Alle LEGO Hidden Side Set jetzt schon mit bis zu 33% Rabatt auf die UVP

LEGO Hidden Side Neuheiten
Hinweis: Dieses LEGO Angebot ist älter als einen Monat und daher wahrscheinlich nicht mehr verfügbar. Du findest bei uns aber auch immer die aktuellsten LEGO Angebote und Schnäppchen um ordentlich sparen zu können. Wenn du immer benachrichtigt werden willst, wenn es tolle neue Angebot gibt, dann abonniere am besten jetzt den StoneWars Newsletter.

Bei Amazon gibt es gerade kurz nach dem Verkaufsstart ein paar gute Preise für die neuen LEGO Hidden Side Sets, so dass ihr bis zu 33% Rabatt auf die neuen Sets bekommt.

Die Ersparnis gegenüber den nächsten Händlern ist zwar nicht sonderlich groß in den meisten Fällen, aber dafür sind bei Amazon auf jeden Fall bei den großen Sets die Versandkosten inklusive. Bei den kleinen Sets ist das immerhin noch für Prime-Kunden der Fall.

Wir haben euch alle Preise im Folgenden inkl. der Ersparnis, der UVP und dem aktuell günstigsten Preis im Preisvergleich (PVG) aufgelistet. Außerdem haben wir noch den Preis pro Stein mit aufgenommen, den ihr im Angebot zahlen müsst:

Ich selber bin seit meiner Review großer Fan vom Gekenterten Garnelenkutter, mag aber auch das kleine Geisterlabor sehr. Die größeren Sets habe ich bisher noch nicht gekauft und dementsprechend auch nicht gebaut.

Ist für euch ein Angebot dabei, bei dem ihr zuschlagen würdet, oder wartet ihr lieber noch ab? Ich freue mich auf eure Anregungen zu dem Angebot! 🙂

Über Lukas Kurth 738 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

20 Kommentare

  1. Neue Lego Sets so früh nach Release direkt mit 25% -30 % Rabatt?

    15,99€ als Rabatt für 174 Teile klingt eben besser, als eine OVP von 15.99€

    Ein Schelm wer böses denkt…

    • Das ist definitiv keine Seltenheit. Solch hohe Rabatte sind schon seit einigen Wellen früh zu bekommen. Wenn ich ein noch ein paar Jahre zurück denke, da war mal schon Glücklich wenn man ein Set mit 20% geschossen hat…

    • Da muss man kein Schelm sein und auch nichts böses denken. Das ist ganz einfach Marketing. Die Psyche des Menschen ist relativ simpel hinters Licht zu führen.

      Es kann sich ja jeder mal selbst fragen ob er nicht auch schon mal im Supermarkt nach Rabattschildchen orientierend Angebote und Produkte gesucht hat und den abgebildeten Preis dann eben NICHT in den Gesamtkontext gebracht hat und das Produkt mit anderen Produkten verglichen hat oder gar darüber nachgedacht ob das Produkt trotz Rabatt überhaupt so viel kosten sollte/dürfte.

      • Plus, Lego gibt die Verantwortung und den Cut in der Gewinnmarge an den Einzelhandel weiter. Sie wissen dass normale Spielwarenläden/Spielwarenabteilungen Lego führen müssen um zu bestehen, auch wenn sie kaum was dran verdienen. Lego erhöht einfach den OVP und der Einzelhandel gibt sofort Riesenrabatte um wenigstens den mageren Gewinn abzugreifen, der zu machen ist, und fast alle sind glücklich. Lego streicht riesige Gewinne ein, der Kunde denkt er hat ein Schnäppchen gemacht, wenn er einen fairen Preis bezahlt, nur der Einzelhandel guckt dumm aus der Wäsche, hat aber wenigstens gleich ganz viel abverkauft (die Masse macht’s) und Kunden angelockt.
        Klingt gut, könnte aber implodieren, wenn sich der Trend fortsetzt.

  2. Ich glaube eher, dass das was mit der aktuellen allgemeinen Spielzeugaktion von Müller zu tun hat, als mit Kalkül. Lego selbst würde da dann doch eher in den ersten Wochen die Vollpreiskäufer abgreifen. Amazon zieht eben einfach mit.

  3. Den Kutter habe ich mir auch gegönnt, danke für den Hinweis.
    Grundsätzlich ist das Preisniveau so hoch, dass anscheinend erst mit den Rabatten >20% wieder ein entsprechend großer Absatzmarkt generiert werden kann. Für den Handel (nicht für LEGO) bedeutet das geringe Margen. Onliner können das wahrscheinlich noch gut verkraften, aber für den Einzelhandel ist das sehr problematisch.

  4. Habe ebenfalls den Garnelenkutter bestellt, einfach um mir ein besseres Bild von der Spielidee machen zu können. Man will ja mitreden können 😉

  5. Ich muss mal grundsätzlich aufklären: LEGO ist der Hersteller, alle anderen sind die Händler. Wenn es Rabatte gibt, ist dies ausschließlich und alleinig die Entscheidung des Händlers. Vorher hat er die Ware bei LEGO immer zum selben Preis eingekauft. Dass es in den letzten Jahren vor allem Online viele Rabatte gab liegt einzig und alleine an der riesigen Konkurrenz derjenigen Händler, die LEGO verkaufen. Hier will jeder seine Scheibe vom Kuchen abhaben. Wenn übrigens ein amazon oder auch ein Müller ein Produkt z.B. für 100 Euro UVP mit 30% Rabatt verkauft, dann verdienen die maximal noch 2-3% daran. Da geht es halt über die Masse.

  6. Naja bei den Rabatten musste ich jetzt zuschlagen, wollte eigentlich warten bis es was neues zur Saftbar als Gratisbeilage gibt aber bei Amazon kann man davon ausgehen das die sich am Mueller orientieren und sobald die Angebote da wieder raus sind wird auch Ama die Preise wieder anpassen.

    Ich weiss jetzt schon das ich mich hinterher wieder ärgern werde aber hey gibt ja noch 1-2 Sets die mir, zumindest von dem was ich bisher gesehen habe , ganz gut gefallen.

  7. Ich verklag euch auf Schadenersatz! Wegen euch habe ich grad 90 EUR für die High School ausgegeben 😀
    Normalerweise bin ich ja ein Legoshopkäufer, aber 120 zu 90? Da konnte ich nicht widerstehen.
    Danke für die Rabatthinweise….

  8. Hallo,

    bei 0815.eu am 30.07. den Friedhof für 22,49€ und das Labor für 14,99€ erstanden, Schule auch 89,99€, Zug 56,10€, Bus 44,99€ (der Kutter kostete allerdings 22,49€). Dazu sind dort die beiden neuen HP-Sets Voldemort für 14,97€ und Kutsche 37,49€ zu ergattern und der recht neue 1974er Porsche 911 von den Speed Champions für 11,87€.
    Da hab ich denn mal zugeschlagen und heute kamen die Sachen, sehr schön.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*