und Bezug auf „rechte Propaganda“, während du gleichzeitig von Netiquette sprichst.

        Vermutlich hast du das Video nicht aufmerksam genug gesehen, sonst wüsstest du übrigens, dass die Steine auf Unbedenklichkeit getestet werden sollen im Rahmen der Aktion.

        Im Übrigen geht es bei der Aktion darum, ein lautes Zeichen zu setzen, damit Lego sich nicht wieder kommentarlos hinter Anwälten verstecken kann. Finde ich gut. Bisher habe ich kein Problem damit gehabt, wie Lego die eigene Marke geschützt und auf Provokationen eines selbsternannten Helden reagiert hat. Denn da waren sie meiner Meinung nach im Recht. Aber mit fragwürdigen juristischen Mitteln gegen Händler vorzugehen, weil das einfacher ist, als sich der Konkurrenz zu stellen? Das nicht das Fair Play, welches sie selber einfordern.

        Aus diesem Grund fehlt auch mir gerade die Lust, bei Lego einzukaufen. GWP hin oder her. Man kann auch als Lego-Fan die eingeschlagene Richtung an der rechtlichen und Produktfront sch***e finden und ich denke, das darf Lego auch zu hören/spüren bekommen.

        • Aber warum werden die Steine denn erst jetzt auf Unbedenklichkeit geprüft, also gezwungenermaßen, und nicht freiwillig bevor er überhaupt jemals etwas davon verkauft hat, besonders wenn die Sets doch auch an Kinder gerichtet sind?

          • Die Steine sind schon getestet worden und exakt die gleichen wie Lego. Aber weil Lego immer wieder in den Schreiben Sicherheitsbedenken äußert will Thorsten sie nochmal in Deutschland testen lassen. Das ist eigentlich total unnötig und soll Lego auch den letzten Wind aus den Segeln nehmen

          • Und wo kann man das nachlesen, muss doch irgendein Zertifikat oder sonst was davon geben? Cobi schreibt das z.B auch auf die Webseite und wirbt mit der Prüfung durch den TÜV.

          • Hier findet sich die Aussage, dass Qman geprüft ist: https://www.qman-bricks.de/fragen-und-antworten

            So ohne weiteres bekommst du – gewerblich – doch auch kein Spielzeug nach Deutschland ohne, dass es geprüft ist. Abgesehen davon: Völlig bescheuert sind Chinesen nun auch nicht und vergiften ihre Nachkommen. ABS ist nen verdammt billiger Rohstoff.

          • Können wir statt von „den Chinesen“ bitte von den „in China ansässigen Herstellern“ o.Ä. reden? Ich finde das recht irritierend, egal ob die Aussage jetzt positiv oder negativ ist. Danke.

          • Glaubt Ihr allen Ernstes, dass LEGO das nicht schon längst an die ganz große Glocke gehängt hätte, wenn wirklich in irgend einem alternativen Klemmbaustein Giftstoffe gefunden worden wären… Die haben sicher schon 100 Tests gemacht und nie was gefunden, sonst wüssten wir das. Das wäre ja ein gefundenes Fressen für LEGO und ein schlagkräftiges Argument gegen die Alternativen.

          • Da die Sets schon lange vorher getestet werden, hier ändert sich nur der Ort um Lego dem Wind aus dem Segel zu nehmen.
            Ich kenn das eigentlich auch nicht, das Firmen ware nach dem Export neu testen lassen oder am Hauptsitz mehr als alle Jahre ne stichprobe – das geschieht an der Quelle damit man reagieren kann.

    • Was ist denn QMAN für eine Firma? Eine chinesische Ausbeuterfirma wie viele andere auch? Finde es witzig, wie sich viele von ihrer selbsternannten Pest jetzt der Cholera zuwenden wollen…

      • Ich warte erstmal ab, Lego wird das nicht grundlos gemacht haben, wenn man sich die QMAN Figur anschaut, dann hat die eine Kopfform ähnlich einer Friends Figur und der Rumpf Arme und Beine sind nicht so weit weg von einer Lego Minifigur wie viele denken. Daher abwarten.

      • Das finde ich an der Nummer auch immer so absurd. Die kleinen sympathischen Familienbetriebe aus Fernost, die aus reiner Herzensgüte günstigere Sets für ärmere Familien anbieten. Und sie stehen auch voll hinter den YouTubern und kleinen Händlern, einfach weil sie den kleinen Mann und die Fans zu schätzen wissen. Was für noble Firmen! Bei dieser ganzen sinnsolen Farce und Anfeinderei kommt am Ende nur einer aus dem Lachen nicht mehr raus, und das ist Xi Jinping.

        • Quasi jede Firma ist ne Ausbeuterfirma. Hast du irgendeinen Beleg, dass Qman schlimmer wäre als Lego oder sonst wer? Lego hat dort (in China) auch entsprechende Fabriken. Und hier gehts im Prinzip nicht um die Geschäftspraktiken in China, sondern darum, dass ne relativ kleine Firma (Steingemachtes) von Lego mit nicht wirklich fairen Geschäftspraktiken angegriffen & auf mehrere Jahre quasi nicht mehr arbeiten kann, ohne dass ihnen was illegales nachgewiesen wurde!
          Qman hilft Steingemachtes natürlich nicht aus reiner Herzensgüte, das behauptet vmtl. auch niemand. Die machen das, weil Steingemachtes (Johnny/Thorsten) der Generalimporteur ist & sie sonst den Marktzugang verlieren würden. Was die Argumentation zum Thema „Kinder können es sich sonst nicht leisten“ angeht: Das ist u.a. Johnnys Motivation – und doch irgendwo auch Realität. Viele Familien können es sich nicht leisten, derartige Summen für Lego auszugeben. Firmen/Konzerne wollen immer größtmöglichen Profit machen, da ist Lego keine Ausnahme und natürlich auch nicht Qman.

          Und was die Figur angeht: Beim allerbesten Willen, irgendwo sind das noch Repräsentationen von Menschen. Unendlich viele Variationsmöglichkeiten gibt es da schlicht nicht. Kein halbwegs normaler Mensch verwechselt ne Qman Figur und ne dänische Legofigur. Und wenn Lego der Meinung ist, dass das Kunstwerk Lego-Minifigur (jep, es geht hier um „Kunst“ in dem konkreten Fall), dann hätten sie auch andere Möglichkeiten gehabt, das zu klären (vor Gericht, aber z.B. ohne Grenzbeschlagnahmung, die faktisch einem Berufsverbot gleich kommt, u.a. da Thorsten darüber auch sämtliche Transportversicherungen und Co. verloren hat).

          Was nu der chinesische Staatschef damit zu tun hat, dass in Deutschland ein kleines Familienunternehmen von nem dänischen Konzern angegriffen wird – das bleibt vmtl. dein Geheimnis :).

          • Ich habe auch weder zu Johnny’s Situation noch der Minifiguren 3D-Marke etwas gesagt in obigem Kommentar. Sicher ist das für ihn blöd mit dem Container, da hätte ich auch die Schnauze voll von LEGO und es mag sein, dass LEGO da etwas zu sehr in die Vollen gegangen ist, dazu warte ich auf Berichte von etwa StoneWars. Ich weiß auch, dass er das in gewissem Maße als Mission begreift, Spielzeug günstiger verfügbar zu machen und die Redlichkeit dessen sei ihm hier auch geglaubt.

            Worauf ich mich bezog, ist ebendiese, im beantworteten sowie in deinem Kommentar angesprochene, Tatsache dass keine Firma wirklich lupenrein ist und die zu beobachtende Flucht vor dem bösen Monopolkonzern zu Firmen, die es in keinster Weise anders machen würden. Aber für mich haben auch viele dieser ganzen hochgelobten Alternativhersteller doch tatsächlich mehr Dreck am Stecken als LEGO. Zu QMan speziell kann ich da aber nichts sagen. Mag sein, dass die astrein sind. Mein Respekt für bestimme Alternativhersteller wurde jedoch auch schon enttäuscht. Was sie aber wohl auszeichnet ist ihr Preis (und der kommt eben beim besten Willen nicht von ungefähr) und dass sie die heißgeliebten Burgen und Züge anbieten. Und eben deshalb halte ich auch die moralische Aufladung und Instrumentalisierung von Waisenkindern um diesen Krieg zwischen kapitalistischen Unternehmen auszutragen für recht problematisch, auch wenn Johnny hier vor allem um seine Existenz kämpfen muss und ich ihm auch glaube, dass er den Waisenkindern ihr Spielzeug gönnt (es wird jedoch genug andere geben, die Luftsprünge machen, wenn LEGO die Container dann auch einkassiert).

            Und ja, die Chinesische Regierung hat mit LEGOs Aktion rein gar nichts zu tun. Glücklicherweise hat das auch niemand behauptet.

          • Danke für die Antwort. Das mit den Figuren war tatsächlich auf Sven bezogen – hatte nur keine Lust, mehrere Nachrichten zu schreiben & da er auch in dem Baum mit dabei ist, hielt ich das für ok.

            Was genau meinst du denn konkret mit „Dreck am Stecken“? Geklaute Mocs/Modelle? Kopien? Schlechte Verarbeitung? Im Klemmbausteinmarkt ist viel Entwicklung vorhanden und sukzessive verbessert sich dabei mehr und mehr. Ich bin mir aktuell nicht sicher, ob Qman in der Vergangenheit – damals als Enlighten – auch Sets kopiert hat. Fakt ist aber, dass sie es nicht mehr machen und das schon seit einiger Zeit. Natürlich kann man denen jetzt das ganze für immer vorwerfen. Ich mag Resozialisation & wenn sie sich jetzt an die Regeln halten, ist es doch wunderbar. Wir sollten/dürfen auch nicht vergessen, dass es in anderen Ländern andere Regeln gibt/gab und sich die Hersteller erstmal an diese zu halten haben (als sie noch nicht nach Deutschland exportierten, für Zwischenhändler können sie ja nicht wirklich was). Das ist jetzt natürlich anders :).

            Thorsten ist da übrigens einer, der sich da sehr intensiv bei den Firmen dafür einsetzt, z.B. Mocs nicht zu klauen, sondern sich mit den Moccern zu einigen. Und es geht schon lange nicht mehr nur um den einen Container. Falls Lego nicht plötzlich den Einspruch akzeptiert (aufgrund des öffentlichen Druckes eventuell?), dass Johnny für den Verlauf des Gerichtsverfahrens auf ner schwarzen Liste beim Zoll steht, jeder Container kontrolliert wird (zusätzliche Kosten), die Container auf Zuruf von Lego festgehalten werden (zusätzliche Lagerkosten) und er schlicht und ergreifend keine Ware bekommt. Dazu kann er sich nur, weil Qman in die Breche springt (aus egoistischen Motiven) einen vernünftigen Anwalt leisten – würde aber selbst wenn er gewinnt auf riesigen Kosten sitzen bleiben.
            Das ganze ist natürlich legal von Lego, zeigt aber in meinen Augen eine eklatante Schwäche unseres Rechtssystems: Wer Geld hat, kommt z.T. leichter an sein/ihr Recht. Am Ende, was bringt es Johnny denn, wenn er Recht bekommt, aber pleite ist?

            Zu dem Thema Konzerne, jep, da stimme ich dir zu, dass da kein Konzern nett ist. Ne kleine Firma wie z.B. Steingemachtes darf ich aber sympathisch(er) finden, oder? 🙂

            Was die Spendenaktion angeht. Ich finde es absolut toll, dass aus einer absoluten Frustration über die Aktivität von Lego was positives gemacht wird. Etwas, was über kritischen Mails hinaus geht. Als Symbol, da ja Lego auch die Kinder immer mit reinzieht (ala: Gefährdung usw. usf.), und dass es eben nicht nur Internetleutz gibt, die was sagen, sondern dass da auch wirklich Willen dahinter steckt. Du magst es als Instrumentalisierung sehen – ich bin mir sehr sicher, dass es den Kids am Ende egal ist und sie sich einfach darüber freuen werden, dass sie haufenweise Legosteine, hust Klemmbausteine, bekommen. Allemal besser als zu nem Shitstorm aufzurufen o.ä. :). Und bei inzwischen weit über 200k ist das doch für alle gut. Wenn Lego so vollkommen wahnsinnig sein sollte, die Container beschlagnahmen zu lassen – beim allerbesten Willen, dann ist denen echt nicht mehr zu helfen. Kann ich mir aber auch echt nicht vorstellen. Und traurig wäre es auf alle Fälle :(. Ich bin mir dabei echt sicher, dass es ihm zu 100% darum geht, ein Zeichen zu setzen („Wir sind viele, die das doof finden, was Lego gerade macht“) und er das mit was positiven – Kinder können spielen – verbinden will.

