LEGO Ideas Ergebnisse: Motorisierter Leuchtturm wird offizielles Set der 3. Review Phase 2020

LEGO Ideas Results Titelbild

Pünktlich um 15 Uhr wurden gerade die Ergebnisse der 3. Review-Phase 2020 veröffentlicht! Das LEGO Ideas Team hat sich aus den 25 Entwürfen genau ein Projekt ausgesucht, das jetzt als offizielles Set umgesetzt wird und dann in Zukunft in den Verkauf startet!

Bekanntgegeben wurde die Entscheidung des LEGO Ideas Teams in einem Blogbeitrag. Dort gibt es auch ein kurzes Video in dem das zukünftige LEGO Ideas Set kurz vorgestellt wird. Außerdem kündigt das LEGO Ideas Team an, dass im Rahmen der anstehenden LEGO Con die Ergebnisse des We Love Sports Wettbewerbes bekannt gegeben werden sollen – denn auch dort könnte noch ein offizielles Set entstehen.

Zurück zu den Ergebnissen der dritten Review-Phase 2020: Gewonnen hat in der 3. Review-Phase das Projekt des motorisierten Leuchtturm, das von Fan Designer „Roses Must Build“ aka Sandro Quattrini entworfen wurde. Das Modell zeigt einen Leuchtturm auf einem Felsen im Meer und die Idee sieht eine Motorisierung der Beleuchtung vor, so dass sich das Licht wie bei einem Leuchtturm drehen kann.

LEGO Ideas Leuchtturm Fan Designer
Sandro Quattrini mit seinem „Motorized Lighthouse“ (Bild aus LEGO Ideas 10k Designer Interview)

Das neue Set reiht sich in die Liste der noch ausstehenden LEGO Ideas Sets ein, sodass wir zum aktuellen Zeitpunkt noch auf die Veröffentlichung der sieben folgenden Sets warten:

  • Seinfeld
  • Home Alone McCallister’s House
  • Earth Globe
  • Legendary Stratocaster
  • Vincent van Gogh: The Starry Night
  • Sonic Mania: Green Hill Zone
  • Motorisierter Leuchtturm

LEGO wird jetzt den Fan Entwurf nehmen und von den eigenen Designern zu einem fertigen Set umwandeln lassen. Dabei wird das Modell auch Veränderungen unterzogen, die kleiner oder größer ausfallen können. Wie sich die andere LEGO Ideas Projekte vom Entwurf zum finalen Set entwickelt haben, könnt ihr bei der zuletzt vorgestellten LEGO 21327 Scheibmaschine und LEGO 21326 Winnie Pooh vergleichen.

LEGO Ideas Results

Die anderen 24 Projekte, die nicht umgesetzt werden, hatten leider kein Glück bei der Auswertung der 3. Review-Phase. Genaue Gründe, warum ein Projekt nicht umgesetzt wird, werden bei den LEGO Ideas Ergebnissen leider nicht angegeben, aber bei Entwürfen die auf Filmen, Serien oder Games basieren, können immer auch Lizenzprobleme verantwortlich sein. Manche Modelle hatten auch Pech, dass mittlerweile bereits ein LEGO Set zu dem Thema erschienen ist – wie beim Kolosseum oder der Polizeistation – oder sich Sets intern bei LEGO in der Entwicklung befinden, die mit den LEGO Ideas Einreichungen konkurrieren würden. So wurden zum Beispiel auch dieses mal generell kein Entwurf mit Bezug zu den Modularhäusern akzeptiert.

Für alle abgelehnten Entwürfe, die ohne Lizenz auskommen, bleibt noch ein Funken Hoffnung auf die Umsetzung. Denn beim BrickLink Designer Program 2021 wird ab Juli mit 26 ehemaligen LEGO Ideas Entwürfen getestet, ob sie per Crowdfunding finanziert werden können und somit trotzdem noch den Weg zu den Fans nach Hause finden. Falls das BDP sich etablieren sollte und in Zukunft wiederholt wird, hätten die unerfolgreichen Modelle aus dieser Review-Runde eventuell eine zweite Chance dort eingeladen zu werden.

Wie findet ihr die Ergebnisse der 3. LEGO Ideas Review-Phase 2020? Freut ihr euch auf die Umsetzung des motorisierten Leuchtturms oder hattet ihr andere Favoriten? Diskutiert gerne in die Kommentaren, aber bleibt dabei bitte freundlich und sachlich, auch wenn ihr lieber ein anderes Set gehabt hättet.

Über Lukas Kurth 1734 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 30 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

159 Kommentare

  1. Dazu kann ich nur folgendes sagen: What the Fuck!
    Die zweite Review-Runde, in der nur ein Set realisiert wird. Und dann noch nicht mal ein gutes….

    • Es war früher(TM) vollkommen normal, dass nur ein Set realisiert wird. Die Queue ist ja lang genug. Der Rest ist Geschmackssache.

      • Früher gab es aber auch nur ein Bruchteil der heutigen Auswahl.
        Und dazwischen gab es schon eine Phase, in der 2-4 Sets übernommen wurden – auch bei einer geringeren Auswahl.

    • Ich hoffe da ja eher, dass sie sich Herr der Ringe für die Amazon Serie aufsparen. Das Thema dann vorher mit einem einzelnen Ideas Set zu verblasen fände ich taktisch auch unklug. Schauen wir mal, ob sie stattdessen dann richtig nachlegen wenn die Serie anläuft 😉

  2. Ich finde den Turm schon ansprechend, aber es ist halt kein Minifigure-Scale.

    Schade, dass es nicht Bag End geworden ist.

    Nun bleibt abzuwarten, ob ich mir dieses Set holen werde, oder nicht.

    • Und wahrscheinlich braucht man eine App, um den Leuchtturm zu drehen…
      Dazu werden vom Telefon dann tolle Möwengeräusche gespielt. :-/

      • Ähnliche Befürchtungen habe ich auch, andererseits gibt es ja inzwischen auch eine ganz „normale“ Batteriebox im Powered Up-System, die ohne Bluetooth-Schnittstelle daherkommt. Die würde im Grunde völlig ausreichen und der Preis wäre dadurch wohl auch wesentlich niedriger. Hoffen wir mal das Beste. 🙂

  3. Leuchtturm finde ich gut! Leider nur ein Set. Schade, dass die anderen guten Vorschläge nichts geworden sind…. Ein Wikinger Boot hätte ich auch gerne noch gehabt. Übrigens: Im Titel steht 2020. Müsste doch 2021 sein, oder?

  4. Einen Leuchtturm herauszubringen, ist mit Sicherheit keine falsche Entscheidung. Viele können einen solchen sicherlich gut in ihre Stadt einbauen oder als Displaymodell verwenden. Er würde vielleicht auch gut zum Angelladen passen, aber ich hätte mir dann doch etwas außergewöhnlicheres gewünscht. Auch ohne Lizenz waren da interessante Themen wie die Römische Galeere oder das Wikingerdorf dabei, die bisher noch nicht so in den Fokus von Lego geraten waren.

  5. Yay, genau das richtige! Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass sie keinen Minifig-Konsens draus machen oder die Motorisierung 500€ kostet. Aber lieber ein Set, dass ich mit Glück vielleicht kaufe, als eins der anderen die überhaupt nicht gebraucht hätte. Das Kolosseum oder Milwaukee Art Museum wären es ja sowieso nicht geworden. In dem Sinne erstmal ein zufriedenstellendes Ergebnis.

    • Puhh, für die Behauptung „der Entwurf ist nix“ hätte ich gerne mal Argumente gehört! Ich finde ihn ehrlich gesagt relativ ansprechend, auch wenn man keine Leuchttürme favorisiert! Der ist schon sehr gut umgesetzt und ich sehe auch ehrlich gesagt nicht so viel Verbesserungspotential oder Bedarf… da bin ich schon bei Jonas und muss sagen, sehr schön, dass es schon ein real gebauter Entwurf ist! Das mag ich persönlich auch viel lieber!

      • Ich weiß nicht was dein Problem ist, der Entwurf ist nix und fertig, was willst du jetzt noch lesen, ich schreibe keine Romane. Langweilig und tröge, ein Rasenplateau ohne jegliche natürliche Schönheit, es gibt hunderte Entwürfe auf Ideas die um Welten besser sind und auch in dieser hier vorliegenden kleines Auswahl gibt es besseres. Auch die Motorisierung ist nichts besonderes? Was bleibt ist die Idee Leuchtturm, na prima, sowas hatten wir schon zu genüge. Ganz nebenbei vermasselt dieses „Kunstwerk“ den Leuchtturm von Alexandria.

        Aber da ich jetzt hier schrieb, sag mir doch dann bitte auch deine Argumente, warum der Leuchtturm für Dich genau die Richtige Entscheidung ist und was Ihn so besonders macht das er Dich anspricht (ist ja schnell daher gesagt, wie das ist nix). 😉

        • Naja als Problem würde ich es beileibe nicht bezeichnen, ich fand nur die Formulierung etwas unschön und bin allgemein Fan einer ausgewogenen Diskussionskultur und dazu gehört seine Meinung zu kennzeichnen und im besten Fall zu belegen! Das darf natürlich subjektiv sein, geht ja gar nicht anders!

