Summer Joust – LEGO Castle Bauwettbewerb im Juni und Juli

Vorlage Titelbild Summer Joust

Ein spannender LEGO Wettbewerb steht bevor, bei dem es ausschließlich um Fantasy- und Castle-MOCs geht. Beim “Summer Joust” stehen sich wettergegerbte Contestveteranen sowie vielversprechende Nachwuchsrecken im Lanzenduell gegenüber und bauen um MOC-Ruhm, AFOL-Ehre und natürlich fantastische LEGO Preise.

Der Wettbewerb findet seit 2016 vom 1. Juni bis zum 31. Juli statt und sorgt jedes Mal für eine Flut beeindruckender Fantasy-MOCs. Dabei gibt es kein Zeit- oder Teilelimit für einzelne Runden wie bei den RogueOlympics, sondern alle Teilnehmenden haben es selbst in der Hand, wie viele Kategorien sie im Zeitraum von zwei Monaten bedienen und in welchem Umfang sie aktiv werden möchten.

Summer Joust Jonas Kramm Fruit Merchant On Her Snail Mount
Fruit Merchant On Her Snail Mount” von Jonas Kramm

Summer Joust

Organisiert wird der Summer Joust von den Brüdern Isaac und John Snyder, die beide keine Unbekannten in der LEGO Welt sind. Der Wettbewerb läuft auf der Foto-Plattform flickr.com, somit sind die Einrichtung eines kostenlosen Basis-Accounts sowie ein Beitritt in die Gruppe des Summer Joust eine gute Idee, jedoch nicht zwingend erforderlich. Wer aber schon eine Weile mit LEGO als Hobby zu tun hat, der sollte schon einmal von flickr.com gehört haben, weil viele LEGO Fans dort gerne und umfangreich ihre Bauwerke fotografisch dokumentieren und sich vernetzen, um zum Beispiel Contests auszurichten oder zu planen. Die Einreichung von Beiträgen kann außerdem unter Verwendung der richtigen Tags via Instagram geschehen. Der Summer Joust wird zudem auf einem eigenen Discord-Server begleitet.

Summer Joust Patric B A Tiny Home
A Tiny Home” von Patric B

Da es sich um einen Wettbewerb zu LEGO Castle handelt, sollten sich alle Beiträge sowohl optisch als auch thematisch in den Bereich der Weltgeschichte zwischen dem Fall Roms und den Entdeckerreisen von Columbus einordnen lassen und zum Beispiel auf die Darstellung moderner Technologie verzichten. Fantasy-Inhalte können diese Einschränkung natürlich in gewissem Maß dehnen, dennoch sollte auch hier eine Mittelalter-Ästhetik vorherrschen.

Um einen Beitrag einzureichen, reicht das Hochladen eines regelkonformen Bilds in die Wettbewerbs-Gruppe. Am Ende des Contests werden die gesammelten Beiträge jeder Kategorie von einer Fachjury bewertet. Im Contest-Thread aus dem Vorjahr könnt ihr euch alles noch einmal ganz in Ruhe anschauen. Neulinge können sich außerdem durch ein Vorstellungsvideo auf YouTube über die Grundlagen informieren.

Erst am 1. Juni wird der Thread auf flickr.com für den diesjährigen Wettbewerb veröffentlicht, bisher gibt es nur eine Ankündigung dazu.

LEGO Summer Joust 1
Summer Joust Poster” von Jonah Schultz

Regeln

In sieben anspruchsvollen Kategorien könnt ihr beim Summer Joust MOCs bauen, wobei in fast allen Kategorien physisch gebaut und die Modelle fotografiert werden müssen. Digital erstellte Beiträge sind zwar auch erlaubt, stehen aber nur mit anderen digitalen Einreichungen in direkter Konkurrenz und wetteifern um eigene Preise. Dabei gibt es keine Begrenzung auf Teile in tatsächlich existenten Farben. Es dürfen aber sowohl physisch als auch digital nur originale LEGO Elemente verwendet werden, wobei eine mögliche Beleuchtung von dieser Regel ausgenommen ist.

Ihr habt vom 1. Juni bis zum 31. Juli Zeit, eure Beiträge zu bauen, zu fotografieren und hochzuladen. Alles, was vor dem offiziellen Ende des Events hochgeladen wurde, zählt als Beitrag, kann aber bis zuletzt auch immer wieder nachbearbeitet werden.

Die Kategorien werden jedes Jahr neu ausgewählt, als feste Größen erwarten können wir aber die Sparten “12×12 Vignette”, bei der es um kleine MOCs auf höchstens 12×12 Noppen geht, und “Collaborative Category”, wobei sich mehrere Teilnehmende als Gruppe finden und thematisch zusammenhängende MOCs bauen müssen. Es gibt dabei keine Einschränkungen hinsichtlich Maßstab und Größe (bis auf die Kategorie “12×12 Vignette”).