            Und zu China: Weshalb dann deine Anspielung auf Xi?

          • Eine Bitte an alle, speziell Fantasy und Rauy: Eigentlich ist diese ganze Diskussion hier schon völlig offtopic und wir müssten sie lt. unserer Netiquette unterbinden. Wir verstehen aber, dass das gerade ein heißes Thema ist und haben das bisher deshalb laufen lassen. Aber lasst es bitte nicht ausufern und fangt vor allem nicht an, auch noch eine politische Komponente mit rein zu bringen. Dann ist hier nämlich ganz schnell Schluss.

          • Das war aber bei dem Satzbau keine echte Frage, sondern eine rethorische Frage. Und damit absolut daneben, weil du ja – wie du selber indirekt in dieser Antwort zugibst – überhaupt keine Ahnung zu den Verhältnissen hast.

            Wenn du denkst, daß Lego in China oder Dritte-Welt-Ländern „netter“ produziert, bist du doch sehr naiv oder verblendet.

          • @Jens: Meinungsverschiedenheiten sind ok, aber bitte werde nicht persönlich. Danke 🙂

    • Ich bin auch sehr dafür, dass sich Stonewars doch bitte noch sehr ausführlich dazu äußert, dass Du nun keine LEGO-Bestellung abschickst, sondern Du dein Geld spendest.

      • Ich blicke hier nicht mehr durch, ist das die Antwort auf meinen Kommentar? Geld spenden für eine gute Sache ist immer prima, aber dazu braucht sich Stonewars nicht äußern. Ich denke auch inzwischen, dass sich Stonewars gar nicht mehr zu äußern braucht, eine eigene Meinung kann sich nämlich jeder jetzt schon bilden. Da es sich hier um eine Lego Fan- und Werbeseite handelt, wird nicht viel dabei rumkommen. Hier wird ja nicht einmal die Spendenaktion beworben oder darauf hingewiesen. Das liegt möglicherweise daran, dass man auf Lego angewiesen und nicht gänzlich unabhängig ist. Das kann ich auch verstehen, aber dann sollte man es auch dazu sagen. Die Kommentare hier lassen ja vermuten, dass viele Besucher hier denken, dass Stonewars eine neutrale Seite ist.

        • Bitte halte Dich mal ein bisschen mit den Unterstellungen gegen uns zurück, ok? Lukas hat bereits mehrfach angekündigt, dass wir uns dem Thema noch widmen werden. Und zwar tun wir das, nachdem wir uns in Ruhe eine eigene Meinung dazu bilden konnten, und jetzt haben auch wir erstmal Wochenende, wenn Du gestattest. Dass wir eine LEGO Fanseite sind, betonen wir immer wieder, es steht sogar als erster Satz bei „Über StoneWars“. Das heißt aber nicht, dass wir nicht kritisch berichten werden, falls wir dies für angebracht halten, denn wir sind Fans des Produkts LEGO, nicht zwangfsläufig von allen Entscheidungen des Unternehmens LEGO.

          • …und wir tun das, NACHDEM alle Beteiligten Zeit hatten, unsere Nachfragen zu dem Thema zu beantworten. Bisher haben weder Thorsten, noch LEGO unsere Nachfragen beantwortet. Ist ja auch klar, es ist schließlich Wochenende.

            Es besteht für keinen Beteiligten die Gefahr, das Video von Johnnys World zu verpassen. In der gesamten Klemmbaustein- und LEGO-Welt wird gerade nichts anderes diskutiert, Youtube ist voll davon und jeder Hans hat dazu schon seine Meinung innerhalb von weniger als 24 Stunden geäußert. Also gesteh uns bitte zu, das wenn wir das Thema aufgreifen, das wir es bitte gründlich tun wollen. Und zwar mit Gelegenheit für alle Beteiligten, etwas dazu zu sagen.

            Ihr glaubt gar nicht wie sehr mir als Blogbetreiber diese Anspruchshaltung die Tage gerade versaut. Ich mache heute gefühlt nichts anderes, als Unterstellungen in Kommentaren und vor allem per E-Mail zu beantworten, warum wir dieses und jenes nicht berichten und warum wir dieses und jenes nicht in den Kommentaren freischalten würden. Wo hier mal jeder für 5 Minuten seine schlechte Laune in den Kommentaren ablässt, bedeutet das für mich, den ganzen Tag nur Vorwürfe in Mails zu lesen. Wenn scheinbar jeder hier einen besseren/aktuelleren/faireren Blog aufziehen kann, dann tut das doch bitte! Das Internet ist frei für jeden verfügbar, WordPress zu bedienen ist kein Hexenwerk. Kündigt einfach eure sicheren Jobs und macht das 7 Tage die Woche, ich wünsche euch von Herzen viel Erfolg.

          • Es tut mir leid, ich entschuldige mich ernsthaft für meine Ausführungen. Natürlich möchte ich nichts unterstellen, schon gar nicht so krass und direkt, wie ich es getan habe. Im Konjunktiv bzw. mit dem Zusatz „der Eindruck ist bei mir entstanden“ wäre es fairer gewesen. (Trotzdem: Zeit mir mal einen Artikel, bei dem ihr ein Lego-Set so richtig verreißt, a la „Das war wohl nichts“)

            Darüber hinaus möchte ich noch loswerden, dass es durchaus auch bei mir angekommen ist, dass ihr sehr viel Wert und Arbeit in eine freie Meinungsäußerung steckt. Das ist an Tagen oder Wochenenden wie dieses sicher ein riesiges Problem und es tut mir auch wirklich leid, dass ihr dadurch so viel Arbeit habt. Wenn ich mir jetzt noch vorstelle, dass man Familie und Kinder hat und man eigentlich mit denen am Wochenende was unternehmen wollte, dann ist das die Hölle. Das wäre für mich undenkbar. (Ich würde wohl alle Kommentarfunktionen für 48 Stunden offline nehmen.)

        • Jupp, schließlich wollen sie nicht ihren Status als anerkanntes Fan-Medium verlieren. Oh, halt…

          Und diese Spendenaktion unreflektiert ertsmal zu verlinken und dann eine Woche später einen fundierten Artikel zu schreiben, wie man das zu finden hat, wäre doch sehr unüberlegt und käme wohl eher einer, naja, unparteiischen Werbeseite gleich.

        • Auch hier meine Bitte: Es ist ok, dass Du von LEGO angefressen bist und das auch entsprechend kommunizierst, aber bitte hör auf, andere Kommentator:innen „anzuzicken“. Danke.

      • Warum sollten wir das tun? Es gibt doch bereits eine Spendenaktion und den Kindern ist es sicher egal, ob Lego oder Qman drauf steht. Was versprichst Du Dir davon?

    • Vidiyo ist auch so eine Sache. Ich finde es krass, was Lego bedrucken kann: Fliesen ohne Ende, Arme und Beine … und bei einem 400 EUR Set sind lieblose Figuren und Aufkleber ohne Ende dabei. Ich rede von der Winkelgasse.
      Ich war echt erstaunt, wie klasse und fantasievoll die Vidiyo Figuren aussehen, aber ich warte da definitiv noch auf Angebote, denn das Thema reizt mich gar nicht und wie oben geschrieben, hab ich aktuell auch keine Motivation mir originale Legosteine zu kaufen.

      • Ich habe es mir vorgenommen Vidiyo mit meiner Nichte auszuprobieren, die ist zwar etwas zu jung um in die Zielgruppe zu passen aber einfach mal so als zum Ausprobieren.
        Ich hab so richtig Bock auf LEGO Steine.

  5. och die einzigsten 2 sachen die für mich aktuell intressant wären kann ich nicht mal bestellen, das wär der bonsai und der Blumenstrauß
    Schade

  6. Danke für die Auflistung – ihr gebt euch immer so viel Mühe! 🙂

    Trotzdem werde ich das GWP an mir vorüber ziehen lassen – bin zu sehr ernüchtert von LEGOs Aktionen… nicht zuletzt, weil ich mich mal wieder mit dem Support in Verbindung setzen muss und mich in Folge abermals wegen der Bezahlung meiner Bestellung rumärgern darf! 😡 Ich überleg es mir jedenfalls, ob ich nochmal dort bestellen will…

  7. Ich hab mir das Laternenfest gegönnt. Mit den Steinen von Pick a Brick hat es auch problemlos mit dem GWP geklappt. Den Berg von Monkeykid finde ich auch gut, genauso wie das Hauptquartier. Der Rest der Reihe kann mich leider nicht locken.

  8. Bei mir wird’s die Barracuda Bay, bevor mir die noch irgendwann entgeht… Ich hab ja immer noch die wirre Hoffnung, dass meine Wunschliste irgendwann mal schrumpft *lol*

  9. Top, mit den Ninjago Gardens bestellt. Freu mich!
    Bin nur etwas unruhig, weil die Bestellung immer noch nicht im Profil angezeigt wird bzw. noch keine Bestätigung kam. Aber Geld ist abgezogen und ging anscheinend durch. Mal gucken. 😉

    • Gleiche Bestellung bei mir. Habe nicht lange nach einem Auffüller suchen müssen. Wurde gleich als Vorschlag angezeigt und passt ganz gut dazu.

  10. Sehr gute Auflistung. Einmal eine Runde Monkie Kid, mit Foodtruck, Pferdmotorrad, Brickhead und einem Polybag.
    Lustige Dinge und ein Flugzeug.

  11. Hab auch das Laternenfest, und um über die 100 Euro zu kommen, noch den Donald Duck Brickhead genommen. Freue mich schon auf die Sets. Bei einem solch schönem Set, das nur für 8 Tage verfügbar ist, musste ich direkt zuschlagen.

  12. Ich wollte das 80107 Lattern Festival, aber es ist nicht für die Tschechische Republik verfügbar, es ist schade. Also habe ich Ginger House und Amelia Erhart. Danke Team Stonewars. Susan

  13. Ich habe die Schmiede über Euren Link bestellt. Danke für die täglich aktuellen Lego News. Für mich ganz klar der Lego Newsblog Nr.1

  14. Wollte gerade bestellen da sehe ich dass das Frühlingslaternenfest ausverkauft ist aber auf der Bestellung ist sie noch zu sehen… Kann ich jetzt trotzdem bestellen und es kommt später an oder ist alles weg also das GWP auch nicht?

  15. Hat Lego für die Schweiz und Deutschland unterschiedliche Lager? Während das Laternenfest bis vorher im D-Shop lieferbar war, war es im CH-Shop definitiv nicht. Beim Ideas Dinosaurier 21320 zB. genau umgekehrt :/

    • Ich denke das ist garantiert so. Die Schweiz gehört ja nicht zur EU, weshalb es wahrscheinlich einfacher ist alles für die Schweiz in einem schweizer Lager zu haben und dann von dort aus zu versenden.

  16. Ich habe auch schon zugeschlagen. Bei mir wurde es die Ideas Schmiede. Neben dem Earhart GWP gab es auch noch ein free mystery polybag dazu, so steht auf der Bestellbestätigung. Bin mal gespannt welches Polybag das sein soll.

  17. Habe die Mondlandefähre 89€ (nicht in der exclusiv Liste?) und die Goldfischbrickheadz geholt. @Stonewars Das Straßenklebeband ist schon länger ausverkauft.

  18. Die Krokodils-Lok hat es mir angetan und Der Geburtstagskuchen geht auch immer 🙂 Ausserdem konnte ich meine VIP Punkte mal seinsezten. Vielen Dank für die Auflistung. Das hat mir bei der Kaufentscheidung geholfen. Die Cookies habe ich auch auf der Lego-Shop-seite akzeptiert 🙂

  19. Hallo zusammen,

    eigentlich wollte ich ja heute nichts kaufen. Ich brauche nix, das GWP ist auch nicht so meines und ich dachte ich schlafe einfach mal durch.

    Dann wache ich heute um 08:27 Uhr auf, denke „das GWP gibt es ja noch“, stöbere so rum im Lego shop und kaufe dann die Krokodil + Schlüsselanhänget + GWP.

    „Warum tut er das“, fragt ihr euch?
    Das frage ich mich auch:)

    Schönen Samstag

  20. Meine Bestellung inklusive der VIP Münze wurde storniert, jetzt ist der Gutscheincode für die Münze ungültig? Gibt es da noch eine Möglichkeit an die Münze zu kommen? Die 1.000 Punkte habe ich ja trotzdem bezahlt?!

    • Richtig ärgerlich! Was hast du bestellt? Und du hast das entsprechende Set noch nie bestellt, auch nicht mal bestellt und dann storniert? Du kannst dich da nur an den Kundenservice wenden, es gibt aber auch Geschichten, dass man dann nur die Punkte und ggf. eine Entschädigung erhält. Ich drücke die Daumen!

      • Ich habe jetzt angerufen, die haben mir die Münze für 10 Euro neu bestellt (ist immer noch günstiger wie auf eBay), dafür habe ich die VIP Punkte aber nicht zurück bekommen.

        Also das doppelte für die Münze gezahlt, aber immerhin bekommen 😀

  21. Ich hab das Frühlingslaternenfest und eine Minifigur bestellt. Zudem noch den VIP Code für die Octan Münze eingelöst und das GWP ist auch im Warenkorb gelandet. Heute morgen seh ich dann, dass die Bestellung storniert wurde, weil ich angeblich die zulässige Höchstmenge für das Laternenfedt überschritten habe. Das kann aber nicht sein, weil ich es bislang noch nicht bestellt hatte und heute nur eins bestellt habe. Das ätzende hieran ist, dass ich die Münze jetzt wohl nicht mehr bekommen werde, da der Code, trotz Stornierung, nicht mehr verwendet werden kann, und der Kundenservice heute, trotz anderer Angave auf der Legoseite, gar nicht erreichbar ist. Im Winter hatte ich so ein Fall schon mal, damals hatte ich den VIP Schlüsselanhänger eingelöst und man sagte mir, dass man auf die VIP Zugaben im Kundenservice keinen Zugriff habe. Daher glaube ich auch nicht, dass ich diesmal die Münze bekomme, sondern nur die Punkte zurückerhalte und evtl. noch ein paar Punkte on top bekomme. Die Münze fehlt dann aber und macht die ganze Sammlung überflüssig und bei den Marktpreisen bin ich auch nicht gewillt sie nachzukaufen. Das ärgert mich schon ziemlich, weil es komplett unnötig und überflüssig ist und es sich ganz offensichtlich um einen Fehler im Bestellprozess von Lego handelt.

    • Das kling übel – tut mir leid für dich.
      Wenn du nicht bereit bist die Münze teuer zu kaufen und deine Sammlung keinen Sinn mehr macht, dann verkaufe doch deine erste Münze. Dann hast du hoffentlich etwas Profit als Trost.
      Ich glaube, die Münzen sind sowieso etwas überbewertet. Es scheint eine neue Art der „Lego-Bitcoin“ zu sein 😉

    • Hast du es schon probiert, den Kundenservice anzurufen? Ich meine, dass ich vor einiger Zeit an einem Wochenende angerufen und nach ewig langer Warteschleife jemanden erreicht hatte.

    • Ich habe um 0.01 Uhr das Chinesische Laternenfest mit dem Brickhead Set Rentier und Elfen bestellt. Erst Bestellbestätigung erhalten. Kurze Zeit später Stornierung der ganzen Bestellung weil ich das Rentierset vor Weihnachten schon 5x zum Verschenken bestellt hatte. Dann Versuch einer neuen Bestellung des Chinesischen Neujahresfest. Und na klar um 0.30Uhr vorübergehend nicht auf Lager. Sehr ärgerlich.

    • Ich hatte genau das selbe Problem und habe jetzt angerufen, die haben mir die Münze für 10 Euro neu bestellt (ist immer noch günstiger wie auf eBay), dafür habe ich die VIP Punkte aber nicht zurück bekommen.

      Also das doppelte für die Münze gezahlt, aber immerhin bekommen 😀

      • Hast du da heute angerufen? Ich hab es heute zwischen 9 und 12 dreimal versucht: da kam immer die Ansage,dass die Leitungen geschlossen seien und erst Montag wieder geöffnet sind.

  22. Nachdem ich schon kräftig beim JB Jubiläum zugegriffen habe, konnte ich nun trotzdem nicht wiederstehen und hab zur schönen Schiede gegriffen. Diese Legosucht… 😩😂
    Ein Mystery Polybag ist in meiner Bestellbestätigung nicht aufgetaucht 🤔

    PS: Wie ihr mit dem aktuellem Thema (Jhonny) umgeht finde ich super. 👍 Wenn ich schon wieder lese „ich bestelle nichts mehr bei Lego“ kann ich nur mit dem Kopf schütteln.
    Ich weiss nicht warum die Leute glauben Lego wäre ein unternehmen das seine Konkurrenz einfach agieren lässt und freundlich zu jedem sein sollte.
    Nur weil sie Spielzeug herstellen?
    Lego ist ein Milliarden-Unternehmen und tut das was solche Unternehmen machen: Geld verdienen, wachsen und sich den Markt sichern. Naja ich red mich schon wieder in Rage 😅

    • Ich kann immer nur den Kopf schütteln wenn ich lese „ich bin seit meiner Kindheit Fan aber ab heute kaufe ich nichts mehr bei denen weil…“
      Aber gleichzeitig absolut keine moralischen Bedenken bei der oft hart am Rande der Legalität agierenden Konkurrenz zu kaufen.
      Genau mein Humor!

      • Genau mein Humor ist es, wenn manche Leute die Pervertierung des ansich durchaus sinnvollen 3D-Markenrechtes durch den dänischen Klemmbausteinhersteller gutheißen. Letztendlich ist es aber jeden selbst überlassen, ob und durch wen er sich beeinflussen lässt. Oder ob er für ein derart lumpig umgesetztes Set mindestens 100 Euro im Onlineshop lässt, welcher eine echte Zierde für ein milliardenschweres Unternehmen ist, welches sich wider besseren Wissens immer noch gern als liebenswürdiges und rechtschaffendes Familienunternehmen geriert. 😉

        • Jetzt wird es aber wieder sehr generell und wenig zielführend (und ehrlich gesagt auch in der Wortwahl zunehmend kämpferisch). Vielleicht können wir diesen Aspekt der Diskussion, die man unter vielen anderen Beiträgen hier auf StoneWars (leider) nachlesen kann, einfach jetzt mal pausieren.

        • Falls du mich meinst…
          Ich finde die Aktion von LEGO auch nicht gut aber soll ich jetzt deswegen mein Hobby aufgeben oder mich an Hersteller wenden die selbst genug Dreck am Stecken haben, nur weil diese angeblich fairere Preise aufrufen?
          Nö!

          • Nein, musst du selbstverständlich nicht. Auch ich werde weiterhin das kaufen, was mir gefällt. Egal ob nun vom dänischen Klemmbausteinhersteller oder anderen Klemmbausteinherstellern, wobei mich die Meinung darüber, was der dänische Klemmbausteinhersteller für legal oder illegal hält einfach nicht interessiert. Mir persönlich gefällt dieses Flugzeug z.Bsp. absolut nicht. Und wenn ich dann noch wie erwartet diverse Kommentare in Bezug auf den grottigen Onlineshop lese. 😉 Muss aber letztendlich jeder für sich entscheiden. Den Hotrod im letzten Jahr fand ich ganz gut. Den habe ich mir aber erst geholt, als der Onlineshop einen lukrativen Schluckauf hatte zusammen mit dem Hogwartsschülerpack.

      • ..zumal Johnny bis heute immer noch eine Anleitung zum Lepin-Kauf auf seine Kanal hat und damit indirekt (über Werbung) Geld mit Plagiaten verdient.

        • Das ist doch völlig zusammenhangslos. Damit ist sein Kanal halt angefangen, er hat in seinem Geschäft aber nie was damit zu tun gehabt.
          Er war übrigens auch einer der ersten die darauf hingewiesen hat, bei geklauten MOCs immer das Handbuch noch nach zu kaufen um den MOCer zu unterstützen.
          Auch in seinem Laden steht der Fokus durchaus auf Kinder, das ist nicht nur dahergeredet und daher auch glaubhaft. Wobei ich für meine Kids eigentlich immer weiterhin Lego gekauft habe.

          Wenn die einzige moralische Verteilung für Lego, aber die alten Lepin Videos sind, dann halte ich das eher für schwach. Die Aktion ist IMO total daneben, aber ich bin gerne bereit das fachlich zu diskutieren.

          Ach ja zum Thema GWP, hätte ich mir gerne mit dem Porsche gekauft, aber auch meine Lego Käufe sind erstmal auf on hold bis die Sache geklärt ist.

          • „Damit ist sein Kanal halt angefangen, er hat in seinem Geschäft aber nie was damit zu tun gehabt.“
            Der Kanal hat die gleiche Adresse wie das Geschäft. Da ich nicht davon ausgehe, dass Herr Klahold in seinem Geschäft lebt, handelt es sich um eine Geschäftsadresse. Weiterhin wird der Kanal mittlerweile eindeutig gewerblich genutzt. Insofern unterstelle ich einen Zusammenhang. Er hätte ja auch entweder einen neuen Kanal gründen können oder die fraglichen Inhalte löschen. Beides ist unterblieben. Er erhält somit Werbegelder für Videos zum Bezug von Plagiaten.

            „..bei geklauten MOCs immer das Handbuch noch nach zu kaufen um den MOCer zu unterstützen.“
            Finde ich absolut nicht sinnvoll. Dem Eigentümer wird das Recht genommen selbst über die Verwertung seines Werks zu entscheiden. Ferner ist auch nicht sichergestellt, ob eine Zahlung geleistet wurde. Er trug somit zur Verbreitung (gegen den Willen des MOCers) bei. Er hätte ja auch von jeder verkauften Einheite einen fixen Betrag an den Designer spenden können. Das hat er nie vorgeschlagen. Ihm ging es darum die Ware zu verkaufen und dabei das sein Gesicht zu wahren. Ich unterstelle, dass ihm die Belange des MOCer letzendlich egal waren.

            “ Die Aktion ist IMO total daneben, ..“
            Findest du? Herr Klahold tritt als Genrealimporteuer für Deutschland oder sogar für Europa auf. Das heißt, er ist als zentraler Organisator für die Wareneinfuhr eines Händlerverbunds verantwortlich. Das bedeutet auch, die Haftung und Rechtsrisiken zu übernehmen. Die Probleme waren erwartbar – zumal das nicht die erste Beschlagnahme vom Zoll war. Ferner haben wir auch keine Kenntnis, ob die Waren nicht doch wieder freigegeben werden. Auch hier geht es um Geschäftsinterssen. Generell frage ich mich, warum solche Verfahren in der Öffenlichkeit ausgetragen werden müssen.

            Zum Schluss noch eine generell Bemerkung:
            Wir wissen beide wie gut Rechte in China durchgesetzt werden können. Was spricht dagegen mögliche Ansrprüche seitnes Lego wirksam in Europa einzufordern? Ist billiger und dauert nicht solange.

            Ich persönlich kann nicht nachvollziehen, dass du deine Käufe zurückstellst. Ich glaube nicht, dass dich das in anderen Bereichen deines Lebens stört.
            Hier treten ein Generalimporteur und ein Unternehmen auf professioneller Ebene und mit geschäftlichen Interessen gegeneinander an.

    • Ich weiß, der Artikel ist eigentlich die falsche Stelle dafür, aber man hat ja doch den Drang sich mit anderen Auszutauschen über diese heißen Eisen.
      Ich persönlich mag diese großen Firmenkonstrukte generell auch nicht deshalb arbeite ich bewusst nicht bei so einer Firma, ich bin aber auch in der guten Lage mir das aussuchen zu können. Dabei geht es aber bewusst nur um mich und meinen Einfluss in einer Firma, ich hab halt keinen Bock in so einem Laden nur eine Nummer zu sein die Soll X schaffen muss. So handhabe ich das auch bei den Produkten die ich kaufe, ich schaue auf mich und kaufe das was mir gefällt und solange ich das nicht bei irgendwem kaufe der Menschenrechte mit Füßen tritt oder dem Urheberrecht egal ist kann ich das moralisch für mich ganz gut rechtfertigen.
      Lego ist natürlich auch so ein großer Laden.
      In so einem großen Firmenkonstrukt ist es aber auch so, dass der der ein schönes Set entwirft eben auch keinen Einfluss mehr darauf hat was irgendwer in der Rechtsabteilung macht. Soll man deswegen dessen Arbeit nicht würdigen obwohl einem seine Arbeit gefällt und es mich selbst auch erfreut?
      Ich habe auch keine Lust mich füralle recht unwichtigen Probleme auf dieser Welt verantwortlich zu fühlen und diese Lego Händler Ding gehört für mich zu den relativ unwichtigen First World Problemen.
      Ich finde das Johnny hier Unrecht getan wird von Lego und man sieht hier ganz schön, dass wir natürlich in einem Rechtsstaat leben, dieser aber eben auch so seine Tücken hat und die Großen einen Vorteil haben ohne Recht zu haben zu müssen. Im Endeffekt gehört das aber mit zum Spiel der Marktwirtschaft. Klar geht es auch bestimmt um Existenzen aber das ist nunmal das Risiko das man hat wenn man Importeur wird.
      Interessant finde ich dieses Spiel allerdings schon zu beobachten 😉

      • Ob Johnny hier Unrecht getan wird ist ja noch sehr spekulativ! Zumal wenn ich mir die Qman Sets angucke verstehe ich schon warum Lego dagegen vorgeht! Vor allem die „Friends“ ähnlichen Sets halte ich doch für sehr fragwürdig, aber, da hast du recht, das müssen andere klären!

      • Johnny wird „Unrecht“ getan weil er als Generalimporteur nun mal der rechtliche Ansprechpartner für diese Produkte in Europa ist. Und das wurde ihm nicht aufgezwungen, dass hat er selbst für sich so entschieden. Hier kämpfen ein europäischer Großkonzern gegen mehrere chinesische Großkonzerne. Mehr nicht. Und dabei kämpfen beide Seiten mit allen Mitteln. Es sollen doch nich alle so tun, als
        ob die chinesischen Großkonzerne alles Menschenfreunde sind. Lego geht ja z.B auch nich gegen Cobi vor. China regelt mit seinem halbkomunistischem System ganz genau, was im heimischen Markt passiert. Jede Firma muss sich dem unterordnen. Sinnvoll wäre eine Spendenaktion gewesen bei der heimische Produkte an Kinderheime verteilt werden. Es muss ja kein Lego sein. Aber jetzt werden für 200.000€ qman-Produkte gekauft, mit denen Johnny dann auch seinen Jahresumsatz erhöht. Total selbstlose Aktion. Wenn ihr spenden wollt, dann bitte an Kinderheime /Hospize direkt. Dann können Sie selbst entscheiden, welche Spielzeuge sie kaufen möchten. Das wäre ehrlich und selbstlos.

  23. Und wer glaubt, dass andere Klemmbausteinhersteller und Vermarkter alles für umme machen und alles Wohltäter sind, der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet….

    Btt
    Ärgere mich, dass die Razor Crest seit paar Tagen nicht bestellbar ist. Hätte gut gepasst zum roten Flieger…

    • Ich denke, dass vielmehr eine gescheite Preisgestaltung erwartet wird und weniger ein kostenloser Klemmbausteinrachenwurf… man sieht doch hier immer dasselbe Bild: sobald Rabatte und Angebote laufen, wird zugeschlagen ohne Ende und der eigene Kaufdrang wird nicht mehr gezügelt. Aber davor sind oft Stimmen zu hören, die Preise seien ja gar nicht abwegig. Ja, was denn nun? Dann gibt es wiederum die Stimmen, die sagen, das sei doch alles viel zu teuer und man kaufe eh nicht im S@H, und sobald Lego ein Stöckchen in Form eines GWPs wirft, wird der Kaufimpuls wieder getriggert und zugelangt. Sorry, dass ich das jetzt so sagen muss: ich habe noch nie vorher so eine ambivalente Community gesehen und verfluche bereits den Tag, an dem ich wieder zu Lego zurückgefunden habe 😔 Und vielleicht hat Ohmbricks weiter unten ja recht: die Kommentare nicht mehr zu lesen würde wohl helfen…

      • Ich glaube, es hilft bei der Auflösung dieses Paradoxon, sich zu vergegenwärtigen, dass hier extrem unterschiedliche und viele Menschen herumhängen. Wenn man die einzelnen Namen etwas auf dem Schirm hat, sieht man eigentlich meistens, dass nicht dieselben Leute die Preise kritisieren und danach den nächsten Haul ankündigen. Es gibt da viele verschiedene Vorgehensweisen und auch finanzielle Spielräume – und nicht „die (schizophrene) Community“.

        • Das ist wohl ein Punkt! Vielleicht führe ich eine Strichliste 😁 Als shizophren wollte ich die Community eigentlich nicht bezeichnen, zumindest war das nicht mit dem Wort ambivalent gemeint (auch wenn die beiden Wörter eng miteinander verknüpft sind) – da habe ich mich falsch ausgedrückt.

      • @TheStorytelling…
        Wer gibt denn vor was eine gescheite Preisgestaltung ist und was nicht?
        Nur weil andere Hersteller günstiger sind, was ja oft auch nicht grundlos passiert, ist das doch kein Maßstab für die gesamte Branche.
        Ich stelle mich ja auch nicht bei VW Händler hin und kritisiere deren Preise nur weil ich bei Dacia ein Auto für weniger als die Hälfte bekomme. 🤷🏻‍♂️

        • Meine offenen Augen sagen, dass die Preisgestaltung alles andere als gescheit bei Lego ist. Ich besuche oft den Einzelhandel (sofern sie nicht mal wieder im Shutdown liegen), seit ich wieder zu Lego gekommen bin.

          Egal ob Müller, Galeria Kaufhof oder Toys’R’Us, die Lego-Regale sind stets voll und kaum jemand interessiert sich dafür – aber sobald eine Rabattaktion läuft sind innerhalb weniger Stunden bis auf die unbliebten Themen (z.B. DOTS) sämtliche Regale leergefegt… dasselbe Phänomen fällt auch im Online-Shop von Saturn und MediaMarkt auf, im stationären Laden interessiert sich keiner für das Lego-Sortiment (obwohl üppig vorhanden und oft sind da nichtmal die Onlinepreise angeführt). Und das hast du auch im S@H – ohne GWP (aka eine Versüßung des hochpreisigen Einkaufs) ist da weniger was los (abgesehen von der Tatsache, dass viele Sets wochenlang nicht verfügbar sind, was aus naheliegenden pandemischen Gründen an der gedrosselten Produktion liegt).

          Ein weiteres Beispiel ist noch der letzte übrig gebliebene Spielwarenladen in meiner Nähe. Stets volle Regale und kaum jemand verirrt sich in die Lego-Abteilung. Mit dem Umbau im letzten Herbst liegen nun die Lego-Regale jetzt direkt am Eingang… interessierte wieder kaum. Die Kundschaft lief durch… das höchste, was der Laden an Rabatten bieten kann (oder will?), sind 10% ein bis zwei Mal im Jahr.

          Und dabei habe ich nicht mal einen Vergleich zu den Preisen der anderen noch unterrepräsentierten und/oder gar nicht vorhandenen Alternativanbieter in den Verkaufsflächen im Kopf, wenn ich da entlang schlendere…

          • Und gleichzeitig macht ein neuer Lego Store in einer Stadt wie Hannover auf und die Leute stehen ne Woche lang buchstäblich Schlange um das ganze Gebäude herum und kaufen den Laden täglich leer.
            Und das obwohl 2-3 bekannte unabhängige Lego und Drittanbieter Läden ganz in der Nähe sind + ein BlueBrixx Store an der Stadtgrenze obendrauf.
            Was sagt das nun über deine Einschätzung aus?

            Ich bin es wirklich leid über Preise zu diskutieren oder davon auch nur zu lesen, von Leuten die offensichtlich nur in ihrer eingeschränkten bubble sitzen, 2-3 Videos schauen und deren Meinungen übernehmen und nicht Mal über Lego hinaus schauen was Preisgestaltung angeht.
            Ein bisschen selbst Recherche täte dir ganz gut, dann würdest du auch irgenswann bemerken daß Lego schon immer, absolut immer gleich viel gekostet hat und selbst Mitte der 90er nahezu die selbe Preisgestaltung hatte und das Spielzeuge generell teuer sind und auch andere Anbieter etwas für ihre Warenleistung haben wollen. Ich erwähne immer wieder gerne wie wir hier für unser Patenkind gegen Weihnachten Carrera Elemente gekauft haben und zb. Eine lächerliche Carrera Plastik Wippe 30€ kostet.
            Und da erzähl mir noch einer Lego sei teuer. 🙄

          • Auch hier die Bitte an alle Beteiligten : Die Diskussion ist eigentlich völlig off-topic, trotzdem lassen wir sie aktuell (noch) zu. Wenn aber die Emotionen zu sehr hochkochen und es persönlich wird, werden wir dem einen Riegel vorschieben. Also bleibt bitte trotz unterschiedlicher Meinungen freundlich zueinander! 🙂

          • Aus meiner Sicht: wenn ich ein Set nicht sofort benötige, warum soll ich nicht nen Monat warten, denn ich weiß ja eh, dass Rabatte früher oder später kommen. Evtl. liegt es auch daran. Interessant wäre ein Verhalten, wenn mehrere Monate keine Rabatte stattfinden würden.

          • Wir wurden konditioniert. Wenn ich weiß, dass es Aktionen gibt, dann warte ich eben etwas. Völlig normales Verhalten.
            Das ist aber nicht nur bei Lego so. 🤷🏼‍♂️

          • @Edge, @Storytelling Brick: Wir mussten nun von euch beiden schon jeweils einen Kommentar hier (also unter diesem Beitrag) löschen. Es gibt hier eine ganz klare Netiquette, haltet euch daran. Sonst kann der Rest der User euch danken, wenn die gesamten Kommentare hier (also unter diesem Beitrag) gesperrt werden.

            Persönliche Angriffe, so durch die Blume sie auch formuliert sein mögen, sind nicht erlaubt.

          • Ah ja… schade @Lukas, dass der Kommentar mit dem persönlichen Angriff mit Falschbehauptungen von @Edge auf mich so stehen gelassen wird, aber eine ironisch gemeinte Antwort darauf nicht freigegeben/ gelöscht wird. Schade, habe mehr von Euch erwartet…

          • … und genau das bekommen wir so dann auch von @Edge zu hören, weil da ja auch alles sicher nur „ironisch gemeint“ war. Welchen Angriff meinst du genau, dann nehme ich den gerne noch raus. Einen kompletten Kommentar von Edge haben wir schon in den Papierkorb befördert.

            P.S: Du kannst deinen Kommentar gerne nochmal schreiben, ohne anderen Usern hier eine kognitive Dysfunktion zu unterstellen.

          • Ich verstehe wirklich nicht, auf was für ein Kindergarten-Niveau wir hier zeitweise kommen – inklusive Diskussion darum, wer doller oder zuerst mit der Plastikschaufel gehauen hat. Wir sind hier alle erwachsene Menschen und in der Pflicht, auch auf Provokation entweder kühl zu reagieren oder aus der Diskussion auszusteigen. Mir fällt das auch nicht immer leicht, aber jetzt zu diskutieren, wer sich ungerecht behandelt fühlt, finde ich echt schwer daneben. Man kann eine Diskussion auch irgendwann mal auf sich beruhen lassen, ohne sich gleich als argumentativer Verlierer zu fühlen, nur weil man nicht das letzte Wort hatte.

        • @Lukas: Ich habe Dir eine lange Mail über das Kontaktformular geschrieben!

          Und da Du hier nochmal gefragt bzw. das angesprochen hast: Du erwähnst die kognitive Dysfunktion… was ist dann der Spruch mit der Bubble und den Unterstellungen der Meinungsbildung durch 2-3 Videos – es ist ein klarer Unterton von wegen einer Beschränkung – oder dem ich nenne es mal „Lack of Research“? Ich habe einzig und allein MEINE Beobachtung geschildert. Edges Reaktion darauf ist, gelinde gesagt, alles andere als nett! Und sobald jemand persönlich wird und meint mich dumm anzumachen, habe ich absolut keine Lust mehr mich auf Diskussionen dieser Person einzulassen!

          • Ich antworte dir jetzt gleich auch auf deine Mail, nachdem ich die fünf anderen aufgebrachten Mails beantwortet habe, warum wir dieses und jenes getan oder eben vor allem nicht getan haben. An einem Sonntag.

  24. Laternenfest und den kleinen Osterhasen gekauft – läuft ja gerade scheinbar reibungslos.

    Das der Blog wieder durch die Thorsten-Sache vergiftet wird war ja anzunehmen…
    Naja, muss ja die Kommentare glücklichweise nicht lesen – selektives Wahrnehmen zu trainieren ist in der online Community rund um Bausteine im wichtiger geworden.

    • Ständig die Augen verschließen hat in der Menschheitsgeschichte noch nie Probleme und Missstände gelöst 😉

      • Hexenjagde zu verursachen und täglich eine neue Sau durchs Dorf zu treiben, sich aufstacheln zu lassen auch nicht 😉

        Wenn sich jeder daher gelaufer Hans, sich von Reden Einzelner sich so stark involvieren läßt, das dies als 100% wahr und richtig hingenommen wird und Verdammnisse ausgesprochen werden, dann hat das leider auch wieder ein gewisses Geschmäckle der Menschheitsgeschichte.

        Ich nehme sowas auf, wenn es zu 100% investigativ dagelegt wird, und da gibt es nur eine Instanz der man dies in diesen Zeiten zutraut, wenn Geschädigte sprechen ….dann ist das NIE 100% Objektiv und Neutral, sondern immer mit eingewissen Hintergrund geäußert und immer provoziert es Stimmung und es ist immer sooo leicht zu sagen „David gegen Goliath“ – in diesen Zeiten steht der Schuldige bereits weit im Vorfeld fest und es braucht nicht viel um diese Stimmung für sich nutzbar zu machen, das taten bereits andere ….

        Sich auf dieser Stimmungswelle willfährig tragen zu lassen und mit zu echauffieren ist nichts was der Menscheit je gut tat – da musst du mir zustimmen, wenn du schon mit deiner „Menschheitsgeschichte“ kommst.

        Ich überlasse das Händeln und urteilen denen die jahrelang das entsprechende Recht studiert haben und werde sicher nicht mein Hobby aufgeben, nur weil meine Mannschaft auf dem Spielfeld mal nicht so sauber agiert, weil bereits vorher andere gefoult haben.

        • Hättest du das Video von Johnnys World auch richtig gesehen, dann wäre dir aufgefallen, dass da mitnichten eine Hexenjagd angestoßen wurde, sondern er seine aktuelle Lage ruhig und sachlich dargelegt hat. Da aber nun mal wieder Lego grundlos die Bluthunde losschickt, frage ich mich, wer denn nun die Hexenjagd begonnen hat?

          Und nur weil jemand jahrelang Recht studiert hat, heißt das noch lange nicht, dass diejenige Person für Gerechtigkeit steht. So wie in vielen anderen Berufen werden auch im Rechtswesen schonmal die Prinzipien über Bord geworfen. Da spreche ich aus persönlicher Erfahrung, der sich solch einem Bluthund mal gegenüber sah. Recht haben und Recht bekommen sind leider nunmal zwei Seiten einer Medaille.

          Auch bleibe ich dabei, Stimmungswellen und Bewegungen sind nicht nur negativ, sofern sie nicht mit Gewaltaufrufen verbunden sind – siehe Weiße Rose, Gandhi, M.L. King, und viele mehr… oder findest du zum Beispiel sich gegen die Apartheid gestemmt zu haben gegen Rassismus zu kämpfen oder sich gegen Polizeigewalt zu positionieren hat der Menschheit nicht gut getan und wird es nicht gut tun?

          Und würdest du dich eingehender mit der Geschichte deiner Mannschaft beschäftigen, dann wüsstest du, dass nicht die anderen bereits vorher gefoult haben, sondern der erste Schritt von deiner Mannschaft aus ging 😉

          • Warten wir den inventigativen Klemmbausteinjournalismus ala Stonewars ab, sonst eiern wird hier noch ewig in einer Diskusion umher, die eigentlich nicht in diesen speziellen Blog gehört.

            Ist der Blog veröffentlich, der sich mit diesem Theme beschäftigt, können wir gerne diese Diskusion weiter fortführen, denn dann werde ich mich auch näher mit dem Video beschäftigen, ohne auf eine YT Seite zu geraten, wo die Kommmentarkultur mich wieder nachhaltig negtiv triggert, weil dort Stimmungswinde herrschen (auch ohne der aktuellen Problematik) die jedes hochseetüchtige Schiff zum kentern bringen.

            Am Ende sind die Akteure eines Spiels, die Mannschaften die spielen nicht mal das wahre Problem, sondern die Hooligans drumherum und da möchte ich mich einfach nicht mehr mit in die Stadien stellen – wenn du verstehst was ich meine.

          • Grundlos ist in meinen Augen nicht korrekt.
            Es wurde auch hier schon oft drauf hingewiesen, dass ein Hersteller unter allen Umständen, sei es für nicht Juristen noch so absurd, seine Markenansprüche mit den zur Verfügung stehenden Mitteln rechtssicher verteidigen _muss_. Das wird in so „Opfer“-Videos selten erwähnt, wenn überhaupt. Und andere Klemmbaustein Hersteller werden bei fragwürdigen Dingen verteidigt. Das ist halt irgendwie zweierlei Maß und dann kann ich das irgendwie nicht mehr ernst nehmen.

  25. Wie so oft 😉, verstehe ich vieles von dem was hier diskutiert wird nicht. Ab 100 € Einkauf gibts die Amelia, wer es in seine Sammlung implementieren möchte, muß das Ausgeben. Oder aber bei den „verhassten Resellern“ auf Ebay und Co fündig werden. Ich persönlich lasse dieses Gwp aus, freut sich wer anderer drüber.
    Zu der leidigen „Diskussion“: ich weiß nicht um wen oder was es geht, und will es ehrlich gesagt auch nicht wissen.Wozu? Wenn der Herr Probleme mit der Wareneinfuhr hat, oder mit Lego, dann nehme er sich einen Anwalt und führe Klage. Dann wird von Fachleuten Recht gesprochen. Ich sehe nicht, dass dieses Thema in einen LegoBlog gehört und auch nicht, dass man es auf Youtube verbreitet. Wozu, mit welchem Ziel erzähle ich Leuten vom Unbill meines Lebens? Der soll das selbst klären und fertig. Sein Ding. Punkt. Ich hoffe, dass Ihr hier einfach das Thema überspringt…lästig, das Ganze und sinnfrei.

    • Hat er aber leider nicht getan und was jetzt daraus gemacht wird ist natürlich Psychokrieg hoch 10!
      Ja das Internet, Fluch und Segen zugleich…
      Ich stimme dir aber in fast allen Punkten zu!

    • Der zur Show gestellte David-Goliath-Komplex und die Opferrolle gehört meiner Meinung leider zum Geschäftsmodell einige Youtuber dazu. Negatives bringt heute leider mehr Klicks.
      Das ist Schade. Ich baue Legomodelle, um mich zu erfreuen. Negatives gibt’s genug. Da hol ich mir das doch nicht freiwillig in die Freizeit.

      Viel Spaß allen mit den erworbenen Entschleunigern!

    • Tja man will halt gerne seinem Hobby nachgehen und mit der Außenwelt am liebsten nichts zu tun haben.

      So einfach ist das aber leider nicht immer und einige Themen müssen diskutiert werden, besonders wenn das hobby von einem Milliardenschweren Konzern bereit gestellt wird.

      Wenn es um das Thema recht geht, dann hätte Lego ja erstmal ein Gerichtsurteil bzgl. der Qmen Figuren abwarten können. Denn wenn ein Gericht entschieden hätte das Qmen das Urheberrecht verletzt, wäre die Sache für alle klar.
      Das hat Lego aber nicht gemacht und jetzt eher mit finanzieller Macht mal die Muskeln spielen lassen.

      Sorry aber da hört für viele das Hobby dann auch mal für eine Weile auf …

      • Also für mich hört das Hobby hier nicht auf. Aber definitiv das lesen der Kommentare, wenn man immer und immer wieder dieselbe „kapitalistische“ Schelte hören muß. Ewig die gleichen Argumente wiedergekaut werden. Wenn all die, die sagen, sie möchten LEGO nicht mehr kaufen auch aufhören würden, dies unermüdlich auf allen bekannten LEGO-Fanseiten jeglicher Art kundzutun – DAS wäre mal ein echt konsequentes Handeln, das bestimmt einige begrüßen würden. Einfach auf die entsprechenden Seiten der anderen Klemmbausteinanbieter gehen und sich mit Gleichgesinnten über das gemeinsame Hobby freuen.

  26. So,ich habe mal im LEGO Store Hannover angerufen und mir für nächste Woche ein Shopping-Termin geben lassen. Das Amelia GWP ist auch vor Ort und für wetere 20 € Mindesteinkauf (also insgesamt 120,-€), gibt es auch noch das exklusive LEGO Store Eröffnungs GWP dazu.😉 Mal sehen was es dort so gibt habe dann den ganzen Store 15 Minuten für mich allein.🤣 Endlich mal raus🤗
    Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende

    • Neidisch ich sein 🙂
      Aber 15 Minuten sind recht wenig, da schafft man ja nicht mal einen Pick a Brick Becher fachmännisch zu packen oder den Minifiguren Tower komplett zu durchwühlen 😉

      • Ja, 15 Minuten sind schon arg wenig, wenn ich bedenke wie viele Stunden ich schon am Minifiguren Tower verbracht habe.🙈😄 Aber da hat Tobias wohl Recht, dass weder der Minifig Tower noch die Pick a Brick Wand genutzt werden kann. Evtl. gibt es ja ein paar saisonale Osterminifiguren im Dreier-Blister!?

    • Wenn ich den Laden 15 Minuten für mich alleine hätte, würde ich wie bei Super RTL früher mit einem Einkaufswagen durchrennen und alles reinwerfen. Leider müsste ich dann aber alles alleine zahlen^^

    • Ich glaube nicht, dass Du nächste Woche Deinen Termin wahrnehmen kannst/darfst.

      Ich zitiere aus einen Beitrag vom „Land der Bunten Steine“, der heute veröffentlicht worden ist:

      „“Click and Meet“ ist hierbei eine regionale Verordnung die in Städten nur angwendet werden darf wenn die Inzidenz unter 100 über einen gewissen Zeitraum herrscht. Hannover ist leider weit davon entfernt.
      Daher wurden wir auch noch mal darauf hingewiesen das es nach aktuellem Stand in Hannover VERBOTEN bleibt!“

      (Dies stellt natürlich keine Rechtsauskunft oder ähnliches da, die Corona Verordnung ist beim Land Niedersachsen für alle einsehbar)

      Quelle: https://www.facebook.com/LDBSHannover

      • Ach menno!🤒 Oller Miesepool😉
        Hast natürlich Recht, das wurde mir aber am Telefon auch gesagt. Man sollte sich den Termin, wegen der aktuellen Inzidenzzahlen, kurz vorher nochmals tel. bestätigen lassen. We’ll see.

