BrickLink AFOL Designer Program Neuauflage: Abgelehnte LEGO Ideas Entwürfe werden umgesetzt

LEGO Bricklink Adp Ideas Entwürfe

Vor einigen Tagen konnten wir euch auf eine Neuauflage des BrickLink AFOL Designer Program (ADP) hinweisen. Nun hat LEGO über BrickLink auch endlich konkretere Informationen zur Neuauflage veröffentlicht und stellt dabei in Aussicht, dass für diese Neuauflage des Programms nicht etwa neue Entwürfe, sondern in der Vergangenheit abgelehnte LEGO Ideas Entwürfe in Frage kommen.

Allgemeine Infos zur Neuauflage des ADP

Die zweite Auflage des BrickLink AFOL Designer Program soll im Jahr 2021 starten. Der genaue Name des Programms ist aktuell noch unklar, aber alle aktuell fehlenden Details will LEGO bzw. BrickLink zu Beginn des neuen Jahres nachreichen. Was wir allerdings wissen ist, dass LEGO sich zumindest für diese zweite Runde vollständig auf zuvor abgelehnte LEGO Ideas Entwürfe stützen will und sich dafür durch die Archive wühlen möchte.

Es wird also zumindest in dieser Runde keine Möglichkeit geben, neue Entwürfe einzureichen. Allerdings schließt LEGO das für die Zukunft ausdrücklich nicht aus, wenn es zum Beispiel zu einer dritten Runde kommen sollte.

Ansonsten soll laut BrickLink vieles gleich oder ähnlich bleiben. Es wird also genau wie letztes mal wieder ein Crowdfunding Prozess gestartet, bei dem letztlich alleine wir als Käufer entscheiden können, wie viele und welche der zur Wahl stehenden Entwürfe umgesetzt werden.

Bisher gibt es noch keine Aussage darüber, zu welchem Anteil die Designer der Sets an den Umsätzen beteiligt werden. Letztes mal lag dieser Wert bei 10%, während er bei einem normalen LEGO Ideas Entwurf nur bei 1% liegt…

Welche alten Entwürfe kommen in Frage?

Wir haben mal die Liste aller abgelehnten LEGO Ideas Entwürfe durchsucht und geschaut, welche Entwürfe davon überhaupt in Frage kämen. In den Jahren 2012 bis 2020 sind es aktuell insgesamt 50 Entwürfe, die bei LEGO Ideas die 10.000 Stimmen erreicht haben und nicht auf fremdem geistigen Eigentum basieren. Wenn man dort die Entwürfe streicht, die entweder Modular Buildings beinhalten oder Dinge, die LEGO gerade in sehr ähnlicher Form selbst im Sortiment hat (oder vor kurzer Zeit noch hatte bzw. bald haben wird) landet man bei etwa 35 Entwürfen.

Einige davon sind allerdings deutlich länger als 3 Jahre abgelehnt und die Designer haben teilweise auch von ihrem Recht Gebrauch gemacht, die Designs anderweitig zu nutzen und selbst zu vertreiben, was sie für LEGO und das ADP vermutlich uninteressant machen dürfte.

Das heißt leider auch, dass wir vermutlich keine Ergänzung zum LEGO Ideas 21310 Alten Angelladen von Fandesigner RobenAnne sehen werden, denn dieser hat unserem Informationsstand nach Vereinbarungen mit der Firma UrGe getroffen, dass seine abgelehnten Entwürfe nachgebaut und auch hierzulande von Bluebrixx verkauft werden dürfen. Diese Vereinbarung wurde zwar erst getroffen, nachdem die Entwürfe von UrGe ohnehin schon kopiert wurden, aber dennoch ist dadurch eine Umsetzung durch LEGO wohl extrem erschwert.

Schauen wir uns primär also mal die Entwürfe an, die folgende Ansprüche erfüllen:

  • Weniger als 3 Jahre abgelehnt (LEGO hält also noch die Rechte)
  • Keine Lizenzen
  • Keine offensichtlich zu aufwendigen neuen (oder alten) Teile
  • Keine Dinge, die aktuellen LEGO Produkten und Themenwelten intern Konkurrenz machen

Dann bleiben noch genau die folgenden 13 Entwürfe übrig:

BildSetnameDesignerPiecesDaysReview
LEGO Ideas Chemical PlantChemical PlantYmari19002682018-03
LEGO Ideas Food Stand DinersFood Stand DinersFrostBricks10003882018-03
LEGO Ideas AnatominiAnatominiStephanix21286022019-01
2019-02
LEGO Ideas KakapoKakapoFlancrestEnterprises4732862019-01
Pursuit of FlightsPursuit of FlightsJK Brickworks4004232019-02
LEGO IDEAS HuascarThe HuascarAldrin29901172019-03
Winter Chaletsdrnet26507542019-03
Clockwork Aquariummjsmiley5426162019-03
Retro Bowling AlleyAstronaut Avila20007502020-01
LEGO Ideas Great Fishing BoatThe Great Fishing BoatEdouardClo1500?1892020-01
Historically Accurate Romedaevead28402522020-01
The Ruined Housekirteem2200?752020-01
Working WaterfallLEGOParadise2500?1402020-01

Natürlich hat LEGO auch weiterhin die Möglichkeit, auch die Designer älterer Entwürfe anzusprechen und dort zu schauen, welche Designs noch nicht anderweitig genutzt wurden, aber bei diesen genannten 13 Entwürfen dürfte es auf jeden Fall kein Problem sein. Welche Sets wirklich in Frage kommen, wird LEGO bzw. BrickLink wohl im Frühjahr 2021 bekannt geben.

Änderungen an den Entwürfen nötig

Für die Umsetzung müssten vor allem bei den digitalen Entwürfen natürlich Details geändert werden, da LEGO für das AFOL Designer Program vermutlich keine neuen Teile produzieren wird, sondern lediglich aktuell schon existierende Elemente und Farben verwenden würde, so wie es schon beim letzten AFOL Designer Program der Fall war.

Gerade die Entwürfe, die alte Teile verwenden, deren Formen schon lange nicht mehr existieren oder aktiv genutzt werden, müssen wohl grundlegende Änderungen vornehmen, während bei einigen anderen Entwürfen vor allem Farben angepasst werden müssten.

Dafür ist immerhin nicht damit zu rechnen, dass LEGO die Modelle hier wie bei einem echten LEGO Ideas Set nochmal komplett umgestaltet. Die kommenden ADP Sets sollten also den ursprünglichen Entwürfen ziemlich nahe sein.

Fazit

LEGO und BrickLink wählen hier für die zweite Runde des BrickLink AFOL Designer Programm einen etwas anderen Ansatz, der für diejenigen, die gehofft hatten einen Entwurf einreichen zu können, sicherlich frustrierend sein könnte. Auf der anderen Seite dürften einige LEGO Ideas Designer sich freuen, dass ihren eigentlich schon abgesagten Modellen eventuell nochmal eine zweite Chance gegeben wird.

Enttäuschend ist das Vorgehen sicherlich für die Designer, die ihre Entwürfe schon anderen Klemmbausteinherstellern gegen mutmaßlich ziemlich geringe Beträge zur Verfügung gestellt haben. Gerade die Ergänzungen für den Alten Angelladen hätten sicherlich das Crowdfunding binnen kürzester Zeit durchgespielt.

Wir werden demnächst nochmal einen etwas detaillierteren Blick auf die alten LEGO Ideas Entwürfe werfen, die für die Neuauflage des BrickLink ADP infrage kommen könnten.

Was denkt ihr über die Neuauflage des BrickLink AFOL Designer Programm? Freut ihr euch darüber, dass alte LEGO Ideas Entwürfe nochmal eine Chance bekommen? Welche Sets wären hier eure Favoriten? Schreibt uns gerne eure Hoffnungen in die Kommentare!

Lukas Kurth
Über Lukas Kurth 1774 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 31 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de
guest
74 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare