Ferien auf dem LEGO Bauernhof: Wie ich die ‘Farm Holidays’ fürs BrickLink Designer Program entworfen habe

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program

Ich habe mir schon immer einen großen LEGO Bauernhof gewünscht, aber leider kam nie ein offizielles Set heraus, das meinen Vorstellungen gerecht wurde. Deswegen habe ich jetzt meinen eigenen idyllischen Bauernhof gebaut, der beim BDP mit eurer Unterstützung sogar ein offizielles Set werden könnte. Neben vielen Detailbildern nehme ich euch auch mit in den Entwicklungsprozess vom ersten Stein zum fertigen Modell aus 2000 Teilen.

Noch bis zum 31. März können bei BrickLink alle Mitglieder über die Entwürfe zum BrickLink Designer Program Series 1 (BDP) abstimmen und mitentscheiden, welche Fan-Modelle für das nächste Crowdfunding in Betracht gezogen werden sollten. Mit dabei sind auch zwei StoneWars Projekte: die Space Explorer Base von Tobias und meine Farm Holidays, die ich euch heute vorstelle.

Ideenfindung

Auf meiner Liste der LEGO Projekte, die ich schon immer mal angehen wollte, steht bereits seit langer Zeit ein richtiger Bauernhof. Zwar hatte ich kurz Hoffnung, als letztes Jahr bei LEGO City neue Sets zu dem landwirtschaftlichen Thema erschienen, aber leider waren, abgesehen von ein paar neuen Tieren, die Sets nicht ganz nach meinem Geschmack. Aber dann muss ich das Modell eben selber bauen und als dann Ende letzten Jahres die Neuauflage des BrickLink Designer Program angekündigt wurde, landete ein Bauernhof gleich auf meiner Ideen-Liste.

Tatsächlich probierte ich mich für das BDP erst noch an einem anderen Modell zu einer anderen Themenwelt, aber ich landete auf keinem grünen Zweig, weswegen ich das Projekt erst mal beiseiteschob. Das gehört bei mir ganz gewöhnlich zum kreativen Prozess und eventuell kann ich den Entwurf in Zukunft mit neuer Motivation noch mal angehen und dann auch mehr darüber erzählen. Stattdessen lachte mich dann das Bauernhofthema an und, da die ersten Bauversuche gleich vielversprechend aussahen, war ich direkt angefixt an diesem Modell weiterzuarbeiten:

Ein idyllischer Bauernhof mit einem schönen Hofladen, vielen Tieren und Pflanzen sollte es werden. Das Ganze aus dem Blickwinkel eines Kindes, also mit kleinen Details, die man an allen Ecken entdecken kann.

Stein für Stein zum eigenen LEGO Bauernhof

Mein Designprozess begann mit einem Fenster. Denn ich hatte bei mehreren Bauernhöfen beobachtet, dass die alten Tore in große Fensterfronten umgebaut wurden, was ich gleich mit einigen Bogensteinen ausprobierte. Ein Vorteil am digitalen Bauen ist, dass man sich um die Befestigung nicht direkt Gedanken machen muss, sondern erst mal die Teile an die richtige Stelle schieben kann. Gleichzeitig dachte ich auch schon über den Grundriss für das Hauptgebäude nach, der sich aufklappen lassen sollte, damit man den Innenraum erkunden kann.

Schnell stellte sich heraus, dass das große Fenster gut an die Kopfseite passen würde und sich im Zusammenspiel mit dem Dachgiebel ein stimmiges Gesamtbild ergibt. Der Blumenkasten vor dem Fenster hatte von Anfang an nicht nur ästhetische Gründe, sondern erlaubt es, die gebogenen Balken zu befestigen. Treppen im Inneren nehmen leider immer so viel Platz weg, weswegen ich mich entschied, die Treppe zum Dachgeschoss nach außen zu legen. Damit blieb für die Tür nur noch Platz auf der rechten Hausseite.