        • Captain Miesepool ist stets zu Diensten. 😉

          Spaß beiseite: Ich weiß das ist ärgerlich (ich fühle mit Dir), weil ich wollte selber gerne hin aber da muss man wohl noch ein wenig Geduld haben. 😉

          • Danke…wenns noch nicht geht dann ist das halt so.😔 Dann lass uns die Daumen drücken, dass wir alle bald wieder die Stores besuchen können.🤞
            Der Storemitarbeiter mit dem ich gesprochen hatte, hatte auch richtig Bock endlich wieder los zulegen.

  27. Hm irgendwas ist doch da faul, das GWP ist ja immer noch zu haben. Entweder hat Lego einiges auf Lager oder es wurde einfach noch nicht so viel gekauft?
    Ich habe mich jetzt mal zur Krokodil + 1 Brick hinreißen lassen, also mal wieder was gekauft, was nicht geplant war 😂.

    • Na ja ist ja nicht das erste GwP welches länger zu haben ist. Denke mal das viele auch nicht wirklich was aus dem Shop brauchen.
      Gibt ja eigentlich nichts wirklich neues. 🙂

  28. Habe heute Nacht gleich bestellt. Ebenfalls auch einige Steine einzeln.
    Allerdings steht seitdem meine Bestellung auf „In Bearbeitung“.

    Hat jemand eine Ahnung, ob es vllt an den zusätzlichen Steinen liegt?
    Nicht dass die so lange bearbeiten, bis das GWP weg ist.

    • Wenn das GWP bei dir in der Bestellung mit dabei war, dann ist dir dies auch sicher. Wenn du über PaB Steine dazu bestellt hast, steht es manchmal etwas länger auf „In Bearbeitung“.

      • Das GWP steht sowohl in der Mail, als auch aktuell, wenn ich in die Bestellung schaue auf der Webseite.
        War nur etwas verwundert, weil es meist sehr schnell auf „Im Lager“ umspringt aber hier eben aktuell alles auf „In Bearbeitung“ steht.
        Aktuell ist das GWP auch ja noch nicht weg…

          • Bei Steine und Teile kann es sogar 3 Tage dauern bis es auf Im Lager umspringt. Das ist aber kein Problem. Auch wenn das GWP morgen weg sein sollte ist eins für deine Bestellung reserviert. Wenn es in der Bestellbestätigung drin ist bekommst du es auch.

    • Wenn’s mit den Steine mit der Lieferung länger dauert, schicken sie das GWP sogar separat vorher. Hatte ich gerade erst wieder.

  29. Warum berichtet ihr nicht von Johnny´s World und Lego?
    Das entwickelt sich dort wie bei star wars, imperium gegen rebellen xDD

    • Weil wir, wie sich das gehört, allen Beteiligten Partein Gelegenheit geben wollen, dazu Stellung zu beziehen, anstatt dazu schnell ein Klickbait-Artikel zu veröffentlichen. Das beinhaltet Recherchen, Nachfragen bei den Beteiligten und kostet sehr viel Zeit. Und aktuell ist eben Wochenende. Daher wird das einfach etwas dauern.

      Aber es ist ja nicht so, als gäbe es zu dem Thema nicht schon hunderte andere Quellen, die dazu unbedingt eine Meinung kundtun müssen. Lies/Hör/Schau doch einfach die.

  30. Für mich wirds das Geschenk leider nicht. Sehr schade, weil ich es gut gelungen finde. Aber diesen Monat reicht es nur für das Karottenhäuschen 😁

  31. 100 € oder viel mehr UVP ist zu viel für das kleine, nicht bespielbare Set. In Verbindung mit doppelten Vip und genau 99,99€ wäre es vielleicht eine Überlegung Wert, wenn man das besondere Set im freien Handel nicht finden wird.

    Ich warte bei vielen Sets aber lieber bis sie im freien Handel mit Rabatten angeboten werden und die wenigen nicht erhältlichen Sets kaufe ich im Lego-Store oder Discovery Center mit 10% Rabatt oder irgendwann im Legoland mit Coupon.
    Im Legoland (Bayern) könnte es sein, das bei dauerhafter FFP2 Masken Pflicht auch im Freien es bei einem sehr kurzen Einkaufsbesuch (Coupons vorausgesetzt) im Vorbeifahren ohne Kinder bleiben wird. Die Auswahl dort ist aber der Hammer, besser als bei Lego online (vieles nie verfügbar). Am Saisonanfang sind wirklich alle Sets im Shop da, sofern nicht gerade ausverkauft (selten, legen sofort nach).

  32. Schade, dachte ich könnte das GWP abstauben und auch gleich den Code für meine Octan Münze einlösen, aber nichts gefunden, für das ich gewillt bin 100 Euro auszugeben 🙁

  33. Lustig, dass immer noch so viele auf solche Kundenbindungsinstrumente herein fallen. Man legt also mal wieder irgendein mehr oder weniger exklusives Set zu geringen Kosten auf und gibt es „gratis“ ab – wenn man für einen Warenwert bestellt, wo das „Gratisset“ dicke refinanziert ist. Springen haufenweise „Fans“ wieder drauf an.

    Im Endeffekt ist es aber so, dass diese „kostenlosen“ Beigaben die eigentlich gewünschten und gekauften Modelle nur verteuern und thematisch meist nicht zu den eigenen Sammelkategorien passen. Für bedingungslose Hardcoresammler vielleicht interessant, aber für 90% der Kunden eher ein Klotz am Beim, zumal man eh keine 100%-Legomodellsammlung hinbekommen wird. Hat das Marketing schon gut eingefädelt.

    Den lockdownbedingt geschwächten Einzelhandel zu unterstützen, wäre vielleicht sinnvoller gewesen. Aber geht ja nicht, weil’s auf die eigene Marge geht. Danke, nein.

    • Lustig, dass du genau weißt wieso wir kaufen, wenn es GWPs gibt und wieso es nicht in unsere Sammlung passt. Es soll sogar Leute geben, die die GWPs später auf ebay verkaufen und damit quasi einen Rabatt auf ihren EInkauf erhalten. Natürlich kann man uns ganz klassisch Dummheit unterstellen. Du fällst auf gezieltes Marketing sicherlich nicht herein, hätte ich gedacht, bvor ich deinen letzten Absatz gelesen habe.

    • Ich kauf was mir gefällt, wann es mir gefällt und wo es mir gefällt, zu den Konditionen die ich bestimme und mit zusagen – PUNKT !

      Leute die sich anmassen über mich mehr wissen zu wollen,als ich selbst, über mein Kaufverhalten, MEIN Hobby , MEINE Interessen und MEINE Gedanken zu MEINEN Investitionen sind mehr als fragwürdig zu betrachten ….. und könnten mit Bezeichnungen überschüttet werden die jedwedes FAQ sprengen 😉

    • Diese kostenlosen Beigaben verteuern gar nix. Lego hat 70% Bruttomarge. Und das quer über alle Produkte. Deren Preisfindung orientiert sich wenig an Kosten. Sondern an der Maximierung des Gewinns.

      Ein GWP mit 20.- UVP verteuert gar nix. Das kostet Lego -ausgehend von der Bruttomarge – 6.- €. Und die sind alleine dadurch wieder drin, dass man bei Lego im Shop irgendetwas zum UVP kauft. Bei der üblichen Händlermarge von mMn irgendwas um die 20-25% könnte Lego sogar 3 solche Sets bei 100€ Einkauf dazulegen, und es würde sich immer noch nichts verteuern.

      • OMG! LEGO ist eine Firma die an der Maximierung ihres Gewinns arbeitet!?
        Du solltest dich mit dieser Story direkt an diverse einschlägige Tageszeitungen wenden! Ich glaube du bist da was ganz großem auf der Spur! ☝🏻🤪

        • Naja, das liegt möglicherweise an der Legendenbildung um den dänischen Klemmbausteinhersteller. Er selbst geriert sich gern und ungeniert als seriöses und kinderfreundliches Familienunternehmen. 😉 Diesbezüglich gibt es doch auch ein nett animiertes Märchen, welches u.a. auch auf Youtube zu finden ist. Manche glauben das offensichtlich wirklich bzw. wurden ebenjene von klein auf dahingehend gebrandet.

        • Keine Ahnung, was Dir über die Leber gelaufen ist. Fahr mal bisschen runter, lass die Großbuchstaben daheim und fang nicht gleich zum Pumpen an, nicht gut fürs Herz.

          Maximierung des Gewinns erfolgt bei Kenntnis der Nachfragefunktion der Kunden über einen idealen Preis. Dabei ist man üblicherweise eher erfolgreich, wenn man einen hohen Preis ansetzt, als wenn man einen niedrigen ansetzt.

          Das ist einfach so. Ist Marktwirtschaft, weder gut noch schlecht. Wieso Du hier mit Großbuchstaben rumwirfst und so tust, als hätte ich etwas gegen Firmen, die Gewinn machen wollen, wird wohl Dein Geheimnis bleiben.

          Der Wunsch zur Gewinnerzielung ist die Grundlage jeder unternehmerischen Tätigkeit.

    • Es soll sogar Leute geben, habe ich mal gehört die tatsächlich einfach mal so etwas bei Lego bestellen wollen und sich über den „Bonus“ freuen, den es zu anderer Zeit nicht gegeben hätte.
      Auf die Spitze wird es dann getrieben wenn das GWP dem Käufer auch noch thematisch oder technisch gut gefällt. Ja Sachen solls geben… 😉

    • Am lustigsten ist es zu, wie viele sich immer genötigt sehen LEGO als Bösewicht darzustellen, der allen Ernstes auf dem Markt ist, um Gewinn zu machen. Bei der Vehemenz mit der dieses alltägliche Gebaren verteufelt wird, muss man den Eindruck gewinnen, an jeder Straßenecke steht ein Vertreter der alternativen Klemmbausteinhersteller, der einem die Ware als Geschenk aufdrängt – weil die scheinen ja offensichtlich keine Gewinne machen zu wollen, sondern der Menschheit nur Gutes wollen. Das sind wohl auch die, die Hefe gehortet und sich in Backorgien ergangen haben, anstatt den Bäcker nebenan zu unterstützen. Aber egal. Wer nicht in einer gewinnorientierten Welt leben möchte, kann das doch gerne ändern. Es gibt Länder in dem das nicht im Vordergrund steht. Dort wird einem selbst die Wahl der Frisuren abgenommen. Ansonsten: Leben und leben lassen. Wir haben das große Glück -und das scheinen viele nicht begreifen zu wollen – das wir selber bestimmen dürfen, was, wo, wieviel und zu welchem Preis wir Ware kaufen wollen. Ich für meinen Teil habe mich für LEGO entschieden. Entweder zum Originalpreis, weil mich das Set flasht. Oder irgendwo anders mit Rabatt, weil ich warten kann. Und ähnlich wie bei ehemaligen Nichtrauchern oder Nichtfleisch-Essern: nichts nervt mehr, als wenn mich jemand missionieren möchte. Und das jeden einzelnen Tag. Weil einfache konstruktive Diskussion nicht möglich ist, sondern einfach nur die selben -wenigen- Argumente gebetsmühlenartig wiederholt werden und jegliche andere Meinung nicht akzeptiert wird.

      • Amen!
        Das kommt mir alles immer zu reflexartig. Rechtliche Aspekte, die hier ja auch immer wieder ausführlich erklärt wurden, werden dann geflissentlich ignoriert. Lego wird dann unterstellt, die würden aus reiner Boshaftigkeit handeln.
        Weder Lego, die anderen Hersteller oder die Youtuber sind gemeinnützig. Auch wenn manche das nie sagen würden: Gewinn ist das Primärziel.

