LEGO Star Wars 75252 UCS Set: Es wird ein Imperial Star Destroyer!

Der LEGO 10030 ISD als Platzhalter-Bild für den LEGO 75252 Imperial Star Destroyer
Der LEGO 10030 ISD als Platzhalter-Bild für den LEGO 75252 Imperial Star Destroyer

Update (10:14 Uhr): Soeben ist der VIP-Vorverkauf des LEGO 75252 Imperialen Sternenzerstörers im LEGO Online Shop gestartet. Also: Los geht es! Nutzt gerne einen unserer Links zum Shop, um unsere Arbeit zu unterstützen – vielen Dank! 🙂

Denkt daran: Ihr müsst im LEGO Online Shop als VIP-Kunde eingeloggt sein, um bestellen zu können!

(LEGO ATLEGO CH | LEGO NL | LEGO USA | LEGO UK | LEGO CA)


Update (05. September 2019, 15:00 Uhr): Soeben hat LEGO den neuen LEGO 75252 Imperial Star Destroyer aus der LEGO Star Wars Ultimate Collector Series vorgestellt! Das Set ist ab sofort im LEGO Online Shop gelistet und kann ab dem 18. September als LEGO VIP-Mitglied bestellt werden! In unserem Beitrag zur Vorstellung des Sets findet ihr alle Infos inkl. einem aufwendigen Größenvergleich zwischen den alten UCS Sets und dem neuen Flaggschiff!

(LEGO Shop ATLEGO Shop CH)


Originalartikel (16. August 2019): Lange wurde (auch bei uns) darüber spekuliert, worum es sich bei dem diesen Herbst erscheinenden LEGO Star Wars 75252 UCS Set handeln würde. Spekuliert wurde vor allem über die Möglichkeit von Neuauflagen eines Imperial Star Destroyers (ISD) oder eines Super Star Destroyers (SSD). Wir können jetzt mit Sicherheit sagen: Der LEGO 75252 wird ein klassischer Imperial Star Destroyer werden.

Damit ist klar, dass LEGO mit dem Set der Ultimate Collector Series im Oktober tatsächlich eine heiß erwartete Neuauflage des LEGO 10030 Imperial Star Destroyer aus dem Jahr 2002 heraus bringt. Und zwar ganze 17 Jahre nach dem Original als einziges UCS Set des Jahres 2019. Das Set wird offiziell am 01. Oktober erscheinen, aber es soll einen VIP-Vorverkauf ab dem 18. September im LEGO Online Shop und den Brand Stores geben.

Kommen wir jetzt zu den weiteren Fakten: Der Imperiale Sternzerstörer soll unseren Infos nach tatsächlich aus den gerüchteweise schon länger besprochenen 4.784 Steinen bestehen und zu einer UVP von 699,99 Euro in Europa und entsprechend wohl auch 699,99 US-Dollar in den USA verkauft werden. Zumindest ist das der Preis, für den das Set aktuell gelistet ist. Das entspricht einem Preis von etwa 14,6 Cent pro Teil. Zum Vergleich: Der LEGO 75192 UCS Millennium Falcon kostete 10,6 Cent pro Stein. Die letzten beiden Sternzerstörer lagen bei 12,7 Cent (10221) bzw. 12,0 Cent (10030) pro Teil.

Es sieht also so aus, als ob uns selbst im Vergleich zu anderen UCS Sets ein ziemlich teures Modell erwartet. Teurer waren (mit Blick auf den Preis pro Stein) nur der TIE Interceptor (7181) mit 17,1 Cent pro Teil, der Naboo Starfighter (10026) mit 26,7 Cent pro Teil und Obi-Wan’s Jadi Starfighter (10215) mit 14,8 Cent pro Stein. Allerdings ist der Preis pro Stein natürlich nur bedingt aussagekräftig, es kommt letztendlich natürlich auch auf Faktoren wie die Größe der verwendeten Teile, die Anzahl der unterschiedlichen Teile und die Anzahl der Minifiguren an.

Über die Jahre gab es vom Imperial Star Destroyer auch viele MOCs, mit teilweise unglaublich vielen Teilen. Ich möchte euch an dieser Stelle nochmal Max‘ Bauberichte zum Imperial Star Destroyer mit 15.000 Steinen ans Herz legen.

Wir dürfen gespannt sein, was LEGO uns als offizielles Modell in rund einem Monat zum Kauf anbieten wird.

Hier nochmal die Details zum LEGO 75252 Imperial Star Destroyer:

  • Setnummer: 75252
  • Name: Imperial Star Destroyer
  • Anzahl Teile: 4.784
  • Preis: 699,99 Euro
  • Preis/Stein: 14,6 Cent
  • Releasetermin: 01. Oktober 2019
  • VIP-Vorverkauf: 18. September 2019
Disclaimer: Die Infos in diesem Beitrag haben wir aus vertrauenswürdigen Quellen zusammengetragen. Es ist allerdings schon häufiger passiert, dass sich Details bei LEGO noch vor Release geändert haben. Wir können also natürlich keine Garantie für die Richtigkeit der Informationen geben.

Auch wenn mich der Preis aktuell abschreckt, gehe ich mal vorsichtig optimistisch an die Ankündigung heran und hoffe auf viele große Teile, unzählige Minifiguren oder andere gute Gründe für den hohen Preis des LEGO 75252 UCS Imperial Star Destroyer.

Was denkt ihr über die Infos? Freut ihr euch trotz des Preises auf das wahrscheinlich einzige LEGO Star Wars UCS Set im Jahr 2019, oder seid ihr völlig abgeschreckt? Ich bin auf eure Kommentare gespannt und würde mich freuen, wenn ihr an unserer kleinen Umfrage teilnehmt:

Was denkst du über den Preis und Teileanzahl beim LEGO 75252 Imperial Star Destroyer?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...
Über Lukas Kurth 843 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

123 Kommentare

    • also ich hab ein bild einer liste von dezember 18,da war das set zusammen mit der tantive gelistet mit knapp 6000 steinen und einem preis von 499$.und angeblich soll der zwrstoerer eine laenge von 140 cm haben

      • Ja, die Liste habe ich damals auch gesehen. Wir hatten den hier zwischenzeitlich auch mit anderen Zahlen gelistet. Aber ich glaube nicht mehr daran, dass das stimmt. Woher der Wert mit der Länge stammt, würde mich allerdings interessieren…

    • Ich habe soooooo gehofft, dass es der ISD wird, denn den hatte ich im Gegensatz zum SSD damals verpasst. Und deutlich mehr Teile lassen auf eine ähnlich gelungene Überarbeitung wie beim 75192 hoffen. Nur der Preis wäre wenns so kommt ein UVP/Shop@home-Killer und würde definitiv Geduld abverlangen bis er in den Einzelhandel kommt. Freue mich aber riesig drauf!

  1. Ich würde mich sehr freuen, einen ISD meiner Kollektion hinzuzufügen…. Aber der Preis geht gar nicht….
    400 Euro würde ich mir ja noch gefallen lassen, aber 700 Euro ist einfach mal echt drüber, Lizenz hin oder her.

  2. Ich hätte es schon gerne auch für diesen Preis. Aber leider wird nichts draus. Absolut keinerlei Ahnung wo ich es hinstellen soll. Hab absolut keinen Platz dafür.

  3. Der Preis ist saftig aber im Grunde muss man erst mal abwarten was man dafür bekommt. Wenn der neue ISD fein aussieht (z.B. inklusive Hanger in der Unterseite usw.), warum nicht. Mir Geduld kann man mit Sicherheit 20% Rabatt oder mehr abgreifen, was sich bei dem Preis schon lohnt.

  4. Ganz nett, aber 699€ als Preisschild ist schon sportlich. Ist aber auch egal, es gibt viele die sich über den Preis beschweren und den Star Destroyer doch kaufen. Klar gibt es viele die sich die UVP mit der Preis pro Teil Rechnung schön reden. Bei 399€ hätte man noch darüber Reden können und der Star Destroyer wäre eine Überlegung wert, aber bei dem Preis muss man entweder Sammler, die jedes UCS Modell haben wollen oder Star Destroyer sammeln, Hardcore Star Wars Fans, die seit Jahren auf einen Star Destroyer warten, die werden den Preis zahlen.

  5. Wird vermutlich mit 20% Rabatt gekauft. Beim Falken wurde auch über den Preis gemeckert. Ist doch immer so…
    Aktuell hab ich dafür eh keinen Platz. Bin auf die ersten Bilder gespannt 🙂

  6. Ja, ich freue mich darauf. Ja, ich weiß noch nicht, wo das Geld herkommen soll. 😀
    Aktuell bin ich ja immer noch am Sparen für den Millennium Falken. Und jetzt kommt schon der nächste große Kracher um die Ecke. Ich finde es auch gut, dass wir hier den normalen Sternenzerstörer bekommen und nicht den SSD, der wäre nicht so ikonisch.
    Mal sehen, wie die Abmessungen so sein werden. Wenn er da mit dem MF mithalten kann, hat er locker das Potenzial zum Schmuckstück einer jeden Sammlung zu werden. Ich würde mich auch über eine tolle Auswahl an Figuren freuen, aber mit viel mehr als einem Darth Vader mit neuem Druck oder Offizieren mit besonders detailliertem Druck brauchen wir wahrscheinlich nicht rechnen. Abgesehen von Stormtroopern (die auf jeden Fall dabei sein werden) gibt es eben keine anderen Figuren, die thematisch passen würden.
    Was vielleicht noch interessant wäre, vielleicht wisst ihr ja mehr: Handelt es sich um einen ISD Klasse I oder II? Markantester Unterschied ist der Turm zwischen den beiden Schildgeneratoren am „Kopf“. Vielleicht ist es aber hier ähnlich wie beim MF so designet, dass man dieses Detail nach belieben wechseln kann, siehe Radarschüssel.

    LG Max

  7. Zunächst mal eins: könntet ihr bei einer kommenden Umfrage noch die Antwortmöglichkeit „Preis pro Teil interessiert mich nicht“ aufnehmen? 🙂
    Zum Set: Also da schlägt meine Schmerzgrenze echt richtig aus. Wenn ich mal über lege, dass mein Backlog aus Stranger Things Hütte (200), Baumhaus (200) und Apocalypse Burg (300) EUR besteht, würde ich mein Geld lieber so investieren. DAs würde 8500 Teile ergeben…..
    Weiterhin bin ich vermutlich der einzige AFOL, der keine Lagerflächen besitzt, sodass ich so ein Monster nirgends hinstellen könnte.
    Deswegen haut mich die Ankündigung nicht so vom Hocker, vor allem weil ich ein Migscale Fan bin und mich immer an Innenausstattungen erfreue. Bei diesem Set wird innen vermutlich nur eine massives Skellet sein, was das Gewicht tragen muss.
    Aber mal schauen, wie er aussieht.
    Stand heute: No way!

  8. Also für 700 Euro müssen da schon eine Menge große Steine drin sein. Der MF hatte zwar eine Menge Teile, aber halt viel Kleinkram. Wette, dass der Preis pro Kilo freundlicher aussieht.

  9. Auf diese News warte ich seit Wochen, auch wenn die Gerüchte schon sehr detailliert waren. Das Ding wird gekauft! Schön das es ein ISD wird…

  10. Ich gehe mal davon aus, dass ein gutern Teil der zusätzlichen Teile in eine massivere Unterkonstruktion geht, als es beim alten Set der Fall war, das scheint ja ziemlich wackelig konstruiert gewesen zu sein. Dann noch mehr Detaillierung (also eher kleine Teile) und vielleicht eine aufwändigere Tantive IV dabei.
    Der reine Schauwert des Modells wird sich meiner Erwartung nach also nicht wahnsinnig vom der alten Version unterscheiden, aber so ein klassischer Sternzerstörer ist auf jeden Fall ein Objekt der Begierde für mich.
    Dass der Falcon bei fast doppelter Teileanzahl dann aber nur 100 Euro mehr kostet gibt einem schon zu denken, wie viel sich da noch mit Ranatten beruhigen lässt.

    Und ein weiterer Gedanke: Läßßt Lego zwei so massive UCS-Sets im Handel, oder kündigt sich damit auch implizit bereits EOL für den Falcon an?

  11. Gibt es hier regelmäßig Umfragen? Mich würde mal folgende interessieren:

    Würdest du ein Set kaufen, auch wenn es dir nicht gefällt?
    [] ja, wenn es zu einem Thema gehört, welches ich sammle
    [] ja, zum Ausschlachten oder als Teilespender immer wieder gerne
    [] niemals, warum auch?

    • [x] ja, wenn es zu einem Thema gehört, welches ich sammle

      Hab ich schon öfter mal gemacht, allerdings meist bei eher günstigen Sets.
      Irgendwie bin ich da ein klein wenig „Monk“…es stört mich wenn ich weiß das was fehlt… also lieber gleich kaufen als später irgendwann mal zu höheren Preisen…

    • Das American Diner hat mir nur so halbwegs gefallen, habe es aber trotzdem gekauft, um meine Modulars zu vervollständigen. Wenn es mir gar nicht gefällt, dann eher nicht. Und ein Set, nur zum Ausschlachten, habe ich auch schon gekauft.

  12. Ja gut, ich verstehe die Liebe für diese Riesendinger eh nicht. Mir kommt das immer so ein bisschen vor wie der kleine Bruder vom Protz-Auto. Aber die finden ja bekanntlich auch immer sehr gut Abnehmer. Und wenn’s die Käufer glücklich macht … aber echt, 700 Euro, huiuiui.

  13. Ich freue mich schon lange auf einen ISD, aber hatte immer mit so 500€ spekuliert, selbst das wäre dann mein bis dato teuerstes Lego Set überhaupt.. Bei 700€ bin ich erstmal raus und werde es dann später mit Rabatt im freien Handel (sofern er da angeboten wird) kaufen. Bei mir überwiegt noch immer die Enttäuschung vom May the fourth, da habe ich mir die Tantive-V im Lego Store gekauft. Ja das ist kein UCS, aber zur Hälfte empfinde ich das Set als lieblos zu Ende gebaut und gefühlt fehlen noch gut 200 Teile plus Stand. Und sowas ähnliches erwarte ich hier auch, Lego scheint bei uns AFOLs darauf zu setzen das unser Sammlertrieb größer als die reelle Bewertung des Gegenwertes ist. Klar man sollte bis zur offiziellen Bekanntgabe noch warten, kann sich ja doch noch besser darstellen, aber bei Star Wars scheint Lego nicht mehr so viel Hingabe in das Produkt zu haben.

    Aber gut somit kann ich meine VIP Punkte in etwas lohnenderes stecken.

  14. Ja, die leidige Platzfrage… wäre schön, wenn das Ding so konstruiert ist, dass man’s leicht an die Decke hängen kann. Zu dem Preis (wenn der denn stimmt) könnte ja auch eine Hängevorrichtung samt Bohrmaschine dabei sein. 😉

  15. Autsch, das ist wieder mal ein echt heftiger Preis….mal abwarten was wir dafür bekommen.
    Wenn er nicht so genial wird das man ihn sofort haben muss, dürften ja die üblichen Prozente irgendwann mal drin sein, aber ~560€(bei ~20%) wären immer noch ne ordentliche Hausnummer.
    Naja, her muss das Ding früher oder später, da führt leider kein Weg dran vorbei….

  16. Naja, 700,- UVP sind je geplante 500,- VK bei Lego. Den MF gabs zwischenzeitlich ja auch für 550,-, daher wird der SD wenn der Markt nach einem Jahr gesättigt ist auch auf unter 500,- fallen. Bei unter 500,- bin ich dabei.

  17. Ich muss wirklich die ersten Bilder abwarten, diese eher geringe Preisdifferenz zwischen Falken und Sternenzerstörer bei gleichzitiger großer Differenz in der Teileanzahl läßt mich einwenig zweifeln ob er so prächtig wird, wie ich ihn gerne hätte damit er nicht als graues Tortenstück auf Ständer eher fad rüber kommt ganz ohne Innenausstattung (zumindest eine Brückensektion oder so muss da sein um Figuren hineinzustellen wie beim Falken)

    Auch wenn Star Wars und klassische Schiffe mich immer gut packen, so sind im moment einfach soooviele andere Sets auf dem Markt, die in Summe auch dicke die 700€ erreichen als das ich nun beim Sternenzerstörer komplett austicke und Organe verkaufen will um das Geld aufzutreiben – gerade wenn ich mich an die Jagd auf den Falken zurückerinnere und paar Monate später erkennen musste, das er in diversenen Geschäften mit starker Preisreudizerung im Regal verstaubt.

    Auf der einen Seite ist es gut, das Lego ein so starkes Jahr hat, auf der anderen Seite ist Lego sich hier einfach selbst die ärgste Konkurenz weil die Auswahl soo groß ist und das Geld nur einmal ausgegeben werden kann und da kann es durchaus sein, wie von „Masmiseim“ beschrieben, das man vorerst beim Kauf von mehreren „kleineren“ Sets, die in Summe so teuer sind wie der Sternenzerstörer, das dieser erstmal KEIN Verkaufssschlager wird und erstmal wie Blei liegt bis Weihnanchten oder gar Neujahr und gerade bei einem solchen Ungetüm auf Rabatten hoffen und das ist ja auch wieder so ein Problem, nicht für uns die etwas günstiger kaufen können, als mehr für Lego selbst und ihrer Statistik, denn WIR wissen „Hör auf mit dem Kauf am ersten Tag bei Lego – warte ein viertel Jahr und du kriegst das für 20% bei Amazone, Symth Toys und co“ und in den Store liegt das Ding erstmal wie Blei und dann heißt es „Keiner kauft es, keiner will es – wir stampfen die UCS Linie ein“

    Um so mehr schöne Sets auf Halde liegen, oder um so länger die Wunschliste wird, um so geringer wird der HYPE um ein Set, weil man nicht nachkommt, noch schlimmer wenn es ein SO hochpreisiges Set ist, dessen Geld man sich nicht eifach so aus dem Ärmel schüttelt (Den MF hab ich mir damals vom Weihnachtsgeld gekauft aber das bekomm ich ja erst im Dezemer ) , dann noch all die Spekulationen um Spekulationen und befürchtungen um die EOL Sets , möglichen Rabatten und Freier Handel – ja/nein und Exklusivität und enttäuschungen in vergangenen Jagdfiebern ….das alles dämpft doch stark die Euphorie, muss ich gestehen.

    Den Platz würde ich in naher/mittelfristiger Zukunft haben, aber um diesen soweit zurecht zu machen, das das Set aufgebaut werden kann – muss auch wieder Geld in die Hand genommen werden……tja, ein schlechter Zeitpunkt für ein 700€ Set.

        • jooo, weil alle Profis heute schon wissen, dass die App in ein paar Jahren von Lego nicht weiterentwickelt wird. Leuuuute, hört doch mal auf mit dem Lemmingdasein und plappert doch nicht jeden Mist nach. Selbst wenn Lego in 5 Jahren die App nicht weiterentwickeln würde, würde diese ja nicht die Funktionalität verlieren, d.h. bestehende Sets werden sich wie zuvor bedienen lassen, selbst wenn eine App 10 Jahre nicht weiterentwickelt wurde. Und ein altes Smartphone mit das nur noch als Fernbedienung nutzt, wird dann auch nicht teurer als die alten Lego Fernbedienungen. Und das wäre ja nur Worst-Case. Lego bräuchte ja auch nur die App-Source-Code freigeben und die Community könnte diese nach Belieben anpassen und frei zum Download anbieten.
          Manchmal kommt es anders wenn man denkt!

        • Und selbst wenn die Steuerung in 10 Jahren nicht mehr funktioniert ist der Bagger immer noch ein gigantisch geiles Technic Set. Ernsthaft, schaltet mal euer Hirn ein, es ist LEGO…. ja richtig, das besteht aus vielen kleinen Einzelteilen… bau halt was anderes draus….. und um ganz ehrlich zu sein, wie oft wird man den Bagger in Bewegung setzen? 1 Mal exzessiv nach dem aufbauen, und dann wann immer mal jemand fragt ob der auch was kann….. und sonst? Der ist längst tot wenn die App nicht mehr geht…. also alles gut…. zumindest in meiner rosa Blase….

          • Die Legojünger lassen sich aber auch mal ganz leicht triggern 😉 Ihr erinnert mich immer an die Anfangsmusik aus dem ersten Lego Movie 😉

          • @ Nerdi

            Lass es einfach ….dieses „Legojünger lassen sich leicht triggern“ ist übelstes Kindergartenniveau, auf das wir hier gerne verzichten wollen.

            Wenn es dir nur daum geht schlechte Stimmung zu verbreiten oder Leute zu „triggern“ bist du hier eindeutig falsch, bleib sachlich.

          • Nur weil man irgendwelche Jünger mit seinen Beiträgen triggert, heißt das ja nicht, dass das der Plan ist. Aber es fällt schon stark auf, dass manche hier auf bestimmte Aussagen sofort und immer wieder in der gleichen Art und Weise anspringen. Man fragt sich dann schon, was von dem Ganzen jetzt das Kindergartenniveau ist…Aber manche hier verachten wohl einfach grundsätzlich Kritik an ihrer Steinchenreligion…

          • @Nerdi: Warum ist eigentlich immer gleich jeder ein „Jünger“ oder „Fanboy“? Ich würde mich freuen, wenn du die Leuten in den Kommentaren nicht so angehen würdest und ihnen irgendwelche Dinge vorwirfst. Wir haben es relativ lange geschafft eine positive Kommentarkultur und ein freundliches Miteinander zu bewahren und ich möchte das nicht aufgeben. Das heißt nicht, dass man nicht Dinge kritisieren kann, aber es kommt eben auf den Ton an, den man den anderen Leuten hier gegenüber an den Tag legt…

      • Wie gut das zumindest TECHNIC an mir vorrüber geht und ich nur winken brauche, denn seit ich damals aus Spass den Tracked Racer gekauft hatte und mir dachte „Bestimmt ein tolles Spielzeug um neben her im Wohnzimmer herum zu flitzen“, wurde ich doch schnell ernüchtert, weil es mir auf den Keks ging alle Pups lang die Akkus aus dem bescheiden designten Batteriefach zu fummeln und aufzuladen – so endete die das Fahrzeug schnell in meiner Kiste und liegt seitdem dort und staubt vor sich hin – nein wie gut das mich Technic nicht interessiert – für alle anderen wird es um so schlimmer, ja.

  18. Ich hatte gerade nach dem lesen des Artikels so eine Art Nerdgasm.
    Das ist echt die beste Nachricht seit langem! Ich weiß nur nicht ob ich den am 18.09 kaufen soll da ich drei Tage später nach Mexiko fliege und dort dann drei Wochen mit Breitmaulfroschgrinsen durch die Kante hüpfe.
    Ist schon etwas bekannt über spezielle Aktionen wie doppelte Punkte zum VIP Vorverkauf oder zum 01.10?

    Wie auch immer ich will mich wirkluch bedanken bei dir Lukas das du meine Woche gerettet hast. Ich muss loss StarWars ANH gucken 🙂 🙂 🙂

  19. Langweilig. Hätte mir mal was neues gewünscht. Aber klar das Lego auf Nummer sicher geht. Die Malevolence hätte ich als UCS mal gut gefunden. Gabs ja nur in klein.

    • Das Ding kennt nur keiner, daher hat das auf die meisten Leute keinen Haben-Effekt und bei 700 Euro schon zweimal nicht. Solche Sets funktionieren nur mit epischen Popkultur-Modellen und nicht bei irgendwelchen Hardcore-Fan-Randmodellen. Das muss man leider akzeptieren.

      • Da muss ich dir leider recht geben. Auch wenn ich persönlich gerne mal welche dieser Hardcore-Randmodelle hätte, man sieht ja schon bei den kleineren Versionen das die nicht so gut gehen…. aber wer weis, vielleicht haben sie ja mal den Mut und versuchen es, den B-Wing haben wir ja auch bekommen und der ist jetzt auch nicht soooo episch.

        • Genau, der B-Wing hat sich aber auch so super verkauft, dass Lego ihn nach nem Jahr wieder vom Markt genommen hat. Daher sollte man sich da keine großen Hoffnungen machen.

          • Naja, auf BL ist der Preis doppelt so hoch wie der damalige UVP, das kann aber auch an den geringen Mengen liegen. Ich will dir ja gar nicht widersprechen, wirklich gelohnt scheint es sich nicht zu haben. Aber gut, sie haben es gemacht, vielleicht machen sie es mal wieder, wenn es auch nur eine kleine Hoffnung ist, es ist immerhin eine.

    • Was ist denn die Malevolence? Ist die irgendwie wichtig? Ikonisch vielleicht eher nicht, denn das Label trifft vermutlich wirklich nur so auf 5-6 Schiffe im Star Wars-Universum zu. Selbst Lego Star Wars-Fans werden in dieser Größe maximal den Falken, den Sternzerstörer, den Todesstern oder einen X-Wing kaufen. Vielleicht gerade noch die Slave 1 oder einen Tie-Fighter, aber sicher kein Schiff, das der reguläre Star Wars-Filmfan nicht sofort zuordnen kann. Mut ist ja gut und schön, aber nicht wenn die Chancen, dass es floppt, so immens hoch sind. Diese unbekannten Schiffe liegen ja schon als kleine Sets wie Blei in den Regalen.
      Aber man kann ja träumen und moccen.

  20. Oh, ich freue mich drauf, hoffentlich gibt es bald erste echte gute Bilder. Danke an Stonewars für die erste Info, dafür liest man diesen Blog, nicht wegen des Gesanges in Podcasts. Der Preis des Sets ist hoch, keine Frage, aber bevor ich da was zu sage, möchte ich schon erst Bilder sehen. Und vielleicht gibt es ja auch ne schwarze VIP Karte dazu? Dann lohnt es sich auf jeden Fall 😉

        • Problem ist eigentlich das, zumindest bei Kreditkarten, schwarz das höchste Tier ist.
          Silver->Gold->Platin->Black.
          Vielleicht halt dann Platin da er auch weniger Steine hat wie der MF 🙂
          Ehrlicherweiße muss ich sagen das eine VIP Karte zum Release mich tatsächlich reizen würde. Stell dir nur mal vor Max. Auf der einen Seite des Zimmers 1100 SW Minifiguren und direkt daneben 12 verschiedene SW VIP Karten mit deinem Namen!! Einzigartig!

        • Die Aktionen sind und waren mir immer egal.
          Ich wollte immer nur die limitierte VIP Karte mit meinem Namen drauf. Personalisiert und limitiert was willst du mehr 🙂

          • Welche Aktionen?!…Die Beste war der Ständer für die Karte. Das sagt dann aber auch schon alles über die Sinnlosigkeit!

  21. Hmmm… Weiß nicht… Hab den 75055 und bin damit vollends zufrieden!
    Preis- und Platzdiskrepanzen erleichtern mir da die Entscheidung.
    Minifiguren – sofern exklusiv, wobei mir jetz nicht einfallen würde, welcher Charakter mir noch vom ISD fehlen würde, aber falls doch, was ich jedoch anhand kürzlich erschienener Sets ausschließen kann, würde ich ggf die mir fehlende Minifigur einzeln auf BrickLink erwerben.
    Leider sprichts mich persönlich (mit heutigem Stand!) überhaupt nicht an…

    • Das sehe ich genauso. Einen SSD hätt ich genommen, noch ein ISD ist nicht nötig. Man muss eben doch nicht alles haben. Dann lieber baggern 🙂

    • Bei Minifiguren fallen mir halt die ganzen Admiräle und Kommandeure der ISD aus der original Trilogie ein. Wie Motti (der wurde von Lord Darth Vader geforcechocked) oder Kendal Ozzel (Force Chocke Opfer).

    • Echt? Das ist glaub‘ ich ein Nostalgie-Ding. Ich persönlich finde, dass das alte light grey aussieht, als hätte es zu lange in einem Raucherhaushalt gestanden. Die neuen Grau- und Brauntöne finde ich viel besser, weil sie nicht so gelbstichig sind.

      • Das light gray finde ich auch besser als das neue, aber das dark grey ist mir irgendwie zu braunstichig… aber light gray mit dark bluish grey zusammen sieht dann auch wieder blöd aus…..
        Hab den alten auch in light gray, die würden dann besser zusammen passen. Wenn ISD und SSD nebeneinander stehen sieht man den Unterschied leider schon von weitem…..

  22. Also der Preis…ja. Viel Geld. Ja. Aber da will jetzt erstmal gar nicht meckern. Wo ich bedenken habe ist die Teileanzahl. Unabhängig gesehen vom Preis.
    Ich will schon lange sehr gerne einen ISD haben. Ich hab mir daher auch schon sehr oft diverse MOCs auf Rebrickable angeschaut aber da sprechen wir natürlich über nochmal ganz andere Preiskategorien! Aber die Dinger sehen halt mal richtig geil aus. Die haben dann aber auch 15.000 Teile und mehr. Je nach MOC. Und jetzt hab ich halt die Befürchtung, dass ich dann von einem 4000 Teile LEGO ISD eher enttäuscht sein werde. Hmmmm…. erstmal genau anschauen was da dann kommt.

  23. Finde das alte grau auch Grauenhaft (schon mal 5 € in die wortspielkasse für den ISD). Wird auch nicht passieren, da die Farben ja auch nicht für die 20 Jahre Figuren reaktiviert wurden.

  24. Schade, die 499€ waren mir da doch sympathischer, für um oder unter 500€ wird er im Angebot aber auf jeden Fall zugelegt, der alte hat mir schon sehr gefallen.

    Wenn ich nur wüsste wohin damit…

  25. Hmm ein ISD soweit so gut.
    4000 Teile sind nett.
    Aber mal gut 150Euro zu teuer.
    Dazu kommt die Überlegung für denn Liebher.
    Das gelbliche Elend mit 4×4 reizt mich auch etwas.

    Ich muss abwarten wie die Bilder sind und ersten Videos sehen.

    Den MF habe ich mir für um die 600 gekauft.

    Wenn der ISD nicht durch gute Teile und gescheite Bautechnik glänzt und evtl. Vielleicht auch paar gescheite Szenen im inneren sichtbar sind sehe ich sehr schwarz hierfür Geld auszugeben.

    Die allgemeine Art von Lego bezüglich mieser Technicmodelle Ja bin Technic Fan zu immer teueren Preisenhilft halt sehr gut den Geldbeutel prall gefüllt zu lassen.
    Bzw. Schaft es Cobi mit manchen Modellen mir mein Geld zu entlocken.

  26. Mega! Freue mich riesig auf den ISD, das sollten sie kaum (am Modell) verkacken können, mit dem Preis versuchen sie es aber natürlich. ^^

    Ist mir bei einem der prägensten Raumschiffe des SW Universums aber auch egal, das Modell wird (für mich) ein absolutes Must Have.

    Nur natürlich nicht zu dem Preis, aber da wir gerade renovieren und ich ohnehin noch über 15.000 Teile an unaufgebauten LEGO SW Sets hier stehen habe, die auf die Fertigstellung des Hobbykellers nächstes Jahr warten, verschiebe ich den ISD einfach ins nächstes Jahr.

    Den Falken habe ich für 600€ bei Kaufhof geschossen und werde auch beim ISD die 20-25% Rabatte auf mich zukommen lassen.

    Für mich also kein Grund zur Panik und zum Meckern, sondern einfach nur Vorfreude auf einen riesigen ISD aus LEGO Steinen.

  27. Sind bei den UCS eig viele außergewöhnliche Teile dabei, oder lassen die sich idR vernünftig rebricken? Der Preis ist halt ernsthaft unverschämt und mittlerweile erzeugt das so einen gegenteiligen Effekt bei mir, dass ich mich einfach sträube, überhaupt eine Sammlung irgendeines Lego Themas zu beginnen.

    • Manchmal, so wie z.B. beim alten Y-Wing und ISD jeweils die Triebwerke oder beim alten Falken die Gitter sind Teile in exklusiven Farben dabei. Es gibt denke ich auch exclusive Teile auch wenn mir grad keine einfallen. Die andersfarbigen kann man ja lackieren wenn einen as nicht stört, oder, wenns passt, eben in anderer Farbe verwenden. Und die exclusiven Teile anderweitig ersetzen. Ansonsten lassen sich die, zumindest bisher, recht gut rebricken. Wird halt meist teuer, weil das viele machen und die Teile dann im Preis teils durch die Decke gehen, vor allem wenn sie nicht so häufig sind, siehe die kleinen grauen Antennen beim alten Falken/Deathstar/Y-Wing, dies kosten gebraucht ~3,50 das Stück und sind kaum in der benötigten Menge zu kriegen.

  28. Verdammt, der SSD wäre mir lieber gewesen 😩 aber sei’s drum, ja wenn Steineanzahl und Preis so stimmen ist er zu teuer. Aber ich kaufe ihn trotzdem, es ist ein Sternenzerstörer … (Pause)…aus Lego, schöner könnte nur ein Super Sternenzerstörer oder eine Nebulon B sein 😂

  29. Zunächst mal freut es mich, dass wir eine Neuauflage eines wirklich ikonischen Schiffs bzw. auch eines beliebten UCS Modells bekommen. Ich erwarte mit Blick auf die höhere Anzahl von Teilen analog zur MF-Neuauflage ein Innenleben sowie die eine oder andere Verbesserung bei der Stabilität. Dass der am Ende größer wird als der Vorgänger, glaube ich nicht. Auf der Minifigurenseite rechne ich mit maximal fünf Stück, also Vader und ein bisschen imperiales Beiwerk.
    Der Preis ist in der Tat eine ganz bittere Pille und es ärgert mich maßlos, dass die Star Wars Kuh bis aufs Äußerste gemolken werden muss. Dass es bei nahezu gleicher Teilezahl, 9 Minifiguren und anderer Lizenz auch für die Hälfte der hier verlangten UVP geht, beweist das GBHQ.
    Interessant ist auch, dass es bei diesem Modell offenbar nicht den großen Preview Zirkus wie beim MF gibt, immerhin erwartet uns hier das zweitteuerste Legomodell aller Zeiten. Allerdings ist sich Lego selbst dessen wohl auch bewusst, dass dies der einzige Superlativ ist, dem man diesem Set anhaften kann, alles andere ist mittlerweile Standard.
    Sollten sich eure Infos bestätigen, wäre mir die Lust auf dieses Set aufgrund der Preisgestaltung gründlich vergangen (und ich bin eigentlich ein großer Fan der UCS Sets…).

  30. Wir brauchen dringend mehr Umfragen #mehrumfragenaufstonewars

    Ein kurzer Wrap Up (und der sieht mit allen unabwägbarkeiten von Umfragen nicht so toll aus.) Von 634 Teilnehmer ost das Set 300 zu teuer und 50 interessieren sich erst gar nicht dafür. Gerade mal 12 Teilnehmer halten das dür einen Nobrainer Kauf und 272 wollen erstmal wissen, wie das Set aussehen wird und was es beinhaltet.
    Habe zwar keinen Vergleich, denke aber, dass es beim Falken anders aussah.

  31. Nun, das Modell schaut wirklich toll aus.
    Aber kaufen werde ich den wohl nicht.
    Zu teuer, viel zu monströs und somit für mein Spielzimmer nicht geeignet.

  32. 9999 Teile für 999,- € wäre cool gewesen. Das wäre ein richtiges Monster geworden. Ich freue mich auf das neue UCS Modell und hoffe auf viele große Teile, damit wir wenigstens über einen Meter kommen.☺️

  33. Ich finde es gut, dass das Set voraussichtlich so teuer wird. Da fällt es mir leicht nicht zuzuschlagen und das Geld anders auszugeben.

    Aber wird sicher ein schönes Set.

    Nur schade, das Lego sich durch jeden der bei solchen Preisen kauft, bestätigt fühlt und sich die Preisschraube immer weiter dreht.
    Mal sehen, wann das erste offizielle Set über 1000€ kommt. Lange kann es nicht mehr dauern.
    Bin

  34. Toll, bin den ganzen September in den Staaten, hoffe es gibt kein exklusives gwp bei Erstkauf, aber wahrscheinlich schon oder? Solange es keine Schwarze VIP Karte wird….

  35. Also ich habe mir letztes Jahr den 15000 Teile ISD gegönnt, war die beste Entscheidung. Wenn man Zeit und Geduld hat kann man ihn für unter 1000 Euro bauen.

  36. Ich persnlich habe meinen größten Spaß am Aufbau der Sets, wenn sie fertig sind stehen sie im Regal rum. Ich würde gerne mal so en 7500 Teile Monster wie den UCS_Falken bauen, aber dafür dass nach einigen Abenden des Aufbaus dann 600-800 Euro im Regal vor sich hier stauben war mir das zu teuer.

    Der UCS-ISD soll nur 4xxx Teile haben und auch um die 700 Euro kosten, also noch nicht mal 2/3 des MF und das für den annähernd gleichen Preis, das erscheint mir noch weniger lohnenswert. Das Ding ist an 2-3 Abenden fertig gebaut und dann stauben da 700 Euro vor sich her….

    Man merkt schon, ich bin kein Hardcore-Nerd dem es auf die SW Modelle ankommt. Als solcher würde mich aber stören dass es nun shcon zum x. Mal das gleiche Modell ist, als SW-Nerd würde ich mir mehr unterschiedliche Modelle wünschen.

    • Jep, ich als hardcore Star Wars Nerdine kann das bestätigen, mehr unterschiedliche Modelle wären schön. Wenn der neue ISD aber wie der neue Falke ein Innenleben hat, kann ich mir das noch als Upgrade schönreden, aber wenn dann mal der 3te X-Wing kommt wirds schwierig….

      Bei der Sache mit dem kurzen Aufbau und langem einstauben bin ich auch voll bei dir. Aber es geht halt nicht anders, es ist Star Wars… und LEGO…. und cool…. hatte ich schon erwähnt das es Star Wars ist….. LEGO Star Wars…. ok… gut jetzt…..

  37. Ich möchte hier auch kurz einmal etwas über die aktuelle Preisgestaltung sagen, da es sich hier ja jetzt wieder anbietet und auch von vielen bereits bemängelt wird.
    Der Disney Zug ist ja aktuell auch wieder ein Paradebeispiel, dass ein Set in vielen Augen überteuert ist.
    Allerdings kann man ja auch immer das Argument bringen, wenn es euch zu teuer ist, dann kauft es halt nicht…
    Was meiner Meinung nach ja auch vollkommen richtig ist.
    Wenn etwas in meinen Augen den Preis nicht rechtfertigt, dann kauft man es halt nicht.
    Bei dem Disney Zug ist auch, meiner Meinung nach, die Fan-Base nicht so groß wie bei dem neuen UCS Set, weshalb man das Argument da auch bedenkenlos bringen kann.
    Auf den Disney Zug haben nicht so viele Menschen gewartet wie auf das neue UCS Set.
    Daher sollte man den Zug einfach ignorieren, wenn man Ihn nicht unbedingt haben will.

    Allerdings beim neuen UCS-Set, ist die Thematik ja eine andere.
    Es gibt ja weitaus viel mehr Star Wars Fans die auf so ein neues Modell gewartet haben und bei denen jetzt der Preis wirklich sauer aufschlägt und die jetzt enttäuscht sind.
    Daher finde ich, ist es hier viel schlimmer, dass der Preis so ausartet.
    Die Enttäuschung bei den Fans, die das Set gerne haben möchten, ist daher viel größer als bei dem Disney Zug.
    Viele warten Sehnsüchtig auf ein neues UCS Set und werden jetzt vom Preis wahrscheinlich abgeschreckt und überlegen es sich anders, oder aber Sie kaufen es, haben aber ein schlechtes Gefühl dabei so viel Geld dafür auszugeben.
    Und das ist ja auch nicht Sinn der Sache, meiner Meinung nach.

    • Schön wie du Angebot und Nachfrage beschrieben hast. Nun noch der kleine Nachtrag: Lego ist ein Unternehmen, das mit dem Verkauf von Spielzeug Geld verdienen möchte. Viele haben sich in den letzten Monaten „Sorgen“ gemacht, dass es Lego schlecht gehen könnte… In diesem Sinne ist es doch toll, wenn sie jetzt so viele schöne Produkte auf den Markt bringen, die so vielen verschiedenen Leuten gefallen. Und mit denen sie hoffentlich genug Geld verdienen, dass es Lego noch laaaange gibt. Wem alles zu teuer oder zu doof ist, der kaufe halt was anderes? Ich komme noch aus einer Generation in der man auf eine Sache gespart hat…Das Wort heißt SPAREN! Sprich: Urlaubsreise absagen oder verkürzen, keine neuen Schuhe… und dafür dann einem Luxushobby frönen und ein UCS kaufen. Und das ist es: Luxus, kann sich nicht jeder kaufen und ich gehe davon aus, das Lego nicht vorhat Preise zu senken, nur damit jeder es kaufen kann. Ist so, Kapitalismus. Ich freue mich über das Set und auch darauf, das Geld dafür zusammenzubekommen. Dann hat es für mich einen besonderen Wert.

      • Die 700 Euro sind mir nicht zu teuer weil ich es mir nicht leisten könnte, ich habe einfach keinen Bock soviel Geld für gerade mal 47xx KLemmauteine auszugeben. Ich finde einfach dass 400-500 Euro angemessener wären.

        Und wo wir bei den Zukunftsperspektiven von lego sind: Es gibt inzwischen einige Konkurreten wie CaDa oder Cobi die Lego zeigen wo der Hammer hängt, sowohl qualitativ als auch innovativ. Z.B. die 2.4G PF von CaDa, oder die BRU-Steine von Cobi. Das sind die Gefahren vor denen sich Lego in Acht nehmen muss, und da hilft es nicht die Qualität auf Xingbao-Niveau herab gleiten zu lassen (Bedruckung beim Mustang), die Preise 3x zu überziehen (230 UVP für den 42099, 700 für das o.g. UCS) nur um damit die Händler den Ranz dann mit 30% verramschen zu müssen damit er nicht in den Regalen verstaubt, und an den Interessen der Kunden vorbei zu produzieren. (Stickerbögen, Control+) Gerade Control+ ist technisch gesehen trotz vielversprechender Ansätze ein Reinfall. Das sind ei Themen die Lego gefährlich werden können, nicht der Mangel an neuen interessanten Sets

        • Ok, das ist doch in Ordnung, wenn Du das Geld nicht ausgeben möchtest und lieber bei Cobi und anderen Anbietern kaufst. Ich kaufe lieber Lego und freue mich, dass es in diesem Jahr so viele tolle Sets gibt, die ich haben möchte. Allen, denen der Preis „sauer aufstößt“, wie du schreibst, hast du eine Alternative gezeigt. Das ist doch prima, Konkurrenz belebt das Geschäft 👍

    • Die Sichtweise kann ich absolut Teilen. Ich bin eine derjenigen die es halt kauft und es sich dann irgendwie schönredet, manchmal zumindest. Bei anderen Sachen sag ich halt „Uh, teuer, aber will ich“…. Andererseits, wie jetzt zum Beispiel beim Stranger Things Set, kauf ich dann halt nicht. Ich finde es zwar interessant, es gefällt mir, aber ich habe weder die Serie gesehen noch interessiert mich das Thema irgendwie. Wäre es günstiger würde ich es mir eventuell überlegen, aber so bleibt es halt im Regal.
      Der Preis bemisst sich halt nicht nur nach Material, Arbeitswert, Kosten und Gewinnmarge wie das im Lehrbuch steht sondern auch daran was die Fanbase, nach Meinung des Herstellers, bereit ist zu bezahlen. Aber das ist überall so, ich kann nen Liter Milch für 1€ oder auch 3€ kaufen oder ein Handy für 100€ oder 1000€ oder ein Auto für…..

      • Jaaa, Stranger Things, bin gerade bei Staffel 3, Folge 7…nach jeder Folge denke ich: jetzt kaufst Du es… Dann denke ich, ach Mensch, es passt nicht in die Stadt, es passt nicht in den Abenteuerpark – zumindest habe ich noch keine Idee dafür…man weiß nicht, ob es noch was gibt…DAS wäre ein Kaufargument: ein zweites Set…bei Potter habe ich alles zusammengekauft, als ich den Uhrenturm dann sah, auch die Sachen aus dem letzten Jahr, obwohl ich erst diszipliniert war. 🙂 Und der USC Zerstörer??? Na, der gehört doch zur Familie!!! 😉

  38. 700€ wären schon echt hart: nur 100€ weniger als der MF aber ca. 2800 Teile weniger als dieser. Und dann wahrscheinlich noch mit dem in der Herstellung hoch komplexen Sticker-Bogen, damit man den Preis rechtfertigen kann. Wenn der Preis wirklich so kommt werde ich das Set definitiv nicht zum Listenpreis kaufen.

  39. Der kommende SD muss schon RICHTIG gut werden um einige MOCs zu schlagen. Erwäge dann eher ein MOC was RICHTIG geil ist aufzubauen und etwas Geld draufzulegen als dieses überteuerte Teil mit vermutlich unzähligen Aufklebern. Aber erstmal abwarten was kommt…

  40. Wie kurz vor der Geburt:
    Man weiß schon was es wird und hat auch schon einen Namen. Die Form ist im Großen und Ganzen bekannt aber die genauen Maße und das Gewicht hat man noch nicht. Man Weiß jetzt schon, dass es teuer wird und man den Platz auch anders nützen könnte und trotzdem denkt man sich…

    Komm zu Papa !!!! 😂

    PS
    Ich werde nächstes Jahr 50. Wenn also jemand noch nicht weiß was er mir schenken soll…

  41. Was beschwert ihr euch über den Preis? Damals 12,0 Cent pro Stein, jetzt 14,7, also grob 25% mehr. Da habt ihr ALLE in den letzten 17 Jahren mehr an Gehaltserhöhungen erhalten und die Inflation war auch höher. Da darf keiner heulen.

    • Äehm…die Preiserhöhungen von Lego sind Mitverursacher von Inflation. Inflation bezeichnet die Geldentwertung durch Preissteigerungen bei einem gleichbleibendem Produkt. Also ja, Gehaltserhöhungen steuern dem entgegen (wobei ich anzweifeln möchte, dass jeder in den vergangenen 17 Jahren 25% Gehaltserhöhung bekommen hat), aber die Inflation schmeißt du da in den falschen Topf.

      • Ich glaube nicht das LEGO zu dem Einkaufswagen gehört anhand dessen der Inflationswert bestimmt wird. Dort landen im allgemeinen nur Artikel es täglichen Gebrauchs sowie Eneriekosten. Luxusspielzeug hat da sicher nichts verloren. Und selbst wenn würde die Preiserhöhing von LEGO irgendwo in der 20 bis 30sten Kommastelle auftauchen…
        Eher wird der Preis für so etwas anhand des Inflationswertes angepasst.
        Somit ist die Inflation absolut im richtigen Topf.

        Bei den Gehaltserhöhungen berücksichtige bitte den Zinseszinseffekt, heist da sicher anders, weis ich aber grad nicht und was ich meine dürfte klar sein. Da kommst du gut auf die 25%.

  42. Na mal sehen wie er aussieht. Wenn er richtig gut wird, werde ich den schon kaufen. Allerdings sicher nicht zum Listenpreis, hab mittlerweile das warten gelernt, nachdem ich den Falcon zum Listenpreis gekauft habe 🙂
    Die Tantive hol ich mir auch frühestens bei 149€ 😀
    Bin mal gespannt wie groß der ISD wird, „eigentlich“ hab ich gar keinen Platz mehr…

  43. In einem anderen deutschsprachigen Blog ist zu lesen, dass der Preis in keinster Weise bestätigt von LEGO wurde. Selbst die LEGO Fan Medien hätten noch keine konkreten Informationen zum Preis. Könnte es daher sein, dass sich der Preis doch noch als niedriger herausstellt?

    An anderer Stelle wurde übrigens darüber spekuliert, ob das Set mit Beleuchtung und Control+ kommt. Das halte ich aber persönlich für unwahrscheinlich.

    • Offiziell hat LEGO natürlich nichts bestätigt. Das werden sie auch nicht tun, bis das Set (vermutlich Anfang September) offiziell vorgestellt wird. Wenn die Informationen wirklich offiziell wären, dann hätten wir den Artikel auch anders formuliert und es wäre auf jeder LEGO Fanseite weltweit mehr oder weniger zeitgleich veröffentlicht worden. Ob und wann die Fanmedien dieses mal vorab offizielle Infos oder Review-Exemplare bekommen, kann ich nicht sagen.

      Und ja: Es kann durchaus sein, dass sich an den Infos noch etwas ändert. Das war zuletzt meines Wissens nach beim Ford Mustang so, der eigentlich teurer erwartet wurde. Allerdings haben wir uns unsere Infos natürlich nicht ausgedacht, sondern beziehen uns dabei auf (mehrere) vertrauenswürdige Quellen, auch wenn sich an anderer Stelle scheinbar darüber lustig gemacht wird. Konkret würde ich sagen: Wenn die Infos von LEGO firmenintern und an Händler absichtlich falsch kommuniziert wurden oder sich an den Infos kurzfristig etwas ändern sollte, dann kann es durchaus sein, dass sich z.B. der Preis noch ändert.

      Die Spekulationen zu Beleuchtung und Control+ habe ich gelesen, halte sie aber ebenso für unwahrscheinlich. Es kann natürlich sein, aber wenn dann ergibt nur eine Beleuchtung Sinn, da LEGO wohl kaum eine ISD-Drohne auf den Markt bringen wird 😉

      • Das ist es, was ich so faszinierend finde: es werden 100 mehr oder weniger lange Beiträge zu einem Gerücht (so bezeichnet auf Promobricks) gepostet und der einzige der sagt, hey, das ist nicht bestätigt, kann alles anders sein, wird gelyncht, nachdem man sich schon mal richtig heftig über den gerüchteweise sehr hohen Preis zerfleischt hat. Bin gespannt, was passiert, wenn das Teil günstiger wird. Dann kommt bestimmt: Na hätten sie mal lieber mehr verlangt und 7000 Teile gemacht… Daaaann wäre das vielleicht ein gutes Set… So aber… Wie gesagt, Meinungen sollte man mit Fakten untermauern, ansonsten ist es nur Klatsch und Tratsch… Aber lustig war es allemal zu sehen, wie sich etwas hochschaukelt😉

        • Wer wurde denn gelyncht? Sorry, bin grad etwas schwer von Begriff… Ich verstehe auch nicht, was sich hochschaukelt. Von uns aus ist alles gut. Wir haben uns entschieden über die Infos die wir bekommen (die ja nicht einfach nur „Gerüchte“ auf Basis von Hörensagen sind) zu schreiben, das ist alles. Wir haben das schon mehrfach getan in den letzten Jahren (z.B. beim LEGO Harry Potter Friedhof oder dem Stranger Things Haus) und wurden dafür belächelt und teilweise auch der Lüge bezichtigt.

          Wir haben uns hier auch nicht über den Preis aufgeregt: Ich habe die Preise pro Stein der verschiedenen Sets angegeben und gesagt, dass das Set damit vergleichsweise teuer ist und darauf hingewiesen, dass wir das noch nicht abschließend beurteilen können, weil einfach noch Infos fehlen.

          Was du damit meinst, dass wir Meinungen mit Fakten untermauern sollen, verstehe ich nicht ganz. Was erwartest du dir denn genau? Wenn du nur offizielle Produktvorstellungen von LEGO akzeptierst, dann kann ich dir nur empfehlen, diese Beiträge in Zukunft zu überspringen. Aber vielleicht verstehe ich auch wirklich nur deinen Kommentar völlig falsch.

          Übrigens: Wenn wir hier falsch liegen sollten und unsere Infos total daneben liegen, dann werden wir das natürlich auch anschließend hier adressieren. Bisher haben wir aber (zumindest meiner Erinnerung nach) noch nie grob falsch gelegen.

          • und die offizielen LegofanMedien gehen in dem Fall, dass ihr mit euren Infos richtig liegt, einfach zur Tagesordnung über. Von denen hört man dann nicht nochmal, dass eure Infos schon lange vor ihren offensichtlich korrekt waren!

          • Hallo, Lukas, Zusammengebaut wird gelyncht, natürlich nicht von euch sondern von denen, die kommentieren, hier und woanders. Ansonsten bezog ich mich auf die Kommentare, die auf einem von euch als Gerücht eingeordneten Artikel fußen. Da wird doch alles sehr schnell als Fakt genommen und hin und her diskutiert, siehe oben. Und das ist doch einfach sinnlos, oder? Zumal ich schon eben das Gefühl habe, dass sich da etwas hochschaukelt. Ist nur meine Meinung, hatte gerade nix anderes zu tun. Freue mich auf den ISD, zu welchem Preis er dann auch immer kommt.

          • Okay, jetzt verstehe ich deinen Kommentar ein bisschen besser @Annalies. Also wir haben den Beitrag hier als „Gerücht“ einsortiert, weil wir irgendeine Unterscheidung haben wollen zwischen den offiziellen News und den Dingen, die eben eher inoffizielle Quellen haben. Grundsätzlich veröffentlichen wir eigentlich ungerne absolute Spekulationen und versuchen sie wenn dann auch deutlich als solche zu kennzeichnen.

            Das mit dem hochschaukeln sehe ich jetzt gerade hier und in anderen Kommentaren auch und würde das zumindest hier gerne unterbinden und die Diskussion zurück zum Thema kommen lassen: Dem Sternenzerstörer.

