RogueOlympics 2024 – Zusammenfassung und Siegerehrung

Rogue Olympics Zusammenfassung Titelbild

Der Wettbewerb RogueOlympics hat uns ganze acht Wochen und darüber hinaus begleitet, nun ist er leider vorbei! Mit Runde 8 im Kasten blieb nur noch, die letzten Stimmen zu vergeben. Jetzt ist es Zeit für das Gesamtranking und die Verkündung der Gewinner. Wir schauen mit euch ein letztes Mal zurück auf die vergangenen acht Wettbewerbs-Runden.

Zehn tolle Preise erwarten die zehn bestplatzierten Teilnehmenden und alle haben gespannt darauf gewartet, wer die glücklichen Hauptgewinner sind. Unabhängig davon, wer nun gewonnen hat, konnte uns der Wettbewerb eine lange Zeit über mit eindrucksvollen MOCs aus höchstens 101 Teilen begeistern. Einige davon kamen in der Berichterstattung bei StoneWars vielleicht ein bisschen kurz, daher sollen sie hier noch einmal die Gelegenheit bekommen, ihr Potenzial außerhalb der Galerie zu entfalten.

 Bannerro

Ranking und Siegerehrung

Nach jeder Runde wurden in einem gesonderten Thread im Forum alle Mitglieder bei RogueBricks dazu angeregt, für ihre Lieblingsbeiträge zu stimmen. Dabei verfügte jedes Mitglied über fünf Stimmen, die frei auf verschiedene Beiträge verteilt werden konnten, wodurch ein Punkte-Ranking entstand. Teilnehmende, die sich so einen Platz in der Top-Ten sicherten, können sich über folgende Preise freuen:

Rogueolympics Preise

Im Laufe des Wettbewerbs wurden die in den einzelnen Runden erhaltenen Punkte für alle Teilnehmenden aufaddiert, was nach der Hälfte des Contests zu folgendem Zwischenergebnis geführt hat:

  1. rolli
  2. Versteinert
  3. Klemmplem
  4. BrickheXe
  5. Rauy
  6. Felix-the-Builder punktgleich mit Marcel V.
  7. Erined5
  8. ABrickDreamer
  9. PeppersFrauchen punktgleich mit Syrdarian

Nach Runde 8 und dem Ende des Wettbewerbs sah dann die Gesamtstatistik folgendermaßen aus:

  1. rolli
  2. Versteinert
  3. Klemmplem
  4. ABrickDreamer (↗5)
  5. Felix-the-Builder (↗1)
  6. BrickheXe (↘2)
  7. Rauy (↘2)
  8. FlatlandBrick (↗9) punktgleich mit
  9. Ygreklego (↗4)
  10. ThomasH (↗7)

In Klammern seht ihr den Vergleich zur Halbzeitplatzierung. Die Teilnehmer sind mit ihren Internetauftritten verlinkt.

Das Siegertreppchen

Demnach steht das Siegertreppchen fest: Den dritten Platz mit einer Teilnahme in allen acht Runden hat sich Klemmplem gesichert und darf sich als Preis über das Set 21342 Insektensammlung freuen.

Auf dem zweiten Platz finden wir Versteinert mit ebenfalls acht bedienten Runden. Als Preis winkt das Set 80044 Monkie Kid Teamversteck.

Den ersten Platz und damit den Rang des Champions der RogueOlympics 2024 erringt rolli mit einer Teilnahme in sieben von acht Runden! Neben unendlichem Ruhm als Champion der RogueOlympics 2024 hat er sich als Preis das Set 31154 Waldtiere verdient.

Wir gratulieren den drei Gewinnern zu den Hauptpreisen und freuen uns für die sieben weiteren Preisträger! Herzlich gratulieren wollen wir auch allen weiteren Teilnehmenden, die es zwar nicht in die Top Ten, aber dennoch mit ihren Beiträgen in unsere Herzen geschafft haben. Dabei sein ist alles, und ob ihr jetzt zu den Gewinnern gehört oder nicht, so hattet ihr hoffentlich eine tolle Zeit und viel Spaß beim Wettbewerb. Vielleicht seid ihr auch nächstes Jahr wieder dabei, wenn es heißt: RogueOlympics – Think. Build. Repeat.

Statistik

Insgesamt sind durch die diesjährige Ausgabe der RogueOlympics über 260 neue MOCs als Beiträge von insgesamt 44 Teilnehmenden entstanden (pro Runde durchschnittlich 33). Dabei gibt es eine kleine Zahl an Einreichungen, die zwar für eine Runde gebaut, aber leider nicht gezählt werden konnten.

Durchgängig alle acht Runden zu bedienen, haben 21 Teilnehmende geschafft. Die stärkste Runde war mit 38 Beiträgen Runde 2, am wenigsten Beiträge sind in Runde 5 zusammengekommen, die 26 Einreichungen verzeichnen konnte.

Teilnehmende aus acht Nationen waren dieses Jahr im Wettbewerb vertreten, die neben Deutschland aus Bulgarien, Dänemark, Frankreich, Italien, der Schweiz, den Niederlanden und den USA kommen.

Die Frage, wie viele Leser und Leserinnen unseres Blogs eigentlich durch unseren Artikel zum Wettbewerb bei RogueBricks gelandet sind, um an den RogueOlympics teilzunehmen, lässt sich nicht eindeutig beantworten. Verlässlich ist die Zahl von immerhin 36 Neuanmeldungen kurz nach der Ankündigung des Wettbewerbs.

Verglichen mit den Runden 7 und 8 des Wettbewerbs aus dem Vorjahr sind es dieses Jahr ungefähr 36 % mehr Teilnehmende. Setzen wir dies ins Verhältnis zur finalen Runde der allerersten RogueOlympics, kommen wir auf eine maximale Steigerung von 131 % zum Halbzeitstand. Dieser Wert wird im Gesamtzusammenhang ein wenig niedriger, da es in der zweiten Wettbewerbshälfte geringfügig weniger Beiträge pro Runde waren.

Vorherige Runden

Ihr wollt die bereits abgeschlossenen Runden der RogueOlympics noch einmal Revue passieren lassen oder die Regeln des Wettbewerbs noch einmal durchlesen? Dann könnt ihr euch unsere Artikel dazu noch einmal genauer ansehen:

Falls ihr euch auch noch einmal Jonas Berichterstattung zu den RogueOlympics 2021 anschauen wollt, so seid ihr auch dazu herzlich eingeladen. Unter dem Link findet ihr seinen Artikel zur damaligen achten Runde und könnt darin auch die Links zu allen weiteren Runden finden.

Honorable Mentions

Wie eingangs bereits erwähnt, gab es unter den 264 diesjährigen Beiträgen einige interessante Modelle, die es in der jeweiligen Woche nicht in die Berichterstattung geschafft haben, sondern nur als Bild in einer Galerie Erwähnung fanden. An dieser Stelle möchte ich einigen dieser MOCs noch einmal die Gelegenheit geben, als besonders gelungen hervorgehoben zu werden.

Runde 1

In der ersten Runde der RogueOlympics ging es um “zuckersüße” MOCs. Diese Süßigkeiten in LEGO Steinform von Math Wizard und Sympatik Brick sehen so köstlich aus, dass ich sie gern an dieser Stelle noch einmal in vollem Umfang zeigen und am liebsten aufessen will:

Sweet Dreams” von Math Wizard
Sweet Bricks – Süße Steine” von Sympatik Brick

Runde 2

In dieser Runde war die Themenvorgabe “Gefahr” und hier möchte ich noch einmal näher auf zwei Beiträge eingehen, die nicht Gefahr laufen sollen, übersehen zu werden. Einmal versetzt Kleiner einen Piraten in Lebensgefahr, der trotzdem noch lächelt. Das Besondere ist dabei der monströse Kraken, der mittels zahlreicher sehr großer Teile und Gegenstände angedeutet wird, wie zum Beispiel einer LEGO Mütze, Sortierkoffern oder Rutschen. Die Umsetzung ist leider nicht ganz klar zu erkennen, aber die Idee finde ich genial. Sehr viel einfacher, aber dennoch sehr wirkungs- und stimmungsvoll hat es in dieser Runde Stoertebricker gelöst, der den Musiker “Danger Dan” porträtiert. Das ist aber ein ganz lieber Kerl und lediglich seine Texte sind gefährlich gut.

Und auch einem eingefleischten LEGO Profi wie Rolli geschieht mitunter ein gefährliches Missgeschick, hat er es in dieser Runde leider nicht geschafft, seinen Beitrag pünktlich zu posten:

Rogueolympics Zusammenfassung Rolli Der Ruf Des Goldes
Der Ruf des Goldes” von Rolli

Wie wir an seiner Platzierung im Ranking erkennen, dürfte ihn das aber nicht wahnsinnig gestört haben. Herzlichen Glückwunsch noch einmal!

Runde 3

“Volumen” hieß das Thema in dieser Runde und zu viel Volumen kann in manchen Situationen sehr hinderlich, wenn nicht gar erdrückend sein, wie PeppersFrauchen eindrucksvoll zeigt. Willkommen viel Volumen beziehungsweise Hubraum hat dagegen Phil DeLaGhettos Boxermotor, der mit wenigen Teilen viel Wirkung erzielt.

Zu viel Tüll” von PeppersFrauchen
Rogueolympics Runde 3 Phil Delaghetto Boxermotor Hubraum
Boxermotor” von Phil DeLaGhetto

Runde 4

In dieser Runde fiel mir noch der Beitrag “The Epic Split” von Klemmplem auf, der mit viel Witz den Spagat-Stunt thematisiert, den Jean-Claude Van Damme vor zehn Jahren in Zusammenarbeit mit Volvo gedreht hat:

Rogueolympics Runde 4 Klemmplem The Epic Split
The Epic Split” von Klemmplem

Besonders einfallsreich finde ich hierbei, wie mit den Trucks umgegangen wurde, zwischen denen Herr Van Damme im Video einen Spagat absolviert. Da der Bau zweier identischer LKWs das Teilelimit um ein Vielfaches überstiegen hätte und da im Prinzip alle Materialien erlaubt sind, solange es sich um originale LEGO Elemente handelt, wurden kurzerhand zwei Leerkartons des LEGO Icons Sets 40586 Umzugswagen als Trucks verwendet.

Runde 5

Das Thema “Auftrieb” ließ viele Interpretationsmöglichkeiten zu, vor allem mit der englischen Übersetzung “Uplift” im Hinterkopf. Zwei davon, von Syrdarian und CurlyGoose sollen hier noch einmal gezeigt werden:

Rogueolympics Runde 5 Syrdarian Ascend The Sky Discreetly2
Ascend The Sky Descreetly” von Syrdarian
Rogue Olympics Runde 05 Curlgoose Ballonfahrt
Ballonfahrt” von CurlyGoose

Runde 6

Trotz des Themas “Verstand” habe ich völlig gedankenlos den tollen Beitrag von Sympatik Brick in Runde 6 bisher ungewürdigt gelassen:

Rogueolympics Runde 6 Sympatik Brick Kreativer Geist
Kreativer Geist” von Sympatik Brick

Runde 7

In dieser Runde fand ich auch den Beitrag joh lie sehr schön, der das Chaos im Klassenzimmer mit seinem Beitrag gut einfängt:

Rogueolympics Runde 7 Joh Lie Chaos Im Klassenzimmer
Chaos im Klassenzimmer” von joh lie

Runde 8

In dieser letzten Runde mit dem Thema “Fokus” wollte ich im Artikel dazu allen Beiträgen die Gelegenheit geben, in den Mittelpunkt zu rücken. Daher findet sich hier keine Honorable Mention mehr.

Fazit

Wieder einmal kann ich nur sagen, dass es sich bei den RogueOlympics um einen meiner absoluten Lieblings-Wettbewerbe handelt und ich jedes Jahr wieder sehr gern daran teilnehme. Die Herausforderung der 101 Steine unter Zeitdruck finde ich spannend und anspruchsvoll und die wöchentliche Ideenfindung im Kontext des Rundenthemas nicht immer einfach. Alle acht Runden zu bedienen und nebenbei auch noch Familie, Freizeit und Job unter einen Hut zu bekommen ist mitunter ein ziemlicher Marathon, aber es macht dennoch Spaß. Viel Freude hat mir auch bereitet, euch jede Woche aufs Neue zu berichten, was in der aktuellen Runde besonders interessant war. Auch wenn mein Gesamtergebnis nicht atemberaubend ist, bin ich doch höchst zufrieden, noch in der Top Ten gelandet zu sein. Nächstes Mal bin bestimmt wieder dabei, wenn es heißt “RogueOlympics – Think. Build. Repeat.”

Und so endet die olympische LEGO Saison auf RogueBricks. Wir hoffen, es hat euch Spaß gemacht, den Wettbewerb Woche für Woche zu verfolgen! Vielleicht habt auch ihr nun Lust, bei LEGO Contests mitzumachen, von denen es viele Verschiedene, mit ganz unterschiedlichem Anspruch und zu verschiedensten Themen gibt. Ein Blick auf LEGO Ideas ist auch immer ein guter Anlaufpunkt, wo fast zu jedem Zeitpunkt eine oder mehrere Challenges laufen. Oder ist der Wettbewerbsdruck nichts für euch und ihr baut lieber ganz in Ruhe Sets? Was haltet ihr grundsätzlich von Contests mit Teilelimit? Und würdet ihr euch über umfangreiche Berichterstattung zu weiteren Contests in der Zukunft von uns freuen? Schreibt uns eure Eindrücke gern in die Kommentare!

Über Gino Lohse 35 Artikel
Begeisterter AFOL, Erbauer großflächiger Landschaften, Liebhaber von Raumschiffen, Geschichtenerzähler und Vollzeit-Nerd mit großer Leidenschaft für Outdoor-Abenteuer und Fahrradreisen
guest
10 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare