LEGO Architecture 2022: Bilder der Singapur Skyline (21057) jetzt auch im Onlineshop!

LEGO Architecture 21057 Singapur Skyline Titelbild 02

Update (29. November 13:40 Uhr): Das neue LEGO 21057 Singapur ist jetzt auch im LEGO Onlineshop gelistet, sodass wir nun auch alle weiteren offiziellen Bilder haben. Die haben wir euch unten in den Originalbeitrag eingefügt.


Auf dem Instagram Kanal von LEGO sind soeben die ersten Bilder von einer 2022 LEGO Architecture Neuheit online gegangen. Wir zeigen euch die Bilder zur neuen Skyline von Singapur mit dem Marina Bay Sands und den Gardens by the Bay im Micromaßstab!

Bisher war es ruhig zu LEGO Architecture Neuheiten für das kommende Jahr, aber jetzt gibt es endlich das erste Set, das im Januar erscheinen wird und die Skyline-Serie weiterführt.

LEGO 21057 Singapur

LEGO Architecture 21057 Singapur 1 LEGO Architecture 21057 Singapur 2

Wie bereits die vorherigen LEGO Architecture Skylines zeigt das Microscale Set eine Reihe der ikonischsten Gebäude und Attraktionen nebeneinander. Für die Skyline von 21057 Singapur werden 827 Teile verbaut und LEGO hat sich bei seiner Umsetzung unter anderem für diese Sehenswürdigkeiten entschieden:

Links steht das Luxushotel Marina Bay Sands mit seinen drei Türmen und der riesigen Dachterrasse mit Pool. Davor sind die Gardens by the Bay, ein großer Park, der vor allem durch die Supertrees auffällt. Hier werden Autofelgen in Magenta zweckentfremdet. Rechts davon stehen Gebäude und um den UOB Plaza. Der weiße Wolkenkratzer ist das One Raffles Place und das kleinere, beige Gebäude daneben das OCBC Centre.

Preislich reiht sich das Set mit einer UVP von 59,99 Euro neben LEGO 21052 Dubai und 21051 Tokyo von 2020 ein. Verkaufsstart für das neue Set wird der 1. Januar 2022 sein.

Alle Details zum Set:

  • Setnummer: 21057
  • Name: Singapur
  • Teile: 827
  • Preis: 59,99 Euro
  • Releasedatum: 1. Januar 2022

Offizielle Bilder

Lifestyle Bilder

Neue Teile

Es werden auch wieder einige Teile bedruckt, neben der 1×8 Fliese mit dem Namen zum Beispiel auch 2×3 Fliesen mit kleinen Fenstern.

Außerdem ist uns ein neuer 1×4 Stein aufgefallen, eine 4 Steine lange Variante vom abgerundeten 1×1 Slope (49307). Dieses neue Element wird hier in Tan verbaut:

LEGO Architecture 21057 Singapur Skyline Neues Teil

Wie gefällt euch die neue Skyline von Singapur? Freut ihr euch, dass LEGO Architecture nächstes Jahr weiter geht? Schreibt uns gerne eure Meinung in die Kommentare!

Über Jonas Kramm 269 Artikel
25 Jahre jung mit 21 Jahren LEGO Erfahrung. Moc-Bauer, Burgen-Kurbler, Dino-Zähmer, Bautechniken-Tester, Set-Schlachter, Foto-Bearbeiter, Farben-Kenner und Teile-Experte.

70 Kommentare

  1. Gefällt mir außerordentlich gut..im Angebot werde ich zuschlagen (auch wenn es nur für die Parts ist) Ansonsten sofort erkennbar und toll umgesetzt.

  2. Ich liebe Singapur und war schon mehrmals dort, aber das Set hat leider viel Licht und Schatten. Gerade das Marina Bay Sands mit dem knalligen Blau passt überhaupt nicht zum Rest, das hätte etwas dezenter sein müssen. Die Idee mir dem Gardens by the Bay ist toll, aber auch hier vielleicht zu knallige Farben. Schade, das Set wäre sonst ein Mustbuy gewesen.

    • Ich finde leider auch, dass es optisch gesehen eines der schwächeren Architecture Sets ist. Irgendwie wirkt es „billig“ auf mich. Im ersten Moment dachte ich, dass das an den Farben liegt, aber die Tokio Skyline ist ja auch sehr farbenreich und wirkt deutlich hochwertiger. Besonders der Teil mit dem Marina Bay Sands wirkt auf mich wenig gelungen. Schade.

  3. Das passt ja ganz hervorragend.
    Werde nächstes Jahr mal wieder auf Geschäftsreise in Singapore sein (Covid permitting), und da wir nur Skylines von Städten kaufen die wir schon besucht haben, kommt das Set hier ja wie gerufen.

  4. Einige nette Teile, aber ich stimme @Robin Hood zu: Das Hauptgebäude ist einfach zu „schreiend“ und wirkt nicht harmonisch. Für ’nen guten Rabatt kann man mal überlegen, aber es hätte jetzt für mich nicht die höchste Priorität.

    • Schließe mich dem an. Das genutzte dunkle Blau für die Fensterfront lenkt zu sehr ab vom Rest des Gebildes. Stimmiger und dezenter wäre das helle Blau gewesen.

  5. Das Set ist mir zu bunt, passt nicht ganz in diese Serie.
    Vielleicht ändert sich noch was.
    Ansonsten haben auch immer mehr Mocer die Streetviews für sich entdeckt.
    Hamburg, München, Düsseldorf sind in meiner Sammlung.

  6. An sich ok, aber diese trans blue Fliesen passen für mich nicht, machen das Modell unnötig grell. Ein helleres Blau wäre da bestimmt besser gewesen.

  7. Für meinen Geschmack verlässt sich das Set etwas zu sehr auf gedruckte Details. Bei Architecture stand ja bisher meistens die Form im Vordergrund. (Siehe z.B. allererstes Empire State Building)
    Ich wüsste allerdings auch nicht, wie man es in diesem Maßstab ohne die Dekorationen besser machen könnte.

    • ist mir auch sofort aufgefallen …

      Bisschen weniger „Detail“ hätte ich auch verkraftet, wenn es dafür gebaut wäre.
      Dann ist so eine Fläche halt nicht gerastert sondern notfalls glatt.

      Trotzdem: ich freu mich dass die Serie weitergeht.

  8. Für Lego ist es sehr sinnvoll, Sets von asiatischen Städten zu machen. Da gehört keine Kirche zwingend in die Skyline dazu – so wie Notre-Dame bei Paris oder der Petersdom bei Rom.

  9. Ich persönlich kann mich mit den Skylines nicht anfreunden. Würde mir mal wieder ein Architecture-Set wünschen das sich mehr an Häusern wie das Farnsworth House oder Fallingwater orientiert.

  10. Nichts für mich. Zum einem weil ich die Reihe nicht sammel, bzw. mich je dafür begeistern konnte und zum anderen weil das kommende Set, für mich optisch auch überhaut nicht in die Reihe passt. Auf mich wirkt es lieblos und kitschig…

  11. Ich heiße die Skyline gerne in meiner Sammlung willkommen, stelle mir aber die Frage: War’s das jetzt dann schon wieder mit Architecture für 2022?

  12. Als ich die Bilder gesehen habe dachte ich erst es ist ein Scherz. Das sah irgendwie nach nix aus. Allerdings hatte ich auch kein Bild vom Original im Kopf und musste erst mal nachschauen wie die Skyline überhaupt aussieht. Jetzt finde ich es tatsächlich ganz gut. Habe aber kein Bild von dem Marina Bay Sands Hotel gefunden wo die Glasfront so hell ist. Man müsste mal die Version mit dem dunklerem Blau sehen.

    • Das hier ist die Version mit dunklem blau (wirkt nur auf den Bildern etwas hell). Das alte 2014er Set hat dagegen hellblau verwendet. Deine Beobachtungen zum Originalgebäude teile ich.

  13. Ich finde tatsächlich auch das es gegenüber Tokyo und Shanghai etwas abfällt aber es gehört zu der Reihe Stefanwardaschoneinmal weshalb ich mir es holen werde.

  14. Ganz nettes Set, mag Architecture echt gerne. Weißt du, was für ein Teil diese lilanen „Hüte“ sind, habe ich vorher noch nie gesehen

  15. Da ich viele Jahre in Singapore gelebt habe, ist es ein Must have für mich 😊. Allerdings vermisse ich das echte Wahrzeichen von S‘pore, den Merlion ! Ja

      • Häufig, aber nicht ausschließlich: Ich hätte durchaus Interesse an einer detaillierteren Neuauflage des Brandenburger Tor. Das Münchner Olympiastation war/ist nur indirekt religiös 😉 Die Elbphilharmonie hätte auch was – oder der Dresdner Zwinger – oder Neuschwanstein – oder …

      • Ich glaube ja, aber es ist glaube ich eh nicht einfach in Architecture „Maßstab“ gut gewöhnliche Gebäude zu designen. Im Berlin Set ist ein Hochhaus drin, glaube soll was vom Potsdamer Platz sein. Und ich wohne schon in Berlin. Genrell scheint es eh so, dass Breite total verzehrt, der Reichstag und BBt sehen ja auch schon krude aus, der Fernsehturm passt aber ganz gut. Glaube das Problem von Deutschen Skylines ist es auch, dass sie kaum existieren. Vielleicht am ehesten Frankfurt, aber die Tower sind schlicht zu random. Und Frankfurt vermutlich auch nicht international wirklich bekannt, oder wenn als Flugplatz, genau wie Atlanta, von dem man hier sonst auch nichts weiß.

        Denke solange noch material da ist, werden es wohl vor allem Weltstädte werden, mit hoher Einwohner und Touri Zahl, und Metropolen, die avangadistischer Architektur nicht abgeneigt sind.

  16. Was hälst du, als begabter Teileverwerter, eigentlich von der bedruckten 2x3er-Fliese, wenn ich mal fragen darf? Siehst du da schon viele Verwendungen für Rattanmöbel, Flechthütten und Fußmatten, oder ist dir das Teil doch zu speziell?

  17. bin auch hin-und-her wg. „billig-optik“ – ich glaube, daß es v.a. an den ganzen zu sehenden noppen unter der „glasfront“ liegt; ja, das ist lego, bei architecture aber doch meist recht verhalten eingesetzt – und hier schreit es einen direkt an. hmmm…. :-/ – werds aber wohl dennoch kaufen, weil ich die reihe mag 🙂

  18. Finde es toll! Hatte schon Angst, dass die Architecture- bzw. zumindest Skyline-Serie eingestampft würde, da 2021 kein einziges neues Set kam.
    Das transparente Mittelblau am Marina Bay schaut tatsächlich etwas fehl am Platz aus – das ist aber auch mein einziger Kritikpunkt. Ein hellerer Blauton wäre wahrscheinlich passender (und in dem sündhaft teuren, weil super limitierten Architecture 21021 Marina Bay Sands von 2013 hat Lego den auch verwendet)

    Wird aber definitiv mit dem ersten guten Rabatt gekauft 😀

    • Wusste gar nicht, dass es das Marina Bay Sands schon bei Architecture gab. Was so ein paar Farbunterschiede ausmachen können. Das 21021 wirkt deutlich wertiger. Allein die kleine Nuance, dass Sandgreen auf dem Dach verwendet wurde macht schon viel aus. Dazu passen, wie du schon sagst, die hellblauen Fenster viel besser. Zudem hat man bei dem aktuellen Set auch keine Verbreiterung in den oberen Stockwerken, die man beim alten Modell noch hatte. Dadurch wirkt die Fassade wie ein rechteckiges Hochhaus.

    • scheint so und vorallem ist es leider keine „stabilere“ aufklappbox mehr wie bis anhin bei den skylines, sondern die 08/15 eindrück-mach-kaputt-box. 😉

      • Schade – ich habe die bisherigen Boxen immer gerne auf links gedreht und dann als Päckchen verschickt 😉

        Allerdings sind Papier und Pappe derzeit ja auch Mangelware und entsprechend teuer => bevor das Set deshalb 5 ode r10 Euro mehr kostet, nehme ich lieber die Eindrück-Einmalbox. Mir kommt es da eher auf die inneren Werte an 😉

  19. Als ausgesprochener Singapur Kenner (war bis gestern erst wieder knapp 2 Wochen dort) will ich meinen Senf mal dazu geben:

    – Marina Bay Sands – gehört unbedingt rein und ist gut umgesetzt. Passt!
    – Super Tree Grove – gehören auch rein, sind aber sehr lieblos umgesetzt. Schade!
    – Raffles Hotel – dieses oder das Fullerton, eins sollte dabei sein, Umsetzung gelungen. Passt!
    – Lau Pa Sat – dort gehe ich sehr häufig essen und finde es daher witzig es dabei zu haben. Ist aber kein Gebäude was hier unbedingt rein gehört. Umsetzung ist einfach aber passend.
    – der Boat Quay (die kleinen bunten Häuser ganz vorn), mein persönliches Highlight! Gehören dazu und sehen sehr schön aus
    – OCBC Centre (das mittlere in gelb) – mMn völlig unnötig, keine Ahnung warum dies dabei ist
    – One Rafles Place Tower 1 – ein ikonisches Gebäude der Marina Bay Skyline, berechtigt und Umsetzung gelungen
    – das Kleinste der 3 Hochhäuser – k.a. was der darstellen soll – kann weg!

    Was wäre besser gewesen?
    In Singapore gibt es viele ikonische Gebäude die einen klaren Wiedererkennungswert gehabt hätten, schade das keines dabei ist dafür aber die 2 kleineren Skyscraper.
    Besser wären z.b.:
    – The Interlace
    – The Pinnacle at Duxton
    – Esplanade Theater
    – Merlion Statue
    – The Jewel (Airport Terminal)

    Bei den Meisten ist aber die Umsetzung aufgrund der Formen wohl zu schwer für ein Architektur Set.

  20. Bitte nicht falsch verstehen, ABER:
    Genau deswegen verprellt Lego seine Hardcore Sammler! Wozu noch 800€ für das 21021 Marina Bay Sands ausgeben wenn ich es um unter 60€ haben kann?! Ich hab z.B. aufgehört die IDEAS Serie zu sammeln als die 21309 und 21313 neu aufgelegt wurden. Architecture ebenso nach dem x-ten Re-Release des Guggenheim Museums oder des Weißen Hauses. Wozu noch?! Jetzt das Gleiche mit dem Taj Mahal. Die Leute geben einen Haufen Geld für das 10256 aus nur damit ich sofort nach EOL um unter 100€ – also dann wahrscheinlich um 60€ auch ein Taj Mahal habe dass wesentlich praktischer und präsentationsfreudiger ist als das große Trumm?!
    Ich wünschte mir Lego wäre so blind und würde an die Börse gehen, damit die Aktionäre das ideenlose und eigentlich auch kurzsichtige und unflexible Management absetzen und mehr Innovation reinbringen. Leider machen sie das nicht.
    Wenn ich bestimmte Autos von Minichamps usw. haben möchte, dann muss ich schnell sein oder viel bezahlen, da die meisten Autos einer LIMITIERTEN SERIE entstammen. Das hebt den Sammler- und Begehrtheitswert! Nicht so bei Lego! Re-Release after Re-Release mit Preiserhöhung jedes Mal. Außerdem kannibalisieren sich die Sets – ich meine: wenn ich 800€ zur Verfügung habe, dann kann ich keine 2, 3, 4, oder 5 Sets in dieser Preisklasse kaufen! Außerdem gibt man leichter 100, 200 oder gar 300€ aus anstatt auf einmal 500, 600, 700 oder gar 800€.
    Wie gesagt – just my 2 Cents. Viel Spaß beim neuen Singapur Set!

    • Naja, man mag von vielen Remakes halten was man will und generell finde ich das auch nicht immer eine gute Idee. Aber bei dieser Einstellung von wegen „ich will dieses 1000€ Set haben, weil’s niemand anders hat“ fehlt mir auch irgendwie der Sinn. Ist das selbe wenn die Leute enttäuscht sind, dass das 800€-Set mit dem Zauberschwert-GWP nicht nach 5 Minuten ausverkauft ist, weill ihr blödes GWP dann eben mal keine 300€ auf ebay wert ist und es doch mehr als 10 Leute weltweit kriegen.

      Dann hat man eben ein Taj Mahal für teuer Geld keauft und jetzt kommt ein schöneres, billigeres, kompateres. Ja, Pech gehabt. Wenn dir das große Taj Mahal zu teuer und zu platzintensiv ist, warum dann überhaupt kaufen? Man muss Sammelwert nicht immer nur durch irgendeine „ich hab’s und du nicht, bätsch!“-Einstellung definieren. So funktioniert LEGO vielleicht auch einfach nicht.

      Wozu noch das alte Marina Bay Sands kaufen? Na damit du’s hast (und neben die Skyline stellen kannst). Es ist doch nach wie vor exklusiv. Wenn’s dir nur darum geht, ein Modell des Gebäudes zu haben, ja rebricken konntest du das auch vorher locker für unter 50€. Und wenn du den Begehrtheitswert willst, der ist noch immer da, denn das alte Set ist ja nicht neu aufgelegt worden.

      • Ist der Reiz des Sammelns nicht auch der etwas auch zu haben was wenige andere auch haben, damit man das auch anderen zeigen kann und sich darüber freuen kann wenn man etwas Besonderes hat?! Und Lego ist schon lange nicht mehr nur ein „Kinderspielzeug“, denn welches Kind gibt 300-800€ für Lego aus?! Zumal es ja jetzt sogar die offiziellen 18+ Sets gibt. Es funktioniert sehr wohl so bei Lego!
        Sammeln macht am meisten Spaß wenn man etwas Besonderes, seltenes ergattert! Wo bleibt da sonst der Kick?!
        Liebe Grüße,
        Infi

    • Ja, und die Aktionäre an der Börse sind dann sicher nicht die selben „kurzsichtigen“ Management-Gestalten. Da kommen dann natürlich nur die Hardcode-Sammler, die endlich Mitspracherecht bei der Firmengesltung bekommen und das große Ganze im Blick haben. Ja….nein.

      • Dazu habe ich eine gegenteilige Meinung, denn viele Lego Sammler sind teils auch kleine Investoren, denn ich kaufe bei vielen coolen Sets auch gleich ein zweites dazu. Aber wenn man die Firmenpolitik von Lego gut findet, dann soll es so sein. Auch Apple hat seine „shut-up-and-take-my-money“-Jünger. Ich mag die Legosteine, aber nicht die Firma! Ohne uns gäbe es die Firma seit den 2000ern nicht mehr, aber das vergisst die engstirnigen Firma immer wieder und hört nicht auf seine Community.

        • Ich habe nicht behauptet ich fände die LEGO-Firmenpolitik atsrein, nur dass ich deine „Sammel-Einstellung“ nicht besser finde. 😉 (Und dass ich deine Prognosen zum Beitrag eines Aktiengangs zu dieser Firmenpolitik für Wunschdenken halte.)

          • Mag sein dass wir eine andere Sichtweise darauf habe und nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen werden. Fakt ist aber dass ich dieses Jahr meine Einkäufe um Schätzungsweise 80% reduziert habe und keine 2. Sets mehr kaufe.

          • Kurz und knapp: ich sehe das genau wie Rauy. Wer extravagante Exklusivität haben möchte, ist bei Spielzeug eher auf der falschen Seite. Ich empfehle Oldtimer.

        • Eine Firma, die es ohne Kunden noch gäbe muss mir aber auch erstmal jemand zeigen 😉 Außerdem wurde LEGO damals nicht gerettet, weil sie seltene Sammlersets verkauft haben, sondern durch Lizenzen wie Star Wars und ein Thema wie Bionicle, was sicher von 99,9% der heutigen Sammler-Investoren als „Schrott“ abgelehnt worden wäre (und noch wird). Es ist ja auch nicht ht so, daß die Fans damals ein Crowdfunding betrieben hätten um LEGO zu retten, LEGO hat halt einfach wieder ein paar Produktreihen auf den Markt gebracht die stark eingeschlagen sind obwohl oder gerade WEIL sie anders waren. Ich glaube hier gab es mal einen Artikel dazu, wo auch die wirtschaftliche Lage vor der Fast-Insolvenz beschrieben wurde, da wurde das schön erklärt und einer der damaligen Designer hat selbst gesagt, dass die gängigen Themen LEGO nicht gerettet hätten und das selbst in der Firma nicht allen gefallen hat.

          • LEGO hatte damals auch in andere Bereiche gewildert und sich folglich selbst aufgebläht. Dann waren sie fast pleite und mit dem Kurswechselanzeiger auf „Back-To-The-Roots“ + „Schuster bleib bei deinen Leisten“ mit dem Release mutiger Reihen wie Bionicle und der ersten Lizenzreihe (Star Wars) hat LEGO die Kurve gekriegt 😉

  21. Wie gesagt, ich habe da eine differenzierte Meinung zu diesem Thema – vielleicht weil ich privat selbst an der Börse tätig bin und daher bessere Marketingkonzepte einiger Unternehmen kenne?! Aber danke für die nette und interessante Diskussion. Viel Spaß mit den neuen Sets. Ich konnte mir noch zwei 21322er Sets sichern, da das die Sets meiner Jugend sind. Ich hab noch ein quasi unbespieltes, ungefärbtes 6285 und 6274 – da passt das EOL 21322er super dazu. Die Freude ist groß! Yeah! 🙂

  22. Auch wenn das wohl kaum jemand noch lesen wird, weil old News. Brickset hat einen schönen Review online gestellt:

    https://brickset.com/article/67632/review-21057-singapore

    Auf den Bildern sieht das dunkle Blau der Marina Sands Bay weniger schlimm aus als beim Bildmaterial von LEGO. Trotzdem finde ich es zu dunkel und hat etwas von Wasserfällen. Hätte auch gerne verschiedene Versionen in dem helleren trans. Blau, dem normalen trans. und dem trans. brown/black gesehen, um zu schauen, wie das Gebäude sonst so wirkt. Glasfassaden spiegeln ja eigentlich nur den Himmel wider. Und so dunkelblau habe ich noch keinen Himmel gesehen^^“

    Cool finde ich ja diese neuen 1×4 curved slopes (heißen die so?) in tan. Freue mich auf weitere Farben.

    • Generell kann ich die Idee mit der „spiegelnden Glasfassade“ schon verstehen, aber ich finde man macht es sich mit der Annahme, Glasfassaden wären grundsätzlich perfekte Spiegel, auch etwas zu einfach und läuft Gefahr, ob dieser physikalischen Exaktheit evtl. die spezielle ästhetische Wirkung eines Gebäudes aus den Augen zu verlieren. Da kann eine etwas gewagtere Farbinterpretation einem Gebäude in seiner Gesamtheit mitunter gerechter werden, als eine rein physikalisch motivierte Nachbildung dies könnte, sonst kann man auch gleich sagen, die Fliesen müssten trans-clear oder chrome silver sein.

      Und selbst dann habe ich in der Tat auch schon solch dunkle Himmel gesehen. Ich habe sogar schon rote oder komplett schwarze Himmel gesehen! Es spräche nämlich auch nichts dagegen, dass die Skyline vielleicht gar versucht, damit auch etwas das Singapurer Nachtleben an der Marina Bay einzufangen. 😉

      Es ist am Ende immer zu einem gewissen Grad eine künstlerische Interpretation, auch wenn ein erheblicher Anteil dadurch natürlich subjektiv ist und die künstlerische Meinung, dass dunkelblau nicht gut passt, auch vollkommen legitim ist. Ich will dir also gar nicht deinen Eindruck absprechen, sondern lediglich aufzeigen, dass es mehr gibt als die Materialkorrektheit bei wolkenlosem Wetter um 12 Uhr mittags. Aber in Singapur war ich selbst allerdings auch noch nie. 😉

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.