LEGO Bauwettbewerbe – Halbzeit beim Summer Joust und ein neuer Contest bei Roguebricks

Summer Joust 24 Roguebricks Contest Christopher Nolan Titelbild

Der Sommer hat uns voll im Griff und haut uns Extremwetterphänomene und Weltfußball um die Ohren. Welch ein Glück, dass wir uns dabei mit fantasievollen MOCs ablenken lassen können, die konstant beim Castle Bauwettbewerb “Summer Joust” eintrudeln – und auch bei RogueBricks wurde nun ein neuer Contest ausgerufen.

Natürlich ist das Wetter streckenweise auch ziemlich gut und animiert zu Urlaubsreisen und Outdooraktivitäten, wobei das LEGO Hobby bei vielen ein wenig auf der Strecke bleibt. Einige LEGO Fans lassen es sich dennoch nicht nehmen und planen ein paar freie Tage zum Bauen ein. Daher wollen wir einen kleinen Überblick geben, welche interessanten MOCs sich bisher schon beim Summer Joust eingefunden haben.

Im Anschluss werfen wir einen Blick auf den neuen Contest “A Tribute to Christopher Nolan“, der kürzlich bei RogueBricks gestartet wurde, genau wie der Summer Joust am 31. Juli endet und uns sicher ebenfalls viele tolle Einreichungen bescheren wird.

Summer Joust 24 Roguebricks Contest Christopher Nolan Dates

Summer Joust

Der Summer Joust läuft jedes Jahr vom 1. Juni bis zum 31. Juli. Da wir uns jetzt mitten im Wettbewerbszeitraum befinden, lohnt es sich bestimmt, einen ersten Überblick zu schaffen, welche MOCs bisher dabei sind. Erfahrungsgemäß werden die Einreichungen in der zweiten Wettbewerbshälfte zum Ende hin zahlreicher, da die Baumeister nach wochenlangem Bauen langsam fertig werden, aber schon jetzt sind einige interessante Modelle dabei.

Der Summer Joust ist ein reiner LEGO Castle Wettbewerb, bei dem ausschließlich historische oder Fantasymodelle erlaubt sind. Organisiert wird er von den Brüdern Isaac und John Snyder, die beide keine Unbekannten in der LEGO Welt sind. Der Wettbewerb läuft auf der Foto-Plattform flickr.com, aber Beiträge können auch via Instagram eingereicht werden. Wer sich noch einmal genau über den Ablauf und die Regeln des Wettbewerbs informieren möchte, dem sei unser Vorstellungsbeitrag zum Summer Joust empfohlen. Neulinge können sich außerdem durch ein Zusammenfassungsvideo auf YouTube über die Grundlagen informieren.

In sieben verschiedenen Kategorien wird beim Summer Joust gebaut und aus fast allen Kategorien möchte ich euch jeweils einen Beitrag vorstellen, der mir bisher besonders gut gefallen hat.

12×12 Vignette

Sie kann als Standardkategorie angesehen werden, nicht nur beim Summer Joust, sondern auch bei vielen anderen Contests: Die Vignette, die auf einer vorgegebenen Grundfläche (hier 12 mal 12 Noppen) ein im Wettbewerbsrahmen völlig freies Thema behandeln darf. Horizontal ist also ein klares Limit gesetzt, nach oben hin aber ist alles offen.

Eines der bisher eingereichten MOCs ist dabei besonders eindrucksvoll, weshalb es auch die Kollegen von The Brothers Brick bereits aufgegriffen haben: “Vampire Pleasure Chamber” von BardJaskier.

Summer Joust Bardjaskier Vampire Pleasure Chamber

Was dabei besonders ins Auge fällt, ist der tiefrote Pool, in dem die Vampire baden. Dabei muss die Grundfläche von 12 mal 12 Noppen auf eine liegende Wand umgerechnet werden, was hier problemlos gelingt. Auch die gerundeten Säulen sind schön anzusehen und wirken trotz ihrer Einfachheit ziemlich komplex. Insgesamt sind die verwendeten Techniken hier nicht wahnsinnig kompliziert, aber sehr gut in Szene gesetzt, und sorgen für ein stimmiges Gesamtbild.

Stairway Tales

Treppen spielen häufig eine zentrale Rolle, sie verbinden Handlungspunkte, schaffen Übergänge zwischen verschiedenen Ebenen und bieten auch optisch einen interessanten Rahmen für eine Szene. In dieser Kategorie soll die Treppe ganz im Fokus des Modells stehen und als Schlüsselelement dienen.

Besonders gut gefallen hat mir bisher das MOC “Meereen Throne Room” von Martin Studio, welches ebenfalls schon bei The Brothers Brick gelandet ist:

Summer Joust Martin Studio Meereeen Throne Room

Grundsätzlich ist “Game Of Thrones” als Thema schon einmal eine grandiose Wahl. Auch die Treppe als zentrales Element wird hier sehr gut eingebunden, denn wie in vielen ähnlichen Szenen steht so der Herrscher weit über dem Bittsteller, was ein klares Machtgefüge andeutet. Es werden zwei verschiedene Ebenen geschaffen, die das Bild noch interessanter machen. Die Kitbashes von Daenerys und ihrem Hofstaat sind auch sehr gut getroffen und die Farbkombinationen schaffen eine gelungene Komposition bei mehrheitlich eher einfachen Bautechniken.

Into the Middle East

Ob nun historisch akkurat oder aus tausendundeiner Nacht, in dieser Kategorie soll ein orientalischer Look vorherrschen. Besonders schön gelingt das Bas van Houwelingen mit seinem Beitrag “II Tales of Sepp: Dusty Desert“:

Summer Joust Bas Van Houwelingen Ii Tales Of Sepp Dusty Desert

Hier wird aus vergleichsweise wenigen Teilen, erzwungener Perspektive und ein wenig Photoshop-Magie eine weitläufige Wüstenszene angedeutet, in der ein durstiger Wanderer endlich die rettende Oase erreicht. Optisch interessant ist auch die aus 1x2er Fliesen gebaute und mit einer Krümmung versehene Sanddüne, aus der sich die Stadt erhebt (oder ist es nur eine Fata Morgana?).

Grundsätzlich ist es nicht erlaubt, einen Beitrag in mehreren Kategorien einzureichen, für sich selbst hat Bas van Houwelingen aber die Challenge ausgesprochen, dass alle seine Modelle mindestens zwei Kategorien bedienen könnten. In diesem Falle gibt die gewaltige Treppe im Zentrum des Modells einen eindeutigen Hinweis.

Festival of Colors

In dieser interessanten Kategorie ist alles erlaubt bis auf den Gebrauch von Schwarz, Weiß und jeglichen Abstufungen von Grau. Außerdem soll auf transparent clear und transparent black verzichtet werden, es geht also um die pure, lebendige Farbe. Gerade bei einem Castle Contest stellt das natürlich eine gewisse Schwierigkeit dar, leben Fantasy-Kulissen doch häufig von steinernen Monumentalbauten in Grautönen.

Optisch sehr schön hat die Aufgabe forestArcher mit seinem MOC “Colourful Life” gelöst:

Summer Joust Forestarcher Colorful Life

Die in dieser Kategorie ausgeschlossenen Farben sind nirgends zu sehen und die Bautechniken gefallen mir sehr gut. Gerade der leicht gerundete grüne Hügel fällt sofort ins Auge, genau wie die Fachwerklösungen in der Hauswand. Einen tollen Eindruck machen auch die roten Technic Pins als Dachschindeln. Insgesamt sehe ich hier irgendwie eine Art Fabuland Vibe.

Beast Masters

In dieser Kategorie geht es um fantastische Wesen und ihre Halter. Der Maßstab ist dabei irrelevant, wobei eine Minifigur und ein Formteil-Drache aber wohl kaum Aussicht auf den ersten Platz hätten. Vielmehr lohnt es sich wahrscheinlich, etwas tiefer in die Trickkiste zu greifen, wie zum Beispiel Ids de Jong mit seinem Beitrag “The Wizard and the Raven“:

Summer Joust Ids De Jong The Wizard And The Raven

Und ich dachte, ich hätte selbst viele von diesen klappbaren Büchern! Ids de Jong scheint aber über eine ganze Bibliothek zu verfügen. Viel interessanter jedoch sind die beiden Charaktere, die geschickt aus verschiedensten Teilen zusammengesetzt sind. Der große Raben-Bote setzt dabei auf viele Flügel-Elemente in stimmiger Farbgebung und die Füße werden durch braune Grasstängel angedeutet. Nicht zuletzt überzeugt auch die Komposition und die Auswahl all der einzelnen Details, die die Ausrüstung des Zauberers darstellen.

Pick Your Poison

Hierbei handelt es sich wahrscheinlich um eine der interessantesten Kategorien. Es gilt, einen Turm zu bauen, wobei fünf Kriterien vorgegeben werden, von denen mindestens drei bedient werden müssen, damit ein Beitrag zählt:

  • eine einsatzbereite Funktion (z.B. Zugbrücke, Schalter, Falltür, …)
  • ein voll ausgestaltetes Innenleben
  • eine erzwungene Perspektive – mindestens zwei verschiedene Maßstäbe werden geschickt verbunden
  • eine Verwendung von mindestens 20 LEGO Gummireifen
  • ein Ausbalancieren des Gesamtmodells auf einer Grundfläche von lediglich einer 3x3er Platte

Besonders in Erinnerung geblieben ist mir dabei bisher das MOC “Sky Piercer Castle” von Klaas de Wit:

Summer Joust Klaas De Witt Sky Piercer Castle

Auch wenn es auf diesem Bild so wirkt, als wäre das Bauwerk digital erstellt worden, hat Klaas de Wit es durchaus physisch gebaut. Trotz der winzigen Grundfläche steht das Modell von allein. Weiterhin ist der Turm von innen voll ausgestaltet, Detailbilder könnt ihr über den Link auf flickr.com sehen. Das dritte Kriterium ist hier die erzwungene Perspektive, die aber nicht im Hauptbild, sondern in einem anderen Bild ersichtlich wird, nämlich in Form einer weiteren Felseninsel in der Ferne, verbunden durch eine Felsbrücke:

Summer Joust Klaas De Witt Sky Piercer Castle 2

Guild Evolution – Gemeinschaftsmodelle

Teams von zwei bis vier Teilnehmenden bauen gemeinsam eine Reihe von Modellen (mindestens drei, maximal vier), die sich mit der Gründung und Entwicklung einer Gilde im Laufe der Zeit befassen sollen. Das kann eine klassische mittelalterliche Handelsgilde sein, oder aber auch eine fantastische Zauberergilde – der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Entscheidend sind nachvollziehbares Storytelling und Worldbuilding sowie eine gut abgestimmte Optik.

Da es in dieser Kategorie viel Zeit für gemeinsame Themenfindung und die Abstimmung untereinander braucht, wurde bisher kein Beitrag eingereicht. Klassischerweise trudeln die Gemeinschaftsmodelle eher gegen Ende des Wettbewerbs ein, wir bleiben also gespannt.

Fazit

Der Summer Joust ist in vollem Gange und hat uns jetzt schon eine beeindruckende Reihe an neuen Fantasy MOCs beschert. Wie bereits erwähnt können wir uns aber noch auf zahlreiche weitere Modelle freuen. Wenn ihr euch die anderen Einreichungen auch ansehen wollt, so findet ihr diese auf flickr.com in der Gruppe “Summer Joust 2024“. Nach Ende des Wettbewerbs werden wir euch einen weiteren Überblick verschaffen, diesmal über die Gewinnerbeiträge. Und wie wäre es, wenn ihr auch eine Chance auf einen Gewinn hättet? Kein Problem, der Summer Joust ist offen für alle und für die Teilnahme habt ihr noch mehr als drei Wochen lang Zeit.

Rogue Contest – A Tribute to Christopher Nolan

Bannernolan

Mittelalter und Fantasy holen euch als Thema nicht so stark ab? Dann ist der am 1. Juli bei RogueBricks ausgerufene Contest “A Tribute to Christopher Nolan vielleicht eher etwas für euch, geht es doch um einen eher SciFi-lastigen Regisseur. Wie bereits im Juli 2023 beim Contest “A Tribute to Steven Spielberg” steht der Sommer bei RogueBricks ganz im Zeichen ikonischer Filme eines genialen Filmemachers.

Der Bauwettbewerb läuft vom 1. bis zum 31. Juli 2024 und die Beiträge sollen in völlig freier Form das filmische Schaffen von Christopher Nolan zum Thema haben. Ob es dabei um seine Filme geht oder ihr ein Modell von Herrn Nolan bei der Arbeit einreicht, ist völlig euch überlassen. Auch bei Maßstab und Umfang seid ihr frei, und auch digital erstellte MOCs sind zugelassen, sofern sie sich auf tatsächlich existierende Steine beschränken und gerendert sind.

Welche Regeln gilt es zu beachten?

Grundsätzlich gilt, dass lediglich originale LEGO Elemente in den Beiträgen Verwendung finden sollen, wobei ins Modell integrierte Beleuchtung von dieser Regel ausgenommen ist. Die Beiträge sollen neue MOCs sein, die ihre Premiere im Rahmen des Wettbewerbs feiern. Wie bereits erwähnt, sind digitale Modelle erlaubt. Auch eine Nachbearbeitung der Bilder mittels Photoshop oder Ähnlichem ist gestattet. Allerdings gibt es bei allen vorangegangenen Punkten einige wichtige Details, weshalb bei RogueBricks ein Standardregelwerk für Contests eingerichtet wurde, um die Regelgestaltung bei Bauwettbewerben zu vereinfachen. Dort könnt ihr noch einmal alle Regeln detailliert nachschlagen.

Ein Beitrag nimmt nur teil, wenn er vor Ende des Wettbewerbszeitraums mit dem dazugehörigen Tag im Wettbewerbsthread auf RogueBricks gepostet wird. Zur Vereinfachung der Organisation muss auch ein Infoformular ausgefüllt werden. Es wird empfohlen, die Bilder der Beiträge auf flickr.com zu hosten und damit zu verlinken, dies ist aber keine zwingende Voraussetzung.

Wie werden die Gewinner gekürt?

Wie bei allen Rogue Contests werden nach Ende des Wettbewerbszeitraums alle bei RogueBricks angemeldeten Mitglieder dazu angeregt, für ihre Lieblingsbeiträge zu stimmen. Sie verfügen dabei in der Regel über fünf Stimmen, die frei auf die verschiedenen Beiträge verteilt werden können. Es können auch alle fünf Stimmen auf einen Beitrag fallen oder gar keine Stimme vergeben werden. Der Beitrag, der so die meisten Stimmen erhält, gewinnt den Contest.

Welche Preise gibt es zu gewinnen?

Der Erbauer des mit dem ersten Platz prämierten MOCs darf sich über das Set 43230 Kamera – Hommage an Walt Disney freuen. Inhaltlich hat es zwar nichts mit dem Filmuniversum von Christopher Nolan zu tun, aber den Kontext Film bedient es auf jeden Fall mehr als deutlich. Die mit dem zweiten und dritten Platz ausgezeichneten Modelle werden jeweils mit einem Exemplar des Sets 76224 Batmobil bedacht. Auch dabei handelt es sich zwar nicht exakt um eine Umsetzung eines Nolan Blockbusters, aber bei Batman stimmt auf jeden Fall die Richtung.

Warum so ernst? Ran an die Bausteine! Wir freuen uns auf tolle LEGO MOCs aus der Dark Knight Trilogie, Memento oder Inception. Oder findet ihr euch eher im Team Fantasy? Dann auf zum Summer Joust! Beide Wettbewerbe geben euch bis Ende Juli Gelegenheit, mit Aussicht auf attraktive Preise und jede Menge Bauspaß euer Kreativität freien Lauf zu lassen. Oder wollt ihr lieber zuschauen und genießen bzw. macht euch die sommerliche Urlaubsplanung einen Strich durch die Rechnung? Wir freuen uns auf euer Feedback in den Kommentaren!

Über Gino Lohse 35 Artikel
Begeisterter AFOL, Erbauer großflächiger Landschaften, Liebhaber von Raumschiffen, Geschichtenerzähler und Vollzeit-Nerd mit großer Leidenschaft für Outdoor-Abenteuer und Fahrradreisen
guest
3 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare