BrickLink Designer Program 2021: Diese 5 Sets werden produziert! Nur noch Kakapo bestellbar

Bdp 2021 Titelbild Start01

Update (2. Juli 9:10 Uhr): Heute Nacht haben zwei weitere Projekte in der ersten Runde des BrickLink Designer Program das Crowdfundingziel von 3000 Vorbestellungen erreicht, sodass jetzt schon fest steht welche 5 Sets produziert werden:

Bdp Erste Runde

Fünf erfolgreiche Sets in der 1. Runde

  • Castle in the Forest – Ausverkauft
  • Great Fishing Boat – Ausverkauft
  • Sheriff’s Safe – Ausverkauft
  • Pursuit of Flight – Ausverkauft
  • Kakapo für 69,99 Euroaktuell noch verfügbar

Durch Limitierung auf 5000 Exemplare pro Set und die regionale Mengenbeschränkung können die ersten 4 Sets leider nicht mehr nach Deutschland bestellt werden, sodass ihr euch als letzte Möglichkeit in dieser Runde noch den Kakapo sichern könnt.

Zwei Sets werden nicht produziert

Für die Projekte BIONICLE Legends und Particle Accelerator ist leider die Chance vertan und sie werden nicht als BDP Set produziert. Falls ihr sie vorbestellt habt, kommen natürlich keine Kosten auf euch zu. BrickLink hat aber angekündigt, dass es zumindest die digitale Bauanleitung zu beiden Sets geben wird. Sobald wir wissen wie ihr an die Anleitungen kommen könnt, sagen wir euch Bescheid.

Die erste Runde des BDP ist damit nach 8 Stunden schon entschieden gewesen und in unserer Region, bis auf die restlichen Verkäufe des Kakapo, schon abgeschlossen. Offiziell läuft die BDP Runde jedoch noch sechs Wochen, bis es dann am 1. September mit Runde 2 weitergeht. Über alle Infos zu den nächsten BDP Runden halten wir euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden! Hier findet ihr eine Übersicht über alle noch kommenden BDP Projekte.


Update (1. Juli 19:43 Uhr): Nicht nur das Castle in the Forest und das Great Fishing Boat, sondern auch der Sheriff’s Safe sind hierzulande vergriffen! Diese drei Sets und das Pursuit of Flight haben erfolgreich das Crowdfunding erreicht! Jetzt ist das Rennen um den fünften und somit letzten Platz eröffnet, aktuell führt der Kakapo. Entgegen unserer Erwartungen hat BIONICLE Legends große Probleme, rechtzeitig genügend Käufer zu finden – schade für alle Bionicle Fans und sehr überraschend, nachdem das Set damals in so einer kurzen Zeit die 10.000 Unterstützer bei Ideas knackte!

Mit diesen Links legt ihr die Produkte direkt in den Warenkorb:


Update (17:55 Uhr): Nachdem eben nicht nur BrickLink mit dem Server zu kämpfen hatte, war StoneWars aufgrund vieler F5-Klicks ebenfalls mal für 30 Minuten nicht erreichbar, wir haben euch versucht so gut es geht über Telegram auf dem Laufenden zu halten.

Das Castle in the Forest ist mittlerweile komplett ausverkauft und auch das Kontingent des Great Fishing Boat ist in Europa vergriffen. Alle anderen Sets sind nach wie vor problemlos bestellbar über die unten aufgelisteten Links.


Update (17:17 Uhr): Die Aktion ist eben gestartet und die Bestellungen laufen – es ist etwas kompliziert, aber es geht! Und es gibt zwei funktionierende Wege, die wir kurz beschreiben wollen:

Entweder ihr müsst euch entweder zu BrickLink durchklicken, dort anmelden und dann den roten Pre-Order Butten auf der rechten Seite klicken. Hier kommt ihr zu den entsprechenden Produktseiten:

Allerdings gibt es einen bequemeren Weg, der ebenfalls gehen sollte: Ihr könnt die Produkte auch über die unten stehenden, speziellen Links direkt in den Warenkorb im LEGO Onlineshop legen! Damit spart ihr euch den Umweg! Mit jedem Klick auf einen der Links landet eines der Sets im Warenkorb!

Mit diesen Links legt ihr die Produkte direkt in den Warenkorb:


Originalbeitrag (1. Juli 16:05): In weniger als einer Stunde geht die erste Runde des BrickLink Designer Program 2021 los und nachdem heute weitere neue Informationen dazu bekannt geworden sind, rechnen wir mit einem großen Ansturm auf die Sets! Hier haben wir euch alle wichtigen Infos nochmal zusammengefasst.

Die angezeigten Suchergebnisseiten leiten aktuell noch auf Bricklink weiter. Wo und wie genau jetzt der Verkauf stattfindet, hat LEGO leider nicht gesagt… Wir halten euch auf den Laufenden!

Um in den internationalen Shops die Sets zu finden, sucht dort am besten nach der jeweiligen Nummer, die immer mit 9100… beginnt:

(AT | CH | NL | USA | IT | UK | FR | DK | BE | CA | ES | SE | FI | NO)

Die 1. Runde des BDP

Heute am 1. Juli startet um 17 Uhr startet die erste Runde des BrickLink Designer Program mit 7 Sets von Fan-Designern, die vorbestellt werden können. Die 5 der 7 Sets, die das Crowdfundingziel von 3000 Vorbestellungen als erstes erreichen werden als Sets umgesetzt, die anderen leider nicht. Vorbestellt wird über den LEGO Onlineshop und damit gelten auch alle dort gängigen Zahlungsmittel. Sogar VIP Punkte können bei der Vorbestellung gesammelt oder beim Kauf angerechnet werden. Der Versand erfolgt kostenlos in alle teilnehmenden Länder und pro Set können bis zu 5 Exemplare vorbestellt werden. Falls das Set, das ihr unterstützt nicht realisiert wird, kommen natürlich keine Kosten auf euch zu.

Für weitere Details zur Entstheung des Programs und den Modellen schaut in unseren ausführlichen Artikel zum BDP 2021.

Schnell ausverkauft ab 17 Uhr?

Trotz der eher chaotischen Organisation im Vorhinein, rechnen wir heute mit einem großen Ansturm auf den Start des BrickLink Designer Programs. Dafür spricht, dass die kürzlich bekannt gewordenen Setpreise erstaunlich günstig sind und zum Großteil unter dem liegen, was wir erwartet hatten. Der Versand ist kostenlos und durch die Bestellung im LEGO Onlineshop können gleichzeitig VIP Punkte gesammelt werden.

Da von jedem BDP Set maximal 5000 Exemplare produziert werden, könnte es passieren, dass die ersten Projekte bereits heute schon ausverkauft werden. Wir raten euch also dringend dazu, falls ich ein oder mehrere Sets bestellen wollt, sofort um 17 Uhr euer Glück zu versuchen!

Preise und Links zu den BDP Sets

Das sind die 7 Modelle, zu der ihr in unserer BDP Set Vorstellung weitere Bilder und Infos finden könnt.

Die Sets zum BrickLink Designer Program 2021 werden erstmals über den LEGO Onlineshop verkauft. Jedoch sind sie dort nicht so einfach zu finden, weswegen wir euch die Links zu allen 7 Projekten rausgesucht haben:

Wie genau der Verkauf abläuft, ist leider noch unklar. Aktuell verlinken die Suchergebnisse noch zu BrickLink… Ob, wann und wie sich das genau ändert, wissen wir leider nicht.

Leider fehlen zum Particle Accelerator noch die Angaben zur Teileanzahl. Insgesamt liegt aber der Preis pro Teil bei fast allen Sets deutlich unter den Referenzwerten vom AFOL Designer Program von 2019, wo er meist 10 Cent pro Teil war.

Digitale Anleitung

Die Anleitungen für die BDP Sets werden nicht gedruckt beigelegt, sondern nur digital über die LEGO Anleitung App bereit gestellt. Wie genau das funktionieren wird, wissen wir noch nicht.

Verpackung der Sets

Wie die Verpackung der BDP Sets aussehen wird, ist zur Zeit noch unklar. Wir hoffen, dass es mit dem Start um 17 Uhr auch Neuigkeiten zur Verpackung gibt. Eine hochwertige Verpackung würde die Exklusivität der Fan-Sets nochmal betonen, wurde aber an keiner Stelle von BrickLink versprochen oder angekündigt.

Unsere Tipps zur Bestellung

Bis jetzt wurde noch kein BrickLink Designer Program über den LEGO Onlineshop abgewickelt, sodass wir gespannt sind, wie es ablaufen wird. Trotzdem haben wir ein paar Tipps, wie es hoffentlich möglichst reibungslos für euch ablaufen sollte:

  • Schaut euch die Sets vor 17 Uhr in Ruhe an und entscheidet was ihr bestellen wollt
  • Wägt ab wie wichtig euch die Verpackung ist
  • Da die Vorbestellung über den LEGO Onlineshop läuft sollt ein LEGO Account reichen – zur Sicherheit meldet euch auch bei BrickLink an
  • Versucht ab 17 Uhr euer Glück – erste Sets könnten schnell ausverkauft sein!

Umfrage: Welches BDP Set wollt ihr bestellen?

Wenn ihr eure Entscheidung schon getroffen habt, stimmt gerne mit ab welche BDP Sets ihr gerne vorbestellen möchtet. Mehrfachauswahl natürlich möglich:

Welche BDP Sets planst du zu bestellen?

  • Castle in the Forest (39%, 375 Votes)
  • Great Fishing Boat (23%, 219 Votes)
  • Sheriff’s Safe (15%, 143 Votes)
  • Pursuit of Flight (8%, 82 Votes)
  • Kakapo (5%, 52 Votes)
  • Ich bestelle nichts beim BDP (5%, 50 Votes)
  • Particle Accelerator (4%, 39 Votes)
  • BIONICLE Legends (1%, 11 Votes)

Anzahl Stimmen: 590

Loading ... Loading ...

Wir sind gespannt wie das Crowdfunding des BDP um 17 Uhr starten wird und drücken euch die Daumen, dass ihr euer Favoritenset erfolgreich vorbestellen könnt! Hoffentlich hält der LEGO Onlineshop stand.

Wie steht ihr aktuell zum BrickLink Designer Program? Welches der Sets wollt ihr auf keinen Fall verpassen und welche fünf Sets machen eurer Meinung nach das Rennen? Tauscht euch gerne aus in den Kommentaren!

Über Jonas Kramm 188 Artikel
25 Jahre jung mit 21 Jahren LEGO Erfahrung. Moc-Bauer, Burgen-Kurbler, Dino-Zähmer, Bautechniken-Tester, Set-Schlachter, Foto-Bearbeiter, Farben-Kenner und Teile-Experte.

408 Kommentare

  1. Überlege gerade echt ob ich mir den Stress und Ärger antun soll… werde es Punkt 17 wohl mal versuchen. Aber wenns nicht klappt auch direkt gut sein lassen.
    Werden denn mehr als 3000 Bestellungen für ein Set angenommen? Oder ist das Maximum?

    Danke für die Zusammenfassung!

  2. Schade finde ich daß pro Person bis zu 5 Sets bestellt werden können. Das verringert zumindest Theoretisch die Anzahl derer die überhaupt das Glück haben ein Set zu bekommen.

    • Sehe ich genauso. Ich hätte mir hier entweder keine Limitierung der Gesamtstückzahl oder eine Limitierung auf eins pro Käufer gewünscht. Selbst große Lego D2C Sets sind fast immer auf 1-2 begrenzt, und die sind im Gegensatz zu dieser Aktion über 2 Jahre „unlimitiert“ verfügbar.

  3. Ich bin gespannt, wo man jetzt wirklich vorbestellen kann. BrickLink sagt „You can now support these projects by placing pre-orders here on BrickLink.“

    • Nachtrag: BrickLink FAQ verweist tatsächlich auf den Lego Shop. Ich hoffe, dass der stabiler läuft als bei einigen Sets in der Vergangenheit…

  4. Ganz herzlichen Dank an das komplette StoneWars-Team, für die wieder super aufbereiteten Artikel, Hintergrundinformationen und blitzschnellen Updates, zu diesem doch sehr beachteten Programm.
    Dafür geht es natürlich über euren Link auf ins Getümmel. (o;
    Ich wünsche allen Fans dieser Entwürfe viel Glück, je eines ihrer Favoriten zu bekommen.

  5. Auf den Bricklink-Projektseiten heißt es nun „-1 Days Until Crowdfunding“. Das geht ja technisch schon super los 😀

  6. Kann man alle Sets die man haben möchte auf einmal ordern? (Hatte damals bei dem Programm jedes Set einzeln geordert, weiß aber nicht mehr, ob ich das musste oder es wegen der Verzollung absichtlich so gemacht hatte.

  7. So, die Cookies sind gelöscht, es wurd ezum Affiliate-Gott gebetet, der Login wurde vorbereitet, und der Finger schonmal auf der F5-Taste platziert, dann hoffe ich mal auf das Beste!

    Schonmal danke an Euch für die Aufbereitung. Mir tun die Leute leid, die die Sets bestellen wollen ohne einen Blog im Rücken zu haben, der das ganze einmal ordentlich aufarbeitet.

  8. Lego will doch nur mal einen maximalen Stresstest für seine Shopinfrastruktur laufen lassen, um dann nur wieder zu sehen, wie alles in Sekunden zusammenbricht. Schön wird das nicht!

  9. Vorbestellt wird über den LEGO Onlineshop? Wenn ich den Link anklicke komme ich auf de Bricklink seite und nicht zu Lego Online. Bin ich im Lego onlineshop und gene dwn Namen ein, lande ich auch auf der Brinklink Seite. Wie mache ich es dann richtig, um eine Bestellung los zu werden?

  10. Juhuu, hat geklappt!
    Sheriffs Safe und Pursuit of Flight erfolgreich bestellt. Die Seite hakt ein bisschen, aber weniger als sonst bei solchen Aktionen…

    • Ok, jetzt hängt es doch um einiges mehr. Also doch wie immer. Wollte eigentlich nur nochmal schauen, wie sich die Bestellzahlen entwickeln, aber die Seite vom Safe ist nicht mehr abrufbar…

  11. Naja, scheint wohl funktioniert zu haben. Aber da stand jetzt trotzdem was von wegen 3,50 Versand. Kriegt man das dann am Ende zurückerstattet?

  12. Also bei mir nichts zu meckern, konnte 2x Pursuit of Flight – einmal für mich und einmal für meinen Vater – ohne Probleme ordern. Bricklink-Login war allerdings notwendig. Mir wurden auch für 1 Set 3.50 VSK berechnet, keine Ahnung, ob es sich hier um einen Fehler handelt oder ob tatsächlich erst ab 55 Euro VSK frei ist.

    • Bei mir auch 3,50€ Versand, habe auch nur 1x Pursuit of Flight bestellt. And einen Mindestpreis hab ich gar nicht gedacht, war da die Rede von?

      • Nein, es wird auf Bricklink auch mit „Free Shipping“ beworben. Ich nehme mal an, dass es dann eine Teil-Rückerstattung geben wird. Die übliche Schwelle für kostenlose Lieferung bei Lego liegt bei 55 Euro, das wird hier wohl immer noch eingerechnet.

  13. Kann jemand von den Leuten, die Erfolg hatten, bitte einen Hinweis geben, wo sich der „Order“ button befindet? Das scheint ja bei vielen ein Problem zu sein

    • Du kommst von der LEGO-Seite, die hier verlinkt ist, auf die BrickLink-Seite des Produkts. Da ist dann rechts die Anzeige, wie viel schon gefundet ist und ein Link zum funden. Der Wiederum leitet dich zurück auf die LEGO-Seite, wo es dann im Warenkorb ist.

    • Nach Klick auf den Shop-Button im Lego-Shop wird man auf die Bricklink-Seite geleitet. Dort befindet sich dann ein Button Pre-Order (etwas weiter unten, auf der linken Seite).

  14. Auf den Link zu BrickLink klicken, dort auf den roten Button der einen wieder zurück zu Lego schickt (aber mit dem Produkt im Warenkorb). Umständlich, aber immerhin deutlicher weniger stressig als bei anderen Launches in der Vergangenheit.

  15. Gerade auf der Bricklinkwebseite geöffnet, dann wird man nach lego.com weitergeleitet, wo es im Warenkorb auftaucht. Danach einfach zur Kasse gegangen. War supereinfach bei mir diesmal!

  16. Man muss zuerst bei Bricklink auf den Link zum LEGO Onlineshop klicken. Von dort aus geht es dann. Pursuit of flight und Forest castle vorbestellt. Für das kleine Set wurden aber VK von 3,50 angezeigt. Hmmm…

    • Wie immer ein riesen Dankeschön dafür das ihr uns immer auf dem laufenden haltet. Das castle in the forest ist bestellt und schafft es hoffentlich unter die 5 Projekte die verwirklicht werden. Und diesmal gibt es auch noch vip punkte dazu. Das non plus ultra wäre gewesen wenn man die Juni gift with purchase auch bekommen hätte aber man kann nicht alles haben.

  17. Im Lego Shop auf den Artikel, man kommt zu Bricklink (wo man sich auch vorher einloggen kann) wo weiter unten „Preorder at Lego.com“ steht. Draufklicken und man ist wieder im LEgoshop, wo man die Bestellung abschliesst. Wenn man aber jetzt zumindest beim Castle guckt, ist der Button nicht mehr da. Eventuell alles verkauft?

      • Das ist leider falsch, ich konnte die Burg nicht erwerben, kam immer die login Aufvorderung von Bricklink. Als ich dann den Account erstellt hatte war es zu spät. Gestern dachte ich mir noch man braucht ein Account bei BL, dann kam die Infos hier das es im Lego Shop verkauft wird. Also etwas mehr bzw. genauere Infos darüber hätte mir den Kauf ermöglicht. Echter Rotz…. und auch bisschen „ekelhaft“ wie sich hier manche hervorheben das sie fünf bekommen haben.
        Naja…. immer mehr ärger wie was anderes. @ Jonas…. mag sein das es bei dir so war…bei mir leider nicht…… bisschen zornig kann man da schon werden…

        • Ich kann deinen Frust verstehen und es tut mir Leid, dass es bei dir nicht geklappt hat. Aber wenn man die Links in unserem Update benutzt dann braucht man tatsächlich nicht unbedingt einen BL Account, da die Sets auch so im Warenkorb landen.

          Ich hatte sogar in meinen ursprünglichen Beitrag als Tipp reingeschrieben, dass man sich zur Sicherheit einen machen sollte, weil eben unklar war, wie es ablaufen würde.

          • hab es anfangs genauso gemacht wie beschrieben und auch über eure Links, kam trotzdem immer wieder zum BL login….naja…schön für die, die gleich mehrere bekommen haben. Denke bei Stonewars wird auch nicht nur ein Set ankommen:))…oder? Man muss sich echt hinterfragen ob man sich den ganzen lim. Quatsch noch antun sollte… Fan zu sein wird wohl eher bestraft.

            Danke trotzdem für eure Arbeit

          • @Extruder: Falls dein „Also etwas mehr bzw. genauere Infos darüber hätte mir den Kauf ermöglicht“ ein Vorwurf an uns war, muss ich den leider komplett zurückweisen. Wir haben nach bestem Wissen und Gewissen hier berichtet und hatten alle Infos parat, die LEGO/Bricklink in irgendeiner Art und Weise bekannt gegeben hat! Außerdem hatten wir (Jonas) extra darauf hingewiesen, dass man sich sicherheitshalber einen BL Account machen soll.

            Und Jonas hat damit Recht, mit den Links im Update (!) geht es definitiv auch ohne BrickLink Account, da man das Set damit direkt in den Warenkorb im Onlineshop legen kann – ganz ohne den Zwischenschritt über Bricklink.

            Ich verstehe absolut den Frust, wenn man selbst leer ausgegangen ist, mir ist das auch schon oft genug passiert. Aber den Frust sollte man dann bitte nicht an anderen auslassen…

          • ich kann deinen Frust nicht verstehen…das ding nennt sich BRICKLINK Designer Program….wer sich danach beschwert nichts bekommen zu haben weil man nicht bei BRICKLINK angemeldet ist und das auch noch als Vorwurf nutzt, nicht darauf hingewiesen worden zu sein dem ist leider nicht mehr zu helfen 😉

          • Ach so, man darf also hier nur positive Sachen schreiben, dachte immer ein Block dient dazu auch andere Dinge anzusprechen. Und wenn ich jemand direkt einen Vorwurf machen möchte, dann tue ich es auch, da kannst du dir sicher sein.Alsomuss man mir das hier auch nicht unterstellen. Aber mehr und mehr merkt man, solange alles schick ist was man schreibt, ist es ok aber auch ganz schnell fühlen sich hier Leute auch angegriffen. Und ihr könnt es noch öfters behaupten das es geht bzw ging, aber wie du sicher gelesen hast, haben auch andere geschrieben das sie bei BL eingeloggt waren um zu bestellen.

            Aber dann entschuldige lieber Herr Kurth das ich etwas aufgebracht war und nicht nur super liebes Zeugs geschrieben habe.:)))…..

          • @Extruder: Klar kannst du hier negatives schreiben, hat dir doch niemand verboten, oder? Aber wir haben hier unser bestes gegeben. Wenn dir das nicht reicht, was wir hier für dich kostenfrei anbieten, dann such dir doch einen anderen Blog, der das BDP besser, ausführlicher und richtiger begleitet hat. Ich warte dann, bis du einen gefunden hast, ja? 🙂 Mal ernsthaft: Niemand zwingt dich, hier zu lesen. Aber, wenn du einen meiner Mitarbeiter beschuldigst, weil du den Beitrag mit den entsprechenden Hinweisen nicht gelesen hast, dann stelle ich mich ganz klar hinter ihn und sage dir, dass das nunmal nicht sein Fehler ist, sondern deiner. Das muss dir natürlich nicht gefallen.

            Und da ich genau weiß, dass es auch ohne Account funktioniert (was dir auch zig andere User bestätigen können), kann ich jetzt leider wirklich nur sagen: Es tut mir leid, dass du leer ausgegangen bist, aber das ist einfach zu genau 0% unsere Schuld.

          • ja Lukas, dass kommt dann immer als Antwort… such dir einen anderen Block. Am besten das sagst du zu allen , da ihr auf Leser nicht angewiesen seit, schon klar:). Und wenn Ich Jonas angreifen hätte wollen, dann hätte ich das direkt gemacht. Aber deine Antwort bestätigt doch nur was ich gerade geschrieben habe.

            Schon okay… manche haben hier ein etwas dünnes Fell:)

            Also dann anders, alles war super und alle sind zufrieden

            ps. Was und wo ich etwas lese bleibt zum Glück immernoch MEINE frei Entscheidung…gell:)

            soooo…gut jetzt mit der therapeutischen Aufarbeitung meines nicht kaufes

          • Ahoi. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich Euren Link im Update zum Legoshop mit Kakapo im Warenkorb verwendet habe. Ich kam bei Bricklink raus, habe mich angemeldet, roten Button gedrückt und habe dann im Legoshop bestellt. Wollte das gerade nochmal prüfen: klicke den Link im Update an und lande im Lego-Online-shop. Sehr verwirrend, aber m.E. absolut nicht Eure Schuld. Danke für die Links! Jetzt hab ich doch was bestellt, obwohl ich wegen des Observatoriums schmollen wollte. Absolut Eure Schuld 😉

  18. Also nachdem erst nichts ging, konnte ich nun auch ganz entspannt bestellen.
    Man geht erst auf den Lego Shop. von dort wird man zu Bricklink geschickt und dann wieder zurück zum Lego Shop geschickt und kann da bezahlen.
    Ich hab mir die Burg, das Schiff und die Bionicle Set bestellt.
    Allerdings aus Sicherheitsgründen in 3 einzelnen Bestellungen, damit ich hoffentlich 1 Set bekomme, sofern es Probleme gibt und mir dann nicht die ganze Bestellung storniert wird.
    Kurze Frage: Wann buchen die das Geld ab? Jetzt bei Bestellung oder erst wenn die nachher produzieren?

    • Bzgl. Bezahlung wird folgendes während dem Bestellprozess erwähnt „You will only be charged if this project is one of the first five projects to receive 3,000 pre-orders, and only once the product is shipped to you. We estimate the product will ship in January 2022.“ – somit erst beim Versand.

      • that is not really true.. there will be immediately blocked amount on your bank account – it will not go directly to LEGO now only after the item is shipped.. but it you have e.g. right now on account available balance 1200 EUR and make thir pre-order, your balace will show that you have e.g. 1050 EUR.

        just checked with my bank:

        01 07
        PAYPAL *LEGO COM 35314369001 Purchase
        RESERVED
        -2.799,00 CZK

  19. Okay, danke für eure Hilfe, es hat geklappt und das Boot wurde vorbestellt!

    Ich musste im Endeffekt Bricklink mehrfach neu Laden bis der Button endlich aufgetaucht ist, etwas seltsam, das ganze über beide Websites laufen zu lassen.

  20. Hab mal den Sheriff Safe vorbestellt. Bin mal gespannt ob es was wird. Versandkosten sind aber trotzdem angefallen. Scheinen auch erst kostenlos wie gehabt ab 55€ zu sein.

  21. Wenn man sich ein wenig angestrengt hätte, dann hätte man es bestimmt auch noch komplizierter hinbekommen mit dem Bestellvorgang…

    So werden viel zu wenig Leute verwirrt!

  22. Ich glaub gerade ist die Seite total überlastet 😀 Also zumindest Brick Link…

    Konnte mir zwar vor 10 Minuten je 2 „Burgen“ und Schiffe kaufen und problemlos bezahlen, aber jetzt geht gar nichts mehr.

    5000 Stück sind ja schon sehr wenig, das ist doch jetzt eh schon weg ?!

  23. Als Ulysses-Enttäuschter hat es dieses mal bei mir einwandfrei geklappt. Der Weg „StoneWars->LEGO Shop->Bricklink->LEGO Shop->Bezahlen“ lief einwandfrei und ich habe mein Exemplar des Castle in the Forest bestellt. 🙂

  24. Verstehe ich das richtig? Man kann jetzt quasi „vorbestellen“ aber das ist keine Garantie dafür das man das Set dann auch wirklich bekommt?

  25. Ja, ich glaube auch jetzt ist es gerade erstmal tot. Wollte mal so gucken, wie die anderen Sachen so stehen, aber irgendwie lädt entweder nix oder die alte Version ohne Crowdfunding-Status. Naja, ich hab meins erstmal, muss wohl nur dem Support wegen der Versandkosten auf’n Sack gehen.

  26. Stand jetzt (vor 3 Minuten):

    Castle in the forest ist schon „Fully funded“ (aber noch nicht ausverkauft). Das Fischerboot etwas bei 1500, alles andere krepelt doch eher im niedrigen Bereich herum oder die Website macht Probleme

  27. Hab mir auch das Fischerboot gegönnt und hat kurz nach 17 Uhr super funktioniert. Als ich danach nochmal gucken wollte war die Seite allerdings down. Drücke allen die noch bestellen möchten die Daumen!

  28. Die Burg innerhalb von 20 Minuten schon das Ziel von 3000 erreicht. Die anderen Sets lassen noch auf sich warten. Vielleicht erkennt Lego, dass zumindest die AFOLs alle wieder Classic Castle, Space und Pirates haben wollen.

  29. Alle Flammen im Rechenzentrum gelöscht?! 😉 Ich hoffe die meisten hier haben die Burg abgestaubt. Das Fischerboot ist jetzt auch weg, alles andere ist noch verfügbar

  30. Einkauf ist getätigt. Burg, Fischerboot, Safe und warum auch immer zwei mal Pursuit of Flight. Da war ich wohl zu hektisch.

  31. Die Burg ist ausverkauft! Das ging mal sehr schnell! Aber ich bin mit Boot, Tresor und Accelerator auch zufrieden, wenn sie die 3000er Marke reißen. 🙂

    • Wenn man den ganzen Hype und die weltweite Ausrichtung berücksichtigt, lief das für Legoverhältnisse eigentlich relativ lange und vor allem relativ stabil. Lag vielleicht daran, dass der Weg zur Bestellung etwas verwirrend war und deswegen nicht alle gleichzeitig zur Kasse gestürmt sind. Ein PS5 Kauf war dagegen um Längen schlimmer!

        • Wenn der Nerdi seine Kaufsucht befriedigt hat, ist er relativ handzahm. Lasst mir einfach immer den Vortritt, dann bin ich auch nett zu allen anderen 😉

          • Vielleicht sollte ich das mit dem Snickers mal probieren. Aber der Kauf von limitierten Lego Sets funktioniert auch ganz gut 😉

      • Da gebe ich Dir Recht, der Weg zur Bestellung war schon verwirrend. Ich hatte die Lego-Helpline live dabei, weil es nirgends so richtig erklärt stand. Lustigerweise habe ich dann der freundlichen und wirklich bemühten Dame quasi in Echtzeit erklärt wie es funktioniert. Sie ist wohl fast vom Stuhl gefallen, als ich ihr abschließend klar gemacht habe, dass da noch ein paar Wellen kommen werden, was diese Art von Bestellung angeht! 😀

  32. Hab die Burg über euren Link in den Warenkorb gelegt, da war sie aber in Deutschland schon nicht mehr verfügbar. Rechne also fest mit einer Stornierung. Nächste Runde muss ich wohl direkt beim Start dabei sein, wenn ich was von den guten Sachen haben will ^^“

  33. Sieht so aus, als würde es der Particle Accelerator nicht schaffen. Der hat bis jetzt die wenigsten Vorbestellungen und der blöde Vogel liegt ziemlich uneinholbar auf Platz 5. Ich hoffe, da ändert sich noch was in der Rangfolge in den nächsten Stunden. Wie kann man einen funktionierenden LEGO Teilchenbeschleuniger NICHT haben wollen, unbegreiflich…

    • Also ich finde den „blöden Vogel“ echt süß und habe ihn bestellt. Der „Teilchenbeschleuniger“ ist für mich nichts anderes als eine Murmelbahn und das sage ich als Physikstudent.

      • Ja, ich finde den Vogel eigentlich auch süß und habe den auch bestellt. Aber im Zweifel wäre mir der Murmelteilchenbeschleuniger vieeel lieber. So etwas Cooles wird es sonst wohl nie wieder geben. Hach…

  34. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hab ich 2x die Burg und 1x den Safe bestellt.
    Nun bin ich auf die Verpackung gespannt 😉

  35. Ui…da habe ich es direkt mal probiert und konnte doch direkt meinen Favoriten, das Fischerboot, bestellen! 🙂
    Da bin ich mal gespannt! 🙂

  36. Schade, dass ich wohl der einzige bin, der den Teilchenbeschleuniger fantastisch findet… die Einschränkungen dieses Crowdfundings sind so schräg ey. Nur 5 von 7 werden gemacht und dann die Limitierung auf 5000. Wozu das alles, wenn man vorher eh schon 1000 Auswahlrunden durchgeführt hat?

    • Ich hab mir das Video auf der Projektseite angeschaut und finde den Teilchenbeschleuniger auch sehr hübsch, werde ihn mir aber auch nicht bestellen, weil ich mein Legobudget auch ein bisschen zusammenhalten muss und es aktuell so viele tolle Sets direkt von Lego gibt, die mir noch besser gefallen. Sorry 😉

    • …ich befürchte „für den Kick für den Augenblick“. Macht die Sache halt exklusiver und spannender. Ich denke die Welt verdient LEGO nicht an solchen Spartenprodukten, da geht es eher ums ausprobieren und das Event: Ob das nun toll ist oder nicht steht auf einem anderen Blatt.

  37. Was.Für.Ein.Akt!

    Das Highlight war dann zwischendurch, als das Castle schon knapp 4.000 weg war, die Meldung: In deiner Region ausverkauft. Zum Glück hab ich irgendwo noch einen Link zur englischsprachigen Seite erwischt und dann ging die Order doch noch raus.

    Aber dass man schon wieder nicht auf diesen Ansturm vorbereitet war, will einfach nicht in meinen Kopf. Bin gespannt, welche Sets es am Ende schaffen und welche auf der Strecke bleiben. Das Castle und Boot sind ja save durch. Ich hoffe noch auf den Save.

    btw: Danke für die Direktlinks bei Telegram @Stonewars. Die waren sehr hilfreich

    • So Hoch-Traffic-Ereignisse innerhalb eines kleinen Zeitraums sind einfach sehr schwierig zu handlen. StoneWars war ja auch wieder kurz down, aber nicht weil sie nicht vorbereitet waren, sondern weil aber einer gewissen Menge gleichzeitiger Anfragen an die Datenbank diese einfach dicht macht und Anfragen abweist.

      • Unser Problem ist immer, dass wir zeitgleich zu den Aktionen ja auch im Backend arbeiten müssen, damit der Beitrag aktuell ist. Die Kombination aus „viele Besucher“, „viele Kommentare“ und „arbeiten im Backend“ ist einfach tödlich für unseren Server… Daher bin ich froh, dass wir dafür Telegram als Notnagel haben 🙂

        • Kannst du nicht diese Cache-Problem, das durch viele Kommentare ausgelöst wird umgehen? Beispielsweise, dass erst nach jedem 10. eingegangenen Kommentar der Cache aktualisiert wird?

  38. Im Online Shop Warenkorb sind die lokal ausverkauften Sets jetzt mit „Nachbestellungen möglich, Versand am 13.07“ gekennzeichnet. Kann ich davon ausgehen, dass das ein Fehler ist, oder gibt Lego an dem Datum womöglich die lokal beschränkten Kontingente für alle frei?

    • Also Versand am 13.7. ist logischerweise wohl nicht richtig. Wirkt für mich eher wie ein Fehler. Am 13.7. ist die Crowdfunding Runde ja offiziell noch nicht mal vorbei.

  39. Konnte nach Start um 17.00 das Boot bestellen. Inzwischen ist die Bestätigung von Lego da und das Boot ist für Deutschland ausverkauft.

    • Ist bei mir umgekehrt. Mail von Lego aber nix von Paypal. Dafür sehe ich die Bestellung im Konto und die Buchung auf Paypal auch. Paypal war die letzte Male auch eher spät mit der Mail.

    • Mensch Leute…das dauert doch immer etwas bis die Mail mit der Bestätigung kommt!
      Habe es in all den Jahren erst einmal erlebt das die Bestätigung innerhalb von 10 Minuten da war! 🤪🤪🤪😂

      • Eben normal ist Lega etwas langsam und es dauert nur zehn Minuten 😄 aber jetzt kam gerade die Mail, eine Stunde später….

  40. Kaum da schon weg. LEGO lernt es einfach nicht. Das Boot und die Burg gibt es dann wahrscheinlich zu Mondpreisen bei ebay. Schade LEGO, schon wieder eine Chance vertan.

  41. Spannenderweise steht bei mir im Lego Konto für das Boot eine Lieferung zum 13.07.2021

    „Backorders accepted, will be shipped by 13 July 2021“

    Schön wärs ja 👍

    • Das ist ein technischer Fehler, daher haben wir unsere Links zu Burg und Boot auch rausgenommen. Wir haben mit unserer Verlinkung hier Bricklink umgangen, da das bei einigen nicht funktioniert hat. Bricklink hat eigentlich als „Sperre“ fungiert, wenn ein Set ausverkauft war. Ich denke das alle, die mit „Backorder“ bestellt haben, eine Stornierung bekommen.

  42. Hallo Stonewars,

    danke für eure Mühen. Leider hätte ich den direkten Link zum Warenkorb von Lego früher gebrauchen können. War am Handy (und im Auto) und habe mein bricklink Passwort nicht zu Hand gehabt. So sind mir leider Burg und Boot abhanden gekommen.

    Schon erstaunlich wie lange noch alles vorhanden war/ist. Da waren die Münzen oder Ullysee ein größerer Erfolg bzw innerhalb von Minuten ausverkauft. Selbst die Burg war 17:15 Uhr nich zu haben (hätte ich meinen Account gewusst)

    Nochmals danke und schönen Abend
    Oliver

  43. Schwein gehabt, dass ich die Burg bestellen konnte, aber 5 Stück pro Bestellung ist schon echt fürn Arsch, da weiß ich jetzt schon, dass das Set nächstes Jahr bei Ebay für 500$+ landen wird….

      • Und da soll mir dann keiner sagen, dass die Reseller ja „toll“ sind, weil man so noch vergriffene Sets bekommt.
        Einfach traurig und egoistisch.

        • Es gibt solche und solche. Nicht immer alles über einen Kamm scheren.
          Echten Fans limitierte Sets wegschnappen = schlecht
          Unlimitierte EOL-Sets einlagern = gut

          • Genau. Normalerweise kaufe ich einige Sets um diese später weiterzuverkaufen. Beim BDP habe ich „nur“ drei verschiedenen Sets für mich selbst gekauft (wenn die alle durchkommen).

  44. Dass das Boot und die Burg so zügig „weggehen“ war zu erwarten. Ich hätte gedacht, dass der Safe ebenfalls zügig „fully funded“ gehen wird, aber scheint wohl nicht so zu sein. Ich hoffe ja noch auf die Realisierung der Flieger, bin immer fasziniert von diesen kleinen beweglichen Sets von Jason. Würde sich gut neben den Tiefseekreaturen machen. https://www.youtube.com/watch?v=dsJ9BTLlgAA

  45. Ich hatte Glück aber die Burg war bereits nach einer halben Stunde in Deutschland ausverkauft. Ich kann niemanden einen Vorwurf machen wenn er mehrere bestellt hat, auch um sie mitunter weiter zu verkaufen, aber bis zu 5 Bestellungen pro Person zu erlauben war vielleicht nicht die sinnvollste Idee um möglichst viele glücklich zu machen.

    • Ich finde es schon blöd, dass man mehrere bestellen konnte. Wieso? Warum sollte ich es gutheißen, wenn einer mir etwas teurer verkauft, nachdem ich nichts abbekam?

      • Weil nicht die Käufer daran Schuld sind, sondern Lego. Damit will Lego quasi, dass die Sets schnell ausverkauft sind und ich glaube Lego findet es auch gar nicht schlecht, wenn die Sets danach für Mondpreise bei Ebay gehandelt werden. Ist eine Form der Imagekampagne, um dem Kunden zu zeigen wie exklusiv und wertig Lego ist. Das rückt dann Legos „normale“ Preise wieder ein Stück mehr in ein akzeptables Licht!
        Wenn Lego diese Entwicklung nicht wollen würde, könnten sie das problemlos lösen (Nur 1 Set pro Person, höhere oder gar keine Limitierung wie bei anderen Crowdfunding Aktionen auch). Da sie es nicht tun, scheint es durchaus erwünscht zu sein, dass es so läuft.

    • Sehe ich auch so, hoffentlich wird das in der nächsten Welle geändert. Finde die Begrenzung auch suboptimal. Lego sieht doch das Nachfrage da ist. Insbesondere wenn das Thema das auf 42 Tage angesetzt ist nach ner Stunde durch ist….

  46. Was ist denn der genaue Hintergrund, dass das Boot noch nicht die 5000 erreicht hat, aber in Deutschland vergriffen ist. Schon klar, hier sind so viele verfügbar auf der anderen Seite vom Teich der Rest. Aber das wurde vorher so nicht gesagt und wie soll man das erkennen und wie war jetzt die Verteilung der Sets Weltweit?

  47. Das hat mal wieder nerven gekostet aber ich konnte die Burg kaufen.

    DANKE an die Leute hier in den Kommentaren mit den hilfreichen Tipps!

    Aber mal ernsthaft. Wieso keine Limitierung auf 1 Set pro Person !? Wie dem auch sei, ich freue mich.

    • Ja, 5 find ich jetzt bei der Limitierung auf 5000 auch ein bisschen hoch.
      Man weiss ja wie gierig viele Leute sind.
      Immerhin nicht alle- wäre sonst noch schneller weg gewesen.
      Was kaufen ohne Interesse am Produkt und dann weitervekaufen

  48. „This project is sold out in your region.“

    Was ist das denn jetzt wieder?!? War das vorher bekannt, dass man jeder Region nur ein bestimmtes Kontingent zuteilt?

      • Technisch sicher dadurch begründet, aber gerade in diesem Fall nicht wirklich nachvollziehbar, liegen doch nirgendwo in einem Lager vorproduzierte Sets die dann in eine andere Region verschickt werden müssten. Insofern schon ärgerlich, wenn Käufer eigentlich noch rechtzeitig kommen, aber trotzdem nicht mehr bestellen können.

