LEGO Braille Bricks werden in 13 weiteren Ländern ausgegeben (Update)

LEGO Braille Bricks Update Titel

Update (7. Januar 2021, 12:00 Uhr): Bereits am Montag, dem 4. Januar 2021, hat die LEGO Foundation bekannt gegeben, dass sie die LEGO Braille Bricks, also spezielle LEGO Steine zum spielerischen Erlernen der Blindenschrift, in 13 weiteren Ländern für bezugsberechtigte Institutionen und Bildungseinrichtungen kostenfrei zur Verfügung stellen wird.

Welche Länder dies sein werden, wurde noch nicht bekannt gegeben. Wenn es soweit ist, werden die Länder und die jeweiligen offiziellen Partner, über die dort die Steine bezogen werden können, vermutlich auf der LEGO Braille Bricks Homepage ergänzt. Hier gibt es unter „Activities“ auch einige interessante Anregungen, wie das Erlernen der Braille-Schrift mit diesen Steinen spielerisch gefördert werden kann.

Die Ankündigung geschah anlässlich des Welt-Braille-Tages. Der 4. Januar 1809 war das Geburtsdatum des französischen Blindenlehrers Louis Braille, der die nach ihm benannte Schrift schon mit 16 Jahren entwickelte.


Originalbeitrag (13. August 2020): Das LEGO Set zum Erlernen der Blindenschrift, LEGO Braille Bricks, ist nach einjähriger Testphase ab sofort verfügbar und kann nun von bestimmten Institutionen, welche sich mit dem Unterrichten von Blinden beschäftigen, kostenlos von LEGO bzw. den lokal zuständigen Vertriebspartnern angefordert werden.

Bei dem neuen LEGO Braille Bricks Set handelt es sich um eine Art Kindern und Jugendlichen mit Sehbehinderung die Brailleschrift spielerisch nahe zu bringen. Das Set besteht aus 350 Steinen im 2 x 4 Grundriss, worauf jedoch nicht alle Noppen, wie bei normalen LEGO Steinen aufgespritzt sind. Die weltweit anerkannte Braille Schrift besteht aus 6 Punkten, die in 2 parallelen Reihen angeordnet sind. Auf dieser Basis sind die LEGO Braille Steine entstanden, welche die jeweiligen Buchstaben und Zahlen entsprechend mit Noppen abbilden.

LEGO Braille Bricks

Hierfür hat LEGO nun eine eigene Website an den Start gebracht, um über die Möglichkeiten der neuen Steine aufzuklären. Interessant ist auch, dass alle Steine mit den jeweiligen Buchstaben und Zahlen zusätzlich bedruckt sind, um die Interaktion mit nicht blinden Menschen zu vereinfachen. Zunächst wurde sich auf die uns bekannten lateinischen Schriftzeichen beschränkt, wodurch Sehbehinderte aus Ländern mit abweichender Schrift (beispielsweise Russland, Griechenland, Asiatische Länder u. a.) nicht berücksichtigt wurden. Ob dahingehend eine Erweiterung stattfinden soll ist uns noch nicht bekannt. Aktuell gibt es die Steine in den Ländern Australien, Österreich, Belgien, Brasilien, Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Irland, Italien, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Portugal, Spanien, Schweden, Schweiz, dem Vereinigten Königreich und den USA.

In Deutschland ist das Deutsche Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen) als offizieller Partner für die Distribution der Braille Steine zuständig. Wenn ihr denkt, für die neuen Braille Steine in Frage zu kommen, könnt ihr hier nachlesen, an wen ihr euch wenden könnt.

LEGO Braille Bricks (1)

2019 haben wir schon einmal über das Engagement von LEGO für Blinde berichtet. Hier ging es darum, Personen mit Sehbehinderung die Anleitungen mithilfe von Audioversionen und auch Braille Zeilen näher zu bringen.

Wer sich mehr mit dem Thema LEGO Braille Bricks auseinandersetzen und nähere Infos zu den neuen Steinen haben möchte, dem können wir den ausführlichen (allerdings englischsprachigen) Artikel von newelementary.com ans Herz legen.

