LEGO Art: Mosaike von Marilyn Monroe, The Beatles, Iron Man und Star Wars offiziell vorgestellt!

LEGO Art: Vier neue Mosaike vorgestellt

Vor einigen Monaten begannen die ersten Spekulationen rund um den Codenamen „LEGO Zebra“. Jetzt hat LEGO endlich ganz offiziell enthüllt, was sich dahinter verbirgt: LEGO Art. LEGO hat heute vier neue Sets vorgestellt, aus denen sich (nach Anleitung) insgesamt 14 bzw. 16 unterschiedliche Motive bauen lassen.

Wir stellen euch hier alle LEGO Art Mosaike vor, zeigen euch die offiziellen Bilder und gehen dabei natürlich auch wieder auf die neuen Teile ein. Denn auch wenn man es nicht denkt: In den Mosaiken befinden sich jede Menge neue Elemente. Alle vier Sets sollten in Kürze auch im LEGO Online Shop zu finden sein.

(LEGO AT | LEGO CH | LEGO NL | LEGO USA | LEGO UK | LEGO CA)

Allgemeine Infos zu den LEGO Art Mosaiken

Insgesamt erscheinen jetzt erstmal vier LEGO Art Sets, die sich jeweils zu mehreren Motiven umbauen und auch kombinieren lassen. Alle Sets beinhalten zwischen 2933 und 3406 Teilen und kommen für eine UVP von 119,99 Euro auf den Markt. Die Sets sollen (mit einer Ausnahme) unseren Informationen nach im August 2020 direkt bei LEGO und zeitgleich auch im freien Handel erscheinen.

Lediglich der LEGO Art 31199 Iron Man erscheint im freien Handel erst im Oktober. Die drei übrigen Sets lassen sich dementsprechend jetzt auch z.B. bei JB Spielwaren schon mit 15% Rabatt vorbestellen!

Alle Bilder messen jeweils genau 40 x 40 cm bzw. 50 x 50 Noppen. Davon besteht das Bild aus 48 x 48 Noppen und ist an jeder Seite von einem 1 Noppen breiten Rahmen umschlossen. Je nach Set liegt der Teilepreis zwischen 3,5 und 4,1 Cent pro Stein. Das scheint erstmal günstig, relativiert sich aufgrund der riesigen Anzahl der 1 x 1 Rundfliesen bzw. Rundplatten aber schnell wieder.

Offizielle Bilder

Kommen wir jetzt zu den offiziellen Bildern der LEGO Art Mosaike. Wir werden diesen Abschnitt im Laufe des Tages noch mit weiteren Bildern ergänzen, sobald die Sets im LEGO Online Shop mit entsprechendem Bildmaterial gelistet sind.

LEGO Art 31197 Andy Warhols Marilyn Monroe

LEGO 31197 LEGO Art Andy Warhols Marilyn Monroe

Das erste LEGO Art Mosaik Set richtet sich an die Freunde der modernen Kunst und zeigt Andy Warhols Bilder von Marilyn Monroe. Hier bekommt ihr vier verschiedene Motive mit unterschiedlichen Farbzusammenstellungen des Pop-Art Bildes, die aus 1×1 Rundfliesen gebaut werden.

LEGO Art 31197 Marilyn Monroe (5)

Weitere Bilder findet ihr hier:

LEGO Art 31198 The Beatles

LEGO Art 31198 The Beatles

Für Beatles Fans eignet sich das LEGO Art 31198 The Beatles Set perfekt: Hier könnt ihr die Köpfe von John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr mit 1×1 Rundfliesen nachbauen. Allerdings müsst ihr euch dann entweder für euren Lieblings-Beatle entscheiden, oder eben das Set vier mal kaufen…

LEGO Art 31198 The Beatles

Weitere Bilder findet ihr hier:

LEGO Art 31199 Iron Man

LEGO 31199 LEGO Art Marvel Studios Iron Man Kunstbild 2

Marvel-Fans dürften sich über dieses Motiv freuen: Der LEGO Art 31199 Iron Man zeigt euch wahlweise zwei verschiedene Portraits des Kopfes des klassischen Iron Man, ein Portrait des Hulkbusters, oder aber ein Bild von Iron Man mit ausgestrecktem Arm, dass aus drei Sets zusammengebaut wird.

LEGO Art 31199 Iron Man - die drei Motive

LEGO Art 31199 Iron Man - 3 Sets kombiniert

Weitere Bilder findet ihr hier:

LEGO Art 31200 The Sith

LEGO Art 31200 The Sith

Als teilemäßig größtes Set erscheint das LEGO Art 31200 The Sith Set mit LEGO Star Wars Lizenz. Hier lassen sich wahlweise Portraits von Darth Maul, Kylo Ren oder Darth Vader bauen. Oder aber eben aus gleich drei Sets ein visuell beeindruckender „Starschnitt“ von Darth Vader.

LEGO Art 31200 The Sith - Die drei Motive

LEGO Art 31200 The Sith - drei Sets kombiniert

Weitere Bilder findet ihr hier:

Weitere Bilder der einzelnen Sets werden wir im Laufe des Tages schnellstmöglich ergänzen.

Neue Teile in den Mosaiken

Die Mosaike enthalten einige spannende neue Teile, die wir euch gerne im Detail vorstellen wollen.

Die Unterkonstruktion

Die Basis für die neuen LEGO Art Mosaike bildet ein neues LEGO Technic 16 x 16 Noppen großes Rahmen-Element, dass mit LEGO Technic Pins verbunden wird. Pro Mosaik werden 9 dieser Elemente zusammengesetzt, um ein 48 x 48 Noppen großes Bild zu erzeugen.