Das Double Dipping (also das Einreichen von Beiträgen bei mehreren Wettbewerben) geht hier nur, wenn ihr den Beitrag zuerst beim Summer Joust einreicht und bei weiteren Wettbewerben Double Dipping erlaubt ist. Beim Summer Joust müssen alle Beiträge neue, vorher nirgendwo anders hochgeladene Bauwerke sein.

Summer Joust Danko What We Do In The Clouds
What We Do In The Clouds” von Dan Ko

Bewertung durch die Jury

Ein Team aus sieben Preisrichtern bewertet die einzelnen Beiträge nach folgenden Kriterien, woraus sich eine Gesamtpunktzahl ergibt:

  • Pass/Fail: Passt der Beitrag überhaupt in die gewählte Kategorie?
  • Creativity: Wie clever wird die Kategorie bedient, wie kreativ werden einzelne Teile verwendet und wie innovativ wurde gebaut?
  • Overall Build Quality: Details, Komposition und visueller Gesamteindruck
  • Präsentation: Bildqualität, Bildhintergrund, Perspektive

In der Regel dauert die abschließende Bewertung zwei Wochen und die Resultate sollten am 15. August vorliegen. Sollte es zu Gleichständen kommen, hat Isaac Snyder das letzte Wort.

Summer Joust Jesse Van Den Oetelaar A Leap Of Fate
A Leap Of Fate” von Jesse Van Den Oetelaar

Preise

Natürlich gibt es beim Summer Joust auch attraktive Preise zu gewinnen. Für jede Kategorie sind das jeweils zwei, wobei der eine meist ein LEGO Set ist und es sich beim zweiten zum Beispiel um eine individuell gestaltete Trophäe oder um ein nützliches Sortiment von Einzelsteinen handelt. Alle Teilnehmenden können dabei immer nur einen Kategorie-Preis gewinnen. Sollten sie in mehreren Kategorien erfolgreich sein, so geht der Preis ihrer Wahl an die nächsten Teilnehmenden in der Punktrangfolge.

Darüber hinaus wurden drei gesonderte Auszeichnungen eingerichtet, die mit weiteren Preisen bedacht werden. Die Einreichung mit den meisten Punkten in der Kategorie “Präsentation” kann sich über den “Expert Artisan Award” freuen und der Beitrag mit den meisten Punkten insgesamt hat Anspruch auf den “Grand Architect Arward”. Außerdem wird noch der “Conquering Hero Award” an den Teilnehmenden mit dem höchsten Durchschnittswert der Punkte aus den drei stärksten Beiträgen verliehen. Einen Preis in einer dieser Kategorien kann auch erlangen, wer bereits in einer Stammkategorie ausgezeichnet wurde.

Der Schwesterwettbewerb “Space Jam” findet im Winter statt, wobei es als Kontrastprogramm ganz um Science Fiction geht. Wer es schafft, in beiden Contests mindestens zwei Beiträge zu bauen und damit insgesamt die meisten Punkte erringt, darf sich “Space Joust Master” nennen.

Olympus Digital Camera
Inadvisedly Applied Billiard” von Eero Okkonen

Zuletzt fehlen noch die Credits für die eindrucksvollen Modelle aus dem Titelbild dieses Artikels: “High Rock Citadel” von ForlornEmpire, Returning Home” von Caleb Saw, “Lonely Contemplation” von Andreas Lenander und  “Broken Piece” von rolli. Alle Bilder, die in diesem Artikel zu sehen sind, stammen aus den Gewinnerbeiträgen und Honorable Mentions des Summer Joust 2021.

Jetzt seid ihr gefragt! Habt ihr Lust, euch dem Schwertkampf beim Summer Joust zu stellen? Dann reitet schnell bei flickr.com vorbei und erstellt euch einen Account, sofern ihr noch keinen habt. Oder wollt ihr lieber als Zuschauer von der Tribüne aus jubeln? Ein Zugang zum Discord-Server ist relativ unkompliziert und das Internet wird in den acht Wochen des Wettbewerbs mit tollen neuen Fantasy-MOCs nahezu überschwemmt werden. Mögen die Spiele also beginnen! 

Über Gino Lohse 34 Artikel
Begeisterter AFOL, Erbauer großflächiger Landschaften, Liebhaber von Raumschiffen, Geschichtenerzähler und Vollzeit-Nerd mit großer Leidenschaft für Outdoor-Abenteuer und Fahrradreisen
guest
9 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare