LEGO Foundation startet 143-Millionen-Dollar-Initiative „Build a World of Play“

Build A World Of Play

Laut einer Pressemeldung der LEGO Group sieht die Stiftung des Unternehmens einen dringenden Handlungsbedarf angesichts der weltweiten Notlage der frühkindlichen Entwicklung. Daher hat die LEGO Foundation einen globalen Wettbewerb mit Fördermitteln in Höhe von 143 Millionen Dollar gestartet, um Ideen zu finanzieren, die zur Lösung globaler Herausforderungen für Kinder bis zum sechsten Lebensjahr beitragen sollen.

Besonders die weltweite Pandemie hat die frühkindliche Förderung von Babys und Kleinkindern nochmal deutlich erschwert. Und das in einem Bereich, der bereits zuvor von deutlichen Defiziten beim Zugang von Leistungen betroffen war, nämlich im Alter von null bis sechs Jahren. Die „Build A World of Play Challenge” soll es Organisationen ermöglichen, sich um einen Anteil der von der LEGO Foundation bereitgestellten Fördermitteln zu bewerben. Der Betrag in Höhe von 143 Millionen Euro, das entspricht 120 Millionen Euro, soll Kindern auf der ganzen Welt die Möglichkeit zum spielerischen Lernen ermöglichen.

A Path To Recovery
The State of the Global Education Crisis: A Path to Recovery

Laut einem gemeinsamen Bericht der Unesco, Unicef und der World Bank haben seit März 2020 bis Februar 2021 167 Millionen Kinder in fast 200 Ländern den Zugang zu frühkindlichen Betreuungs- und Bildungsangeboten verloren. Allein zwischen 2018 und 2020 wurden laut dem UNHCR (United Nations High Commissioner for Refugees) etwa 1 Million Kinder als Flüchtlinge geboren. Für all diese Kindern ist die Möglichkeit von Distanzunterricht am seltensten zugänglich.

Daher sollen Projekte gefördert werden, die es sich zu Aufgabe gemacht haben, Lösungen für aktuelle Probleme zu entwickeln. Im Fokus stehen zum Beispiel Zugang zu hochwertiger frühkindlicher Bildung und Betreuung, angemessene Ernährung, Beseitigung bzw. Vermindern von toxischem Stress und Gewalt in Familien und Gemeinschaften, Schutz vor Umweltverschmutzung sowie Förderung des sozialen und emotionalen Wohlbefindens der gesamten Familie.

Tuktuki Reading With Children In Cox's Bazaar Bangladesh Photo Credit Sesame Workshop Ryan Donnell
Royhinga Refugee Camp, Cox’s Bazar, Bangladesh, October 31, 2018 (Photographer: Ryan Donnell)

Zunächst werden zehn Organisationen als Finalisten ausgewählt, die jeweils 1 Mio. US-Dollar erhalten, um ihre Vorschläge auszuarbeiten, ein Team aufzubauen und sich für die erfolgreiche Umsetzung ihrer innovativen Ideen zu qualifizieren. Unter diesen Finalisten werden insgesamt fünf Organisationen Geld aus dem Fördermitteltopf erhalten, drei erhalten Zuschüsse in Höhe von jeweils rund 30 Mio. US-Dollar und an zwei werden Zuschüsse in Höhe von jeweils rund 15 Mio. US-Dollar vergeben. Bis zum 7. April 2022 können sich Organisationen für den Wettbewerb anmelden und die Frist für die Einreichung der Vorschläge endet am 17. Mai 2022. Die Bewerbungen sollen wirkungsvoll, durchführbar, gemeinschaftsorientiert und nachhaltig sein, um die Organisationen zu Gewinnern werden zu lassen.

Wer weitere Informationen des Unternehmen und seiner Stiftung bezüglich des Wettbewerbs haben möchte, kann sich gerne die offizielle Pressemitteilung durchlesen:

Die LEGO Foundation ruft zu einem mit 143 Millionen US-Dollar dotierten globalen Fördermittel-Wettbewerb auf, um Herausforderungen in der frühkindlichen Entwicklung anzugehen

Die LEGO Foundation sieht dringenden Handlungsbedarf angesichts der weltweiten Notlage im Bereich der frühkindlichen Entwicklung und deren Auswirkungen auf zukünftige Generationen

Mit 143 Mio. US-Dollar stellt die LEGO Foundation ihre bisher höchste Förderungssumme bereit
Weltweiter Wettbewerb zum 90. Jubiläum der LEGO Marke: Finanziert werden Ideen, die zur Lösung der größten globalen Herausforderungen, von denen Kinder von null bis sechs Jahren betroffen sind, beitragen

Dänemark, Billund, 16. Februar 2022. Die LEGO Foundation hat die Auslobung von 143 Mio. US-Dollar angekündigt, um im Rahmen eines globalen Wettbewerbes wirkungsvolle Lösungsansätze für aktuelle Herausforderungen der Kleinkind-Förderung zu finanzieren. Laut der Vorstandsvorsitzenden der LEGO Foundation, Anne-Birgitte Albrectsen, soll damit die frühkindliche Förderung adressiert werden, die weltweit noch immer durch mangelnden Zugang zu Förderungs- und Unterstützungsleistungen gekennzeichnet ist und durch die globale Pandemie zusätzlich verschärft wird.

Die von der LEGO Foundation ins Leben gerufene „Build A World of Play Challenge” ermöglicht es allen Organisationen, die einen positiven Einfluss auf die kleinsten Kinder auf der ganzen Welt ausüben können, sich um einen Anteil der 143 Millionen US-Dollar zu bewerben. Der Betrag entspricht 120 Millionen Euro und bestärkt das Engagement der LEGO Foundation im 90. Jubiläumsjahr der LEGO Marke, Kindern auf der ganzen Welt die Möglichkeit zu geben, spielerisch zu lernen. Dies stellt ihre frühzeitige Bildung sicher, fördert die Entwicklung ganzheitlicher Fähigkeiten und unterstützt Kinder weltweit dabei, ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Gefördert werden Projekte, die überzeugende, innovative Lösungen für die größten Probleme unserer Zeit entwickeln, z. B. den Zugang zu hochwertiger frühkindlicher Bildung und Betreuung, angemessene Ernährung, die Beseitigung bzw. das Vermindern von toxischem Stress und Gewalt in Familien und Gemeinschaften, Schutz vor Umweltverschmutzung sowie Förderung des sozialen und emotionalen Wohlbefindens der gesamten Familie. Die Lösungsvorschläge sollten einen wesentlichen Beitrag zum Leben von Kindern ab ihrer Geburt bis zum sechsten Lebensjahr leisten und einen weltweiten Fokus auf die frühkindliche Entwicklung legen.

„Alle Kinder haben das Recht, sich sicher zu fühlen und Zugang zu hochwertiger Bildung und Gesundheitsversorgung zu haben. Aber bis heute wird die frühkindliche Entwicklungsförderung nicht nur zu wenig anerkannt, sondern auch stark unterfinanziert“, so Thomas Kirk Kristiansen, Vorsitzender des Verwaltungsrates der LEGO Foundation und Vertreter der LEGO Eigentümerfamilie in vierter Generation. „Kinder gestalten unsere Zukunft – und um eine bessere Welt mit Fokus auf Innovation und tatkräftigem Handeln für künftige Generationen zu schaffen, müssen wir alle zusammenarbeiten. Wenn wir nicht in die Jüngsten unserer Gesellschaft investieren, versäumen wir es, in unsere gemeinsame Zukunft zu investieren.“

Derzeit ist die Investition in die frühkindliche Entwicklung wichtiger denn je: Von März 2020 bis Februar 2021 haben 167 Millionen Kinder in 196 Ländern den Zugang zu frühkindlichen Betreuungs- und Bildungsangeboten verloren. Vorschulkinder hatten am seltensten Zugang zu Distanzunterricht, wovon 120 Millionen Kinder betroffen waren. Im Zeitraum von 2018 bis 2020 wurden durchschnittlich zwischen 290.000 und 340.000 Kinder pro Jahr als Flüchtlinge geboren; insgesamt wurden in diesen zwei Jahren also fast eine Million Flüchtlingskinderinder geboren.

Anne-Birgitte Albrectsen, Vorstandsvorsitzende der LEGO Foundation, führt aus: „Wir stehen derzeit vor der größten globalen Notlage in der frühkindlichen Entwicklung, die die Welt je gesehen hat. Die Qualität der Erfahrungen in den ersten Lebensjahren eines Kindes, in denen sich das Gehirn am schnellsten entwickelt und am anpassungsfähigsten ist, prägen ihre Entwicklung nachhaltig. Sie bilden die langfristigen Grundlagen für die Gesundheit, das Lernen und das Verhalten. Darin zu investieren, verbessert nachweislich die Bildungsergebnisse, ermöglicht die Entwicklung ganzheitlicher Fähigkeiten und erhöht die Lebensqualität. Daher ist die ganzheitliche Förderung von Kindern durch frühkindliche Entwicklungsmaßnahmen eine der wirkungsvollsten Maßnahmen, die uns zur Verfügung stehen. Mit der „Build A World of Play Challenge“ wollen wir uns mit anderen zusammenschließen, um die größten Herausforderungen, vor denen die Gesellschaft weltweit steht, mit kreativen, umsetzbaren Ideen anzugehen, die Kinder in den Mittelpunkt der globalen Entscheidungsfindung stellen. Wir müssen damit beginnen, eine Welt zu schaffen, in der die Jüngsten in der Gesellschaft an erster Stelle stehen: beim Aufbau von Städten, Bildungssystemen, Gesundheitssystemen und Lösungen zur Rettung unseres Planeten. Dieser Wettbewerb ist eine Gelegenheit, das Leben der jüngsten Kinder wirklich zu verbessern.“

Die Fördermittel in Höhe von insgesamt 143 Mio. US-Dollar werden den fünf Gewinnerorganisationen weltweit zur Verfügung gestellt. Es werden drei Zuschüsse in Höhe von jeweils rund 30 Mio. US-Dollar und zwei Zuschüsse in Höhe von jeweils rund 15 Mio. US-Dollar vergeben. Darüber hinaus erhalten die zehn Organisationen, die als Finalisten ausgewählt wurden, jeweils 1 Mio. US-Dollar, um ihre vorgeschlagenen Pläne zu vertiefen, ihr Team aufzubauen und sich für die erfolgreiche Umsetzung ihrer innovativen Ideen zu qualifizieren. Organisationen, die sich bewerben möchten, müssen sich bis zum 7. April 2022 anmelden – die Frist für die Einreichung der Vorschläge endet am 17. Mai 2022. Alle Teilnehmer müssen eine Online-Bewerbung auf https://learningthroughplay.com/build-a-world-of-play/the-challenge ausfüllen. Die Gewinner werden unter anderem danach beurteilt, wie wirkungsvoll, durchführbar, gemeinschaftsorientiert und nachhaltig ihre Bewerbungen sind.

Die „Build a World of Play Challenge” wird von Lever for Change verwaltet, einer gemeinnützigen Partnerorganisation der John D. und Catherine T. MacArthur Foundation. Sie nutzt ihre Netzwerke, um Lösungen für die größten Herausforderungen – z.B. Gleichstellung, wirtschaftliche Entwicklung und Klimawandel – zu finden und zu finanzieren. Weitere Informationen über die „Build a World of Play Challenge“: https://learningthroughplay.com/build-a-world-of-play/the-challenge

Über die LEGO Foundation
Die LEGO Foundation teilt die Mission der LEGO Gruppe, die Generation von morgen zu inspirieren und zu fördern. Die Stiftung, der 25 Prozent der LEGO Gruppe gehören, engagiert sich dafür, eine Zukunft zu gestalten, in der sich Kinder durch spielerisches Lernen zu kreativen und ein Leben lang lernenden Erwachsenen entwickeln können. Durch das Eigentumsmodell fließt ein Teil der Gewinne in die Finanzierung von Forschungsprojekten, Aktivitäten und Partnerschaften. So hat die LEGO Foundation im Jahr 2021 Zuschüsse in Höhe von 2,8 Mrd. DKK (443,9 Mio. US-Dollar) für Initiativen bereitgestellt, die Kindern helfen, ihr Potenzial spielerisch auszuschöpfen. Mit ihrer Arbeit möchte die LEGO Foundation Spielen neu definieren und Lernen neu gestalten. In Zusammenarbeit mit Experten, Multiplikatoren, Pädagogen, Eltern und Erziehungsberechtigten hat es sich die LEGO Foundation zum Ziel gesetzt, Kinder zum Spielen zu motivieren, sie zu inspirieren und zu aktivieren. www.learningthroughplay.com

About Lever for Change
Lever for Change fördert Investitionen in Lösungen für die größten Probleme der Welt – von Rassen- und Geschlechtergerechtigkeit bis hin zum Klimawandel. Lever for Change bringt Spender und Problemlöser durch maßgeschneiderte Herausforderungen und maßgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten zusammen und beschleunigt so den sozialen Wandel. Herausragende Teams aus diesen Herausforderungen bilden das Bold Solutions Network, das sich darauf konzentriert, Organisationen zu fördern und weitere Finanzierungen zu katalysieren. Lever for Change wurde 2019 als gemeinnützige Tochtergesellschaft der John D. and Catherine T. MacArthur Foundation gegründet und hat bis heute mehr als 800 Millionen US-Dollar an Fördermitteln beeinflusst und mehr als 140 Organisationen unterstützt. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie www.leverforchange.org.

Lego hat auch auf sozialen Plattformen berichtet, um Organisationen direkt anzusprechen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von LEGO (@lego)

Bildunterschrift von uns übersetzt:

In unserem 90. Jahr hat die LEGO Stiftung eine unglaubliche Initiative gestartet. Im Rahmen der 143-Millionen-Dollar-Initiative „Build a World of Play“ (Bau eine Welt des Spiels) werden Ideen gesucht, die zur Lösung der größten globalen Herausforderungen für Kinder von der Geburt bis zum sechsten Lebensjahr beitragen. Auf unserer Website finden Sie weitere Informationen. #BuildAWorldOfPlay

„Build a World of Play“ wird von Lever for Change verwaltet. Diese gemeinnützige Partnerorganisation der John D. und Catherine T. MacArthur Foundation hat sich darauf fokussiert, Spender und Problemlöser zusammenzubringen. Seit der Gründung im Jahr 2019 hat das Tochterunternehmen der John D. und Catherine T. MacArthur Foundation bereits 800 Millionen US-Dollar an Fördermitteln beeinflusst und mehr als 140 Organisationen unterstützt.

Niemand kann aktuell die Augen vor den zahlreichen globalen Problemen verschließen, mit denen wir uns alle mehr oder weniger direkt konfrontiert sehen. Aber gerade die Kleinsten benötigen besondere Zuwendung, weil sie sich nicht selbst helfen können und auf Unterstützung und Pflege angewiesen sind. Daher ist jeder Versuch, diese Umstände zu verbessern auch absolut wert unterstützt zu werden. Daher ist die Initiative „Build a World of Play“ der LEGO Foundation einer von vielen notwendigen Schritten in die richtige Richtung. Wie seht ihr das und was haltet ihr von dem Engagement von LEGO?

Über Ryk Thiem 209 Artikel
👨‍💻 Schreibt & lacht für StoneWars. Liebt Katzen und BrickHeadz. Mag Filme & Serien.
guest
20 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare