Update: LEGO Stranger Things Art Print (5005956) wurde nun doch geliefert!

LEGO Stranger Things Poster

Update (06. Juli, 14:52 Uhr): Na wie denn nun, LEGO? Wie uns mehrere Leser berichtet haben, hat LEGO nun scheinbar doch auch in Deutschland das LEGO Stranger Things Poster (5005956) ausgeliefert. Damit hat man hier wieder mal komplett anders gehandelt, als angekündigt. Hier die Bilder, die uns unsere Leser zur Verfügung gestellt haben – vielen Dank an dieser Stelle!

Ich muss sagen, dass mich dieses Vorgehen massiv nervt! Zuerst lässt sich das Poster auch in Deutschland bestellen und wir weisen unsere Leser dementsprechend darauf hin. Dann werden wir von LEGO informiert, dass es sich um einen Fehlern handelt, alle Bestellungen aus Deutschland storniert werden und das sich hier niemand Hoffnung machen soll. Natürlich weisen wir dann auch darauf unsere Leser wieder hin, damit nachher niemand enttäuscht ist. Und dann wird das Poster zu guter letzt doch ausgeliefert.

Ich kann hier nur sagen: LEGO, bitte krieg deinen Online Shop und deine Bestellabläufe in den Griff. Es ist ja bei weitem nicht das erste mal. Und so ist es nur noch nervig…


Update (04. Juli, 10:36 Uhr): Aufgrund der Rückmeldung einiger Leser (vielen Dank!) habe ich gerade mit dem LEGO Kundenservice telefoniert. Das Poster ist laut deren Aussage ausschließlich für die USA und England gedacht und dort auf jeweils 5.000 Exemplare limitiert. Die Bestellung ist zwar auch bei uns möglich, aber im Nachhinein sollen alle Poster wieder storniert werden…

Es ist also mal wieder einer der zahlreichen Fehler im LEGO Online Shop, die den geneigten LEGO Fan so langsam zur Weißglut treiben dürften. Und es ist ein weiteres Beispiel für ein exklusives Giveaway aus dem LEGO Online Shop, die LEGO damals beim Statement zu den regionalen Exclusives von der Regelung ausgenommen hatte.

Sorry an alle, die sich jetzt gefreut hatten das Poster zu bekommen! Wir sind genau so enttäuscht wie ihr.


Originalbeitrag (04. Juli): Gestern spät Abends hat LEGO überraschend eine weitere Aktion gestartet, bei dem ihr beim Kauf des LEGO 75810 Stranger Things The Upside Down einen Stranger Things Art Print (5005956) kostenlos dazu bekommt. Nötig ist dazu allerdings ein Gutscheincode.

So geht’s: Um das Poster zu bekommen, muss im Warenkorb der Rabattcode Will eingegeben werden. Dann landet das auf 10.000 Exemplare weltweit limitierte Poster zusätzlich zum Pelikan Polybag und natürlich auch zu den doppelten LEGO VIP Punkten im Einkaufswagen.

(LEGO Shop ATLEGO Shop CH)

Und so sieht das Poster aus:

LEGO 5005956 Stranger Things Poster

Wie oben bereits erwähnt ist das Poster auf 10.000 Stück limitiert, von denen angeblich 5.000 Stück in den USA und 5.000 Stück in UK verfügbar sind. So ganz korrekt kann diese Aufstellung aber nicht sein, daher gehe ich davon aus, dass 5.000 Poster für den europäischen Raum gemeint sind.

Der Termin für das Poster ist sicherlich kein Zufall, denn weltweit (hierzulande um 9:00 Uhr) landet die heiß erwartete 3. Staffel der Serie auf den Servern des Streaming-Anbieters Netflix.

Wer sich bezüglich des Sets an sich noch unsicher ist, kann sich hier meine LEGO Stranger Things Review ansehen. Alle weiteren Informationen zum Set findet ihr in unserem Beitrag zum LEGO 75810 Stranger Things Set.

LEGO Stranger Things Art Print

Was denkt ihr über das Poster? Ist das limiterte Sammlerstück hier zusammen mit den doppelten VIP-Punkten ein zusätzlicher Anreiz um jetzt bei LEGO zuzuschlagen, oder seid ihr geduldig und wartet lieber, bis das Set mal irgendwo mit etwas größeren Rabatten auftaucht?

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Toys"R"Us) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Lukas Kurth 593 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

34 Kommentare

  1. Schöne Aktion, aber dennoch werde ich noch nicht zuschlagen.
    Mein Keller ist noch randvoll mit Lego Modellen die zusammengebaut werden möchten und dann kommen ja noch die Pflichtkäufe über das Jahr gesehen … wird Zeit das der Junge älter wird und mir helfen kann OHNE Chaos zu verursachen 😉

  2. Hat schon was. Ist halt die Frage, ob einem der aktuelle „Rabatt“ von 20€ reicht, oder ob man halt noch wartet…und damit auf das Poster verzichtet

    Ich persönlich hätte das Poster verdammt gerne, aber solange am Ende des Geldes noch Monat übrig ist, verkneife ich mir das Set (und damit auch das Poster).

    • Das Poster ist tatsächlich ganz cool, auch wenn ich es mir wohl nie aufhängen würde. Mein Glück ist, das ich mich da gar nicht mit beschäftigen muss, da ich das Set schon lange habe 🙈

  3. Habe gerade mit dem Kundenservice Kontakt gehabt. Die doppelten Punkte buchen Sie mir nach – Finde ich schon mal toll und vermeidet sinnloses hin und her senden.

    Das Poster soll es wohl nur in den USA und England geben. Wird wohl bei allen deutschen Bestellungen automatisch storniert werden. Nur als Info, damit ihr euch nicht zu sehr ärgert.

    • Danke für den Hinweis, habe das Set aber auch schon mit der Rakete und einigen VIP-Punkten erstanden. Finde das Bild aber auch genial und habe es mal versuchsweise in den Warenkorb gelegt (geht immer noch). Dabei fiel mir auf, dass der UVP mit 5,99 Euro angegeben ist, frage mich nun warum in €!? Wenn es doch nur für den US- und UK- Markt vorgesehen ist, sollte doch da US $ oder Pfund angegeben sein!???

  4. Ich war heute morgen gaaaanz knapp davor, mir das Set wegen des Posters zu bestellen, bin dann doch zurück gezuckt. Jetzt brauche ich mich einerseits nicht zu ärgern über eine Stornierung, aber andererseits zeigt es doch die Inkompetenzen in diesem Bereich. Es gab doch in der Vergangenheit mal Pläne, den Shop komplett umzukrempeln, da ist es jetzt höchste Zeit zu. Oder gleich ganz schließen und Profis die Arbeit zu überlassen, sprich: Amazon. Denn was in den Shops bei den anderen alles so schief läuft, da sind auch viele Amateure am Werk.

  5. Ist das Poster schon ausverkauft? Ich habe Bekannt in Irland und würde ihnen das Set schicken, um das Poster abzugreifen. Aber ich kann das Poster nicht hinzufügen. Auch wenn ich im online Shop die Region abändere. Hat jemand Tipps?

  6. Ich habe eben die Versandbestätigung MIT Poster bekommen. Ich kann am Montag gerne berichten, ob es tatsächlich angekommen ist. Viele Grüße

  7. Ich vermute mal, dass Lego lieber ein paar Poster für die Bestellungen auch Deutschland „hergezaubert“ hat als sich erneut Kritik anhören zu müssen.

    Die berechtigte Kritik am Online-Shop bleibt bestehen. Ich finde es absolut unverständlich, warum Lego die ganzen Fehler nicht angeht. Das würde ein erhebliches Plus an Kundenzufriedenheit bringen.

    Im Gegensatz zu Amazon ist der Lego-Onlineshop eine „Antiquität“. Es fehlt an grundlegenden Funktionen und vernünftigen Service.

    • Ja… Es ist einfach frustrierend. Aber „hergezaubert“ kann nicht sein. Diese Art Prints werden nicht noch am selben Tag von England nach Deutschland geliefert und neu drucken kann man die so schnell auch nicht. Das heißt also: Die müssen aufgrund der kurzen Lieferzeit schon von Anfang an auf Lager gelegen haben.

      • Das sie schon auf Lager gelegen haben ist nicht zwingend. Digitale Druckdatenübertragung (incl. ICC Profilen usw.) ist schon seit fast 15 Jahren Standard im Druckumfeld. Einen entsprechenden Druckdienstleister vorausgesetzt, hätten die Poster in kürzester Zeit auch in Deutschland verfügbar sein könne. In wie weit das mit den gemeldeten 10000 Exemplaren übereinstimmt kann, meines Erachtens, niemand überprüfen. Was da wirklich gewesen ist kann ich nicht beurteilen. Wie es auch war, diese Aktion ist den Fans gegenüber äußerst bescheiden.

        • Davon auszugehen, dass LEGO das Ding innerhalb eines Tages (morgens bestellt, abends verschickt) produziert hat, ist einfach unrealistisch. Bei einer kleinen agilen Firma: Kein Problem. Bei einem von schlechter Kommunikation durchzogenen Konzern wie LEGO: Keine Chance. Da hätte nicht mal jemand innerhalb eines Tages diese Entscheidung treffen können. Und dazu kommt dann natürlich noch das Problem mit der Limitierung…

  8. Klasse. Hab gestern das Set in Frankfurt im Store mitgenommen. Hätte ich gewusst, dass es das Poster doch gibt, hätte ich online bestellt. Legos Onlineshop nervt mich einfach nur noch. Meine VIP-Karte kann nicht synchronisiert werden, die Seite weist immer wieder Fehler auf und jetzt das. Einfach nur nervig! Gäbe es die Exclusives nicht, würde ich Lego direkt nur noch meiden und bei anderen Händlern kaufen…

  9. Ehrlich gesagt macht mich sowas wirklich fuchsig. Mir geht sowas nicht in den Kopf wie man seinen Laden so schlecht im Griff haben kann.
    Mit soetwas bringt man seine Kunden gegen sich auf und sorgt nicht gerade vor Ruhe. Da hilft es auch nicht andere Klemmbausteine Herstellern das Leben schwer zu machen. Einfach mal an der eigenen Nase packen und den Laden aufräumen!

