Iron Builder: Rückblick auf meine erste Runde mit über 30 Modellen

LEGO Moc Iron Builder 2016 Titelbild

Der Iron Builder ist ein internationaler Bauwettbewerb, von dem wir kürzlich schon berichteten, da ich an der aktuellen Runde teilnahm. Heute schauen wir zurück auf meine erste Runde in 2016 und ich stelle euch alle meine Modelle vor.

LEGO Iron Builder Logo

Iron Builder Allgemein

Der Iron Builder ist ein von Fans organisierter LEGO Bauwettbewerb, um die kreativsten Modellbauer weltweit auf die Probe zu stellen. Bei dem Wettbewerb treten zwei Kontrahenten gegeneinander an, beide mit der Aufgabe ein spezielles LEGO Teil in einer Farbe, das sogenannte Seed Part, in ihren Modellen zu verbauen. Was gebaut wird und in welchem Maßstab ist egal, solange das Seed Part möglichst kreativ verbaut wird. Am Ende der Bauzeit bewertet dann eine dreiköpfige Jury die Qualität der Modelle, die Verwendungen des Seed Parts und die Präsentation, um so den Iron Builder Champion zu ermitteln.

Der Iron Builder darf dann seinen Platz auf dem Thron einnehmen und wird von einem neuen Kontrahenten herausgefordert. Um die Iron Builder zu entlasten gibt es vier Throne, die reihum herausgefordert werden. Sollte es ein Teilnehmer schaffen dreimal in Folge seinen Titel zu behaupten, kommt sein Name in die Hall of Fame und darf sich für immer Iron Builder nennen.

Den Iron Builder gibt es schon seit über 10 Jahren und so haben sich die Regeln seitdem auch immer wieder etwas verändert. So werden seit 2020 die Herausforderer für die Iron Builder unter anderem durch die Iron Forge, einen separaten Bauwettbewerb ermittelt und auch die Bauzeit und die Art, wie die Modelle bewertet werden, hat sich gewandelt.

Mein Iron Builder 2016

Ende 2015 wurde ich, nachdem ich sehr aktiv Modelle über das Jahr auf Flickr hochgeladen hatte, von den Organisatoren des Iron Builders gefragt, ob ich Interesse hätte an diesem Wettbewerb der besonderen Art teilzunehmen. Ich hatte natürlich schon von dem Wettbewerb gehört und vorherige Runden gespannt verfolgt, da dort die MOC-Bauer teilnahmen, die mich damals (und auch heute noch) inspirierten. Also habe ich zugesagt und mir einen Zeitraum in meinen Semesterferien ausgesucht, um möglichst viel Zeit zu haben.

LEGO Iron Builder Seed Part Silver Technic Verbinder

Die Runde startete dann am 1. Februar 2016 und mein Gegenspieler war Tim Schwalfenberg, ein Kanadier, ungefähr in meinem Alter. Für unsere Runde wurde als Seed Part der silberne Technic Verbinder (6204673) gewählt, ein Teil, dass sich als sehr vielseitig herausstellen sollte. Das LEGO Teil ist schließlich recht klein, kann einfach mit anderen Teilen verbunden werden und auch die Farbe lässt sich gut verwenden. Besonderheit damals war, dass jede Runde einen kompletten Monat dauerte und es kein Maximum an Modellen gab.

Kein Modelllimit, ein Teil, dass sich einfach verbauen lässt, viel zu viel Zeit und zwei junge Erwachsene, die sich gegenseitig anspornen. Wo das nur hinführt?

Alle meine Modelle

Ich habe in dieser Runde sehr viele Modelle gebaut und ich habe sie hier alle für euch aufgelistet. Zwar ist der Bauwettbewerb schon ein bisschen her, aber ich habe trotzdem meine Ideen und Anekdoten zu den Beiträgen dazugeschrieben und sogar noch ein paar unveröffentlichte Bilder aus dem Entstehungsprozess gefunden.

01 – Rover

Mein Einstand in den Iron Builder machte ich mit diesem Space-Rover. Inspiriert wurde ich durch den Febrovery, die Idee, dass jeder im Februar einen Space-Rover baut. Ich hab mich für eine eher extravagante Rover-Bauform entschieden, bei der der Fahrer oben in einer Kanzel sitzt und das Gefährt auf drei großen Rädern über den Planeten rollt.

LEGO Moc Iron Builder 2016 Rover

02 – Ausblick

Im Laufe des Wettbewerbs habe ich gemerkt, dass das silberne Teil sehr einfach zu verbauen war. Die Herausforderung war also nicht, Modelle zu finden, wo es irgendwie eingebaut wird, sondern die Besonderheiten des Teils mit den MOCs zu betonen. In diesem Modell wird der Schlitz an der Seite des Teils zur Befestigung des Fernglas benutzt und der Turm im Hintergrund verwendet natürlich auch eins der Seed Parts.

LEGO Moc Iron Builder 2016 Aussicht

03 bis 05

Als nächstes baute ich dann ein Motorrad aus Mad Max, welches LEGO Scala Pullover als Stoffbündel geladen hat und danach einen Wookie, der sich mit seinem Spiegelbild duelliert. Da ich Anfang Februar Geburtstag habe, musste ich dann einen Tag Bau-Pause zum Feiern machen, bevor ich weiterbauen konnte.

06 – Siege Tank

Da ich wusste, dass mein Kontrahent, so wie ich, Fan des Computer Strategiespiels Star Craft 2 ist, stellte mein sechstes Modell eine der Einheiten dar. Der Siege Tank kann sich wie im Spiel von seinem normalen Modus in den Belagerungsmodus umbauen.

LEGO Moc Iron Builder 2016 Siegetank

07 – Naturkunde Museum

Damit das Teil ausnahmsweise nicht bloß als Metall verbaut wird, habe ich es im Museum als ergrautes Wal-Skelett an die Decke gehängt. Inspiration dafür war eine Klassenfahrt auf Borkum und der Besuch des örtlichen Inselmuseums, wo ein Wal ausgestellt ist.

LEGO Moc Iron Builder 2016 Museum

08 – Der Gouverneur 

Für unsere Runde wurden Tim und mir jeweils 36 der silbernen Technic Verbinder zugeschickt. Das hat natürlich nicht gereicht, da noch Modelle mit mehr als 100 Teilen folgen sollten. Also wurde kurzerhand bei BrickLink nachbestellt. Diese Büste macht auf kleinem Raum schon von 46 Teilen gebrauch.

LEGO Moc Iron Builder 2016 Gouverneur Swan

09 und 10

2015 durfte ich die LEGO Fabrik Kornmarken in Billund besuchen und mir einen Blick davon machen, wie LEGO Steine hergestellt werden. Das neunte Modell zeigt eine Spritzgussmaschine und einen der blauen Roboter, die die Kisten an den Maschinen abholen. Für Nummer zehn habe ich das Teil als 2D Luftblase eingesetzt, die der Regenbogenfisch hier ausblubbert. Seine Schuppenhaut besteht aus glitzernden Umhängen.

11 – Orgel

Der Schlitz im Teil bot sich perfekt für Orgelpfeifen an, sodass ich alle silbernen Teile und all mein Dunkelbraun zusammengekratzt und diese gewaltige Orgel baute.

LEGO Moc Iron Builder 2016orgel

12 bis 14

Boba Fett und Deadpool haben beide eine Umsetzung von mir im Zuge des Iron Builders bekommen und so auch die ISS, lange bevor es das LEGO Ideas Set gab.

15 – London Eye

Das berühmte Riesenrad aus England hat mich mit seinen ungewöhnlichen Kabinen an das Technic Teil erinnert, sodass ich das Wahrzeichen im Mirco Maßstab umgesetzt habe. Besondere Herausforderung war die Befestigung mit Skelettarmen und Hakenhänden, so wie die Verwendung von weißen Seilen als Verstrebungen.

LEGO Moc Iron Builder 2016 London Eye

16 und 17

Der Mech aus dem Sci-Fi Film District 9 ist ein gutes Beispiel, dass man mit dem Teil alles bauen konnte, was mit Metall zu tun hat. Im Nachhinein nicht die kreativste Idee, aber trotzdem ein cooler Kampfläufer. Der Wecker nutzt das Teil als Anzeige und auch das Gebiss von Oma im Hintergrund hat graue Zähne. Der Lampenschirm wurde mit einer Duplo Decke umgesetzt.

18 – Ritter

Manchmal sind es die im Nachhinein so einfachen Ideen, die ein Modell besonders machen. Hier war die Verwendung des Seed Parts als Ritterhelm der zündende Einfall.

LEGO Moc Iron Builder 2016 Ritter

19 – Schlüssel

Wie schon erwähnt ist der Maßstab beim Iron Builder egal. Dem Motto folgt mein Schlüssel, der in dieser Variante auf einmal ganz groß rauskommt und spontan für Verwirrung sorgen kann. Ja, das Modell ist riesig!

LEGO Moc Iron Builder 2016 Schluessel

20 – Schreibmaschine

Ein bisschen kleiner, aber trotzdem noch groß ist diese Schreibmaschine in 1:1, für die ich die Bilder eines Underwood Typewriters studiert und dann detailliert nachgebaut habe. Natürlich ist auch das Blatt Papier, wie es sich bei so einem Wettbewerb gehört, von LEGO und zwar der Zettel einer Steine & Teile Bestellung.

LEGO Moc Iron Builder 2016 Schreibmaschine

21 bis 23

Jede Iron Builder Runde lebt auch von dem Hin und Her zwischen den beiden Teilnehmern, was sie motiviert noch kreativerer und bessere Modelle zu bauen. So darf auch mit den Modellen gestachelt werden, wie dieser Legopard, der ein Auge auf den Iron Builder Thron geworfen hat. Die Brücke und der Überlebende zeigen wieder auf verschiedene Art und Weise, wie das silberne Teil als Stange verbaut werden kann.

24 – Monstrum Maris

Im Nachhinein wundere ich mich bei manchen Modellen selber, wie ich sie in so kurzer Zeit bauen konnte. Ich glaube ich habe einfach zu wenig geschlafen. Bestes Beispiel ist dieses action-reiche Modell, das ich in pausenlosen Stunden baute und fotografierte. Der Rumpf des Schiffs ist aus gebogenen Platten gebaut und die stürmische See besteht aus hunderten 1×2 Steinen in Transparent.

LEGO Moc Iron Builder 2016 Schiff Kraken

Ich habe zusätzlich noch drei Bilder aus der Entstehung gefunden, die ich vorher noch nicht veröffentlicht hatte und die einen Einblick in die verwendeten Bautechniken geben.

25 bis 27

Wenn garnichts mehr Hilft, dann bittet man Doofenshmirtz aus der Zeichentick Serie Phineas und Ferb einen Iron-Build-Inator zu bauen, auch wenn klar ist, dass Perry das Schnabeltier noch dazwischen kommen wird. Eine weitere Kindheitserinnerung ist die Carrara Bahn. Das Raumschiff Pizza-Surprise war gleichzeitig noch mein Beitrag für einen anderen Bauwettbewerb, bei dem man galaktische Imbissbuden bauen sollte.

28 – Herr der Ringe Pinball

Jemand Lust auf eine Runde? Als 28. Modell habe ich einen funktionierenden Pinball-Automaten gebaut. Mit einer LEGO Technic Feder lässt sich ein Ball auf die Fläche befördern und dann mit dem Tor von Mordor als Flipper immer wieder hochschießen. Denn als Thema für meinen Automaten habe ich Herr der Ringe gewählt und dafür einige der Schauplätze in Klein nachgebaut. Ein Video, wie ich Pinball spiele, gibt es hier.

LEGO Moc Iron Builder 2016 Pinball Herr Der Ringe

29 und 30

Im Farbschema von Classic Space kommt dieser Dünenbuggy daher. Außerdem kamen viele der silbernen Technic Teile in diesem Standbohrer zum Einsatz und bilden, in sich verdreht, den Bohrkopf der Maschine. In dem Maßstab funktionieren dann auch Minifigurhände als Sägespäne.

31 – Steampunk Trompetenkäfer

Das einzige Modelle, was aus 2016 bis jetzt überstanden hat und nicht zurück in die Sammlung wanderte, ist dieser Trompetenkäfer. Das Modell begann als witzige Idee und entwickelte sich schnell zu einem lustigen, kleinen Weggefährten. Zwischenzeitlich stand der Kerl auch mal im LEGO House in Billund. Für die Insektenbeine kamen passenderweise sechs Saxophone zum Einsatz.

LEGO Moc Iron Builder 2016 Steampunk Kaefer

32 und 33

Beendet habe ich meine Runde dann mit dem lebensgroßen Nachbau eines Computer Motherboards und meiner Interpretation des verwirrenden Escher Bildes.

