D23 Expo: Alle News von der Disney D23 Messe und was sie für LEGO Fans bedeuten könnten

Für Fans vieler Franchises von Disney war die D23 Expo in Anaheim in Californien ein Quell der Vorfreude für kommende Projekte! Da dort extrem viel gezeigt wurde, was für Fans von Star Wars und dem MCU interessant war, wollen wir hier einen kurzen Überblick über alle (unserer Meinung nach) spannenden News und Kleinigkeiten geben.

Diese News sind nämlich vor allem auch für zukünftige LEGO Sets spannend, wenn ihr wahlweise Star Wars oder Marvel Super Heroes Sets sammelt.

D23 Star Wars News, Trailer und Poster

Kommen wir zunächst zu dem Franchise, was für den Großteil der StoneWars Leser wohl die größte Bedeutung hat: Star Wars. Und da wurde von Disney wirklich einiges gezeigt, was (zumindest bei mir) extreme Vorfreude auf kommende Projekte auslöst. Wer sich mit der möglichen Handlung zu Episode IX gar nicht auseinandersetzen will, sollten die entsprechenden Abschnitte vielleicht meiden.

Offizielles The Rise Of Skywalker Poster

Los geht es mit dem offiziellen Poster zu Star Wars Episode IX: The Rise of Skywalker. Das Poster zeigt einen beeindrucken inszenierten Kampf von Kylo Ren und Rey und im Hintergrund die Silhouette eines alten Bekannten.

Star Wars Episode IX Poster

Der Kinostart in Deutschland ist übrigens Mittwoch, der 18. Dezember 2019. Wannder Ticket-Vorverkauf startet ist leider noch nicht bekannt.

The Rise Of Skywalker D23 Special Look

Ebenfalls spannend, vor allem ab Minute 1:13 ist der „D23 Special Look“ zu The Rise of Skywalker. Vor allem das Ende dürfte wohl dafür sorgen, dass dem einen oder anderen die Luft kurz wegbleibt, zumindest bei mir war das der Fall:

Sollten wir „Darth Rey“ mit dem Doppel-Lichtschwert eventuell in einer der kommenden LEGO Star Wars Wellen als Minifigur erhalten, ist mir wirklich alles egal: Das Set wird gekauft!

Trailer zu The Mandalorian

Für uns in Deutschland in etwas weiterer Ferne, aber in den USA schon ab dem 12. November auf Disney+ verfügbar ist die erste Star Wars Real-Life Serie „The Mandalorian“. Auf der D23 wurde ein erster Trailer der Serie gezeigt, die zeitlich zwischen Episode VI und Episode VII angelegt ist:

Für mich sieht das Material extrem hochwertig aus und vor allem die gezeigten bekannten Figuren machen Lust auf mehr. Also wenn in dieser Serie nicht irgendwann Boba Fett wieder auftaucht, fresse ich seine Minifigur!

In den LEGO Star Wars Sets von Oktober 2019 ist übrigens schon ein erstes Set zu The Mandalorian angekündigt. Ich denke, da dürften mit wachsendem Erfolg der Serie noch weitere LEGO Sets folgen.

Obi-Wan Kenobi Serie mit Ewan McGregor angekündigt

Was lange währt, wird endlich gut: Nachdem die Produktion eines Filmes mit Ewan McGregor als Obi-Wan Kenobi eingestellt wurde, wurde nun aber immerhin die Arbeit an einer Serie angekündigt, die mit dem Star aus Episode I bis III besetzt sein soll. Viele Details gibt es noch nicht, aber ich freue mich sehr darauf den mittlerweile etwas gealterten Schauspieler in seiner Paraderolle wiedersehen zu dürfen.

Die Serie soll auf Disney+ laufen (wo auch sonst) und wird zeitlich wohl zwischen Episode III und Episode IV angesiedelt sein. Hier ein kleines Video mit Kathleen Kennedy und der Ankündigung auf der D23:

Finale Staffel Star Wars: The Clone Wars

Ebenfalls bestätigt und endlich auch mit einem Sendetermin für Disney+ ist die lang ersehnte letzte Staffel von Star Wars: The Clone Wars: Im Februar 2020 soll die Serie starten und der Serie nach einigen Jahren Pause einen würdigen Abschluss verleihen. Der Creator der Show, Dave Filoni, sagt im Video bei IGN noch ein paar Worte zu einer möglichen Fortsetzung und die Integration der Charaktere in andere (Real-Life) Filme und Serien:

Ich hoffe nach wie vor auf 1-2 weitere LEGO Star Wars Sets zu The Clone Wars mit neuen Versionen der beliebten Minifiguren. Aber auch eine Real-Life Ahsoka fände ich eine tolle Perspektive für die Zukunft.

Weitere Star Wars Serienprojekte

Neben The Clone Wars, The Mandalorian und der unbetitelten Obi-Wan Kenobi Serie gibt es noch ein weiteres Serienprojekt aus dem Star Wars Universum, dass sich rund um K-2SO und Cassian Andor drehen soll, die aus Rogue One bekannt sind. Es soll sich um eine Spionage-Serie handeln, die sich an Rogue One anlehnt. Weitere Details hierzu gibt es aber leider nicht, denn die Serie befindet sich erst in der Vorproduktion.

