LEGO 21318 Ideas Baumhaus: Anzahl der Teile und Preis bekannt!

LEGO 21318 Baumhaus

Update (23. Juli, 15:31): Mittlerweile ist der LEGO 21318 Baumhaus offiziell vorgestellt worden. Ihr findet im neuen Beitrag alle Infos und die offiziellen Bilder vom Release. Außerdem ist das Set ab jetzt im LEGO Online Shop gelistet und kann ab dem 24. Juli im VIP-Vorverkauf bestellt werden.

(LEGO Shop ATLEGO Shop CH)


Das kommende LEGO Ideas Baumhaus 21318 löst schon jetzt bei vielen erwachsenen LEGO Fans einen gewissen „Haben-will“-Reflex aus. Wir haben jetzt für euch Infos zu der Anzahl der enthaltenen Steine und dem Preis, zu dem das Baumhaus auf den Markt kommen soll.

Das LEGO 21318 Baumhaus wird unseren Informationen nach aus 3.036 Teilen bestehen und soll für 199,99 Euro verkauft werden. Das entspricht schon in der UVP einem sehr fairen Teilepreis von 6,6 Cent/Stein. Damit übersteigt LEGO übrigens deutlich die Anzahl der Teile im Original-Entwurf, die bei 2.643 Teilen lag.

Aber ein bisschen Geduld müssen wir noch haben, bis wir das Baumhaus kaufen können: Das offizielle Release ist zum 01. August 2019 geplant, aber man kann hier wahrscheinlich mit einem VIP-Vorverkauf im Juli rechnen. Wenn LEGO den zuletzt etablierten Exklusiv-Zeitraum von drei Monaten beibehält, dann ist das Set eventuell noch vor Weihnachten ab dem 01. November auch bei ausgewählten anderen Händlern verfügbar.

Wie LEGO kürzlich angekündigt hat, sollten außerdem mittlerweile alle Pflanzen-Teile in dem Set (was ja eine Menge sein werden) aus nachhaltig hergestellten Kunststoffen von auf der Basis von brasilianischem Zuckerrohr gefertigt sein. Wir hatten darüber schon kürzlich geschrieben, als LEGO einen kleinen Werbefilm veröffentlichte, der ein von einem Baum fallendes Blatt zeigt.

LEGO Ideas 21318 Baumhaus Teaser

Das LEGO Ideas Baumhaus ist übrigens bei weitem nicht das letzte Ideas Set im Jahr 2019. Ebenfalls noch im Laufe des Jahres erscheinen das LEGO 21319 Friends Set (den aktuellen Leaks nach zu Urteilen befindet sich das gerade in Produktion) und die LEGO 21320 Dinosaurier Skelette.

Was denkt ihr über die Zahl der Teile und den anvisierten Preis? Fair, oder habt ihr hier was zu meckern? Oder ist euch das LEGO 21318 Baumhaus sowieso nicht wichtig? Schreibt eure Meinungen in die Kommentare!

Über Lukas Kurth 746 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

38 Kommentare

  1. Finde den Preis angemessen, es scheint ein wirklich tolles Set zu werden. Freue mich schon sehr drauf.
    Bin aber gespannt wie die Qualität der neuen „Pflanzen“ ist. Werden diese auch langlebig genug sein? Habe da irgendwie noch meine Zweifel das das bereits ausgereift ist, naja bleibt abzuwarten.

    • Die Qualität ist echt gut. Und aus Erfahrung kann ich sagen, dass aus Pflanzen heegestellte „Kunststoffe“ robust und langlebig sein können. Nur das Problem Sonne bleibt. So ein Teil ein Jahr täglich der Sonne voll auszusetzen kann Verfärbungen und Verhärtungen zur Folge haben. ob LEGO das Problem gelöst hat weiß ich nicht …

  2. Das klingt doch sehr vielversprechend. Ich freue mich sehr darauf.
    Wegen der neuen Elemente auf „bio-basis“ habe ich keine Sorge: ich vertraue der Material-Entwicklung einiges zu. Sicherlich ist bis zur völligen Abkehr von Rohöl als Grundstoff für die gesamte Produktlinie noch ein weiter Weg zu gehen, aber irgendwo, irgendwie und irgendwann muss ja mal jemand damit beginnen.

  3. Ich freu mich auf das Set. Schönes Design (im Original), fairer Teilepreis und im Minifig scale. Man kann es also in die Vitrine stellen, damit spielen und sogar in seine Stadt integrieren.
    Und die Teile kann man schön für weitere Bauvorhaben verwenden, da man günstig an viele vernünftige Teile kommt.
    Auch dass man pflanzlich basierte Rohstoffe verwendet ist ein Schritt in die richtige Richtung, wobei man dazu auch bewerten muss wo und wie angebaut wird.
    Würde sagen, erstmal alles richtig gemacht diesmal bei Lego.

    Ich denke beim Jurassic Park Set war einfach die Nähe zum Fandesign was anstössig war und dass es vom Scale nicht zu den Minifigs und den restlichen Sets passt, was die Empörung und Enttäuschung getrieben hat.

  4. Endlich mal wieder ein Set, was mich schon von Anfang an reizt, obwohl es noch nicht einmal Bilder gibt. Kann man vielleicht auch gut für ein Forestmen Dio benutzen ; )

  5. Ach Mann, schon wieder so eine schöne Idee zu einem unschönen Preis… Natürlich ist das Preis/Steine-Verhältnis sehr gut, allerdings kann man doch nicht alle 2-3 Monate 200€ für LEGO ausgeben!?! So nebensächliche Dinge wie Nahrung und Kleidung sollte man auch noch kaufen können!
    LEGO macht uns arm…

    • 500g Spaghetti kosten 60ct, dazu Soße für 1,20€, davon kann man locker dreimal essen. Morgens eine Mahlzeit auslassen, das sind dann 1,20@ pro Tag und damit weniger als 40€ pro Monat – da ist sogar noch ein bisschen Streukäse im Budget drin. Und dann soll ernsthaft das Budget für die wirklich wichtigen Dinge wie LEGO nicht reichen?

    • Meine Worte – mich stören nicht die vielen Sets, kann mir ja aussuchen was ich ill, sondern zu viele hochpreisige Sets, die ich shön finde aber mir nicht alle leisten kann, das ist schade.

      Das Set ist cool unf der Steinepreis passt auch. nur werde ich noch einiges an Blättern zusätzlich einbauen

  6. Juhuuu! Freue mich auf die MOCs des RWE-Protestcamps im Hambacher Forst. Die Leute haben ja nur auf das Set gewartet und dann noch mit nachhaltigen Pflanzen aus Pflanzen! So viel zum Tjema linksgrün versifft 😉

  7. bei gut 3000 teilen und wenn lego die vorlage nicht völlig verkackt (wovon ich nicht ausgehe) wird das für mich ein „shut up and take my money“-set…bei der uvp erst recht. da kommt doch freude auf. 🙂

  8. Hätte ich ja nicht gedacht, aber so wie es sich bis jetzt anhört, wird es das Baumhaus anstatt dem Jurassic Park Set bei mir werden… wobei ich mir das bestimmt nochmal 100x überlegen werde und am Ende irgendwie doch beide kaufe…

  9. Lego haut in letzter Zeit immer mehr große und tolle Sets raus. (Schloss Hogwarts, Achterbahn, Taj Mahal, NINJAGO City, Willkommen in Apokalypstadt, Jurassic Park: T. Rex‘ Verwüstung, Die andere Seite, jetzt das Baumhaus) Dazu noch das neue Technikmonster, die Modulhäuser ect. Selbst wenn man die Kohle für alles hat, fehlt eindeutig der Platz. Wie bekommen die das alles in ihren relativ kleinen Legostores angeboten? Für mich wird es langsam zu viel auf einmal.

    • Zu viel? Wer sagt denn, dass man ALLES kaufen muss? Ist doch toll, wenn es Auswahl gibt und man sich für die BESTEN Sets entscheiden kann. Dafür dass wir zu wenig Geld oder Platz haben, können wir doch jetzt unmöglich LEGO verantwortlich machen, oder?! 😉

      • Das Problem ist, wenn man alles kaufen WILL, weil vieles einfach toll ist, dann ist das nicht immer direkt finanzierbar. Wenn man aber nicht schnell genug ist, gehen die Sets EOL und dann wird’s so teuer, dass für viele, viele Sets nur noch ein Traum bleiben. Reseller-Preise zahlt man in der Regel eh nicht.

    • Ich fühle mit dir, ich hätte theoretisch das Geld, aber gerade auch kein Platz – bekomme ihn aber, jedoch ist das mit einem Haus verbunden und damit auch Überschreibungskosten und Renovierungskosten in der nächsten Zeit, was wiederum bedeutet das das Geld das ich für Unmengen Lego hätte erstmal dafür draufgeht, um dann später Platz für die Sets zu haben für die im Moment der Platz fehlt – eigentlich alles kein Problem, wenn da nicht die Furcht von Verfügbarkeit der Sets in nächster Zeit hat und dann aber erstmal mit älteren Sets weitermachen muss und die neuen, die man auch gerne bauen würden auf der Warteliste versauern – und wenn man dann soweit ist DIESE zu kaufen ist auch schon Oktober und das neue UCS Modell von Star Wars kommt raus >.<

      Auf der einen Seite ist es gut, das Lego ein so gutes Jahr hat und gerade alles bzw. sehr viel richtig macht, auf der anderen Seite leidet das man garnicht alles kaufen kann….

      Irgendwas ist ja IMMER – wie Henry sagen würde und schlussendlich sind das auch alles nur Luxus Probleme ….wo anders muss man zusehen das man das tägliche Mittagessen auf den Tisch bekommt, bei uns das wir die richtige Dosis Lego Drogen erhalten – verrückte Welt ^^

    • Ich hätte vielleicht theoretisch das Geld, nach meiner Meinung auch den Platz – aber ich bin verheiratet und möchte es gerne bleiben…

  10. Also die Preis/Leistung stimmt hier in meinen Augen, nur leider kann ich mit dem Baumhaus irgendwie so rein gar nichts anfangen. Geschmackssache halt und auch nicht schlimm. 😉

  11. Mir kam gerade die wahnwitzige Inspiration – man könnte das Baumhaus 3-4 mal kaufen und daraus eine anständige Ewok Village bauen, am besten noch mit dem Jurasic Park Tor davor und dann Ewoks die auf dem T-Rex reitend gegen AT-Sts kämpfen

  12. Bis jetzt bin ich sehr positiv gestimmt, was das Set betrifft, aber ich möchte etwas zu den Kunststoffen aus brasilianischem Zuckerrohr anmerken. Ich will ja nicht die Stimmung vermiesen, aber mir scheint diese „nachhaltige“ Entwicklung wenig sinnvoll. Monokulturen, Pestizideinsatz, Landraub, Regenwaldabholzung, Wasserknappheit. Und am Abend klopfen wir uns dann auf die Schulter und sagen, dass wir wieder was für die Umwelt getan haben.

  13. Na endlich mal wieder etwas, für mich, interessantes! 🙂
    Gefällt mir richtig gut, viele Pflanzen und braune Teile kann man doch immer gebrauchen. Mal ganz davon abgesehen, dass es toll aussieht.

Schreibe einen Kommentar zu CassDK Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*