Total abgehoben – In Runde 5 der RogueOlympics gibt es ordentlich Auftrieb!

Rogue Olympics Runde 5 Titelbild

Die RogueOlympics gehen in die zweite Hälfte! Runde 5 ist beendet und so langsam kommt die Zielgerade der anspruchsvollen, insgesamt acht Runden andauernden LEGO Olympiade in Sicht. Nur noch drei weitere Runden liegen vor den Teilnehmenden. Wie in jeder Woche schauen wir für euch nochmal zurück auf die Beiträge der abgeschlossenen Runde, die die Teilnehmenden vor die Aufgabe stellte, MOCs zum Thema “Auftrieb” aus nicht mehr als 101 Teilen zu bauen.

Parallel dazu laufen im Forum die Abstimmungen zu vergangenen Runden. Letzte Woche inspirierte uns das Thema von Runde 5, unsere MOCs in schwindelerregende Höhen oder unerforschte Tiefen zu versetzen. Wie gewohnt werde ich im Artikel dazu erst meinen eigenen Beitrag zeigen und dann näher auf einige Beiträge anderer Teilnehmender eingehen, die mich besonders beeindruckt haben. Wir wünschen euch viel Spaß mit Runde 5 der RogueOlympics!

RogueOlympics

 Bannerro

Wie der Wettbewerb funktioniert, könnt ihr ausführlich im Ankündigungsartikel nachlesen. Hier noch einmal die Regeln in aller Kürze: Im Wettbewerb geht es darum, in acht jeweils eine Woche andauernden Runden das Thema der jeweiligen Runde zu bedienen. Alle Teilnehmenden dürfen dabei nicht mehr als 101 Teile pro Runde verwenden und auch nur einen Beitrag pro Runde bauen. Im Anschluss dürfen alle bei roguebricks.de angemeldeten Mitglieder für ihre Lieblingsbeiträge stimmen, woraus sich nach und nach ein Gesamtranking wie bei einer Olympiade ergibt.

Vorherige Runden

Ihr habt die bereits abgeschlossenen Runden der RogueOlympics verpasst? Dann könnt ihr euch die Modelle der vergangenen Wochen in unseren Artikeln dazu noch einmal genauer ansehen:

Ranking

Nach jeder Runde werden in einem gesonderten Thread im Forum alle Mitglieder bei Roguebricks dazu angeregt, für ihre Lieblingsbeiträge zu stimmen. Dabei verfügt jedes Mitglied über fünf Stimmen, die frei auf verschiedene Beiträge verteilt werden können. Sind alle Stimmen verteilt, werden die Punkte in umgekehrter Reihenfolge vergeben: Nehmen wir an, es gibt zehn Teilnehmende in einer Runde, dann bekommt der Beitrag auf dem ersten Platz zehn Punkte und der Beitrag auf Platz zehn erhält einen Punkt. Diese Punkte werden Runde für Runde aufaddiert.

Satte 34 Beiträge zum Thema “Balance” wurden in Runde 4 eingereicht, der bestplatzierte Beitrag konnte also 34 Punkte erlangen! Das Ranking wird aber erst am Ende des Wettbewerbs veröffentlicht, daher können wir hier leider nichts genaueres zum aktuellen Stand der Rangliste sagen. Aus Runde 5 liegen uns am Ende 27 Beiträge vor, hier sind also maximal 27 Punkte für das bestplatzierte Modell möglich.

Statistik

Es gab ein Paar Beiträge weniger in Runde 5 im Vergleich zu den vorherigen Runden, obwohl 26 Einreichungen im Verhältnis gesehen immer noch relativ viele sind. Sind hier die ersten Teilnehmenden am Ende ihres Runs? Und wir warten noch immer auf erste Beiträge einiger, bei vergangenen Wettbewerben sehr aktiver Rogue-Olympioniken.

Die Frage, wie viele Leser und Leserinnen unseres Blogs eigentlich durch unseren Artikel zum Wettbewerb bei RogueBricks gelandet sind, um an den RogueOlympics teilzunehmen, lässt sich nicht eindeutig beantworten. Verlässlich ist die Zahl von 36 Neuanmeldungen seit der Ankündigung des Wettbewerbs.

Verglichen mit den letzten beiden Runden des Wettbewerbs aus dem Vorjahr sind es dieses Jahr ungefähr 36 % mehr Teilnehmende. Die Ähnlichkeit zur Anzahl der Neuanmeldungen ist zufällig. Setzen wir dies ins Verhältnis zur finalen Runde der allerersten RogueOlympics, kommen wir auf eine Steigerung von 131 %.

Manche Beiträge, die in der Berichterstattung erwähnt werden, finden sich mitunter nicht im jeweiligen Voting im Forum, weil bei der Einreichung ein kleines Detail vergessen wurde. Am Anfang des Wettbewerbs wurde nochmals darauf hingewiesen und Beiträge nachträglich zugelassen, im weiteren Verlauf wurde darauf dann verzichtet. Wie in jedem anderen Kontext lohnt es sich auch hier, die Regeln genau zu lesen.

“The Circle Of Life”

“Auftrieb” war das Thema der fünften Runde, beziehungsweise – in der englischen Übersetzung – “Uplift”, was viele verschiedene Interpretationsmöglichkeiten zulässt. Der deutsche Begriff “Auftrieb” ist dabei ziemlich einseitig besetzt und lädt dazu ein, U-Boote, Flugzeuge oder Minifiguren bei physikalischen Experimenten zu bauen. Beim englischen “Uplift” hingegen wird es interessant, denn damit kann vom Auftrieb über die Beule und den Sohlenwasserdruck bis hin zur Horstbildung eines Raubvogels alles mögliche gemeint sein. “Uplifting” kann auch als die Stimmung hebend und erbaulich verstanden werden, beziehungsweise kann “to lift up” ganz einfach bedeuten, dass etwas in die Höhe gehalten wird. Da sich bei meinen Beiträgen eine Reihe zu Animationsfilmen abzeichnet, machte ich direkt damit weiter, aber nicht mit Flugzeugen aus Disneys Planes oder U-Booten aus Disneys Atlantis, sondern aus dem Englischen abgeleitet mit einem sehr erhebenden, absoluten Klassiker: Der König Der Löwen.

Rogueolympics Runde 5 YgrekLEGO The Circle Of Life2

Ich wollte damit so nah wie möglich an die Eröffnungsszene des Films kommen, als Rafiki den frisch geborenen Simba in die Höhe hält (to lift up) und damit den versammelten Tieren der Savanne präsentiert. 92 verwendete Teile in Kombination mit einem per Photoshop bearbeiteten Himmel als Hintergrund erschaffen hier wieder die Illusion von Weite. Wieder würde das kleine Modell aber auf einer Ausstellung ziemlich alt aussehen, ist es doch nur für dieses Foto gebaut worden:

Rogueolympics Runde 5 YgrekLEGO The Circle Of Life Back 

Rogueolympics Runde 5 YgrekLEGO The Circle Of Life Setup

Zurecht könnte nun die Anmerkung kommen, Simba sähe eher aus wie Pikachu. Aber diese seltsame Roboterkralle als Kopf konnte ich mir nicht verkneifen und bin sehr zufrieden mit der Umsetzung. Ich bin gespannt, was die anderen Forenmitglieder beim Voting daraus machen.

Alle Beiträge

Nun möchte ich gern auch auf einige andere Beiträge näher eingehen, die mir besonders gut gefallen haben. Alle Einreichungen könnt ihr euch detailliert im Artikel zu Runde 5 im Forum noch einmal anschauen. Wie eingangs erwähnt konnte das Thema sehr unterschiedlich interpretiert werden, wobei sich zwei ansatzweise getrennte Lager gebildet haben. Eine Vielzahl an MOCs beschäftigt sich mit dem physikalischen Aspekt, der sich aus der deutschen Themenvorgabe ableitet. Dem gegenüber steht eine nicht minder starke Gruppe an Modellen, bei denen eher die englische Übersetzung des Themas die Richtung vorgibt. Allerdings verschwimmen die beiden Themenblöcke auch immer wieder, denn was im Auftrieb in der Luft bleibt, ist ja auch irgendwann “abgehoben”.

Den Anfang macht diesmal Felix-the-Builder, der uns mit einem einfachen aber sehr wirkungsvoll gebauten Fluggerät aufs Thema einstimmt:

Rogueolympics Runde 5 Felix The Builder Segelflugzeug
Segelflugzeug” von Felix-the-Builder

Auch Versteinert und Flatlandbrick lassen ihre MOCs zum Thema Fluggeräte direkt abheben, auf ganz konkreter aber auch auf theoretischer Ebene. Jene theoretische Ebene wird bei Kleiner gleich einmal ausprobiert, auf physikalisch getestete Daten wiederum verlässt sich Rolli bei gewohnt starker NPU:

Heißluftballon” von Versteinert
Rogueolympics Runde 5 Flatlandbrick Leonardo Da Vinci 2
Leonardo Da Vinci” von Flatlandbrick
Rogueolympics Runde 5 Kleiner Rschneider Von Ulm
Schneider von Ulm” von Kleiner
Rogueolympics Runde 5 Rolli Über Den Wolken
Über den Wolken” von Rolli

Dagegen versteht es cookiedent, beide am ehesten denkbaren Dimensionen von “Auftrieb” witzig zu verbinden, denn hier hat die Minifigur solche Angst vor dem Wasser, dass sie sich mittels des Auftriebs durch Ballons davor zu retten versucht, obwohl auch im kühlen Nass der Auftrieb die Rettung wäre. Wer an genug Ballons hängt, kann natürlich auch “abheben” (lift up, lift off the ground) und weil es davon nie genug geben kann, schließt sich auch gleich Brickcat an:

Bloß nicht untergehen!” von cookiedent
Völlig losgelöst” von Brickcat

Und rein im Zusammenhang mit Auftrieb im Wasser haben Marcel V. und Phil DeLaGhetto jeweils tolle Beiträge geliefert, einmal mystisch-verspielt und elegant geschwungen, dann aber wieder etwas plump:

Rogueolympics Runde 5 Marcel V Der Schrottsammler
Der Schrottsammler” von Marcel V. 
Rogueolympics Runde 5 Phil Delaghetto Fett Schwimmt Oben
Fett schwimmt oben” von Phil DeLaGhetto

Auch in flüssigem Beton gibt es Auftrieb, was ein Einbetonieren von Erzrivalen mitunter garnicht so leicht macht, wie Film und Fernsehen uns weismacht. Zumindest Legostheniker hat sich davon nicht beirren lassen und uns sogar ein Stop Motion Video dazu entwickelt. Leider ist es nicht rechtzeitig für die Wertung in Runde 5 fertig geworden, aber ihr könnt es euch dennoch ansehen.

Kommen wir zu den vom englischen “Uplift” ausgehenden Beiträgen. Auch Rauy ist wieder mit dabei und zeigt uns eine Rakete kurz vorm Abheben. Hier ist die erzwungene Perspektive durch unterschiedliche Maßstäbe und verschwommenem Hintergrund sehr wirkungsvoll. Der Beitrag von LEGO_Tim passt sowohl bei “Auftrieb” als auch bei “Abheben” sehr gut:

Rogueolympics Runde 5 Rauy Zu Neuen Grenzen
Zu neuen Grenzen” von Rauy
Rogueolympics Runde 5 LEGO Tim Ich Heb Ab
Ich heb ab!” von LEGO_Tim

Es können aber nicht nur Sachen abheben, sie können auch angehoben werden, wie in diesen beiden Fällen mit ein wenig Hilfe großer Macht:

Rogueolympics Runde 5 Abrickdreamer Liftimg Stones
Lifting Stones” von ABrickDreamer
Rogueolympics Runde 5 Thomash Do Or Do Not
Do Or Do Not” von ThomasH

In dem Zusammenhang finde ich das MOC von Isaac_S auch sehr interessant, wobei es ganz darum geht, Dinge maschinell anzuheben:

Rogueolympics Runde 5 Isaac S Wp G Liftbot
WP-G Liftbot” von Isaac_S

Und bei folgendem Beitrag musste ich herzlich lachen, habe ich doch selber in meiner Kindheit so manchen digitalen Wurm ins Jenseits befördert:

Rogueolympics Runde 5 Klemmplem.worms Armageddon Flug Mit Dem Jetpack
“Worms Armageddon: Flug mit dem Jetpack” von Klemmplem

Hier findet ihr weitere Beiträge:

Die fünfte Runde liegt nun hinter uns und insgesamt sind es nur noch drei weitere Runden! Jetzt ist wieder die Community gefragt, die möglichen fünf Stimmen auf ihre jeweiligen Lieblings-MOCs zu verteilen. “Verstand” ist das Thema von Runde 6 in dieser Woche und wir sind schon ganz gespannt auf schlau erdachte MOCs! Zum Abschluss möchte ich noch ein Modell aus Runde 5 hervorheben, dessen Urheberin neben Fluggeräten und physikalischen Experimenten eine weitere Möglichkeit gefunden hat, aus dem deutschen Begriff “Auftrieb” etwas Sinnvolles abzuleiten. Das liebe Vieh auf die Alm zu treiben heißt im Volksmund tatsächlich “Auftrieb”:

Rogueolympics Runde 5 Erinded5 Almauftrieb
Almauftrieb” von Erined5

Habt auch ihr so viel Spaß an den RogueOlympics? Findet ihr die Aspekte Teilelimit und Zeitdruck spannend oder lässt euch das völlig kalt? Hat mein Beitrag das Zeug, in den Himmel durchzustarten? Welche Einreichungen gefallen euch diese Woche am besten? Schreibt uns eure Gedanken dazu gern in die Kommentare!

Über Gino Lohse 31 Artikel
Begeisterter AFOL, Erbauer großflächiger Landschaften, Liebhaber von Raumschiffen, Geschichtenerzähler und Vollzeit-Nerd mit großer Leidenschaft für Outdoor-Abenteuer und Fahrradreisen
guest
8 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare