BrickLink Designer Program 2021 Updates: Zwei Entwürfe zu asiatischer Architektur archiviert

Bricklink Designer Program Archiviert Titelbild

(Update 12. Mai 12:13 Uhr): Wir melden uns mit Neuigkeiten zum BrickLink Designer Program. Bereits am 1. Juni soll das Crowdfunding starten und bis jetzt ist kein Projekt finalisiert, sodass wir davon ausgehen, dass die Fan Designer im Hintergrund eifrig an ihren Modellen arbeiten. Leider gibt es erstmal schlechte Nachrichten, denn nachdem bereits die drei Projekte von RobenAnne gestrichen wurden, sind jetzt auch zwei weitere Entwürfe von anderen Designern archiviert worden.

Zwei Entwürfe zu asiatischer Architektur archiviert

Zum einen ist es der Temple of Hermit von Brickfornia, dem ich mit seinem schönen Farbschema in Dunkelrot und Dunkelgrün durchaus Chance zugesprochen hätte. Das andere Projekt ist Japanese Old Style Architecture von TAXON55. Dieses Modell hatte bereits 2014 die nötigen 10.000 Unterstützer auf LEGO Ideas gesammelt und hätte hier eine zweite Chance bekommen.

Bricklink Designer Program Archiviert

Beim Japanese Old Style Architecture finden wir den folgenden Standardtext (hier übersetzt):

Aufgrund von anderen Verpflichtungen musste der Designer dieses Design aus dem Programm nehmen. Wir hoffen, dass wir in Zukunft wieder mit dem Designer zusammenarbeiten können.

Als Grund für die Archivierung wurde beim Temple of Hermit dieser Text angeben, der übersetzt wie folgt lautet:

Aufgrund der Komplexität der nötigen Anpassungen musste der Designer dieses Design aus dem Programm nehmen. Wir hoffen, dass wir in Zukunft wieder mit dem Designer zusammenarbeiten können.

Im Gegensatz zu RobenAnne – zu dem wir in einem vorherigen Update geschrieben hatten – ist uns bei diesen Entwürfen keine Vorgeschichte mit anderen Klemmbausteinherstellern bekannt, sodass es nur die zeitliche Probleme waren, die zur Archivierung dieser beiden Ideen geführt hat. Beim Temple of Hermit wird explizit angegeben, dass das Modell sich nicht mit den Vorgaben des BrickLink designer Programs vereinen ließ und das zweite Modell ist schon über sieben Jahre alt und müsste damit auch im großen Stil verändert werden. Seit der Angekündigung hatte es zu keinem der beiden Entwürfe ein Update gegeben.

Es ist Schade, dass damit die beiden Projekte mit asiatischer Architektur aus dem Rennen sind aber es bleiben noch 26 aktive Modelle, die ab Juni ins Crowdfunding gehen sollen. Davon werden 13 – also genau die Hälfte – umgesetzt, wenn das Fundingziel erreicht wird. Bis auf Anatomini und Space Troopers sind alle Projekte mittlerweile vom „Digital Modeling“ ins „Test Building“ gewechselt.

Dort gibt es auch erfreuliche Neuigkeiten, denn neue Bilder zeugen von der Weiterentwicklung der Projekte hinter den Kulissen. So sieht man The Great Fishing Boat jetzt erstmals als Modell, welches nicht mehr nur digital, sondern mit echten Steinen gebaut ist:

Bricklink Designer Program Schiff

Auch der Entwurf Modular Construction Site zeigt mit einer neuen Umsetzung Anpassungen (und wurde kurz darauf wieder in den Status „Digital Building“ zurückgestuft):

Bricklink Designer Program Modular Baustelle Slider02Bricklink Designer Program Modular Baustelle Slider01

Wir werden weiterhin einen Blick auf das BDP haben und euch alle Modelle nochmal rechtzeitig im Detail vorstellen, bevor das Crowdfunding beginnt.

Hättet ihr gerne eins der asiatischen Projekte unterstützt? Was haltet ihr von den neuen Bildern zu den anderen beiden Projekten und welcher Entwurf ist aktuell euer Favorit? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!


Erste Modelle im Test Building

Update (8. April, 11:20 Uhr): Es tut sich wieder was beim BrickLink Designer Program. Gestern sind die ersten 13 Entwürfe vom Status „Digital Modeling“ zu „Test Building“ gewechselt. Das heißt, dass die Modelle überarbeitet worden sind und jetzt probegebaut werden, um die Stabilität und Funktionen in der Realität zu testen. Welche Projekte genau welchen Status haben, könnt ihr auf der Website vom BDP sehen, wo der entsprechende Stand bei jedem Projekt unten links angezeigt wird.

Teilweise haben die Fan-Designer auch neue Renderings hochgeladen, auf denen erste Veränderungen zu den ursprünglichen Entwürfen sichtbar sind.

Bei The Castle in the Forest hat der Fan Designer povoq die blauen Baseplates entfernt und am Gemäuer einige Anpassungen vorgenommen. So sind die Bäume etwas weniger dicht und auch die klassischen Forestmen-Schilde mussten weichen.

Adp2 Castle In The Forest1Bricklink Designer Program Castle In The Forest Neu02

Am auffälligsten sind die Minifiguren, die statt Forestmen jetzt nur noch blaue Platzhalter sind. Laut den Kommentaren unter dem Projekt steht der Fan-Designer dafür noch in Kontakt zu BrickLink, um zu klären, was möglich ist. Für die Ritter rechts könnten vielleicht die Falken-Ritter aus der LEGO 21325 Schmiede genutzt werden. Da die Figuren fürs Test Building wahrscheinlich nicht relevant sind, liegen die Prioritäten am Anfang sicherlich vor allem darauf, das Modell startklar zu machen.

Das Aquarium, welches vorher als physisches Modell entworfen worden war, existiert jetzt auch digital. Die kleinen Farb-Veränderungen fallen hier nur beim genauen Blick auf.

Bricklink Designer Program Aquarium 01Bricklink Designer Program Aquarium 02

Für das BrickLink Designer Program werden anscheinend keine neuen Drucke bereitgestellt, sodass die Fan-Designer mit dem arbeiten müssen, was aktuell im Programm ist. Der Erbauer des Sheriff’s Safe with Combination Lock schreibt dazu in den Kommentaren:

The first order of business is to rebuild the safe so that it adheres to the Bricklink Designer Program rules; some of the bricks and colors are not available and custom decorations must be stickers.

Damit bestätigt er unsere Vermutung, dass die Fan-Designer wie beim ADP 2019 eine Farb- und Steinepalette von BrickLink vorgegeben bekommen. Er erwähnt aber auch, dass für eigene Dekorationen bei den Entwürfen Sticker zum Einsatz kommen könnten.

Auf Sticker zurückgreifen muss wahrscheinlich ebenfalls das 1950s Diner. Auch hier sind kleine Veränderungen sichtbar im Vergleich zwischen dem LEGO Ideas Entwurf und dem aktuellen Stand:

Adp2 1950s Diner1Bricklink Designer Program 1950s Diner Neu02

Nur weil die Bilder bei den anderen Entwürfen, die jetzt im Test Building sind, nicht angepasst wurden, heißt das nicht, dass sie nicht verändert wurden. Eventuell fehlen dort einfach nur neue Renderings. Bei vielen der Projekte sieht man zum Beispiel noch Steine in Farben verbaut, die es so nicht gibt, oder Minifiguren, die aktuell nicht mehr im Programm sind. Wir werden das BDP weiter im Blick behalten und euch informieren, wenn es etwas Neues gibt.

Was sagt ihr zu den bisherigen Veränderungen der Projekte? Verlieren die Entwürfe dadurch ihren Reiz oder könnt ihr damit leben? Wie findet ihr die Neuigkeit, dass es Aufkleber beim BDP geben könnte?


Drei Entwürfe von Robenanne archiviert

Update (31. März, 14:32 Uhr): Es gibt eine interessante Neuigkeit zum BrickLink Designer Programm, allerdings nicht ein solches Update, wie wir es erwartet oder erhofft hatten. Heute Nacht wurden die drei Entwürfe von Robenanne archiviert und können daher nicht mehr über das Programm unterstützt und erworben werden. Als Erklärung findet sich unter den Projekten folgende Aussage:

Due to other obligations the designer has had to withdraw this design from the program. We hope that we will be able to work with the designer again in the future!

Wir haben das knappe Statement für euch auf Deutsch übersetzt:

Aufgrund von anderen Verpflichtungen musste der Designer dieses Design aus dem Programm nehmen. Wir hoffen, dass wir in Zukunft wieder mit dem Designer zusammenarbeiten können.

Leider ist die Erklärung sehr allgemein gehalten und es geht nicht daraus hervor, was genau die anderen Verpflichtungen sind, deretwegen die Entwürfe archiviert werden mussten. Es könnte sein, dass Robenanne schlichtweg keine Zeit (oder Lust) hat, seine Ideas Entwürfe an die Vorgaben anzupassen. Schließlich haben es drei seiner Modelle ins BDP geschafft, was sehr viel Arbeit bedeutet hätte. Dann hätte der Designer sich aber auch auf eines der Modelle konzentrieren können.

Eventuell liegt es auch an der Tatsache, dass die Entwürfe von Robenanne teilweise so ähnlich schon mit seiner Erlaubnis bei Bluebrixx, einem Anbieter für alternative Klemmbausteine, verkauft werden. Oder aber es könnte etwas mit dem Anleitungsverkauf auf der Website von Robenanne zu tun haben, was wir allerdings für unwahrscheinlich halten.

Auf unsere Fragen zum Thema hat Robenanne leider bisher nicht geantwortet, sodass wir hier leider nur spekulieren können.

Bluebrixx hat uns auf Nachfrage nochmal bestätigt, dass es eine Vereinbarung mit Robenanne für den Verkauf der Bluebrixx-Sets gibt, wollte aber (verständlicherweise) keine Details dieser Vereinbarung veröffentlicht sehen. An der Archivierung der Entwürfe in BDP hat Bluebrixx allerdings keinen Anteil, wie uns Bluebrixx per E-Mail versichert hat.

Betroffen sind die drei Entwürfe vom Boat House Diner, dem Boat Repair Shop und The Dive Shop, die allesamt das Design des LEGO Angelladens von Robenanne weiterführen, der bereits bei LEGO Ideas umgesetzt wurde und sich großer Beliebtheit in der Fan-Szene erfreut.

Bricklink Designer Program Robenanne

Damit sinkt die Zahl beim BDP auf 28 Modelle, die im Sommer ins Crowdfunding gehen. Bis jetzt gibt es noch keine Updates von anderen Entwürfen dort, aber wahrscheinlich arbeiten die Fandesigner im Hintergrund mit Hochdruck daran, dass die Modelle die Vorgaben des BDP Programms erfüllen. Dafür haben sie noch bis zum 31. Mai Zeit.

Alle Details zum BrickLink Designer Program könnt ihr in unserem Originalbeitrag nachlesen und sobald es weitere Updates zu den Entwürfen gibt, erfahrt ihr sie hier.


Übersicht aller Projekte beim BDP

Aktuell sind 26 Projekte aktiv, die eine Chance haben umgesetzt zu werden. Wie genau diese Aktion ablaufen wird erklären wir in unserem Artikel zum BrickLink Designer Program.

BildSetnameDesignerTeileanzahl (Entwurf)Preis (DE)Runde
Adp2 Castle In The Forest1The Castle in the ForestpoVoq1928149,99 €1 ✅
Adp2 Kakapo1KakapoFlancrestEnterprises104369,99 €1 ✅
Adp2 Pursuit Of FlightsPursuit of FlightJK Brickworks50049,99 €1 ✅
Bricklink Designer Program SchiffThe Great Fishing BoatEdouardClo1470109,99 €1 ✅
LEGO Ideas Sheriff Safe (1)Sheriff's Safe with Combination LockIl Buono54644,99 €1 ✅
Adp2 Partial Accelarator 1Particle AcceleratorJKBrickworks150084,99 €1 ❌
Adp2 Legend Of Bionicle1The Legend of the BionicleSokoda144099,99 €1 ❌
Adp2 Ruined House1Ruined Housekirteem40002
LEGO Ideas Mountain WindmillThe Mountain WindmillHanwasyellowfirst20312
Adp2 Science Adventures1Science AdventuresAlatariel1882
Adp2 Brickwest Studio1Brickwest StudiosBricky_Brick29832
Retro Bowling AlleyAstronaut Avila24582
Adp2 Seasons In Time CalenderSeasons in Time-CalendarBrentWaller30002
Adp2 Quest Builder1Quest BuilderYmari33472
Adp2 LEGO Modular StoreLEGO Store Modular VersionKrisnow18002
The Clockwork Aquariummjsmiley5422
Adp2 Observatory1LEGO Observatory Mountain ViewThomasW26003
Adp2 Space TroopersSpace TroopersNickRoyer26223
Bricklink Designer Program Modular BaustelleModular Construction Siteryantaggart42493
Adp2 1950s Diner11950s Dinerpix02711153
Adp2 Venetian Houses1Venetian HousesMcMarco36723
Adp2 Winter Chalet1Winter Chaletsdrnet26283
Adp2 Stutgate1The Train Station: StudgateBricky_Brick38853
Adp2 Working Waterfall1Working WaterfallLEGOParadise21503
Adp2 Exploratorium1ExploratoriumEndlessAges29963
Adp2 Anatomini1AnatominiStephanix2522Archiviert
Adp2 Japanese Old Style Architecture1Japanese Old Style Architecturetaxon553500Archiviert
Adp2 Boat Repair Shop1Boat Repair Shop RobenAnne2594Archiviert
Adp2 Boat House Diner1Boat House DinerRobenAnne2225Archiviert
LEGO Ideas The Dive ShopThe Dive ShopRobenAnne2334Archiviert
Adp2 Temple Of Hermit1Temple Of HermitBrickfornia2900Archiviert

Schreibt uns eure Meinung zum BrickLink Deisgner Program und den Updates gerne in die Kommentare!

Über Jonas Kramm 205 Artikel
25 Jahre jung mit 21 Jahren LEGO Erfahrung. Moc-Bauer, Burgen-Kurbler, Dino-Zähmer, Bautechniken-Tester, Set-Schlachter, Foto-Bearbeiter, Farben-Kenner und Teile-Experte.

33 Kommentare

  1. Das finde ich sehr schade für alle diejenigen die sich auf diese Sets gefreut haben.😟
    Das Boot gefällt mir gebaut bald noch besser als der digitale Entwurf. Ich bin schon sehr gespannt wann die endgültigen Versionen vorliegen. Der 1. Juni ist ja bald.🤗

  2. Ach schade, als Asiafan finde ich beide Entwürfe cool… dennoch verständlich, dass die beiden Designer ihre Projekte aus (privaten) Gründen zurückgezogen haben.

    Dem Boot stand das ursprüngliche Sand Green weitaus besser, das helle Blau (ist das jetzt Medium Azure?) finde ich viel zu freundlich, sehr in Richtung „zu clean“.
    Mit der Baustelle kann ich generell nichts anfangen, wenngleich der Entwurf gut aussieht.

    • Das Sand Green hätte sich auch gut in Kombination mit dem Angelladen gemacht finde ich. Als Einzelmodell gefällt mir der neue Look in blau aber auch ganz gut.

      • Stimmt, der ursprüngliche Entwurf ging Richtung Türkis (sieht wie der Farbton vom Oldtimer-GWP aus; hab jetzt extra nochmal nach dem Schiff geschaut). Hatte das als Sand Green im Gedächtnis abgespeichert und als Türkis immer diese Farbe wie beim Buchladen-Modular bezeichnet (wobei der Farbton ja dann doch als Dark Turquoise bezeichnet wird)… 😅

        Eventuell lassen sich ja die Roststicker vom Ecto-1 aufbringen, um dem aktuellen „clean look“ zu einem „used look“ zu verhelfen? Vorausgesetzt die sind auf transparentem Untergrund (habe den Ecto-1 selber nicht).

  3. Oh nein! Das ist aber sehr traurig! Der Temple of Hermit war so ein toller Entwurf 🙁
    Ich könnte mir zwar vorstellen, dass die Entscheidung aufgrund der evtl. Nichtverfügbarkeit einiger wichtiger Teile in Dark Red/Dark Green sowie Gold gefallen ist.
    Andererseits halte ich es auch nicht für ausgeschlossen, dass der Entwurf von LEGO nachträglich „abgelehnt“ wurde. Dafür gibt es zwei Gründe: 1) Die evtl. Ähnlichkeit zur Ninjago-Reihe (obwohl mir persönlich realistische asiatische Architektur bei weitem besser gefällt als die meisten Spielsets, aber das sehen wahrscheinlich die meisten AFOLs so. Und es gibt ja auch echte Highlights wie der Airjitsu Tempel und die Gardens)
    und 2) die Tempel zumindest teilweise und Torii-Schreintore definitiv sind religiöse Bauwerke, und TLG setzt ja bekanntlich nichts religiöses um. Deswegen wurde auch schon einmal ein wunderschöner japanischer Garten auf Ideas archiviert.

    Naja, man muss immer das positive sehen. So gehe ich immerhin durch das Designer Program nicht bankrott 😀

    • Aber gerade beim Temple of Hermit steht doch ein eindeutiger Grund dabei: „Due to the complexity of revising the model […] the Designer decided to withdraw the project“.

      So ein Modell auf eine bestehende Teilepalette umzubauen und dann noch baubar und stabil zu machen erfordert mit Sicherheit einiges an Aufwand und die Designer machen das ja nebenher in ihrer Freizeit. Wenn dann vieles abgeändert werden muss und noch nicht mal klar ist, ob man das Crowdfunding-Ziel erreicht, kann ich das schon nachvollziehen, dass es manchen Designern den Aufwand nicht wert ist.

      • Ist aber, wie oben erwähnt, eben auch der Standardsatz. 😉
        Wer weiß, vielleicht hätte er den Tempel ja zum Nichttempwl umbauen sollen …

        • Das ist eben nicht der Standardsatz, sondern steht nur beim Tempel of Hermit. Warum sollte BrickLink ein Projekt mit „Tempel“ im Namen erst einladen und dann etwaige Restriktionen darauf legen? Dass der Designer weder in den Kommentaren aktiv war oder Updates gemacht hat, spricht in meinen Augen ganz klar dafür, dass es am Modell und nicht am Thema lag.

          • Ja, das sehe ich auch so. Dennoch war der „Temple of Hermit“ mein persönlicher Favorit. Und ja, ganz klar, es sind immer noch einige wunderbare Vorschläge im Rennen. Doch der Temple of Hermit war erfrischend „anders“ mit vielen, neuen und tollen Ideen. Daher ist es sehr schade, wenn auch aus Sicht des Designers vielleicht verständlich.

    • Inwiefern setzt Lego nichts Religiöses um? Der Schiefe Turm von Pisa ist der Glockenturm des Doms und in der Skyline von Venedig war der Markusdom inkl. Markusturm dabei.

      • Also eine Kirche, Synagoge oder eine Moschee (inklusive religiöser Symbole) wird LEGO nicht umsetzen. Asiatische Tempel sind da wieder was anderes (siehe Ninjago), wobei da Buddhastatuen (als relgiöses Symbol) auch wieder rausfallen (dürften)… die genauen Grenzen kennt wahrscheinlich nicht mal LEGO selbst (Kipprotorfluggerät-Desaster) 😅🙌
        Thema Religion lässt sich auch beim ganzen Rettungsthema beobachten. Statt einem roten Kreuz/ Halbmond wird da ein blaues Sternchen verwendet – wobei beim Medizinthema die Asklepiosschlange (vgl. Äskulapstab) genutzt wird. Selbst bei einer Apotheke wird da mit Sicherheit kein grünes Kreuz (so wie in meiner Heimat stets die Apotheken gekennzeichnet sind) genutzt werden.

        Eine Vermutung von mir zum Thema Symbolik/Logos: das Logo der Züge sieht stark wie eine stilisierte Umwandlung/ verfremdete Wandlung des Flügelrades aus.

        • Kleiner Zusatz: Habe bezüglich des blauen Sternchens noch etwas „gesuchmaschint“. Der Stern ist ein gängiges Symbol, insbesondere in den USA und auch in der Schweiz, und nennt sich Star of Life, der die sechs Wege/ Stationen der Rettungskette abbilden soll.

    • Der Japanese Tea Garden wurde angeblich archiviert, weil er von einem Mitarbeiter von Lego gekommen sein soll. Betraf damals auch die Einreichung Gravity Falls Mystery Shack.

  4. Ach, schade, die zwei hatte ich definitiv auf der Liste. Bleiben noch acht plus ein Wackelkandidat. Das Schiff gefällt mir auch, aber ich habe zu wenig Platz, um auch noch ein Meer zu bauen.

  5. NEEEIIINNN, nicht der Temple of Hermit. Das war mein absoluter Liebling *schnief*
    Das ist echt so schade, dass der nicht kommt. Ich bin jetzt echt traurig.

  6. Gerade an asiatischen Gebäuden gibt es eine ungeheuer grosse Auswahl von anderen Herstellern. Insofern ist es wohl nur für absolute Lego-Puristen ein Verlust, dass diese nicht übers BDP erhältlich sein werden. Das gebaute Boot gefällt mir sehr gut, auch die Farben sind toll.

  7. Mega schade wegen dem Tempel. So langsam bleibt nicht mehr viel übrig was ich haben möchte.
    Wo die Designer beim ADP von vorne herein wussten welche Steine zur Verfügung stehen, so muss man diesmal seine vor Jahren erstellten MOC’s auf die begrenzte Farb- und Steinepalette mühsam umbauen. Hoffe die anderen Designer schaffen es noch rechtzeitig. Finde sie hätten ruhig 1-2 Monate mehr Zeit kriegen dürfen, vor allem weil man sein Set auch in Echt nachbauen sollte um die Stabilität zu prüfen und nicht jeder hat digitale Entwürfe eingereicht. Wenn man da noch Wochen lang auf S&T Bestellungen von LEGO warten muss…

    • Die BrickLink-Admins testen aber wohl ohnehin die Stabilität. Ich weiß zwar nicht, wie schnell die sind und wie interaktiv die Feedback geben und es sollte schon vom Entwurf her sinnvoll sein, aber zumindest müsste man es nicht komplett zur Perfektion real bauen. Ich gehe davon aus, dass die alle möglichen Teile zur Verfügung haben.

  8. Um den Tempel des Einsiedlers is es schade den fand ich sehr schön. Auch wenn er bei mir größenmäßig leider nicht rein passt, wäre er doch eine tolle Behausung für den Einsiedlerkrebs aus CMF 21 gewesen. 😀

    • Nur das von BrickLink dann ja quasi eine kleine Vorauswahl getroffen wird, wie die 3 einzelnen Runden zusammengepackt werden und was dann konkurriert. Find ich aber insgesamt trotzdem eine gute Idee. Das entspannt die Sache etwas und die, denen fast alles gefällt, müssen auch nicht 10 Sachen auf einmal kaufen.

  9. Mir gefällt zum Glück nur das Castle in the Forest und bin schon echt auf den Preis gespannt. Wenn der doch etwas moderat ausfällt, gönne ich mir vielleicht noch den Kutter. Die Asiasets sind jetzt nicht so meins, da ich schon einen Airjitzu Moc stehen habe, mehr Tempel brauche ich dann doch nicht.

  10. Ich hoffe das Crowdfunding für die Sets startet nicht für alle Sets zugleich sondern zeitversetzt. Das würde es einfacher machen viele der Sets zu kaufen.

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.