Global RepTrak 100: LEGO auf Platz 1 der angesehensten Unternehmen

Letztes Jahr hatten wir noch berichtet, dass LEGO beim seit 2011 jährlich ermittelten Global RepTrak®100 auf Platz 2 war. In diesem Jahr steht das Unternehmen an der Spitze der renommiertesten Firmen der Welt. 

Das Reputation Institute hatte bereits am 3. März 2020 die jährliche RepTrak®100-Umfrage veröffentlicht.

Die vom Reputation Institute entwickelte RepTrak®100-Studie misst die Reputation von 100 Unternehmen, indem sie der Öffentlichkeit in 15 Ländern Fragen zur emotionalen Attraktivität jedes Unternehmens stellt. Die Studie bewertet die Unternehmen in sieben Kategorien: Produkte und Dienstleistungen, Innovation, Arbeitsplatz, Unternehmensführung, gesellschaftliches Engagement, Mitarbeiterführung und Leistung.

Die Top Ten der angesehensten Unternehmen der Welt laut dem Global RepTrek 100 sind wie folgt:

  1. The LEGO Group
  2. The Walt Disney Company
  3. Rolex
  4. Ferrari
  5. Microsoft
  6. Levi Strauss & Co.
  7. Netflix
  8. Adidas Group
  9. The Bosch Group
  10. Intel

Der Vorstandsvorsitzende der LEGO Gruppe, Niels B. Christiansen, kommentierte die Ergebnisse:

„Wir fühlen uns geehrt, von Reptrak als das angesehenste Unternehmen der Welt eingestuft zu werden. Jeden Tag können Mitarbeiter der LEGO Gruppe Entscheidungen treffen, um das Richtige für Kinder, unsere Fans, unsere Partner, die Umwelt und unsere lokalen Gemeinschaften zu tun. Jede dieser großen und kleinen Aktionen schafft einen guten Ruf. Vielen Dank an alle Kollegen für ihren Einsatz und ihre Leidenschaft für unsere Mission, die Baumeister von morgen zu inspirieren und weiterzuentwickeln.“

Kylie Wright-Ford, CEO des Reputation Institute, kommentierte das Ranking:

„Wir freuen uns, Ihnen (The LEGO Group) mitteilen zu können, dass die LEGO Group 10 Jahre in Folge zu den zehn renommiertesten Unternehmen der Welt gehört. Reputation ist ein Balanceakt, das Richtige zu tun und zu sagen. Und die LEGO Gruppe ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie dies zielgerichtet und konsequent getan werden kann. LEGO ist eine Kultmarke, die ihr Erbe nährt. Sie innoviert auch mit einem nachgewiesenen Engagement für Gemeinschaften über Bildungsprogramme und Nachhaltigkeit durch die Neuerfindung ihrer Produkte. “

Die LEGO Group und The Walt Disney Company sind die einzigen beiden Unternehmen, die seit der Durchführung des ersten Global RepTrak im Jahr 2011 jedes Jahr unter den Top 10 waren. Ferrari und Levi Strauss & Co. sind aufgrund der starken emotionalen Verbindung, die sie durch die Etablierung von ikonischen und echten Marken mit den Verbrauchern hergestellt haben, neu in den Top 10.

Für die Unternehmen ist die Global RepTrak 100 ein starkes Tool für das Marketing und Management ihrer Firmen. Und das Ergebnis wundert mich in Hinblick auf LEGO nicht. Gerade in der letzten Zeit habe ich das Gefühl, dass LEGO durch alle Altersgruppen ein hohes Ansehen genießt und auch die Community wächst.

Freut ihr euch für LEGO, dass sie ein hohes Ansehen als Unternehmen genießen? Seht ihr das genauso oder seid ihr dem Unternehmen gegenüber kritischer eingestellt? Seht ihr noch Potential für LEGO, wo die Unternehmensverantwortung noch verbessert werden könnte?

Über Ryk Thiem 186 Artikel
👨‍💻 Schreibt & lacht für StoneWars. 😻 Liebt Katzen. 🏗 Baut mit LEGO. 🍿 Mag Filme & Serien. 🥨 Kocht & isst gern. 🌍 Besucht meine Website für mehr.

14 Kommentare

  1. Sehr schöne Neuigkeiten!

    Das Ergebnis wundert mich auch gar nicht sehr, denn schließlich genießt Lego in allen Altersgruppen ein gutes Ansehen und heutzutage verbindet es fast jede noch lebende Generation mit ihrer Kindheit.

    Vor solch einem Hintergrund ist es dann auch wieder viel verständlicher, dass TLG stark gegen Fälschungen und Nachahmer vorgeht, denn durch die große Bekanntheit in sämtlichen Ländern wird die in der Studie gefragte „Öffentlichkeit“ sehr viele Noppensteine in den entsprechenden Proportionen automatisch für Lego-Steine halten, ebenso die Minifiguren.

    Schön, dass ihr auch über solche Themen berichtet, die nicht direkt mit den Steinen und Sets an sich zusammenhängen!

  2. Ich find es sehr gut, Lego begleitet mich seit Jahrzehnten und bereitet mir immer noch viel Freude! Natürlich geht mir Preisgestaltung in vielen Bereichen auch zu weit! Dafür gucke ich aber in Drogerien oder im Internet nach Angeboten und werde auch oft fündig! Ich werde mich definitiv nicht mit Lego Fälschungen abgeben und verstehe nicht warum viele Youtuber mit ihrer gekränkten Eitelkeit so auseinander reißen! Deren Jünger meinen ja auch in jedem vierten Kommentar dass es das war mit Lego… Ok das Ranking sagt was anderes! 🙂

  3. Dem ganzen LEGO-Bashing zum Trotz ist und bleibt LEGO eine super Sache mit tollen (wenn auch teuren) Produkten, die sehr viel Freude bereiten.

    Das ganze Schlechtgerede hierzulande ist, glaube ich, maßgeblich einem gewissen Youtuber zu verdanken, der teils kritisch berichtet, und vor allem dem, was viele Zuschauer da heraushören wollen.

    Ich mag auch das Rumgereite auf den teils wirklich hohen UVPs nicht, weil der Preis im Handel am Ende ist, was zählt.

  4. Mich freut das sehr. Zusammen mit dem Geschäftsbericht gestern, eine schick-knallende Rechts-Links-Kombination an all die, euphemistisch gesagt, Schwarzseher und plumpen Haudraufs. Züge, Ritter, HdS, Aufkleber und Deutschland sind ganz offensichtlich nicht der Nabel der (Lego, AfoL, AfoB, whatever)-Welt.

  5. Bei aller (un-)berechtigter Kritik zu LEGO bleibt bei mir dennoch folgendes Grundgefühl:
    Formale Ebene:
    Klar, dass man bei einer dreistelligen Menge von neuen Sets jedes Jahr, auch manche dabei sind, die man zuweilen als lieblos oder zumindest als Geschmackssache bezeichnen kann. Trotzdem – bei dem was möglich ist (bei all den Lizenzen, dem Budget, der Manpower und den vielen ikonischen Sets in der Vergangenheit) bleibt LEGO doch hart unter einem gewissen Anspruch (Ausführung s.u.).

    Emotionale Ebene:
    Als DAS Analog-Spielzeug mehrerer Generationen mit Hidden Side und Control+ einen partiellen Smartphone/Tablet-Zwang etablieren zu wollen, halte ich (unabhängig von allen YouTubern) gelinde gesagt für unterirdisch.
    Die Abteilung Marketing und Sales steht dermaßen zuviel im Vordergund (worunter andere Bereiche und damit wahrscheinlich zumindest z. T. die Qualität einiger Sets leidet, wobei sie ja selbst nicht ihren Online-Shop funktional gebacken kriegen und der (sehr) gute Kundenservice muss es ausbaden. Grandiose Ideen (Achtung Ironie möglich ;)) wie die Holzfigur, unsinnige Lizenzen (siehe Top-Gear) und sich selbst wiederholende Anpreisungen in den Beschreibungen usw. braucht man gar nicht weiter ausführen. Genauso wie so manche UVP-Unlogiken (okay ein Beispiel muss sein: Lego-Technic 2017 Mack Anthem & 2018 Autotransporter. Gleiche UVP von 150 EUR, 2017 aber mit Lizenz und 100 Teile mehr, 2018 entsprechend ohne/weniger – hä…, hab ich was verpasst?).

    Fazit:
    Es gab und gibt unbestritten viele gute Sets (von denen ich natürlich auch so einige gekauft habe;)), aber LEGO kann (es) besser!!

    • Das ist doch mal eine realistischere Einschätzung des Ganzen. Danke. Der Kundenservice ist wirklich klasse. Bei Star Wars könnte Lego wesentlich besser dastehen. Allerdings weiß ich nicht, inwiefern Disney denen da reinquatscht. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass die Lego sagen, bringt mal den drölften Landspeeder in Folge raus. Und Sticker bei UCS-Sets sind wirklich mehr als fragwürdig. Über Preise zu diskutieren ist eh müßig. Da spielen recht viele Faktoren eine Rolle.

  6. Schön für Lego und sicherlich wird die Urkunde halbwegs gut sichbar in irgendeinem Gang des Hauptquartiers aufgehängt werden.
    Aber für mich, als einigermaßen gut informierten Kunden, haben derlei Marketingpreise, die von irgendwelchen „Instituten“ nach undurchsichtigen Kriterien vergeben werden, absolut null Relevanz.

  7. Einmal mehr eine schöne Bestätigung dafür, dass TLG sehr viel richtig macht. Ein paar hasserfüllte AFOLs oder auch AFOBs (für mich beides lächerliche Bezeichnungen), angetrieben vom selbsternannten Helden des Universums, ändern daran nichts. Auf die breite Masse, noch immer vorrangig Kinder und deren (nicht-/wenig informierte) Eltern, kommt es an. Es sollte zudem klar sein, dass es TLG nicht allen Recht machen kann. Dazu ist der Spagat zwischen den unterschiedlichen Kundengruppen einfach zu groß. Klar sind immer wieder mal Sets dabei, die auch mir nicht gefallen bzw. mich enttäuschen. Aber bei einer solchen Vielzahl an Sets ist dies wenig verwunderlich. Außerdem sind es ohnehin zu viele Sets, um tatsächlich jedes einzelne zu kaufen. Für mich persönlich gehört TLG zu den sympathischten Unternehmen weltweit und die Produkte sind sowieso grandios.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*