LEGO 71043: Microscale-Hogwarts Release schon im August?

LEGO Microscale Hogwarts von Joshua-Wray
LEGO Microscale Hogwarts | © Joshua Wray

Update 4 (25. Juli, 16:00 Uhr): LEGO hat das neue LEGO 71043 Hogwarts jetzt offiziell vorgestellt. Alle Infos findet ihr in folgendem Beitrag, dieser hier wird nicht weiter aktualisiert:



Update 3 (Stand: 04. Juli 2018, 10:50 Uhr): Durch die Veröffentlichung des LEGO Store Flyers für August 2018 aus den USA gehe ich aktuell davon aus, dass der reguläre Releasetermin für das LEGO 71043 Hogwarts am 01. September liegt. Der Flyer verrät nämlich, dass es ab dem 15. August einen Vorverkauf für LEGO VIP Kunden geben, der sich wahrscheinlich auf das Microscale-Hogwarts bezieht:

LEGO Store Flyer Hogwarts Vorverkauf

Das Releasedatum aus dem Update 2 von brickshop.nl halte ich demnach für „ausgedacht“ und für hinfällig.


Update 2 (Stand: 27. Juni 2018, 10:20 Uhr): Im Onlineshop von brickshop.nl ist das LEGO 71043 Hogwarts mittlerweile gelistet. Der Händler gibt hier einen Verkaufspreis von 499,99 Euro an und ein erwartetes Release am 01. August.

Der Preis von 499,99 Euro ist allerdings mit größter Vorsicht zu genießen, da brickshop.nl gerne mal einiges gegenüber der deutschen UVP aufschlägt. Ich würde hier also eher von einer deutschen UVP von 399,99 Euro ausgehen – aber das ist natürlich nur Spekulation.

LEGO 71043 Hogwarts Leak brickshop.nl Screenshot

Spannend finde ich hier vor allem das angegebene Releasedatum. Sollte sich dieses bewahrheiten, können wir deutlich früher als bisher erwartet mit dem Set rechnen. Allerdings würden dann bei LEGO drei „große“ Releases auf einen gemeinsamen Termin fallen: Voltron, der Aston Martin DB5 und Hogwarts. Ihr seht also: Der August könnte ein teurer Monat werden 😉

Danke an unseren Leser Alex Rivera für den Hinweis!


Update (Stand: 25. Juni 2018, 17:45 Uhr): Es gibt ein paar Updates zu den Gerüchten rund um das LEGO 71043 Microscale-Hogwarts:

Zum einen gibt es Aussagen einiger „informierter Personen“, dass das Set insgesamt über 6000 Teile enthalten soll und damit das zweitgrößte LEGO Set aller Zeiten werden könnte, wenn es um die Anzahl der Teile geht. Bestätigt sind diese Gerüchte bisher nicht, aber sollten sie sich bewahrheiten, kommt wohl eine ordentliche Menge an Steinen auf uns zu.

Laut dem Listing auf Amazon UK soll das Set insgesamt 7,36 kg wiegen und die Verpackung 60 x 51,4 x 20 cm messen. Zum Vergleich: Das LEGO 10256 Taj Mahal wiegt 6,99 kg und misst 65,2 x 48 x 12,7 cm, der LEGO 75159 Todesstern wiegt 6,36 kg und misst 58,5 x 49 x 19 cm.

Zum anderen gibt es nun Infos, dass das Set 4 Minifiguren und über 30 Nanofiguren enthalten soll. Die Minifiguren stellen passenderweise die Gründer von Hogwarts dar. Also Godric Gryffindor, Helga Hufflepuff, Salazar Slytherin und Rowena Ravenclaw. Die Nanofiguren werden wahrscheinlich genutzt, um das Modell mit Leben zu füllen.

Sollten sich diese Infos als korrekt herausstellen, kann ich ehrlich sagen: Ich freue mich wahnsinnig auf das neue Set! Selbst wenn es sich bei den 6000 Steinen vor allem um Kleinteile handelt sollte, dürfte uns hier ein wirklich spektakuläres Microscale-Hogwarts erwarten.


Die Erwartungen an das LEGO Harry Potter D2C Set mit der Setnummer 71043 sind hoch: Seit Monaten wird in Foren darüber spekuliert, worum es sich bei dem vermutlich 400,- bis 500,- Euro teuren Harry Potter Set handeln könnte. Die Antwort scheint nun zu sein: Ein Microscale-Hogwarts.

Ich habe in diesem Beitrag Mitte Mai (siehe im „Archiv“ unten) schon spekuliert und erklärt, warum ein Hogwarts in klassischer „Minifiguren-Größe“ für mich ein eher unwahrscheinliches Release darstellt. Ein Hogwarts in Microscale-Größe macht hingegen sehr viel Sinn und ist (zumindest für mich) ein Grund zur Freude.

Woher kommen die Infos?

Im Netz sind Bilder von Nanoscale-Minifiguren aus dem Harry-Potter Universum aufgetaucht. Ich darf und werde die Bilder hier natürlich nicht zeigen, aber zwei bekannte „Leaker“ haben unabhängig voneinander bestätigt, dass es sich bei dem kommenden Harry Potter D2C SSet mit der Nummer 71043 um ein Microscale-Hogwarts handeln wird.

Das Artikelbild und das Folgende Foto sind natürlich keine offiziellen Bilder, sondern ein extrem beeindruckender MOC von Joshua Wray, die mir persönlich wahnsinnig gut gefallen:

LEGO 71043 Microscale-Hogwarts: So könnte es aussehen
Ein Microscale Hogwarts-MOC | © Joshuas Wray

Sowas gab’s ja noch nie!

Doch, gab es 😉

Der LEGO Shield Helicarrier 76042 war ebenfalls ein Microscale-Modell mit haufenweise Nanofiguren. Das damals 350,- Euro teure Set wurde damals neben einigen Nanofiguren allerdings auch mit Minifiguren geliefert, die auf einem Display-Podest standen:

LEGO 76042 Shield Helicarrier

Wie das hier beim kommenden Hogwarts aussehen wird, ist natürlich bisher unklar. ALlerdings gefallen mir persönlich sowohl der Helicarrier als auch der MOC von Joshua so gut, dass ich keinerlei Angst vor einem Microscale Hogwarts habe – ganz im Gegenteil.

Nicht weinen: Wir bekommen Hogwarts in Minifiguren-Größe

Der Stimmung im Netz nach zu urteilen sind gerade viele Fans enttäuscht. Die meisten haben sich sicherlich ein Hogwarts in Minifiguren-Größe gewünscht oder alternativ gehofft, dass ein anderer wichtiger Ort der Filmreihe (wie z.B. die Winkelgasse oder Hogsmeade) als großes D2C-Set umgesetzt wird.

Während ich natürlich nicht weiß, ob uns in Zukunft die letzteren Orte in Form eines LEGO-Sets erwarten, bin ich mir bei einem allerdings sicher: Wir werden in den kommenden Monaten (oder vielleicht Jahren) die Möglichkeit bekommen, unser eigenes Hogwarts zusammenzusetzen – vorausgesetzt die Verkaufszahlen der erster Harry Potter Welle im Juli und August 2018 stimmen.

Wie schon im Originalbeitrag erklärt (siehe unten) hat LEGO bei den beiden im Juli erscheinenden Sets 75953 (Peitschende Weide) und 75954 (Hogwarts Große Halle) eindeutig vorgesehen, dass diese Sets nicht nur miteinander, sondern auch mit zukünftig erscheinenden Sets verbunden werden können.

Wenn sich der Verkauf der Harry Potter Sets also für LEGO lohnt, dann werden wir wohl in kommenden Veröffentlichungen immer wieder Teile des Schlosses bekommen, die sich dann zu einem Hogwarts zusammensetzen lassen.

Meine Meinung zum Microscale Hogwarts

Sollte hinter der Setnumer 71043 wirklich ein Microscale-Hogwarts stecken, bin ich keine Sekunde lang enttäuscht. Ein Hogwarts im Preisbereich bis 500,- Euro in Minifiguren-Größe umzusetzen hätte einfach so unglaublich viele Kompromisse erfordert, die man bei einem Microscale-Modell nicht eingehen muss.

Auch Minifiguren-Sammler werden durch die zu erwartende CMF Serie 71022 mit immerhin 22 Minifiguren ausreichend Gelegenheit haben, die wichtigen Charaktere des Harry Potter Universums als Minifiguren zu sammeln – dazu braucht es kein Hogwarts-Set mit den entsprechenden Minifiguren.

Zu guter Letzt gefällt mir die Idee, mir mit den kommenden Releases mein Hogwarts selber zusammensetzen zu können. Ich für meinen Teil werde damit jetzt ab dem 1. Juli beginnen, wenn die ersten Harry Potter Sets hier auf den Markt kommen werden.

Schreibt mir eure Meinung zu einem LEGO 71043 Microscale-Hogwarts gerne in die Kommentare!


Archiv (17. Mai): Erwartet uns ein UCS Hogwarts?

Seit Wochen brodelt die Gerüchteküche, was ein eventuelles „Ultimate Collector Series“ Hogwarts mit der Setnummer 71043 angeht. In diesem Beitrag versuche ich die aktuelle Situation zu beleuchten und in Verbindung mit den gestern vorgestellten anderen 2018er LEGO Harry Potter Sets zu bringen.

Bisher feststehende Details

Angefangen hat alles damit, das die Kollegen von BrickSet die Setnummer 71043 mit dem Theme „Wizarding World“ und dem Subtheme „Harry Potter“ in der eigenen Datenbank gelistet haben. Daraufhin gingen die Spekulationen los. Zwischenzeitlich listete Brickset das Set sogar mit dem Setnamen“Hogwarts Castle“. Das geschah allerdings nur auf Basis von Gerüchten und wurde dementsprechend mittlerweile wieder geändert.

Alles was wir bisher klar wissen, ist: Es erscheint ein Set mit der Setnummer 71043, dass (vorerst) exklusiv von LEGO verkauft wird. Es handelt sich also um ein D2C Set, also ein „Direct to Consumer“ Set, wie z.B. 10260 (American Diner), 10261 (Roller Coaster), 75181 (UCS Y-Wing) oder 76105 (Hulkbuster).

Es ist zudem sehr wahrscheinlich, dass das Set im Rahmen der Harry Potter Lizenz erscheinen wird. Die Gerüchte dahingehend halten sich dauerhaft und daher gehe ich im Folgenden davon aus, dass sie stimmen.

Details aus der Gerüchteküche

Die Gerüchteküche ist sich auch schon einig, was den Preis und den Releasezeitraum angeht: $500 US soll das neue Set ungefähr kosten und das Release soll angeblich im Dezember, also rechtzeitig zu Weihnachten sein.

Diese Details halte ich aber größtenteils für aus der Luft gegriffen. Teile der Voraussagen dieser Leute haben sich schon als falsch erwiesen. Mehr dazu siehe beim Punkt „Kann man der Gerüchteküche trauen“ etwas weiter unten.

Warum eine andere Setnummer?

Die neu vorgestellten LEGO Harry Potter Sets haben alle eine 759xx Setnummer. Warum hat das neu angekündigte D2C Set also die Setnummer 71043?

Der Grund dafür liegt wohl darin, dass uns neben dem D2C Set auch eine Minifiguren-Sammelserie von Harry Potter mit der Setnummer 71022 erwarten wird. Und solche Kombinationen von LEGO Sammelfiguren (auch „CMF“ = „Collectable Minifigures“ genannt) und einem D2C Set hat bei LEGO fast schon Tradition:

  • 2014: LEGO Simpsons Series 1 CMF (71005) und Simpsons House (71006)
  • 2015: LEGO Simpsons Series 2 CMF (71009) und Kwik-E-Mart (71016)
  • 2016: LEGO Diney CMF (71012) und Disney Schloss (71040)

Es ist also nicht unwahrscheinlich, dass uns auch bei Harry Potter eine Minifiguren-Sammelserie und dazu passend ein D2C Set erwarten. Gerüchteweise umfasst die Minifiguren-Serie übrigens 22 verschiedene Figuren und erscheint im September.

Kann man der Gerüchteküche trauen?

Nicht immer ist die Gerüchteküche auch verlässlich. Denn sie sagte z.B. bis Anfang Mai felsenfest voraus, das es sich bei der Setnummer 75955 um den „Knight Bus“, also den „Fahrenden Ritter“ handele. Das hat sich nun als falsch erwiesen, denn wie wir wissen, ist die Setnummer 75955 tatsächlich der Hogwarts Express.

Bis es handfeste Informationen gibt, sollte man also alles mit einer gewissen Vorsicht genießen.

Was spricht gegen ein UCS Hogwarts?

Selbst wenn uns ein großes, teures Set von LEGO Harry Potter mit der Setnummer 71043 erwartet – wer sagt, dass es sich dabei um Hogwarts handeln muss? Der Schluss liegt bei der spontanen Betrachtung natürlich nahe, denn Hogwarts ist der Dreh- und Angelpunkt für fast alles, was in der Geschichte von Harry Potter passiert.

Aber es gibt einen Punkt, der deutlich gegen ein Hogwarts spricht: LEGO bietet uns so wie es aussieht ab August nämlich eine Art „Sammel-Hogwarts“ an.

Mit den Setnummern 75953 und 75954 sind jetzt schon zwei Sets fest angekündigt, die sich miteinander verbinden lassen und damit schon einen ordentlichen Teil von Hogwarts bilden. Wir bekommen neben der Großen Halle noch ein komplettes Mauerstück, ein Tor und verschiedene Räumlichkeiten auf der Rückseite des Schlosses:

LEGO 71043: UCS Hogwarts?

Und so wie es aussieht, ist hier noch lange nicht Feierabend. Denn wer auf den neu vorgestellten Bildern vom Set 75953 genau hinsieht, erkennt eindeutig noch Lochsteine für die Verbindung weiterer Elemente mit Hilfe von Technic Pins:

LEGO 75953 Verbindungselemente

Und auch auf der Rückseite des Sets 75954 befinden sich auf beiden Seiten diese Verbindungsmöglichkeiten:

LEGO 75954 Harry Potter Hogwarts Große Halle Rückseite

Das heißt: LEGO hat die einzelnen Elemente von Hogwarts in den Sets scheinbar so geplant, dass sie sich problemlos ergänzen lassen. Es wäre eine sehr schlaue Überlegung von LEGO, die einzelnen Elemente für ein riesiges Hogwarts über mehrere Sets zu verteilen. Eine Art „Sammel-Hogwarts“ also.

Ich halte es übrigens eher für unwahrscheinlich, dass das Set 71043 sich an die Sets mit den anderen Setnummern anschließen lassen wird. Es ist bei einem D2C Set irgendwie nicht sinnvoll, es mit „normalen“ Sets kombinierbar zu gestalten. Ich denke also, dass 71043 für sich alleine stehen muss.

Es kann natürlich trotzdem sein, dass uns zusätzlich ein „alleinstehendes“ Hogwarts erwartet. Aber es kann eben auch sein, dass sich hinter der Nummer 71043 etwas ganz anderes befindet, als ein Hogwarts der Ultimate Collector Series.

Was denkt ihr?

Jetzt ist eure Meinung gefragt! Was sind eure Gedanken und Wünsche zu einem UCS Hogwarts und was erwartet ihr von der Setnummer 71043? Habt ihr noch weitere Gerüchte gehört, die ihr hier ergänzen wollt? Denkt ihr, es wird noch weitere Teile für ein Sammel-Hogwarts geben?


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat und du regelmäßig LEGO News, Gerüchte und Reviews bekommen möchstest, dann folge StoneWars am besten auf Facebook oder Twitter, oder setz dir ganz altmodisch ein Lesezeichen in deinem Browser 😉

Über Lukas Kurth 2024 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 31 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de
18 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare