Funktionierender Wasserfall aus LEGO erreicht 10.000 Unterstützer bei LEGO Ideas

LEGO Ideas Wasserfall

Und damit sind die 20 Entwürfe geschafft: Heute hat bei LEGO Ideas ein funktionierender Wasserfall die Grenze von 10.000 Unterstützern erreicht. Damit landet das Set noch in der ersten Review-Phase des Jahres 2020. 

Das wirklich physisch gebaute Modell stammt vom LEGO Fan-Designer und Youtuber LEGOParadise und ist sein erster Entwurf, der die 10.000 Unterstützer geknackt hat. Das Bauwerk steht auf einer 32×32 Baseplate und beinhaltet auf der Rückseite einen Mechanismus, der den Wasserfall zum „Fließen“ bringt. Aus wie vielen Teilen das Set besteht, hat der Erbauer nicht bekannt gegeben. Insgesamt brauchte der Wasserfall 140 Tage, um die Grenze der 10.000 Unterstützer zu knacken.

Der Wasserfall beinhaltet verschiedene kleine Details, unter anderem ein Höhlensystem, eine Mine, ein kleines Camp und einige Fische im Wasserfall und Fledermäuse in den Höhlen. Dazu kommt noch ein aus Steinen gebauter goldener Adler.

Hier könnt ihr euch die Bilder des Wasserfalls anschauen. Darunter haben wir für euch noch ein Video eingebunden, dass den Mechanismus des Wasserfalls im Detail zeigt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der LEGO Wasserfall zeigt sehr schön, dass auch noch neue und kreative Ideen ohne Lizenz auf der Plattform durchaus eine Menge Erfolg haben können. Zwar weckt der Entwurf bei mir persönlich bisher noch keinen größeren Kaufreflex, aber die Idee ist auf jeden Fall sehr cool umgesetzt.

Wie wahrscheinlich eine Umsetzung ist, ist (wie immer) schwer zu sagen. Aber ähnlich wie das Funktionierende Aquarium gebe ich dem Wasserfall durchaus eine Chance in der Umsetzung. Aber die Konkurrenz ist groß. Im Folgenden haben wir für euch nochmal alle Entwürfe eingebunden, die in der aktuellen Review-Phase die 10.000 Unterstützer erreichen konnten.

Nr.BildEntwurfFan-DesignerTage bis 10.000Lizenz
1Mary PoppinsDisneybrick5597Ja
2Tesla CybertruckBrickinNick47Ja
3Untitled Goose GameA Fellow Player22Ja
4UCS Chitty Chitty Bang BangNorders425Ja
5StudgateBricky Brick256Nein
6SpaceX Falcon 9Lego_Aviator740Ja
7
Project GeminiStevenhoward27624Ja und Nein
8Retro Bowling AlleyAstronaut Avila750Nein
9Indiana Jones TrilogyBenBuildsLego53Ja
10Bricks & BloomsBricked1980425Nein
11Sonic Maniatoastergrl380Ja
12LEGO Ideas Great Fishing BoatThe Great Fishing BoatEdouardClo189Nein
13Knight Rider - KITTJimmi-DK674Ja
14 Pistenraupe redera00770Ja
15LEGO Ideas Castle in the ForestCastle in the ForestpoVoq85Nein
16CoralineHwachtman754Ja
17Historisches Romdaevead252Nein
18Ruined Housekirteem75Nein
19Die Krosse KrabbeExeSandbox43Ja
20Funktionierender WasserfallLEGOParadise140Nein
21Futurama HauptquartierThomasW 223Ja
22Queen: The Miracle ExpressArtistic Shadow449Ja
23
The Iron GiantBrettCuv744Ja
24Zelda: BotW Hyrule CastleBrickGallery33Ja
25Blue Origin New Glenn RocketMatthew Nolan240Ja
26LEGO Ideas The Earth GlobeThe Earth GlobeDisneybrick5589Nein

Wie gefällt euch der Wasserfall? Würdet ihr dem Entwurf (sollte er von den LEGO Designern ein bisschen aufpoliert werden) eine Chance in der Umsetzung geben und das Set ggf. haben wollen? Schreibt uns gerne eure Meinung in die Kommentare.

Über Lukas Kurth 1384 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

53 Kommentare

  1. Ich bin langsam genervt, wie viele Sets diese Hürde schaffen (und das mein ich jetzt nicht mal bezogen auf dieses Set). Ich hoffe sehr, Lego verschätft die Bedingungen. 20 Sets in einer Review Phase?!? Mir ist das zuviel…

    Zu diesem Set. Mir gefällt die Idee. Aber ich finde die Umsetzung spricht mich so gar nicht an. Wirkt sehr „klotzig“ das Ding. Würde das durchgehen, wäre das was, wo ich sehr auf Änderungen von Lego hoffen würde…

    • Ich denke das hängt damit zusammen, dass das Unterstützen von Projekten viel einfacher geworden ist. Anstatt wie damals einen Fragebogen zum Projekt ausfüllen zu müssen muss man jetzt nur noch auf den Support Button klicken. Da ist die Hemmschwelle ein Projekt zu unterstützen gleich viel niedriger. Ist zumindest bei mir so.

      • Ich find’s super! Vorne schön, hinten nette Details. An der Wasserfunktion könnte ja noch was geändert werden… Dies und Studgate würde ich mir kaufen.

    • Warum findest du es schlimm, dass so viele Sets ins Review kommen? Weil dann zu viele aussortiert werden? Ich finde es schlimmer, wenn nur 2 Sets ins Review kommen, weil die Kriterien z.B. auf 30.000 Unterstützer steigen und dies dann eventuell schlechte Sets sind, die aber durch welche Gründe auch immer die Stimmen bekommen haben. Es ist nur schade, dass dann von vielen guten Ideen eventuell nur 1-2 umgesetzt werden.

      Bei dem Set stimme ich Dir voll und ganz zu. Die Idee ist klasse, aber insbesondere unten die transparenten Wassersteine in Milch-Transparent stören mich. Auch sind die fallenden Steine toll, aber etwas laut. Eventuell könnte man mit der Technik (Förderband) und Fliesen einen Wasserfall nachbauen, der durch Farbänderungen unter den Fliesen diesen Eindruck erzielt. Die Rückseite gefällt mir aber gut.

      • Ich hab einfach das Gefühl, dass Lego damit auch zuviel Auswahl hat und dadurch ggf. Entüwrfe die bei den Fans total beliebt waren (die 10k Marke sehr schnell erreicht haben) schneller hinten rüber fallen könnten, weil Lego eventuell eine andere Idee besser zusagt (obwohl diese sehr lange für die 10k Marke gebraucht hat). Klar ist da die Hoffnung, dass Lego der Zeitspanne auch eine große Bedeutung beimisst. Aber wie oder was da später beim Review entscheidend ist, ist für uns ja kaum transparent…

        Meine Idee wäre vielleicht auch nicht unbedingt zu sagen man setzt neue Grenzen. Man könnte beispielsweise auch immer die 5 am höchsten supporteten Sets einer Phase zum Review nehmen…

    • Vielleicht liegt es auch an der Corona-Situation.
      Was sollen die Leute denn sonst machen außer auf Lego-Seiten rumgammeln (incl. Ideas Plattform).
      🙂

    • Ich persönlich fände es sogar sinnvoll, wenn Lego bei Ideas die Schwelle für Lizenzthemen anders definieren würde als bei Nichtlizenzthemen.
      Vielleicht kämen dann auch wieder mehr „Ideen“ anstelle immer mehr Lizenzen, die nur aufgrund dessen gepusht werden. Jeder Unterstützer weiß ja, dass eine Einreichung von Lego eh hübsch gemacht wird.
      Es wird daher viele geben, die einfach nur die Lizenz selbst pushen.
      Den Wasserfall finde ich super. Es freut mich, dass auch wieder mal etwas ideenreiches dabei ist.

    • Vielleicht sollten die einfach mal die Teile zählen. Mir kann keiner erzählen, dass dieses Set aus höchstens 3000 Teilen besteht. Für andere Sets aus dieser Reviewphase gilt das genau so.

    • @edge: Check mal deine Wortwahl bitte. So macht diskutieren keinen Spaß. Zudem sollte ein Gespräch über die Größe des Feldes doch möglich sein, ohne zu moralisieren. Hier wurde ja kein Fandesigner persönlich angehangen.

    • Ja, MIR sind 20 Sets zu viel! Hast du schon richtig verstanden! Also mit MIR meine ich mich. Nicht dich, nicht die Lego-Community, und auch nicht die Menschheit…
      Zu deiner Frage was ich mit der Review Phase zu tun habe. Nun, in der Regel bin ich derjenige der die Ergebnisse dieser Phasen kauft, was mehrere hundert Euro im Jahr sind. Daher „juckt“ es mich schon was da so passiert und daher finde ich es eigentlich auch nur fair, dass ich dazu zumindest meine Meinung äußern darf….

      Zum Punkt den Designern nichts zu gönnen. Ich wusste gerade ehrlich gesagt nicht mal, dass die Sets für die Erreichung der 10k bekommen. Aber klar, freut mich natürlich auch für die! Und ich hab auch großen Respekt vor den Leistungen und den Projekten. Habe glaube auch nirgendwo was anderes behauptet oder?

      Wen du mich also für meine Meinung, dass ich gern weniger Sets in den Reviews hätte, als arroganter A**** siehst. Okay… kann ich mit leben….

      • Ich verstehe immer noch nicht was „Es sind dir zu viel“ und „ich bin derjenige der die kauft“ mit den Sets an und für sich zu tun haben.

        Ob nun 5, 20 oder 45 in die Review Phase kommen, dadurch kommen nicht mehr Ideas Sets auf dem Markt als bisher. Also wie kann es einem „zu viel“ sein wenn es darum geht wie viele in die Review Phase kommen. Ich checke es nicht. Es ändert sich 0,0 für dich als Endkunde, es macht Buchstäblich keinen Unterschied. Also wie kann man sowas sagen? Das Argument dass du die ja kaufst ist wie gesagt absoluter Schwachsinn, denn auch da ändert sich absolut gar nichts für dich.

    • Ich muss Pinx Punx Recht geben, überleg mal wie du dich hier äußerst zu so „existenziellen“ Themen wie … LEGO. Manche Leute finden echt immer einen Grund sich wie ein Rindvieh zu benehmen und wenn sie sich auch nur um so ein „leichtes“ Thema wie Lego handelt.
      Inhaltlich bin ich sogar bei dir, 20 ist MIR nicht zu viel, um so größer die Auswahl um so besser die Qualität die am Ende rauskommt. Wenn es viele gute Entwürfe gibt ist auch klar, dass gutes aussortiert werden muss aber was wäre die Alternative? Das aussortierte würden wir gar nicht erst zu Gesicht bekommen. Dann doch lieber so …
      Und letztendlich gibt es die Idee ja weiterhin, auch wenn sie aussortiert wurde, steht jedem frei es nun nachzubauen, die Arbeit, die Idee zu entwickeln muss man dann nicht mehr leisten. Ich denke anhand der vielen Bilder wäre das machbar.
      Ehlich gesagt alles Luxusprobleme. Bleibt freundlich und gesund.

  2. Ich fände eine Version, in der sich die Transteile wie z.B. bei einer Panzerkette drehen und so der Wasserfall erzeugt wird effektvoller. Die Idee ist gut, einer Umsetzung eher unrealistisch.

    In der aktuellen Reviewphase interessieren mich nicht mehr Einreichungen als in den letzten (ganze 4 Stück), obwohl mein ‚Interessengebiet‘ recht breit gestreut ist. Meiner Meinung nach sind die 10.000 Stimmen also inzwischen zu schnell erreicht.

  3. Also meins wäre das auch nicht, dem Set rechne ich aber auch keine großen Chancen zu.
    Und die Masse an Sets in dieser Phase ist echt zu viel, zu viele potentielle Sets um die man trauert wenn sie nicht umgesetzt werden.

  4. Ein Wort.
    MEGA.
    Abgesehen von den Details, dem gebuaten Adler und der Funktion… ein echt schönes Set.
    Leider sehe ich auch nur wenige Chanen das es umgesetzt wird.
    Aber der designer hat echt was drauf.
    Das Set auch gern nur so als Set ohne Funktion. Nehm ich!

  5. Ich finde den Wasserfall eine klasse Idee und sehr schön umgesetzt! Ob ich es mir kaufen würde, keine Ahnung. Bei dem Video ging mir jedoch einen Sache nicht aus dem Kopf, wie hört sich das Ding an? Im Video läuft im Hintergrund nur so ein schön beruhigendes Gedudel, aber in Wahrheit hört man wahrscheinlich relativ laut den Motor, das Getriebe und ab und zu Steinchen aufprallen. Ich stelle mir vor, dass das keine schönen Geräusche sind 😀

  6. Da hatte ich mir jetzt in Bewegung mehr/besseres vorgestellt bei der Überschrift. Eine nette Idee, die so einfach nicht gut funktioniert/aussieht.

    Da fänd ich es interessanter, wenn sich blaue „Flächen“ hinter den transparenten Teilen drehen würden. richtig herum, könnte dann der opttische Effekt fließenden Wassers entstehen.^^

  7. Ich hätte es ohne Technik, dafür detailierter und realistischer, besser gefunden. Die Umsetzung des fließenden Wassers ist für den geringen Effekt viel zu aufwändig, teuer und platzraubend. Sonst nett und viele schöne Details.

  8. Sehr schöne Idee, das ist das was Lego Ideas für mich ist und nicht wünsch dir deine Lieblingserie als Lego Figur.
    Hier wird auch sichtbar wie wichtig die Überarbeitung durch Lego Designer ist, denn als Set kann ich mir das so noch nicht vorstellen, ich denke es wäre einfach zu groß und auch in Sachen Stabilitt fehlt noch etwas wenn ich mir die Höhle so anschaue.

  9. Da ich letztes Jahr selbt ein „kleines“ Berg Diorama mit Campingplatz gemoct hatte und geplannt ist dieses mit Eisenbahntunnel und co. zu erweitern wenn mein Legozimmer fertig ist und die Stadt und Umgebungsplatte angefangen werden kann, kommt dieser Wasserfall wie gerufen, denn selbst einen irgendwann am eigenen Berg zu haben war schon auf der Wunschliste, nun habe ich hier ein Bau der nicht einfach nur gerendert am PC dahingewurschtelt wurde, sondenr ein ECHTER Bau ist und in Sachen Details und Ideen mega überzeugt.

    Die Technic dahiner ihn „funktionieren“ zu lassen brauche ich jedoch nicht und hat auf Grund der paar 1×1 Plates auch nicht den Effekt den man erwartet und am Ende viel hermacht, auch wenn die Idee ansich toll ist – vielleicht kommt der Effekt auch erst richtig zur Geltung wenn man wesentlich mehr Plates hineingibt …..oder die gesamte Konstruktion kommt zum Erliegen weil sich alles blockiert, wer weiß.

    So oder so, gerade weil ich so ein Konstrukt für meine zukünftige Landschaftsplatte ernsthaft gebrauchen könnte ist dieses Projekt weit oben auf der Liste des „hoffentlich wird es umgesetzt“

  10. Ich sehe es so … Das wir jetzt 20 Ideas haben und damit deutlich mehr als bei allen vergangenen Runden zeigt doch nur, dass ein Bedarf an „neuen und anderen“ Set gewünscht ist (was nicht heißt, dass alle zwingend realisiert werden müssen).

    Für micht ist die Anzahl der Set ein Zeichen das die (AFOL) Community was anderes will als Lego zur Zeit den (AFOLs) Kunden anbietet.

    Ich für mein Teil, würde es begrüßen wenn diese Serie deutlich ausgebaut wird und eben nicht nur ~5 Sets pro Jahr realisiert werden. Für mich sind es (mit kleinen Ausnahmen z. B. Creator) die einzigen Sets die bei Lego noch attraktiv sind.

    Der Rest an Sets wird doch Jahr für Jahr aufgewärmt, ein wenig modifiziert und neu auf den Markt geworfen aber von Abwechslung ist nicht wirklich vorhanden. Wann gab es denn mal wieder wirklich neue Themen?! Es ist ja nicht so, dass Lego zwingend neue Themen erfinden muss. Das Repertoire an Themen ist groß genug.

    • Also ich kann bei dieser generellen Kritik nicht mitgehen. Klar ist Ideas nice, aber es gab in den letzten zwei Jahren so viele tolle Sets jenseits von Ideas. Deine Kritik mag für City zutreffen (Polizei, Polizei, Feierwehr,…), aber auch hier gibt es schöne Ideen ( die großartige Straßenkehrmaschine, Tuningwerkstatt), die erste Serie von Hidden Side war zum Teil echt gut (Kutter, Friedhof und Diner), die Friendsserie ist megakreativ (wo gibt es noch rutschende Faultiere?), läuft aber halt unter dem Radar erwachsener und vorwiegend männlicher Afols), Ninjago und durchaus auch Lego Movie 2 hat ein paar echt spannende Sets hervorgebracht. Und Lego ist und bleibt eine Spielzeugfirma, deren Säule Serien wie City, Friends (auch Star Wars) sind, wieso sollte sie sich alleine an den Bedürfnissen von Erwachsene richten, die bei Ideas nen Klick gesetzt haben?

      • So wie ich Christian verstanden habe, schreibt er aus AFOL-Sicht. Wir sind nicht die Hauptzielgruppe von Lego, aber die Firma nimmt uns mehr in den Blick – und das ist erfreulich.
        Grundsätzlich stimme ich Euch beiden zu: Es gibt für Kinder ganz tolle Sets, die aber vielleicht für AFOLs nur selten interessant sind. Aber für mich persönlich ist es auch begrenzt, was Lego da rausbringt. Ich bin über Star Wars zurück zu Lego gekommen – aber da finde ich gerade nicht viel ansprechend.
        Creator Expert hat teilweise tolle Sachen, die Harry Potter Sets finde ich meistens super umgesetzt – aber DIE Reihe für Afols ist eben Ideas. Und da kam in der letzten Zeit viel Gutes. Vor allem natürlich das Central Perk…

        • Genau, es geht nur aus Sicht der AFOLs. Für Kinder (und damit die Hauptzielgruppe) wird ja was angeboten, dass stelle ich gar nicht in Zweifel.

          Aber nur aus Sicht von AFOLs ist es bei der Themenauswahl wirklich sehr mau. Natürlich gab es tolle Sets in Ninjago (City, Hafen), Lego Movie 2 Apokalypse Burg), Hidden Side.

          Aber gerade bei Hidden Side haben vermutlich die wenigstens der AFOLs die App benutzt. Die Sets sind gut weil diese das Thema von Monster Fighters weiterführt wurde (im entferntesten). Mal etwas grusseliges, ein Friedhof, ein Leuchtrum, … . Ein Thema was u.a. auch nicht mehr abgedeckt wird.

          Natürlich gibt es noch Star Wars, Harry Potter aber wann gab es mal wieder ein Abenteuer-, Unterwasser-, Piraten-, Ritter-, Space-Thema?

          Und ich kann mir bei besten Willen nicht vorstellen das dieses Themen nicht auch nicht AFOLs interessant finden. Aber genau das sind die Themen die sich immer wieder in der Ideas Reihe wiederfinden.

          • Semi-Realistic Space gibt es aktuell bei City, habe mir mal die Mondeaumstation angeschaut und die ist wirklich schön. Klar halt Playset, mit tollen Minifiguren, aber ich finde es wäre auch eine Basis für Afols was daraus zu entwickeln. Die ganzen alten Themen brauche ich eher nicht so, obwohl ich da als Kind mit gespielt habe. Gerade Classic Space würde meiner Meinung nach nicht laufen, gerade in Konkurrenz zu Star Wars. Mein Eindruck ist Lego sucht händeringend nach dem neuen Ninjago und ich finde gut, dass sie dabei neues ausprobieren anstatt alten Kram aufzuwärmen. Die Strategie die eher kleine Gruppe an AFOL über Ideas zu bedienen – und was war die Pirate Bay für ein toller Fanservice – finde ich ziemlich gut.

          • Aber genau das ist das Problem, Space gibt es bei City. Genauso wie es eine Forschungsstation bei City gab (Thema Abenteuer). Allerdings immer im im Kontext des City Themas (mit samt der Zielgruppe und den damit verbundenen „Einschränkungen“).

            Es geht ja auch nicht darum das Lego nur alte Themen aufwärmen soll (wie Anfang der 2000er). Hier muss schon was neues kommmen, was auch in das Jahr 2020 passt.

            Aber immer nur so „halbherzig und beiläufig“ in einen anderes Thema zu verstecken finde ich halt nicht wirklich gut. Man könnte da soviel mehr rausholen.

            Darüber hinaus denke ich, dass sich Lego durchaus selber seine Nachfrage erzeugen kann solang nur die richtigen Themen angeboten werden. Und wenn ein Thema nicht funktioniert ist es durchaus legetim dies vom Markt zu nehmen.

            Aber von halbherzig umgesetzen Sets, klausal auf kein Marktintresse zu schließen verstehe ich auch nicht, auch nicht die Gefahr selber in eigenen Themen zu wildern (siehe StarWars Space). Vielmehr besteht doch die Gefahr ein wichtigen Werbepartner (Disney, Warner) zu verlieren (was nebenbei auch erklären warum so manche Themen nie sterben).

    • Zur Wortwahl sag ich mal nix.

      Aber ich frage mich, wo du hier diese Vielfalt an neuen und anderen Themen siehst:
      3 Autos mit IP Vorlage, 2 Modulhäuser, eine Rakete etc…
      Wenn es dir wirklich um neue und andere Themen geht, dann kommen eigentlich nur die Ruine, Rom, der Wasserfall und die Pistenraupe in Frage. Letztere auch nur, weil es noch nie Technic bei Ideas gab.
      Und außerdem: „Der AFOL“ existiert nicht – ich würde jedenfalls weder bei Coraline, dem Goose Game, Chitty Chitty Bang Bang, Mary Poppins, Tesla Truck, Ruine, Rom, Sonic, Gemini, der Rakete und der Pistenraupe Luftsprünge machen…

  11. Endlich mal was den Namen Ideas wirklich verdient, da meines Wissens noch nicht im LEGOversum vorhanden oder eine Nachbildung eines Lizenzthemas.

    Da bei Ideas Ideen gesucht werden würde diese auch so nicht umgesetzt werden. Egal ob optisch und/oder technisch, LEGO würde bestimmt den Wasserfall und/oder die Automatik anders umsetzen. Die Details rund um den Wasserfall sind super. Mein Wissen über Teile ist nicht sonderlich groß, aber ich sehe da ein bis zwei Teile die ich nicht kenne, wie zum Beispiel das gebogene Schienenstück.

    Da LEGO ein Gewinnorientiertes Unternehmen ist, werden sich die Verantwortlichen in der Reviewphase fragen, wer kauft das und wie viele bekommen wir verkauft! Da gibt es zu einem die Städtebauer, aber wieviele sind das und brauchen die einen Wasserfall? So einzeln ins Regal stellen werden sich die wenigsten vermute ich. Daher räume ich der Umsetzung wenig Chancen ein. Sollte es Umgesetzt werden hoffe ich auf eine Veränderung ähnlich der Pirates Bay.

  12. Coole Idee und nette Details. Zum kaufen allerdings auch nicht ganz meines.
    Weiß man eigentlich, wann die nächsten Entscheidungen getroffen werden was aus der letzten Review Phase umgesetzt wird?

  13. Mich würde mal ein Artikel zur ersten Review-Phase interessieren mit einer Umfrage zu 1. Wie wahrscheinlich ist für euch eine Umsetzung und 2. Welche Idee gefällt euch am Besten (jeweils im Ranking), sowohl von der Redaktion als auch von den Lesern

  14. Fand die Umsetzung eher unfreiwillig komisch, muss aber auch gestehen, dass ich bei „funktionierender Wasserfall“ peinlicherweise tatsächlich an echtes Wasser dachte. Ähem.
    Ansonsten einige schöne Sets dabei diese Runde. Wie immer werden natürlich die interessantesten zielsicher ausgesiebt und die verbleibenden bis zur völligen Unkenntlichkeit „verbessert“ werden, aber man hat ja kn letzter Zeit mit ganz anderen Dingen zu leben gelernt.

  15. So witzig und kreativ die Idee ist, wirkt sie aber auch verdammt unrealistisch. Wo fließt den das ganze Wasser aus diesem Tümpel eigentlich hin? Das ist irgendwie künstlich und ließe sich leicht korrigieren.

  16. Mir gefällt dieser Entwurf richtig gut, und der Wasserfall würde sich sehr schön in meiner geplanten Stadt machen.
    Vor allem ist es einmal ein tatsächlich gebautes Set, aus echten Steinen! Auch wenn es viele schöne digitale builds gibt und Renderings, mag ich persönlich physisch gebaute Werke viel lieber, und finde sie insgesamt beeindruckender.
    Die Idee ist wirklich etwas ganz neues, und meiner Ansicht nach witzig umgesetzt.
    In der derzeitigen Review Phase ist der Wasserfall mein Favorit.
    Wie wahrscheinlich eine Umsetzung ist kann ich allerdings überhaupt nicht abschätzen.

  17. Richtig cool, ich denke aber nicht dass Lego so etwas umsetzen würde. Wenn, dann wird es bestimmt so stark abstraktiert, dass niemand es mehr haben will.Schade.

  18. Schon witzig, als ich die Überschrift gelesen hatte dachte ich mir auch wie andere hier, ob es damit langsam nicht zu viel wird.

    Und ich habe weder etwas gegen diese Set noch gegen andere Sets aus der Phase, aber bei zu vielen Ideen nehmen sich diese nur Gegenseitig die Chance auf eine Umsetzung weg.

    Mal schauen wie Lego die Situation selber bewertet, auf das Video zum Ergebnis der Prüfungsphase bin ich schon sehr gespannt.

    • Glaube, die Gretchenfrage dahinter ist: Bei wievielen dieser Sets weiß Lego heute schon, dass sie null Interesse haben, das umzusetzen?
      Vielleicht bleiben dann garnicht mehr soviele übrig, die ernsthaft geprüft werden.
      Spontan fallen mir da so extreme Ausreißer wie die Pistenraupe und Rom zb ein – aber das ist auch nur ein Unterstellung meinerseits…

  19. Ich finde es schön, dass mal ein Entwurf für Ideas wirklich gebaut wurde. Diese ganzen Computermodelle gehen für mich irgendwie gegen den Lego-Spirit. Es ist ja kein Computergrafik-Wettbewerb. Ich sehe ein, dass der unendliche Vorrat an den speziellsten Teilen in allen Farben für den Designer sehr attraktiv ist, aber irgendwie rechne ich es einem Fan-Designer höher an, wenn er das Ding wirklich gebaut hat. Ich denke, dass Probleme beim Bau und auch bei der Stabilität im physischen Entwurf besser beurteilt werden können. Ich wäre neugierig wie virtuell oder physisch die offiziellen LEGO Designer arbeiten, vermutlich eine Mischung.

  20. Ich finde, das ist ein Top Entwurf – coole Idee und den gibts sogar in „echt“, nicht nur virtuell mit renderings schöngeschummelt.

    Aber, die Top Idee hat auch gealtige Schatten: Das Mainfeature mit dem „Wasser“ überzeugt mich nicht – vor allem weil es durch einen Legomotor akustisch mit Sicherheit den Eindruck des Sets negativ beeinflussen würde. Außerdem macht so ne Technik bei Lego gleich 30 EUR+ aus, was bei ohnehin einem Leben an der Teileobergrenze dann in der Umsetzung arg Unwahrscheinlich aussieht.

    Zur Ideas Grundsatz Diskussion:
    Ich finde immer noch, dass der Zeitraum zu lange ist. Bei 600+ Tagen kann man einfach nicht sagen „das ist das Modell, was der AFOL schon immer haben wollte“
    Daher würde ich mal 500 Tage ansetzen.
    Was halt immens auffällig ist, ist die Tatsache, dass manche Modell in den lezten Tagen wahnsinnig explodiert sind, was die Zahlen betraf im Vergleich zu den Vorwochen. Vermutlich schauen sich viele nur die Modelle an, die unter den Top15 stehen.

    Diese mal tu ich mich echt schwer mit einem Favoriten, wenn ich mir ein 1zu1 Modell vorstellen würde.
    Von der Idee her nehme ich die Burg aka den Turm, den Wasserfall und Indiana Jones. Bricks and Blooms als „honorable mention“, denn ein klassisches Modular sehe ich bei Ideas nicht.

  21. Übrigens, weil ich weder hier was gelesen noch gehört habe.
    Auf der Ideas Plattform lief bis gestern mal wieder ein Contest. Thema war Musik. Das besondere hierbei ist, dass der Sieger sich Hoffnung machen kann, dass sein Set umgesetzt wird unter der Ideas Fahne.
    Hier der Link
    https://ideas.lego.com/blogs/a4ae09b6-0d4c-4307-9da8-3ee9f3d368d6/post/ac9ceb67-84f9-485d-b3df-12ae1439e518

    Bin jetzt nur mal schnell drübergeflogen, vom Hocker haute mich nichts.

  22. Wirklich innovativ. Würde mir den Kauf ggf. definitiv überlegen.

    Generell sind das mittlerweile jedoch einfach zu viele Entwürfe. Die Kriterien müssen künftig verschärft werden.

  23. Die Idee ist generell Toll und auch als Technisches Set setzt sich wieder nen bisschen ab.

    Leider gibt es einen Punkt wodurch es wieder komplett uninteressant ist für mich und das ist der generelle Status von Lego wenn es um Technik an und für sich geht und das Lego da ja noch immer in der Steinzeit lebt mit ihren Batterieboxen.
    Also wenn hier nicht Zeichen und Wunder geschehen und dieses Teil mit USB Kabel und Dauerbetrieb daher kommt dann macht das Set für mich, nur um mal kurz die schrecklich lauten Motoren anzuschmeißen und es dann 2 Minuten laufen zu haben, überhaupt keinen Sinn.

  24. @Edge: Dein beleidigender Kommentar wurde gelöscht. Bitte halte dich an unsere Netiquette!

    @Alle anderen: Sorry für eure (teilweise sehr konstruktiven) Kommentare, die leider unter dem gleichen Kommentarstrang standen und daher auch gelöscht wurden. Das ist technisch leider für uns gerade nicht anders möglich, sorry!

  25. Hmmm, interessante Konstruktion, da ist sicher viel Hirnschmalz reingeflossen um das zum laufen zu kriegen aber… nunja… als Diorama ohne die Technik würde es auch reichen, ist irgendwie schön. Das Dingens wirft man doch eh nur einmal an zum ausprobieren und das wars dann… ne, ohne Technik eventuell, mit definitiv nein.

    Ansonsten gefällt mir dieses mal eigentlich nur K.I.T.T. und eventuell noch Chitty Chitty Bang Bang, hat aber wohl beides keine großen Chancen. Das Coraline Haus hat zwar ne schöne Farbe, ist aber sonst eher langweilig.

  26. Das Modell an sich ist wirklich schön, auf die Funktion könnte ich hingegen verzichten.

    Die grundlegende Idee mag gut sein, die Umsetzung ist dagegen komisch.
    Nach fließendem Wasser hinter Eis sieht das auf jeden Fall nicht aus.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*