Wächter des Waldes: Magische Modelle für die Rogue Olympics Runde 4

Waechter Des Waldes Titelbild

Es wird magisch in der vierten Runde des RogueOlympics Bauwettbewerbs! Ich stelle euch wieder alle MOCs aus der letzten Woche vor, zeige, wie ich meinen Wächter des Waldes gebaut habe und welche 101 Teile zum Einsatz kamen.

Nach dem einfarbigen Schwan in Runde drei wird es heute wieder bunter. Ich habe einen magischen Ausflug in die Natur gemacht und einen Golem gebaut! Aber auch die anderen Teilnehmer haben das neue Thema auf kreative Weise interpretiert.

RogueOlympics

Ein Modell aus 101 Teilen bauen – das ist die Herausforderung bei den jährlichen RogueOlympics auf RogueBricks. Bei diesem Wettbewerb geht es nicht nur darum, mit dem Teilelimit klar zu kommen, sondern es gibt in den insgesamt acht Runden jeweils noch ein zusätzliches Thema. In der vergangenen Runde war „Magisch“ das Thema, sodass sich diesmal alle MOCs irgendwie auf dieses Thema beziehen.

Wächter des Waldes

Beim Thema „Magie“ musste ich natürlich gleich an Harry Potter denken, habe mich aber dann doch entschlossen, mir etwas Eigenes auszudenken. Am liebsten eine magische Kreatur, in der ich wieder das ein oder andere LEGO Teil zweckentfremden konnte.

Inspiriert hat mich dieses Naturwesen von Lei Liao, über das ich vor kurzem gestolpert bin. Vor allem der wilde Pflanzenbewuchs auf dem Körper hat mir gefallen.

Lei Liao Tree Golem

Ausgehend von diesem Bild habe ich dann meinen eigenen Wächter des Waldes aus LEGO gebaut, der hier gerade von einem Naturmagier heraufbeschworen wird.

Waechter Des Waldes 2000

Wie immer war die Teilelimitierung auf 101 eine echte Herausforderung und ich habe versucht, ihr mit der Nutzung von möglichst großen Steinen entgegenzuwirken. So besteht der Körper aus einem umgedrehten Troll aus der LEGO Castle Serie und für die Arme kamen Großkatzen in Dark Tan zum Einsatz, die mit ihren Hinterläufen die Finger darstellen. Verbunden werden Schultern und Arme durch Mixel-Gelenke, sodass sie passend posiert werden können.

LEGO Waechter Des Waldes 5

Auf das Grundgerüst des Golems pflanzte ich dann den wilden Bewuchs. Normalerweise bin ich ein Freund von vielen kleinen Pflanzenelementen, aber um besser mit der begrenzten Teileanzahl hauszuhalten, nutzte ich hier vor allem große Blätter. Ähnlich wie in der Vorlage baute ich ein paar Pilze auf den Rücken und dazu einen pinken Busch, der noch mehr Farbe in das Modell bringt.

Um die Rückseite der Kreatur zu kaschieren, waren leider keine Teile mehr übrig, sodass man diese Seite besser nicht zeigen sollte.

LEGO Waechter Des Waldes 4

Zum Modell gehört auch der Waldmagier, der aus verschiedenen Harry Potter Minifiguren zusammengesteckt ist. Die Kutte ist von Professor Sprout und der Hut vom Fotografen aus der Winkelgasse. Außerdem konnte ich eine Bautechnik verwenden, die nur mit den alten Flammenelementen möglich ist. Denn dank der kleinen Stifte am unteren Ende kann man die alte Form zu längeren Flammen zusammenfügen.

LEGO Waechter Des Waldes

Hier könnt ihr einen Blick auf alle verwendeten Teile werfen:

Tree Golem 101 Teile

Alle Beiträge zu Runde 4

Auch die magischen MOCs der anderen Teilnehmer möchte ich euch nicht vorenthalten. Es war wieder sehr spannend zu sehen, in welche Richtungen sich das Thema bei den insgesamt 26 Beiträgen entwickelt hat.

Marcel hat sich an Harry Potter bedient und die Szene gebaut, in der die aufgeblasene Tante Marge gerade abhebt.

Marcel V. Die Aufgeblasene Tante Marge

Brixe hat diese optische Illusion von einem Dreieck mit ihren 101 Teilen geschaffen.

Brixe Dreieck

Für alle, die noch Nachhilfe für den Zaubertränkeunterricht brauchen, hat Brickhexe mit Preparation for potion-making alles bereitgelegt, was man für ein magisches Gebräu braucht.

Brickhexe Preparation For Potion Making

Magie oder doch nur ein Trick? Joh lie hat auf der Bühne kurzerhand die Assistentin in der Mitte durchgesägt.

Joh Lie Immer Magisch, Durch Die Mitte Gesädert

Für seinen Beitrag Reflections of Growth hat LittleJohn einen Baum aus dunkelbraunen Rutschen gebaut und ihn magisch in Szene gesetzt.

Littlejohn Reflections Of Growth

Die weiteren Modelle sind ebenfalls einen Blick wert und ihr findet sie alle in dieser Galerie:

So endet die vierte Runde RogueOlympics. Der Wettbewerb hat jetzt die Halbzeit erreicht, sodass uns noch weitere 4 Runden mit kreativen MOCs erwarten.

Hier findet ihr die vorherigen Runden:

Wie jeden Montag ist auch diesmal direkt das neue Thema verkündet worden. Was den Teilnehmern zu Groß und Klein einfällt, zeige ich euch dann in der nächsten Woche. Bis dahin habe ich hoffentlich auch eine gute Idee.

Haben euch die Modelle der vierten Runde gefallen? Welches der magischen MOCs hat euch am meisten überzeugt und wie hättet ihr das Thema interpretiert? Ich freue mich auf eure Meinung zum Wettbewerb und zu meinem Golem in den Kommentaren!

Über Jonas Kramm 205 Artikel
25 Jahre jung mit 21 Jahren LEGO Erfahrung. Moc-Bauer, Burgen-Kurbler, Dino-Zähmer, Bautechniken-Tester, Set-Schlachter, Foto-Bearbeiter, Farben-Kenner und Teile-Experte.

25 Kommentare

  1. Meine bisherige Lieblingsrunde 😊. Sehr viele, tolle Einfälle dabei . Am Golem kann man gut sehen, was man mit Kreativität alles anstellen kann.

  2. Mir gefällt Jonas´ Modell diesmal nicht so gut, es ist mir einfach ein bisschen zu klobig. Die Umsetzung der Hände mit den Großkatzen finde ich aber genial! Am besten gefallen mir diesmal die optischen Illusionen der Dreiecke von Brixe.
    Gibt es heuer eigentlich auch eine Moc Reihe, ausgenommen der Rogue Olympics, wie zum Beispiel die Raumideen voriges Jahr?

    • Kann ich verstehen, ist ja tatsächlich recht klobig geworden. Ich finde es passt zum Charakter.
      Die Bau-Inspirations Serie gibt es in der Form aktuell nicht, da leider die Zeit gefehlt hat. Ich hoffe aber die anderen MOCs die ich hier vorstelle sind ein bisschen ein Ersatz und die Serie kommt dann hoffentlich bald wieder.

  3. Man sieht, warum Du DER Iron Builder bist 😉
    Ich finde die Tricks und dafür genutzten Teile, mit denen Du den Wächter gebaut hast, einfach jedes Mal spannend. Schade, das die Gelenke in Dark Bluish sind, aber das sieht man mit der ‚Begrünung‘ darüber ja kaum.
    Mir persönlich gefällt der Zauberstab in dem schicken Etui auch von der Idee her gut, da ließe sich an der Umsetzung (upgrade von Dir Jonas?) sicher noch was rausholen

  4. Diese Einblicke sind solch ein Gewinn für diese Seite! Tolle MOCs im Internet anschauen ist das Eine, die Geschichte dahinter und die Wahl der Teile zu sehen umso besser.
    Vielen Dank

  5. Wow, die beste Runde bisher, wie ich finde. Und dein Wächter des Waldes ist ganz oben mit dabei. Sehr clever gelöst, sieht eigentlich nach deutlich mehr als 101 Teilen aus.

  6. Nennt mich blöd, aber ich sehe keine optische Illusion bei den Dreiecken …

    Der Wächter samt Magier ist klasse. Und ich habe 2 Teile kennengelernt – den großen ‚Pilzschirm‘ und die Flammen mit äh Nübbel an der Seite.

    • Das waren die alten aus den 90ern. Die wurden mit den ’93er Drachenrittern eingeführt, damals noch in Trans Neon Orange. Die von Jonas in Trans Green verwendeten dürften mit den ’97er City-Tauchern als Unterwasser-Seegras gekommen sein.

  7. Für mich, lieber Jonas, scheinst du ein Faun, ein Satyr zu sein; such’s dir aus. Sämtliche Fantasiegestalten in mir fühlen sich bei deinen gut aufgehoben, in deinen Landschaften umgehend heimisch. Da braucht’s kein Hogwarts, kein HdR. Wie stets gilt: immer gerne mehr davon!

    • Ich weiß nicht ob es dir bewußt ist aber in den Bretengraden aus denen ich entstamme ist „Faun“ die Bezeichnung für Menschen mit einer übersteigerten Libido. 🙂

      • Ich weiß nicht, aus welchen Bretengraden du entstammst (ich glaube mich zu erinnern: ländliches Schwaben, richtig?), in meinen ist er zuerst einmal ein Natur-, ein Waldgeist. Libido, welchen Bedürftigkeitsgrades auch immer, sei Jonas nicht abgesprochen, die Frage danach hier aber gänzlich irrelevant 😉

        • Naja in Deutschland ist alles irgendwie ländlich wenn man es mit asiatischen Megacities vergleicht.
          Wir sollten aber nicht vergessen das Faun auch eine bayrische Band ist 😉

          • Faune, die sich traun, ganz Faun zu sein?
            Asiatische Megacities… Ich beneide dich ja immer um deine Japan-Kenntnisse. Hin & wieder lass‘ ich nachts während des Schlafs Learning-By-Sleeping-Blabla-Videos mit Japanisch-Sprachkursen laufen… Es bleibt nichts hängen (mittel gefrustet). Aber das mit dem ländlichen Deutschland kann ich so nicht stehen lassen -> #Blaue_Banane (111 Mio Einwohner) 😉

      • Wobei, das mit der einseitig überinterpretierten Libido darfst du gerne tiefenpsychologisch als überdurchschnittlich ausgeprägte Kreativität verstehen. Dann geh‘ ich damit d’accord 😉

  8. Ich finde diesen ganzen Wettbewerb wirkluch toll und bin wirklich begeistert was für kreative Modelle bisher erstellt wurden.

    Irgendwie erinnert mich das Model ein wenig an ein Monster aus AD&D. Wirklich cool.

  9. Diese Moc-Wettbewerbs-Artikel sind einfach klasse. Da sind wieder viele tolle Modelle dabei. Von den bisherigen RogueOlympics Runden, hat mich diese am meisten zum Lachen gebracht! (durchgesägte Assistentin, MagiKlean) 😀

    Wie Bolsonaro der Braune per Giftspritze (oder Flammenwerfer?) gegen Jonas‘ ausgezeichneten Waldwächter vorgeht ist natürlich zu tiefst verurteilungswürdig!

  10. Vielen Dank für den Artikel Jonas.
    Ich finde diesen Wettbewerb extrem spannend und freue mich immer schon auf die nächste Runde.
    Die Idee mit den Katzen ist einfach genial. Darauf muss man erstmal kommen! Ich finde deinen Wächter richtig cool. Aber auch bei den anderen Bewerbern sind ganz großartige Sachen dabei.
    Sehr schön finde ich zB den Phönix oder auch die Idee mit dem Feen-Portal finde ich sehr witzig.

  11. Ich finde den Waldwächter und das Portal am coolsten. Das mit dem Troll und Katzen ist zu genial! Jonas du solltest Verwandlung in Hogwarts unterrichten. 😉Danke für den Artikel. 😄

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.