LEGO veräppelt Smartphone-Hersteller

Seit dem Mobile World Congress sind faltbare Smartphones in der Technikszene das meist diskutierte Thema. LEGO nutzte heute diese Welle humorvoll und bewarb den Gegenentwurf LEGO Fold auf verschiedenen sozialen Netzwerken.

Hinter dem LEGO Fold versteckt sich nichts anderes als das Set LEGO Ideas 21315 Pop-Up Buch.

Der bei Twitter und Instagram geposte Text zum LEGO Fold erinnert stark an den Werbespruch zum Samsung Galaxy Fold:

„Ein beeindruckendes 5“ Cover Display entfaltet sich in ein 11“ Pop-Up Buch. Für endloses kreatives Spielen dessen Batterie nie leer wird.

(A stunning 5-inch cover display unfolds into an 11-inch pop-up story book. For endless creative play that never runs out of battery.)“

Bei dem Foldable von Samsung ist ein 4,6“ Cover Display außen verbaut und innen klappt ein 7,6“ Display auf.

Samsung Galaxy Fold

LEGO ist mir schon öfter positiv bei Twitter oder Instagram mit solchen witzigen Persiflagen auf aktuelle Themen aufgefallen, das hier ist für mich erneut eine sehr tolle Idee.

Findet ihr solche Werbeideen auch amüsant oder interessiert ich euch dafür überhaupt nicht? Mögt ihr den aktuellen Kontext oder wäre euch das überhaupt nicht aufgefallen?

Über Ryk Thiem 43 Artikel
Aloha. Mein Name ist Ryk Thiem. Geek. Methusalem. Spielkind. Catlover. AFOL. Instagramposter. Gelegenheitsblogger. Unzuverlässiger Podcaster. Teilzeit-YouTuber.

5 Kommentare

  1. Find‘ ich auch super. Das ist smart und spricht mich deutlich mehr an als das Riesenauto, das Unsummen verschlungen hat, aber vermutlich nicht im Ansatz seine Kosten wieder reingeholt hat. So geht Werbung.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*