LEGO Creator 3-in-1 Sets Sommer 2020: Die Modelle, Alternativmodelle und das Segel des Piratenschiffes

LEGO Creator 3-in-1 Sommer 2020

Auf der Spielwarenmesse im Sommer 2020 wurden unter anderem auch die LEGO Creator 3-in-1 Sets gezeigt, die im Sommer 2020 auf den Markt kommen sollen. Mit dabei war unter anderem auch ein Piratenschiff, dass die Herzen vieler erwachsener LEGO Fans höher schlagen lassen dürfte.

Wir wollen euch in diesem Beitrag alle drei Neuvorstellungen nochmal kurz beschreiben, die jeweiligen Alternativmodelle erklären und euch vor allem einen tieferen Einblick in das Piratenschiff geben. Denn das Segel eben jenes Schiffes ist brick-built, wird also aus Platten gebaut. Wir haben mithilfe der detaillierten Beschreibungen einiger Messebesucher mal einen digitalen Entwurf des Segels gebastelt.

LEGO Creator 31107 Space Rover Explorer

Der LEGO Creator 31107 Space Rover Explorer soll 49,99 Euro kosten. Das Zweitmodell soll wohl laut Henrys Video zum Thema ein Wohnwagen sein, beim Drittmodell haben wir leider noch keine Infos.

Hier die Details im Überblick:

  • Preis: 49,99 Euro (UVP)
  • Zweitmodell: Wohnwagen
  • Drittmodell: ???

LEGO Creator 31108 Karawanen-Familienurlaub

Der LEGO Creator 31108 Karawanen-Familienurlaub ist ein einfacher Wohnwagen mit einem Auto davor zu einem Preis von 79,99 Euro. Als Zweit- und Drittmodell gibt es ein einzelnes Wohnmobil und einen Leuchtturm.

Hier die Details im Überblick:

  • Preis: 79,99 (UVP)
  • Zweitmodell: Wohnmobil
  • Drittmodell: Leuchtturm

LEGO Creator 31109 Piratenschiff

Das LEGO Creator 31109 Piratenschiff ist etwa 45cm lang und damit rund 10 cm kürzer als der sehr beliebte LEGO Ninjago 70618 Ninja-Flugsegler. Der Preis soll bei 99,99 Euro liegen. Typisch für Creator-Sets sind alle Elemente auch hier brick-built, also auch die Segel. Und in etwa so sollen die Segel aussehen:

LEGO Creator 31109 Segel Entwurf

Bitte beachtet: Das Segel ist aus dem Gedächtnis heraus nachgebaut und der „Audruck“ ist improvisiert. Das Segel am fertigen Schiff sieht also sicherlich anders aus, aber wir wollten hier zumindest einen sehr groben Eindruck von dem Segel verschaffen.

Mit dabei ist wohl auch eine bunte Galionsfigur in Form einer Meerjungfrau vorne am Schiff und ein brick-built Hai, sowie mehrere klassische Piraten-Minifiguren. In Kombination mit den B-Modellen (einer Art Piraten-Taverne und einer Pirateninsel) und der bald erwarteten LEGO Ideas Pirate Bay wird 2020 somit zumindest ansatzweise zum „Jahr der Piraten“.

Hier die Details im Überblick:

  • Preis: 99,99 Euro (UVP)
  • Zweitmodell: Piraten-Taverne
  • Drittmodell: Pirateninsel

Anbei nochmal einen Überblick über alle LEGO Creator 3-in-1 Sets des Jahres 2020:

BildSetnummerNamePreisSteineReleaseShop
31099Propellerflugzeug
(Propeller Plane)
9,99€128Januar 2020 LEGO
31100Sportwagen
(Sports Car)
9,99€134Januar 2020 LEGO
31101Monster-Truck
(Monster Truck)
14,99€163Januar 2020 LEGO
31102Feuerdrache
(Fire Dragon)
19,99€234Januar 2020 LEGO
31103Raketen-Truck
(Rocket Truck)
24,99€198Januar 2020 LEGO
31104Burger-Monster-Truck
(Monster Burger Truck)
49,99€499Januar 2020 LEGO
31105Spielzeugladen im Stadthaus
(Townhouse Toy Store)
49,99€554Januar 2020 LEGO
LEGO Box Dummy Bild31107Rover49,99€???Juli 2020
LEGO Box Dummy Bild31108Wohnwagen79,99€???Juli 2020
LEGO Box Dummy Bild31109Piratenschiff99,99€???Juli 2020

Was haltet ihr von den angekündigten Creator 3-in-1 Sets? Freut ihr euch auf das Piratenschiff und die B-Modelle? Lasst uns gerne eure Kommentare unten da!

Über Lukas Kurth 1044 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

32 Kommentare

  1. Je mehr man hört, desto spannender wird es. Ne schöne Taverne als Alternative? Die Pirateninsel rückt auf der Haben-Will Liste immer weiter nach oben, zumal ich die 3 i n 1 liebe und bis jetzt von den diesjährigen Neuheiten nicht wirklich begeistert bin.

  2. Ich bin ja auch schon zu 90% überzeugt, dass ich es kaufen muss – wenn Pirate Bay zumindest „ok“ ist.

    Das Segel – wenn es der Realität entspricht – ist schlimmer als befürchtet. Ich denke ich muss die Handarbeitsbestände meiner Mädels plündern und ordentliche Segel basteln 😉

    Ich hoffe nur das macht keine „Schule“ und zukünftige Schiffe sind wieder ordentlich mit Formteilen und Segeln – so wie es sich gehört.

    Ich würde es ja boykottieren, wenn ich glaubte Lego würde die „richtigen“ Schlüsse ziehen – und wenn ich nicht nach Piraten ausgehungert wäre 😉

    Die Galionsfigur ist OK, der Brick built Hai müsste nicht sein

    45 CM ist im oberen Bereich von dem was ich mir vorgestellt habe.

    Keine Formteile heisst leider auch: Keine Formteile für die „BAY“ = gröbere Änderungen zum Entwurf…

    • Du schmeißt hier Dinge durcheinander: Die Pirate Bay ist ja aus der Ideas Serie. Und da werden sicherlich auch Formteile verwendet werden können. Die Creator Serie ist allerdings eben gerade dafür bekant, keine „Sonderteile“ zu verwenden, sondern coole Modelle aus „normalen“ Steinen zu bauen. Eben ohne Segel und sowas.

      Und was „Formteile bei Schiffen“ angeht: Ich bin froh, dass nicht mehr wie früher ein Schiffsrumpf aus 2-3 Teilen zusammengebaut wird…

      • Nö durcheinanderschmeissen tu ich nichts – meine Schlussfolgerung sollte ich aber erklären 😉

        Der original Pirate Bay hat Formteile – glaube das steht als Fakt da…

        Also wenn Lego die Gussformen dafür rausgekramt hätte, dann wäre – aus wirtschaftlicher Sicht – es logisch diese Formteile auch in so vielen Sets wie möglich zu verbauen – und ein Piratenschiff wäre der logische Kandidat dafür.

        Die Entscheidung das Piratenschiff als 3-1 zu bauen erfordert logischerweise den (möglichsten) Verzicht auf Sonderteile.

        Man hätte das Schiff durchaus auch als eigene Linie (a la Stranger Things) oder als Teil der C-E Linie laufen lassen können. Dann wären Formteile und Segel(tuch) wahrscheinlich gewesen. Und dann wären meiner Meinung nach – je nach Erfolg der 2 Produkte – Bay und Schiff – weitere Sets wahrscheinlich gewesen. Und ja – wir hätten in Nürnberg nichts davon erfahren…

        So glaube ich, dass das ein „one shot“ bleiben wird und wir allenfalls noch auf ein Polybag und einen Figur oder zwei in der nächsten Minifiguren Serie hoffen können.

        Oder etwa gar einen „Piraten“ Weihnachtskalender (wenn man annimmt, dass der 4. Kalender jedes Jahr ein anderes Thema haben wird 😉 – ich glaube es halt nicht.

        Also kurz zusammengefasst: WEIL das Schiff ein 3-1 Produkt ist – mit allen Konsequenzen-, schließe ich darauf, dass aus dem erhofften „Piratentsunami“ höchstens eine kleine Welle am Strand wird.

        Dass wir zumindest 2 Piratenprodukte bekommen finde ich positiv, traurig finde ich, dass – so wie ich das sehe – nichts substanzielles folgen wird.

        Ich lasse mich gerne positiv überraschen.

        • Okay, dann verstehe ich deutlich eher was du meinst! 🙂

          Wie LEGO das bei der Pirate Bay handhabt ist sicherlich interessant. Ich bin ehrlich gesagt kein großer Freund von Formteilen bei Schiffen, sehe aber ein, dass viele das anders sehen 😉

          Ich denke auch nicht, dass es ein Tsunami wird, sondern eben nur einige einzelne Sets. Aber mehr hatte ich auch nicht erwartet ehrlich gesagt. Wenn das Creator Schiff und die Bay gut läuft, kann daraus sicherlich mehr werden – siehe die Entwicklungen im Space-Bereich 🙂

          Und der Adventskalender ist sehr unwahrscheinlich, da der definitiv wieder an Harry Potter gehen wird. Wenn dann also nur ein 5. Kalender, was ich aber nicht glaube.

  3. Ohne Formteile für den Rumpf und Segel aus Stoff bin ich definitiv raus. Ich liebe die Piratenthematik und habe beinahe alle Sets der 80er und 90er daheim, aber diese Segel sind ein absolutes No-Go. Der Rumpf aus Steinen ist schon schlimm genug, aber das geht gar nicht…

      • Ich bin generell kein Fan der Ninjago Reihe und habe daher auch keines der Sets gekauft. Aber ja, mit einem Rumpf aus Formteilen würde es jedenfalls besser aussehen. Immerhin kommen dort wenigstens Segel aus Stoff zum Einsatz.

        • Der große Flugsegler ist in meinen Augen der Hammer und der gebaute Rumpf wahnsinnig schön. Klar, er frisst Teile, aber sieht einfach sehr besonders aus und ergibt eine Form und Größe abseits irgendwelcher Normwerte. Kann ihn nur empfehlen, macht sich super neben Piratenschiffen.

    • Ich finde gerade das Segel aus Steinen interessant.
      Ich hatte das Schiff zuerst gar nicht auf dem Schirm, aber diese Segelvariante gefällt mir ehrlich richtig gut.

      • Ich empfinde es anders herum: Ein Segelschiff mit Stoffsegeln wäre mein Wunsch gewesen – versehe aber die Creator-Grundlage und die Idee, es zu bauen. Was ja auch spannend und schön ist.

        Für mich ein Pflichtkauf zur Pirate Bay.
        Dann noch die Acherbahn. Dann kann ich Monkey island 2 nachspielen.
        Ich brauch eine LeChuck LEGO Minifigur….

        • Gibt’s da nicht irgendwas passendes als Minifig von Pirates of the Caribean? Du brauchst schließlich auch Guybrush, Elaine, Stan und generische Piraten 😉

          • Ich behaupte mal, mit ein bisschen Fantasie kann man sich aus normalen LEGO-Piraten und MInifigs sich Stan, Elaine und Co zusammenbauen. Frisuren und Torsos gibts ja massig. Und Guybrush.. bestimmt auch!

  4. Jedem das seine, die einen jubilieren : hurra, ein brick build Rumpf und Segel , da kann man doch mehr daraus machen als aus Formteilen und Stoffsegel! Die anderen beklagen : keine Formteile für den Rumpf, da muss ich ja meine Fantasie anstrengen, und kein Stoffsegel, da bin ich raus! Wenigstens beim Minifiguren Maßstab und das entsprechende Figuren dazu kommen, scheint Einigkeit zu herrschen! Ich warte erstmal auf weitere Bilder, bevor ich mir ein Urteil erlaube.

  5. Ich hätte mal ne eine Frage zum Wohnmobilset:
    Konntet ihr da die Farbgebung in Erfahrung bringen?

    Wir haben zum Alten Angelladen auch das Hidden Side Boot (wie vermutlich viele) gekauft. Hadern aber noch mit der Anschaffung des Hidden Side Leuchtturms (hinten offen….).
    Sollte das C-Model vom 3-in-1-Set geschlossen sein und farblich nicht komplett in den Farbtopf (klassisch rot-weiß oder passende Farben) gefallen sein, dann würden wir mit der der Anschaffung eines Leuchtturms bis zur Veröffentlichung der Bilder definitiv warten (bzw. nicht vorher den Hidden Side Leuchtturm auf die Geburtstagswunschliste setzen XD ).

  6. Das Segel gefällt (bis auf den „Aufdruck“, aber das lässt sich ja eben umbauen, so er überhaupt genau so ist).
    Bin voll dabei, auch wenn Lego wohl keine eigene Piraten-Reihe rausbringen will (was ich schöner fände), sondern das Thema in verschiedenen Sparten bearbeiten.

    • Der Aufdruck ist definitiv nicht genau so! Wir haben die Bautechnik für das Segel in Erfahrungen bringen können und dann selber einen Totenkopf darauf gepackt. Das echte Segel wird anders aussehen, aber eben „ungefähr“ so.

  7. Ja genau die Farbgebung des Wohnmobils Set würde mich auch interessieren, wenn das 3.Modell ein Leuchtturm ist muss es ja wohl in weiß/rot gehalten sein. Ähnlich dem City Set Wohnmobil 60182 von letztem Jahr.

  8. Also das Piratenschiff 🏴‍☠️ Hört sich gut an. Finde das mit den Segeln nicht schlimm, werde mir das Set wohl 3x kaufen 👍 Im Zweifel baut man sich halt selbst was in Stoff Segel dran zu bekommen

  9. Ich weiß nicht so ganz warum, aber ich bin total gespannt auf den Wohnwagen😅
    Ansonsten sind bestimmt neben dem Piratenschiff vor allem die Alternativmodelle perfekt zum Erweitern der Pirate Bay.
    Und obwohl Creator eigentlich gar nicht mein Thema ist, freue ich mich trotzdem über die vielen guten Modelle (ja, wir haben das Piratenschiff etc noch nicht gesehen; aber dann baut man es halt um), denn für mich ist Creator einfach noch so richtiges Lego zum Umbauen und kreativ denken.
    Übrigens dürfen nach den guten Creator Sets gerne auch wieder richtig fantastische Star Wars Sets kommen😁

  10. Bin schon sehr gespannt wie das Piratenschiff aussieht.
    Das Wohnwagenset klingt auch interessant. Ich hoffe er ist vom Maßstab her nicht allzu groß. Karawanen-Familienurlaub klingt eher wie eine schlechte Google Translate Übersetzung. Ich denke es wird wohl Wohnwagen-Familienurlaub gemeint sein.

  11. Ich hab mit brick build Segeln kein Problem.
    Das kann funktionieren.
    Ich finds ja gut, dass LEGO hier zum Ideas Set ein Creator Schiff bringt.
    Auf den Rumpf bin ich schon sehr gespannt. Es werden sicher keine großen Formteile dabei sein.
    Freu mich drauf!

  12. Ich bleibe bei meiner Meinung, dass ich einen Rumpf den man aus einzelnen Legoteilen zusammen bauen muss, besser und spannender finde. Zum einen lassen sich aus den vielen kleinen Legoteilen (Käseecken etc.) heute optisch bessere Rümpfe bauen als in den 80ern mit den uns afoL´s zur verfügung stehenden Steinen.
    Zum anderen kann man einen Rumpf aus Einzelsteinen auch besser erweitern/ ergänzen/umbauen. Ich fand die großen Formteile, teilweise mit oben offenen Noppen immer häßlich und unpraktisch. Und da das Piratenschiff in der Creator 3in1 Serie kommt muss es ja auch zu anderen Modellen umbaubar sein.
    Ich denke ich hole mir das Set 3x, da alle drei Varianten interessant klingen und sich gut zur Piratenachterbahn etc. ergänzen lassen.
    Und auch das aus Steinen gebaute Segel finde ich interessant und besser. Kann man besser umbauen, größer machen, aus kleinen Steinen eigenes Design vorne drauf bringen etc. Ich verstehe die Verfechter von Stoffsegeln nicht.
    Die Dinger halten nicht lange und reißen an den Noppenaufhängungen teilweise ein, insbesondere in Legokisten von Kindern (siehe die teuren Preise bei BL)
    und Stoff passt für mich persönlich nicht so ganz zu Lego.
    Wer Stoffsegel und Formteile will soll sich ein Playmobil Piratenschiff kaufen 😉 Oder Stoffsegel selber basteln, nähen, drucken etc.
    Und wer ein schwimmendes Piratenschiff mit Stoffsegeln will sollte über Modellbau oder so nachdenken.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*