LEGO Creator 31120 Mittelalterliche Burg: Alle Infos und Bilder zur LEGO Ritterburg!

LEGO Creator 31120 Große Ritterburg Titel

Es gibt Sets, die trotz der Vielzahl an Neuveröffentlichung unsere und eure besondere Aufmerksamkeit verdient haben. Dazu zählt zweifelsohne die LEGO Creator 31120 Mittelalterliche Ritterburg, deren Erscheinen viele schon lange herbeisehnen. Wir haben jetzt die offiziellen Bilder für euch, denn die Burg ist jetzt im LEGO Onlineshop gelistet.

Rund um den Release der LEGO Ideas 21325 Mittelalterlichen Schmiede, die im Februar ein Highlight für jene darstellte, die sich Ritterthemen im LEGO Portfolio zurückgewünscht hatten, mehrten sich schnell die Gerüchte, dass im Sommer in der Creator 3-in-1-Reihe eine dazu thematisch passende LEGO Ritterburg erscheinen werde. Dies hat LEGO nun durch Veröffentlichung der offiziellen Bilder erstmals bestätigt.

Dass LEGO jetzt eine Ritterburg auf den Markt bringt, ist nur folgerichtig, denn das Thema steht, zumindest bei den erwachsenen LEGO Fans, aktuell sehr hoch im Kurs: Alleine im aktuellen Reviewzeitraum bei LEGO Ideas haben es fünf (!) Burgenentwürfe über die magische Schwelle von 10.000 Unterstützern geschafft, und auch bei der im Februar durchgeführten Umfrage, zu welcher klassichen Themenwelt sich die Fans ein Jubiläumsset anlässlich des 90-jährigen Firmenjubiläums wünschen würden, sprach sich beinahe die Hälfte der Teilnehmer für ein Burgenthema aus. Aber diese Ritterburg ist als 3-in-1 Set eher ein klassisches Spielzeug und richtet sich (zumindest nicht in erster Linie) an Erwachsene Fans.

Nun aber genug der Vorrede: Werfen wir endlich einen detaillierten Blick auf die baubare LEGO Ritterburg, die offiziell „Mittelalterliche Burg“ genannt wird!

Verkaufsstart und allgemeine Infos zum Set

Die LEGO Creator 31120 Mittelalterliche Burg wird am 1. Juni erscheinen und zunächst (teil-)exklusiv bei LEGO, eventuell aber auch bei einigen Handelspartnern erhältlich sein. Das Set wird eine UVP von 99,99 Euro haben und aus 1426 Teilen bestehen, was einem durchschnittlichen Teilepreis von beinahe exakt 7,0 Cent entspricht.

Hier nochmal alle Details im Überblick:

  • Setnummer: 31120
  • Themenreihe: Creator 3-in-1
  • Name des Sets: Mittelalterliche Burg
  • Anzahl Steine: 1426
  • Anzahl Minifiguren: 3 + 1 Skelett
  • Preis (UVP): 99,99 Euro
  • Preis/Stein: 7,0 Cent
  • Alternativmodelle: 2
  • Release: 1. Juni 2021
  • Altersempfehlung: 9+
  • Anzahl Sticker: Keine

Die LEGO Ritterburg lässt sich zusammen- bzw. zum Bespielen aufklappen, im zusammengeklappten Zustand nimmt sie ungefährt die Fläche einer 32 x 32 Grundplatte ein – die genauen Maße sind noch nicht bekannt. Mit Details wie einer Zugbrücke, hohen Wachtürmen, einem Mühlrad und angedeutetem Fachwerk sorgt LEGO für das nötige mittelalterliche Flair, auch aufgeklappt bietet das Modell ein schönes Innenhof-Szenario mit Marktstand, Brunnen und einer Waffenschmiede.

Als Creator 3-in-1-Set bringt die Ritterburg „von Hause aus“ zwei Anleitungen für Alternativmodelle mit, einen hohen Turm mit Belagerungskatapult sowie eine baubare Burgmauer mit Windmühle und kleinen Verkaufsständen für Brot und Rüstungsteile. Beide Modelle sind zwar wesentlich kleiner, sodass jeweils etliche Teile übrig bleiben werden, lassen sich aber aufgrund ihrer Gestaltung gut mit dem Hauptmodell kombinieren, sodass man, wenn man mehrere Exemplare des Sets besitzt, damit vermutlich die Burg auf leichte Art vergrößern kann.

Alle offiziellen Bilder der Mittelalterlichen Burg

Nachdem bisher nur mittelmäßig aufgelöste Leak-Bilder des Kartons durchs Netz geisterten, haben wir hier nun alle offiziellen und hochauflösenden Detailaufnahmen der Spielzeug-Ritterburg für euch. Wir beginnen zunächst mit den Setbildern, die euch den Karton und das aufgebaute Hauptmodell der Ritterburg zeigen:

Setbilder Hauptmodell

LEGO Creator 31120 Mittelalterliche Burg 4  LEGO Creator 31120 Mittelalterliche Burg 26

Setbilder Alternativmodelle

LEGO Creator 31120 Mittelalterliche Burg 17

LEGO Creator 31120 Mittelalterliche Burg 16

Minifiguren

Als Minifiguren treffen wir in diesem Set – wie es schon auf den Setbildern zu sehen war – den Ritter und die Schildmaid aus der 21325 Mittelalterlichen Schmiede wieder! Durch diesen einfachen Trick gelingt es LEGO, die Sets miteinander in Verbindung zu bringen und regt Besitzer beider Sets geradezu dazu an, sie beim Spielen in eine gemeinsame Geschichte einzubinden. Auch die bedruckten Schilde, die wir schon aus der Schmiede kennen, feiern hier erfreulicherweise ein Comeback.

LEGO Creator 31120 Mittelalterliche Burg 38

Als dritte Minifigur ist ein einfacher Bürger enthalten, der, ganz dem nostalgischen Flair des Sets treu bleibend, mit einem Piratentorso daherkommt. Diese Figur fungiert wahlweise als Schmied oder Verkäufer an den diversen Markständen – einige zusätzliche Figuren wären hier jedoch schön gewesen. Auch das Skelett wollen wir natürlich nicht unterschlagen, wobei LEGO selbt diese meist nicht als Minifigur mitzählt, vermutlich, um nicht zu sehr den Eindruck einer „toten Minifigur“ zu erwecken.

Spezielle Details

Das Set wartet mit jeder Menge kleiner Details auf, von denen wir hier auf einige, die uns besonders aufgefallen sind, gerne einmal kurz eingehen möchten.

Beginnen wir mit dem offensichtlichsten: Teile der LEGO Ritterburg sind in gelbem Fachwerk gestaltet. Das ist höchstwahrscheinlich kein Zufall, sondern soll an die klassische Ritterburg mit der Setnummer 6074 aus dem Jahre 1986 erinnern, die 2002 unter neuer Nummer noch einmal aufgelegt wurde und deren Bewohnern auch die Ritter-Minifiguren nachempfunden sind. Heute werden diese Ritter meist als „Falkenritter“ oder „Black Falcon Knights“ bezeichnet, bei LEGO hießen sie damals aber schlicht „Ritter“:

LEGO 6074 10039 Ritterburg Ritterschloss
Falkenritter-Burgen 6074 von 1986 und 10039 von 2002

Die Falkenritter hatten kürzlich bereits in der 21325 Mittelalterlichen Schmiede einen Auftritt, und LEGO hat netterweise für dieses Set die bedruckten Schilde (und die Figurengestaltung) übernommen, auch die bedruckte Zielscheibe fürs Bogenschießen, die wir schon aus der Schmiede kennen, taucht in der Burg erneut auf. LEGO hätte hier natürlich auch eine Chance gehabt, andere Lieblinge wie zum Beispiel die Drachenritter oder Löwenritter zurück zu bringen, aber durch die Falkenritter Minifiguren passt die Ritterburg perfekt zur Schmiede.

LEGO Creator 31120 Mittelalterliche Burg Details 1

Im Vergleich zur alten Burg fällt auf, wie viel detaillierter die Außengestaltung der heutigen Burg ist: Baum, Schlingpflanzen, Pilze, gebaute Banner und natürlich das Mühlrad lassen die Mittelalterliche Burg sehr lebendig wirken.

LEGO Creator 31120 Mittelalterliche Burg Details 2

Apropos Mühlrad: Der Hammer in der kleinen Schmiede des Hauptmodells wird wohl durch das Mühlrad angetrieben (genau ist das auf den Bildern aber leider nicht zu erkennen).

LEGO Creator 31120 Mittelalterliche Burg Details 3

Besonderes Augenmerk haben die Designer sowohl beim Haupt- als auch bei einem der Alternativmodelle offenbar auf die Gestaltung der kleinen Marktstände und der Tiere gelegt, die das Set ebenfalls um Einiges lebendiger machen. Neben den drei Minifiguren bevölkern z.B. eine Ratte und drei Hühner die kleine Szenerie, dabei sind – wie in der Creator 3-in-1-Reihe üblich – alle Tiere aus Steinen gebaut. Eine Ausnahme bildet der einteilige, grüne Frosch, der auch in der Mittelalterlichen Schmiede schon in der Nähe des Brunnens zu finden war.

LEGO Creator 31120 Mittelalterliche Burg Details 4

Dies gilt auch für den grünen Drachen, denn was wäre schließlich eine richtige Burg ohne geflügelten Bewacher bzw. Angreifer?

LEGO Creator 31120 Mittelalterliche Burg Details 5

Auch einen (sehr) kleinen Thronsaal finden wir in der Burg, aber das Hauptaugenmerk liegt hier eindeutig auf dem Ritter- und Marktleben – eine Majestät enthält das Set ohnehin nicht.

LEGO Creator 31120 Mittelalterliche Burg Details 6

Zu einer richtigen Ritterburg gehört natürlich auch ein Kerker nebst Skelett – ein LEGO Burggeist wäre in Anbetracht des leichten Fantasy-Einschlags (immerhin ist ein Drache enthalten) ebenfalls schön gewesen, ist aber leider nicht im Set enthalten. (Wer Abhilfe schaffen möchte, der findet derzeit noch beim Steine und Teile-Service für das 10273 Haunted House alle nötigen Teile für einen Geist!)

Natürlich gibt es noch viel mehr zu entdecken, aber wir möchten zum Abschluss hier nur noch auf ein besonders schönes Detail beim Alternativmodell des hohen Turms eingehen: das Katapult zur Belagerung. Dieses ist nämlich funktionsfähig – es kann mit 1 x 1 Rundsteinen beladen, mittels der Kette gespannt und dann abgeschossen werden! Und ein Katapult gehört zu einer richtigen LEGO Ritterburg natürlich dazu.

LEGO Creator 31120 Mittelalterliche Burg Details 8

Sogar der Mechanismus des Katapults (Hebelwirkung durch hohes Gegengewicht) wirkt realistisch, wie gut die Abschussvorrichtung in der Praxis funktioniert, muss sich freilich aber noch zeigen.

Lifestyle-Bilder

Nachdem die sogenannten „Lifestyle-Bilder“, also Aufnahmen, die glückliche Menschen in aufgeräumten Wohnungen beim Aufbauen, Dekorieren oder Spielen mit dem Set zeigen, sich schon seit einiger Zeit bei den großen Sets für die erwachsene Zielgruppe durchgesetzt haben, kommen diese nun vermehrt auch bei Spielsets zum Einsatz, die sich (vor allem) an Kinder richten. Auch diese möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten:

Umfrage: Was haltet ihr von der LEGO Ritterburg?

Jetzt, nachdem ihr das offizielle Bildmaterial gesehen habt, interessiert uns sehr, wie euch die LEGO Creator 31120 Mittelalterliche Burg persönlich gefällt. Wenn ihr mögt, nehmt deshalb gerne an unserer Umfrage teil:

Was denkst du über die LEGO 31120 Große Ritterburg?

  • Das Set gefällt zwar sehr, aber ich warte auf Rabatte. (54%, 1.152 Votes)
  • Tolle Umsetzung, ich werde direkt zum Release zuschlagen! (17%, 371 Votes)
  • Die Burg gefällt mir gut, aber ich werde sie nicht kaufen. (16%, 333 Votes)
  • Mir gefällt die Burg leider gar nicht. (13%, 278 Votes)

Anzahl Stimmen: 2.134

Loading ... Loading ...

Unser Fazit

Ich bin ehrlich: Beim Betrachten der ersten Leak-Bilder war ich enttäuscht. Zu wenig erinnerte mich das, was ich dort sah, an die Ritterburgen aus meiner Kindheit, zu bunt und kleinteilig wirkte dafür das Modell.

Doch letztlich war dies nur wieder einmal ein Beweis dafür, dass man sich seine Meinung nicht anhand unscharfer Bilder mit geringer Auflösung bilden sollte. Denn jetzt, wo ich die LEGO 31120 Mittelalterliche Burg in ihrer ganzen „Pracht“ und mit allen Details betrachten konnte, hat sich mein Eindruck völlig gewandelt: Ich bin ein bisschen verliebt.

Ich finde, LEGO hat das Burgenthema hier perfekt in die heutige Zeit geholt. Die Formensprache der Burg weiß zu überzeugen, das gelbe Fachwerk ist eine liebevolle Reminiszenz an die klassische Falkenritter-Burg 6074 aus dem Jahre 1986, die ebenfalls damit aufwartete, und auch das „Aufklappfeature“ erinnert mich an das, was ich als Kind an solchen Burgen toll fand. Kombiniert mit einer netten Inneneinrichtung und liebevoll gestalteten Tieren (einzig der Drache hätte etwas imposanter ausfallen dürfen) steht dem großen Spielspaß, der durch die gelungenen Alternativmodelle noch vergrößert wird, eigentlich nichts mehr im Wege.

Schade ist nur, dass das Set aller Voraussicht nach nicht in den freien Handel kommen wird. Ein Teilepreis von sieben Cent, wenn man das Set zur UVP bei LEGO kauft, ist zwar nicht schlecht, aber gerade vor dem Hintergrund, dass die Ritterurg sich mit mehreren Exemplaren des Sets sehr leicht vergrößern lässt, wäre natürlich ein Verkauf mit den marktüblichen Rabatten schöner gewesen. Ausgeschlossen ist dies allerdings nicht, denn wenigstens manche Händler werden das Set wohl ins Sortiment nehmen können – und spätestens dann hält hier das Mittelalter Einzug!

Was haltet ihr von der LEGO Ritterburg? Erfüllt oder übertrifft diese gar eure Erwartungen? Was hättet ihr euch anders gewünscht? Tauscht euch gerne in den Kommentaren aus!

Über Jens Herwig 192 Artikel
Mag verzerrte Gitarren, LEGO und Enten. Wollte so sein wie MacGyver, ist aber nur Physiker geworden. Erweckung aus den Dark Ages durch den Technic Unimog. Liebt alte Sets und hat ein Aquazone-Diorama im Wohnzimmer stehen.

167 Kommentare

  1. das ist keine Burg, das ist eine Front…
    Genau so Schwach wie die Front des Hauses bei Jurassic World oder die Front der Polizeistation von City.
    Schade, dabei wäre eine neue Burg was tolles.

    • Die Burg ist genau SO wie alle anderen Burgen der 80iger und 90iger waren …

      Ich weiß ja nicht in welcher Zeit du aufgewachsen bist, aber in der Hochzeit der klassischen Legoburgen anscheinend NICHT …..

      • Eben,
        Das Set mag zwar im eigentlichen Sinne alleine keine vollwertige Burg darstellen (inkl 2 weiteren als Alternativmodelle schon), aber die Burgen in den 80ern und 90ern hatten auch nicht viel mehr Umfang, von da an, bis auf den Preis, lea richtig beim Set.

      • Hatte die 6090 und die 6086
        Entweder trübt mich meine Erinnerung oder die Bilder von dieser Burg sind unvorteilhaft.
        Aber wenn ich die Bilder der alten Burgen mit dieser hier vergleiche, gefallen mir die Alten trotzdem besser.
        Bin aber auch ein riesen Fan der Baseplates…

        • Das ist keine Burg. Das ist ein Stadttor.
          1000 gute Vorschläge und das machen sie daraus. Das ist einfach nur traurig.

          • Burg, Stadttor, ist doch das Gleiche!

            Dass das hier eine vollwertige Burg ist, halt klappbar, sollte schon auffallen, find ich.

    • Ich finde die Burg hat alles was eben eine Burg ausmacht: ein Torhaus mit flankierenden Türmen und einer Zugbrücke, ein kleines Palais mit Kamin und thron und einen Eckturm. Dazu einen Brunnen, eine Schmiede und einen kleinen Marktstand. Klar, die Besatzung fällt mit zwei Soldaten sehr mau aus, aber es ist ein 3 in 1 Set.
      Und die Burg lässt sich aufklappen und so wunderbar bespielen und ergibt im geschlossenen Zustand eben eine komplette Burg.

      Sie Farbgebung finde ich auch in Ordnung, auch wenn diese vllt etwas bunter ausfällt, ist diese eben auch nicht zu bunt.

      Also alles in allem finde ich die Burg sehr gelungen.

      • Beim Riesenrad hat Lego ganze 5 Figuren dazu gepackt. Da darf man sich schon ein wenig ärgern, wenn es hier nur 3 sind. Das war auch das größte Manko beim Piratenschiff. Ich hätte es ja verstanden, wenn es ein Battlepack zu kaufen gäbe. Aber man bekommt sonst überhaupt keine Sets zu dem Thema. Ein Räuber, eine Prinzessin oder ein König wären schon toll gewesen. Es ist ja auch ein Set für Kinder und die mögen gern mit Figuren spielen. Außerdem hätte man dann gleich ein paar Abenteuer „out of the box“ (Drache entführt Prinzessin, die Ritter kommen zur Rettung; Räuber will den Schatz stehlen usw.) So fühlt es sich leider etwas leer und unvollständig an.

        Ansonsten finde ich das Set sehr gelungen. Creator 3 in 1 macht wenig falsch. Ich finde nur die Farbenvielfalt zu groß. Die roten Banner gegen Blaue tauschen (Thron evtl. auch) würde es mMn etwas weniger unruhig wirken lassen.

  2. Man zählt seit einiger schon gar nicht mehr, wie oft man es sagt:
    “ shuttle up and take my money“
    Set wird 3x gekauft + diverse Teile bei SuT

  3. Endlich eine Burg… weckt allerdings keine nostalgischen Gefühle in mir. Zu bunt, zu wenig erinnert sie an die alten Modelle….und diese Burg wird von 2 (zwei!!!) Rittern bewacht, ohne Pferd…. echt jetzt???
    Schade, da wurde viel Potential aus meiner Sicht verschenkt… 😕

    • Es ist immer noch ein 3 in 1 Set. 3 in 1 Sets haben selten viele Figuren und noch viel seltener den Fokus darauf, das sollte aber eigentlich bekannt sein. Dinge wie nen Pferd waren schon vorher 100% ausgeschlossen, sowas gibt es hier gar nicht, das wäre höchstens selbst gebaut wie zb. der Hund aus dem Riesenrad Set und das hätte ich nun gar nicht gebraucht. Dann doch lieber den durchaus gelungenen Drachen.

    • Sehr ich ähnlich. Habe mir auch mehr erhofft. Habe neulich meine 6090 Royal Knight’s Castle (700 Teile + 11(!) Figuren) gewaschen, sortiert und vervollständigt und muss sagen: DAS war eine Burg! Das, was Lego hier bringt, ist ein klappbares Puppenhaus, aber keine Burg. Wie du sagst: viel Potential verschenkt und gerade bei den Minifiguren am falschen Ende gespart. Wie will man sich mit 2 Rittern eine Spielwelt zusammenreimen als Kind? Einfach nur lächerlich. Da rettet dann bei 99 € auch nicht die Teileanzahl, zumal die sowieso nur über nen Haufen Kleinteile künstlich hochgetrieben wird. Schade, da wär mehr drin gewesen. Ich hoffe auf ein Wunder, nämlich dass eine der Ideas Burgen umgesetzt wird – dann aber wirklich mit Hand und Fuß.