        • Ob die Sets produziert sind oder noch nicht ist dabei egal. Es geht doch darum zu koordinieren wann die 5000 Stück verkauft sind. Wenn du keine Kontingente verteilst, müssten weltweit alle Shopseiten miteinander vernetzt sein, um einen genauen Überblick zu haben wann genau die 5000 Sets verkauft sind. Da sie nicht alle vernetzt sind, wäre die einzige Alternative gewesen Überbuchungen in Kauf zu nehmen und die dann später zu stornieren. Ich denke das wäre eine deutlich unfairere Lösung gewesen.

      • Aber die Sets sind doch noch nicht produziert! Das wird doch erst NACH dem Growdfunding gemacht. Das sind doch keine Sets, die jetzt schon in irgendwelche Lagerhallen liegen…

    • Ja, stand in den FAQs: „We have also allocated stock for the various LEGO.com regions to ensure stock availability everywhere. The stock allocation was done according to ADP purchases.“

      • Hmm, nun gut, im nachhinein kann man das so interpretieren. Ich las es eher so, dass sie ihre Lager so organisieren das überall die Verfügbarkeit sicher gewährleisten können.
        Sie stellen die Sets doch eh erst her, wenn klar ist welche 5 Sets die 3000 knacken und dann wissen sie auch wieviel wohin geliefert werden muss. Und wie jetzt die Mengenverteilung für die Regionen aussieht wissen wir damit auch nicht.

        • Ich denke es ging eher um eine einigermaßen gleichmäßige Verteilung auf die Regionen, damit nicht z.B. in einer Region den anderen Regionen alles weggekauft wird. Den Teil finde ich relativ fair.

  49. Habe die Burg leider nicht mehr bekommen. Wer 5 gekauft hat, mag mir gerne ein Angebot machen…. hahahahaa. Aber bitte keine Mondpreise. 😀

  50. Konnte zum Glück eine Burg und 2x das Pursuit holen, weil ich das als Geschenk weitergeben will. Was mir aber aufgefallen ist, dass die Kontingente auf die verschiedenen Lagern verteilt sind, also Europa sind mindestens 2. Für Österreich und Schweiz (Tschechien) ist es ja ein anderes Lager als Deutschland (Belgien).

  51. Erstes Ebay Angebot für das Castle: 1000,- Kanadische Dollar. Krass finde ich nicht, dass jemand das verlangt, sondern dass es wahrscheinlich jemand bezahlt!

    • Wenn ein Set bei Ebay in der Liste der verkauften Artikeln sichtbar ist, heißt es nicht, dass der Artikel tatsächlich bezahlt wurde. Viele Käufer springen ab und bezahlen nicht…

      • Wenn sich Sets nicht zu solchen Preisen verkaufen würden, würde sie niemand zu diesen Preisen anbieten. Es kommt sicher vor, dass Käufer abspringen, ist aber auch nicht so, dass das bei Ebay der Normalfall ist.

    • Die Burg kann doch gar nicht geliefert werden, sie ist ja noch nicht einmal produziert. Das kann für den Verkäufer nach hinten losgehen.

  52. Hi, ich glücklicher konnte die Burg über euren Link zu Lego direkt bestellen. Daher eh schon zufrieden. Frage: hätte es das GWP hinzufügen sollen? Sehe keins in meinem Bestellstatus – ist das richtig und bei allen so oder nicht?

    Lieben Gruß und danke für den Link, BL selbst ging nicht wirklich bei mir.

    Philipp

  53. Ich war nach mehreren Irrungen und Wirrungen auch in der Lage, das Boot erfolgreich zu funden. Aber ich weiß noch immer nicht, ob man jetzt bei Bricklink angemeldet sein muss, oder nicht 😀
    Es bleibt abzuwarten, ob in der nächsten Runde auch so ein Hauen und stechen stattfinden wird. Könnte mir vorstellen, dass die Windmühle nochmal Potential bietet.
    Ich glaube sogar fast, dass die nächsten Runden „gesitteter“ ablaufen werden und das einig Modelle wirklich kämpfen müssen, um die 3000 zu packen.
    Was halt irgendwie ulkig ist: Alle Modelle hatten ja mal 10.000 Fans – und auch zu überraschend günstigen Preisen gehen die nicht sofort weg.

      • Gab doch schon sehr spezielle Ideas Sets, wie die Staatsbibliothek von Brasilien, die kurz zuvor abgebrannt ist, die schnell 10.000 Unterstützer hatten. Ich denke bei vielen Sets ist ein Like wirklich nur ein Like im Sinne von „ganz cool“. Heißt noch lange nicht, dass derjenige das auch kaufen würde.

  54. Ich freue mich auf Runde 2 am 1.9. und hoffe, dass dann etwas für mich dabei ist. Heute habe ich geübt und es hat recht gut geklappt. Hatte drei Sets im Warenkorb und hab dann Castle und Schiff wieder storniert. Mal sehen, ob mein Set die 3000 erreicht. Nächstes Mal kenn ich mich aus😁

  55. Ach Lego… war doch klar, dass die Burg und das Boot gut weg gehen würden. Die Bestellmenge hätte man immernoch anpassen können.

  56. Eben die Bestellbestätigung per Mail bekommen.
    Mit dem Telegramm „direkt Link“ von euch hatte es geklappt obwohl es für Deutschland auf Bricklink als nicht mehr verfügbar angezeigt wurde.
    Leider hatte es mir bei Bricklink nie den Bestellbutton angezeigt. War überall eingeloggt und hatte mehrere Browser versucht.

    Hoffe das kann nun nicht mehr storniert werden!

    Vielen Dank euch für den spitzen Service!

  57. So, Castle und Boot weltweit sold out, der Safe hat die 3000 geknackt.
    Wirklich schade, dass es diese Woche keinen Podcast gibt 🙁

  58. Interessant finde ich ja, das BIONICLE Legends gar nicht so ab geht. Es hieß doch immer, das gerade in den USA das Thema sehr beliebt sei.

  59. Ich find es irgendwie nicht so nice. Das hat für mich nicht wirklich was mit Crowdfunding a la Kickstarter und Co zu tun, wenn die Sets limitiert sind. Das ist nichts anderes als Marketing von Limitierten Sets. Schade Banane.

  60. Wenn man die Order Confirmation per Mail bekommen hat, kann die Bestellung dann auch noch storniert werden ? Status ist weiterhin „in Bearbeitung“. Ich habe allerdings auch über den Direktlink bestellt beim Status „backorder“. Lukas meinte ja das es dann vermutlich storniert wird.

    • In der Regel erfolgt eine Annahme des Kaufvertrags erst, wenn die Ware verschickt wird. Du kannst dich, wenn storniert wird, (freundlich!) beim Kundenservice melden, vielleicht gibts dann irgendwas als Trost…

      Aber wie es genau läuft, können wir leider auch nicht sagen. Heute war einfach extrem viel los und die Informationslage zum BDP ist wirklich mehr als dünn…

  61. Tja da sieht man mal wieder was an diesem Verkaufskonzept so fürn Arsch ist. Auf ebay kann man sich die Burg jetzt für 580-750 dann kaufen *hahaha Ich verstehe hier die begrenzte Anzahl, aber dann doch bitte nicht 5 pro Person, sondern wenigsten dann auch nur limitiert auf „Eins“. Die Burg wäre so oder so ausverkauft.

    Wenn Bricklink clever und fanfreundlich ist hauen sie das Ding einfach noch in einer größeren Anzahl direkt nach oder (wie auch wo anders) eine Bestellwunschfunktion hinterher und können so noch gut einsehen, wie oft sie noch benötigt wird, dann haben am Ende alle ihre Freude! 🙂

  62. Interessant, meine vorherigen Kommentare gegen 17 Uhr wurden anscheinend alle vom Moderator gelöscht, dabei habe ich nur versucht zu helfen.

    • Dein Kommentar ist schon länger freigeschaltet und sichtbar! Wenn ein Link drin ist, dauert es manchmal, aber in dem Fall ging es eigentlich recht schnell in Anbetracht der Tatsache, dass unser Server für 30 Minuten nicht erreichbar war…

  63. Ich habe glücklicherweise die Burg und den Kutter ergattern können. Für alle, die (zum wiederholten Male) leer ausgegangen sind, tut es mir leid, auch wenn die Exklusivität bei nur 5000 Stück weltweit natürlich enorm ist.

    Warum nicht alle 7 produziert werden können, erschließt sich mir nicht. Stand jetzt hätten es wahrscheinlich alle bis zur 5000er Grenze geschafft 🙁

  64. Ich hab zwar nichts bestellt, aber ich hoffe, dass LEGO die Limitierung auf max. 5000 aufhebt. Bei dem Buch hat das doch auch geklappt.

  65. Ich bin überrascht, dass die Sets nicht viel schneller weggegangen sind. Hätte gedacht, dass nach ein paar Minuten gar nix mehr da ist.

    • Viele (mich eingeschlossen) haben die ersten Minuten nicht kapiert, dass es auf Bricklink den Button gibt, der einen zurück zu Lego schickt. Wenn das klarer kommuniziert worden wäre, waren auch die Bestellungen schneller getätigt worden.

    • Wenn ich daran denke wie lange man auf die Artikel des ersten BDP bieten konnte, dann überrascht mich eher wie schnell die zweite Auflage vergriffen war.

      Gefühlt sorgt Corona dafür, dass wann immer etwas Interessantes zur eigenen Unterhaltung veröffentlich wird (seien es neue Grafikkarten, Spielekonsolen oder jetzt eben Lego Sets) alles innerhalb von spätestens 15 Minuten weg ist und am Ende stets ganz viele in die Röhre schauen.

  66. Ich konnte die Burg auch bestellen, auch wenn am Anfang der Button bei mir nicht sichtbar war.
    Ich frage mich aber, warum Bricklink/Lego nicht das Kontingent erhöhen. Sie können ruhig mehr verkaufen und noch mehr Geld verdienen.

    • Naja, auch wenn etwas gut laufen würde… es müssen dafür auch Kapazitäten frei gemacht werden. Würde ich jetzt mal sagen 🙈

  67. Ich hoffe Lego lernt daraus. Kundenzufriedenheit ist denen auch wichtig. Es gab genug Umfragen und ich denke die Burg hat sich schon als sehr beliebt abgezeichnet. Es hätte nichts dagegen gesprochen die Anzahl hier auf 1 zu begrenzen. Bei dem Krokodil im letzten Jahr hat das exzellent geklappt. Ich habe heute auch nur 1 Set für mich bestellt allein aus Fairnessgründen.

    Das es hier genug Leute gibt, die nur den schnellen Euro wollen, finde ich Schade. Allerdings lässt sich das bei einer künstlichen Verknappung nicht vermeiden.

    Dann bin ich mal auf die zweite Runde gespannt. Das Observatorium, Studgate, das Diner und die Windmühle und nicht zuletzt die Space Troopers. Die finde ich alle toll!

    Das Bionicle so gar nicht geht hat mich wenig überrascht. Wer an die vermasselte Umfrage in Lego Ideas dieses Jahr zurückdenkt wird sich daran noch erinnern. Im Endeffekt ist die Altersgruppe, die das ansprechen soll doch etwas zu jung für den AFOL Bereich.

    • Wenn es echte Bionicle-Figuren gewesen wären, dann hätte sich das auch besser verkauft. So ist das Set doch sehr „Special Interest „.

  68. Danke an die direkten Warenkorb-Links. Dadurch konnte ich noch bestellen, obwohl das Kontingent auf der Bricklink-Seite schon aufgebraucht war. Vielen Dank!

  69. Was ist denn eigentlich, wenn -ich sag mal- in 2-3 Tagen der Kater gekämmt ist und alle Sets sowohl gefunded, als auch sold out sind?
    Läuft die ganze Runde dann wirklich noch bis zum 11.08.?
    Ich meine, prinzipiell ist dann ja alles durch und eigentlich könnte man ja schonmal mit packen anfangen – würde ja Zeit sparen…

  70. Sieht sehr danach aus als ob die erste Runde nach nicht mal einem Tag fertig ist.
    Hätte ich nicht gedacht.
    Habe mir eine Burg und Pursuit of Flight gegönnt.

    • Da war ich mir ziemlich sicher – die 42 angedachten Tage waren völlig unrealistisch.
      Jetzt gibts noch ein Wettrennen zwischen Kakapo und Bionicle und dann ist Ende.

  71. Könnt ihr in Erfahrung bringen, warum beim Safe Versandkosten berechnet werden, obwohl in den Bedingungen auf Bricklink steht, das Versand frei.
    Danke

    • Ich vermute mal weil der Kauf über den LEGO Shop realisiert wurde und das System dort halt erst ab 55€ Versandkostenfrei ist.
      Wird eventuell noch korrigiert. 🙂

    • Nach etwas holprigen Start hat es super geklappt. Habe die Burg, Schiff und Safe je einmal rechtzeitig bestellen können. Bin dann echt gespannt wie es weitergeht.

  72. Wow, habe die Burg und das Schiff bekommen. Hoffentlich wird der Vogel auch realisiert, dann hätte ich alle drei Wunschsets bekommen. Bin mega glücklich 🙂

  73. Ich bin erst um 10 nach 17 Uhr durchgekommen aber konnte dann beide Wunschsets bestellen. Also Burg und Schiff. Allerdings hab ich erst für das Schiff eine Bestellbestätigung von Lego bekommen obwohl ich die Bestellung für die Burg zuerst gemacht hab. Jetzt mach ich mir gerade Sorgen dass mir die Burg noch storniert wird was ich extrem schade fände…

    • Abwarten. Ich denke, die müssen erst mal alles abarbeiten.
      Ich habe erst das Boot und dann die Burg kurz vorm Ausverkauf geordert. Bestätigungsmail von Lego kam aber bisher nur die von der Burg. Auf die vom Boot warte ich also auch noch 🙈

  74. Danke nochmals für eure Direktlinks!
    Zuerst habe ich das mit der Weiterleitung zu Bricklink missverstanden, dann hat die Seite nicht mehr geladen und am Ende haben mich eure Links zum Ziel geführt.

    Burg, Schiff und Safe sind gesichert. Mit dem Particle Accelerator schaut es schlecht aus.

    Ich hoffe sehr, dass euch eure Affiliate Links euch dieses Mal nicht im Stich lassen!

  75. Henry hat ja heute im Livestream erwähnt, dass bei den Fan Media Days gefragt wurde, ob mit einem schnellen Ende der funding Periode gerechnet wird.
    DAs wurde angeblich verneint……..da frag ich mich echt, wie weit die „da oben“ von der Realität entfernt sind.
    Alle wussten, dass mindestens die Burg und das Boot verdammt früh weg sein würden.

    • Warte, das völlig überraschte „Oh, wow! Leute, ihr seid die Besten! Wir haben ABSOOOOLUUUUUT nicht mit diesem Erfolg gerechnet. Das kam auch für uns TOOOTAAAL überraschend!“ 😝

      Spaß beiseite 🙈 Die „da oben“ sind aller Wahrscheinlichkeit nach von den Zahlen des ADP 2019(?) ausgegangen. Haben aber nicht mehr daran gedacht, dass die Fanbase im letzten Jahr gewachsen ist plus noch die selbst eingefügten Faktoren wie 5 Bestellung pro Kopf pro Projekt, plus Staffelung des BDP, plus „Vereinfachung“ des Bestellprozesses. Dazu kommt noch, dass so ziemlich jeder Lego- und LEGO- Fanblog darüber berichtet hat. Hinzu kommen noch die Schatzjäger, die ausgehend vom ADP, den Schatz riechen 😉

  76. Schade, kein Boot mehr für mich… erst hat BL nicht laden wollen, dann hat mein Internet rumgesponnen. Tja, und Real Life hat auch gerufen. Naja, was soll’s… vielleicht gibt’s ja ein tolles Projekt in den nächsten beiden Runden, das mich catchen wird.

    Und: Die Direktlinks ohne Umwege sind ja mal cool! 😃👍

  77. Bis jetzt steht meine Bestellung der Burg tatsächlich noch auf „In Bearbeitung“ und die Bestätigungsmail kam auch schon. Bin ja mal gespannt ob die Stornierung noch kommt. Leider musste ich erschrocken feststellen, dass ich in 3 Monaten umziehe und meine Adresse sich daher zur Auslieferung im Januar geändert haben wird. Hat da eventuell jemand schonmal Erfahrungen mit gemacht ? Lässt sich die Adresse noch ändern ? Kann man den DPD Fahrer bestechen ?

    • Also bei Post/DHL gibt es für Umzüge Nachsendeaufträge für x Monate. Schau doch mal, ob es bei DPD so etwas auch gibt…

    • Ich habe mal beim Service angerufen und um Änderung gebeten – hat auch einmal geklappt, einmal leider auch nicht. Kommt vielleicht darauf an, wer gerade dort sitzt.

    • An deiner Stelle würde ich genau schauen wenn es verschickt wird und es dann in einen Paketshop in der Nähe der alten Wohnung umleiten lassen, sodass du es persönlich abholen kannst (Nachweis über alte Wohnadresse nicht vergessen).
      Wenn das nicht geht weil du vielleicht zu weit wegziehst, würde ich bei Lego anrufen und um die Änderung bitten. Eigentlich sollte das vor dem Versand nicht so ein großes Problem sein – allerdings wird es problematisch, wenn beim Designer Programm die Logistik-Abläufe anders sein sollten.

    • Bei DPD kann man online eine alternative Adresse angeben, wo das Paket abgegeben werden soll. Ich habe das aber noch nicht ausprobiert, da gibt es sicherlich entfernungsmäßig Einschränkungen – denke ich. Daher würde ich einfach bei Lego Kundenservice anrufen und bei allen offenen Bestellungen die Lieferadresse ändern lassen, da bist Du auf der sicheren Seite.

    • Was sollte denn auch anderes da stehen als „In Bearbeitung“?
      „Im Lager“ kann es ja nicht sein, da es erst produziert werden muss 😉

  78. Ich weiß nicht, ob das nur bei mir ein Fehler ist, aber mir scheint, Lego hat vergessen, bei den Bestellungen die gratis Beigabe hinzuzufügen (ab 95€ Miniversion des LEGO® adidas Originals Superstar). Wenn man die Bedingungen dafür liest, müsste die eigentlich enthalten sein, ich sehe sie aber nicht in der Bestellübersicht. Auch wenn die Sets aus dem „Designer Programm“ kommen, haben sie eine Lego-Setnummer, bestehen aus original Lego-Steinen, werden über Lego.com gelistet und geordert und die Anleitung gibt es in der offiziellen App. Da kann sich mMn keiner rausreden, das wäre kein „LEGO Produkt“. Hat es bei euch geklappt? Ich habe die Burg und den Safe bestellt.

    • Da muss sich gar niemand „rausreden“. Du musst nur einfach mal die Bedingungen zum Designer Programm lesen. Dann dämmert es dir vielleicht, wieso es keine Gratisbeigabe gibt und auch nicht geben wird.

      • Das hört sich ja so an als müsste man im Bestellprozess darüber stolpern, dass da spezielle Bedingungen gelten. Die würde ich gerne mal lesen. Leider habe ich über die Links von hier aus nichts gefunden. Würdest du mir die bitte mal verlinken?

      • Ich habe jetzt im Help-Center bei BrickLink – ziemlich versteckt – folgendes gefunden:
        „Will my BDP purchase count towards a Gift with Purchase?
        Unfortunately, this time around that will not be possible.“
        Meinst du das? Da dämmert mir leider überhaupt nichts, weil keine Begründung angegeben wird.

        • Ich vermute es mal so: bei einer Vorbestellung steht noch nicht fest ob es produziert und ausgeliefert wird. Ein GWP müsste also so lange im Lager liegen bis das Projekt produziert wird. Bei einer nicht Produktion würde das GWP nicht versendet…

        • Was gibt es da groß zu begründen? Käufe des Designer Programms berechtigen eben nicht dazu die GWP’s zu erhalten. Der Erhalt von GWP’s ist doch ständig an Bedingungen geknüpft, selbst wenn es nur ein bestimmter Einkaufswert ist.
          Da ist auch nie begründet warum der Einkaufswert gerade 85€, 95€ oder wie hoch auch immer ist um das GWP zu erhalten. LEGO setzt das nunmal so fest und damit hat sich das.

          • „Der Erhalt von GWP’s ist doch ständig an Bedingungen geknüpft“, genau, und die stehen auf der Lego Seite, genau dort wo ich Lego Produkte im Warenkorb hatte und gekauft hatte und die Bedingungen für das GWP erfüllt hatte nach der Beschreibung. Das ist die Vertragsgrundlage und nicht irgendwas in ner FAQ auf Bricklink, noch nicht einmal in deutscher Sprache.
            Der Ärger ist ja da, weil sich LEGO eben NICHT an deren festgelegt Regeln hält, bzw. es nicht angemessen kommuniziert hat.

  79. Habe nach einiger Zeit das Boot (noch vor Ausverkauf) bekommen, bin happy.
    Bei mir hat der Wechsel des Browsers direkt zum Erfolg geführt.

  80. Mein Fazit der heutigen Aktion:
    Nicht jeder der 10.000 Unterstützer eines IDEAS-Projekts will es am Ende auch haben, wenn es Ernst wird.
    Hier bekommt man mal das reine MOC-Produkt, das LEGO nicht „verbessert“ oder „verschlimmbessert“ hat (je nach Ansicht), und dann dauert es weltweit bis zu einem viertel Tag, bis 5 Sets 3.000 Käufer haben. Das sagt doch so einiges aus…
    Vielleicht macht LEGO – auf einen weltweiten Markt gesehen – doch keinen so schlechten Job bei der Auswahl der IDEAS-„Ideen“.
    Vielleicht ist es aber auch etwas ganz anderes, das viele Leute heute vom Kauf abgehalten hat?

    • Bei manchen wohl weil sie es nicht erhalten können weil sie z.B. in Japen leben. Dabei wird auch nicht jeder ein BL account haben, oder sogar wissen vom Designer Program.

    • Fazit? Ich denke mal, dass nur noch die Windmühle Potential hat, auch in wenigen Minuten ausverkauft zu sein.
      Ansonsten bin ich auch ein wenig verwundert, dass die Abstände zwischen Safe, Kakapo,Bionicle und Accelerator so extrem waren.
      Da sieht man eben plastisch, dass die 10.000 upvotes nur ein Teil des ganzen sind. Denn am Preis kann es ja nicht gelegen haben, die waren ja überraschend moderat.

  81. Liebes stonewars-Team,
    ich wollte noch einmal ein großes Lob aussprechen für die Aktion. Die (bis kurz vor Beginn spärlichen) Informationen habt ihr klar aufbereitet und habt auch im ersten Ansturm weiter alle gut mit Tipps versorgt. Die Aktion mit den alternativen Links war wieder ein Aktion für die ich diesen Blog mag. Lasst euch von der Kritik nicht verunsichern, da ist auch immer Frust dabei, weil es für einzelne nicht so gut geklappt hat. Dank euch hab ich es gut hinbekommen und die Flugzeuge und der Safe sind hoffentlich irgendwann auf dem Weg zu mir.

  82. Hab zum Glück auch eine Burg abbekommen, auch wenn es anfangs etwas gehackt hatte.
    Da sehr viele wohl leer augegangen sind, hoffe ich auf eine Veröffentlichung der Bauanleitung.
    Da das Set keine seltenen Teile hat, sollte man es problemlos rebricken können, das würde viele bestimmt gerne nutzen und den Resellern würde man so auch mal den Wind aus den Segeln nehmen!

    • Dem stimme ich voll zu. Es würde viel Frust bei echten Fans ersparen, wenn nach dem 5000er Limit wenigstens die Anleitungen zum Rebricken erwerbar wären. Und nimmt den Ansturm und Erwerb aufgrund reiner Investitionsgedanken ein wenig den Anreiz.

      • Das Limit sollte sowieso auf maximal 2 reduziert werden (besser sogar nur ein Exemplar). Oder, wenn es tatsächlich über Lego direkt kommisioniert wird, das Kontingent erhöhen.
        Ich sehe auch bei den kommenden Runden bei 10 Sets und nur 5 Umsetzungen viel Frustpotential.

  83. Und nach 6 Stunden und 20 Minuten heißt es „Ende, aus Nikolaus“.
    Castle, Boat, Safe, Pursuit und Kakapo sind durch.

  84. Um ca. halb sechs das Boot über den BrickLink-Link bestellt als es noch ging. Immer noch keine Bestätigungsmail. Um kurz vor sechs über den direkten Link von euch die Burg bestellt. Bestätigungsmail kam um 19:50 Uhr. Hmmm. Ich rechne fest damit, komplett leer auszugehen :(.

  85. Habe die Burg und das Boot (2 separate Bestellungen) sofort über die Links geordert, die ihr per Telegram verschickt hattet, bisher aber nur eine Bestellbestätigung für das Boot erhalten. Muss ich befürchten, dass ich die Burg nicht bekommen werde?

    • Bei mir ist exakt das selbe der Fall, was ich weiter oben schon mal geschrieben habe. 😀
      Bleibt wohl zu hoffen dass es einfach daran liegt das Lego diese Menge an Bestellungen erstmal abarbeiten muss und wir die Bestätigung bald erhalten…

    • Hallo Björn, geht mir genauso. Ich habe Burg, das Schiff und die Bionicle Set bestellt und nur für das Bionicale Set die Bestätigung bekommen.
      Habe heute morgen noch den Vogel nachgeordert und bin mal gespannt ob ich noch eine Bestätigung bekomme. Hab auch alles einzelnd bestellt gehabt, zur Sicherheit.
      Möchte natürlich am liebsten die Burg oder das Schiff haben. Allerdings hab ich zu allen Bestellung die Paypal-Zahlungsmail erhalten. Daher hoffe ich das meine Bestellung durchgeht.

      • Ich habe auch alles einzeln bestellt und auch auf Rechnung. Dann brauche ich erst bezahlen, wenn ich die Sets auch habe.

  86. Was würden wir nur ohne das Team von Stonewars machen?! Unglaublich was Ihr da wieder am Start hattet. Wäre aber mal interessant zu erfahren, warum es die verschiedenen Startschwierigkeiten gab. Wird es vielleicht bei der nächsten Runde etwas besser?

  87. Habe das Schiff und Pursuit of FLight gestern bekommen, für das Castle war ich etwas zu spät von der Arbeit zuhause. 🙁
    Aber ich gebe die Hoffnung noch nicht auf, vielleicht hat ja einer von euch in der Hektik „zu viele Castle“ gekauft,und würde mir eines abtreten.
    Also bitte melden!! 🙂 Eventuell auch im Tausch mit anderen Sets.
    (Kann man hir eine Mailadresse posten, oder wie kann ein Kontakt hergestellt werden?)
    Als kleiner Trost kam bei mir gestern auch die Ullysee Plakette an, danke an Stonewars!!

    • Ich denke, dass dir einer eins abgibt, dass er „versehentlich“ zu viel gekauft hat, dafür stehen die Chancen ganz gut. Vielleicht jetzt nicht im Tausch gegen ein Set sondern gegen einen 500er, aber sonst wird es an Angeboten wohl nicht mangeln. 😉

    • Ich hab tatsächlich Pursuit of Flight zwei mal im Warenkorb gehabt uns auch so gekauft. Leine Ahnung warum. Wäre es mal bei der Burg passiert.

      • Hallo Timon, wäre super wenn ich ein Castle von dir bekommen könnte!
        Ist nur schwierig hier über die Kommentare Mailadressen auszutauschen, mein letzter Post mit Adresse wurde gelöscht.
        Ich habe aber eine Webseite, Google mal nach „Salchner Neustift Ferienwohnung“ dann findest du ganz unten eine Mailadresse.

        • Ja, Lukas Stonewalker hatte auch schon einmal geschrieben, dass Handel bzw. Kontaktaustausch auf Stonewars nicht (mehr) erlaubt sei aus diversen guten Gründen (und aus Lehren der Vergangenheit? Nettiquette?). Du könntest (bzw. ihr) ihn ja mal über das Kontaktformular anschreiben und ihn bitten, ob er Deine Mailadresse weiterleiten kann.

          • @The Storytelling Brick, @Salchi und @Timon: Ich verstehe, dass ihr das gerne hier machen wollt, aber wir wollen grundsätzlich keinen Handel/Tausch mehr in den Kommentaren haben. Wir werden auch keine Mails weiterleiten, weil wir es erstens theoretisch nicht mal ohne beiderseitiges Einverständnis dürften, aber vor allem auch weil es eben vorkam, dass User nach solchen Aktionen auf uns zukamen, weil etwas schief lief.

            Vermutlich läuft das in 95% der Fälle total glatt, aber wir wollen einfach nicht riskieren, dass es nochmal schief geht und wir dann Vorwürfe bekommen… Sorry!

          • @Lukas: Alles gut, das verstehe ich durchaus. Ich bin ehrlicherweise auch kein Fan vom Handel treiben über Blogs oder Foren (auch wegen schlechten Erfahrungen anderer, die mir berichtet haben).
            Habe das mit der Mail an Dich nur als eventuelle Möglichkeit vorgeschlagen, bevor hier öffentlich Mails kursieren, und weil auch auf einem anderen Blog auf Bitten (beider Parteien bzw. aller Parteien) die Mailadressen bei speziellen Gegebenheiten (glaube, da ging es um eine Anleitung?) ausgetauscht wurden.

  88. Was mir bei der Zahlung per PayPal aufgefallen ist.
    Zahlung per Kreditkarte über PayPal – Boot sofort die E-Mail von Lego erhalten
    Zahlung per Bankeinzug über PayPal – Burg noch keine E-mail erhalten von Lego

    • Hab beide Bestellungen mit Paypal-Bankeinzug gemacht und auch erst die Bestätigung für das Boot erhalten. Bei der Burg werden scheinbar ein paar von uns auf die Folter gespannt 😀

    • Also ich bin ein großer Bionicle Fan aber das Set habe ich trotzdem nicht bestellt weil ich es einfach nicht sooo spannend finde.

    • Scheinbar gibt es dann doch ein Unterschied zwischen 10.000 Stimmen bei Idears und dann 3.000 wirklichen Käufern. Das zeigt aber eigentlich auch sehr schön, wie schwer es eigentlich ist für Lego, einiger Maßen zu kalkulieren, welche Sets jetzt wirklich weltweit in Produktion gehen sollen.

    • Vermutlich wurde beim Review damals spekuliert, dass mit dem Entwurf auch wieder die alten Formen aus Fort Knox geholt werden, also eine Komplettüberarbeitung des Entwurfs mit Bionicleteilen und nicht ein „System“-Bionicle.
      Und natürlich kommen auch die 10.000 Stimmen zusammen wie stark man eben „Voting-People“ mobilisieren kann. Es bleibt gespannt, ob LEGO den Entwurf nur deshalb ins BDP aufgenommen hat, um einen Testballon für das 90-jährige im kommenden Jahr zu starten – ausloten wie Bionicle „in einem möglichen Verkauf“ ankommt. Aus den Ergebnissen lassen sich ja generell wichtige Infos/Daten ablesen (auch nach Region).

  89. Erwartungsgemäß ist der Kakapo in Neuseeland nicht mehr verfügbar.
    Die Runde (welche 5 Sets das Rennen machen) war im Ausgang eigentlich wie erwartet (für mich).

  90. Ich habe mir gedacht dass ich eventuell noch ein wenig überlege ob ich mir das Boot holen will, aber die Entscheidung wurde mir wohl abgenommen. Bei der nächsten Runde muss ich dann wohl schneller sein, wenn ich wirklich ein Set haben möchte. Aber mal im Ernst Lego: 5000 Stück Limitierung und dann 5 Stück pro Einkauf erlauben, das schreit doch nach Scalping. 5000 Stück weltweit ist gar nichts und das weiß Lego auch. Das ist einfach künsltliche Verknappung um Hype zu generieren. Und wo sind eigentlich die ganzen Bionicle Fans? Die ursprüngliche Ideas Einreichung hatte damals 10.000 Unterstützer in nur 25 Tagen gesammelt. Die Bionicle Fanbase scheint wohl sehr engagiert in Online-Votings zu sein, im tatsächlichen Kauf dann eher nicht so. Lego sollte sich genau überlegen ob sie wirklich ein Bionicles Set zum 90. Jubiläum rausbringen wollen oder doch lieber auf die Lego-Fanbase setzen, die Burgen,Classic Space,Piraten oder Züge dann auch wirklich kaufen würden.

    • Ich wäre auch dafür das jeder jedes Set zunächst nur einmal bestellen kann und wenn dann nach z.B. 3 Tagen oder eine Woche immer noch Sets verfügbar sind weitere Sets ordern kann (natürlich mit Begrenzung dann auf 4)

      • Das wäre bestimmt die bessere Vorgehensweise gewesen. Sehe ich genauso.
        Zumal für den Crowdfunding Zeitraum ja nicht 1-2 Tage sondern über 40 Tage veranschlagt wurden.

    • Zu Überlegen gab es da find ich nicht viel… einfach alle 5 bestellen und dann in Ruhe die nächsten Monate nachdenken ob man die wirklich braucht. Man macht ja eher keinen Verlust wenn man sich dann doch noch umentscheidet und die übrigen verkauft.

      • Ziemlich egoistisch… no front.

        Ich finde wie einige andere Kommentierende zuvor auch, die Stückzahl wäre interessiertenfreundlicher, wenn sie auf 1 pro Kopf pro Entwurf begrenzt worden wäre. Gibt es aktuell auch beim Chinesischen Laternenfest, und gab es auch beim Krokodil bei den hauseigenen Sets.

        • Seh ich auch so, aber warum sollten Kunden mehr Interesse daran haben, dass andere Kunden die gleiche Chance haben wie man selbst, als der Hersteller, der die ganze Sache veranstaltet?!
          Wenn man mal ehrlich ist: NIEMAND kauft 5 Burgen oder 5 Schiffe oder 5 Kakadings für sich selbst. Das weiß auch Lego. Denen ist das aber bestenfalls egal und ich würde eher sagen, es ist von Lego gewünscht. Dann kann sich Lego relativ sicher sein, dass die 5000 fünfmal schnell vollgemacht werden, man eine ausreichende Produktionszahl erreicht und damit eine ordentliche Gewinnmarge erzielt. Wenn dann einige leer ausgehen, führt das wahrscheinlich nicht dazu, dass diejenigen sich abwenden, sondern, dass der Hype beim nächsten Event noch ein kleines Stück größer ist. Das Ganze ist in meinen Augen reines Kalkül von Lego!
          Entweder ist Lego total überrascht, was zeigen würde, dass sie von ihren Kunden keine Ahnung haben, oder sie nehmen das bewusst in Kauf, was zeigt, dass ihnen die Kundenzufriedenheit relativ egal ist. Wie man es dreht und wendet steht Lego außer meiner Sicht nicht besonders gut da!

        • Das finde ich legitim. Er kauft ja wenn ich es richtig verstehe 5 verschiedene Sets einmal um sich Zeit zu erkaufen und zu entscheiden. Oder ggf alle zu behalten. 5X das gleiche zu kaufen um 4 mit Gewinnmaximierung zu verschleudern ist nur unsolidarisch und asozial.

  91. Ich hoffe das Lego Bag Ends kommt eines Tages auch auf Bricklink Designer Programm obwohl ich es ziemlich kritisch sehe wegen der Lizenz. Da frage ich mich warum überhaupt solch ein Set in die Ideas gelangen konnte, sind solche Themen gebiete wie eben Star Wars oder Jurassic World oder eben Herr der Ringe nicht ein Tabu für Lego Ideas ?

    • Da Lizenzsets fürs BDP wegen eben der Lizenzprobleme ausgeschlossen sind, wird das leider nicht passieren.

      Für LEGO Ideas Entwürfe sind Lizenzen erstmal kein Problem, solange die Lizenz aktuell nicht von LEGO genutzt wird. Star Wars geht also nicht, HdR schon.

  92. Danke für eure Übersicht und die Aufarbeitung des Ganzen

    Ich hatte leider kein Glück bei der Burg (dank Serverüberlastung) und als ich dann, auch in der Telegram- Gruppe dieser Seite, von den Bestellungen, teils sogar mit mehreren Accounts, las, war eine Frustgrenze des „darauf habe ich keine Lust“ erreicht

    Also es ist eine Superaktion von Lego und mega- super Preise, ABER wenn dann irgendwelche User gleich 5 (oder mehr) bestelllen, weil Ihnen eine nicht reicht… dafür fehlt mir das jedes Verständnis.

    Ein Stück jeden Exemplares pro Person und es werden nicht 5000 sondern 10000 produziert, das wäre mein Wunsch und wäre auch weniger frustrierend

    • Von mehreren Accounts habe ich nichts gelesen und wenn dann nur als Witz! Im Gegenteil ist es sogar so, dass einige mehrere Exemplare abgegriffen haben für die, die es nicht geschafft haben… Aber letztlich liegt das Problem bei Lego und nicht den Konsumenten 😉

  93. Was interessant wäre, wären Stud.io Modelle. Da ich vieler meiner MOCs in Stud.io anfange, könnte ich die entsprechenden Modelle als Ausgangspunkt nehmen. Insbesondere für den Particle Accelerator habe ich schon Ideen. Darum wollte ich Ihn auch kaufen.

  94. So beliebt scheint Bionicle doch nicht zu sein. Bei den gefragten Sets ist das Kontingent viel zu niedrig angesetzt. Hätte gerne die Burg und das Schiff bestellt, aber die waren innerhalb von Minuten ausverkauft. Schade, und ziemlich frustrierend.

    • Hallo Spunk,

      ich finde nicht, dass die Burg und das Schiff in Minuten ausverkauft waren. Im Gegenteil, ich war überrascht wie lange beide verfügbar waren (bei 3000 Stück plus 5x pro Person). Die Burg gab es noch bis 17:20 Uhr und das Schiff bis ca. 17:30 Uhr.

      Das gib bei den Münzen und der Ulysse schneller weg.

      Ist aber nur meine Einschätzung.
      Lg Oliver

  95. War wieder ne klasse Aktion. Man schaut Abend um 19 Uhr rein und die interessanten Sachen sind weg. Naja, vielleicht gibt es bei ebay Kleinanzeigen Angebote ohne Mondpreisen. Verstehe nur immer nicht was diese künstliche Verknappung bewirken soll. Wenn nach paar Tagen etwas ausverkauft ist, dann ok. Aber nach paar Minuten?

    • Künstliche Verknappung kann wohl zwei Gründe haben:

      – Prestige und Ansehen für die eigene Marke generieren und sich weiterhin zum selbsternannten Premiumhersteller erheben;

      – es werden aus betriebswirtschaftlichen Gründen nur begrenzte Produktionskapazitäten für das Programm zur Verfügung gestellt, da ja noch hauseigene Serien für das kommende Jahr anstehen.

      Zumindest seh ich das aktuell so…

      • Ich denke gar nicht, dass das künstliche Verknappung war – dann hätte man die Aktion nicht erst auf 6 Wochen ausgelegt. Ich denke eher, dass man nicht ansatzweise mit diesem Ausmaß an Nachfrage gerechnet hat.

        • Das kann gut sein, Henry hat ja in der Klemmbausteinlyrik darauf verwiesen, dass die Macher*innen keinen Riesenandrang vermutet haben. Ich kann mir schon vorstellen, dass sowohl die Punkte A und Punkte B von „The Storytelling Brick“. Die Begrenzung hat die Aktion spannender und zum Event gemacht. Und ich denke LEGO/Bricklink betrachten die Geschichte zurecht als Randthema für erwachsene Fans, an dem sie begrenzt verdienen und für das sie nur begrenzte Ressourcen einsetzten wollen. Jeweils 5000 Sets der 5 Gewinner zu sortieren und zu verpacken ist ja durchaus ein Aufwand.

          • So sehe ich das auch. Ich glaube, Viele vergessen einfach, dass Lego ein „stinknormaler“ Spielzeughersteller ist. Das ist einfach die Fanbase bedienen. Groß was verdient ist dabei mit Sicherheit nicht. Und da hierfür bestimmt keine automatischen Packstraßen freigemacht werden, ist das alles Handarbeit. Ok, außer das Sortieren 😂🙈

          • Handarbeit?! Ich denke du unterschätzt die technischen Möglichkeiten und flexible Anpassbarkeit moderner Produktionsstrassen. Handarbeit wird es da mit großer Sicherheit nicht geben. Wir sind hier schließlich nicht bei Tesla 😉

        • Sorry, aber das ist für mich Quatsch. Lego weiß doch z.B. wie viele mittelalterliche Schmieden sie in 4 Wochen weltweit verkaufen. Selbst wenn du den Wert um einen Großteil reduzierst (z.B. weil spezielles Event, nicht jedem bekannt, dass das überhaupt stattfindet, crowdfunding ist nicht jedem sicher genug usw), sollte jedem klar sein, dass man in 6!!! Wochen weltweit weit mehr als 5000 Stück verkaufen kann. Wir reden hier von Minuten in denen das Set verkauft war. Ich denke für Lego ist das wie The Storytelling Brick geschrieben hat zu großen Teilen ein Marketingevent, um die Marke zu stärken und dazu gehört dann auch, dass die Preise für diese Sets auf dem Zweitmarkt durch die Decke gehen SOLLEN! Nur dann ist der ganze Marketingeffekt voll ausgeschöpft.

          Produktionskapazitäten mögen auch ein Grund sein, aber ich glaub nicht, dass das primär ist, weil 25000 Sets bei Legos weltweiten Produktionskapazitäten wahrscheinlich nur einen sehr verschwindend geringen Teil der Kapazitäten ausmachen.

          • Ich denke, dass da sehr viele Faktoren zusammen(ge)kommen (sind). Mal ein Gedankenspiel (mitunter viel Vermutung meinerseits) – ok, wird eher ein Theaterspiel. Ein seeeehr langes sogar:

            Vorspiel:
            Fanbase plärrt jedesmal lauthauls rum wegen den abgelehnten IDEAS-Entwürfen -> Frust und Enttäuschung auf der einen Seite, firmeninterne Gründe und Vorgaben (hier vermutlich vorwiegend betriebswirtschaftliche) auf der anderen Seite);

            LEGO (IDEAS Team vielleicht? Kundensupport?) bekommt das mit;

            Parallel dazu: Jemand aus einem Team (möglicherweise, das, welches den heißen Draht zu BL hat) hat die zündende Idee, ein Programm über Bricklink auf die Beine zu stellen (zumal BL als AfoL-Extension ja jetzt auch zu LEGO gehört und alles gediegener betrachtet wird): „Das AfoL-Designer-Programm (ADP) 2019 lief doch super! Lasst uns das doch wiederholen!“;

            Interne interdisziplinäre, nervenaufreibende, überzeugungsintensive Beratungen finden statt. Dabei interessiert sich die Finanz- und Gewinnmargenetage nur für Kosten und Gewinn, der Marketingabteilung der (positive) Nutzen für das Unternehmen aus dieser Aktion und denjenigen, der schlussendlich alles abzusegnen hat, alles zusammen bei gleichzeitiger Nichtablenkung vom regulären Tagesgeschäft (hauseigene Linien), weil das Projekt nur eine nette Nebensache ist und am Ende mit einem „Ja, macht mal Mädels und Jungs! Aber ihr wisst Bescheid: die Vorgaben einhalten!“ unterschreibt (und am Ende weiß die eine Hand sowieso nie, was die andere tut und lässt – solange die Zahlen für das Unternehmen am Ende stimmen, passt das ja 😉 );

            Dann schallt es irgendwann: „Hey, jo, Leute. Wir haben da eine plärrende Meute bei IDEAS. Lasst uns doch das ADP zu einem BDP umwandeln und den AfoLs abgelehnte IDEAS-Fanentwürfe anbieten.“; Zustimmung macht sich breit; Nach weiteren Rücksprachen wird das abgesegnet;

            LEGO geht auf BL zu und sagt: „Hey, wir haben da so eine Idee! Wir wollen das und jenes machen mit XYZ-Vorgaben, also ein Fandesigner-AfoL-Programm. Wie sieht es aus? Gehen wir auf eine gemeinsame Reise?“; BL stimmt zu (haben ja keine Wahl ;P ) und stellt BDP-Team zusammen. LEGO stellt auch BDP-zuständiges Team zusammen;

            In Frage kommende Fanentwürfe werden von beiden Teams oder in gegenseitiger Rücksprache ausgesucht.

            !BIG ANNOUNCEMENT geht raus! Fanbase jubelt fußtrampelnd!

            Dann wird es still um das BDP, die Fanbase wird langsam hibbelig…

            Wichtiger Teil:
            Vorgaben wie Bepreisung, Bestellmenge, Produktion, etc. werden langsam und in mühevoller Zusammenarbeit bis kurz vor Deadline mehr oder weniger in gegenseitiger Rücksprache ausgearbeitet. WICHTIG: Grundlage hierzu bilden die Zahlen vom ADP 2019! Basierend auf den Daten wird dann entschieden und festgelegt!

            Parallel dazu: BL-Team geht auf Fandesigner der in Frage kommenden Entwürfe mit einer Timeline zu; Vorgaben werden ihnen mit auf den Weg gegeben;

            BL tut und macht und arbeitet und versucht so gut es geht mit LEGO zu kommunizieren; was wohl nicht ganz so gut klappt wie erhofft. Dazu kommen immer mehr Vorgaben und Vorschläge (z.B.: Verkaufsweg) auf den Tisch, die die angesetzte Timeline mit den Meilensteinen noch stressiger macht. Stress auf Seiten von BL, Stress auf Seiten von LEGO (manchmal kann man eben nicht alles von vornherein planen und auf der Reise tun sich – zum Teil selbstgemachte – weitere Herausforderungen auf)

            In diesem ganzen Prozedere spielt die Fanbase für LEGO (und BL) selbstverständlich keine bis kaum eine Rolle.

            In der Zwischenzeit dreht sich die Welt weiter; Die Fanbase geht durch Höhen und Tiefen (Alternativen-Clashes; GWP-Weltunter- und -aufgänge, etc. etc.), wächst in Zahl, wächst zusammen, wächst auseinander, wächst längs und quer.
            Das wird natürlich bei LEGO und BL bezogen aufs BDP nicht mehr bedacht, weil, wie wir bereits wissen, nur auf Grundlage der Zahlen vom ADP 2019 gearbeitet wird. Scheuklappen und Betriebsblindheit sind schon eine fiese Nummer im Alltag eines Unternehmens 😉

            Endgame:
            Last Minute Infos gespickt mit Unsicherheiten gehen an Fanbase raus;

            BDP startet mit Tücken, alle drehen am Rad!

            Und am Ende: man (= LEGO und wohl auch BL) gibt sich über den Erfolg der ersten Runde totaaaal überrascht, weil ja wegen den hieb- und stichfesten Zahlen vom ADP 2019. Das Marketing verbucht die Runde ebenso als vollsten Erfolg! Nur: keiner denkt an die Kundenzufriedenheit (momentane wie auch zukünftige, und vergangene Erfahrung braucht ja sowieso niemand zu berücksichtigen 😉 ) nach. WEIL: Ist ja nur ein Fanservice-Projekt. Das Fazit lautet dann: „ja, mal schauen, beim nächsten mal machen wir es besser. Ganz sicher sogar! Na gut… Vielleicht!!!“

            TL;DR:
            Es gab wohl auf der Reise des BDP unvorhergesehene Herausforderungen, weil nur auf nackte Zahlen geschaut wurde und daraus Rückschlüsse gezogen wurden. Dabei wurde die Fanbase, deren Welt sich in der Zwischenzeit weiter gedreht hat, gar nicht bedacht bzw. als „störender Faktor in der BWL-Rechnung“ ausgegrenzt – ob bewusst oder unbewusst vermag ich ehrlicherweise nicht zu sagen. Und sowieso müssen die kompliziertesten Wege in einem großen Unternehmen gegangen werden – Entscheidungen, Rücksprachen uvm.
            Klar ist, dass das BDP nun marketingtechnisch sehr gut dasteht und alle Beteiligten (LEGO und BL) sich freuen.

            Zu den Produktionskapazitäten noch (dann schließe ich meine Wall of Text ab; ganz sicher sogar!): ein Unternehmen denkt in reinen BWL-Zahlen, da können diese 25000 Sets schon ein störender Faktor zum Alltagsgeschäft sein. Die weltweite Gesamtkapazität wird anders berechnet als wir Außenseiter sie gerne betrachen (wollen) :/

            Mit meiner ursprünglichen Kommentarantwort auf den Ursprungskommentar wollte ich nur zwei mögliche Gründe für eine künstliche (eintretende bzw. forcierte) Verknappung nennen, die dann doch seeeehr knapp und oberflächlich ausgefallen ist.

          • Schönes Theaterstück 😉 möglicherweise sogar nah an der Realität. Vielleicht überschätze ich ja auch einfach das Lego Management und die stolpern wirklich nur so durch die Gegend. Mir soll’s gleich sein. Wer mit Frust nicht umgehen kann, ist bei Lego eigentlich sowieso grundsätzlich am falschen Ort 😉

          • Hm, ja. Aus meinem Praktikum in einem Weltkonzern vor nicht allzu langer Zeit, hab ich doch schon einige Eindrücke mitgenommen, wie so ein Moloch funktioniert. Wenngleich ich ja nur in einer Abteilung Einblick hatte, die aber trotzdem mit anderen Abteilungen in gegenseitiger Wirkung agiert hat. Dazu noch die Meetings allenthalben mit dem gesamten Bereich in der Etage. Projekte sind dann auch eher Try and Error gewesen, und sobald viiiiel Geld im Spiel war, wurde dann mit der Faust auf den Tisch gehauen!

            Und das Management hat zu sehr großen Teilen einen BWL-Background in solchen Großkotzernen. Da wird jede Zahl so umgedreht bis auf dem Jahresabschluss ein dickes fettes Plus unterm Strich rauskommt. Und sollte der Gewinn doch nicht ganz so hoch wie im Vorjahr ausfallen, wird das als Verlust verbucht und dann rollen Köpfe (angefangen in den unteren Etagen wohlgemerkt).
            Das wird bei einem Spielzeughersteller (der auch weltweit agiert) sicherlich nicht anders aussehen. That’s the way it is! aka Die Realität 🙈

    • Jup, da schließe ich mich an. Dankeschön!
      Erwartet wurde das ja nach der Mail erst im August, habe das Typenschild Anfang der Woche erhalten. In diesem Sinne: A suprise to be sure, but a welcome one!

      • Dann hau ich in die Kerbe auch noch mal rein. 🙂
        Gestern sind, nach dem Typenschild, die letzten fehlenden Teile angekommen.
        Werde die Ulysses am WE in aller Ruhe aufbauen.
        Auch von mir danke an das Stonewars Team und JB Spielwaren für die klasse Aktion.

  96. Kleiner Nachtrag: Der „Temple of Hermit“ hat es ja nicht in das BDP geschafft, der Macher Brickfornia hatte sich dazu letztens noch mal bei Idears gemeldet und geschrieben:

    „Unfortunately, I am afraid but since this building excesses maximum 4,000 pieces and cannot be reduced anymore, I was not able to reach crowdfunding. However, I will make an instruction for this building with available parts, sooner or later. Thank you.“

    Also können freunde des Asia-Settings sich evtl. doch noch freuen.

  97. Habe mir überlegt den Vogel zu unterstützen, aber der CHF Preis ist nochmals höher als der Europreis 🧐
    na ja ist immer so 😆

  98. Ich habe gestern bis 18:30 Uhr arbeiten müssen. Als ich um 19:10 dann endlich zu Hause war, waren meine Wunschsets schon alle ausverkauft. 🙁
    Schade dass sie in den einzelnen Zeitzonen nicht Uhrzeiten wählen konnten, zu denen die meisten Arbeitnehmer zu Hause sind.

    • Jetzt mal blöd gefragt, aber welche Zeit wäre das denn? Um 18:30 haben die meisten in DE schon Feierabend.

      Ich hätte es sogar noch ein bisschen eher angesetzt, da es um 18:30 auch nicht wenige gibt, die bereits in der Spätschicht sitzen.

      • Es war aber nicht auf 18:30 Uhr angesetzt, was für mich noch machbar gewesen wäre, sondern auf 17:00 Uhr, wenn die meisten noch gar nicht zu Hause, sondern noch auf der Straße sind.

        • Liebe Marion,
          welche Startzeit wäre aus deiner Sicht optimal gewesen?
          Bitte bedenke bei deiner Antwort auch die Bedürfnisse der Fans in anderen Ländern bzw. Zeitzonen.

          • Wie ich das sehe, gab es doch für jeden Kontinent eine spezielle Anzahl an Sets. Warum dann nicht auch für jeden Kontinent eine für 80% der Arbeitnehmer annehmbare Zeit wählen? Z.B. Sonntags 10:00 Uhr?
            Ja, ich weiß, man kann es nie jedem recht machen (ich selbst arbeite ja auch am Wochenende), aber 17:00 Uhr, mitten in der Woche ist nunmal der denkbar blödeste Zeitpunkt.

    • Ich mach um genau 17 Uhr Feierabend. Demensprechend konnte ich direkt vom Büro aus die Sets kaufen. Wobei es hier kein Problem ist, einfach seine Pause so zu legen, dass man zu jederzeit was anderes machen kann.

      • Für „normale“ Bürojobs mag das gelten, aber man darf andere Berufe wie Pflegepersonal, Rettungsdienst und viele weitere nicht vergessen, bei denen das dann eben nicht mal eben so geht.
        Mit Schichtbetrieb, etc. wird man aber eben nie eine Zeit finden, zu der niemand arbeiten muss. 17:00 Uhr war vermutlich auch als Kompromiss zwischen Europa und den USA gedacht, wobei wir da als Europäer noch auf der glücklicheren Seite gelandet sind (aber vermutlich gab es die regionalen Kontingente u.a. auch wegen der Zeitverschiebung rund um den Globus).

  99. Das Gute ist: Das die Chancen für Jonas Wikingerschiff und des „Lord Afol Castle“, in der nächste IDEAS Review Phase steigen. Denn wie LEGO nun sieht, scheinen mittelalterliche Themen wie Burgen und Schiffe doch zu gehen. (o;
    Evtl. wäre eine Realisierung, dieser beiden Projekte, ein kleiner Trost für alle LEGO Fans, die bei dem BDP leer ausgegangen sind.
    Ich bin froh, dass ich (Dank der StoneWars Informationen und Links) ein Castle und ein Boot bekommen konnte und finde es auch sehr schade, dass die Höchstgrenze nicht auf 1 pro Käufer limitiert wurde (Man hätte die Höchstgrenze doch nach 1-2 Tagen aufheben können). Euch allen ein schönes Wochenende!

    • Da LEGO die maximale Produktionsmenge auf 5000 beschränkt hat, scheinen sie nicht primär an den größten Gewinnen interessiert (ich denke da eher an Marketing durch Fan-Service). Möglicherweise wählen sie mehr danach aus, was sonst keine Chance hätte weil es nischenhaft ist. Da sie ja spätestens jetzt wissen, wie viel man mit Burgen verdienen kann, werden sie die nicht im Designer Program verheizen, sondern sie (ob als Ideas oder Creator Expert sei mal dahingestellt) auf normalem Wege vertreiben.

      Wenn jetzt bei jeder Runde eine Burg dabei wäre, wäre das Thema glaube ich ziemlich schnell durch, der Reiz liegt meiner Ansicht nach vor allem darin, dass es sonst einfach lange nichts von LEGO in die Richtung gab.

      • Das LEGO nicht an Gewinnmaximierung interessiert ist würde ich so wohl nicht unterschreiben.(o; Aber bei diesem Projekt, das ja eigentlich nur nebenbei läuft, gibt es halt nur begrenzte Produktionskapazitäten, da LEGO ja auch seinen eigentlichen Verpflichtungen und Händlerbestellungen nachkommen muss.
        Du hast bestimmt Recht, dass die lange Abstinenz ein Grund für den Erfolg des Castles ist und über eine neue, eigene mittelalterliche LEGO Reihe würde ich mich riesig freuen, halte sie aber leider für nicht realistisch.
        Es gibt fast in jeder Ideas Runde eine Burg oder Festung und, da stimme ich dir auch zu, wäre es irgendwann langweilig wenn jedes mal eine realisiert würde.
        Ich bin schon froh über die Schmiede, die 3in1 Creator Burg, das Castle in the Forest und freue mich auf Jonas Langschiff (auch wenn ich mir schon 2 davon gebaut habe ;o)

    • Naja, man muss aber auch bedenken… die anderen Sets waren halt solala. Das darf man nicht vergessen. Wären da statt Burg und Schiff je ein richtig gutes Classic Space und ein Zug Set dabei gewesen, hätte es wohl den gleichen Ausgang gegeben.
      Es gibt viele alte Themen, die vor allem die Aflos gerne hätten. Aber das ist eben nur ein kleiner Bereich des gesamten Weltmarktes. Die Prioritäten liegen eben wo anders. Aber diese Nische kann man sich gut aufbauen. Das weiß auch Lego.

  100. An alle die die Burg bestellt haben: Habt ihr von Lego schon die Bestellbestätigung bekommen?
    Ich habe ja alles einzelnd bestellt und ich hab für das Schiff die Bestätigung bekommen, aber nicht für die Burg und das Bionicle Set.
    Heute morgen hab ich mir dann noch den Vogel bestellt und auch gleich die Bestätigung von Lego bekommen.
    Nur halt nicht für die Burg und das Bionicle Set. Wie sieht es bei euch aus?

    • Da ich leer ausgegangen bin, habe ich keine Bestätigungsmail bekommen :p
      Und ääähm… auf eine Bestätigungsmail für das Bionicle-Set dürftest du umsonst warten. Das hat die benötigte Ziellinie für die ersten fünf Entwürfe nicht geschafft 😉

    • Ja ich habe eine Bestellbestätigung für die Burg bekommen.
      Aber schau doch einfach auf deinem Lego Acc. In der Bestellübersicht sollte die Burg da ja mit 149.98 zu finden sein.

    • Bestätigung für die Burg ist da. Auf die für das Fischerboot warte ich noch. Ich denke aber nicht, dass es da Probleme gibt, wenn die jetzt nicht kommen sollte. Immerhin ist sie unter Bestellungen einsehbar.

  101. Diesmal sind wir aus Europa gut weggekommen. Ich glaube auf der anderen Seite des Atlantiks ist der ärger größer als in Europa. Ich befürchte das nächste mal wird die Bestellung aus Euroopa zu ein ungünstigen Zeit kommen.

    • Das hängt von den Details ab: Ich habe den Kakapo bestellt und die Bestätigung gehabt, bevor die 3000er-Marke erreicht wurde. Wenn das bei den beiden Icle-Sets (Bionicle, Particle) auch so war, werden die sicher storniert.

      Burg und Schiff konnten dem Vernehmen nach wiederum noch bestellt werden, ob das Kontingent schon erschöpft war (Bestellung als „Nachbestellung zum 13.7.“ statt „sofort verfügbar“ – wobei beide Termine ja an sich gaga/falsch sind) => auch da sind Stornierungen zu erwarten.

    • Da man bei Lego immer mit „Überraschungen“ rechnen muss, würde ich mal sagen: Ja!
      Meine Bestellung steht noch auf in Bearbeitung – was auch immer das heißt.

  102. Ich verstehe einfach nicht warum man nicht dann einfach so viele Sets produziert wie vorbestellt werden. Dieses Limit auf 5000 ist doch total unsinnig. Wenn man sieht wieviele unsinnige neue Sets Lego jedes halbe Jahr auf den Markt wirft, sollte doch die Produktion kein Problem sein!

    • Nun ja, wahrscheinlich reichen die Kapazitäten für die Produktion einfach nicht aus! 🤷🏻‍♂️
      Und nur weil du einige Sets als „unsinnig“ erachtest bedeutet dies ja nicht automatisch das jeder andere das genauso sieht!

  103. Habe kurz nach 17h das Boot bestellt und danach die Burg. Bestellbestätigung gabs nur für die Burg. Beide Zahlungen sind jedoch per Paypal authorisiert. Im Kundenkonto ist kein Boot aufgelistet. Hat schon jemand beim Kundenservice nachgefragt? Das scheint ja kein Einzelfall zu sein.

  104. Ich habe das Castle, als es schon ausverkauft war, auf Rechnung bestellt.
    Habe eine Bestellbestätigung bekommen und jetzt ne Mail, dass ich es Vorab bezahlen soll…

    Wenn Lego es hätte Stornieren wollen, dann hätten sie es ja schon getan.

    • Wenn einige über die Backdoor bestellt haben, dann muss doch beim jemanden bei Lego auffallen, das die Stückzahl größer 5000 ist – schon sehr mysteriös. Da kann man nur hoffen das sie mehr Sets zusammenstellen und ausliefern, nicht das später Leute das Set nicht bekommen, die es regulär bestellt haben.

  105. BrickLink hat eben über Instagram eine Nachricht gepostet!
    „We‘ve read your comments and frustrations, and we here you! Please stay tuned for an update next week. The BrickLink Team
    Mysteriös 😉 Vielleicht bekommt ihr ja mehr raus!

  106. Hallo Marc,

    habe ich gestern euch gelesen und bin gespannt. Yeah, vielleicht erhöht Bricklink die Stückzahlen. Bin auf nächste Woche gespannt.

    Dann komme ich doch noch zur Burg und Schiff.

    • Ich glaube nicht, dass sie an der vergangenen Runde nochmal was ändern. Könnte mir aber vorstellen, dass sie die Stückzahl weiter beschränken auf zum Beispiel 2 Sets…bin gespannt.

  107. Ich habe mir mal den Spaß gemacht das Ganze zahlenmäßig aufzuschlüsseln, wenn 5000 Sets auf die 30 Länder verteilt werden: durchschnittlich käme ca. 166 Sets pro Land heraus, wenn man es mit der Einwohnerzahl in Relation setzt sieht es für einige Länder besser und für andere schon stark nach einem Lottogewinn aus (ich habe stark auf- und abgerundet, sonst hätte etwa Luxemburg nur 2 Sets bekommen):

    1500 USA
    600 Mexico
    400 Germany
    300 France
    300 United Kingdom
    280 Italy
    250 South Korea
    200 Canada
    200 Poland
    200 Spain
    100 Australia
    80 Netherlands
    50 Belgium
    50 Czechia
    50 Denmark
    50 Greece
    50 Hungary
    50 Portugal
    50 Sweden
    40 Austria
    40 Switzerland
    20 Finland
    20 Ireland
    20 Latvia
    20 New Zealand
    20 Norway
    20 Slovakia
    15 Estonia
    15 Slovenia
    10 Luxembourg

    wiegesagt Spaß, was BL/Lego wie aufgeteilt hat, weiß ich nicht

      • Ja, relativ zu den Verkaufszahlen vom letzten AFOL Designer Programm, was ein völlig anderes Konzept hatte. Seitdem gab es aber einen deutlichen Wachstum der LEGO Fan Gemeinschaft. Hier wusste man schon, dass 10.000 die Sets haben wollen und trotzdem wurden nur 5000 freigegeben. Selbst bei der Impfbereitschaft war die Prognose nicht so pessimistisch. Schlussendlich war der „niedrige“ Preis der auch viele Spekulanten angelockt hat.

        • Naja, ich stimme zu, dass man das hier unterschätzt hat (von den 5 pro Mann ganz zu schweigen) aber dass „10.000 die Sets haben wollen“ wusste man ja beim besten Willen nicht. Auch LEGO weiß, wie IDEAS funktioniert und dass nicht jeder der einen „Daumen hoch“ gibt gleich einen Hunni für den schönen MOC zückt.

    • Perfekte Angebote für den schmalen Taler 😉

      Aber ziemlich dreist, wenn man bedenkt, dass die Sets erst im Jänner 2022 ausgeliefert werden sollen.

  108. Eigentlich könnten Sie jetzt schon die 2. Runde starten oder warum sollten die anderen Designer 6 Wochen mehr Zeit für die finalen Entwürfe bekommen? Oder braucht LEGO dies Zeitspanne um die Teile zu produzieren? Wenn es das 2. Mal wieder so schnell ausverkauft ist, dann zeigt es nur wie unterbewertet die Aktion seitens LEGO war und hoffentlich lernen sie das nächste Mal daraus.
    Wie schon gesagt einfach andere Themenreihen ein kürzen und Ideas Sets öfter im Jahr heraus bringen…das würde einen großen Unterschied machen und auch die Anzahl der abgelehnten Entwürfe mindern.

  109. Unter dem folgenden Link gibt es einen kleinen interessanten Artikel, von JAY’S BRICK BLOG, zu dem BDP. Bei dem im Vorfeld wohl auch schon kritische Fragen zu der Limitierung von 5000 Stück und den Höchstbestellmengen von 5 gab. Auch Henry von der Klemmbausteinlyrik wird dort erwähnt. Kleine Leseempfehlung für Interessierte.
    https://jaysbrickblog.com/news/missed-out-on-bricklink-designer-program-the-sets-were-limited-by-design-rlfm-days-2021/

  110. 5 Kakapos müssen noch an den Mann gebracht werden (99.32% von 5000 sind vorverkauft). Wobei nur noch Leute aus Südkorea zuschlagen dürfen.

  111. Ich würde mal die These aufstellen, das eine Aufhebung der Limitierung zu deutlich weniger verkauften Sets führen würde.
    Könnte mir vorstellen dass es deutlich länger dauern würde die 5000 zu erreichen, wenn vorher klar ist das so viele produziert wie vorbestellt werden.
    Aber vielleicht wird es diese Änderung ab Runde 2 ja geben, dann lässt sich das überprüfen;-)

    • Ich fände ja so ein gestaffeltes Funding sinnvoll, mit mehreren Stationen. 3000, dann 5000, dann 10000,… Dann kann ja von mir aus auch irgendwann schluss sein. Aber das wäre doch ein guter Kompromiss.

    • Volle Zustimmung. Ich bin mir bei einigen Modellen auch unsicher, ob sie mehr als 3000 mal verkauft würden, wenn hier nicht „Exklusivität“ ein weiteres Produktmerkmal wäre.

  112. Mal ne blöde Frage. Ich muss das Set doch auch nur bezahlen, wenn ich es auch tatsächlich bekomme, oder ist das Geld in jedem Fall weg? Hatte bei dem Bestellprozess „auf Rechnung“ angegeben und heute vom Lego Support eine Mail bekommen, dass die Bestellsumme die Kreditgrenze für Zahlung auf Rechnung überschreitet und dass ich ein anderes Zahlungsmittel angeben solle. Habe ich telefonisch auch gerade gemacht. Ist auf meinem Bankkonto auch direkt als Abbuchung vorgemerkt. Bekomme ich das Geld zurück, falls ich wider Erwarten leer ausgehen sollte?

  113. Ein weiterer Artikel ist ja bestimmt schon in Arbeit.

    Am 3. August können weitere 5000 Sets dieser Runde bestellt werden, es wurde auf 10.000 aufgestockt. Ausnahme: die Burg ist davon ausgeschlossen! SIe hat das Kontingent bereits wegen der Backdoor überschritten.

    Des Weiteren wird es bei den nächsten Runden eine Begrenzung auf 1 Sets pro Nase geben.

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.