Mit Hilfe dieser Unterkonstruktion lassen sich die Mosaike auch an der Wand befestigen. Laut LEGO soll das wohl ziemlich stabil sein und ausreichend viel Gewicht halten. Wie groß die Mosaike insgesamt werden können, werden wir wohl im Laufe der Zeit sehen. Je größer die Mosaike werden, desto teurer wird es aber natürlich auch: Um beispielsweise ein rund 115 x 115 cm großes Mosaik (144 x 144 Noppen) zu erstellen, müsste man 9 Mosaik-Sets kombinieren. In der UVP würde das satte 1.079,91‬ Euro kosten. Gut, dass die Mosaike auch in den freien Handel kommen… 😉

Neue 1×1 Fliesen und Platten

Wer sich denkt: Abgesehen von der Technic Unterkonstruktion bieten die LEGO Art Mosaike ja wenig Neues, der irrt. Denn auch wenn man es auf den ersten Blick nicht denken mag, enthalten die Mosaike viele neue 1×1 Rundsteine (Studs) und 1×1 Rundfliesen.

1×1 Rundplatten gibt es aktuell schon in über 50 Farben. Für die Mosaike 31199 Iron Man und 31200 The Sith wurde diese Palette aber nochmal erweitert mit einer Reihe neuer, brauchbarer Farben. Außerdem feiern zwei Farben nach jahrelanger Abstinenz ihre Rückkehr:

  • Dark Orange
  • Dark Brown
  • Dark Tan
  • Sand Blue
  • Bright Light Yellow
  • Dark Red (das letzte mal 2005 in einem Set)
  • Dark Blue (nur 2003 in einem Set)

Auch mit den Mosaiken von Marilyn Monroe und The Beatles, die statt aus 1×1 Rundplatten aus 1×1 Rundfliesen gebaut sind, kommen neue Farb-Teil-Kombinationen:

  • Dark Brown
  • Dark Orange
  • Dark Tan
  • Dark Pink
  • Medium Azure

Das dürfte einerseits natürlich den „normalen“ MOC-Bauer freuen, andererseits ermöglicht diese Erweiterung der Rundplatten und Rundfliesen in Kombination mit der bestehenden Farbpalette natürlich auch, jede Menge eigene Mosaike auf Basis der neuen Unterkonstruktion zu erschaffen.

Die Mutter aller Teiletrenner

Fast ohne Ironie möchte ich sagen: Der neue Teiletrenner gehört für mich zu den absoluten Highlights bei den neuen LEGO Art Mosaiken. Er wurde speziell für eine Aufgabe erstellt: 8 Fließen bzw. Rundplatten auf einmal zu entfernen. Und zum ersten Mal in der Geschichte von LEGO habe ich das Gefühl: Dieser Teiletrenner ist wirklich notwendig.

LEGO Art Teiletrenner

Mal kurz durchgerechnet: Auf einem voll besetzten Mosaik befinden sich 48 x 48 Platten bzw. Fliesen, also 2.304 Teile. Um all diese Teile mit einem gewöhnlichen Teiletrenner zu entfernen, müsste man 1.152 mal ansetzen. Mit dem neuen Teiletrenner sind es „nur“ noch 288 Hebelvorgänge.

Umfrage: Was denkt ihr über die LEGO Art Mosaike?

Auch dieses mal wollen wir euch wieder eine kleine Frage zu den Neuvorstellungen stellen: Was denkt ihr über die Mosaike? Werdet ihr euch eines, oder gar mehrere kaufen? Oder sagen euch die „Kunstwerke“ so gar nicht zu?

Was denkst du über die LEGO Art Mosaike?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Unser Fazit zu den LEGO Art Sets

LEGO geht mit den Mosaiken einen weiteren ganz eindeutigen Schritt in Richtung Erwachsene Fans: Die Mosaike richten sich sowohl in ihrer Aufmachung, als auch in der Art des Sets und im Marketing ganz eindeutig an erwachsene Fans und nicht an Kinder. LEGO stellt mit der kleinen Zusatzfunktion des Soundtracks das „Relaxing“ beim Bau ebenfalls prominent in den Vordergrund und versucht damit offensichtlich auch einmal mehr, neue Zielgruppen zu erschließen.

Die Umsetzung der Mosaike ist in meinen Augen dabei um ein vielfaches besser gelungen, als bei den leider unsäglichen Mosaiken (40179) aus dem Mosaik-Maker in den LEGO Flagships Stores in Berlin oder Amsterdam.

Auch die Entscheidung, auf Rundfliesen bzw. -platten statt eckige Steine zu setzen, ist wohl eine sehr gute Entscheidung. Schnell sieht es bei Mosaiken unordentlich aus, wenn Platten minimal gegeneinander verdreht sind. Das kann hier nicht passieren – es sei denn, ihr versucht bei Iron Man bzw. den Siths darauf zu achten, das LEGO Logo auf den Noppen immer perfekt auszurichten. 😉

Mir ganz persönlich gefallen die Mosaike sehr gut und vor allem deutlich besser als erwartet. Die Erweiterung der Farbpalette und die neue Technic-Unterkonstruktion als Grundlage für viele weitere Bilder ist ebenfalls sehr positiv.

Als Kritikpunkt bleibt (einmal mehr) der Preis stehen: Wer die Beatles vollständig aufhängen will, oder ein großes Bild von Darth Vader aufhängen möchte, ist gleich mehrere hundert Euro los. Ein Glück, dass die Sets auch im Einzelhandel landen und hoffentlich auch irgendwann satt rabattiert sind…

Was meint ihr zu den neu vorgestellten LEGO Art Mosaiken von Marilyn Monroe, The Beatles, Iron Man und den Sith Lords? Was gefällt euch, was stört euch? Die Kommentare warten auf euch! 

