LEGO Ideas 21316 The Flintstones für 49,99 Euro inkl. Versand (17% Rabatt)

LEGO 21316 The Flintstones
Hinweis: Dieses LEGO Angebot ist älter als eine Woche und daher eventuell nicht mehr verfügbar. Du findest bei uns aber auch immer die aktuellsten LEGO Angebote und Schnäppchen um ordentlich sparen zu können. Wenn du immer benachrichtigt werden willst, wenn es tolle neue Angebot gibt, dann abonniere am besten jetzt unseren StoneWars Telegram Newsletter für dein Smartphone oder den StoneWars E-Mail Newsletter.

Update (15:43 Uhr): Leider ist das Set jetzt online ausverkauft, lässt sich aber noch per Click & Collect bestellen und in den Filialen abholen. Weitere Angebote bei Smyths Toys sind gerade die folgenden:


Aktuell bekommt ihr bei Smyths Toys ein gutes Angebot eines noch dieses Jahr vom Markt verschwindenden LEGO Ideas Sets: Dort gibt es aktuell das LEGO 21316 The Flintstones Set aus der LEGO Ideas Reihe für 49,99 Euro inkl. Versandkosten zu euch nach Hause.

Die UVP für das LEGO 21316 Feuersteins Set liegt bei 59,99 Euro bzw. durch die reduzierte Steuer bei 58,48 Euro. Damit spart ihr gerade rund 17% gegenüber dem ursprünglichen Preis von LEGO. Der aktuelle Preisvergleich liegt ebenfalls bei 58,48 Euro. Der Preis pro Stein liegt bei 6,7 Cent hier im Angebot .

Da aktuell kein anderer Händler in Deutschland das Set offiziell im Programm hat, wird der Preis in Deutschland wohl nicht mehr all zu sehr sinken.

Hier die wichtigsten Details zum LEGO 21316 Flintstones Set:

  • Setnummer: 21316
  • Name: The Flintstones
  • Veröffentlichungstermin: 20. Februar 2019
  • Anzahl Teile: 748
  • Preis (UVP): 59,99 Euro
  • Preis/Stein (UVP): 8,0 Cent
  • Minifiguren: Fred Flintstone, Wilma Flintstone, Barney Rubble, Betty Rubble

Habt ihr das Set schon in eurem Besitz, oder habt ihr noch auf einen guten Preis gewartet, um bei dem Set der LEGO EOL Liste zuzuschlagen? Gebt uns gerne Feedback zum Angebot in den Kommentaren.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Smyths Toys) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Lukas Kurth 1385 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

23 Kommentare

    • Eigentlich nicht… Solange dein Browser Cookies speichern kann, wird ein Cookie gesetzt, der dein Konfiguration speichert. Im Inkognito-Modus musst du natürlich jedes mal neu auswählen, weil da ja eben gerade sowas nicht gespeichert wird.

      Hast du das Phänomen nur bei uns, oder auch auf anderen Seiten? Das wir diese Cookie-Abfrage machen, ist ja nicht unsere Idee. Wir müssen es leider einfach und wollen gerne transparent darüber informieren, so wie es der Gesetzgeber fordert…

      Oder kommst du über Telegram zu uns? Dann könnte es sein, dass es der Telegram-interne Browser ist, der immer direkt die Cookies wieder löscht…

      • Ja, ich surfe im inkognito-modus und das dann die Meldung kommt ist mir auch bekannt. Und ich habe auch Verständnis dafür dass ihr darauf hinweisen müsst, aber wo bleibt die Schaltfläche „nicht einverstanden“? Auch das kann man speichern und damit den Besucher nicht mehr penerieren. Zum lesen sollte das doch möglich sein, geht auf viele anderen Seiten die ich besuche ja auch.

    • Ich nehme an, dass die Information über das Cookiefenster in einem Cookie gespeichert werden. Wenn man Cookies regelmäßig löschen lässt, wird man wohl leider ab jetzt jedes mal das cookiefenster bestätigen müssen….

      • Daran können und dürfen wir leider nichts ändern. Wir haben natürlich auch keinen Bock auf diesen Cookie-Hinweis. Aber er ist nun mal einfach gesetzlich gefordert 🙁

        Selbst wenn wir von uns aus auf jegliches Tracking verzichten würden, dürften wir ohne das Einverständnis hier z.B. auch keine Youtube-Videos mehr einbinden. Sprich: Ein Betrieb von StoneWars ist ohne diesen Hinweis nicht mehr möglich, ohne uns einer dauerhaften Abmahn-Gefahr auszusetzen.

        • Ehrlich gesagt ist das doch schon der Fall. Der Cookie Dialog setzt ja bereits ein Cookie, auch wenn man die Einstellungen überhaupt noch nicht Ausgewählt hat. Die Frage ist auch ob die Essentiellen Daten, wirklich essentiel für den Betrieb sind:
          mo_page_views_counter
          1
          http://www.stonewars.de

          At end of session
          mo_is_new
          true

          http://www.stonewars.de
          At end of session
          mo_has_visited

          Klingt für mich nach Statisik, die nen Extra Punkt in der Cookie Auswahl hat. Wobei die ersten beiden Werte reine Session Werte zu sein scheinen während der letzte Wert bis 2032 gehalten wird. Wobei ja Chrome eh bald Cookies deutlich begrenzter halten will. Denke aber der Wert ist dann auch für den Cookie Dialog da? Das ist dann aber wirklich krude dass man für den Cookie Dialog nen Cookie braucht. Sinnvoller wäre eher nen Hinweis wenn man was postet, dass dann nen Cookie gesetzt würde.

