LEGO Flagship Store Eröffnung in Amsterdam: Bilder, Erfahrungsbericht und GWPs

Am 29. November war nicht nur das „große“ Black Friday Event mit viel Rabatten und einem neuen Batmobil, sondern auch die Eröffnung des LEGO Flagship Store in Amsterdam. Ich habe mich für die Eröffnung auf den Weg nach Amsterdam gemacht und möchte hier ein wenig von meinen Erfahrungen berichten und euch ein paar Bilder des wirklich schönen Stores zeigen.

Anstehen und Warten

Da der Store um 12 Uhr eröffnen sollte, wollte ich gegen 11:30 Uhr vor Ort sein. Ich dachte mir: Wie voll soll es schon sein? Durch einen Unfall eines vorausfahrenden Zuges kam ich letztlich mit 45 Minuten Verspätung am Store an. Und es war, man kann es nicht anders sagen, einfach die Hölle los.

Um sich an der Schlage anzustellen musste man sich zunächst ein Bändchen in einem Innenhof in einer Nebenstraße besorgen. Das tat ich natürlich und bekam dort mitgeteilt, dass ich mich zwischen 17:00 und 18:00 Uhr anstellen dürfte. Ich bin ehrlich: Damit hatte ich niemals gerechnet.

Nach einem sehr schönen Gespräch mit einem StoneWars Leser und Podcast-Hörer habe ich mich dann in eine nahegelegenes Café verzogen, um den Blog tagsüber betreuen zu können. Wer sich erinnert: Zwischendurch sind leider unsere Server durch ein paar falsch konfigurierte Einstellungen in Kombination mit den vielen Besuchern am Black Friday in die Knie gegangen. Sagen wir mal so: Ich hatte schon angenehmere Arbeitstage 😉

Der Store im Inneren

Also ich mich dann endlich anstellen durfte, war ich zwar gestresst, aber voller Vorfreude auf den Store. Am Ende der Schlange wurde mir die begehrte „I ❤️ LEGO Store Amsterdam“ Fliese in die Hand gedrückt und ich durfte den Store betreten. 

Und der Store ist wirklich gut gelungen. Die Verkaufsfläche zieht sich über zwei Etagen, die mit einem äußerst schön gestalteten Treppenhaus verbunden sind. Überall im Store hängen Portraits von bekannten niederländischen Malern oder Persönlichkeiten. Ich zeige euch im Folgenden einfach mal einige Bilder aus dem Inneren, damit ihr einen guten Eindruck bekommt:

LEGO Store Minifiguren Farbik

Eine der Eigenheiten des LEGO Flagship Stores in Amsterdam ist die Minifiguren Fabrik, in der ihr für 11,99 Euro eure eigene Minifigur bedrucken könnt. Natürlich war am ersten Tag viel los und ich wollte die wartenden nicht ewig aufhalten, also habe ich mich bei der Gestaltung etwas beeilt und nur ein paar Schnappschüsse gemacht. Dennoch bin ich zufrieden mit den Ergebnissen. Und es existiert jetzt eine auf ein Stück weltweit limitierte und quasi handbeschriftete „I ❤️ StoneWars“ Minifigur.

Anbei noch ein paar Bilder von der Minifiguren Fabrik:

LEGO Mosaic Maker

Die zweite Besonderheit von Flagship Stores ist auch in Amsterdam der LEGO Mosaic Maker. Auch diesen habe ich „wo ich schon mal da war“ zum ersten mal ausprobiert und mir ein Mosaik für 99,99 Euro erstellen lassen. Ich will ehrlich sein: Mit dem Ergebnis bin ich ehrlich gesagt nicht wirklich zufrieden.

Der Preis für 4500 1 x 1 Plate inkl. einer 48 x 48 Grundplatte in Grau ist mit 99,99 Euro allerdings in Ordnung. Bei Bricklink würde eine entsprechende Bestellung deutlich mehr kosten. Unzufrieden bin ich auch eigentlich nur mit dem im Mosaic Maker geschossenen Bild und wie die Software es in das Mosaik umgerechnet hat. Da die enthaltenen Teile ja nicht individuell sind, kann ich hier aber bei Gelegenheit auch einfach ein anderes Mosaik selber erstellen.

Exklusive „Gift with Purchase“ Sets

Ich bin ehrlich: Einer der Hauptgründe für meinen Trip nach Amsterdam war neben der Berichterstattung für den Blog natürlich auch die exklusiven Gift with Purchase Aktionen. Und derer sollte es (neben den anderen Black Friday Angeboten) einige geben:

Besonders interessant war natürlich die exklusive Windmühle, die man ab 75,- Euro Einkaufswert bekommen sollte. Und wie es der Stress so wollte, habe ich mich auch falsch informiert und ging davon aus, dass es auch ab 125,- Euro Einkaufswert den LEGO Store geben sollte, aber diese Aktion gab es (genau wie das „I Love AMS“ BrickHeadz Set) leider nur vom 03. bis 05. Dezember.

Ich habe also meinen Warenkorb auf über 125,- Euro gefüllt. An der Kasse war leider ein ziemliches Chaos und ich musste nach allen GWP einzeln fragen. Direkt an der Kasse gab es den 2×4 Black Friday Stein:

Nach dem Bezahlen wurde mir dann leider mitgeteilt, dass die LEGO Windmühle nicht mehr verfügbar sei. Die anderen Geschenke (also den Weihnachtsbaum) könne ich mir aber draußen bei der Bändchenausgabe abholen. Das war zwar eine ziemliche Enttäuschung in dem Moment, aber bei dem unfassbaren Ansturm auch keine echte Überraschung. Für die nächste Neueröffnung lerne ich daraus: Ich muss einfach früher da sein 🙂

Dank unserem Leser Alex, der auch vor Ort war, haben wir aber trotzdem ein paar Bilder der Windmühle für euch. Mit der Teileliste und den Fotos sollte auch problemlos ein Nachbau möglich sein. Gerne veröffentlichen wir bei Interesse aber auch noch die Anleitung.

Persönliches Fazit zum LEGO Store Amsterdam

Ich freue mich sehr darauf, den LEGO Flagship Store in Amsterdam nochmal zu besuchen, wenn etwas weniger los ist. Denn der Store an sich ist sehr schön und definitiv einen Besuch wert. Die Neueröffnung lief extrem gut organisiert ab und ich kann es nicht LEGO in die Schuhe schieben, dass ich zu spät da war. Und trotz der etwas enttäuschenden Ausbeute und dem Arbeitstag im überfüllten Starbucks um die Ecke hatte ich einen tollen und spannenden Tag.

War von euch noch jemand vor Ort, oder plant in naher Zukunft einen Besuch des neuen Stores? Wie sind eure Eindrücke? Würdet ihr auch gerne mal eine Neueröffnung eines LEGO Stores miterleben, oder ist euch das zu viel Trubel? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Über Lukas Kurth 931 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

20 Kommentare

  1. Danke für den ausführlichen Bericht und die tollen Bilder. Ich wäre auch gerne da gewesen, aber das ist unabhängig von der Location. 😀 Ich möchte einfach so ein Event mal erleben. 😉

    • die gründe kann ich mir bis jetzt nur so ungefähr vorstellen aber wenn wir keine sauerstoffanlage mitnehmen müssen, kann ich dich mal abholen. allgäu ist nicht so weit von mir aus. das dachte ich mir letztmal wegen stuttgart. ps: was aber amsterdam betifft müsstest du heimfahren und mich vorher beim cafe abholen…

  2. irgendwie kommt mir das alles bekannt vor. bis auf die fotos… keinen figurendruck mit „i love ryk“ oder so? ps: gab es da aus sauberkeitsgründen zu dem band auch holländerfilzpantoffel oder was ist das bunte da unten???

  3. Lukas, es gibt ne hervorragende App – MosaicCreator, mit der du auf nem Foto was du magst ein Mosaic erstellen kannst. Kommt sogar mit step-by-step Anleitung für Anfänger die nicht zählen können 🙂 Den Mini-Fig Drucker gibt es seit neuestem auch in Berlin!

  4. Sehr schöner und ausführlicher Beitrag von deinem Amsterdam besuchen. 👍
    Also ich war auch da und empfand es als ein wirklich schönes Erlebnis. Manche Situationen, von der Organisation her, waren schon grenzwertig. 🙄
    Dennoch bereue ich es nicht, das ich die Fahrt auf mich genommen habe. 😁
    Ich hatte Glück und habe noch alle GWP bekommen. Das lag aber daran, dass ich auch schon 10:00 Uhr am Store war und dann ein Bändchen für 14:00 Uhr bekommen habe. Die Enttäuschung dass ich nicht sofort rein konnte, war allerdings auch bei mir sehr groß. Also habe ich mich einmal quer durch Amsterdam auf den Weg gemacht um die Zeit rum zu bekommen. Bin zweimal am Starbucks vorbei gelaufen, aber nicht reingegangen. 🙈Hätte ich gewusst dass Lukas da drin sitzt, wäre ich garantiert rein gegangen.
    Lustig finde ich, dass ich genau das gleiche Foto vom Innenhof habe. 😂

  5. Lukas, vielen Dank für den tollen Bericht, ein Amsterdam-Flug ist bereits gebucht 🙂

    Offtopic: weiß jemand von euch, ob man die VIP-Punkte 2x bei der aktuellen Aktion auch erzählt, wenn man aktuelle VIP-Punkte als Rabattcode einsetzt?