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Smyths Toys) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Lukas Kurth 1271 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

113 Kommentare

    • Wäre doch echt mal ein interessanter Artikel für StoneWars, ein kleiner Überblick der in den letzten Monaten erschienenen 18+ Sets und was sie, bis jetzt, zusammen kosten würden ; )

  1. Sehen doch gut aus 🙂 Vor allem die Option bei Iron Man und Vader ein größeres Mosaik aus mehreren Sets zu bauen finde ich super.
    Leider ist es beim Iron Man nicht möglich, Tony Stark zu bauen…. oder das Shield/Avengers Symbol wäre auch Spitze gewesen.
    Evtl. wären dann aber Gebühren für Robert Downey Junior notwendig…
    Bin gespannt was da in Zukunft noch kommt

  2. Mir gefällt die Idee und Umsetzung, aber wegen dem Preis zögere ich noch. Da will ich doch auf das EINE Set warten was mich selbst umhaut (wie der Ironman mit der Hand) und in meine Wohnung passt. Da muss was anderes kommen, doch die Soundtrack Ideee finde ich gut. 😉

  3. Ich bin mal auf die Kreativität der Moc Community gespannt….ansonsten gefällt mir die neue Ausrichtung und Reihe.
    Ich werde bestimmt ein Set testen…und am Ende hängen dann doch alle 4 Varianten von Marilyn bei mir als Pop Art Freund 👍

  4. Sieht viel besser aus als erwartet! Der Preis schreckt etwas ab. Aber „Kunst“ ist ja eh teuer 😜
    Bin vor allem auf die MOCS gespannt die uns da in den nächsten Jahren erwarten. Durch die Unterkonstruktion kann man ja richtig große Bilder basteln. Mal schauen was den Fans so einfällt!
    Ne riesen Weltkarte, diverse große Filmfiguren, Musik-Bands, Landschaften…. Es gibt so viele Möglichkeiten….

    • Die meisten sehen echt geil aus aber gerade den kleinen Vadder der mich am meisten interessieren würde versauen sie mit den roten Glubschaugen :/

    • Riesige Weltkarte hätte was. Erinnere mich da an einen Fantalk von Henry und Michael mit dem Erbauer der ISS (glaub ich). Der hatte sich sowas selbst gebaut und im Chat haben viele die bewundert.

  5. Ich denke die Beatles eignen sich hervorragend um auch andere prominente oder gar portraits von Verwandten und Freunden zusammen zu legen (vorausgesetzt man hat das Talent dazu😉) ich denke da zum Beispiel an den Terminator oder vielleicht john wick?

    • Da gibt es sogar in browser software mit der du die dir die Anleitung auf Basis von einem Photo ausspucken lassen kannst. Selbst schon eins gemacht, geht ganz easy. Also Talent not needed, nur viel Geduld 🙂

  6. An sich eine feine Sache aber für den Preis kaufe ich mir lieber etwas anderes. Die Star Wars Bilder erinnern mich an alte Spiele für C64 und Amiga 😃.

  7. Also ich muss gestehen das ich nach der ersten News das Thema schon begraben hatte, weil ich mir nicht vorstellen konnte, das mich das in irgendeiner Weise anspricht und reizt. Wenn ich jetzt aber den großen Darth Vader sehe, kommt sofort ein „Haben will“-Gefühl in mir hoch. Allerdings zum Preis eines Lamborghini Sián sich dieses Wand-Mosaik zu kaufen, ist auch schon wieder mehr als happig. Und der „Bauspaß“ dürfte komplett auf der Strecke bleiben.

    Ich werde es mir wohl mal in Live anschauen müssen und dann entscheiden ob sich das ganze mit satten Rabatten lohnen würde.

  8. Ich will alle Varianten der Sith haben, werde allerdings die nicht auf einmal holen.
    Die sind optimal um sich nach und nach zu kaufen wenn es ein tolles GwP gibt oder dreifache Punkte.

    Finde ich gut.

    • Gab es 3-fach Punkte nicht erst einmal in der gesamten Zeit des VIP-Programms? Zumindest seit Oktober/November 2017 (seitdem bin ich dabei) gab es nie 3-fach Punkte.

      • Ich müsste lügen aber ich glaube du hast Recht. Ich dachte es gab mal dreidache Punkte auf bestimmte Produkte (StarWars?).

        Gut doppelte Punkte würden oder ein witziges GwP würde mir schon reichen. 🙂

        • Bin jetzt etwas zurück gegangen und hab nur gefunden das es mal im April 2017 3-fach Punkte gab und zum Triple Force Friday 2017 (01.09.-03.09.) 3-fach VIP auf Star Wars Artikel. Seitdem wohl nie wieder.

  9. Da werden also die unbedruckten Dots Fliesen weiter verwertet. Als Domino“künstler“ sehe ich hier natürlich sofort Dominofelder. Andy Warhols Bilder von Marilyn Monroe wurden in dieser Form tatsächlich einmal bei einem Event aufgebaut. Dass man sich entgegen der Mosaike aus den 2000ern nicht für 1×1 tiles oder plates entschieden hat, ist wohl dem Fakt geschuldet, dass sich runde Fliesen besser entfernen lassen? Oder wollte man wirklich keine Teilespendersets rausbringen? Der neue Teiletrenner wird hoffentlich bei Lego einzeln erhältlich sein. Auf den sind sicher viele Moccer ganz heiß.

    • Ich denke mal, dass die runden Teile auch optisch besser sind. Wenn man einmal so ein großes Bild mit normalen 1×1 quadratischen Fliesen legen würde und die dann exakt gerade mit geradem Spaltmaß ausrichten müsste…. Ich würde verrückt werden. Wenn da nicht alle exakt verlegt sind, sieht es nie schön aus. Das würde mich und meinen inneren Monk sehr ärgern.

  10. Die Idee wurde, meiner Meinung nach, bei weitem besser umgesetzt, als ich es jemals erwartet hätte. Alle Bilder sehen durchweg überragend aus. Leider sind Star Wars, Iron Man, die Beatles und Marilyn Monroe für mich persönlich komplett uninteressante Themengebiete, von dem her hoffe ich auf eine Fortsetzung. Vor allem die aus drei Sets zusammengesetzten Motive sehen so gut aus, dass ich mir einerseits Wünsche, dass in einer möglichen zweiten Welle auch ein Motiv für mich dabei ist, andererseits mir beim Gedanken an den Preis von drei Sets jedoch auch ein wenig schwindlig wird.

    Das man jeweils nur eins von drei bzw. vier Motiven bauen kann, halte ich vor allem bei den Beatles für eine große Schwäche, da hier alle 4 Motive nebeneinander einen deutlich höheren Mehrwert liefern als bei den anderen. Ich würde gern einige 1×1 Rundfließen darauf verwetten, dass sich hierauf auch der Videotitel eines bekannten Lego-Youtubers bezieht … „Lego zieht euch 4x das Geld aus der Tasche“ oder so 😅.

  11. Muss man verstehen wann man sich für Plates und wann für Studs entschieden hat?

    Ansonsten kann ich mir irgendwie nicht vorstellen das ich beim bau Spaß hätte 😉

  12. Warum sind denn bei Marylin und den Beatles glatte Steine und bei Star Wars und Marvel Noppen???

    Wenn ich mir die Bilder in groß anschaue, finde ich die Bilder irgendwie nicht so schön. Ich finde man muss schon ganz schön weit weg stehen, um das Bild an sich zu erkennen und nicht nur die Noppen.

    Prinzipiell finde ich die Idee nicht schlecht, aber das ich mir die Sets teilweise 3 oder 4 mal kaufen muss um alle zu haben oder das große Bild bauen zu können, schreckt mich dann doch ab. Und das alleine schön wegen dem Preis.

  13. Naja, die Erwachsenen-DOTS haben eben genausoviel mit LEGOs 3-dimensionaler Natur gemein und sind genauso originell wie die neuen plattgedrückten 20€ BrickHeadz. Bilder malen aus LEGO-Steinen ist eben der kleinste kreative Nenner. Aber ich stimme zu, dass sie wenigstens so viel Verstand hatten, Rundfliesen zu verwenden, damit die ganzen Neukunden nicht beim Ausrichten von 2000 Fliesen sofort wieder die Lust an dem neu erschlossenen Produkt LEGO verlieren.

      • Oh, das auf jeden Fall. Mit „bauen“ haben die natürlich überhaupt nichts mehr zu tun. Selbst (oder gerade) Vitrininenmodelle leben ja auch von den großartigen und ausgefeilten Bautechniken, die man vor allem als „LEGO-Kenner“, der weiß was generell so möglich ist, zu schätzen weiß. Aber hier werden tatsächlich nur Fliesen gelegt, und zwar viele, ganz viele. Okay, und’n Technic-Rahmen gesteckt. Ich weiß auch nicht genau, wie die Anleitung wirklich aussehen sollte. Theoretisch würde ja ein einzelnes hochaufgelöstes Bild reichen, oder irgendwas zum direkt daneben legen.

        Das sind wohl die ersten Sets, bei denen man sich wirklich freut wenn sich der ebay-Verkäufer nicht die Mühe gemacht hat die auseinander zu bauen (aber wohl auch die wo das logistisch noch am meisten Sinn macht). 😉

  14. Puh, die Bilder sehen ja schon wirklich schick aus, da gibts absolut nichts auszusetzen,
    mich reizt das aber so gar nicht. In meiner Bude steht schon so viel LEGO rum, da muss ich das nicht auch noch an die Wand hängen… und in Sachen Bauspaß wird das wohl auch eher mau sein.
    Preislich find ichs für nen Wandbehang auch recht happig, vor allem wenn man alle 4 Beatles oder das komplette Warhol Bild haben will….
    Hoffen wir mal das die nicht mit ner Princess Peach, Ashoka Tano oder gar ner Leia um die Ecke kommen, sonst könnte ich eventuell doch schwach werden….. aber bis dahin, nope, leider nichts für mich.

    • Es gibt nur ein Ironman Set.
      Aus diesem einem Set lassen sich alle drei einzelnen Bilder herstellen, nicht gleichzeitig.
      Man kauft eins und muss sich dann für eins entscheiden.

      • Hi Stefan,

        danke für die Antwort.
        Wenn ich nun aber dreimal das gleiche Set kaufe, wo bekomme ich die Anleitung wie ich das große Bild zusammenbauen muss 🙂

        • Hi Marc,

          Ich weiß es nicht schätze aber dass das als PDF zum runterladen geben wird, analog wie bei manchen der Technic B-Modellen.
          Mit Sicherheit wissen wir es erst wenn es die zu kaufen gibt bzw. die Anleitungen zum Download gibt.

  15. Eine Wunderbare Flurdekoration, die ich noch für mein Häuschen suche und nun gefunden haben könnte, wäre der Preis nicht aber man muss ja nicht immer alles auf einmal kaufen – jedoch gefallen mir der große Iron Man und Vader am besten, was die Sache leider noch teurer macht und ich befürchte das so große Wandbilder in meinem Altbau mit niedrigen Decken völlig deplatziert wirken werden :((

  16. Also ich bräuchte jetzt 6x den Iron Man und 3x Star Wars das wären dann gute
    1080 Euro für 9 Sets…sorry, aber da passe ich!
    Wo ich eben die ersten Bilder gesehen habe, war ich doch sehr gehyped, aber der Preis ist einfach zu heftig und holt mich auf den Boden der tatsachen zurück, besonders da es sich größtenteils um 1×1 Teile handelt. Wenn es 60 Euro pro Set kosten würde, wäre ich gewillt mir die Teile als Deko zuzulegen, aber so werde ich mir eine oder zwei Bilder rebricken, da ich selbst genug 1×1 Fliesen und Platten hier rumliegen habe. Lego haut echt viel dieses Jahr raus, aber der AFOL wird mir gerade doch zu doll gemolken, wenn man mal so alles zusammenrechnet was in den letzten Monaten so erschienen ist.

    • Die Rundplatten/-fliesen sind in den Sets immer reichlich vorhanden um alle Varianten bauen zu können. Für 46×46 (wg. Rand) braucht es 2.116 Stück, die Sets haben allesamt über 3.000 Teile. Da werden bestimmt jeweils um die tausend übrig sein. Wahrscheinlich reicht es für sechs Bilder aus, das Set „nur“ vier mal zu kaufen sowie ggf. ein paar Teile über Bricklink oder den Kundendienst dazuzukaufen und die fehlenden Grundplatten im Handel zu erwerben.
      Mit den genauen Inventar und der Stückliste für das jeweilige Bild lässt sich das sicher perfekt optimieren.

      • Für die Dots stimmt es wohl, aber der Rahmen und die Unterkonstruktion bestehen auch aus „normalen“ Steinen und Technik-Teilen… da werden zu deinen 2116 noch einige dazu kommen.
        Ich denke eher nicht, dass die Rechnung mit 4 für 6 aufgehen kann.

  17. Hallo zusammen,

    sehr geil geworden das ganze. Prima umgesetzt. Habe auch schon eigene
    Mosaike aus 1×1 Fliesen oder Steinen gebaut, aber auf die Verwendung von Rundfliesen bin ich noch nicht gekommen. Sieht viel besser aus. Und aus einem lassen sich vier Motive bauen – ist doch mal eine super Idee. Der Preis mag hoch sein, aber wer sich schon mal einen hässlichen Popeldruck von Ikea gekauft hat weiß, das Kunst doch mal etwas mehr kosten darf.

    Einige geben auch 200€ für ein Baumhaus oder 400€ für anderes Lego aus, was nur in der Vitrine steht. Hier hat man was außergewöhnliches.

    Und wenn es die Rundfliesen irgendwann bei bricklink gibt baut man sich das ganze auf einer 48×48 Platte sehr günstig nach und setzt es in einen Rahmen. Und zwar alle vier Motive sicher für unter 100 €.

    Ich kaufe mir eins, habe dann die Bauanleitungen (gibt ja sicher auch bald online) und baue es nach.

    Toll umgesetzt.
    Lg

  18. Gibt es einen Grund das das Iron Man und Star Wars aus „normalen“ 1×1 Rundnoppen gebaut sind und die anderen zwei aus Fließen??

  19. Hui…dots 4 grown-ups. Ich schließe mich der Meinung an, dass das ganze wesentlich schicker aussieht als gedacht. Aber die ganzen Fliesen aufzustecken reizt mich so gar nicht. Haben sie bei Vader mit Photoshop übertrieben? Sieht fast nach nem LED-Lichtschwert aus.

    • Sieht nach normalem weiß/gelb/bright light yellow aus. Das wirkt in Kombination einfach passend leuchtend. Da hat eher der Designer (bzw. der Pixelisierungs-Algorithmus mit dem die die Dinger erstellt haben) gute Arbeit geleistet. Den Rest macht der richtige Beleuchtungswinkel.

  20. Hm, die sond also wirklich schamlos darauf angelegt, drei oder vier Stück davon zu kaufen. Leider ist der Preis da prohibitiv. Viermal Marilyn wäre toll, aber für fast fünfhundert Tacken? Sicher nicht. Dafür kriegt man ja bald ein Original. 🙂
    Muss allerdings sagen, dass mir die Pixel-Optik, gerade auch bei den realistischen Beatles, sehr gut gefällt. Hat etwas von Neunziger-Jahre-Computerspielgrafik. Insgesamt finde ich die Idee schön, aber wie gesagt, der Preis …

  21. Verdammt, bei dem anderen Bilder Ding war ich ja ziemlich kritisch…. Das hier ist aber gar nicht Mal so kacke, das hat total was. Damn.

  22. Marilyn sieht dem Warhol Original durchaus ähnlich.
    Die Idee finde ich ganz witzig, aber als Gag ist es mir zu teuer.
    Da bleib ich bei dreidimensionalen Sets zum Bauen und Aufstellen.

  23. Bei der Frage an die Community fehlt die Option: würde ich kaufen wenn es morgen Geld regnet.
    Spare immer noch auf die Pirate Bay…
    Iron Man gefällt mir schon sehr, aber leider am meisten das Große Bild.
    Oder doch Alle?
    Schnell!
    Brauche ein Vernunftsargument dagegen…
    Schatz, die neue Küche ist dieses Jahr leider nicht… wegen… Corona.
    Hust.

    Im Ernst. Das ist jetzt schon selbst für Legosammlerverhältnisse Luxus.

    Neulich auf Insta gelesen:
    Wenn Du Dir etwas nicht 2x kaufen kannst, dann kannst Du es Dir nicht leisten.

    Ohmmm…

    • Oh.
      Und einen Staubschutz braucht man ja auch noch, wenn man sich nicht an den Studs zu Tode pinseln will.

      Bin defenitiv raus.
      Vl. wenn es mal eins mit ner süßen Katze gibt.
      Muffin Superstar 😉

  24. Ich frage mich was die Basis, sprich der Rahmen insgesamt kosten wird, wenn man es beim Teile Service bestellt.

    Dank der vielen kleinen 1*1 Teile die ich eh schon habe, würde ich zumindest mal ein Nachbau des Mosaik Systems versuchen, mit eigenem Bild. Fehlt mir nur noch die Idee.

  25. Malen nach Zahlen für Gutverdiener. Wenigstens sind „Keine Batterien erforderlich.“

    Ein Exemplar würde ich mir schon gerne gönnen, um die Technic-Rahmen und den Teiletrenner zu begutachten. Aber welches? Marilyn finde ich zwar sehr gelungen aber Warhol ist jetzt nichts was in meine Wohnung passt und zur anderen Verwendung sind mir die Fliesen zu „bunt“ (und zu viele). Die Beatles-Motive sind ja obergruselig. Wie kitschige Ölgemälde. Bleiben also Iron Man oder Sith.

    Ist die 2×4 Fliese rechts unten bedruckt? Das Star Wars Logo hat was. Könnte man als Leinwand für ein Nanoscale-Kino verwenden. Oder als Flachbildfernseher in einem Modular Building Penthouse.

    • Die Idee, das ganze als Kinoleinwand zu nehmen ist so großartig. Aber das würde doch eher schon Richtung Minifigscale gehen, oder? Hach so ein ganzes Kino voller verkleideter Starwarsfans-Minifigs, u.a den Pullis aus dem kommenden Star Wars Kalender. Ich habe nichts mit LEGO Star Wars am Hut: But please, anybody!

  26. Oh man, als vierzehnjähriger Lego-Fan bin ich eigentlich mehr beim Städtebau aktiv und kann mit Display-Modellen meist nicht so viel anfangen, aber auch wenn ich kein großer Beatles Fan bin, muss ich das Beatles-Mosaik einfach haben! Besonders der John Lennon gefällt mir richtig gut. Der Teiletrenner…hach wie geil…

  27. Ok, also LEGO drängt nun deutlich auf den Erwachsenenmarkt. Schön und gut. Aber dieses Mosaike, so gut sie auch aussehen, gehen, meiner Ansicht nach, voll am Prinzip LEGO vorbei. LEGO heißt für mich Modellbau. Man bekommt ein dreidimensionales Objekt als Ergebnis, kein Bild. Ich kann LEGO Expert, die großen Ideas Sets und die UCS Modelle nachvollziehen und die sind auch eher für Erwachsene. Dass alles überteuert ist, wissen wir auch. Aber die Kombination aus der „Nutzlosigkeit“ und dem Preis lässt mich doch WEITEN Abstand von diesen neuen Produkten nehmen.

  28. Ich hatte von diesen Mosaiken nur das Allerschlimmste erwartet aber: OMG sind die geil! Ich muss mindestens den Darth Vader haben. Und, so blöd sich das anhört, ich freue mich auch auf die Anleitung! Wenn die so ist, wie ich denke, dann sind dort einfach nur die 16×16 Dinger vollständig abgebildet. Das wird ein Spaß! Ich liebe Pixelart und der Darth ist wirklich ein würdiges Konterfei!

  29. Schöne Bilder, aber mich lassen sie kalt. Wie schon andere geschrieben haben: ich will Modelle bauen und nicht Erwachsenenministeck spielen.

    Und da ich auch kein Moccer bin, würde ich mir nie 3000 Rundfliesen für 120 EUR kaufen, von denen dann auch noch welche übrig bleiben je nach Motiv.
    Und man muss schon ein sehr großer Beatles Fan sein, um 4 mal das Set zu kaufen.

  30. Ich könnte mir vorstellen, Unagami nachzu’pixal’n, in der Allmachts-Übergröße, in der er in Prime Empire ein paar Mal erscheint. Als würdiger Hintergrund für die Ninjago Staffel 12-Modelle. Der Tempel des Nonsens taugt dafür ja leider nicht…

  31. 3x Star Wars ergibt den großen Darth Vader? Wow, der ist schick. Das erste Angebot mit minus 10% ist schon auf Brickmerge zu sehen…bei minus 30 ist der große Vader auf jeden Fall ein tolles Weihnachtsgeschenk. 240 Mäuse 😳, also jeden Monat 20 auf die Seite legen😉.m

      • das kann ich aus Österreich leider nicht nutzen, das Porto frisst alles wieder auf…aber ja, wenn man nicht immer nur die Überschrift lesen würde und die Bilder anschauen…wie auch immer, irgendwann kommen 30 Prozent, dann kann man drüber nachdenken. für 360 oder gar 480 bei den Beatles, kaufe ich lieber vier Modulars, das muß ich sagen, auch wenn ich die Mosaike nicht schlecht finde, auch die Idee mit der Musik ist super.

  32. Darth Vader würde mich schon reizen (auch der 3-teilige 🙂), aber ohne Rabatt nichts für mich.
    Wie kommt LEGO eigentlich auf die Idee, dass Erwachsene mehr Geld haben als Kinder? Oder die 18+ Reihe wendet sich an Leute die LEGO tatsächlich mehr als Lifestyle-Produkt, denn als Mittel für kreative Entfaltung sehen.

    • In dem Fall würde ich sagen, dass es ganz klar mehr um Life-Style geht, als um kreativen Bauspaß, der bleibt hier wohl mehr oder minder auf der Strecke. Und die Bilder sind ja jetzt (in Lego Dimensionen) nicht krass overpriced. Lego ist noch immer ein Luxusprodukt, daran wird sich vorerst auch nichts ändern. Und die Rabatte werden kommen. Ich rechne über die Zeit hinweg mit 100€ – 90€ pro Bild. Wird dann noxh immer kein Schnapper, aber ist doch schon etwas erträglicher.

    • Natürlich ist LEGO mittlerweile ein Lifestyle-Produkt. Der echte Sammler, der seit 30 und mehr Jahren spezielle Sets sammelt, ist heute nichts mehr wert. Heute kaufst du dir 5, 6 Sets zu je 3-800€ und schon bist du Profi-LEGO-Collector mit Ausstellungsraum, beleuchteten Regalen und allem Pipapo. Und in ein paar Monaten hast du wieder ein anderes Hobby und der ganze Kram landet teuer bei eBay…

  33. Bei den Beatles könnte ich mich direkt für einen entscheiden, aber bei den Star Wars Bildern und Iron Man würde es schon schwerer für mich. Bei einem von beiden würde ich vielleicht sogar das 3er Set zusammenschustern, dann müsste ich mich aber für eins entscheiden. Inmer diese First World Problems, god dammit.

  34. Bei den Star Wars und Iron Man Sets sehe ich aber die Chance, vielleicht noch eine leicht dreidimensionale Ebene einzufügen mit den Noppensteinen, vielleicht würde das ja ganz cool aussehen. Muss man mal ausprobieren

  35. Mmh – ich frage mich immer noch, warum 2 Sets studs haben und 2 Sets tiles?
    Runde Teile sind in jedem Fall entspannter zu verarbeiten als alle eckigen monkmäßig gerade hinzubekommen. Schöne Reminiszenz an den Pointillismus.
    Und wenn man schon so den potientiellen Lego-Neukunden (die AFOLs kennen sich ja aus) mit 18+ Sets zuballert, warum zeigt man oben links auf den Verpackungen nur 7 statt alle Farben (und ist das bei Iron Man 2x pearl gold?) – bei den Classic-Sets geht´s ja auch.

  36. Nach dots nun also die 2. Idee, uns 1er überteuert zu verkaufen. Für Leute, die auf sowas stehen, gibt es seit 1965 Ministeck. Kaum 55 Jahre später springt Lego auf den Trend auf. Wow!

  37. Wer den Kram bei Lego kauft ist nicht mehr bei Trost.
    Das wird rebricked zu einem Bruchteil des Preises.
    Der part out value dürfte absolut im Keller sein…

    • Das genze über PaB oder Bricklink zu rebricken wird dich nicht weniger kosten! Wenn doch, mach und mal die Rechnung auf. Inkl. Rahmen und neuer Teile, bitte

      • Werde ich machen!
        Der Preis für so ne Plate round liegt grob bei 0,003€. Davon kann man säckeweise kaufen! Für die handvoll neuen Farben bleibt also einiges an Geld übrig, und nach ein paar Monaten ist deren Preis auch im Keller.
        Die Unterkonstruktion lässt sich problemlos anders lösen. Die neuen Technic-Rahmenteile sind dabei überflüssig.

        Ich bin da tatsächlich sehr zuversichtlich!

      • Ich bin auch erstaunt, wie günstig hier so viele an die nötigen Tiles kommen wollen. Würde ich auch gerne mal belegt haben, bei allen meinen Ministichproben bei S&T und Bricklink sehe ich das nicht zu machen.

        • Bei Bricklink – das stimmt – gibt es die Tiles und Studs ab 0,003 und auch in beachtlichen Mengen. Gut, aus der ganzen Welt wird es kommen und Versand plus Steuern plus Zoll kosten. Aber wenn man nach Anleitung baut, wird man die 120,- trotzdem nicht unterbieten. Fängt man an zu pfuschen (manche nennen es MOCen), dann schafft man es sicher.

  38. Nach ner gewissen Zeit definitiv, außer sie Puschen deutlich Farben die es in 1×1 so noch nicht oder nicht oft gab.

    Der richtige Tod dieser eigentlich doch ganz netten Serie (Es sieht halt Klasse aus, was soll ich sagen 🤷‍♂️) wird aber kommen sobald es nen Picture to Lego Mosaic Generator gibt, was absolut kein Problem sein wird technisch gesehen und bei nem passionierten Fan der sich nur halb Technisch auskennt schon morgen da sein könnte. Ein Mal ein Tool haben, eingespeist mit der genauen Noppenanzahl und den verfügbaren lego Farben und schon wird’s in einer Minute dein hochgeladenes Bild als Lego Mosaik geben.

    Und der Sarg Nagel, du brauchst ja nicht Mal ne Anleitung! Das wäre wie Malen nach Zahlen, super easy nachzuvollziehen. Also so nett wie ich die Idee eigentlich finde, die könnte ganz schnell von Fans ausgehebelt werden, was man Ihnen aber auch nicht verübeln könnte denn mit nur 1×1 Steinen ist es halt auch so einfach wie nur möglich. 🤷‍♂️

    • Picture to Lego Mosaic Generator gibt es schon einige seit langer Zeit. Ein paar funktionieren auch recht gut. Aber, ich hab schon 2-3 Mosaike auf Baseplates gemacht auf der Basis (und ja, es ist sehr Malen nach Zahlen), und da ist nix mit aufhängen und auf Dauer nicht durchbiegen. Dann fängst du an mit Bilderrahmen, etc und schon ist es auch teuer. Abgesehen von dem sourcen von 2000+ Kleinteilen…

      LEGO weiss dies sicherlich auch, und haben deshalb ganz schlau auf neue Farben und neue 16×16 Platten gesetzt. Dies wird jetzt bei der ersten Welle funktionieren. Den High Quality Rebricken ist momentan nicht möglich.
      Langfristig stimm ich dir aber absolut zu. Dann werden diese Teile auch im zweit Markt landen, und dann kann der AFOL sich mit Dots ausleben.

    • Was glaubst du denn wie die Dinger „designed“ wurden? Da hat doch nie im Leben ein menschlicher Designer Studs gesetzt, wenn das ein Computer in 3 Sekunden macht. Na gut, vielleicht hat die Originalbilder noch ein Mensch gemalt, man will sich ja die Peinlichkeit ersparen, dass jemand seinen coolen Vader als Stock-Photo bei Google findet. 😉

    • Ja gut, aber viele Leute (wie ich) sind viel zu faul so einen Aufwand zu treiben und kaufen lieber ein fertiges Set und puzzeln los. Ich bezweifele auch weiter die hier an verschiedenen Stellen Hypothese, dass man die Tiles ohne Probleme viel billiger bekommt, als im Rahmen (Hihi) des offiziellen Sets.

  39. Ich freue mich aber auch was die MOC Community draus macht, wie es im Text oben schon steht, theoretisch kann man die Rahmen ja auch viel viel größer machen zb. 9 Mosaik Sets zusammen setzen, man Stelle sich nur vor was für coole XXL Bilder Leute daraus raubern. Alleine für diese Möglichkeit finde ich es schon Sau cool das es das nun auf den Markt gibt und einfach das es existiert. Ich hab da ehrlich gesagt schon sehr Bock drauf. Auch wenn ich alle Kritik nachvollziehen kann.

  40. Kennt einer von euch noch die Steckperlen, die man dann gebügelt hat?! Hab das letztens mit meinen Kinder gemacht… Und ich muss sagen, dass mich die Ähnlichkeit erschüttert – v.a. erschüttert mich jedoch der Preisunterschied!
    Zwei so riesige Dosen mit den Platten kosteten ~15 € bei IKEA. Pyssla schimpft sich das. Und der Effekt ist ident!

    • Ein IKEA Vergleich? Ernsthaft?
      „Hui, guck mal, der Schrank ist aber schön… Eiche massiv und nur 999,-!“
      „Ach komm, das ist doch quatsch. Bei IKEA gibts einen, der sieht genau so aus, Eiche Furnier… Und nur 79,-“

      Also wirklich mal… Kauf mir ja auch keinen Dacia, nur weil er fast so gut ist aber nur die Hälfte kostet.

      Man kauft sich das, was man möchte! Und der Grundtenor hier ist: sieht super aus, wird gekauft. Du musst sie ja nicht kaufen, aber vermies uns nicht den Spaß daran mit so depperten Vergleichen.

  41. Also ich muss sagen, das hat was. Mir fallen gleich zig Motive aus der Rockmusik ein: Jimi Hendrix, Lemmy Kilmister/Motörhead, Iron Maiden, AC/DC usw.. Würde ich mir das aber auch kaufen? Dafür müsste ich erst einmal Platz dafür haben. Fürs Büro eigentlich zu schade. Als Set und generell ist mir das auch zu teuer. Besser fände ich Einzelmotive. Dann kann man sich selber aussuchen, welches man möchte und muss nicht ein ganzes Set kaufen. Wobei es bestimmt auch entsprechende Angebote geben wird, die Motive aus den Sets auch einzeln zu erwerben.

  42. Also sobald man die neuen Farben 1×1 Rundfliesen oder Studs in Pick a Brick oder der Fabrik bekommt, kann man die Bilder doch super easy und günstig rebricken, Oder übersehe ich da was?

    • Also ich denke selber schöne Bilder machen geht gut. Aber ich bezweifele, dass man über Steine und Teile billiger wird als beim Setkauf, wenn man zu erwartende Rabatte einbezieht. Z.B 1×1 Tile in Yellow bei Steine&Teile: 0,03€x2933 (kleinstes Set)= 87,99. Da hast du noch keine Plates, etc. Bei einem Rabatt von 30%, der ja immer mal drin ist, bekommst du für 84,00€. Vielleicht geht es bei Bricklink billiger, aber da kommt die Versandkostenproblematik dazu.

  43. Wie funktioniert das mit dem Teiletrenner? 8 auf einmal wäre ja cool und oft „schonender“, aber das sind doch nur 4 Aufnahmen? Ich peils nicht so richtig?

  44. Idee: gut. Motivauswahl: gut. Umsetzung: gut. Preis: reiner Irrsinn. Ich werde keines davon kaufen. Als UVP hätte ich mir 49,95 eingehen lassen. Aber das hier ist Abzocke pur. Bitte, kauft es nicht!

    • Wie bitte? In welcher Welt lebst du? Selbst wenn du nur die Tiles bzw. Studs von alternativen Billig-Herstellern zusammenkaufst, zahlst du über 80,- Euro alleine dafür! Und dann hast du keine Technic-Unterkonstruktion, keine Lizenz, kein Garnix. Ich frage mich, wie die Leute darauf kommen, dass das so günstig sein muss.

      • Ich lebe in einer Welt, in der in Lego-Sets richtige Steine drin sind, nicht nur lauter 1×1 tiles. 6 studs ergeben gerade mal das Bauvolumen von einem 1×2 brick. Dividiere ich dann die Teilezahl der Art-Sets durch 6, bekomme ich ein Ergebnis, daß eine UVP von € 49,95 völlig normal erscheinen läßt. Sicher, LEGO denkt anders und wem die Bilder € 120 wert sind, der soll sie kaufen. Ich habe hier mitgeteilt, was ich für einen akzeptablen Preis halten würde. Und nachdem hier jemand was von 55% Rabatt geschrieben hat, bin ich offensichtlich nicht der einzige.

        • Du gehst also davon aus, dass der durchschnittliche LEGO Stein ein 1×2 Brick ist? Das ist ein interessanter Ansatz… Das meine ich ernst!

          Aber trotzdem kann das was du forderst, nicht funktionieren. Alleine schon deshalb, weil die Unterkonstruktion für die Fliesen und Platten aus 9x Technic-Teilen bestehen, die (gerade nach deinem Vorgehen berechnet) aus 744 1×2 Steinen besteht. Dazu kommt noch der Rahmen, der etwa 250 1×2 Steine ausmachen dürfte.

          Wir werden heute zu dem Preis der Mosaike noch einen Artikel veröffentlichen. Ich bin gespannt, wie da das Feedback sein wird.

          Versteh mich übrigens bitte nicht falsch: Du darfst das natürlich zu teuer finden! Aber zum Boykott aufrufen ist einfach unangebracht.

          • Ob der 1×2 Brick tatsächlich für den Durchschnitt steht, weiß ich nicht. Da steht keine wissenschaftliche Analyse dahinter, das war Bauchgefühl. Aber wenn man den durchschnittlichen Teilepreis als Maßstab für Preiswürdigkeit nimmt (und das ist ja ein übliches Vorgehen), dann ist auch relevant, was eigentlich die durchschnittliche Steingröße ist. Es wäre wirklich interessant, ob es da eine belastbare Untersuchung gibt.

            Die Art Sets sind halt keine „normalen“ Sets, sondern pure Deko. Abgesehen vom Technic-Unterbau (gut, den habe ich bisher nicht gesehen, da kann dann schon mehr dahinterstecken), kann man damit sonst wenig anfangen. Und wenn ich mir Wahrhols Marylin als Deko an die Wand hängen will, dann gibt es da deutlich preiswertere Lösungen als für € 480 Lego-Fliesen zu kaufen (das ist zweimal Pirate Bay und eine Harley Davisdon!).

            Ich verstehe, wenn Du auf Deiner Seite keine Boykott-Aufrufe haben willst, tut mir leid (wobei ich glaube, daß so ein Satz wie „Bitte, kauft es nicht!“ weder große Reichweite noch irgendeinen meßbaren Einfluß haben wiird). Lego kann durch Kaufzurückhaltung offenbar sowieso nicht beeinflußt werden. Da mag sich ein überteuertes Set noch so schleppend verkaufen, Preissenkung gibt es bei Lego nicht (ich denke da z.B. an die Corner Garage 10264). Allerdings war der angepaßte Preis des Bookshop 10270 sicher eine Folge der Erfahrung mit der Corner Garage.

    • Naja, wenn man einmal das Konzept Pixelbilder aus 1x1ern zu legen als gegeben akzeptiert, dann sind 120€ für 2000 von den Dingern eigentlich gar nicht soo schlecht, statistisch. Das Problem ist eben, dass die Idee selbst einfach nicht so viel hermacht, dass sie 2000-3000 Teile rechtfertigt, und man mit diesen in der Menge auch nicht mehr als weitere Mosaike anfangen kann.

      Diese grundlegende Dissonanz und ist wahrscheinliche eher warum Leute das zu teuer finden, auch wenn der Teilepreis als solcher ganz nett ist.

  45. Höhö, mir ist eben aufgefallen, dass das Plate-Häufchen neben dem Darth-Maul-Mosaik aussieht wie der Rasende Falke. Da die anderen Häufchen neben den anderen Mosaiken nicht diese Form haben, kann ich mir einen Zufall fast nicht vorstellen 😀

  46. Zum Glück kein Exklusiv Sets, so wird man die drei Star Wars Mosaike wohl hoffentlich für um die 250 € kriegen.
    Hoffentlich erscheint dann auch noch ein Ben Kenobi im selben Format, sähe so cool aus die hinter meinen ucs Falcon zu hängen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*