          • So ganz unschuldig ist „Herr Zusammengebaut“ allerdings nicht. Immer wieder stichelt er gegen andere Seiten (trotz Beteuerung die Arbeit anderer nicht zu kommentieren), die vor ihm Neuigkeiten liefern können, weil sie nicht an das gebunden sind, was offiziell von Legos Gnaden veröffentlich werden darf. Zuletzt auch beim Baumhaus und der Harley.
            Ich bin sicher die Leute würde die Diskussion darüber lieber dort führen, aber das ist nicht möglich, weil Kommentare nicht freigegeben werden oder wie aktuell die Kommentarfunktion gleich ganz gesperrt wird … und gelegentlich verschwinden auch die fragwürdigen Artikel.

        • Es wird übrigens niemand gelyncht, weil derjenige sich nämlich gar nicht getraut hat dafür Kommentare anzunehmen und die Kommentarfunktion direkt geschlossen hat. Lynchen war also gar nicht möglich, weil er sich (wahrscheinlich leise schluchzend) direkt im dunklen Kämmerlein eingeschlossen hat 😉

      • Um ehrlich zu sein finde ich es ziemlich frech wie höhnisch an anderer Stelle offensichtlich über eure Infos geschrieben wird.
        Ich bin froh, dass ich soetwas in der Art hier noch nicht lesen musste.
        Und selbst wenn Orakel-Lukas mit dem Preis daneben liegt, eine richtige Bestätigung habe ich abseits von hier noch nicht gesehen, daher bin ich über jede Info glücklich. Und ob das Set nun 500€ oder 700€ kostet spielt für mich auch erst mal keine Rolle. Bei beiden bewegen wir uns in Preisregionen, die für die wenigsten einfach so am ersten Tag zu stemmen sind.

        LG Max

      • Manche halbselbstständigen LegoFanMedien / Hofberichterstatter sind doch nur neidisch, weil sie außer von ihrem Gratis-Steinchenlieferanten keinerlei Infos haben und selbst wenn sie welche hätten, dürften sie diese ja nicht veröffentlichen, weil der Kaiser es verboten hat…

        • Auch wenn du das nur gut meinst, würde ich mich freuen, wenn hier andere Seiten nicht diffamiert oder schlechtgeredet werden. Wir haben mit keiner anderen Seite Streit und ich würde das auch gerne dabei belassen. Und ich möchte dafür ungerne Kommentare löschen müssen 🙂

          • Lukas, ich stimme dir voll und ganz zu. Ich lese hier vermehrt negative Kommentare über zusammengebaut.com und habe nur wenig Verständnis dafür. Andres geht mit seiner Seite halt einen anderen Weg. Als Recognized LEGO Fan Media hast du sowohl Vor- als auch Nachteile. So brodelt bei ihm nicht die Gerüchteküche, weil LEGO ein Embargo erteilt. Das weiß ich aber vorher, wenn ich auf die Seite gehe. Dafür kann Andres uns mitunter ganz andere Einblicke in die LEGO-Welt geben, bspw. durch Interviews mit LEGO-Designern. So hat jede Seite seine Daseinsberechtigung. Eine Seite schlecht zu reden ist schlicht nicht angemessen. Ich halte Lukas ja auch nicht vor, dass er noch immer kein Interview mit Jens Kronvold Frederiksen geführt hat 😉

          • So sehe ich das auch 🙂 Wobei glaube ich in diesem Fall das Schweigen zum Thema nicht an einem Embargo liegt, denn soweit ich weiß, haben die anerkannten Fanmedien bisher keine offiziellen Infos zu dem Set bekommen und daher dürfte das auch kein echten Embargo unterliegen.

          • Die Kritik an Zusammengebaut.com bezieht sich aber doch in 90% der Fälle darauf, dass Andres sich als Moralapostel aufspielt, sich über andere stellt und meint er wüsste alles besser.
            Natürlich macht hier der Ton die Musik, aber wenn ich mir ansehe wie dort mit Kommentaren umgegangen wird verstehe ich durchaus, dass sich einige über den selbsternannten Guru ärgern (und Teile diesen Ärger ja bisweilen auch an anderer Stelle).

          • Ich verstehe ja, dass euch geschlossene Kommentare ärgern, aber ich möchte einfach nicht das dieser Blog hier genutzt wird, um teilweise heftige Kritik an anderen Seiten zu üben. Das ist einfach die falsche Stelle dafür.

    • Diese Spekulanten spekulieren wahrscheinlich mit Spekulatius, und das sogar schon im August. Auch mit Control+ wird dieses Schiff nie Warp4 erreichen. Allerdings ist sogar mit 2 mickrigen LEDs Lichtgeschwindigkeit erreichbar.

  44. Warum wäre das komisch? Wir haben doch auch immer noch den Todesstern für eine UVP von immerhin 499,99€, eine Cloud City die niemand so wirklich mag für 349,99€, abseits von Star Wars hätten wir dann noch Hogwarts für 399,99€ (Das übrigens, zugegeben mit vielen Kleinteilen, beim aktuellen Stand 300€ weniger kostet, aber mal eben 1.236 Teile mehr zu bieten hat). Natürlich sind 699,99€ und 799,99€ nochmal ne Spur härter, aber wir haben ja in den letzten Jahren gesehen, dass Lego allgemein die Taktung der Sets mit Preisen jenseits der 150/200€ deutlich erhöht hat, während gleichzeitig die älteren teuren Sets am Markt geblieben sind.

    Ich gehe jedenfalls nicht davon aus, dass der Falke vor 2022 vom Markt verschwindet. Vorher wäre wohl der Todesstern dran.

  45. Ganz egal ob in dem Set „größere Teile“ drin sein könnten, den Preis ist es einfach nicht wert. Das Zeug kostet in der Herstellung fast nichts. Maßlosen Wucher betreibt Lego hier wenn der Preis stimmen sollte. Im Verhältnis zum Falken sollte das Teil 500 Euro kosten. Aber ganz sicher keine 700. Vielen Dank an alle die Day One direkt zum Vollpreis zuschlagen anstatt das Teil einfach mal stehen zu lassen. Lego würde dann schon irgendwann sehen das sie besser mal die Preise etwas anpassen würden.

  46. 1. Der ISD ist ziemlich teuer, wenn die oben angegeben Daten stimmen.

    2. ABER er ist trotzdem GÜNSTIGER als der ALTE ISD!!!

    –> Gründe dafür sind die Inflation und der Anstieg der Nettogehälter in Deutschland seit 2002:

    Ich beziehe mich im Folgenden auf diese Daten:
    Alter ISD (AISD): 4096 Teile, 369.99 €, Teileprei bei 11.9506 ct
    Neuer ISD (NISD): 4784 Teile, 699.99 €, Teilepreis bei 14.6319 ct

    Inflation:
    Die Inflationsrate von 2002 bis 2019 liegt bei 27,25 %. (Vereinfacht: Unser Geld wird immer weniger wert)
    Heißt ein Teilepreis von 11.9506 ct (AISD) läge heute bei 15.2071 ct. Damit ist der Teilepreis des NISD schon günstiger als der Teilepreis des AISD.

    Gehaltserhöhung:
    Das durchschnittliche Nettogehalt hat sich seit 2002 um 32,76 % erhöht. (2002=1465€, 2019=1945€)
    Während ein Teil des AISD mit 11.9506ct im Jahr 2002 rund 0,00008 % des monatlichen Nettogehalts ausmachte,
    macht heute ein Teil des NISD mit 14.6319ct nur rund 0,000075 % des monatlichen Nettogehalts aus.

    Fazit:
    Der NEUE ISD ist tatsächlich GÜNSTIGER als der ALTE ISD.
    Das rechtfertigt natürlich den hohen Preis nicht, aber, dass Lego immer teurer wird, stimmt einfach nicht. Lego war halt schon immer ein sehr teures Hobby.

Schreibe einen Kommentar zu Chris Bauer Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*