Was haltet ihr vom Engagement der LEGO Group für Personen mit Sehbehinderung? Hat jemand von euch näheren Kontakt zu einer Person mit einer Beeinträchtigung des Sehens und kann den möglichen Erfolg des Produktes bewerten? Lasst dazu gerne einen Kommentar in der Kommentarspalte da!

Avatar
Über Sinan 29 Artikel
Neu im StoneWars Team. 25, Maschinenbaustudent aus Wuppertal. Unterstützt Lukas so gut er kann.

18 Kommentare

  1. Eine gute Initiative von Lego. Aber schade, daß die Braille Bricks nicht auch frei verkauft werden. Interesse gäbe es sicher, und LEGO könnte eine höhere Auflage produzieren. So steht zu befürchten, daß eigentlich kostenlose Sets für Bedürftige auf dunklen Wegen in den Sammlermarkt geraten.

  2. Ich arbeite als Schulbegleiter und betreue ein blinden Jungen (10 Jahre)
    Würde gern mit diesen Steinen arbeiten und für mich zu Hause selber zum vertiefen der Schrift.

  3. Schliesse mich den Vorschreibern an. Wäre ein geniales Spiel mit Lerneffekt, auch für Sehende. Das Lego die Sehbehinderten durch kostenlose Bereitstellung unterstützt ist lobenswert. Genauso gut wäre ein Verkauf und Spende der Einnahmen an dieser Organisationen. Bin jetzt schon auf die “Schwarzmarktpreise“ gespannt, die ich natürlich nicht zahlen werde !!!

  4. Es ist interessant womit sich LEGO beschäftigt. Den Artikel aus 2019 hab ich sehr positiv aufgenommen, als es bekannt wurde.
    Spannend wäre die Info, wie viel das für eine Einrichtung kostet sich so ein Grundpaket anzuschaffen -. oder ob LEGO das gemeinnützig und kostenlo sfördert

  5. Kann man die als „Normalo“ auch irgendwo käuflich erwerben? Gerne auch zu höherem Preis, wenn man damit die Aktion fördern kann….

  6. Eine gute Sache, um Sehenden oder später Erblindeten die Brailleschrift näher zu bringen, deswegen ist es für die Inklusion sehr interessant. Aber Vorsicht, der Tasteindruck realer Brailleschrift ist ein vollkommen anderer, daher dürften sich die Bausteine weniger eignen, um geburtsblinden Kindern die Punktschrift beizubringen. Dafür gibt es andere Ansätze.

  7. Als ich diesen Lego Brailleschriftkasten in der Hand hielt, waren meine ersten Gedanken, diesen Kasten möchtest du auch. Wir haben diese Kästen jetzt für das neue Schuljahr bekommen. So können wir mit den Kindern besser lernen und es macht ihnen sehr viel Spaß.
    Schade ist, dass diese Kästen nicht für jedermann zu haben sind. Man bekommt leider als sehender kein Material frei zu kaufen, selbst die sehschwachen Menschen haben zu tun, etwas zu bekommen. Schulen sind gut Ausgerüstet, könnte aber besser sein. Lesegeräte bekommen sie, aber bei einem Laptop geht die Diskussion los.
    Also es ist nicht leicht zu Hause mit seinem blinden Kind zu lernen. Ich hoffe, dass dieser Legokasten für jeden erworben werden kann.

  8. Ich bin Ergotherapeutin und betreue in meiner Praxis seit ein paar Monaten ein vor kurzem ganz erblindetem Kind. Es ist vor drei Wochen eingeschult worden und ich hätte die Brail-Leosteine und die Bodenmatte gerne um damit die räumliche Orientierung, Gleichgewicht, Wahrnehmung und Koordination zu üben. Es wäre eine tolle Bereicherung für meinen Patienten und natürlich auch für die Praxis.

  9. Wir konnten die Box kostenlos für unsere blinde Tochter erhalten und finden es eine tolle Sache von Lego! Wir benutzen diese Box täglich für das spielerische Erlernen der BrailleSchrift.

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.