Brick-Bild der Woche: Strahlend

Brick-Bild der Woche Cover

Manchmal wirkt selbst ein echtes Problem durch LEGO ganz harmlos oder sogar witzig. Selbst wenn das Setting ganz und gar authentisch wirkt.

Es ist absolut beeindruckend wie Yuri Badiner auf seinem Account Szenen darstellt und unterschiedlichste Elemente verbindet. Mal sind Umgebungen wie hier fast komplett in LEGO gestaltet, mal dient die reale Welt als Leinwand.

Ich muss ehrlich zugeben, dass mir die kontroversen Emotionen, die das Bild bei mir ausgelöst hat, die meine Entscheidung stark beeinflusst hat. Denn mit absoluter Sicherheit ist das Bild nicht das beste, kreativste, beeindruckendste, lustigste oder schönste Kunstwerk, das in Yuris Profil zu finden ist. Also schaut euch unbedingt mal um.

Wie gefällt euch das Bild? Musstet ihr trotz des atomaren Zwischenfalls auch irgendwie schmunzeln? Oder lässt euch das Bild völlig kalt?

Über Ryk Thiem 144 Artikel
Aloha. Mein Name ist Ryk Thiem. Geek. Methusalem. Spielkind. Catlover. AFOL. Instagramposter. Gelegenheitsblogger. Unzuverlässiger Podcaster. Teilzeit-YouTuber.

11 Kommentare

  1. Schau mir das Bild an und höre zufällig den Soundtrack von der Serie Chernobyl.
    Löst bei mir auch kontroverse Gefühle aus. Lego und atomarer Zwischenfall passen so gar nicht zusammen. Aber ich würde das Bild daher als „gut“ einschätzen, da es mich nicht kalt lässt sondern eher nachdenklich macht.

  2. Ich finde das Bild gelungen – es zeigt eben dass man mit Lego tatsächlich realistische oder sogar bedrohliche Szenarien darstellen kann. (Okay, der leuchtende Palmolivartige Glibber ist natürlich nur für den Effekt da)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*