LEGO Ideas: Das Hobbithaus von Bilbo Beutlin lässt sich im Review nieder

LEGO Ideas Bag End (1)

Heute ist Ideas in Hochform, denn im Schatten des ganzen Trubels um die Veröffentlichung der Ergebnisse zum ersten Review 2020, gelangte der Entwurf „Bag End“ nach kurzer Reise als fünfter Entwurf in das dritte Review 2020. Seitdem die LEGO „The Hobbit“-Sets vor einigen Jahren die Regale verließen, wächst die Sehnsucht der Fans nach einer Rückkehr. Einen ersten Hoffnungsschimmer können wir nun auf LEGO Ideas vermelden.

Der Fandesigner Saabfan aka Felix Stiessen ist wahrscheinlich vielen von euch schon ein Begriff. Der junge Österreicher kann bereits auf eine siebenjährigen Mitgliedschaft bei LEGO Ideas zurückblicken. In dieser Zeit sind viele Projekte entstanden. Das bekannteste ist die legendäre LEGO Ideas 21309 Apollo Saturn V, die bis Anfang 2020 in den Regalen zu finden war und demnächst ein Comeback erlebt. Auch der Entwurf zum Fiat 500 F hat ihm viel Anerkennung eingebracht. Leider wurde der Entwurf im zweiten Review 2018 abgelehnt.

Wie schon beim FIAT 500 arbeitete Felix beim vorliegenden Entwurf des Hobbithauses erneut mit Gabriele Zannotti zusammen. Offensichtlich trafen die beiden den Geschmack der Ideas-User, denn das Projekt erreichte nach nur 55 Tagen Laufzeit das Review. Das wohlige Heim von Bilbo Beutlin ist aus 2.964 Teilen liebevoll zusammengestellt und neben dem Hausherren sorgt der Zauberer Gandalf als Minifigur für Spielspass.

Das Heim von Bilbo ruht auf einem großen Buch, das mit einem Zitat von J.R.R. Tolkien versehen ist und am rechten Rand führt eine kleine Steintreppe auf das Dach des grünen Hügels. Der Weg führt zu einer gemütlichen Bank, die unter einem Baum zu Verweilen einlädt. Durch die typisch runden Türen des Auenlands können wir einen Blick in das behagliche Heim werfen. Dort finden wir alles, was die Hobbits für ein erfülltes Leben benötigen und auch an den Arbeitsplatz für die Planung der nächsten Abenteuer wurde gedacht. Einen ganz besonderen Service bietet uns Felix: Erstmal wird uns von einem Ideas-Fandesigner ein 3D-Rendering und sogar ein VR-Rundgang geboten, die uns erlauben, den Entwurf aus allen möglichen Perspektiven zu betrachten.

Die literarische Vorlage zu der „Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“-Triologie stammt natürlich vom britischen Autor J. R. R. Tolkien. „Der Hobbit“ entstand schon zwischen 1930 und 1936. Direkt im Anschluss an die Veröffentlichung im Jahr 1937 begann er mit den Arbeiten zum Nachfolger: „Der Herr der Ringe“. Erst 1954 bzw. 1955 wurden die drei Romanteile vorgestellt, die eines der erfolgreichsten Werke des 20. Jahrhunderts wurde. Im Alter von 81 Jahren verstarb Tolkien am 2. September 1973.

Zwischen 2001 und 2003 kam die Trilogie „The Lord of the Rings“ ins Kino und neun Jahre später folgte die „Hobbit“-Trilogie. Beide Dreiteiler feierten einen Riesenerfolg und erweiterten die Fanbasis nochmals. Das Einspielergebnis der Einzelteile kann dabei locker mit den meisten Star Wars-Teilen mithalten. Seit 2017 angekündigt wurde, dass Amazon eine „Herr der Ringe“-Serie in Auftrag gegeben hatte, wartet die Fangemeinde gespannt auf das Ergebenis. Zusätzlich wird Ende 2021 ein Videospiel mit dem Namen „Gollum“ erscheinen. Einen kleinen Vorgeschmack erhaltet ihr hier.

Alle Detailbilder seht ihr in der Galerie:

Tabelle:

Nr.BildEntwurfFan-DesignerTage bis 10.000Lizenz
1LEGO Ideas 737 500 Passenger Plane (1)737-500 Passenger PlanesBigPlanes-Customs760Ja
2LEGO Ideas Colloseum (1)KolosseumSkyWalter519Nein
3LEGO Ideas Gravitiy Falls Mystery Shack 2 (1)Gravity Falls: The Mystery ShackTopLego835Ja
4LEGO Ideas Brick Town Police Station (0)Brick Town Police StationBricked1980573Nein
5LEGO Ideas Bag End (1)Bag End (Der Hobbit)Saabfan55Ja
6LEGO Ideas Red Dwarf Starbug (1)Red Dwarf Starbug Lego IdeaBobs Vintage Bricks266Ja
7LEGO Ideas Avatar Airbender Yip Yip (1)Avatar - The Last Airbender YIP YIP!StudioTRico
86Ja
8LEGO Ideas Classic Castle (1)Classic CastleDERBOOR599Nein
9LEGO Ideas Open Mri (1)Open MRIApollo Exconde706Nein
10LEGO Ideas Motorized Lighthouse (1)Motorisierter LeuchtturmRoses Must Build171Nein

Ich liebe die beiden Trilogien und bin auch von dem Entwurf absolut begeistert. Die Stimmung des Auenlandes wird einfach wunderbar transportiert und auch die Lösung, das Hobbithaus auf einem aufgeschlagenen Buch zu bauen, gefällt mir sehr gut. Ich finde es einfach eine schöne Würdigung des Autor J.R.R. Tolkien. Wenn LEGO die Vorlage nicht völlig entstellt, werde ich das Set direkt am ersten Tag kaufen. 😀

Doch wie realitisch ist eine Umsetzung? Die Themen „The Hobbit“ und „The Lord of the Rings“ waren keine Unbekannte im LEGO Sortiment. Bereits zwischen 2012 und 2014 gab es dazu insgesamt 40 Sets und auch der aktuelle Ideas-Entwurf erinnert stark an das LEGO Set 79003 „Eine unerwartete Begegnung“ aus dem Jahr 2012, das bis heute eines der beliebtesten Sets der LEGO Community ist. Auf der anderen Seite gibt es im Netz eine Fangemeinschaft, die die Rückkehr der Lizenzreihe fordert.

Meiner Meinung nach gibt es zwei Risiken: Zum einen könnte das Ideas-Team einwenden, dass es sich um einen unerlaubten Versuch handelt, ein Remake wieder in die Regalen zu bekommen. Das Ideas-Projekt von saabfan verfügt zwar über das Dreifache der Steine, aber optisch liegen die beiden Bauten im Vergleich recht dicht beieinander. Zum anderen könnte LEGO nochmals auf die Idee kommen, als Begleitung zur Amazon-Serie oder zum geplanten „Gollum“-Videospiel die Lizenz selbst zu nutzen.

Ich vermute, dass die Umsetzung unwahrscheinlich ist und würde vor Freude in die Luft springen, wenn ich mich irre.

Was sagt ihr zu den Entwurf? Freut ihr euch über einen Beitrag aus dem Tolkien-Universum oder verbindet ihr nichts damit? Wie findet ihr die Szene aus dem Auenland? Ist das Haus von Bildo Beutlin gut getroffen oder fehlt euch etwas Wichtiges? Wie schätzt ihr die Chancen für eine Umsetzung ein? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Über Oliver 67 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.

44 Kommentare

  1. Hey,
    nette Idee das mit dem Gollum Film.. aber daraus wird leider nichts.
    Denn: Der Daedalic Trailer auf welchen ihr verlinkt zeigt den Game Trailer eines Gollum Stealth Games.

    Daedalic ist im übrigen ein deutsches Studio und Publisher und vor allem bekannt durch Point and Click Adventures wie „Edna bricht aus“ oder „Deponie“.

  2. Zu: „Zusätzlich wird Ende 2021 der Film „Gollum“ in die Kino kommen. Einen kleinen Vorgeschmack erhaltet ihr hier.“
    -Ich meine das ist ein Videospiel…

  3. Gefällt mir sehr gut aber ohne ein Revival der Lizenz von „Der Herr der Ringe“ & „Der Hobbit“ wird das wohl leider nichts. Ich kann auch absolut nicht verstehen, warum LEGO diese Goldgrube nicht nutzt. Persönlich finde ich das sehr schade aber meinen Geldbeutel freut es😂

    • Die Lizenzen die LEGO bisher für LotR genutzt hat war von Warner Bros.(New Line Cinema) bzw. die jeweiligen Filmnamen. Da dieser Entwurf nicht direkt einem der Kinofilme zugeordnet werden kann ist das Thema Lizenz nicht ganz so einfach. Denke man müsste in diesem Fall The Saul Zaentz Company (Middle-Earth Enterprises) für die Rechte bezahlen. Kann aber auch sein, dass solange man keine „Hobbits“ verwendet keine Lizenz notwendig ist.

  4. Für mich ein Must-Buy, sollte es realisiert werden.

    Allerdings würde das Set deutlich auf bzw. Abgewertet je nachdem ob man sich für einen Druck oder Aufkleber entscheiden würde. Und da ein exakt ausgerichteter Druck über mehrere Teile für Lego schwierig zu sein scheint würde ich nicht darauf hoffen..

  5. Puhh, zwei Herzen in meiner Brust:
    Der Entwurf ist künstlerisch äußerst ansprechend. Aber irgendwie würde ich mir zugleich ein großes playset wünschen.
    Andererseits, wenn Lego sagen würde: wir werden nie wieder irgendwas aus LOTRO bringen, wäre ich mit der Umsetzung über Ideas vollkommen zufrieden.

    Frage mich nur, wo plötzlich Lotro wieder herkommt – wenns ganz wild läuft, bekommen wir noch einen zweiten Entwurf davon ins Review. (der ist auch flott unterwegs)

  6. Hallo zusammen,

    vorab ich bin ein großer Hobbit und LOTR Fan und habe einige Sets in der Sammlung.

    Zum Ideas Vorschlag bin ich mir noch nicht ganz sicher wie ich es finden soll. Es sieht toll aus, keine Frage, aber…
    -für ein Displayset braucht es die Innereien nicht
    – für ein Spielset braucht es das Buch nicht
    – Bag end gibt es eigentlich schon (aber nicht so toll wie dieses hier)

    Ich hätte mich mehr über die Mühle und die kleine Brücke gefreut. Wäre mal was anderes gewesen.

    Aber natürlich würde ich es mir dich kaufen 😉

    • Schon mal von der Master Builder Series gehört? Die Mos Eisley Cantina ist Display und Spielset vereint. Dieser Entwurf würde auch perfekt in diese Reihe passen wäre er von LEGO entwickelt worden.

    • Ich mag Display Sets wo ich einfach nur weiß, dass es einen Inhalt hat. Und wenn man hin und wieder neugierig ist, nimmt man den Deckel ab und erfreut sich am Interior.

      Was das Set für mich auch so schön macht wäre die Verbindung von zwei Dioramen. Von Außen die Szene aus dem ersten Teil des Herrn der Ringe, als Gandalf zu Besuch kommt. Innen würde ich die Versammlung der Zwerge aus dem ersten Teil des kleinen Hobbits nachstellen, die sich um Kamin und Tisch versammeln um ihr Lied anzustimmen.

      Toll ist auch dass das Interior ermöglicht Beleuchtung so zu setzen dass man sich im entdeckelten Zustand daran erfreuen kann als dass es auch einfach toll von Außen aussehen würde, wenn das warme Licht gemütlich aus den Fenstern scheint.

      • Glaube, das ist ja das verrückte an vielen Sets.
        Man baut kleinste Details ein, die man ohne große Anstrengungen niemals sehen wird. So wissen dann nur die Eingeweihten, was im Kühlschrank des Pariser Restaurants ist 😀

        Natürlich ist das für ein Displaymodell völlig unnötig, aber ich mag mir den Shitstorm nicht ausmalen, wenn Lego ein wirklich reines Displaymodell mit 0,0 Innenleben rausbringen würde…

        • Macht ja auch Spaß beim Bauen. Sei es das Ghostbusters Hauptquartier oder der alte Angelladen. Das waren tolle Sets zum Bauen. Auch besonders wegen des Detailverliebten Innenraums.

  7. Ich liebe Herr der Ringe, aber das Set ist mir irgendwie zu sehr ein Ausstellungsstück. Für mich hätte man das Buch auch weglassen können, ich brauche das nicht.
    Als MOC aber sehr geil, für mich aber nicht realistisch als Lego Set.

      • Das Buch mit dem Zitat ist doch gerade das schöne daran. Ohne Buch wäre es doch beinahe wieder eine weitere Version des alten Sets. Was ich ein bisschen vermisse ist die Bank unten Rechts neben der Höhle, ansonsten ein geniales Set!
        Für jeden Fan der Bücher auf jeden Fall ein Muss!

  8. Guten Abend Oliver, danke für den Artikel. Das Schicksal des Entwurfs liegt jetzt in den Händen der „LEGO Ideas Götter“. Persönlich mache ich mir ja auch eher wenig Hoffnungen, aber da das Bauen Spaß gemacht hat dachte ich es ist einen Versuch wert. 🙂
    Wer Lust hat kann hier den Entwurf aus der Perspektive einer Minifigur (mit Sound) erkunden: https://vr.virtualrepublic.org/renderbricks/RB0143_Felix_Stiessen_Bag_End_Tour_VR/ (Ich hoffe Links sind erlaubt) Vielen Dank an Renderbricks, und tzmachine, die diese 360 Grad Tour ermöglicht haben.

  9. Hatte zufällig gestern das Designer Interview zu diesem Entwurf von Beyond the Brick auf YT gesehen und mir gedacht, dass es nicht mehr lange dauert. Finde es mal wieder ein Meisterwerk von Felix. Auch die Mühe die er in die Mecabricks Animation herein gesteckt hat finde ich lobenswert. So eine 360° Ansicht müsste jeder Entwurf zeigen vor allem wenn es digital gebaut wurde. Hoffe das wird zukünftig ein Feature sein auf Ideas.

  10. Also das mit dem Buch finde ich eine wirklich interessante Idee. Ich dachte auf den ersten Blick das wäre ein echtes Buch aber dann sah es doch irgendwie nach LEGO aus, aber dann auch wieder so natürlich und mit Text. Und tatsächlich sind das riesige bedruckte Curved Slopes und die Panel-Treppen-Technik. Echt krass gemacht. Hebt es etwas von den üblichen Lizenz-Häusern ab. Fällt mir aber schwer einzuschätzen, ob es eine Chance hat.

  11. Ich finde das Ding einfach nur hässlich. Ein großer grüner Blob. Kann aber auch wirklich garnichts mit Heer der Ringe anfangen, ist aber nen schönes Beispiel für die Macke des heutigen Urheberrechts. Die Vorlage ist bald 90 Jahre alt und man muss sich noch um Lizenzen unterhalten. Im deutschen Urheberrecht hat er einfach alles richtig gemacht, früh geschrieben und danach ein langes Leben gehabt, während im englischen es praktisch reicht hinter die Mickey Mouse Sperrgrenze entstanden zu sein.

  12. Im zuge der Herr der Ringe Serie nächstes Jahr werden hoffentlich wieder Sets entstehen! Leider konnte ich keine HErr der Ringe Sets damals kaufen und die Preise jetzt sind die absolute Krönung 😀

  13. Das ist ja mal ein grandioses MOC!
    Ich denke, es wird keine Chance haben, da LEGO mit Beginn der Amazon-Serie LotR mit Sicherheit eine eigene Serie starten wird.
    Aber WENN es kommt, dann wird es krass und sensationell!

    Gruß Hendrik

  14. Das Design ist grandios – Spitzenniveau mit vielen guten Bautechniken und pfiffigen Details.

    Aber wieso (ich fand jetzt auf die Schnelle nichts im Text und in den Kommentaren) darf sowas nochmal auf Ideas eingereicht werden? Dachte, sowas wäre von vornerein ausgeschlossen weil es das Set schonmal von Lego selbst gab?

  15. ein großartiges set. gerade die idee mit dem buch ist doch wunderschön! lego soll sich mal nicht so anstellen, wenn es da draußen (fan)designer gibt, die mindestens auf augenhöhe mit ihren masterbuilders sind…. würde ich s o f o r t k a u f e n! 😀

  16. JUP – gekauft – armer Geldbeutel 😉

    Ich hoffe auf ein Revival der LOTR/HOBBIT Lizenz im Rahmen der kommenden Prime Serie. glaube aber ehrlich nicht daran.

    Mein SCHATZZZZZZZZ

  17. Eine Hobbithöhle!! Super! Also die Idee ist ganz fantastisch, aber die konkrete Umsetzung gefällt mir weniger: zwar sind die Innenräume sehr gut geworden, aber das Grün des Hügels ist mir viel zu grell. Auch mit dem Buch als Unterlage kann ich nix anfangen. Hier könnte Lego mal die Baumhaus-Variation umdrehen: aus der geschniegelten, überbunten IDEAS-Vorlage ein wettergegerbtes Hobbithaus in freier Landschaft gestalten.

  18. Ich bin leider erst aus den Dark Ages gekommen als LotR schon vorbei war.
    Ich hoffe sehr, dass die Amazon Serie dazu beiträgt, dass LotR wiederkommt 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*