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program 01

Häufig hat man bei LEGO Gebäuden das Problem, dass die Rückseite nicht gut zu sehen ist und deswegen auch undetaillierter gestaltet wird. Das wollte ich mit dem Klappmechanismus lösen, der es erlaubt, gleich drei Seiten des Modells gleichzeitig zu sehen. Außerdem kann man so wählen, ob man entweder ein großes Gebäude hat, mit offener Rückseite zum Spielen, oder ein kleines – dafür mit geschlossener Rückseite.

Auch wenn ich mir eigentlich vorgenommen hatte, das Modell erst grob zu bauen und mich dann um die Details zu kümmern, musste ich einige Bautechniken sofort ausprobieren. So unter anderem der Schornstein, der ein schwarzes Rock-Element verbaut oder den Blauregen, der mit lavenderfarbenen Haaren über die Tür rankt.

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program 03

Der Innenraum war zu diesem Zeitpunkt noch recht leer, aber absehbar, dass sich genug Platz für den Hofladen finden würde.

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program 04

Eine der größten bautechnischen Herausforderungen war die Befestigung des Daches, die natürlich möglichst stabil, aber gleichzeitig platzsparend das Dach im richtigen Winkel fixieren sollte. Zudem sollte auch der Übergang zur Dachgaube unauffällig sein.

Dieser Entwurf sieht von Außen auf den ersten Blick vielleicht schon weitestgehend fertig aus, aber es hat sich noch sehr viel geändert. Denn zu diesem Zeitpunkt habe ich das Modell rudimentär mit echten Steinen nachgebaut und gemerkt, dass der Kontrast zwischen Reddish Brown und Dark Red digital gut sichtbar ist, aber in Wirklichkeit die Farben zu ähnlich sind, um damit ein schönes Fachwerk zu bauen. Deswegen habe ich die Farbe der Holzbalken auf Dunkelbraun geändert und als Fliesen von außen befestigt. Das erhöht nicht nur den Kontrast, sondern ermöglicht auch, die Wände besser im Verbund, also stabiler zu bauen. Die Kombination aus dunkelbraunen Balken und dunkelgrünen Fenstern waren mir etwas zu düster, weswegen ich für die Rahmen auf Weiß umschwenkte.

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program 06

Wenn es möglich war, habe ich bei den Bauernhoftieren auf die bestehenden LEGO Elemente zurückgegriffen, aber einen Storch gab es noch nie als Teil. Da ich aber sehr gerne ein Storchennest auf dem Dach des Bauernhofs umsetzten wollte, versuchte ich mich für diesen Vogel an einer brick-built Lösung. Die erste Version hatte noch zwei Beine, war aber deutlich zu groß, weswegen ich das Federvieh noch mal vereinfachen musste. Genau andersherum war es beim Nest, das mit jeder Version größer und buschiger wurde.

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program 08

Mein fertiger Bauernhof

Nach etwa zwei Monaten Ideensammeln, Bautechniken ausprobieren und Perfektionieren sind die ‘Farm Holidays’ fertig und konnten Mitte Februar beim BrickLink Designer Program eingereicht werden. Mitsamt der Scheune, dem Baum und dem Lieferwagen umfasst das gesamte Modell 2044 Teile, womit ich gut in dem von mir selbst gesteckten Rahmen liege. Zwar sind Modelle bis 4000 Teile beim BDP erlaubt, aber ich wollte bewusst nicht das Maximum ausreizen, damit das Set bei einer eventuellen Umsetzung bezahlbar bleibt.

Bricklink Designer Progra Series 1 Jonaskramm Farm Holidays 01

Wir erkunden das Modell aus den Augen des kleinen Jungen, der mit seinen Eltern Urlaub auf dem Bauernhof macht und hier viele Abenteuer erleben kann. Zuerst ist da natürlich das große Bauernhaus, das aufgeklappt seine ganze Pracht entfaltet. Unter dem Blauregen geht es durch die Haustür ins Innere oder über die Treppe links ins Obergeschoss. Während man die summenden Bienen besser in Ruhe lassen sollte, freut sich das Kaninchen über Streicheleinheiten und etwas zu futtern.

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program Bauernhaus

Ein Blick von hinten gibt das Innere des Hauses frei, das sich über zwei Etagen erstreckt. Unten ist der Hofladen, der Gemüse, Milch, Honig und selbst gemachte Marmelade verkauft. Ein Tisch am großen Fenster lädt zum Entspannen ein oder man nächtigt in den Betten unter dem Dachstuhl.

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program Bauernhaus Innen

Durch die Dachgaube kann man nach außen über den Hof spähen oder im Schein der Glühbirne ein Buch lesen.

Auf der Rückseite versteckt sich das stille Örtchen und zum Modell gehört auch der hohe Baum, in den der Drachen geweht wurde. Neben den bereits angesprochenen lavenderfarbenen Haaren als Blauregen über der Tür, wachsen neben dem Baumstamm auch Pflanzen mit grünen Kappen als Blumenkelche.

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program Klohaus

Scheune

Die Spielmöglichkeiten gehen weiter in der Scheune, wo sich über eine Leiter der Heuboden erreichen lässt. Um das Innere zu erkunden, können die beiden großen Scheunentore geöffnet oder das Dach abgenommen werden. Neben dem Kuhstall mit Melkschemel und Milchkannen, findet sich dort auch eine Werkbank.

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program Scheune

Vor der Scheune liegt der Gemüsegarten, wo man mit dem Wasser aus der Pumpe Tomaten, Blumenkohl, Kohlrabi und Co gießen kann.

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program Pumpe

Minifguren

Bei meinem Bauernhof sind 5 Minifiguren dabei, die zusammen mit den Tieren zum Spielen verschiedener Geschichten einladen. Für das BDP sind zwar keine neuen Drucke möglich, aber man kann einen Stickerbogen entwerfen. Zwar bin ich auch kein riesengroßer Fan von Aufklebern, aber um noch ein paar extra Details einzufügen, habe ich vier Sticker entworfen. Neben dem ‘Farm Shop’ Schild, konnte ich mich auch für das ‘Old Mac Bricker’-Buch der Bäuerin als Grafikdesigner probieren. Ansonsten gibt es ein schwarzes Herz für die Klotür und ein Nummernschild, die aber auch problemlos weggelassen werden können.

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program Minifiguren

Zwei Kühe, ein blauer Vogel, ein Eichhörnchen, ein Kaninchen samt Stall, zwei Bienen, ein Marienkäfer und der gebaute Storch sind die Tiere dieses Bauernhofs. Um die kümmert sich unter anderem der Bauer, der ein Heubündel in der Hand hält, das aus zwei Besen in Tan gebaut ist.

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program Tiere

Lieferwagen

Letzter Bestandteil meines Bauernhofprojekts ist derLieferwagen, mit dem Gemüse und andere Waren transportiert werden können. Der LEGO 60345 Gemüselieferwagen war mir immer zu modern, weswegen ich mich für einen Oldtimer entschieden habe. Die Farbwahl wurde zunächst durch die verfügbaren Kotflügel eingeschränkt, dann aber auch durch andere Elemente, wie zum Beispiel die gewöhnlichsten Steine, die in Nougat nicht verfügabr waren.

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program Van

Eine Option für meinen Hof wäre natürlich auch ein Trecker gewesen, aber das hätte die Tür für die Vielzahl an landwirtschaftlichen Anhängern und Gerätschaften aufgetreten, die wiederum den Rahmen meines Bauernhofs gesprengt hätten. Der Oldtimer-Lieferwagen kommt mit 172 Teilen aus und fühlt sich auch in der Stadt wohl.

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program Lieferwagen

Das Dach des Autos kann abgenommen werden, aber auf der Fahrerbank ist wegen der begrenzten Breite nur Platz für eine Person. Auch die kleine Klappe am Heck kann geöffnet werden, um die Gemüsekisten auf die Ladefläche zu hieven.

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program Lieferwagen 02

Die Vorgaben vom BDP

Mein Bauernhof war von Anfang an als Beitrag zum BrickLink Designer Program geplant und musste sich somit an die umfangreichen Guidelines halten, die BrickLink dafür vorher bereitgestellt hatte. Die sind nicht da, um den Designer zu ärgern, sondern es später zu vereinfachen, dass die erfolgreichen Modelle produziert und von Fans im Crowdfunding gekauft werden können. Denn im Gegensatz zu LEGO Ideas werden die Einreichungen genau so umgesetzt, wie entworfen, und nicht von LEGO neu designt.

Was die genauen Vorgaben sind, merkt man am besten, wenn man ein eigenes Modell gestaltet und dann unabdingbar an deren Grenzen stößt. Angefangen bei der maximalen Steineanzahl und einem Schlüssel nach dem sich die Minifigurenmenge ergibt, über unerlaubte Bautechniken bis zum Seitenlayout der Bauanleitung. Besonders greifbar ist aber die verfügbare Teilepalette, denn die beschränkt sich auf 4.500 Elemente (Teil-Farbkombinationen), während zum Beispiel bei digitalen LEGO Ideas Projekten keinerlei Einschränkungen gelten und somit theoretisch über 4 Millionen verschiedene Elemente verbaut werden können.

LEGO Bauernhof Farm Holidays Bricklink Designer Program 07
Einige verfügbare LEGO Tiere beim BDP, die ich für meinen Bauernhof in Betracht gezogen habe. Leider keine Katze!

Trotzdem ist die BDP Teilepalette gut ausgestattet, mit fast allen Standardteilen, nur je spezieller die Wünsche, desto eher musste ich auf Alternativen zurückgreifen. Erster Schritt noch vor dem Bauen war also mir einen Überblick über die verfügbaren Teile zu verschaffen. Zu meiner Freude waren einige Tiere im Sortiment, was sonst dem Bauernhof-Projekt sofort den Wind aus den Segeln genommen hätte. Außerdem habe ich direkt auch bedruckte Teile und Minifigurenelemente gesammelt, die für mein Modell passend sein könnten:

Welche Teile es dann schlussendlich in meinen Bauernhof geschafft haben, könnt ihr auf den Bildern oben entdecken.

Fazit

Endlich konnte ich mir den LEGO Bauernhof bauen, den ich mir immer gewünscht habe! Die Vorgaben des BrickLink Designer Program haben das zu einer echten Herausforderung gemacht, die aber nicht nur eingeschränkt, sondern auch für kreative Lösungen gesorgt hat. Während ich zum Beispiel auf Hühner oder eine Katze verzichten musste, haben mich besonders Kopfbedeckungen inspiriert daraus Pflanzen zu bauen.  Ich bin mit der finalen Größe des Modells sehr zufrieden, da es mir genügend Raum gab überall Details unterzubringen, aber trotzdem bei einer Umsetzung bezahlbar bleiben sollte.

Vielen Dank an alle, die auf BrickLink bereits ihre Stimme abgegeben und kommentiert haben! Wer meinem Modell helfen möchte beim BDP umgesetzt zu werden, um es dann später selbst aufbauen und entdecken zu können, kann noch bis Ende des Monats abstimmen. Wenn ihr eingeloggt seid, müsst ihr einfach auf den ?-Emoji klicken.

Mitte Mai erfahren wir dann, ob Tobias Space Explorer Base oder meine Farm Holidays eine Chance haben bei der BDP Series 1 umgesetzt zu werden.

Wie findet ihr mein LEGO Bauernhof? Welche Details gefallen euch und habt ihr noch Fragen zu Bautechniken oder Teileverwendungen? Ich freue mich auf euer Feedback in den Kommentaren zu meinem MOC!

Über Jonas Kramm 656 Artikel
28 Jahre jung mit 24 Jahren LEGO Erfahrung. MOC-Bauer, Pilz-Pflanzer, Dino-Zähmer, Bautechniken-Tester, Set-Schlachter, Foto-Bearbeiter, Farben-Kenner und Teile-Experte.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
41 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare