LEGO Control+ App im iOS App Store und bei Google Play erschienen

LEGO Control+ App Screenshot

Das Testen kann beginnen: In den beiden großen App Stores von Apple und Google ist die neue LEGO Control+ App gelistet worden, die zum Betrieb des LEGO Technic 42099 4×4 Crawler gebraucht wird.

Hier kommt ihr direkt zur App:

Die Apps sind bisher nur in der Gesamtübersicht für alle Apps von LEGO zu finden und tauchen noch nicht in der Suche auf. Das sollte sich aber zügig ändern. Die iOS App verbraucht laut App Store 452,5 MB auf eurem Gerät (iPhone oder iPad ab iOS 10.0), während die Android Version (ab Android 6.0) mit 67 MB auskommt.

Wir freuen uns auf Feedback von unseren Lesern, was die ersten Fahrversuche mit dem 4×4 Crawler angeht. Wir werden auch möglichst zeitnah einen Blick auf die App werden und auch mal ein paar Runden mit dem Crawler drehen.

Freut ihr euch auf Control+ und eure ersten Gehversuche mit der App? Bei wem steht der zugehörige LEGO 42099 4×4 Crawler auf der Einkaufsliste? Wir freuen uns auf euer Feedback!

Über Lukas Kurth 738 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

15 Kommentare

  1. Mensch Lukas, danke für den Tipp!
    Da werde ich gleich morgen früh Probefahren und euch ein Video von der Testfahrt bereitstellen.

    Gruß Hendrik

    • Die letzten Jahre haben sich die Technic-Fans beschwert, dass das Powerfunctions System veraltet ist. Die Infrarotschnittstelle für die Fernbedienung nicht mehr zeitgemäß.
      Dritthersteller wie z.b. SBrick haben hier eine Marktlücke gesehen. Jetzt kommt LEGO mit einer ähnlichen Lösung, jetzt ist es auch wieder nicht recht.
      Natürlich wäre es schön, wenn LEGO hier noch mit einer Bluetooth remote kommt, ähnlich wie bei den Zügen. Aber lasst uns doch mal abwarten, vielleicht kommt da noch was. Die Modelle kommen doch erst auf den Markt.

      • Nuja, ein Modell welches schweigend in der Gegen rumsteht, wenn dein Handy leer ist, finde ich ein fragwürdig. Bei Hidden Side lass ich mir das gefallen, weil dann einfach nur ein Feature fehlt. Bei Technik hingegen ist das Modell tot ohne APP.

      • Sehe ich genauso! In der LEGO-Szene wird definitiv zu viel gemeckert! In einer App sehe ich gegenüber einer altmodischen Fernbedienung so viele Vorteile. Die Möglichkeiten der Programmierung sind quasi unbegrenzt. Sensoren im Hub können ausgelesen werden. Bei Boost beschwert sich doch auch keiner, dass man ein Smartphone oder Tablet benötigt. Seid doch mal nicht alle immer so negativ!

    • Könnte es sein, dass die Android-App nach der Installation noch selber Daten nachlädt und sich also einfach nur später aufplustert? Mit Blick auf evtl. Sounds, die Interfaces usw. erscheint mir die Datenmenge auffällig gering.

  2. Kurzer Zwischenstand, bevor das Video kommt:
    Herunterladen und installieren klappt problemlos, Landesprache kann man wählen.
    Dann wird direkt eine Aktualisierung vorgenommen, und los gehts.
    In einem kurzen Tutorial macht man alle „Bewegungen“ einmal durch, dann geht‘s los.
    Die kann mehr als ich im Video zeige, dafür mache ich euch später noch nen zweites Video.

    Schaut es euch später im Video an.

    Gruß Hendrik (JBS)

  3. Also bei mir wurde unter Android 210MB runtergeladen und nicht 67Mb und es werden auch runde 200Mb auf dem Handy belegt. Zusätzlich möchte die App zugriff auf meinen Standort. Wozu? Will Lego etwa wissen wo ich rumfahre oder baggere??

    • Ihr habt Probleme… Ich wittere eine Verschwörung… Die App belegt 200Mb auf dem Handy zu Hilfe… Und Standort ja, hochgradig geheime Informationen… Man wird dir auflauern… Und fragen was du gebaggert hast.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*