  6. seit 18:33 nichts mehr los… sprachlos? gibt es die kommenden tage noch etwas besonderes in lego-holland. die fliese, mühle oder irgendwas anderes als die sets die massenweise bei uns in den regalen stehen die einen flug lohnend machen? ach ja da gibt es evtl. doppelte punkte. aber auch 100 fache abgase als mit dem zug. da schippert ein kleines mädchen über den atlantik, um für ihres gleichen und der welt ein zeichen zu setzen und wir fliegen am besten von köln aus um zu schauen ob die da den gleichen teppich verlegt haben wie in allen anderen europäischen stors. es wird jetzt echt zeit das wir uns an der nase packen und unseren arsch bewegen-also flug wird storniert… danke lieber nikolaus und lass keine abgase mehr raus. hier ist doch ein schöner bericht mit wirklich vielen bildern, was musst denn du da auch noch hin? enschuldigt bitte im vorraus.

    • Ich denke schon… Bis auf eventuell den gleichen Teppich😉, gibt es diesen Store nicht noch einmal. Genau das ist doch das Besondere an den Flagship-Stores.
      Ich denke doch, dass wir uns hier im Blog, auf unsere Lego Interessen beschränken können.
      Persönliche Meinungen zu politischen Themen, führen doch meistens nur zu irgend welchen Diskussionen, die später eventuell abgleiten könnten.
      Ich für meinen Teil, kann jedem der es möglich machen kann, nur empfehlen den Store zu besuchen. 😉
      In diesem Sinne, wünsche ich noch allen einen schönen Lego Sonntagabend. 😃

  7. Ich bin über Weihnachten in den Niederlanden und werde beide Stores besuchen um zwei neue Stempel im Pass zu haben. Und bei Dr Gelegenheit gleich das neue modular mitnehmen.

  8. Ich glaube ich habe irgendetwas verpasst oder weiß es nicht.
    Sorry dass ich fragen muss, aber was ist ein Lego passt?
    Ich bin am 24. Dezember genau ein Jahr erst wieder bei Lego dabei.

  9. Der Bericht ist toll, die Bilder grosse Klasse. Wir werden nächstes Jahr mal nach Amsterdam fahren / fliegen und uns auch die Stores ansehen. Bis dahin wäre eine Anleizung für die Mühle auch sehr schön.

  10. Hi Lukas,

    schöner Bericht. Danke dafür.

    Musste bei den Bildern blitzartig zweimal die Augen zukneifen um bleibende Schäden zu verhindern. Gibt es für Deine Schuhe keine Vorwarnung? Ähnlich wie bei einer Sonnenfinsternis. Nicht anschauen…, Schutzbrille tragen…, irgendwelche Gesundheitshinweise eben. Ich dachte schon die wären „brickbuilded“ und wollte nach der Bauanleitung fragen. Naja… 😉

    Viele Grüße,
    Feinstein

  11. Danke für den ausführlichen Bericht! Eine Store-Eröffnung wäre mir persönlich zu viel Trubel, klar kriegt man colle Sachen mit, aber das wäre es mir glaub nicht wert.

  12. Danke an dich und auch an Alex für die Bilder der Windmühle. Da ich diese wirklich gelungen finde, habe ich mir die Einzelteile jetzt mal geordert und werde sie nach euren Bildern mal nachbauen.

  13. So, nachdem ich jetzt den Podcast fertig gehört habe und der Artikel zur Store-Eröffnung da ist, wollte ich zumindest auch kurz kommentieren:

    Zunächst einmal vielen Dank an Lukas für das sehr nette Gespräch in Amsterdam. Ich finde es sehr schade, dass du keine Windmühle mehr abbekommen hast. Als ich 15:10 Uhr (sehr in Eile, da 15:25 Uhr mein Zug vom Bahnhof fuhr) am Stand bei den GWPs war, sagten sie glaube ich, dass noch 3 da sind. Aber ich hoffe die Bilder helfen der/dem ein oder anderen sie nach zu bauen. Es ist wirklich ein tolles kleines Set und ist für mich natürlich ein schönes Andenken an meinen Ausflug.
    Was ich eindeutig auch bemängeln muss, ist die Organisation der Store-Eröffnung. Wenn sie dieses Bändchen-System haben müssen sie das einfach vorher kommunizieren. In der Schlange habe ich mitbekommen, dass pro Zeitslot 125 Bändchen verteilt wurden und 9:00 Uhr morgens mit der Ausgabe begonnen wurde. Für Menschen, die von weiter weg anreisen (und von den Gesprächen in der Schlange waren das einige) wird es dann fast unmöglich bei solch einem Event dabei zu sein, oder wie in dem Fall von Lukas, die GWPs nicht mehr zu bekommen. Was mich zu der Frage führt: wenn die Verantwortlichen genau wissen, wie viele Besucher kommen (125/h) und der Store 6h geöffnet ist, müssen sie doch bitte 750 Mühlen da haben und auch einberechnen, dass manche ihre Einkäufe aufteilen um mehrere GWPs zu bekommen.

    Der Store an sich ist echt super schön, das hat Lukas mit seinen Bildern schön eingefangen. Ich werde auch versuchen, den Store noch einmal in Ruhe zu besuchen.

    Lg Alex

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*