      • Ich bin Fan der neuen Burg.
        Ich hatte damals auch die 6090 und die 6082 und hatte viel Spaß mit denen. Aber die neue Burg ist doch so viel mehr „Lego“ als die großen Formteile und 3D-Platten der alten Burgen.

        Die Anzahl der Figuren ist zu wenig, selbst für 3in1 (macht das Riesenrad etwas besser). Aber den Rest finde ich großartig und für mich wirklich gelungen.

        Hoffen wir mal auf Erfolg und demnächst kommt eine eigen Reihe/Ideas-Burg/weiter 3in1 Burg als Gegenspieler.

    • ist halt Creator 3in1, nicht „Legoland“-Spielset.

      Ich hab mir die ziemlich genau so vorgestellt, sie passt zum 3in1-Piratenschiff, zur 3in1-Achterbahn, …

      Will ich so eine Burg? Kommt auf den Preis an … 200 Euro um sie in was großes auszubauen ist mir zu teuer, dafür ist sie dann auch mir „zu bunt“ in der Größe die sich dann ergibt. 100 Euro für das Set glaube ich auch nicht dass ich das hinlegen werde. Gibt es Rabatte auf 70€ wie beim Piratenschiff, sieht die Sache schon ganz anders aus.

      • (Nichtsdestotrotz fände ich eine Spielserie mit Burgen toll – dann mit Pferden und allem. Aber das wird in der 3in1-Linie nicht passieren und wäre auch unpassend)

  4. Gott, die Ritterburg, Day f’n One. Was ein wunderschönes Set, zusammengeklappt ein Traum, offen ebenfalls super toll und 1400 Teile, und wir reden hier nicht von Kleinteilen, für 99€? Wie gut ist das denn? Dieses Set fasst alles perfekt zusammen was toll ist an Lego und was richtig tolle Sets für jung und alt ausmachen. Hier ist alles dabei, das Thema, die Bespielbarkeit, die Idee, 3 Variationen und Menge an Steinen für den Preis. Ich bin begeistert.

    Wer hier was zum meckern findet entlarvt sich als jemand der nur aus Prinzip meckert und hatet.

    • Find das immer geil (sprich, für’n Arsch), jedwede Kritik derart im Keim ersticken zu wollen und ihr jedwede Aufrichtigkeit pauschal abzusprechen. Und dabei finde ich die Burg großartig, verstehe aber, dass das, aus welchen Gründen auch immer, nicht jeder tut.

      • Es gibt halt manche Sets die so gut designt und durchdacht sind und dann sogar noch obendrauf ein richtig gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten, da gibt es einfach keinen großen Spielraum für ernsthafte Kritik.
        Ich muss nicht alle Sets und Themen mögen, natürlich, bin aber trotzdem imstande anzuerkennen wenn Lego bei nem Set ins Schwarze trifft und im Grunde genommen alles richtig macht.

        Ich finde es weckt sofort Kindheitsgefühle von damaligen Ritterburgensets, die Bespielbarkeit mit dem auf und zuklappen ist fantastisch umgesetzt und ich hätte es mir, und das ist der wichtige Punkt, für ein 3 in 1 Set auf keinen Fall irgendwie besser vorstellen können.

        Wir reden hier von 3 in 1 und keinen normalen Einzel Release wo 100% Fokus auf dem Design liegt, bei 3 in 1 liegt meistens irgendwas auf der Strecke weil es eben für 3 Anleitungen funktionieren muss, meistens wenig bis gar keinen Figuren bei sind und Tiere sowieso nicht, aber hier steht die Burg der eines potenziellen Einzelreleases in fast nichts nach und das ist was mich beeindruckt. Es wirkt nicht wie ein eingeschränktes 3 in 1 Set, es hat die Verspieltheit eines alten Burgen Sets, die Ideen und den Anreiz mehr draus zu bauen Dank 3 in 1 und einen Preis bei dem man nicht viel meckern kann (bzw. sollte) wenn man viele Steine möchte.
        Natürlich gibt es diese Leute trotzdem jeder hat das Recht sich zu äußern, aber ab nem bestimmten Punkt fragt man sich schon was gewisse Leute eigentlich erwarten und ob man sie überhaupt jemals realistisch zufrieden stellen kann.

        • Ich glaube keine bisherige Kritik ignoriert die Tatsache, dass es sich hierbei um ein durchdachtes Set handelt (das kann ja auch keiner bestreiten). Auch das Preis/Stein-Verhältnis ist günstig.

          Ob man dieses tolle Set nun auch für eine tolle Burg hält, steht auf einem anderen Blatt – das ist nämlich eher subjektiv. Wer eine Lego-Burg für 100 Euro erwartet, kann von diesem Set berechtigterweise enttäuscht sein. Das Problem ist in dem Sinne nicht das vorliegende Set sondern die Erwartungshaltung jeder/s Einzelnen.
          Die nicht zuletzt auch wegen sehr starker lego-Ideas Entwürfe bei einigen Fans entsprechend groß sein dürfte.

          • Damit triffst du es ziemlich genau, denke ich. Auch die gelungene Schmiede hat die Erwartungen sicher noch etwas hoch geschraubt. Das Design bei einem 3 in 1 Set ist eben etwas einfacher. Weil es vor allem ein Spielset für Kinder ist. Creator Expert ist dagegen was für Erwachsene, die sich was in die Vitrine stellen. Da sind Enttäuschungen quasi vorprogrammiert. Auch der Vergleich mit dem mittelalterlichen Marktplatz ist nicht ganz fair. Die letzte Burg aus der Kingdoms Reihe bietet sich eher an. War aber etwas größer möchte ich meinen. Das Falcon Castle von früher war ja eine kleine Burg im Vergleich zu den Burgen die Löwen- oder Drachenritter. Von der Größe und den Farben passt der Vergleich wohl am besten.

            Das Piratenschiff hatte das gleiche Problem. Etwas kleiner als die großen Schiffe von damals. Aber in den Details bekommt man hier deutlich mehr als früher. Meine 6086 war doch ziemlich hohl. Ein Tisch mit Kelch, eine Truhe und ein Fass. Mehr gabs damals nicht. Heute ist mehr los in den Innenräumen.

    • Naja, oder Du entlarvst Dich als jemand der als Kind keine Lego Ritterburg hatte… 😉
      Zum Spielen ist es wirklich etwas mau. Zumal es (für Kinder) nur dieses eine Ritterset gibt.
      Eine schöne Burg. Aber es fehlt eindeutig was…

    • Lieber Edge, es ist schön, dass Du begeistert bist (bin ich auch), aber bitte akzeptiere auch andere Meinungen. Pauschalaussagen wie „Wer hier was zum meckern findet entlarvt sich als jemand der nur aus Prinzip meckert und hatet“ helfen keinem weiter und haben höchstens das Potential, das Kommentarklima unnötig aufzuheizen. Und das muss doch nicht sein. Danke 🙂

  5. ne danke, so was brauch ich nicht 🙂
    bin aber gespannt wie sich das set verkauft.

    aber ich finds gut dass ihr es mit dem set von damals vergleicht, da sieht man mal den unterschied…
    damals: 6 Ritter und 2 Pferde
    heute: 1 ritter, 1 ritterin und ein Männchen in Unterhemd…

    • Was für ein unsinniger Vergleich.
      Das ist ein Creator 3 in 1 Set. Das ist eine komplett andere Reihe.
      Da sind immer nur gebaute Tiere dabei, egal welches Thema das 3 in 1 hat.

      Ich find das Set großartig gelungen. Insbesondere das B und C Modell das A-Modell ergänzen können. Die Mauern in allen 3 Varianten (A, B und C) sind immer gleich hoch. Dadurch kann, wer gern eine größere Burg will, das Set einfach 2 oder 3 mal kaufen und dann das A-Modell mit dem B- und C-Modell verbinden und damit eine große Burg mit hohen Turm machen.

      Großartiges Konzept!

      Der Preis ist auch fair gewählt. Es gibt echt viele Sets die aktuell zu teuer sind, diese Burg gehört zum Glück nicht dazu 🙂

      • Viele denken immer 3 in 1 wäre eine super tolle Erfindung, die den Sets etwas besonderes verleiht.
        Wenn ich schon lese, dass nicht mal alle Bauteile in den alternativen Bauplänen vorkommen frage ich mich ob ihr wirklich die Sets von damals kennt?
        Klar es gab keine extra Anleitungen, aber auf den Kartons waren immer Alternativen abgebildet, was man aus dem Hauptset noch bauen konnte. Kommt mir also nicht mit solchen Argumenten „das ist 3 in 1,dass darf so primitiv sein“!

        Ich finde auch, es ist ein netter Versuch, aber an die Burgen von damals kommt es nicht ran. Die Teileanzahl wir hier auch durch viele Kleinteile hoch getrieben, siehe nur die Hühner, Maus, Vögel, Baumblüten oder Thronsaal.
        Meinem Kind werde ich das definitiv nicht kaufen. Dann lieber für das Geld bei ebay eine alte Burg holen, wo die Anzahl der Ritter noch stimmt.

  6. Also ich finde die Burg super! Bei guten Rabatten würde ich mir sogar überlegen drei davon zu kaufen.

    Dennoch: Wir brauchen immer noch eine richtige Burg, so eine wie Löwenstein aber noch größer. 18+ und endlich mal detailliert! LEGO, glaubt bloß nicht, dass ihr jetzt schon fein raus seid 😀

  7. Ja, sehr cool! Definitiv die Creator-Burg wie man sie erwartet und ein würdiger Nachfolger für das tolle Piratenschiff. Auch die Klapp-Mechanik ist eine klasse Idee. Gebauter Drache, alles dabei was man so braucht.

    Was mich doch sehr stört, ist allerdings, dass wir jetzt diesen UVP-Exclusive-Nonsens schon bei 3-in-1-Sets haben, vor allem bei so einem Set, das gerade die breite Masse ansprechen und für Burgen begeistern könnte. 3-in-1 ist und bleibt eine Spiel- und Bauserie, kein AFOL-Sammelthema. Kein Geld für so ein AFOL-Nostalgie-Set? Dann kauf dir das wunderschöne Creator-Piratenschiff für maximal 75€, das gleiche bei der Burg. Ach nein, die kennt ja gar niemand, der nicht ständig die LEGO-Webseite browst. Dann verkauft doch einfach ALLES über euren nicht-funktionierenden Online-Shop, aber gleicht dann gefälligst die Preise wieder an echte Marktrealität an! Naja, dann halt ein paar Jahre warten, bis es das Ding vielleicht doch sinnvoll zu kaufen gibt, hab’s ja nicht eilig.

    • der Exclusive-Nonsens ist eine reine Form der Gewinnmaximierung in dem Versuch das Rabattbedürfnis der Kunden zu testen. „Wer es haben möchte, kann nicht auf 30% warten“ ist die Ansage. Mal schauen wie abhängig so mancher von einer Lego Ritterburg ist 😉
      Die Burg wird auf keinen Fall über 70 gekauft und dann schauen wir mal, ob jemand an meinem Geld interessiert ist. Und wenn nicht, dann nicht!

  8. Ich bin zwiegespalten. Irgendenwie gefällt sie mir richtig gut. Vielleicht liegt es auch einfach nur am Burg-Entzug. Was ich mich aber auf alle Fälle ärgert ist die Anzahl der Minifiguren. Was zum Henker, um mal in der passenden Sprache zu bleiben, soll das bitte? Es ist doch offensichtlich ein Spielset für Kinder. Auch wenn AFOLs daran vielleicht auch Gefallen finden. Warum ist LEGO hier so dermaßen geizig und spart an Figuren bzw. Tieren? Ich werde es einfach nicht verstehen. Wenn man diese wenigstens im Duzend als Zusatzpaket nachkaufen könnten…

  9. Hach, ist das schön in diesem Kommentarthread: Day one, dreimal, aufgeklappt zugeklappt, Jahrmarkt, Shuttle, gelbe Burg, gelungener Drache…. ich würde mir wirklich wünschen, dass die ganzen […] mal einsehen, dass das ganz genau das wunderschöne und vielgestaltige Hobby ist, an dem Lego seit mindestens 50 Jahren feilt und poliert […]. Obendrein: An mir wird die Burg vorübergehen, weil sie mich nicht interessiert.
    Faszinierend! 😀

    Anm. der Redaktion: Kommentar wurde gemäß Netiquette gekürzt

  10. Auch bei mir kommt kein richtiger “Yeah-Faktor” auf.
    Es gibt zwar einige schöne Details, persönlich wünsche ich mir eine vollwertigere Burg. Mit richtigen Tieren, mehr Rittern und besser gestalteten Räumen. Habe das Gefühl, da kann noch mehr gehen.

  11. Das dürfte jedenfalls das Aus für alle Ideas Burgen sein oder?

    Mit Rabatt als Teilespender für eine große Burg sicher interessant.

    • Meinst du?!
      Aus dem Thema lassen sich doch bei der Begeisterung der ganzen Lego-Fans wesentlich mehr als die „lumpigen“ 99 Euro rausholen…
      Ich vermute eher soetwas wie beim Piratenschiff.
      Erst die Creator-Serie für kleineres Geld und kleinere (+ große) Lego-Fans, dann sicherlich noch ein großes teureres Burgen-Set ala „IDEAS – Piraten der Barracuda-Bucht“.
      Alles andere würde mich stark wundern und wäre von Lego wenig gewinnoptimiert… 😉

  12. Den Bauspaß eines Creator 3-in-1 Sets hat man hier in jedem Fall. Spielspaß (Figuren, Drache, Zugbrücke) ist auch gegeben, wie das bei dieser Reihe üblich ist. Was hat man nach dem Piratenschiff eigentlich erwartet? Und Pferde braucht man gegen den Drachen auch nicht. Vielleicht, um zur Schmiede zu kommen. Die leider keine enthält. Oh, doch.

  13. Da das Set leider exklusiv ist, wird es nur 2x von mir gekauft, nicht wie ursprünglich geplant 4x.
    Außerdem gefallen mir gar nicht die vielen Panel 1 x 4 x 3 with Side Supports – Hollow Studs.
    Alle Tiere sind nicht gebaut. Der grüne Frosch nicht.

  14. Ich finde die Burg für sich genommen toll und werde sie mir definitiv auch kaufen.
    Allerdings nur 2 Ritter ist echt nen bisschen wenig wenn man als Kind die Burg bekommt. Was soll man mit nur 2 Rittern spielen?
    Da ich aber so an die 50 Ritter jeglicher Coleur besitze ist das jetzt für mich eher weniger ein Problem.
    Daran sieht man aber auch, dass das einfach rein für AFOLs gemacht wurde. Ohne komplette Spielwelt mit mehreren Rittersets mit Kutsche, Katapulten usw. wird kein Kind jetzt auf Lego Ritter geeicht.
    Das es das Set auch nur bei Lego ohne Rabatt geben wird find ich auch nicht so toll. Ich hätte mir schon vorstellen können das Set 2 mal zu holen wenn es den entsprechenden Rabatt gibt. Bei 100 Eur bleibt es dann wohl bei einem.
    Aber ich will eigentlich gar nicht so viel Meckern, wir haben ne neue Burg! Hurra!

  15. Wow, für 7 Cent pro Teil. Von wegen Lego ist zum „Luxusgut“ geworden…
    Mit Rabatt wohl ein cooles Teil!!
    Aber nur 2 Ritter??? Das ist wirklich traurig…

    • Nene, das skaliert ja linear.
      Also 2 auf 4 auf 6 auf 8, je nachdem viele man kauft :-),
      bei den Alternativmodellen hat man auch Grund genug.
      Aber das ist leider Creators, keine reine Minifig-Quelle.

  16. Mir geht’s wie einigen Anderen hier. Es liest sich alles toll, aber ich habe auch ein bisschen was anderes erwartet… vielleicht irgendwie was „klassischeres“… schwer zu beschreiben. Der Turm als Alternativbuild sagt mir momentan irgendwie mehr zu. Mal sehen…

    • Beziehst du dich mit deinem Kommentar rein auf die Größe der Burg oder die Anzahl der Minifiguren? Denn wenn ich mich recht entsinne, waren die meisten Burgen der 80er und 90er rein von der Größe nicht wesentlich mächtiger.

  17. Toll, dass so ein Set mal wieder erscheint. Aber 2 Ritter für eine Burg, ist bissel arg mau. Muss man dann wohl mehrfach kaufen 🙂

  18. Da ich zu den Burgschreiern gehöre, wird es gekauft! Ob ein- oder zweimal wird von erhältlichen Rabatten abhängen.

    Die Falkenritter haben bei mir ohnehin schon eine kleine Szenerie, sodass diese sich hiermit prima erweitern lässt. MMn, lasst sich aus dem 3-in-1 Set mehr rausholen, als aus der Schmiede (diese ist, wenn auch sehr schön, zu groß (im Maßstab) für meine bestehenden Welten). Ich mag es zudem, in die alten Welten eine Figur mit neuer Bedruckung zu setzen, so als Highlight.

    Die Detailbilder sind um Welten besser als der erste Leak. Ich war zu Beginn extremst enttäuscht von wieder nur einer Fassade ohne Spieltiefe. Eine Aufklappburg von ca 32×32 bekommt von mir hingegen das genau gegenteilige Prädikat „Sehr Gut“ ausgestellt. 😀

  19. Mhmm. Also ich hatte mir wie so viele eine Burg gewünscht und finde die auch nicht schlecht…
    Aber irgendwas daran stört mich bzw. fehlt mir, ich kann bloß den Finger nicht drauflegen. (Ja, mehr Figuren und Tiere wären schön. Das meine ich aber nicht.)
    Es wird kein Day1-Kauf wie die schöne Schmiede. Ich lasse mir das erstmal durch den Kopf gehen.

  20. Also nach all den „Beschreibungen“ hab ich mir die Burg in etwa genau so vorgestellt.

    Mir jefällt se…

    Wird sicher irgendwann mal gekauft – mal sehen.

    Als „TiP“ für alle die sich mehr Ritter wünschen.

    Soweit ich weiss kriegt man in den LEGGO Stores um 7 Euros vorgefertigte Packs mit „Ritter“-Figuren – Ich hab 5 verschiedene gekauft – inklusive Gesetzloser und einen Art Orks – je nachdem wieviel man bereit ist dafür auszugeben bevölkert sich so eine Burg ziemlich schnell….

    Einzig das Oberteil des Zivilisten – hätte man auch anders machen können

    Ansonsten wirklich ein super Teil… – auch ohne Rabatte – aber sind wir sicher, dass das TEil wirklich nirgends anders als bei Lego selbst aufschlagen wird…?

      • Ich hatte das mal bei Lgoe.at im Forum Eingestellt, man muss aber angemeldet sein um das Bild zu sehen … Sry

        Was ich mich erinnere – in einem Pack sind „Orks“ im Anderen die „Gesetzlosen“

        Ein Pack hat König + „köchin“ + Ritter (oder Wache)

        Die restlichen 2 packs waren mit Wachen (glaub je zwei) und 1 Ritter

        Zubehör ist halt das jewils passende von Armbrüsten, Schwertern, Schildern…

        Da die Minifig Tower jetzt zu sind, dürften die Shops diese Packs anbieten – haben immer wieder so thematische Zusammenstellungen – glaub sogar Piraten gesehen zu haben – war aber schon länger nicht mehr im Shop (LOCKDOWN in Vienna)

        Muss bald wieder mal hin um Nachschub zu holen

        • Hallo Bausteinchen,

          vielen Dank für die ausführliche Antwort! Vielleicht führt mich mein Weg bald mal wieder in eine Stadt mit einem Store, dann schaue ich dort mal vorbei. Bevölkerung kann ein Legokönigreich selbstredend nie genug haben… 😉

  21. Diese damals und früher war alles besser Kommentare sind wirklich schlimm. Die lösen in Ihrer nervigkeit fasst schon die Preis Kommentare ab… Kommt mal aus eurer nostalgieblase raus. Ich kauf das Set, geh in den lego shop, kauf da minifiguren oder bestell welche bei bricklink… Aber Hauptsache mal gemeckert, scheint im Trend zu liegen.

    • Lieber Herbert, auch Sichtweisen, wie Du sie anprangerst, sind völlig legitim und sollten bitte von allen hier respektiert werden, auch wenn man sie selbst nicht teilt. Danke 🙂

  22. „3. Die Burg gefällt mir gut“
    „4. Mir gefällt die Burg leider gar nicht“
    Mir gefällt es nicht, dass man nur zwischen Schwarz und Weiß entscheiden kann. Wie wäre es mit einer 5. Option?
    „Ich finde die Burg mittelmäßig“

    Oder ihr ändert:
    „3. Die Burg gefällt mir gut bis mittelmäßig, aber ich werde sie nicht kaufen“
    oder
    „4. Ich finde die Burg mittelmäßig bis schlecht“

    Oder ihr trennt die Umfragen in „Wirst du die Burg kaufen?“ und „Wie gefällt dir die Burg?“ […]

    Anm. der Redaktion: Kommentar gemäß Netiquette um den letzten Halbsatz gekürzt.

    • Danke für die Anregung, ich nehme das mal mit (und vergesse es hoffentlich nicht wieder), wahrscheinlich bieten wir zukünftig einfach eine fünfte Option an. 🙂

    • Den Satz mit den Fanboys hätte man sich echt sparen können… Das ist einfach nur unnötiges provozieren und echt nervig…
      Ich habe gesehen dass bei anderen Artikeln Kommentare gekürzt wurden, dass fände ich hier auch angebracht. Denn der letzte Satz verstößt doch eindeutig gegen die Netiquette, oder?

      • Ich habe das zunächst unter Ironie abgelegt und deshalb freigegeben, aber Du hast recht, es kann auch anders gemeint sein und verstößt gegen die Netiquette, ich habe daher den Kommentar nun gekürzt.

          • Ist mir aufgefallen. Trotzdem war nicht klar, ob Du das nur auf Dich selbst oder auch auf andere beziehst. Mindestens in letzterem Fall läge ein Verstoß gegen die Netiquette vor, denn viele hier möchten auch ironisch nicht gerne als Fanboys bezeichnet werden. Vermeide am besten einfach zukünftig solche Seitenhiebe nach Frankfurt, dann müssen wir nicht darüber streiten. 🙂

          • Es gibt auch immer mal wieder Leser, die hinter allem was sie schreiben, einen augenzwinkernden Smilie hinzufügen. Und die sind trotzdem ausschließlich zum provozieren hier.

            Zum Ausgangspost: Die Umfragen mit solchen Umfrage-Optionen sind wirklich nicht so einfach gut zu gestalten. Je mehr Antwortmöglichkeiten, desto mehr schreckt es ab… Ich schaue mal, ob es da nicht eine bessere Lösung gibt 🙂

  23. Mein erster Eindruck ist, was soll das sein? Ich finde die fast schon hässlich. Durch den einen Torso hatte ich mit Farbegestaltung den Eindruck das dies eine Ritter-/Piratenburg sein soll.

    Ich bin ein Kind der 80er/90er und habe dank meiner Eltern noch ne gelbe und graue Ritterburg. Für mich waren als Kind Burgen grau bzw. schwarz. Dass habe ich jetzt auch irgendwie erwartet bzw. gehofft.

    Wie schon oft erwähnt, passt dieser Bau-/Farbsstil natürlich perfekt ins 3in1 System. Auch die Anzahl der Minifiguren und Pferde rührt wohl daher. Ich stelle mir die Fragen an welche Zielgruppe ist die Burg gerichtet? Kinder spielen wohl mit der Burg, die nehmen andere Minifiguren, wahrscheinlich von Ninjago, aber sie bei den Kinder als das tollste Set hängen bleibt, bezweifle ich. Für Erwachsene/Nostalgiker die meist viele Minifiguren und Pferde erwarten, wäre wahrscheinlich eine andere Produktgruppe sinnvoller gewesen.

    Das ist alles nur Meinung/Eindruck, derer ich mich anhand von Verkaufszahlen oder Statistiken belehren lasse.

  24. Sehr schönes Spielset, wobei das ja für alle 3-1 gilt 👍 Preis ist natürlich zu hoch, aber die 30% werden schnell fallen und somit ist es dann auch in der richtigen Preisklasse.

  25. Das Problem ist, dass wir alle eine Burg haben wollen und daher mit uns ringen, kaufen oder nicht kaufen. Es ist Creator und damit nicht wirklich für den AFOL interessant, es sind nur 2 Ritter dabei. Ich werde die Burg wohl zumindest einmal kaufen, sofern nicht eine Burg aus den Ideas-Projekten es doch schaffen sollte (ich glaube nicht wirklich dran, denn das was Lego [für den Kunden] machen müsste, macht Lego nie – leider).

    • Ich will keine Burg und ringe eigentlich auch nicht mit mir, ich werde sie definitiv kaufen (die Frage ist nur ob bei ebay gebraucht oder ob sie doch irgendwann zu sinnvollen Preisen angeboten wird). Creator ist für mich als AFOL extrem interessant, mehr als irgendein Popkultur-Gedöns oder eine 500€ MOC-Burg. Und Figuren zum spielen brauch ich als AFOL auch keine. 😉

      • Figuren zum Spielen brauche ich auch nicht, aber Figuren gehören nun mal dazu, sonst wirkt die Szenerie unglaubhaft, es sei denn es ist ein (auf neudeutsch) Lost Place. 😉 Zum Glück habe ich mich bereits mit Rittern über S&T eingedeckt. Und interessant für den AFOL, ich meine schon das es hier eher für die Kinder gedacht ist, das meinte ich zumindest und denen fehlen dann auch die Figuren zum spielen.

    • „denn das was Lego [für den Kunden] machen müsste, macht Lego nie – leider“

      Das sieht mein innerer Nerd angesichts eines NES und Ecto-1, dem aktuellen Classic Batmobil und einem eventuell bevorstehendem DeLorean anders! 😉

  26. Bin sehr „underwhelmed“. Als eine Creator Burg angekündigt wurde dachte ich mir schon „Wer weis was das werden soll.“, und ich fühle mich bestätigt.
    Wird auf keinen Fall gekauft. Die Anleihen an die Burgen der 80er und 90er Jahre finde ich Klasse. Auch musste ich bei den Klappmechanismus an die gelbe Burg denken.
    Was ich aber bei dieser hier vermute ist das die auf der Rückseite nicht, oder nicht ganz geschlossen ist. Die Bilder lassen das nicht erkennen, aber wenn die Gebäude ähnlich breit wie der Steg sind, kriegen die „hinten die Tür nicht zu“.

    Was mir gefällt ist das ein Mühlrad, Marktstand und Brunnen integriert wurde.
    Aber viel mehr finde ich nicht. Leider. Die Idee der vermoosten Eckmauern hätte man auch wie in meiner Lieblingsburg 7094 lösen können. Hat hier man dies mit Farbkotze nachimitiert. Das gelbe Fachwerk hat man aus den 80ern abgeschaut, was in Ordnung ist. Aber die Burg und der Bereich über dem Tor ist echt bunt. Gefällt mir nicht.

    Auch die Tiere sind grässlich. Anstatt den Hühnern und Ratten als Formtiere, kommt die Ratte mit Schrägstein und 5 Teilen. Wenn man die Vögel noch mitzählt, kommt man sicher schon allein auf 50-70 Teile nur für die Minitiere. Mit Drachen kann man dann wohl +150 Teile mehr auf die Kiste schreiben.
    Das Fallgitter brauch man nicht mehr, weil alles bunt. Die Zugbrücke konnte man noch nicht wegsparen.

    Und das ganze für 100€. Die finde ich dort einfach nicht.
    Bei den Figuren geht man auch den Genderweg… Anstatt Rittern und einer Magd oder Burgfräulein, bekommt Ihr hier nun eine Ritter*innin mit Lippenstift und einen Tagelöhner. Damit die Burg nicht absäuft, gibts als Gnadenstoß noch einen Ritter dazu.
    Was soll den das? Ist das eine Einfamilienburg?

    Fehlt nur noch eine Petition wie bei dem „Kingdom Come Deliverance“ Videospiel, bei dem die sich aufgeregt haben das im Tschechien des Jahres 1036 ! keine PoC Farbigen Menschen durch die Wälder liefen. Gaga.

    Echt schwach. Wie ging das den früher? Die 7094 hatte da was zu bieten zum selben Preis. Die 6080/6085/6090 waren bei ca. 100-150 DM, aber sowas geht heute scheinbar selbst zum doppelten Preis, d.h.=€, nicht mehr.
    Tut mir leid, die Idee einer Burg war besser als die Ausführung.
    Möchte ich nicht haben. Gebts den Kindern und gut.

    • Man kann ja entäuscht sein von einem Set, wenn man etwas anderes erwartet hat, aber ich habe das Gefühlt dass du vor lauter Enttäuschung Kritiken anbringst, die völlig sind. Damit nich noch andere in die Irre geführt werden hier mal ein paar Richtigsetellungen:

      -Die Burg IST zusammenklappbar, das siehst du an dem orangenen Clip unter dem linken Wehrgang und dem grauen Stein mit T-Bar unter dem Thron (auf der Rückansicht Burg erkennbar), die ineinander greifen und eine geschlossene Rückwand bilden.
      -Von der Größe her vergleichbare Burgen wie die 6084 oder 6085 hatten auch keine Fallgitter, die niedrige Höhe brachte das nicht her.
      -Preis: Mal was von Inflation und Kaufkraft gehört? 100DM in Jahre 1984 (Erscheinungsjahr von 6080) entprechen heute 98Euro, 150DM von 1995 (6090) sogar 113 Euro, Ja, sie hatten mehr große Formteile und Figuren, aber nur Halb(!) so viele Teile insgesamt.

      Nur weil sie nicht genau dasselbe ist wie die geliebten Burgen aus deiner Kindheit, muss du sie doch nicht unötig schlecht reden.

      Ich bin bei Dir, ich hätte mir auch mehr Figuren gwünscht (ja und das Genderthema brauch ich auch nicht in einem MITTELALTER-Set), aber es ist nunmal ein Creatorset, wo der Focus auf gebauten Objekten liegt, also kann man ihnen da nicht wirklich einen Vorwurf machen. Wenn sie eine eigene Ritterwelt gebracht hätten mit einer Burg mit nur 3 Figuren, dann ja. Aber als, das, was sie ist, finde ich diese Burg richtig gelungen, unabhängig davon, ob ich sie mir kaufen werde.

    • Diese neue 3in1 Burg hat aber eine deutlich Reminiszenz an die uralte 6074 Black Falcon’s Fortress (6074).
      Tor mit 2 Wachtürmen, eine Turm(?Kapelle?)-mit-Spitze, sie kann geschlossen werden, hat einen gelben „Balkon“ und natürlich Falken Ritter (wenn auch viel zu wenig).

  27. Mir gefällt die Burg ganz gut,aber der Preis nicht so. Wird definiv nur 1x mit gutem Rabatt gekauft. Und wenns keinen gibt is auch nich schlimm.
    Mit den Figuren is zwar schade Aber nun es es halt so. Da bringt jammern auch nichts. Tierchen gibts bei 10775 Mickys und Donald Duck’s Farm. Neben dem vereinzelten Ninjago set triggert mich das Mickymaus set mehr. MMn das beste Der aktuellen releasewelle. Da is die Burg eher mehh im vergleich.

  28. Solche Sets können nur in der Ideas Serie gut werden. Ist das gleiche wie bei der Bay und dem 3in1 Piratenschiff.

    Ich zahle lieber 200€+ für ein stimmiges Modell mit Figuren und allem was dazu gehört.

    • Muss deswegen ja nicht ideas sein. Kann ja auch die ehemalige Creator Expert Reihe sein. Außerdem wäre bei einem 200+ Set das Gemecker auch wieder groß.

  29. Zu bunt, zu kindlich… weibliche Wachen? Naja wird in allen aktuellen Serien und Filmen falsch vorgegeben… Ein falsches Bild der Geschichte. Die alten Sets mit denen ich als Kind gespielt habe waren mit Abstand ansprechender als Das.

    Für mich leider nichts.

    • Ja, damals haben uns ausschließlich männliche Ritter gegen die Drachen verteidigt! DAS war noch hoch realistisch, heute ist wirklich alles krass unrealistisch bei LEGO… 🙄

      • Also bei der 6098 (Burg)war eine weibliche Ritterin dabei (und ein Burgfräulein ;))

        Wers nicht mag, der tausche halt den weiblichen gegen einen „männlichen“ Kopf (Spätestens wenn der Minifig Tower wieder offen ist kann man sich ja eindecken)

        Ich finde es durchaus angebracht in der heutigen Zeit „Kindern weiblichen Geschlechts“ 😉 die Gelegenheit zu geben als „Ritter“ (inklusiver passender Figuren) mitzuspielen.

        „Friends“ finde ich da schlimmer 😀

    • Eine kunterbunte Fantasy-Burg mit Drachen. Aber die Frau gibt’n „falsches Bild der Geschichte“. Das hier nich die 18+ Historical War Series.

    • Ich muss dir vollkommen Recht geben.
      Frauen haben, nach alter Väter Sitte, niemals Rüstungen getragen und dies hier widerzugeben zeigt nur wie verkommen unsere Gesellschaft mittlerweile ist!
      Ich habe auch den Drachen sehr intensiv betrachtet und habe, nach intensiver Internetrecherche, festgestellt das es ein Weibchen ist.

      Um ein Zeichen gegen diese Östrogenverseuchung zu setzen werde ich den Kopf der Wache:in gegen einen männlichen ersetzen und auch den Drachen umbauen!

      Danke für diesen nützlichen Hinweiß

  30. Es gibt so viel für und wieder. Trotzdem denke ich, daß sich die Burg gut verkauft. Ich werde mir auch mindestens eine holen, wenn es Rabatte gibt, auch eine zweite. Gegenüber den anderen angeführten Burgen gibt es Vor- und Nachteile. Auf jedenfall fehlen die Ritter, 2 sind zu wenig. Einen „Piraten“ braucht die Burg nicht. Im Store gab es aber (abgepackt) mehrere Ritter. Da ich schon von der Burg vor einer Weile gehört hatte, habe ich mir im Store gleich noch ein paar Ritter mitgenommen (diese zieren z.Z die Schmiede). Was auf jedenfall fehlt: Pferde, leider sind die bei Lego nicht zu bekommen und ansonsten teuer. Die Farben passen auch nicht so richtig mit der Schmiede zusammen. Aber die Burg ist Creator und die Schmiede Ideas.

  31. Ein schönes Set. Etwas nervig finde ich die Kommentare wegen der wenigen Figuren. Früher hatten die Creator 3in1 Sets überhaupt keine Minifigs. Dagegen sind 4 Figuren direkt viel.

    • Ich glaube hier sehen viele eine Burg und bei Burgen waren früher gefühlt unendlich viele Ritter drin. Die 6080 z.B. hatte 12! In welche Schublade Lego das jetzt legt ist mir doch völlig Wurst (außer den netten Serviervorschlägen per Anleitung durch 3 in 1). Man kann das auch so sehen wie du, keine Frage, aber am Ende bleiben halt trotzdem nur 2 Ritter die man bekommt.
      Meine Meinung ist, zu ner ordentlichen Ritterburg für 100 Euro gehören wenigstens 5 Ritter plus 1-2 Anhang.
      Man sollte auch mal überlegen wie ein Kind den bitte mit lächerlichen 2 Rittern spielen soll.
      Mir kann es egal sein, ich hab die Schränke voll mit Rittern da ich ja schon Jahrzehnte sammel, aber für nen Kind ist das doch doof. Das hat doch damals bei Lego auch dazu gehört, dass man sich da ne schöne Armee aufbauen konnte, aber mit 2, puh das geht nicht.

    • Naja. Liegt wahrscheinlich daran, dass viele sich halt eine Burg gewünscht haben – und zu der gehören nunmal die entsprechenden Figuren. Das es jetzt „nur“ eine Creator Burg geworden ist dürfte da einige schon enttäuschen.
      Was mich an den drei Figuren wirklich stört ist aber eh die dritte. Die sieht mal so gar nicht nach Mittelalter aus, sondern vielmehr nach Piraten. Und wenn man die Burg dann drei mal kauft hat man den gleich drei mal?
      Da wäre mir ein dritter Ritter oder halt ein ordentlicher Mittelatlerlich aussehender Körper deutlich lieber gewesen.

      Die Burg selbst hatte ich mir auch anders vorgestellt. Weniger Gelb auf jeden Fall ;). Naja und statt der tan platten wären mir graue deutlich lieber gewesen. Wobei die mit der Zeit schon besser wirkt als der erste Eindruck.

      • Bei der dritten minifigur hast Du völlig recht bzw. meine absolute Zustimmung!
        Ansonsten habe ich bei dem Set aber wirklich nichts zu kritisieren…

  32. Oh, wie ist das schön 😀

    Da kommen Kindheitserinnerungen hoch – die Burg ist gekauft.
    Zusammen mit den HP-Sets wird der Juni nicht billig…

  33. Genial und man kann sie zuklappen! Nur zum spielen braucht ein Kind mehr als 2 Ritter…
    Da fehlendie Begleitsets mit König, Pferden etc. Die Mittelalterliche Schmiede zählt da leider nicht, die ist nicht für Grundschüler designt und passt vom Maßstab nicht dazu.

    Also ein guter Anfang, aber ich will Ritter in der Cityreihe sehen oder wenigstens 2-3 weitere Mittelalter creator Sets die Figuren haben odern Figurenpack, nicht für mich als Afol, der S&T und Bricklink hat. Sondern für die Kinder weil die Burg sonst einfach nicht mit Leben gefüllt wird.

  34. Ich finde es klasse.
    Und mir gehts wie Jens – bei den geleakten Bilder war ich erstmal skeptisch. Und nicht das erste Mal haben die hoch aufgelösten dann eines besseren belehrt.

    Sollte es wirklich (teil-)exklusiv sein, wäre das ein Trend, den ich absolut nicht gut finde. Wirtschaftlich gesehen aber verstehen kann. Und selbst zur UVP ist der Gegenwert voll OK.

    Da wird mit dem Nachwuchs und meiner alten 6680 ein schönes Setting gebastelt.

    • Das solche Sets (Teil)exklusiv sind sehe ich auch sehr kritisch…
      Allerdings wird es, für uns Lego Fans, ja immer wieder mal 2xVIP und/oder ein GWP gekoppelt an einen Mindestwert geben. Da wird die Burg DAS Set zum ereichen der Hürde werden.
      Dem „normalen“ Kunden nützt das allerdings wenig, solche Sets gehören in den Handel inklusive Supermärkte wie Real, etc. .
      Damit so etwas jeder Verwandte eines Kindes als Geschenk kaufen kann!

      • Da hast du vollkommen recht. Und aus dem Grund kann ich mir auch nicht vorstellen, dass LEGO das Set „exklusiv“ behält.

        Die Zielgruppe der 3in1 sind ja die Jüngeren. Und von denen sind die wenigsten im Onlineshop aktiv. Und deren Eltern auch nicht.
        Wenn dieses Set nicht im regulären Katalog für alle Händler drin ist, wie soll sich dann ein Kind jemals damit befassen?
        Wäre aus Sicht der Zielgruppe eine seltsame Entscheidung.

        Andererseits gibts auch immer „exklusive“ City-Sets im LEGO-Shop. Wer die kauft und dann auch noch zur UVP ist mir ein Rätsel.

        Sollte es so kommen, warte ich ebenfalls auch 2x VIP und coole GWPs und werde dann immer dieses Set in den Warenkorb schmeißen 🙂

  35. Servus!

    Ich bin hier relativ neu und baue erst seit ein paar Wochen wieder Lego. Das 3-in-1-Piratenschiff habe ich zu Weihnachten geschenkt bekommen, lange liegen lassen und habe mir dann nach dem Aufbau im März zwei Modular Buildings gekauft und noch eine ganze Menge mehr. Ich bin also voll im Lego-Fieber.

    Die Falkenritterburg hatte ich als Kind und habe sie Jahre lang nicht aus den Händen gelassen.

    Auf die neue Burg habe ich mich umso mehr gefreut. Auf den ersten Blick bin ich leider eher enttäuscht. Das ganze wirkt wirklich sehr bunt und eher wie eine Burg in einem Freizeitpark.

    Auch die Ausstattung mit so wenigen Minifiguren missfällt mir. Ich kann ja verstehen, dass 3-in-1 kein Ersatz für die alten, echten Themen darstellen soll, aber das ist eine sehr schwache Entschuldigung. Nur ein Pferd und ein Ritter mehr und ich wäre vermutlich zufrieden, aber so ist es doch sehr mau. Was soll man denn mit 2 Rittern und einem Schmied anstellen?

    Ich kann beide Lager verstehen, aber 3-in-1 ist doch sinnentleert, wenn man mit den Sets nicht spielen kann. Bei dem Piratenschiff empfinde ich drei Piraten auf Deck noch als ausreichend. Aber Zwei Ritter für eine Burg?

    Naja, am Ende wird das Set vermutlich sowieso bei mir Landen und ich werde mich damit abfinden oder einfach ein paar Figuren nachbestellen. So begeistert wie beim Piratenschiff bin jedoch (noch) nicht.

  36. OK, es ist ein 3-in-1-Modell und ist entsprechend designt. Ich kann die Strategie von Lego allerdings nicht nachvollziehen. Das Modell ist zumindest als Hauptentwurf nicht wirklich optisch kompatibel zu den 90er-Modellen. Aufgrund des ganz anderen Detailgrades und Maßstabes passt es auch nicht zur aktuellen Schmiede. Ein reiner Fanservice für Erwachsene ist es also nicht. Ein Spielset für die breite Masse an Kindern ist es aber auch nicht, denn dann müsste es über alle Händler angeboten werden. Wenn das ein Set sein soll, das 90er-Nostalgiker ihren Kindern schenken sollen, dann sollte es auch zu den alten Burgen passen, die ja dann mit aller Wahrscheinlichkeit auch vorhanden sind.

    Die Marktszene passt noch am besten zu den alten Modellen, wirkt aber für 100€ recht mager.

  37. Ich hatte gehofft, dass die Burg direkt in den freien Handel geht. Dann wären wohl 3 als Initialkauf beim ersten Rabatt gesetzt.

    Jetzt muss sich erstmal zeigen was passiert.
    An sich gefällt sie mir jedoch gut! Vor allem wenn man sie wenigstens 3 mal hat.

    Lediglich der „Bürger“ missfällt mir, hier hätte Lego sich aus einem so breiten Repertoire an Figuren etwas passenderes wählen können als einen Piraten… 🙁 z.B. das klassische Forestman Oberteil oder aber den Bauern aus der Castle Reihe.

  38. Eine eigene Ritterthematik mit kleineren Zusatz-Ritterpacks wäre natürlich top! Als Set in der 3in1-Reihe finde ich das Gemäuer dennoch super! Kannte die gelbe Burg aus Annodazumal nicht, erst durch Lesen hier auf Stonewars mitbekommen, dass es diese gab. Deshalb finde ich es toll, dass LEGO die Farbe aufgegriffen (erinnert mich auch ein wenig an das neue 3in1-Surfer-Strandhaus) und dazu noch mit den jüngeren Burgen kombiniert hat. Über den Drachen bin ich etwas überrascht, den hätte es mMn nicht bedurft, ist trotzdem ein cooles Spielelement.
    Etwas zu nörgeln habe ich dennoch: diese (Teil-)Exklusivität bei solch einem Set finde ich unschön – und es sollte nicht zur Gewohnheit werden (das kann böse in einen Bumerang-Effekt enden) 🙁 Werde wohl deshalb erstmal warten und schauen, wie sich das entwickelt.

  39. Mich holt dieses Set nicht ab – muss es aber auch nicht.
    Jedenfalls ist das nichts, was ich mir ins Regal stellen werde, allerdings habe ich mir das schon gedacht, als die Burg in der 3 in 1 Serie angekündigt wurde.

    Was mich wirklich unabhängig davon stört ist, dass es nicht wenigstens noch ein zweites kleineres Set gibt, bei dem wenigstens nochmal 3 weitere Figuren dabei sind. Für ein Kind, dass mit Rittern spielen will, sind 2 vielleicht doch ein wenig dürftig.

  40. Ich finde es witzig, das sich bei der Schmiede viele gefreut haben, dass sie schön bunt ist. Aber hier bei einem Creator Set (das eindeutig Kinder als Zielgruppe hat, sich doch einige eine „grauere“ Burg gewünscht hätten. Aber das so nebenbei.

    Ich finde das Set hat alles, was ein Creator 3-in-1 ausmacht: Viele Spielmöglichkeiten, 3 unterschiedliche Baumöglichkeiten (die man, wenn man mehr als ein Set hat, kombinieren kann), wenig Spezialsteine (sodaß man auch ganz was anderes bauen kann).

    Nur diese Lego-Shop-Exklusivität stört mich. Ich hoffe, das ändert sich in den nächsten Monaten, und das Set findet spätestens zu Weihnachten den Weg in viele Kinderzimmer.

    • Na, es gab aber auch genug Leute, die die Buntheit der Schmiede doch sehr gestört hat. Ich würde sogar mutmaßen, da gäbe es auch genug Überschneidung mit denen, die das hier auch zu bunt finden. Wie man’s doch immer so wahrnimmt. Aber Friede Freude Eierkuchen war die Pränsentation der Schmiede ja weiß Gott nicht. 😉

  41. Ich finde dieses Set toll! Generell bin ich der Meinung, dass die Creator 3in1 Reihe den Lego Grundgedanken am besten widerspiegelt:
    Aufbauen, abbauen, umbauen, erweitern, spielen. Dafür steht doch das Lego System und nicht: aufbauen und ins Regal stellen.

    Durchgestylte 18+ Sets traue ich mich nicht zu modifizieren. Die sehen super aus wie sie sind.

    Mich reizt das Set extrem. Gerade weil es nicht „perfekt“ ist. Es weckt in mir den Willen daraus MEINE Burg zu machen.
    Dafür, finde ich ist dieses Set ein toller Start/ ein tolles Partspack für den Start der eigenen Ritterburg/ Ritterwelt. Mit 30% Rabatt werde ich mir direkt 2 Burgen kaufen. 😊

  42. Ich weiß nicht, warum Lego nicht mal die alten Sets aufleben lässt. Sie brauchen nur auf die Verkaufplattformen gucken, wie die alten Sets gehandelt werden. Auch alte Themen sollten mal wieder aufgefrischt werden. Die Burg ist ok, aber eine richtige Ritterwelt wäre besser.

  43. Ich gehöre definitiv nicht zur Zielgruppe, da ich, trotz DnD Vergangenheit, kein Interesse an Burgen habe.
    Ich habe mir vor allem die Kommentare durchgelesen und finde es spannend wie sehr wieder die Meinungen auseinander gehen. Mich würde in diesem Zusammenhang immer interessieren welches Alter die Kommentatoren haben bzw. mit welcher Ära die aufgewachsen sind. Daraus könnte man, zumindest meine Theorie, Rückschlüsse ziehen können.

    Trotz alledem kann ich mir gut vorstellen das die gut zur Schmiede passt zumindest so farblich.

    • Bin 38 Jährchen alt und mir gefällt die Burg. 🙂 Diskutiere aber nicht oft mit, da mir die Anti-Lego-Kultur ziemlich auf den Wecker geht.

  44. Ich finde die Burg super. Ist für mich ein Pflichtkauf.
    Eine eigene Ritterwelt wäre aber auch mal wieder schön, wobei sich das wohl mit den Inhalten von Herr der Ringe eventuell ein wenig überschneiden würde, falls da was zur Serie kommen sollte.

  45. Oh man, hatte viel erhoft, aber als ich eben das erste Bild sah, war ich doch sehr enttäuscht von dieser „Burg“. Sowas würde ich meinen Kids niemals für 100 Euro zum spielen schenken!

    • So. Ich schau mir ein Bild an. Da sind mehr von. Vielleicht seh ich da – ach was. *runterscroll* Kommentieren muss ich jetzt aber. Weil das Ding einfach nicht aussieht. Also, glaub ich.

  46. Ich will MEHR MAUERN! Die Verbeugung vor meiner Lieblingsburg 6074 aus Kindheitstagen finde ich toll, aber mit dem gelb ist dann doch übertrieben worden. Was fehlt, sind einfach Mauern. Eine Burg besteht aus Mauern. Vielen Mauern. Sagte ich schon, dass ich mehr Mauern möchte?

    • Das 3in1-Piratenschiff passt aber optisch gut zu den alten Serien und zur nicht übertrieben detaillierten Bay. Es gibt auch Anleitungen, wie man aus zwei Sets ein größeres Schiff baut. Man kann auch die Teile für passende Projekte nutzen. Das Design der neuen „Burg“ passt für mich dagegen weder zu den alten Sets der 90er (Spielsets mit ordentlicher Balance zwischen Realität und Bespielbarkeit), noch zur Schmiede (überdetailliertes Vitrinenset). Das wurde meiner Meinung nach beim 3in1-Piratenschiff und der Bay besser gelöst.

  47. Da ich mir gerade eine um eigens Größer Burg/Schloss Version gebaut habe kommt das Set als Basis für ein Moc zu spät für mich… ich brauche auch keine klassischen Ritter da es bei mir en Fantasy Schloss ist mit Burgmauer …
    das Set würde ich ansonsten eher 1 mal kaufen und meine vorhanden Burg mit dem turm ergänzen… Weil den Turm finde ich besser als die Burg
    (ich war aber auch nie ein Ritter Lego Kind – keine Nostalgie Gefühle)

    Aber in großem und ganzen finde ich das Set gelungen …
    Können Kinder was mit anfangen und Afols

  48. Guten Morgen,
    ich bin ja kein Burgfräulein, dementsprechend habe ich mir das angesehen und gedacht – interessant wäre, diese Burg neben der Schmiede zu sehen. Die habe ich bis jetzt auch nicht gekauft, weil sie bei mir nicht dazu passt. Hier gefällt mir die zusammengeklappte Version am besten und die Idee, drei Stück zu kaufen und das ganze zu erweitern, auch der Turm, ohne das Schussgerät, ist toll.
    Aber wie gesagt, ich bin nicht so der Mittelalterfan und von daher werde ich wohl eher bei Ninjago zuschlagen, der Unterwassertempel ist sehr schick! Und auch das neue Architecture Taj Mahal kann ich womöglich gut in die Stadt einbauen, so als Indisches Restaurant.
    Weil oben jemand fragte, wie alt man so ist, jenseits der 50 und bis vor 5 Jahren ganz ohne Lego gelebt. 😉

  49. „Glückliche Menschen in aufgeräumten Wohnungen“ – schöne Formulierung, das könnte fast schon ein hashtag sein 🙂

  50. Danke für die Set-Vorstellung und die Bilder; freue mich schon auf eine eurer fundierten Rezensionen dazu!

    kleine Korrektur-Anmerkung: Die Burg 6074 erschien nicht 1984, sondern 1986.
    (1984 erschien die Vorgängerburg 6073, deutlich weniger elegant als die 6074, da es damals noch keine Fachwerkelemente und keine Eckpanele gab.)
    Und kein Kind der 80er, das ich kenne (mich eingeschlossen), sagte „Falkenritter“. Für uns waren das Adlerritter. (Und mal ehrlich unter uns Ornithologen: Der Vogel auf dem Schild ist doch kein Falke.)

    Zur Burg selbst: Einerseits ist es schön, dass es endlich wieder eine gibt. Und die geringe Anzahl von Figuren und die steingebauten Tierchen sind eben typisch für die 3-in-1-Reihe. Die Tiere finde ich übrigens sogar recht gut gelungen. Es soll ja auch Lego sein, nicht Playmobil.
    Ein Pirat in einem Ritterset hätte hingegen nicht sein müssen, und das Skelett auch nicht. Lieber einen weiteren Ritter und einen richtigen Müller (ja, meinetwegen gerne auch als Müllerin).

    Zur Burg selbst bin ich zwiegespalten: Ich sehe das Bemühen der Set-Designer, mit dem heraldisch schönen Adlerwappen, dem gelben Fachwerk, dem tollen Aufklappmechanismus und dem Modulprinzip positive Punkte der alten Burg-Sets wiederaufzugreifen. Allerdings ist dabei nicht alles gut gelungen.
    1. Kritikpunkt: Die Burg taugt im Gegensatz zu den 80er-Sets nicht so recht als glaubhafte Wehranlage. Ein Mühlrad außen an einer Burgmauer?
    Das erweiternde B-Modell verstärkt die Burg nicht, sondern spickt sie mit weiteren Schwachstellen: Wozu ein zusätzliches Tor, das sich nicht einmal verschließen lässt? Und wieso sind der Laden und die Windmühle AUSSEN angebaut? Bei den Modularsets der 80er waren die zivilen oder halb-zivilen Gebäude (Schmiede, Gasthaus, Waffenladen) immer innen angebaut und somit innerhalb der schützenden Umwallung. Das ist keine Nostalgie, sondern ein objektiver Vergleich, bei dem die alten Sets leider besser abschneiden.
    2. Kritikpunkt: Die Ästhetik. An die eleganten, fast runden Türme der 6074 kommen die schlecht proportionierten, eckigen Türme dieser Burg nicht heran. Sie sind zudem instabil gebaut: Massen an 3X4-Panelen wurden einfach aufeinandergestapelt, fast ohne Verbundbauweise.
    Ich finde: Mit dem heutigen Teilefundus und den heutigen Bautechniken müsste es doch eigentlich möglich sein, die 80er-Burg in den Schatten zu stellen. So aber bleiben bis auf weiteres die 6074, die 6080 und die 6086 unerreicht.

    Davon abgesehen ist es wie gesagt sehr schön, dass es endlich wieder eine Burg gibt. Hoffentlich findet sie auch den Weg in den Katalog und den regulären Handel. Sonst heißt es am Ende wieder: „Seht ihr, die heutigen Kinder finden Ritter eben doof, wir haben es euch ja gleich gesagt…“

    • Vielen Dank für den Hinweis auf das falsche Erscheinungsjahr, habe ich gleich korrigiert! 🙂 Was die „Falkenritter“ angeht, schrieb ich ja extra „Heute werden diese Ritter meist als „Falkenritter“ oder „Black Falcon Knights“ bezeichnet“. 😉

      • Klar, das liegt wohl daran, dass für die Internet-Datenbanken die Namen aus den US-Katalogen maßgeblich sind – und da wurde die 6074 als „Black Falcon’s Fortress“ bezeichnet, so kam es zu den „Black Falcons“.
        Ich wollte Deinen Ausführungen auch gar nicht widersprechen, nur als „Zeitzeuge“ den Adler ins Spiel bringen, der damals in den deutschen Lego-Burg-Kinderzimmern die nomenklatorische Lufthoheit hatte. 😉

  51. Kurze Frage, arbeitet ihr mit den Youtuber BTC1 (ehemals Brick Talk Channel 1) zusammen?
    Sein aktuelles Video verweist auf euer Review hier.

  52. Mir persönlich in Summe eine Spur zu spartanisch… Für die UVP hätte es für mich an irgendeiner Stelle definitiv mehr sein müssen – sei es mehr Figuren, irgendwie bißchen größer. Und einfach mal 2 kaufen ist da auch keine Lösung

  53. Irgendwie triggert sie mich nicht.
    Und es ist irgendwie traurig dass DAS da die tollen Burgen aus dem Ideas-Programm killt.

  54. Kein Vetgleich zum Bricklink ,,Castle Löwenstein,,aber mit gefällt es , schöne Farben wirklich schöne Details . Niedlich . Als Kind wäre ich auch voll drauf abgefahren . Ich kaufe 2 genau wie beim Piratendchiff . Mein Geburtstagsgeschenk an mich .

  55. DAS hier wieder viele meckern kann ich nur bedingt verstehen ,ja sie ist nicht so authentisch wie die alten Ritterburgen ( die 6086 ist immernoch meine Lieblingsburg/ Kindheit)
    Aber es richtet sich eben an Kinder von heute und nicht an die Kinder von gestern 😉
    Ich glaube die könnte bei den Kids einschlagen . Und so vielleicht auch den Weg für eine creator expert Burg ebnet.

  56. Richtig schönes creator set. Gefällt mir gut.
    Meine Kritikpunkte:
    -Ich mag das gelbe Fachwerk nicht. Das hätte ruhig weiß sein können.
    -10 bis 20 euro günstiger und es wäre ein richtiger Schnapper.

    Sonst ist doch alles dabei. Sogar ein Knast und ein Rosenbusch. Wenn man zwei Kinder hat, dann kriegt das eine die Burg und das andere das Piratenschiff und dann gibt es entweder Schlachten oder es kann Handel getrieben werden. Es kann auch eine Elsa einziehen. Arendelle hat ja auch einen Hafen.
    Gebaute Tiere finde ich super. Mag ich lieber als die fertigen. Ist aber Ansichtssache. Viele, die hier meckern, hätten vielleicht lieber was hübsches zum Hinstellen gehabt. Die alten Burgen sind jetzt auch nicht so hübsch, man ist deren Anblick nur schon gewohnt. Der Spielwert der neuen Burg ist nicht schlechter.

  57. Potthäßlich für mich, bin auch ein Fan der Falkenritter, und habe 5 alte Schlösser bzw. Burgen, die alle super waren, vor allem die Falkenritterburg zusammen mit der Schenke und dem Waffenschmied, gegen die schwarzen Drachritter war klasse. Auch die Tiere sind – wie immer bei Creator Sets – extrem ungelungen. Sorry, aber das ist meine Meinung. Für mich keine 10€ wert!!!

  58. Das soll ne Burg sein war mein erster Gedanke.
    Sieht eher aus wie ne Attraktion im Freizeitpark,als vierte Figur wäre vielleicht ein Eis oder Hotdog Verkäufer passend gewesen.
    Die Front find ich durchaus in Ordnung,Tor mit Fachwerkaufbau,die beiden Türme,die Fahnen,alles soweit ok der
    Rest ist völlig misslungen.
    Ein Mühlrad an der Wehrmauer??
    Das Türmchen rechts ist naja niedlich aber ein Burgturm??
    Für ne Stadtmauer zb ging’s ja grad noch.

    Drauf das ich mich gefreut hab als es hieß es kommt endlich ne neue Burg weiß ich jetzt daß ich 100 € gespart hab.
    Gibt so geile Lego Ideas Burgen,hoffe sehr das da vielleicht noch irgdwann mal was kommt!!

  59. Wisst ihr noch, damals, als Lego tolle Burgen zum Spielen hatte. Als man richtig kreativ sein konnte und ständig um und angebaut hat. Wäre das schön, wenn es sowas wieder geben würde. ….

    So, jetzt liefert Lego genau das, was alle immer wollten eine Burg zum Spielen und Spaß haben und kreativ sein und viele heulen rum, dass die im Regal nicht „schön“ genug aussieht. Wasserrad an der Burgmauer ist mist? Gab’s ja gar nicht? Ich hab vielleicht 30 Sekunden gegoogelt und natürlich genug Beispiele für Wasserräder ausserhalb von Burgmauern gefunden. Burgen sind über jahrhunderte gewachsen. Dass sich da die ein oder andere Merkwürdigkeit ergibt ist nicht ungewöhnlich.
    Meine Kinder kriegen diese Burg und ich denke, sie werden Spaß damit haben.

  60. Also die ist in den Nachbarländern, sieh Tschechien, schon im normalen Handel, dann wird es ja hoffentlich nicht mehr lange dauern, bis sie bei uns zu mehreren Händlern kommt. Bei Lucky Bricks ist sie ab heute verfügbar und bei Alternate ab 30. Juni. Da werden bestimmt noch ein paar weitere kommen.

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.