          • Was sinnvoller ist oder nicht, ist hier leider nicht relevant. Das Cookie Tool das wir nutzen, ist eines der wenigen, die aktuell als rechtssicher gelten. Wir können uns da nur auf die Meinung von damit betrauten Experten verlassen und hoffen, dass irgendwann absolute Rechtssicherheit durch Gerichtsurteile geschaffen wird.

          • irgendwie muss ja gespeichert werden ob ein User Cookies akzeptiert oder nicht (muss nicht, aber es nicht zu speichern ist eben ultra-nervig).
            das kann man klassisch per Cookie machen, oder per browser-localstorage (ist im Endeffekt auch sowas wie ein Cookie, der halt nicht bei http-Anfragen an den Server geschickt wird sondern nur im Browser zur Verfügung steht … idealerweise nutzt man den zusätzlich, weil alte Browser das nicht können, und neue Browser / Add-ons cookies gerne löschen).

            Cookies sind auch nicht per se böse, die müssen ja keine persönlichen Daten enthalten oder zum Tracking verwendet werden, sondern eben Funktionalität mit sich bringen wie etwa die Info zu speichern, welche Einstellungen man für eine Webseite trifft.

            Da sie aber auch für Tracking missbraucht werden können (und werden) hat die Bürokratie sich da leider mit großem Aktionismus und wenig Wissen darauf gestürzt, und die Lösung ist nicht etwa ein cross-site-tracking-verbot, und zum Glück kein generelles Cookie-Verbot, sondern die Pflicht den Besucher zu informieren dass da jetzt gleich Cookies eingesetzt werden und man entweder weg muss oder das zur Kenntnis nehmen (oder in Abstufungen einverstanden sein kann). Erst nach dieser Anfrage „darf“ die Seite eigentlich Cookies speichern (eben auch das eine, dass „keine Cookies erlaubt“ sind … das ist nicht verboten sondern berechtigtes Interesse dem User den Besuch zu ermöglichen).

            Parallel dazu fangen die Browser an Cookies selbst aktiv zu blockieren oder zu löschen, oder es sind Add-ons die das machen … da wird es dann recht unübersichtlich, an welcher Stelle denn das Problem liegt, wenn eine Webseite mit etwas komplexerer Funktionalität nicht mehr richtig funktioniert.

            Am Ende ist es jetzt so dass jede Seite so einen Banner braucht, nicht weil jemand kontrollieren kommt ob das dann auch wirklich umgesetzt wird was der User da konfigurieren soll, sondern um die doofen Abmahn-Serienbrief-Anwälte abzuwimmeln die auf der Suche nach einfachen Opfern sind. Aber ich glaube in Sachen Abmahnung tut sich ja nach 20 Jahren Affentheater endlich auch was in die richtige Richtung.

        • Ich würde mir da nicht so den Kopf machen. An so etwas sollte sich doch mittlerweile jeder Internetnutzer gewöhnt haben und Ihr habt mit Abstand den ansprechensten Cookie-Hinweis, der mir bisher untergekommen ist 🙂 🙂

  1. Hatte dort letzte Woche das Set für 54,99 Euro gekauft. Durch eure Meldung jetzt mal kurz gefragt ob man was machen kann. Habe jetzt eine Gutschrift über 5 Euro gekriegt. Top

  2. Hallo,

    Ich lese immer gerne diese Seite. Poste aber nicht so gerne. Doch möchte ich auch mal etwas zurückgeben, was ich an Informationen hier so raus sauge. Evtl. hat es auch schon jemand gepostet. Bei Minifigure Maddness gibt es derzeit die Harry Potter Minifiguren Box wieder für 189,99 Euro. Kommt zwar noch Versand und Paypal oder Kreditkartengebühr dazu, ist aber immer noch günstiger als alles andere was ich gesehen habe. Macht weiter so.

    • Ich seh das so: Lieber Fred, Barney, Wilma und Betty als gar nix. Es ist im übrigen auch ein sehr schönes Set. Schön gestaltetes Haus und gemessen zur Teilezahl eigentlich nicht überteuert, da ordentliche und auch relativ viele größere Teile.
      Hab es mir aber trotzdem gebraucht für 30 geschossen.

  3. Ich habe mir das Set, nach längeren Überlegungen, am 15. für den Preis von 54,99 € online gekauft und in der Filiale abgeholt. Am Folgetag habe ich mich dann über meine Ungeduld geärgert, als die STONEWARS Angebots-Benachrichtigung kam. Gerade eben hat mich Smyths Toys aber aus freien Stücke darüber informiert, dass mir 5,00 € zurückerstattet werden. Das kam ziemlich unerwartet und ist in meinen Augen ausgesprochen fair.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*