LEGO solidarisiert sich mit der Black Community in den USA und sagt Spende zu (Update)

LEGO Black Community Statement

Update (17:20 Uhr): LEGO hat uns soeben eine offizielle Stellungnahme über die Situation im Hinblick auf die eingeschränkten Marketingaktivitäten von Polizei- und Feuerwehr-Sets zukommen lassen. Übersetzt heißt es darin:

Wir haben keine Produkte aus dem Verkauf genommen oder die Vermarktung von Produkten eingestellt. Am Dienstag haben wir das Teilen von Social-Media-Inhalten auf unseren Kanälen unterbrochen. Wir haben unsere Mitglieder des Partnerprogramms kontaktiert und ihnen vorgeschlagen, das Gleiche zu tun.

Die ursprüngliche Nachricht, die nicht von LEGO selbst, sondern vom Betreiber des LEGO Affiliate-Programms in den USA stammt, findet ihr unten im Artikel.


LEGO hat sich gestern in den sozialen Medien mit der Black Community in den USA solidarisiert und sich öffentlich gegen Rassismus ausgesprochen. Im Rahmen dessen hat LEGO auch versprochen, 4 Million US-Dollar zu spenden, die für die Unterstützung der Schwarzen Community eingesetzt werden sollen.

Die Postings, die unter anderem auf Instagram erfolgten, hatten den folgenden Inhalt:

We stand with the Black community against racism and inequality

There is much to do

We will donate $4 million to organizations dedicated to supporting black children and educating all children about racial equality.

Solche politischen Positionierungen sind für LEGO eher unüblich und in der Vergangenheit eher selten erfolgt – um so überraschter waren wir gestern nach der Aufzeichnung der Podcast Folge, dass LEGO sich hier trotzdem positioniert hat. Wir bei StoneWars begrüßen diese Positionierung von LEGO sehr, vor allem da auch zusätzlich zu einem reinen Lippenbekenntnis eine Spende zugesagt wurde. Also: Vielen Dank an die LEGO Gruppe für die klaren Worte!

https://www.instagram.com/p/CA-p0syAngw/?igshid=1kjfdgv1tw5d8

Spannend ist vor dem Hintergrund übrigens auch eine E-Mail die wohl gestern (lange vor dem öffentlichen Statement) an LEGO Händler und Affiliate-Partner in den USA verschickt wurde. Diese wurden von LEGO dem Betreiber des LEGO Affiliate-Programms gebeten, eine Auswahl an Produkten mit den Themen Feuerwehr und Polizei von ihren Seiten zu entfernen und die Bewerbung dieser Produkte einzustellen. Eine der E-Mails wurde hier auf Twitter veröffentlicht. Die Nachricht ist authentisch und liegt uns als Affiliate-Partner von LEGO in den USA ebenfalls vor. Wir haben die Nachricht für euch übersetzt:

Hallo,

In Anbetracht der jüngsten Ereignisse hat LEGO darum gebeten, die unten aufgeführten Produkte so schnell wie möglich von den Websites und jeglicher Vermarktung zu entfernen.

Vielen Dank,

LEGO Partner-Team

Hier zeigt sich also ebenfalls die Sensibilität, die gerade in den USA für diese Themen herrscht und das LEGO sich dessen durchaus bewusst ist.

Auch wir wollen uns hier nochmal eindeutig gegen Rassismus und Polizeigewalt positionieren – schade, dass man das im Jahr 2020 anscheinend immer noch sagen muss, weil es nicht zur Selbstverständlichkeit geworden ist.  Ihr dürft das Thema gerne in den Kommentaren friedlich und sachlich kommentieren. Bitte denkt dabei an unsere Netiquette 🙂

Lukas Kurth
Über Lukas Kurth 1770 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 31 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de
71 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare