Kleine LEGO Star Wars Ausstellung im Stadtmuseum Burgdorf bei Hannover

Stadtmuseum Burgdorf Starwars Ausstellung Lange (25) 2

In den Zeiten der Pandemie sind LEGO Ausstellungen zu einer Rarität geworden. Viele Veranstaltungen wurden abgesagt und auf das nächste Jahr verschoben. Zuletzt traf es die Steinhanse in Kaltenkirchen. Deshalb möchten wir allen niedersächsischen Fans einen kleinen Leckerbissen nahe legen: Das Stadtmuseum in Burgdorf bei Hannover verdient eure Aufmerksamkeit.

Die Kenner unter euch wissen vielleicht, dass eine der größten LEGO Privatsammlungen in der Hand der Familie Lange ist. Der Grundstein wurde schon im Jahr 1970 gelegt, als Christian Lange im Alter von sieben Jahren zum Geburtstag das erste LEGO Set erhielt. Seitdem blieb seine Liebe für die Bausteine ungebrochen und sorgte dafür, dass die Sammlung konstant wuchs und mittlerweile rund 2.900 Ausstellungsstücke zählt.

Nun könnt ihr im Stadtmuseum Burgdorf bei Hannover einen kleinen Teil der Sammlung hautnah erleben. Die Aktion läuft unter dem Namen „RAUMSCHIFFWELTEN aus LEGO®-Bausteinen − Stein auf Stein aus der Sammlung Lange“ und nimmt euch mit auf eine Reise quer durch das Star Wars-Universum.

Stadtmuseum Burgdorf Starwars Ausstellung Lange (18)

Gezeigt werden neben vielen typischen LEGO Star Wars Raumschiffen auch einige Kinoaufsteller und Wissenswertes rund um die LEGO Steine. Einen kleinen Eindruck der Ausstellung erhaltet ihr mit den folgenden Bildern:

Die Türen sind bis zum 8. November 2020 jeweils nur am Sonntag von 14 bis 17 Uhr für euch geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Adresse: Burgdorfer Stadtmuseum, Schmiedestraße 6, 31303 Burgdorf

Weitere Hinweise erhaltet ihr über den direkten Link des Stadtmuseums.

Das Museum weist euch freundlich auf die geltenden Bestimmungen hin: Beim Besuch sind weiterhin die Maskenpflicht (für Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene) sowie die geltenden Hygiene‐ und Abstandsvorgaben einzuhalten. Bitte beachtet zusätzlich: Die Besucherkapazität ist nach unseren Informationen auf 25 Personen festgelegt. Es kann also bei größeren Andrang zu Wartezeiten beim Einlass kommen. Für den gemütlichen Rundgang würden wir ca. 30-45 Minuten veranschlagen.

Wie gefällt euch das Angebot des Stadtmuseums Burgdorf? Werdet ihr dem Museum einen Besuch abstatten? Kennt ihr Teile der Privatsammelung Lange? Habt ihr Sehnsucht nach einer Ausstellung in euer Nähe? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Über Oliver 65 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.

11 Kommentare

  1. Da ich aus Burgdorf, kurze Info von mir.
    Man ist nach 30 Minuten wirklich durch und hat alles gesehen. Selbst ich habe dort Sets gesehen die ich so gar nicht auf den Schirm hatte, bzw. noch nicht mal wusste dass es diese gibt. Zuhause diese gleich bei bricklink auf die Liste gesetzt.

    Wenn man aus der Region ist, lohnt sich ein Besuch. 100km würde ich dafür jetzt nicht fahren.

      • Burgdorf hat einen sehr schönen und großen Stadtpark zum Spazieren gehen. Weiterhin gibt es ein wunderbares Kino. Wenn du Altstadt magst dann kannst du auch noch weiter nach Celle fahren.

    • Die Raumschiffwelten gab es in vergangenen Jahr bereits in Celle im Bomann Museum zu bestaunen. Dort war auch wesentlich mehr Platz dafür vorhanden und es gab neben den star Wars Sachen auch noch Dutzende Technic, Creator Expert Sets und friends zu sehen.

      Dafür ist im Burgdorf leider kein Platz. Im Prinzip bestaunt man dort gekaufte Modelle im Vitrinen. (Quasi wie bei den meisten von uns zuhause 😉 ).

      Wir waren Sonntag da, die Wartezeit war kurz, und es war dort ganz nett. Ggg von direkt im Zentrum gelegen. Ich kannte von Burgdorf bisher nur Bundesstraße, Bahnhof und Stadion.

      Wer hinfährt nicht vergessen, der Eintritt ist frei. Es bleibt also Raum für eine Spende für das Museum!

      • Ich werde vom 8.11.20 bis zum 6.1.21 eine Legoausstellung in Welzheim im Schwäbischen Wald ausrichten. Mehr dazu kurz vor Beginn der Ausstellung.

  2. Vielen Dank für den interessanten Artikel, Oliver. Könntest du das Titelbild mit den „Globen“ noch in hoher Qualität hochladen? Ich hab ein Faible für so was und find das richtig schick!

  3. Da gab es vor 6 Jahren schon eine riesige Ausstellung mit allen möglichen Themenwelten. Für mich, der gerade aus den dark ages kam eine absolute Reizüberflutung. Dort sah ich das erste Mal die Modulhäuser und dann auch direkt alle nebeneinander. Highlight des damaligen Star Wars Bereiches war natürlich der alte UCS Millennium Falke.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*