Einen kleinen Einblick in das Panel auf der D23 mit den beiden namensgebenden Schauspielern gibt es hier:

Das soll es erstmal gewesen sein mit den Star Wars Neuigkeiten von der Disney D23 Expo. Werfen wir nun einen Blick auf das Marvel Cinematic Universe.

D23 Marvel News

Auch im MCU von Disney gibt es einige Neuigkeiten auf der D23 Expo, die wir zumindest kurz anreißen wollen. Denn es ist nicht unwahrscheinlich, dass zumindest zu einigen der Serien und Filme auch neue LEGO Marvel Super Heroes Sets erscheinen werden. Alle diese News zu Serien und FIlmen beziehen sich auf 4. Phase des Marvel Cinematic Universe.

Zunächst aber mal ein Überblick über die geplanten Releasetermine der kommenden Film:

  • Black Widow: 01. Mai 2020
  • Eternals:  06. November 2020
  • Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings: 12. Februar 2021
  • Doctor Strange in the Multiverse of Madness: 07. Mai 2021
  • Thor: Love and Thunder: 05. November 2021
  • Black Panther 2: 06. Mai 2022

Und die Serien:

  • The Falcon & The Winter Soldier: Herbst 2020
  • WandaVision: Frühjahr 2021
  • Loki: Frühjahr 2021
  • What If?: Sommer 2021
  • Hawkeye: Herbst 2021
  • Ms. Marvel: ???
  • She Hulk: ???
  • Moon Knight: ???

Black Widow (Film)

Black Widow Logo

Zu Black Widow wurden einige neue Einblicke gegeben, die allerdings nicht frei verfügbar sind. Gezeigt wurde ein neues Kostüm von Black Widow, das komplett weiß ist. Ebenfalls gezeigt wurde David Harbours „Red Guardian“ und einige Kampfszenen.

The Eternals (Film)

Eternals Logo

Kevin Feige hat bestätigt, dass im The Eternals Film wohl Game of Thrones Star Kit Harington die Rolle des Black Knight spielen soll – wie passend. Gemma Chan spielt Sersi und Barry Keoghan spielt die Rolle von Druig. Ein paar Einblicke vom Panel zu The Eternals könnt ihr euch hier ansehen:

Bisher kann ich mir unter den Eternals wenig vorstellen, aber ich traue Marvel hier durchaus einen weiteren Überraschungshit wie damals mit „Guardians of the Galaxy“ zu.

Black Panther 2 (Film)

Das Black Panther 2 kommen würde, ist kein Geheimnis. Nach dem Erfolg vom ersten Teil war es nur eine Frage der Zeit. Die einzige wirkliche Neuigkeite für den kommenden Film ist das Releasedate: Am 06. Mai 2022 soll der Film in die Kinos kommen.

She-Hulk (Serie)

She Hulk Logo

Neben den schon angekündigten Serien zu Loki, The Falcon and The Winter Soldier, What If? und WandaVision gibt es mit She-Hulk ein weiteres Serienprojekt, dass auf der D23 angekündigt wurde. Auch hier ist noch wenig bekannt. Was wir wissen ist aber: Die Serie wird auf Disney+ laufen. Hauptcharakter wird wohl Jen Walters, die Cousine von Bruce Banner.

Moon Knight (Serie)

Moon Knight Logo

Das gleiche gilt für Moon Knight: Eine neue Serie, die auf Disney+ erscheinen wird. Ein Releasedatum gibt es nicht, aber die Serie wird sich um Marc Spector drehen: Ein Söldner, der (in den Comics) beinahe in einer Wüste starb und anschließend von einer ägyptischen Gottheit gerettet wurde und dessen Kräfte verliehen bekam. Darüber hinaus leidet er allerdings unter ziemlichen Persönlichkeitsstörungen, was die Serie ziemlich interessant machen könnte.

Ms. Marvel (Serie)

Ms. Marvel Logo

Ich wiederhole mich: Ms. Marvel ist ebenfalls eine neue Serie, die auf Disney+ erscheinen wird. Viel wissen wir nicht, aber die Serie wird sich wohl um die zuletzt in den Comics etablierte Ms. Marvel drehen: Kamala Khan. Sie dürfte damit die erste muslimische Superheldin im MCU werden.

Weitere Serienprojekte:

Zu den weiteren Serienprojekten gibt es wenig neues, jeweils immer nur kleine Einblicke und Konzepte. Hier nochmal ein kurzer Überblick über die schon vor der D23 angekündigten Disney+ Serien:

  • The Falcon and The Winter Soldier (Serie)
  • What If? (Serie)
  • Loki (Serie)
  • WnadaVision
  • Hawkeye

Unabhängig der D23: Spider-Man verlässt das MCU

Was ich ebenfalls noch kurz erwähnen möchte: Da Sony und Disney bzw. Marvel sich wohl nicht auf die Konditionen von gemeinsamen Filmen einigen konnten, verlässt Spider-Man und damit auch Tom Holland das Marvel Cinematic Universe. Aktuell sieht es so aus, als sei diese Entscheidung endgültig und sie sorgt natürlich für extremes Unverständnis unter den Fans.

Sowohl Marvel als auch Sony gaben bekannt, dass man die Arbeit des jeweils andere wertschätze, aber man sich eben einfach nicht einigen konnte und in Zukunft getrennte wegen gehen möchte. Wie das genau aussehen wird, wird die Zeit zeigen.

Fazit zur D23 Expo und den News

Zwar hat mich die Masse der Marvel- bzw. MCU-Ankündigungen ziemlich kalt gelassen, aber dafür haben mich beinahe ausnahmslos alle Star Wars News und die gezeigten Trailer kalt erwischt und sehr heiß auf die kommenden Projekte gemacht. Ich bin ehrlich: Disney muss mich nicht weiter überzeugen, Disney+ zu abonnieren, wenn es in Deutschland verfügbar sein wird. Ich bin schon an Bord und werde alleine schon für The Mandalorian wohl treuer Kunde werden.

Das gezeigte Material für Episode IX macht bei mir ebenfalls Lust auf mehr und könnte auch einige coole LEGO Sets zu The Rise of Skywalker zur Folge haben. So zeigt z.B. der Trailer in einer kurzen Sequenz jede Menge Sternzerstörer, die sehr nach dem klassischen Imperial Star Destroyer aussehen. Ob damit auch der erwartete LEGO 75252 UCS Imperial Star Destroyer in Episode IX eingebunden wird? Wir werden sehen…

Was sagt ihr zu den Neuigkeiten der D23 Expo von Disney? Locken euch die Neuigkeiten zu Star Wars und dem Marvel Cinematic Universe ebenfalls in die Arme von Disney+ und freut ihr euch auf Episode IX? Oder muss hier noch Überzeugungsarbeit geleistet werden? Diskutiert fleißig in den Kommentaren!

Über Lukas Kurth 785 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

65 Kommentare

  1. Also der Mandalorian Trailer hat mich schon extrem weggeblassen und ist grandios insziniert.
    Bei dem Trailer zu Episode 9 , dieser ist mir auf YT eher zufällig vor die Linse gekommen, war ich mir erst nciht sicher ob das einer dieser vielen „Fake“-Trailer ist, da ich von der aneinanderreihung der Szen aller alten Filme erstmal verwirrt war, die letzte Szene mit Rey ließ mich um so mehr zweifeln – da ich erstmal garnicht Rey in dem Gesicht wiedererkannte, es wirkt wie von einer anderen Macht besessen und kontrolliert, wie ein Roboter ….sehr sehr sonderbar – aber egal in welchen Zusammenhang es im Film später zu sehen sein mag, es schlägt genauso ein wie zuvor im ersten Trailer das plötzliche Lachen des Imperators – niemand rechnet damit und dann bekommt man sowas ins Gesicht geschlagen – das heizt natürlich die Stimmung an und das ist toll ABER ….

    .. ob es am Ende hält was es verspricht, das muss sich erst noch zeigen.

    Die Marvel Neugigkeiten jucken mich nciht sonderlich, außer der Doctor Strange Film – ist halt Iron Man mit Magie ^^

  2. Das bietet echt Stoff für viel altes (habe B-Wings im Skywalker-Trailer entdeckt 🙂 ) und neues (Schiff vom The Mandalorian usw.).
    The Mandalorian sieht auf dem ersten Blick super aus, Rogue One Ableger und Obi-Wan könnte sehr interessant werden und obwohl ich nach TLJ und Solo den kommenden Star Wars Film etwas abgeschrieben hatte, macht der Trailer zu The Rise of Skywalker doch wieder Lust auf mehr :-).

    • TATSÄCHLICH …da kommen B-Wings mit aus dem Hyperraum O.O Geiler Scheiss!

      Wobei ich gerne wieder neue Schiffe gesehen hätte, das hat Rouge One eindeutig besser gemacht , die führten den U-Wing ein, den Tie Striker, einen neuen imperialen Trasporter, dann noch den Death-Trooper Transporter – ganz zu schweigen von all den neuartigen Trooper.

      Aber hier sollen wir wohl wieder komplett nostalgisch gepackt werden, aber das könnte durchaus in die Hose gehen ^^

  3. Bitte bitte bitte lieber J.J.Abrahams lass Rey stürzen!!! Bitte bitte bitte und gib dem Franchise etwas Würde und Style zurück. Man darf noch hoffen, dass nicht alles vorbei ist! Schön war auch das Atemgeräusch von Darth Vader im Hintergrund. Vielleicht geht ja doch noch was…

  4. Die What If Serie könnte auch großartig werden. Wenn man sich nicht an Vorgaben halten muss, bieten sich da sehr spannende Möglichkeiten, da praktisch alles passieren kann!

  5. Auch wenn der Trailer gut gemacht war, die aktuelle Trilogie Star Wars ist einfach verloren. The Mabdalorian dagegen könnte Potenzial haben. Mich lässt jedoch vor allem die angekündigte Serie zu Cassian Endor und K-2S0 aufhorchen. Rogue One war super und ich hoffe man konnte die Verantwortlichen in irgendeiner Form für das Projekt gewinnen. Gerade auch die Lego Sets zu Rogue One haben mir gut gefallen. Solo, VII und VIII waren nichts für mich, weder als Filme noch als Lego Sets. Bis auf den Lego Resistance-Bomber. Das war echt ein super Set. Denke da dürfte aber für viele was dabei gewesen sein in den Ankündigungen. Disney braucht die Knaller auch wenn sie ihren Streamingdienst etablieren wollen.

  6. Alle Marvel Ankündigungen lassen mich komplett kalt. Ich hab ehrlich gesagt auch keine Lust mehr auf diesen ganzen Superhelden-Kram. Mir war das einfach zu viel. Aber Disney wird das Marcel Thema wohl so lange melken wie es geht…

    Star Wars: Auf die Serien bin ich gespannt. Das klingt ganz ok. Der Trailer zum Film sieht auch wieder gelungen aus, aber ich habe dennoch Zweifel. Episode 8 war für mich so verhunzt, dass ich nicht weiß wie JJ Abrahams das wieder gerade rücken will…

  7. Bei der B-Wing Szene ist aber auch ein unbekanntes Schiff dabei :-).
    Und ansonsten bin ich sicher das die einzelnen neuen Serien viele neue Modelle abwerfen werden.

  8. Ist ein gut gemachter / gemeinter Teaser für Ep9, aber Ep8 hat einfach alles kaputt gemacht. Und zwar so sehr, dass ich gar keine Lust mehr auf irgendwas mit Ep9 habe. Wie die Schiffe aus dem Hyperraum kommen, sieht klasse aus, das gebe ich zu. Aber Ep8 hat echt mal eben alles eingerissen, was irgendwie interessant an Ep7 war – und hat vor allem nichts, so wirklich gar nichts gebracht. Es gab einfach keine Entwicklung. JJ Abrams muss jetzt echt alles in 2h nachholen, um den Bogen zu bekommen. Und wie soll das funktionieren?
    Der Zusammenschnitt aller wichtiger Szenen aus 8 Filmen zeigt sehr schön, wie relevant doch 4-6 waren, wie gut aufeinander aufgebaut, wie stimmig. Entwicklung, Reise, Bindung. Die Filme sind nicht perfekt, aber funktionieren. Ep8 hat alles, was in Ep7 aufgebaut wurde, wieder eingerissen und dafür gesorgt, dass mir sämtliche Figuren herzlich egal sind.

    Darüber hinaus bin ich gespannt auf die Kenobi Serie (McGregor war das beste von Ep1-3) und kann mir gut vorstellen, dafür Disney plus zu abonnieren. Mandalorian nehme ich dann auch noch gern mit, sieht interessant aus.

  9. Ich bin ein bisschen unglücklich mit der weiteren Diversifizierung der Videostreaming-Landschaft – ich mochte eigentlich die Zeit, in der man mit den zwei bezahlten Platzhirschen Prime und Netflix einen Großteil der Film- und Serienlandschaft legal abgrasen konnte. Auf einen Dienst mehr habe ich trotz den interessanten Materials gerade nicht so Lust.

  10. Womöglich bin ich der Eine, der Episode VIII nicht schlecht fand. Auch auf Episode IX freue ich mich schon riesig und bin sehr gespannt wie die Geschichte letztendlich aufgelöst wird. Wo und in welchem Zusammenhang die in den Trailern gezeigten Szenen im fertigen Film auftauchen (und ob überhaupt) werden wir sehen.

    The Mandalorian sieht sehr interessant aus. Da die Handlung nicht direkt an die Filme gebunden ist, werden hier bestimmt viele neue Charaktere und Fahrzeuge auftauchen, die man ins LEGO Universum integrieren kann. Ich hoffe vor allem auf eine schnelle Ausstrahlung der Serie im Free-TV (die Hoffnung stirbt zuletzt).

    Eine Serie über Obi-Wan Kenobi zwischen Episode III und IV.
    Bin mal gespannt was es so alles interessantes auf Tatooine zu der Zeit zu erleben gab. Sandleute verscheuchen, Banthas scheren, Besuche in der Cantina, Luke beobachten und natürlich viel Staub wischen? 😀
    Ich freue mich trotzdem drauf.

    • Marvel kann noch 100 Jahre in dem Tempo weitermachen und hätte immer noch genug Stories zu erzählen. Nicht mal die wirklich großen Stories bei Avengers, X-Men oder Spider-Man sind schon alle erzählt. Die Infinity Gauntlet Story, die eigentlich den gesamten Marvel Zyklus bisher bestimmt hat war nur EINE von vielleicht 100 großen Stories.
      She-Hulk kann als Serie schon funktionieren. Iron Fist oder Luke Cage waren als Serie jetzt auch nicht so schlecht, obwohl die Charaktere auch eher aus der zweiten oder dritten Reihe sind.

    • Ich versteh immer nicht, warum sich jemand von sowas nerven lassen kann. Ich glaube die wenigsten werden ins Kino genötigt und vieles davon wird Disney wahrscheinlich nur auf seinem Streaming Dienst zeigen. Also von daher sollte es doch kein Problem sein dem Ganzen auszuweichen, wenn es einen so gar nicht interessiert…

  11. Bobba kann doch gar nicht vorkommen! Die Serie spielt zeitlich nach EPXI. Bobba hat zu dem Zeitpunkt schon das zeitliche gesegnet im Schlund des Sarlacc auf Tatooine. Also Guten Appetit! 🙂

    • Du glaubst doch wohl selbst nicht, das die entscheidenden Sezenen da schon gezeigt werden bzw. das das was wir sehen auch in dem Kontext steht wie es im Film später sein wird – das ist alles geschickt geschnitten und man denkt sich „Waaaas eine Sith Rey ? :O“ und dann wird es im Film etwas gänzlich anderes sein.

      Glaub nicht alles was du in Trailerin siehst – es soll nur einen „WOOHO“ Effekt auslösen das die die Köpfe der, von Teil 8 gefrusteten, Fans explodiert und sie ins Kino rennen, wo sie vorher noch sagten „Star Wars ist tot“ 😉

      Sowas nennt man Marketing, lass dich davon nicht blenden ^^

      • Bevor ich nicht irgendwo gelesen habe, dass Rey wirklich fällt, muss sich Disney schon was anderes überlegen, um mich ins Kino zu locken. Auf die (zumindest nach meinem Empfinden) teilweise gekauften Kritiken von diversen Filmseiten, werde ich mich dieses Mal jedenfalls nicht mehr verlassen. Da werde ich erstmal abwarten, schaun was das allgemeine Feedback ist und mir dann überlegen, ob ich den Episode IX Boykott durchziehe 😉

  12. das Klapp-Butterfly-Lichtschwert wird im Minifig-Scale aus meinem 3d-Drucker fallen – alle meine Jedi, Sith und Vaders werden’s haben wollen! – oder würde es Lego rausbringen?!

    • Der Klappmechanismus wird im Minifig-Scale wahrscheinlich schwer zu realisieren sein. Für die zusammengeklappte Variante kannst du auch ein Fernglas(Designnummer 30162) mit zwei Lichtschwertklingen benutzen. Die ausgeklappte Variante: siehe Darth Maul 🙂

  13. Ich merke, dass ich alt werde. Ich kann mit diesem ganzen neuen SW Filmen nichts anfangen und die Serien jucken mich überhaupt ist.

    Als Fossil der Episode 4-6 Serie ist es einfach schwer, sich mit den neuen Dingen zu identifizieren. Die Originaltrilogie hat es verstanden, „Eigentlich“ alle offenen Fragen zu klären. Der Imperator fiel in den Schacht, Darth Vader stieg in den Machthimmel auf und die Rebellen waren siegreich.

  14. Ich hatte Gänsehaut, als ich den Teaser zu Episode IX gesehen habe, ganz besonders während der kurzen Leia-Szene. Was mich persönlich nervt, ist das Gemecker über Episode XIII. Den Fans kann man aber auch nichts recht machen. Ich bin ganz froh, dass Ryan Johnson mal andere Wege gegangen ist und nicht noch einen Todesstern gebracht hat. Mit einem IMDB-Score von 7.1 ist der Film übrigens deutlich besser bewertet als Episode I und II. Das gleiche gilt übrigens für Solo, den ja auch keiner leiden kann. Man kann sich so einen Film auch richtig schön madig machen. Manchmal habe ich das Gefühl, die Fans haben sich ihre Meinung schon vor dem Erscheinen des Films gebildet und gehen nur noch ins Kino um sich hinterher bestätigt zu fühlen. Ich mag die neuen Disney-Filme, weil sie mich schlicht gut unterhalten. Ich freue mich riesig auf den letzten Teil der Skywalker-Saga und ich hoffe, dass es noch einige schöne Sets dazu gibt. So ein UCS-Set im Bereich um die 200€ wäre fein. Für diese 700€- und 800€-Sets ist mein Regal einfach nicht tief genug 😉

    • Episode 13 kenn ich noch gar nicht 😉

      Aber die gigantischen Logiklöcher in Episode 8 kannst auch du nicht erklären. Die sind übrigens neben dem strunzdämlichen „Humor“ und der absoluten Sinnlosigkeit des gesamten Casino-Abschnitts die Hauptkritikpunkte an dem Film. Das hat auch nichts damit zu tun, das man grundsätzlich einfach so kritisiert. Episode VII war schon ok, weil man nachmal die ganzen alten Recken auf der Leinwand sehen konnte, aber im Prinzip war Episode VII genau wie Episode IV und von daher nichts wirklich neues. Aber man konnte den Film durchaus anschauen. Rogue One war super und Solo fand ich auch ok, wenn auch nicht gerade überragend.
      Also nach meinem Empfinden wird von Fans durchaus differenziert, wobei Episode VIII für viele gegenüber dem Rest in so vielen Bereichen einfach gewaltig abfällt. Wenn man den halben Film den Gedanken „wie dumm ist das denn!?“ nicht aus dem Kopf bekommt, spricht das nicht gerade für den Film. Deswegen kann ich mir z.B. auch den ganzen Fast & Furious Krempel nicht anschauen…

      • Ich muss gar nichts erklären. Und wenn fast 500.000 unabhängige Zuschauer im Schnitt 7.1 von 10 Punkten vergeben, können die „gigantischen“ Logiklöcher und der strunzdämliche Humor ja nicht so dramatisch gewesen sein. Tatsächlich diskutieren nur Nerds über solche Sachen. Ich war auch mal so. Habe immer alles kritisiert bis ich irgendwann festgestellt habe, dass das ganz schön anstrengend ist. Wie furchtbar, wenn man beim Filmeschauen jede Szene hinterfragt und „bewertet“. Heute will ich einfach nur unterhalten werden. Aber jeder kann ja Filme schauen wie es ihm beliebt 😉

        • Genau so ist es! Es hat schon Gründe, dass so Franchises wie Fast & Furious megaerfolgreich sind. Das liegt sicherlich nicht daran, dass der durchschnittliche Kinogänger Filme hinterfragt, was logischerweise einen eindeutigen Grund hat! Und „Nerd“ sein ist übrigens nicht der Grund. 😉

      • Nach dem ersten schauen von Episode 8 saß ich auch im Kino und wusste nicht so recht damit anzufangen, die Flucht am Anfang erinnerte mich an den Beginn von Episode 5 und schon war so eine sonderbare abneigende Stimmung da, die garnicht mehr viel positives zuließ. Die Marry Popins Szene von Leia durchs All war sonderbar und als am Ende auf Crait der Wiederstandskämpfer das Salz leckt und „Salz“ sagt, allein um klar zu machen „nein das ist kein Schnee und somit nicht Hoth“ , so wie das dämliche sterben von Phasma gab mir den Rest ABER ….

        Dann schaute ich mir die Meinung von Marco auf Nerdkultur an, ließ den Film in mir reifen und um so mehr verstand ich den Film, das diese Marry Popins Szene keine Rain Johnsen Erfindung war, sondern dergleichen von älteren Star Wars Romanen entliehen war, so allgemein – nachdem ich dem Film wirklich eine Chance gab und dann nochmal ein zweites Mal reinging konnte er mir dann DOCH gefallen und ich mag ihn jetzt nicht mehr missen – die Starfortres Bomber waren grandios, wenn auch viel wenig in Aktion, dafür das sie SternenFESTUNGEN sein wollten, der Tot von Snoke war badass und derartig SITH-typisch, wie es zuvor nie zu sehen war ….die Szene mag nicht jedem gefallen, weil es „lame“ war Snoke erst aufzubauen und dann wegzuschnippen aber ich fand es großartig es wirklich so kaltschnäuzig einfach durchzuziehen, nicht von Kylo, sondern vom Drehbuch her ….ja ok Rose mag überflüssig gewesen sein aber auch wieder nicht, dann in keinem Film zuvor wurden reguläre , normale Rebellentruppen mal als Persönlichkeiten mit Schicksale gezeigt – ich fand dieses Ding, das sich ihre Schwester im Bomber opferte und Rose daran knabberte (sie solte ja ursprünglich eher ein innerlich zerrütterter grumpy Char sein, aber dann war sie am Set wohl so ein Stimmungsmacher und Frohnatur das man das Drehbuch noch geändert hat) und den Casinoplaneten fand ich nun auch nciht überflüssig – er zeigte recht gut, das es den Leuten, den REICHEN eigentlich egal ist wer über die Galaxie herrscht, Imperium, Republik, erste Ordnung – Wurst, solang die Credits fließen und das der Wiederstand eigentlich hauptsächlich aus der Unterschicht rekrutiert ist, die sich ein besseres Leben erhoffen und weniger ein „Helle Macht vs dunkle Macht“ Kampf führen. J.B. hingegen war so überflüssig wie ein Floh im Pelz von Chewbacca …..irgendwie.

        Ich fang die Beziehung zwischen Kylo und Rey auch interessant insziniert, dieser Aufbau einer Romanze, die aber abgelehnt wird, wegen Großmachtswahnsinn einer Person mit der man eben noch gemeinsam kämpft, ein toller Kampf der Hoffnung schürrte wo es keine geben konnte.

        Aber dennoch, so wie Episode 7 eine andere Version von Episode 4 war, so war Episode 8 eine andere Version von Episode 5 – Flucht des Wiederstandes, vermeindliche Rettung in Episode 8 auf einem Casinoplaneten und in Episode 5 ? …naja da fliehen sie zu Lando und was war Lando – richtig ein KARTENSPIELER ( schon schließt sich der Kreis) – Die Ausbildung von Luke und Rey abseits des Hauptgeschehens und die Erkenntnis beider woher sie stammen – Luke von Vader und Rey von „Niemande“ und beide knabbern daran – Luke verliert seine Hand, Rey verliert ihr Herz (knacks putt) – ich denke jedoch, das Episode 9 mit all diesen Paralleln etwas brechen wird, zumindest verspricht der Trailer einige Kniffe die überraschend sein könnten und alte Verständnislücken füllen wird (hofft) – einfach mal ohne große Erwartungen und Vorstellungen und Wünsche ins Kino gehen , einfach den Kopf frei machen und einfach anschauen, das ist wie mit der Erwartung auf neue Lego Sets – besser man erwartet nichts, dann ist man auch nciht enttäuscht wenn es kein UCS ist ^^

  15. Ich bin guter Dinger. Episode VII hat mir sehr gefallen, die Filme danach leider nicht mehr so. Aber nun führt JJ wieder Regie, da habe ich von Haus aus eine gewisse Grunderwartung 😀

  16. Auch wenn ich mit dem neumodische SW nichts mehr anfangen kann, amüsiert mit hier die Diskussion um Logiklöcher usw.
    Zum Glück redet keine über die aus 4-6…da gäbe es auch genug.

    Star Wars ist keine Dokumentation, sondern dient einzig und allein der Unterhaltung. Es sind nur die Fachnerds, die Logikfehler aufzeigen, die normalo Zuschauer merken das gar nicht.
    Vor allem, wenn zwischen den einzelnen Filmen auch noch so viel Zeit liegt.

    • Ich sag nur Lichtschwerter…
      George Lucas hat von Anfang an gesagt Star Wars ist Space Fantasy und nicht Science Fiction, daher auch „Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis.“
      Wer gesteigerten Wert auf physikalische Korrektheit und Logik legt wird im Kino selten fündig.
      Trotzdem respektiere ich natürlich die Aussage „Ich mag den Film einfach nicht.“, weil Geschmackssache.

    • Ich denke ihr versteht nicht was ich und wahrscheinlich die meisten anderen mit Logiklöchern meinen. Das schönste Beispiel ist die Zerstörung des Megasuperduper-Sternenzerstörers via Hyperraumsprung. Also entweder das ging schon immer, weil Masse in dieser Galaxie keinen Wert hat oder es ging nur früher nicht, als man noch versuchen musste kleine Öffnungen in Todessternen zu finden, um gewaltige Objekte zu zerstören. Wenn es schon immer ging, führt das die ganzen Raumschlachten ad absurdum, weil man mit Droiden bestückte Frachtschiffe, dann immer als Sternenzerstörerkiller hätte einsetzen können. Die Alternative dazu wäre dann nur: gewaltiges Logikloch!!!
      Also ein Logikloch heißt nicht automatisch, dass Physik in einem Film zwangsläufig unserer Physik entsprechen muss, aber wenn Dinge in früheren Filmen nicht funktioniert haben, dann sollten sie zumindest aus meiner Sicht auch in zukünftigen Filmen nicht funktionieren.
      Und wenn du das ernsthaft als „Normalozuschauer“ nicht merkst, dann brauchst du den Film eigentlich gar nicht gucken, weil du der Handlung dann auch nicht folgen kannst…
      Ich warte immer noch auf eine Erklärung wie das mit der Vernichtung des Sternenzerstörers funktioniert hat… Aber es gibt wohl einfach keine, war aber echt super anzuschauen…

      • Das ist überhaupt kein Logikloch. Um ein Objekt zu durchschlagen ist nicht alleine die Masse des Projektils wichtig, viel wichtiger ist die Geschwindigkeit. Die Bewegungsenergie wächst mit zunehmender Geschwindigkeit zum Quadrat. E=M*C².

        Warum man es sonst nicht macht, kann man sich da auch erklären, das Schutzschild ist deaktiviert.

      • Das ist kein Logikbruch – nur weil eine VERZWEIFELUNGSTAT um die den gewaltigen Feind zu schlagen gelingt heißt es ersten nicht, das Holdo wusste das das was sie tut wirklich ein Erfolg wird und wieviel Wirkung es erzielt – es sollte die Flucht decken und den Flüchtenden Zeit verschaffen, mehr nicht und zweitens warum zu Hölle sollte man für solche Kamikazeaktionen ständig riesige Schlachtschiffe opfern ? Die Kosten für eine solche Tat dürfen ENORM sein – die Rebellion hatte NIE die Ressourcen den Flust eines Großkampfschiffes gegenüber des Imperiusm zu kompensieren.

        Gut dann zerstörst du eine Supersternenzerstörerklasse mit einer solchen Aktion oder gar einen Todestern …und ? Das Imperium und die erste Ordnung haben die Möglichkeit gleich wieder solche Schiffe oder Kampfbasen auf das Feld zu schicken….aber nicht der Wiederstand, nicht die Rebellion, die können solche Verluste nicht kompensieren und würden damit ein Selbstvernichtungskrieg führen …

        Ehe man über fehlerhafte Logik in Filmen meckert, sollte man selbst erstmal überlegen ….

        Das hat am Ende nichts mit Physik zu tun …nichts, sondern mit Wirtschaftslogik und Ressourcenberechnung….

        • ok, was soll man da diskutieren…Beim Angriff auf den Todesstern sind unzählige Großkampfschiffe, Kreuzer und Jäger vernichtet worden und ein oder zwei Frachtschiffe hätte man nicht für einen Todesstern opfern können…von den ganzen Leben mal ganz abgesehen… Statt die Fähigkeiten des Regisseur-Dusels anzuzweifeln, versucht ihr euch irgendwelche abstrusen Lösungen zurechtzulegen, damit es dann irgendwie wieder passt. Da macht eine Diskussion echt Null Sinn. Also von daher fühlt euch wohl mit eurem Unsinn…

          • Ok ….versuchen wir es nochmal mit Logik – wie kann eine lebendiges Monster mitten im All in einem Asteroiden überleben – Episode 5.

            Warum sollte man Frachter per Hyperraumsprung in den Todesstern schiessen, wenn nicht garantiert ist, das dieser damit zerstört wird und man die Frachter aus 2 Gründen dabei hatte 1. Als Versorger der anderen Schiffe und somit lebensnotwendig aber auch und das muss man wissen wenn man sich soooo sehr mit Star Wars Lore beschäftigt – Die Transporter dienten als Schutz der restlichen Flotte weil sie als eine Art „Dummy“ fungierten und gezielt Feuer auf sich lenken sollten um als „Kugelfang“ gegenüber gegnerischen Feuer dienten 😉

            Man gibt nicht seine komplette Verteidigung auf für eine Himmelfahrtsschnaps Idee, wo zu wissen sein sollte, das der Todesstern in Teil 6 zumindest lange Zeit vom Schildgenerator geschickt wurde und nochmal – Holdos Aktion war eine pure Verzweifelungstat, nur weil es funktionierte, heißt das nicht das es ein Standartvorgehen sein sollte.

            Es ist Fantasy, ja es ist Unsinn – Star Wars ist Unsinn und kein Star Trek aber es ist UNSER Unsinn und wenn es dir nicht gefällt, dann schau etwas anderes, als hier Star Wars FANS ihre Filme madig zu machen und ihnen dummheit vorzuwerfen, weil du sagst, das wir uns mit Unsinn wohl fühlen.

            Der der hier nicht diskusionsfähig ist, in einem Fantasyfrenchais, bist leider allein du, weil du nicht ansatzweise auf die Erklärungen eingehst dir dir geboten werden und ich denke, du willst auch keine wirkliche Erklärung – wu willst nur mosern.

          • Muss die Diskussion hier unbedingt so ein Niveau erreichen?

            @Nerdi: Du hast doch an anderer Stelle sogar HIER in den Kommentaren gesagt: „Ich glaube die wenigsten werden ins Kino genötigt und vieles davon wird Disney wahrscheinlich nur auf seinem Streaming Dienst zeigen. Also von daher sollte es doch kein Problem sein dem Ganzen auszuweichen, wenn es einen so gar nicht interessiert…“

            Warum wendest du das nicht auch einfach hier an? Lass Star Wars doch die Leute genießen, die es mögen und bleib dem Franchise fern. Ich mag z.B. alle neuen Teile sehr gerne und LIEBE Episode VIII. Und das lasse ich mir auch nicht schlecht reden. Du findest die Filme schlecht? Okay, dann ist das so. Aber versuch doch nicht andere zu bekehren es dir nach zu tun.

  17. Ernstgemeinte Frage: Was ist im Zusammenhang mit Fantasy / Science Fiction eine ‚Real Life‘ Serie? Kann ich mir gerade nix drunter vorstellen.

    • Das bedeutet das hier echte Schauspieler zum Einsatz kommen.
      Oder zumindest das wenn Figuren aus CGI zum Einsatz kommen diese lebensecht sind (König der Löwen).

  18. Mir geht es momentan ähnlich wie einigen anderen hier in den Kommentaren, dass ich eine gewisse Sättigung von Superheldenfilmen verspüre. Ich muss dazu sagen das ich nie so wirklich Comicbücher gelesen habe außer der Injustice-Reihe, die ich jeden nur an Herz legen kann, und deshalb so gar keine Bindung an Superhelden habe.
    Ich denke aber dass sich die Filme weiterhin gut laufen werden, da vor Allem in Asien (China) die Dinger immer noch sehr erfolgreich sind, allerdings könnte dies schnell vorbei sind wenn die schlechten Beziehungen zwischen USA und CHINA anhalten oder Marvel tatsächlich eine muslimische Superheldin einführt.

    Ich gehöre zu der Gruppe von Leuten die Episode VIII einfach nur schlecht fanden. Da ich seit meiner Kindheit in den späten 80ern ein Fan von der OT bin kann ich auch sehr emotional darüber diskutieren und mich herrlich in einen Rant steigern wenn ich mich mit anderen Fans über Episode VIII diskutiere  . So geschehen an diesem WE auf der Hochzeit meines Bruders  
    Deshalb sind meine Hoffnungen für Episode IX nicht besonders hoch und bin auch der Meinung das die sich ein wenig, zumindest erzählerisch, in einer Sackgasse befinden.
    Ich werde dennoch mit Popcorn und RedBull™ in der Premierennacht im Kino sitzen und mir das Ding reinziehen.
    Ich freue mich auf The Mandalorian. Das bisher gezeigte Bildmaterial sieht hochwertig aus und verspricht ein anderes Setting bzw. Seite des StarWars Universums zu zeigen so wie s Rogue One tat.
    Ich bin mir noch nicht sicher was LucasArt mit dem Protagonisten vorhat da man ihn bisher nicht sprechen oder ohne Helm gesehen hat.
    Vielleicht ist Disney hier mal mutig und der Protagonisten spricht nicht und nimmt auch nicht den Helm ab so ähnlich wie John 117 aus Halo. Vielleicht soll auch nur die Tatsache verschleiern das der Protagonist weiblich ist oder ein bekannter Charakter (Sabine Wren?).
    Lego-Set mäßig muss ich zugeben das ich wahrscheinlich beim Triple Force Friday mir einige der neuen Sets kaufen werde.

    Tl;dr: Marvel ist für mich durch, bei StarWars bin ich vorsichtig optimistisch

    • Der Mandalorian wird von Pedro Pascal gespielt. Ich bin auch gespannt wie sie die Figur gestalten werden und wieviel man sein Gesicht zu gesicht bekommt :-).
      Gehe aber stark davon aus das man ihn mehr ohne als mit Helm sehen wird.

      • Oberyn Martell ist der Mandalorian!?
        Das macht die Serie, für mich, um einiges reizvoller!
        Jetzt muss ich nur noch einen Weg finden Disney+ in Deutschland zu bekommen.
        Danke Flo das hat jetzt meinen Tag wirklich schöner gemacht!!

Schreibe einen Kommentar zu Nerdi Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*