    P.s. wenn ich mir das Set nun in den Warenkorb packe, wird KEIN Poster hinzugefügt.

    • Der Gutscheincode für das Poster funktioniert hierzulande auch schon seit gestern nicht mehr. Sonst hätten wir auch nochmal darauf hingewiesen, dass man jetzt doch nochmal schnell bestellen kann 🙁

  10. es freut mich natürlich für diejenigen von Euch, die das Poster nun doch erhalten haben. Jedoch für mich als Fan der Serie ist es mehr als ärgerlich, wie LEGO das (mal wieder) abhandelt.
    Generell ist es so ja so eine Sache, das das Poster erst jetzt
    (wenn auch offiziell nur USA/GB) verfügbar ist. Wenn dann doch bitte weltweit und zum Verkaufsstart für VIP’s. So hätte man den Absatz des Sets vom Start weg steigern können und muss nicht jetzt halbgar reagieren. Und bei Produktionskosten von Pi mal Auge 13,472 Cent sollte es doch möglich sein, einige Tausend Stück mehr zu drucken.
    Und Stichwort S@H kann ich Heinzelmännchen nur recht geben. Das letzte Update im Online Shop scheint länger her.
    Allein das ein Versand an Packstationen nicht möglich ist
    ein Servicemanko. Eine Unterscheidung der Verpackungsgrössen und eben möglichem Versand an Packstationen bis zu einer entsprechenden Größe kriegt auch der kleinste Onlineshop heute hin.
    Zum Glück ist und bleibt LEGO ein Hobby und Zeitvertreib,
    sonst würde ich mich sicher öfter über die Ungereimtheiten im Shop ärgern 😉

  11. Okay, beim nächsten mal mache ich so: Erst mal bestellen und wenn das „Geschenk“ storniert würde von Lego, dann wird die komplette Lieferung storniert bzw. zurück geschickt.
    @Lukas 17:29 Schlechte oder gar keine Kommunikation als auch Entscheidungsschwächen sind halt typisch für solch einen Konzern; wenn man die kennt, wundert man sich über gar nichts mehr. Deswegen wird es X Jahre dauern, bis der Onlineshop überhaupt vernünftig funktionieren wird, denn die Füchse werden erst eine Heerschar von Beratern – die üblichen Verdächtigen – engagieren. Das Ergebnis wird dann etwa wie folgt lauten: „Wenn Sie Ihren Shop erneuern, werden Sie eine große Anzahl von neuen Kunden [das Credo für Lego] gewinnen. Sie sollten schnell handeln, aber wohlüberlegt. bla bla bla. Die geschätzten Kosten für Software, Hardware, etc. liegt geschätzt bei €1Mio. {entsetzte Gesichter, Getuschel und Gebrummel}. bla bla bla … Diese Beratung kostete Sie nur €2Mio.“
    Die Entscheidung wird wegen der hohen Kosten für den neuen Shop vertagt, man hat ja einen, der funktioniert.

    • Ich stelle mir das in etwa so vor, wie vor ein paar Jahren in der Sparkassen Werbung…

      Chef: „Unsere Kunden laufen uns davon! Was machen wir? Vorschläge?“
      Mitarbeiter: „Wir verteilen bunte Fähnchen! Gratis!“ (mit Fänchen wedelnd)
      Chef: „Ihr Konzept Frau XY?“
      Mitarbeiterin: „Wir machen es wie die erfolgreichen Online-Shops. Möglichkeit zur persönlichen Beratung. Funktionierende und fehlerfreie Bestellabläufe. Kommunikation und Transparenz gegenüber dem Kunden. Und das alles in einem Online-Shop!“
      (Applaus in der Runde)
      Chef: „Was brauchen Sie dafür?“
      Mitarbeiterin: „1 Millionen Euro, 10 qualifizierte Entwickler, ein…“ (wird vom Chef unterbrochen)
      Chef: „OK. Wir machen das mit den Fähnchen!“
      (Runde klopft auf Tisch)

  12. habe Lego auf die Falschaussage die mirgegenüber gemacht wurde, angesprochen.

    Es interessiert die nicht.
    Links werden erfragt, wo denn was geschrieben wurde. Als würde direkte Gewinnoptimierung am Endkunden betrieben werden… Nachfragen ja, aber nix zurück ausser, Danke.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*