Ergebnis der Iron Builder Runde

Insgesamt habe ich 33 Modelle in dem einen Monat gebaut, manche größer und manche kleiner. Mein Kontrahent Tim Schwalfenberg hat mit 52 Modellen sogar nochmal eine Schippe drauf gelegt und ihr könnt euch seine Modelle auf Flickr ansehen. Trotz dessen hat die Jury sich für mich entschieden und die Qualität meiner Modelle und die kreative Verwendung des Seed Parts als ausschlaggebenden Grund genannt. Tim hat trotzdem meinen aller höchsten Respekt für die Frequenz in der er seine Ideen umgesetzt hat.

LEGO Moc Iron Builder 2016 Bauzimmer
Bauchaos im damaligen WG-Zimmer

Mein Fazit

So viele Modelle in einem Monat, ist das gesund? Wahrscheinlich nicht. Rückblickend habe ich zum Glück keine bleibenden Schäden davon getragen und nach einer Woche verpassten Schlaf Nachholen, war ich dann wieder in meinem normalen Rhythmus. Es lässt sich aber zweifelfrei sagen, dass nicht jedes Modell aus dem Monat ein Meisterwerk war und manche Ideen nur aus der Not geboren wurden, um am Ende eine größere Auswahl an MOCs zur Bewertung vorzulegen. Trotzdem sind auch einige Kreationen dabei auf die ich bis heute stolz bin und zufrieden auf die Umsetzung zurückblicke.

Für die Entwicklung des Iron Builder Wettbewerbs war diese Runde ein ausschlaggebender Punkt und hat beeinflusst, dass die Länge des Wettbewerbs auf 16 Tage gekürzt wurde und auch die Anzahl der Modelle, die von der Jury in die Wertung mit aufgenommen werden, mittlerweile auf sieben beschränkt wurde. Dadurch wird das Bauen von durchdachteren Ideen und das Perfektionieren von Modellen begünstigt. Außerdem werden Seed Parts gewählt, die noch spezieller sind. Was das genau bedeutet sehen wir dann in meinem nächsten Artikel!

Was haltet ihr von dieser Iron Builder Runde? Welches Modell gefällt euch am besten und wo ist das silberne Technic Teil am kreativsten untergebracht? Ich freue mich auf eure Kommentare zu diesem Bauwettbewerb der besonderen Art und zu meinen MOCs!

Über Jonas Kramm 54 Artikel
24 Jahre jung mit 20 Jahren LEGO Erfahrung. Moc-Bauer, Burgen-Kurbler, Dino-Zähmer, Bautechniken-Tester, Set-Schlachter, Foto-Bearbeiter, Farben-Kenner und Teile-Experte.

35 Kommentare

  1. Fantastische MOCs!
    Vielen Dank für den Einblick. Ich finde den Ritter absolut genial. Die Idee wirkt so simple aber darauf muss man erst mal kommem. Ein Lieblingsset zu wählen fällt mir wirklich schwer. Pinball, Bohrer oder der Steampunk Trompetenkäfer, ich kann mich einfach nicht entscheiden. Aber zum Glück muss ich das ja auch nicht und kann alle toll finden 😀.

  2. Als Metallbauer würde ich die Standbohrmaschine sofort ins Büro stellen wollen. Sehr gute Mocs dabei. So viel Kreativität hätte ich nicht.

  3. Unglaublich beeindruckend! Und das auch noch in diesem Akkord, Wahnsinn. Danke für’s Zeigen und einen kleinen Blick hinter die Kulissen! Bin auf den nächsten Artikel gespannt 🙂

  4. Lieber Jonas, vielen Dank für diesen tollen Artikel und den Einblick in den Iron builder Wettbewerb.
    Deine Ideen, deine Kreativität und deine Bauskills finde ich jedes mal aufs neue unglaublich und bewundernswert.
    Ich freue mich schon auf den nächsten Artikel.

  5. Ich ziehe sämtliche, nicht vorhandene Hüte. Ihr beide habt zusammen 85 Modelle in einem Monat gebaut? Immerhin war 2016 ein Schaltjahr…
    Ich musste beim Schlüssel zweimal hinschauen, bis ich erkannt habe, das dieser tatsächlich gebaut wurde. Der Pinball-Automat ist dir sensationell gelungen!
    Mit steinigen Grüßen

  6. Unfassbar … Bin erst seit knapp drei Jahren aus den Dark Ages wieder dabei, habe einmal Bauduu durchgespielt, ich und meine Frau haben da immer alle Teile sortiert und durchgezählt und die fehlenden nachbestellt, ich glaube es waren 16 große Sets, und ich habe einen 45 Liter-Rucksack voll 80er Jahre LEGO von meinem Cousin bekommen, sortiert, gewaschen und über 50 Sets (Space, Ritter, Legoland, ..) rekonstruiert, daneben noch den Millenium Falcon gebaut und einige weitere Sets für zusammen im unteren vierstelligen Gesamtbetrag gekauft und bis eben dachte ich, ich bin ein Hardcore-Autist und das musste ich meiner Frau auch lange verkaufen, bis sie auch mitgemacht hat (und bis heute macht). Aber jetzt weiß ich, ich bin nicht allein und es gibt noch sehr viel Luft und Spaß nach oben! Allergrößten Respekt!!! 😁

  7. Mit damals gerade 20 Jahren? Wowowowowowow! Der Trompetenkäfer hat allergrößten Charme, aber am besten gefällt mir, welche Hochachtung du deinen Mitbewerbern stets entgegenbringst.

  8. WOW, einfach genial deine Modelle, bin auch sprachlos.
    Hätte ich bei der Firma LEGO etwas zu sagen, ich würde dich sofort als Designer einstellen ;-).

  9. Echt der Wahnsinn, und das in eine einzigen Monat! Dass die Ideen aus einem unerschöpflichen kreativen Geist mit großartigem Gefühl für Originalität und Inszenierung kommen, damit hat man sich ja abgefunden. 😉 Aber wo kommen die Teile her? Die abgebildeten Sortierkästen sind ja nicht sooo riesig. Was in dem Flipper an dunkelgrünen Bricks steckt oder in dem Meer and trans-clear, das war doch unmöglich in den Sortierschubladen!

  10. Ich finde das Schiff den absoluten Oberhammer. Wenn Du davon einmal die Bauanleitung zum Verkauf anbieten solltest, bin ich der erste, der sie kauft!

  11. Wahnsinn. Ich kann es kaum glauben, dass das alles in nur 30 Tagen entstanden ist. Ich verneige mich vor soviel Kreativität, du bist zu recht Iron Builder auf Lebzeit.

  12. WOW! Bist du eigentlich vollkommen wahnsinnig ;)? Du hast ernsthaft einen Lego-Flipper gebaut? Echt jetzt? Einen Lego Herr der Ringe Flipper? Ich breche zusammen… und als ich das Video gesehen habe, bin ich gleich noch mehr ausgeflippt.
    Also ehrlich: ich bin begeistert – meine Hochachtung vor deiner Kreativität, natürlich auch, was alle anderen Modelle betrifft! Der Steampunk Käfer ist bezüglich des kreativen Einsatzes des Hülsenteils aber auch weit vorne.
    Tim hat zwar auch tolle Modelle gebaut, aber ohne Flipper konnte er leider gar nicht mehr gewinnen ;).

    • ..neben allem, was zu Dir und Deinen Genius 💡schon gesagt wurde: ganz herzlichen Dank auch für die tollen Eindrücke backstage 😎
      Ich begeistere mich sehr für den Schlüssel (Propotionen, Exaktheit des Schließprofils, also die Zacken ;-)), die Orgel in ihrer Klarheit und die Schreibmaschine in der Detailfreude. Wow 🎉
      ..klar ist der Flipper Mega 💪

  13. Kann mich den vielen Kommentaren nur anschließen – meine Hochachtung! Und vielen, vielen Dank für die tollen Einblicke!
    Als Starcraft-Fan ist für mich der Siege Tank natürlich das Set, was ich sofort kaufen würde. Eine Anleitung oder zumindest eine Teileliste dafür wären phantastisch… 😉
    Der HdR-Flipper ist ebenfalls atemberaubend schön.
    Und das du den Trompetenkäfer aufgehoben hast ist absolut nachvollziehbar – in meinen Augen das gelungenste und kreativste Set. Wahnsinn!

  14. Also falls du auf die geniale Idee kommst und den Siege Tank auf Lego IDEAS hochlädst oder evtl. bei Bricklink als MOC mit Bauanleitung und Teileliste, dann würdest du ganz bestimmt ganz ganz viele Menschen glücklich machen.

    – Star Craft Fan
    – HotS Fan (Sergeant Hammer)

    mfg

  15. Starke Leistung! So viele Sets in einem Monat… Wahnsinn wie kreativ du bist. Ein toller Artikel und ein schöner Einblick in den Wettbewerb. Danke!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*