Bricklink Designer Program 2021: Entwürfe für zweite Runde bekanntgegeben, Anatomini archiviert

Bricklink Designer Program Bdp 2021 Runde 2

Mit dem 31. August endete die erste Phase im Bricklink Designer Program 2021. Im Zuge dessen gab Bricklink bekannt, welche Entwürfe in der zweiten Runde im Crowdfunding zur Wahl stehen werden und wann dieses starten wird. Wir fassen für euch die wichtigsten Infos zusammen.

Fans des Entwurfs Anatomini von Stephanix müssen jetzt stark sein: Das Bricklink-Team gab bekannt, dass man sich „aufgrund der Komplexität der Überarbeitung des Modells für das [Bricklink Designer] Program“ dazu habe entscheiden müssen, den Entwurf zu streichen.

Zur Erinnerung: Im Gegensatz zur 2019er Ausgabe konnte man sich für das Bricklink Designer Program 2021 nicht über einen Wettbewerb qualifizieren, sondern es wurden einige Designer von Modellen dazu eingeladen, die zuvor bei LEGO Ideas 10.000 Stimmen erreicht hatten, aber nicht als LEGO Set umgesetzt wurden.

Nachdem bereits zuvor von den ursprünglich 31 Entwürfen fünf archiviert worden waren und ihr über weitere sieben in der ersten Crowdfunding-Runde abstimmen konntet, verbleiben noch insgesamt 18 ausstehende Entwürfe, von denen es neun Designs in die zweite Finanzierungsrunde geschafft haben.

Ablauf der zweiten Runde

Neun Modelle stellen sich der Herausforderung, die im Crowdfunding geforderte Mindestschwelle von 3000 Vorbestellungen zu erreichen. Wie beim letzten Mal gilt jedoch, dass höchstens fünf Entwürfe umgesetzt werden, nämlich die, die das Crowdfunding-Ziel als erste erreichen. Von den übrigen Projekten wird dann später nur die digitale Anleitung verkauft.

Während ursprünglich eine Höchstmenge von 5000 Exemplaren pro realisiertem Set angedacht war, wurde man bereits in der ersten Runde von der extrem hohen Nachfrage nach einigen Modellen überrascht. Deshalb hob Bricklink (bzw. LEGO, wo die Sets ja produziert werden) schließlich diese Grenze auf maximal 10.000 Exemplare an, was nun auch für die zweite Finanzierungsrunde gelten wird. Außerdem wurde die Bestellmenge für jedes Set auf ein Exemplar pro Kunde begrenzt, wo man anfangs noch bis zu fünf Exemplare bestellen konnte.

Durch diese Regeländerungen und die daraus resultierende Verlängerung der ersten Crowdfunding-Phase über den ursprünglich geplanten Zeitraum hinaus hat sich der gesamte Ablauf des Programms verzögert. Auch muss LEGO natürlich die höheren Produktionskapazitäten einplanen, was ebenfalls dazu führt, dass sich die Auslieferung der Sets entsprechend verzögern wird.

Bricklink Designer Program Neuer Ablauf Verschoben
Aktueller Stand des weiteren Ablaufs

Den Start der zweiten Crowdfunding-Runde, die ursprünglich für September angesetzt war, hat Bricklink deshalb nun auf Ende 2021 („late 2021“) verschoben. Kurzzeitig war auf der Ankündigungsseite noch „November“ zu lesen gewesen, diese konkrete Angabe wurde dann aber schnell durch die ungenauere ersetzt, vermutlich, um sich einen zeitlichen Spielraum zu lassen.

Der Grund hierfür könnte sein, dass man den Designern genug Zeit geben möchte, ihre Modelle zu finalisieren, denn alle unten gezeigten Entwürfe befinden sich aktuell noch im Status „Test Building“ – kein Modell ist bereits „Production Ready“.

Die neun Entwürfe in der Übersicht

Mit der Ankündigung der zweiten Crowdfunding-Runde wurde direkt auch bekanntgegeben, welche neun Projekte in dieser Runde starten werden. Wir haben für die nachfolgende Übersicht bewusst ältere Bilder verwendet, da sich hieran sehr schön ablesen lässt, ob und inwieweit die Entwürfe im Rahmen des Bricklink Designer Program noch einmal überarbeitet wurden. Sobald die Überarbeitungsphase abgeschlossen ist und das Crowdfunding startet, werden wir einen Vergleich zwischen den ursprünglichen LEGO Ideas-Entwürfen und den angebotenen Sets anstellen, den ihr dann auch auf unserer Übersichtsseite zum Bricklink Designer Program findet, wo wir alle Beiträge zum Thema gebündelt haben.

Ruined House von Kirteem

Adp2 Ruined House1

Mountain Windmill von Hanwas

Adp2 Mountain Windmill1

Science Adventures von LegoAlatariel

Adp2 Science Adventures1

Brickwest Studios von BrickyBricks82

LEGO Ideas Brickwest Studios

Retro Bowling Alley von avila

Seasons in Time: Calendar von BrentWaller

Adp2 Seasons In Time Calender

Quest Builder von legobouwer

Adp2 Quest Builder1

Modular LEGO Store von Krisnow

Adp2 LEGO Modular Store

Clockwork Aquarium von Farquar

Bricklink Designer Program Aquarium 02

Übersicht aller Phasen und Entwürfe

Insgesamt 31 Entwürfe, die ursprünglich aus dem LEGO Ideas Programm stammen, waren anfangs beim Bricklink Designer Program 2021 am Start. In der folgenden Tabelle findet ihr eine komplette Übersicht, welche Designs archiviert wurden, welche es in die jeweilige Crowdfunding-Phase geschafft haben und ob sie das Finanzierungsziel erreicht haben. Die Links führen euch zu den Entwürfen bei Bricklink, sodass ihr den Entwicklungsprozess zu den finalen Sets verfolgen könnt.

BildSetnameDesignerTeileanzahl (Entwurf)Preis (DE)Runde
Adp2 Castle In The Forest1The Castle in the ForestpoVoq1928149,99 €1 ✅
Adp2 Kakapo1KakapoFlancrestEnterprises104369,99 €1 ✅
Adp2 Pursuit Of FlightsPursuit of FlightJK Brickworks50049,99 €1 ✅
Bricklink Designer Program SchiffThe Great Fishing BoatEdouardClo1470109,99 €1 ✅
LEGO Ideas Sheriff Safe (1)Sheriff's Safe with Combination LockIl Buono54644,99 €1 ✅
Adp2 Partial Accelarator 1Particle AcceleratorJKBrickworks150084,99 €1 ❌
Adp2 Legend Of Bionicle1The Legend of the BionicleSokoda144099,99 €1 ❌
Adp2 Ruined House1Ruined Housekirteem40002
LEGO Ideas Mountain WindmillThe Mountain WindmillHanwasyellowfirst20312
Adp2 Science Adventures1Science AdventuresAlatariel1882
Adp2 Brickwest Studio1Brickwest StudiosBricky_Brick29832
Retro Bowling AlleyAstronaut Avila24582
Adp2 Seasons In Time CalenderSeasons in Time-CalendarBrentWaller30002
Adp2 Quest Builder1Quest BuilderYmari33472
Adp2 LEGO Modular StoreLEGO Store Modular VersionKrisnow18002
The Clockwork Aquariummjsmiley5422
Adp2 Observatory1LEGO Observatory Mountain ViewThomasW26003
Adp2 Space TroopersSpace TroopersNickRoyer26223
Bricklink Designer Program Modular BaustelleModular Construction Siteryantaggart42493
Adp2 1950s Diner11950s Dinerpix02711153
Adp2 Venetian Houses1Venetian HousesMcMarco36723
Adp2 Winter Chalet1Winter Chaletsdrnet26283
Adp2 Stutgate1The Train Station: StudgateBricky_Brick38853
Adp2 Working Waterfall1Working WaterfallLEGOParadise21503
Adp2 Exploratorium1ExploratoriumEndlessAges29963
Adp2 Anatomini1AnatominiStephanix2522Archiviert
Adp2 Japanese Old Style Architecture1Japanese Old Style Architecturetaxon553500Archiviert
Adp2 Boat Repair Shop1Boat Repair Shop RobenAnne2594Archiviert
Adp2 Boat House Diner1Boat House DinerRobenAnne2225Archiviert
LEGO Ideas The Dive ShopThe Dive ShopRobenAnne2334Archiviert
Adp2 Temple Of Hermit1Temple Of HermitBrickfornia2900Archiviert

Fazit

Durch die geänderten Regeln des Crowdfundings wurde im Bricklink Designer Program 2021 alles ein wenig durcheinandergewirbelt. Die zweite Phase startet deshalb zu einem Zeitpunkt, an dem ursprünglich schon die dritte Finanzierungsrunde laufen sollte. Wenn es Ende des Jahres aber einmal soweit ist, ist damit zu rechnen, dass alles etwas ruhiger und mit weniger Frust über die Bühne gehen wird als in der ersten Runde, da durch die erhöhten Produktionskapazitäten und die Beschränkung jedes Sets auf ein Exemplar pro Person jeder eine reelle Chance haben sollte, zuzuschlagen.

Die zur Wahl stehenden Entwürfen bestechen durch ihre Vielfalt und einige wirklich clevere Designideen, etwa beim Ruined House und dem Aquarium. Doch auch die Bowlingbahn wird unter den LEGO Städtebauern bestimmt ihre Fans finden, da sie sich vermutlich gut mit den Sets der Modularhaus-Reihe wird kombinieren lassen. Die geringsten Chancen im Crowdfunding räume ich persönlich den Science Adventures ein, es sei denn, deren Design wird bis zum Start der zweiten Phase noch wesentlich aufgewertet.

Einige Entwürfe warten bereits mit neuen Bildern auf, auf denen die überarbeiteten Modelle zu sehen sind, andere befinden sich noch auf dem ursprünglichen Stand. Es wird in den kommenden Wochen sehr spannend sein zu verfolgen, wie sich die Entwürfe immer mehr ihrer finalen Form annähern und was schließlich dabei herauskommt. Wenn es soweit ist, stellen wir euch natürlich auch die fertig überarbeiteten Entwürfe noch einmal vor!

Was sagt ihr zu den neun Entwürfen der zweiten Runde im BrickLink Designer Program 2021? Ist ein Modell dabei, das euch besonders anspricht und habt ihr vor, dort zuzuschlagen? Welchen Entwürfen räumt ihr die besten Chancen ein? Schreibt gerne eure Meinung in die Kommentare!

Über Jens Herwig 150 Artikel
Mag verzerrte Gitarren, LEGO und Enten. Wollte so sein wie MacGyver, ist aber nur Physiker geworden. Erweckung aus den Dark Ages durch den Technic Unimog. Liebt alte Sets und hat ein Aquazone-Diorama im Wohnzimmer stehen.

57 Kommentare

  1. Also der modular Lego Store ist auf jeden Fall Pflichtprogramm. 🙂
    Die Bowling Arena ist auch nett und das Brickwest Set auch.

    Gespannt wann es losgeht. 🙂

  2. Das wird für mich die am wenigsten spannende Runde. Die Bowlinghalle und das Studio sind nett, aber keine must-haves. Dafür sind in der letzten Runde 5 Sets die ich haben will…

    Dass es jetzt 10k Sets werden können finde ich gut, aber ein Limit von 2 hätte ich besser gefunden als nur eines.

  3. Die meisten Sets sind für mich eher als Teilespender geeignet (Ruine, Questbuilder), sofern der Preis okay ist. Der Legoladen ist von der Front her sehr schön, aber sonst eher mau. Die Windmühle ist schick, aber offen. Filmstudio muss mir nochmal anschauen, ob auch als normales Haus verwendet werden kann. Die Kegelbahn sagt mir nicht zu.

  4. Lego Store sieht erstmal interessant aus, bin auf die finale Umsetzung gespannt. Ansonsten maximal noch die Bowlinghalle aber nicht unbedingt.

    Dritte Runde könnte dann sehr teuer werden.

  5. Meine Hoffnung, dass sich meine Favoriten (Bahnhof, Exploratorium und eventuell das Observatorium) auf die verbleibenden Runden verteilen, hat sich damit zerschlagen. Am Ende wird es vermutlich „nur“ ein Modell werden.

    Bei der Ruine und der Windmühle würden mir die Anleitungen reichen. Bleibe also weiterhin auf der Seitenlinie und schaue zu. 🙂

  6. Für mich sind die Retro Bowling Alley und der Modular LEGO Store ein Pflichtkauf. Die Beschränkung auf nur ein Exemplar finde ich grundsätzlich in Ordnung. Ich denke aber, dass eine Beschränkung auf zwei Exemplare ausgereicht hätte.

    Ich bin mal gespannt, welchen Preis LEGO für die Sets aufrufen wird.

  7. Hmm, eigentlich nur der Kalender wirklich interessant. Aber wahrscheinlich auch der nicht, da der wohl schweineteuer werden dürfte. Mal sehen, vielleicht auch einfach das kleine Aquarium für’n 50er, obwohl mich das eignetlich nicht so sehr reizt.

  8. Von dieser Runde interessiert mich nichts wirklich. Der Jahreszeitenkalender ist ganz nice, aber: Auf den Bildern sieht er für mich wie ein kleines, schnuckeliges 50-€-Set aus, das ich mir kaufen würde. Wenn ich aber sehe, dass er mit 3000 Teilen viel mehr Teile als das Castle hat und dementsprechend teurer werden könnte, bin ich wieder raus.

    • Ja, das kommt sicher auch durch die ganzen Sidebuilds, von denen ja eigentlich immer nur ein einziges gleichzeitig gebaut werden muss. Ich fände ihn vor allem toll, weil man ihn dann jeden Monat durch eigene Sidebuilds erweitern könnte. Dementsprechend von mir aus ruhig einfach deutlich weniger Sidebuilds reinpacken. Aber man sollte auch die Größe des Kalenders selbst nicht unterschätzen, das Bild ist ziemlich weit rausgezoomt und der ist locker 24 Noppen breit.

      • Das hätten locker zwei Sets werden können: Der Kalender als ein Set und die Vignetten als ein anderes Set. Dafür den Kalender dann etwas kleiner. 24 Noppen sind mir für den Schreibtisch schon wieder zu überdimensioniert. Ist ja schon fast Modular-Building-Breite. Schade.

    • Hmm jetzt bin ich richtig froh, dass ich in der ersten Runde den Safe geshopt habe. Ich weiß, dass manche es creepy finden, aber mir hatte es Anatomini so richtig angetan und ich bin jetzt doch etwas enttäuscht, dass es nicht kommt.

  9. Diesmal nicht wirklich was dabei. Das Filmset sieht recht nett aus aber kann mit Western nur sehr bedingt was anfangen. Das Aquarium ist auch süß aber eher als kleines Mitbringsel anzusehen. Ich gehöre wohl zu den wenigen, die sich für das Questbuilder-Set interessieren. Mangels weiteren Interesses wird es voraussichtlich nicht umgesetzt, also streichle ich meinem Portemonnaie sanft über die Lederhaut und lass es weiter schlafen.

    • Bloß nicht zu früh aufgeben! Das Questbuilder-Set hat sicherlich eine spezielle aber dafür sehr engagierten Fan-Gemeinde unter Rollenspielern. Für einen guten Preis wird es hoffentlich doch klappen, denn das wäre sonst wirklich schade. Aber die Bauanleitungen soll es ja wohl dann notfalls zu kaufen geben, falls es dann nicht unter den ersten fünf der Runde sein sollte.

      • Rollenspieler unter AFOLs ist schon ’ne ziemlich nischige Nische (sollte ich mich irren, bitte Hand heben!) aber deine Rückmeldung macht Hoffnung.
        Es gab früher schon ein Projekt, unabhängig von Ideas, das modulare Dungeon Tiles aus Lego zum nachbauen anbot. Hab ich bei schneller Recherche jetzt zwar leider nicht mehr wiedergefunden, es gibt aber wohl eine Seite die sich genau auf das Thema DnD aus Lego eingeschossen hat, wie gerade gesehen. Sollte bei Interesse schnell zu finden sein. Bin grad nicht so motiviert die FAQ nachzulesen, ob hier Links erlaubt sind.
        Der Fund macht nicht unbedingt mehr Hoffnung auf Umsetzung des Sets aber … die Hoffnung stirbt ja auch bekanntlich zuletzt.

  10. So geht’s mir auch und ich fürchte unter 270 Euro wird das nichts werden. Da wäre ich dann raus.
    Das Aquarium gefällt mir auch gut. Das werde ich bestellen und hoffe, dass es durchkommt.
    Die anderen Sets brauch ich nicht, ich hoffe auf die Baustelle oder Venedig für die letze Runde, denke aber, dass die auch sehr teuer werden.

  11. Vielfältige Auswahl. Das einzig interessante Set für mich ist dennoch nur das Aquarium. Na, mal schauen, wie die finalen Modelle aussehen werden.

  12. Ach, das ist ja bedauerlich. Einen Legostore habe ich mittlerweile selbst gebaut, der hatte mich interessiert. Der Kalender ist hübsch, kommt aber auf den Preis an. In der dritten Runde sind dann super viele schöne Sachen, die ich möchte, wie so viele hier. Da wird dann einiges durch den Rost fallenden es wird wohl wieder stressiger werden. Ob man dann das Chalet Weihnachten 2022 unter den Baum stellen kann?
    Wie gut, dass es so viele tolle Legosets gibt.

  13. BrickWest spricht mich an, Bowlingbahn ist zu überlegen und das HerOquest (builder) wär schon nett.

    Aber die besten Dinge (ausser Burg) kommen noch

    Mal sehen, was ich da noch will – wegen Finanzierung bin ich über die Verzögerung gar nicht gar so böse…

  14. Schade um Anatomini, das hat mich echt gereizt.
    Der Lego Modular Store finde ich innen echt komisch – aslo das das nur ein (viel zu hoher) Raum ist – we kommt man den da an die oberen Steine in der Pick-a-Brick-Wand? 😉 Daher fällt der bei mir so erstmal durch.
    Bowling Bahn ist mein Favorit, wenn sie um die 200€ bleibt würde ich vermutlich zuschlagen

      • Das mag sein – aber so einen „Hallen-Lego-Store“ mit so extrem hoher Decke habe ich trotzdem noch nie gesehen, für mich passen die Proportionen für mich bei dem Model einfach nicht.

  15. Das wird billig. Das Aquarium ist das letzte verbliebene Modell, das mich interessiert (und sollte nicht so teuer werden). Wirklich must have wäre nur Anatomini gewesen.

  16. Die Archivierung von Anatomini ist wirklich ein bedauerliches Ende einer langen Achterbahnfahrt, hätte mich (auch als Pharmaziestudent) durchaus gereizt. Allerdings fand ich die Überarbeitung mit dem Auseinanderschieben und neuem Kopf bereits deutlich weniger charmant. Die Idee des auseinandergeklappten Körpers wäre schon cool gewesen.

  17. Ich finde den Kalender, das Aquarium und die Windmühle echt toll. Die Bowlingbahn hat vor allem innen auch was.

    Die mehrfach geäußerte Begeisterung für den LEGO Store kann ich dagegen persönlich überhaupt nicht teilen. Für mich passen die Proportionen einfach überhaupt nicht, vor allem nicht, wenn man ihn als „Modular“ verkaufen will. Von der Größe her passt er kein bisschen zu den anderen Modular Buildings, wenn man mal vom Gehweg und der Baseplate absieht. Auf dieser Höhe haben die Modulars etwa 3 Stockwerke gegenüber mehr oder weniger einem mit riesigen Türen beim LEGO Store.

  18. Für mich als Städtebauer sind die Bowlingbahn und der LEGO-Store Pflicht, auch wenn ich den wie auch Markus sagt nicht besonders gelungen designt finde. Da passen die Proportionen wirklich nicht. Vielleicht wird das Design ja nochmal etwas aufgewertet, da hoffe ich auf die finalen Bilder.
    Brickwest Studios, Windmühle, Ruine und Quest Builder sind alle interessant, aber wären höchstens Spontankäufe.
    Aber große Sorgen macht auch mir die dritte Runde, darin sind aktuell 6 Must Haves für mich, also bleibt im besten Fall eines auf der Strecke, realistisch eher 2-3. Schade, aber dafür kommen ja dann auch mindestens 2 garantiert durch, eher 3

  19. Für mich könnte es brickwest Studio werden. Hängt aber davon ab, wie das finale Modell unter anderem auch mit Minifiguren gestaltet sein wird. Und außerdem natürlich dem Preis…
    Die letzte Runde könnte mit potentiell Bahnhof und Baustelle teuer werden….

  20. Ich möchte nur den Questbuilder.
    Ist für mich als PnP-Spielleiter, der schon immer Lego Minifiguren zur Veranschaulichung eingesetzt hat, einfach perfekt für jeden Dungeon.
    Ich hoffe wirklich, dass der umgesetzt wird.

    • Wenn der Questbuilder im Minifiguren-Maßstab wäre, dann fände ich den sicher auch interessant. Das ist natürlich auch eine Frage des Preises und des Platzes.

  21. Verdammt, das Exploratorium 🔭 kommt erst in der 3. Runde. 🙁 Das will ich unbedingt haben. 🥰

    In der 2. Runde ist nichts aufregendes für mich dabei.

    🤔 Ich habe schon vergessen, welche 2 Modelle ich von der 1. Runde gekauft habe. 😄

  22. „Von den übrigen Projekten wird dann später nur die digitale Anleitung verkauft.“

    Bricklink sollte dann wenigstens zur Anleitung die passenden Steine als Bündel anbieten 😜

  23. Muss sagen, dass ich aufgrund der einzigartigkeit eigentlich mit dem Anatomini geliebäugelt hatte – fand die neueste Bilder überragend.

    So bleibt mir hier ggf die Mühle oder das Aquarium. Was für mich ein kleiner Downer sind, sind die angekündigten langen Zeiträume, bis man es dann erhalten wird.

  24. Für mich ist diese Runde nur die Windmühle ein Pflichtkauf. Bei dem Western Set bin ich noch am überlegen. Die Ruine hätte ich eigentlich auch gerne. Aber bei 4.000 Teilen wird das wohl nicht ganz billig.

  25. Weis jemand den genauen Grund warum der „Temple of Hermit“ gestrichen wurde? Der stand auf meiner Wantlist! Bitte keine Spekulationen oder Mutmaßungen.

    Viele Grüße,
    Martin aus Dresden 🙋🏻‍♂️

    • In einem früheren Stonewars Artikel wurde dazu das geschrieben:

      „Als Grund für die Archivierung wurde beim Temple of Hermit dieser Text angeben, der übersetzt wie folgt lautet:

      Aufgrund der Komplexität der nötigen Anpassungen musste der Designer dieses Design aus dem Programm nehmen. Wir hoffen, dass wir in Zukunft wieder mit dem Designer zusammenarbeiten können.“

      Das ist die offizielle Bergründung. Ich hätte den auch sehr gern gewollt.
      Grüße in die alte Heimat‼️

  26. Na super… die ganzen coolen, großen Sets sind in der letzten Runde – da hätte ich gerne 7 verschiedene davon. Wer hat sich die blöde Zusammenstellung ausgedacht?

    • Klingt jetzt vielleicht doof, aber im schlechtesten Falle hast du immerhin 3 Sets sicher (also das sie unter den 5 produzierten Sets kommen), wären die 7 Sets auf 2 Runden verteilt, wäre der schlechteste Fall, das gar kein von dir favorisiertes Set umgesetzt wird. Mit etwas Glück bekommst du aber 5. Also immer positiv sehen. Aber es stimmt schon, dass die zweite Runde die schwächste ist

  27. Tja, was mich so „auf den ersten Blick“ interessiert:
    – Science Adventures
    – Kalender
    – Quest Builder

    Aber erstmal abwarten auf die finale Umsetzung und den aufgerufenen Preis 😉

  28. Hui, damit sind eigentlich alle für mich noch interessanten Sets (Ruined House, Mountain Windmill, Brickwest Studios, Quest Builder) in Runde 2 gelandet… 😀
    Bin mal gespannt, welche sich da durchsetzen und was die großen Sets am Ende kosten.

  29. Clockwork Aquarium – aber die Piraten-Ausführung! Der Quest Builder gefällt mit gut – aber bei rund 250 Euro (???) wäre eine Art Spielanleitung/Regelwerk schön (und zwar nicht am Handy) Also in der Runde nix für mich..

  30. Huii mal schauen, meine Favoriten sind alle in der 3.ten Runde.
    Wie von vielen schon geäussert kommt es letzlich auf das finale Modell an und den Preis, Brickwest Studios werde ich wenn es im Budget liegt unterstützen, der Rest löst keinen FOMO aus. Aber denn Teilen nach zu urteilen wird es teuer, für Runde 3 muss ich wohl meine Niere oder Karre verkaufen 🙂 Construction Site, Observatorium, Bahnhof, Exploratorium uiuiuii. Beim Exploratorium war ich mir zuerst nicht schlüssig, da mir die Farbgebung des Digitalen Protoypen besser gefiel, aber nachdem ich das Designer Video gesehen habe bin ich wieder „all on board“

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.