      • Du schreibst es doch selbst. Leben und leben lassen. Um es mal auf die Argumentationslinie des dänischen Klemmbausteinherstellers herunterzubrechen. Was kann man eher miteinander verwechseln, eine Minifigur des dänischen Klemmbausteinherstellers mit einer von Qman oder einen Baustein des dänischen Klemmbausteinherstellers mit einen diesen zugrundeliegenden Kiddicraft-Baustein? 😉 Genau darum geht es. Der dänische Klemmbausteinhersteller mag keine Diversität. Selbst mit den bekannten Klemmbausteinherstellern, welche vorallem Nischen bedienen, hat(te) der dänische Klemmbausteinhersteller so seine Probleme. Insofern hast du eben zumindest in der EU nicht die Wahl, sondern bist abhängig vom Gutdünken des dänischen Klemmbausteinherstellers.

  34. Das kannst du natürlich so sehen. Ich für meinen Teil kaufe bei Lego direkt nur exklusive Sachen (oder teilexklusive Sets, die normalerweise nur sehr wenig reduziert werden), und dann auch nur, wenn es ein nettes GWP dazu gibt, das mir gefällt oder wenn es doppelte VIP Punkte gibt. Das eigentliche Set hätte ich mir ja eh gekauft und da ist es dann nett, wenn man noch eine kleine Zugabe dazu kriegt.
    So habe ich mir im Februar das Frühlingslaternenset mit insgesamt drei GWPs geholt und gestern den Berg von Monkie Kid mit dem Amelia Earhart Set und 50 Euro in VIP-Punkten. Diese ganzen Punkte sind ebenfalls auf diese Weise zusammen gekommen. Dass das ein Klotz am Bein für mich wäre, kann ich nicht sagen, ich brauche aber auch nicht jedes GWP, wenn es mir nicht gefällt oder wenn es nichts gibt, das ich mir gerade eh kaufen will, dann kaufe ich halt nichts. Ich denke den meisten hier wird es ähnlich gehen. Und den lokalen Einzelhandel zu unterstützen ist aktuell etwas schwierig, weil bis übermorgen noch alles zu ist. Außerdem muss ich nicht der erste sein, der in einen Laden rennt, nur weil der wieder offen ist, das ist mir aktuell auch eher zu riskant. Aber das kann ja jeder halten wie er oder sie will.

    • Geht mir ähnlich, ich habe den Legoshop bestimmt schon 300 mal besucht, allerdings erst vor kurzem das erste mal bestellt, den Porsche Targa/Turbo. Ich konnte nicht anders, einfach ein must-have für mich. Dafür setzte ich mich auch extra um 0 Uhr an den Rechner um ihnen mein Geld in den Rachen zu werfen.
      Ich mag Fahrzeugsets jeder Art und es gibt viele Sets die mir gefallen würden, allerdings sind mir die Preise einfach durchweg zu hoch um etwas dort zu kaufen, trotz Punkte und GWP’s.
      Von Spielsets (für Kinder) nicht zu reden, die sind im freien Markt ja mindestens eine Preisklasse niedriger zu haben.

  35. Beim Sonntagsmorgen Kaffee war das zum allgemeinen aufheizenden Thema auf ORF News zu lesen: https://orf.at/stories/3202503/
    Ich finde den Artikel ziemlich gut und erklärend.
    Vielleicht spart es Dir, @Lukas eine Menge Arbeit.
    Zumindest bei mir, jedem anderen sei die Entscheidung offen gelassen, wird es dann doch wieder Lego.
    Liebe Grüße

    • Servus,
      wer sich mit der Thematik ein wenig beschäftigt wird schnell feststellen, dass die in dem Artikel angesprochenen Pratiken / Klagen von LEGO eigentlich nichts mit dem nun neuen vorliegenden Fall zu tun haben.
      Bislang ging es weitestgehend um Klagen auf einen Umstand hingewiesen haben, den LEGO für sich beansprucht. Bei Steingemachtes sieht es, zumindest nach erster Darstellung von Johnnys World, so aus, als ob hier die Gründe für die Klage lediglich vorgeschoben worden sind, um einen Konkurrenten ausbluten zu lassen. Das ist ein erheblicher Unterschied zu bisherigen Fälle, gerade mit dem Held der Steine.
      Das deckt dieser Artikel hier nicht im Mindesten auf und taugt daher aus meiner Sicht überhaupt nicht, um sich mit dem Fall zu befassen.

      Normalerweise wollte ich mich hier nicht zu dem Thema äußern. Aber hier wird ein aus meiner Sicht falsches Bild vermittelt, das andere Leser in die Irre führen kann.

      Schöne Grüße

      • Sehe ich anders… Im Artikel wird doch der Stop des Containers thematisiert, nur nicht näher darauf eingegangen, eben weil alles andere spekultaiv ist!
        Ich sehe sehr wohl einen Grund bei Lego das zumindest prüfen, eben aufgrund der Ähnlichkeit zu „Friends“!
        Das was Johnny behauptet ist auch eben nichts mehr als das: Behauptung!
        Er hätte das auch ohne Internet klären können, aber das ist ja nicht in seinem Sinne!
        Ich bin gespannt wie es weitergeht und noch viel gespannter wäre ich auf Reaktionen, wenn Lego tatsächlich Recht bekommen würde! Aber dann wäre es vermutlich der böse Rechtsstaat!

        • Mehr gibt es da auch nicht zu berichten, wenn selbst Thorsten (Johnnys World) seine Aussagen soweit ich das gesehen habe sowieso die ganze Zeit als Spekulation bezeichnet, denn er weiß sicher genau, dass er da nicht einfach irgendetwas behaupten darf (macht BB nicht anders). Nur schnappen das seine Zuschauer direkt als Fakten auf, wahrscheinlich ist das aber auch einkalkuliert, sonst hätte er sich das Video schließlich sparen können und wie jeder andere so etwas im Hintergrund klären lassen. Aber Werbung gegen Lego zu machen, generiert offensichtlich deutlich mehr Aufmerksamkeit, als die Vorteile der eigenen Produkte hervorzuheben…

        • Genau. Und so lange wir nicht wissen was in speziell diesem Container war, können wir uns eigentlich kein faires Urteil darüber bilden. Vom Zoll selbst oder von LEGO wird man dies aus Gründen der Verschwiegenheit und der Seriösität wohl eher nicht erfahren, die dritte Partei hat es meines Wissens nach bisher noch nicht detailliert erwähnt.
          Und da der Inhalt der wirklich springende Punkt ist, kann man ohne dessen Kenntnis weder über die eine, noch über die andere Seite urteilen.

        • Ich sehe da ehrlich gesagt keinerlei Ähnlichkeiten, wenn mal davon absieht, dass der menschliche Körper nun einmal auch mit einem Kopf, einen Hals und mehreren Gliedmaßen ausgestattet ist.
          Natürlich hätte man das anders klären können. Nach Aussage von Thorsten ist der dänische Klemmbausteinhersteller an einem klärenden Gespräch jedoch nicht interessiert.
          Das er diesen Weg gewählt hat, ist insofern auch verständlich, um die Händler und Kunden darüber zu informieren, warum die in seinen früheren Videos angesprochene Lieferung noch nicht eingetroffen ist. Diese Transparenz ist begrüßenswert. Andere mögen sich gern mit der Mitteilung „Nicht mehr auf Lager“ zufrieden geben. 😉

          • @rabbe: „Nach Aussage von Thorsten ist der dänische Klemmbausteinhersteller an einem klärenden Gespräch jedoch nicht interessiert.“
            So etwas ähnliches hatten wir doch erst kürzlich, also warum das mit dem Gespräch nicht so einfach ist wie gerne dargestellt wird. Lego muss sich immer absichern, bei einem Gespräch eher schlecht möglich: https://www.stonewars.de/news/held-der-steine-erneute-abmahnung/#warum-eine-abmahnung-sogar-unumgaenglich-war

            Und was soll da überhaupt geklärt werden? Da wollen doch einfach nur beide Parteien Recht haben, das führt zu nichts! Wirkt auch auf mich immer so leicht dahergeredet um Sympathiepunkte zu sammeln, in Wirklichkeit hat man aber selbst kein Interesse auf ein solches Gespräch weil eh klar ist, dass keine Einigung erzielt werden kann.

          • So pessimistisch wie du sehe ich die Angelegenheit nicht, auch und gerade in Bezug auf die Minifiguren von Cobi oder von Mega Construx.
            Selbst im Streit zwischen Bluebrixx und dem dänischen Klemmbausteinhersteller ist eine vorläufige Übereinkunft getroffen worden, vorausgehende Gespräche entsprechend. Dort liegt es möglicherweise daran, dass Xingbao mehr oder weniger mit denen verbandelt ist. Die entsprechenden Informationsvideos über den Stand der Dinge hatten sicherlich auch ihre Wirkung, um überhaupt erst einmal ins Gespräch zu kommen.

        • Das ist halt der Punkt – Person A sagt etwas auf seinem Kanal, als Geschädigter und natürlich aus seiner Sicht der Dinge mit Bestreben den Sachverhalt zu seinen Gunsten darzulegen – daran ist erstmal nichts falsches, macht jeder Anwalt für seinen Klienten so auch, selbst wenn seine Schuld weitesgehend bewiesen ist/sein sollte.

          Das Problem bzw. das Geschickte ist hier, das Wissen, das es eine Community gibt, eine die auf seinem Kanal natürlich präsent ist, die eine negative Grundeinstellung zu Lego har und bei der ohnehin das Denken „David gegen Goliath“ – „Alternativen sind Gut,Lego ist blöd und dumm“ vorherrsch.
          So braucht es nicht viel, nicht mal das berühmte brennende Streichholz, das man in eine Öllache schnippt um ein Brand zu verursachen, der eine wohlig warme Stimmung für den Angeklagten verursacht und den Kläger verbrennt – hier reicht allein der Gedanke, es könne ein Streichholz existieren, um es wahr werden zu lassen und das weiß der Held, das weiß Klaus Kiunke und das weiß auch Johnnys World zu nutzen.

          Es ist die Community, die nicht hinterfragt, die nicht neutrale Fakten abwartet, die keine Gesetze, Anwälte und Richter brauchen um die vermeindliche Wahrheit zu sehen.
          Eine die mehr als trügerisch ist und sehr schnell den Falschen verbrennt und verurteilt, allein weil man Person A leiden mag, und Firma B nicht – man kann jedoch nicht objektiv entcheiden, wenn man emotional kompromentiert ist (um es mal ala Star Trek und Mr. Spock zu sagen) und Objektiv soll hier auch niemand sein, nicht im Sinne von genannten Personen, denn die Subjektivität, das willfährige Glauben und Hinnehmen von Gesagten in Videos ist das wovon sie leben, neben dem was sie verkaufen – die Klicks und die Abos, die Daumen die verteilt werden sind zu ihrem Geschäft AUCH ein Einkommen, das gerne ignoriert wird.

          Lego hat hier leider im Netz den Krieg bereits lange verloren, nicht weil Lego generell im Unrecht wäre, oder eine böse ausbeuterische Firma wäre die Kinder zum weinen bringt, statt zum lachen…sondern weil das Internet schlechte Stimmungsmache hofiert und begünstigt und redliches Handeln, wahres Recht und Ehrbarkeit …..versickern läßt wie ein Glas Wasser in der Wüste.

          Hass und Hähme wird schneller aufgenommen, als alles andere und wuchert und gedeiht viel intensiver, schneller als Harmonie und Liebe – das wusste schon Yoda zu sagen als Luke fragt:

          „Ist die dunkle Seite stärker?“
          „Nein. Nein …..nein. Schneller, leichter, verführerischer !“

          • Auch von mir danke für Deine Beiträge. Mir fällt noch das langsame und schnelle Denken von Daniel Kahneman ein, wenn es um die Beeinflussung rationaler Entscheidungen durch Neigungen geht. Großen Respekt auch an Lukas und Team: Ihr seid nicht der selbstverständliche Ort der Moderation für von anderen losgetretene Wellen.

    • Vielen Dank! Die Allgemeinmedien können’s scheinbar doch noch. Sehr grober aber breiter Überblick ohne Stellung für die eine oder andere Seite zu beziehen. Das hat auf jeden Fall jemand geschrieben, der sich mit der Sache breiter auseinandersetzt ohne dass dem Autor jemand sein persönliches Leid geklagt hat.

  36. Ich wollte das gwp auch gerne haben und wollte den Porsche bestellen.
    Nachdem ich aber mitbekommen habe, was LEGO da gerade mit einem Marktbegleiter macht, habe ich einfach der der Spendenaktion Bricks4theKids – Klemmbausteine für Kinder mitgemacht, und keine Bestellung abgesendet.

    • Gut gemacht, ein wichtiges Statement zur Diversität im Bereich der Klemmbausteinwelt und vorallem ein Zeichen von Mitgefühl für die Kinder.

      • Jupp, wer da nicht spendet und sich lieber GWPs kauft, hat eindeutig was gegen Kinder, so wie LEGO. Nee, so kommt mir hier keiner an! Dass das in einem Satz steht, zeigt wunderbar die gefährliche Verquickung von Alternativherstellern mit Kinderfeundlichkeit die hier impliziert wird (und vergegenständlicht werden soll). Und genau aus dem Grunde ist eine Aktion, wo man „für Kinder UND gegen LEGO“ spenden kann etwas mehr als fragwürdiges. Wer das in einem Atemzug tun will, sei’s drumm. Aber wagt es ja nicht, das als die Moralwaffe einzusetzen als die es gedacht ist!

        • Dann mach doch einfach beides. 😉 Oder eben auch gar nichts. Ich verstehe die Aktion auch als Statement für mehr Diversität. Wer meint darin eine Aktion gegen den dänischen Klemmbausteinhersteller zu sehen, auch kein Problem. JustusJonas hat meiner Meinung nach richtig reagiert. Wenn du darin gleich einen Angriff auf den dänischen Klemmbausteinhersteller vermutest. Naja.

          • Der Kommentar war auch weniger als Antwort auf seinen und mehr als Antwort auf deinen gedacht und dieser auch nicht primär als Angriff auf LEGO gesehen (eher vielleicht auf Leute, die die Aktion differezierter sehen), sondern als beispielhafte Demonstration dessen, was an der achso kinderfreundlichen Spendenaktion ein großes Problem darstellt. Und um in dieser Aktion wiederum einen Angriff mithilfe moralisch intrumentalisierter Waisenkinder zu sehen, muss man außer der Erklärung auf der Spendeseite zu lesen auch beim besten Willen nicht viel mehr tun.

          • Ich sehe dahingehend keinen Unterschied zu den Steinesammelaktionen von Fanclubs des dänischen Klemmbausteinherstellers bzw. dessen eigenes Engagement z.Bsp. bei den SOS-Kinderdörfern. Siehst du dieses Engagement denn genauso kritisch? Manche sehen dahinter möglicherweise vielleicht auch eher Markenbranding oder Frühkonditionierung.

          • Nicht in diesem Sinne, eben weil das nicht mit einem direkten Statement gegen die bösen Alternativen verbunden wird. Natürlich ist das zum Image-Gewinn für die Firma LEGO, wenn sie sowas machen, sonst würden sie es wohl auch nicht tun. Aber es werden nicht direkt Waisenkinder gegen die Konkurrenzfirma gestellt in Form einer Protestaktion.

            Aber das hab ich jetzt auch schon 3000 mal so erklärt, wenn du das so nicht siehst, dann sei’s drumm. Aber es ist ja nun wirklich nicht so, als würde diese Motivation und Argumentation bei der Spendenaktion versteckt werden. Die Implikation, dass LEGO den Waisenkindern ihr Spielzeug vorenthält ist greifbar, selbst ohne dass sie die Container dann tatsächlich beschlagnahmen. Ich warte schon auf den ersten Zeitungsartikel, der die Sachverhalte direkt durcheinanderbringt und behauptet, der bereits beschlagnahmte Container wäre auch für Kinderheime. (Und natürlich muss es dann niemand korrigieren, weil’s dem Grevenbroicher Tagblatt am Ende sowieso egal ist.)

            LEGO wird eben moralisch in eine Zwickmühle gebracht, das ist ein geschickter Schachzug von Johnny und die Kinderchen mögen sich am Ende auch über das Spielzeug freuen. Aber ich muss diese merkwürdige Aufstellung von Waisenkindern gegen die Firma LEGO nun wirklich nicht gutheißen, vor allem nicht, wenn man damit im Grunde nur einen Stellverteterkrieg für einen Chinesischen Großkonzern führt, zu dessen Soldat man sich durch den Status als Generalimporteur ja am Ende freiwillig gemacht hat.

  37. Nachdem sich in den Kommentaren das Thema ja offensichtlich etwas gewandelt hat hier Mal ein Kommentar der auch zum Artikel passt.

    Ich bin absolut begeistert von dem Hommage an Amelia Earhart Set. Genau solche Flugzeug Sets haben mir bei LEGO zuvor gefehlt. Allerdings werde ich mir nichts bestellen um das Set dazu zu bekommen, weil ich den Porsche schon habe und ich es mir nicht leisten kann noch ein Set über 100€ zu bestellen. Aber wirklich sehr schöne Umsetzung! Nur der Standfuß ist mir etwas zu groß.

    • Nun, je nachdem ob Du den Standfuß bzw. die Figur unbedingt brauchst eignet es sich doch ganz gut zum nachbauen, oder übersehe ich da jetzt besonders spezielle Teile?

  38. Ich kann nur sagen: Holt euch das Laternenfest fürs GWP! Es ist ein tolles Set. Ich habe Letztes Jahr böses Lehrgeld auf dem Gebrauchtmarkt gezahlt weil ich beim Tempelmarkt zu lange gezögert habe.

    • Das Laternenfest ist seit ein paar Tagen bestellt, da ich nicht bis zur Aktion warten wollte, zumal mich das GWP eh nicht flasht – gibt hübschere Modelle (und auch schlechtere) 😃

      Auf das böse Lehrgeld hab ich bereitwillig verzichtet (bei mir war es der Löwentanz) – eine Steigerung um ca. 110%-115% zur UVP bei so manchem „Fach“-Händler bin ich nicht bereit nach 2-3 Monaten EOL zu zahlen – ich hoffe, diejenigen bleiben darauf schön sitzen 😘 Was ich daraus gelernt habe? Nicht allzu lange warten bei solch speziellen Sets, die einen „Geil-das-will-ich-unbedingt-haben“-Effekt auslösen und falls doch mal verpasst aus Gründen XY, dann ist das eh nicht schlimm.

    • Das ist ein sehr guter Vorschlag von Chris, für alle die mit dem Gedanken spielen sich das Frühlings Laternenfest zuzulegen. Das Set ist wirklich wunderschön, LEGO exklusiv und, wie The Storytelling Brick auch schon über das Löwenantanz Set schrob, wer weiß, wie lang das Set noch angeboten wird….wenn es gerade mal verfügbar ist.

    • Nachdem mir das Laternenfest wirklich gefällt, es nie im freien Handel landet, und ich auch schon überlegt habe, mir dieses tolle Flugzeug zuzulegen, hat mir genau dein Kommentar gefehlt, damit ich endlich mal was im UVP-Store bestelle! Und dann: „Vorübergehend nicht auf Lager“! Naja, muss man wohl doch von Anfang an entschieden sein, zu kaufen und sich um 0 Uhr hinhocken. Dann vielleicht ein anderes Set in einem anderen Jahr. 😉

  39. Halleluja, 1000 Einträge die Nichts!!! Mit dem Thema des treats zu tun haben…. Nun gut…
    Da ich gerade an einem moc modular Bildung ‚arbeite‘. Hab ich mir bei PaB für etwas mehr als 100€ Teile bestellt und bekomme das Flugzeug dazu geschenkt! (Vor allem, Dekomaterial, Satellitenschüsseln, Tassen, Stühle und so)
    Da hab ich auch extra noch 3 Tage gewartet mit der Bestellung -um das Geschenk zu bekommen^^

  40. Ich habe gestern nochmal eine Bestellung getätigt da es das GwP immer noch gibt und ich eventuell ein zweites haben wollte 🙂
    Ich habe dabei festgestellt das beim Kauf eines Vidiyo Produkts auch ein Stickerbogen als Gratisbeilage beigelegt wird.
    5006771 Vidyo Sticker Sheet

    Nichts weltbewegendes aber nur mal so.

  41. Finde es interessant, dass es immer noch verfügbar ist.
    Der Oldtimer war gefühlt nach ein paaar Stunden weg, aber der Flieger ist noch da.
    Haben die tatsächlich die Auflage erhöht oder war der Oldtimer einfach nur „beliebter“?
    OK, werden wir wohl nie Erfahren.

  42. Oha, dann leg ich mich mal am 17.03 kurz vor 00.00 Uhr auf die Lauer, denn Winnie wird definitiv bestellt! Wenn dann noch das GWP mitkommt umso besser…

  43. Habe gestern für 320 EUR Steine bestellt. Jetzt muss erstmal wieder eine monitäre Flut kommen. … Obwohl ich das Karottenhäuschen gern gehabt hätte … Aber man kann nicht alles haben.
    Freu mich auf jeden Fall auch über die Einzelsteine, dass ich dann mein neues MOC anfangen kann.

    • Neugierig frage ich, was Du mocst? Ich habe auch gerade vorgestern 2000 2×2 Tiles bekommen…für meine verkehrsberuhigte Zone vor allen Modulars.
      Womöglich kaufe ich dann am 15. morgens die Polizeistation… mal sehen. Sonst warte ich auf doppelte VIP Punkte.

      • Da ich in Erinnerungen schwelge und ich immer noch ein großer Fan der Lego-Piraten-Serie bin, hab ich mir mal ein paar Projekte vorgenommen. Bin aktuell grad an einem Imperial-Outpost dran. Umfang ca. 1.600 Teile. Hab aber mehr Teile als nötig bestellt, um evtl. noch ein paar Änderungen im Nachgang machen zu können.
        Hach, das macht so Spaß. Aktuell ist eh noch Schietwetter (Sturm, Hagel und Gewitter – man glaubt es kaum), meine Frau werkelt an Nähprojekten, daher passt das grad perfekt. … Kanne Tee und los geht’s …!! 🙂

        Da hast Du aber auch noch was vor – mit 2000 2×2 Tiles?! Sehr cool!
        Die Polizeistation lohnt sich auf jeden Fall.

        • Imperial-Outpost hört sich super an!👍 Das wäre auch nochmal ein eine Sache die ich gern umsetzen würde. Irgendwie braucht die Barracuda doch ein Ziel.😉 Ich wünsche dir viel Freude und Erfolg für dein MOC.

          • So dachte ich mir das auch. Die Barracuda braucht ein Ziel! 🙂
            Weiß noch nicht, ob ich das Ding mal auf IDEAS hochladen soll, da das Piraten-Thema ja mittlerweile IDEAS-technisch überschwemmt ist und LEGO ja die Bay schon umgesetzt hat?!

          • Warum nicht? Zwar waren bei Ideas in letzter Zeit immer mal wieder imperiale, aber oft auch zu große Entwürfe. Um die 1600-2000 Teile wären doch recht gut.
            Und wie wir schon sagten, die Piraten brauchen doch Spielkameraden.😉

  44. Aktuell sind 3 GWPs, aber ich glaube Lego hat dazugelernt, weil Ihr anmerkt hattet:

    „Besonders spannend wird das ganze, falls die Vorräte wirklich bis ganz zum Ende der Aktion halten, denn am 18. März startet der VIP-Vorverkauf des LEGO 21326 Winnie Pooh Set.“

    Bei Lego zu lesen: VIP-Zugang für dieses Set schon ab 18.03 1:00 CET.

  45. Ich war Gestern bei LEGO in Hannover.
    Dort bekam ich zu meinem Porsche Kauf auch noch das Porschegeschenk und den LEGO Ministore als extra.
    Insgesamt waren Gestern 6 Geschenke in meiner Tüte

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.