          Ich persönlich hatte tatsächlich auch andere Favoriten, aber ich kann schon verstehen warum er gewählt wurde, einfach weil er schön und schlicht gebaut ist und die Motorisierung wohl bei Lego als die eigentliche Idee gewertet wurde. Das kann man definitiv auch anders sehen, aber zu sagen, er sei nix halte ich für maßlos überzogen. Es ist natürlich auch ein bisschen die Frage welchen Maßstab man heranzieht! Ich hätte ich nicht besser bauen können, allein deswegen finde ich ihn schon gut gelungen, auch wenn es überhaupt nicht mein Thema wäre…
          Allerdings habe ich zu Leuchttürmen schon eine Beziehung, schon deswegen weil mein Logo einer ist 😉
          Ich hätte auch nicht unbedingt einen weiteren gebraucht und weiß auch noch nicht, ob dieser es letztlich zu mir schaffen wird, aber schauen wir mal.

          • Erstmal Danke für die Antwort. Meine Meinung ist natürlich immer meine, auch im Alltag sage ich nicht: „Meiner Meinung nach“, „Ich meine“ oder wie auch immer. Mein Text war kurz und knackig.

            Die Argumente: Die Motorisierung kann und darf nicht das Kriterium sein. Weiter unten (mittlerweile ziemlich weit unten) schrieb ich als Antwort auf Tobias „nur ein paar Ideen“, da würde Punkt 4 zutreffen. Das Schlichte aussehen ist okay, aber genau das ist es was ich eher als langweilig erachte und auch hier würde etwas von der Antwort auf Tobias zutreffen, nämlich Punkt 1 viel Luft nach oben für Lego.

            Meine Liste sieht übrigens wie folgt aus:
            Ich hoffe ich muss nicht sagen das es meine Einschätzung und höchst subjektiv ist. Einen Favoriten hatte ich nicht.

            Schlechte Entwürfe:
            Flugzeug, Starbug, Avatar Airbender, OP, Leuchturm, Tempel, Jumanji, TX Master, Among Us
            Schlecht umgesetzt oder langweilig bis gefällt mir einfach nicht bzw. teilweise sogar fassungsloses Unverständnis,

            Gute Entwürfe ohne Chance, da Kollision mit Lego selbst:
            Kolosseum, Polizeistation, Burg, Auto Union, Art Museum, Car Wash, Mansion, Blue Chip

            Gute Entwürfe mit Chance:
            Mystery Shack (ohne Ziege), Hobbit, Avatar Pandora, Venedig, Müllfahrzeug, Wallace&Gromit, Schiff, Wikinger Dorf

        • Schon klar, man darf nichts mehr sagen. Ist mir aber egal. Wenn mir etwas nicht gefällt, dann sage ich das. Ehrlichkeit ist mir wichtig, alles andere ist verlogen und feige.

          • Der „Entwurf ist nix“ hört sich nach Fakt und nicht nach Meinung an. Vielleicht liegt es daran, dass du missverstanden wurdest

          • Ich glaube, es geht Legostheniker und Thorsten nicht darum, dass du nicht deine Meinung sagen darfst. Ich glaube, es geht ihnen eher darum, wie du das sagst.
            Du sagst „der Entwurf ist nix“. So formuliert ist es eine ultimative Aussage. Es gibt Menschen, die sich dadurch verletzt fühlen, vorallem, wenn es sie selbst betrifft (auch wenn hier vermutlich der Designer nicht mitliest). Würdest du sagen „der Entwurf ist nix FÜR MICH“ hättest du aus deiner Perspektive doch das Gleiche gesagt, aber jeder weiß, du hast hier deine Meinung dazu gesagt und das ist voll OK und niemand kann sich dadurch verletzt fühlen, weil da Raum bleibt für andere. Verstehst du, wie ich das meine?
            Klar hättest du prinzipiell Recht, dass wenn jemand sagt: „Der Entwurf ist super“ er seine Meinung auf die gleiche Weise bekundet hat, wie du es tust und auch so rum lässt die Formulierung genau genommen keinen Raum für andere Meinungen. Daher wäre auch hier besser, wenn man es als „super für mich“ formuliert. Aber was ein gewisser Unterschied ist, von dem Urteil „ist nix“ fühlt man sich eher mal verletzt als von „ist super“.
            Und noch ein kleiner Unterschied: Wenn man es klar als eigene Meinung sagt (durch das „für mich“), muss man es bei Geschmacksfragen nicht unbedingt begründen (kann ja auch Bauchgefühl sein), auch wenn es dennoch schön ist, wenn man den anderen Argumente gibt um es nachvollziehbarer zu machen. Stellt man es als „allgemeingültig“ hin, sollte man schon den anderen Begründen, warum das so ist (gilt aber ebenfalls für negative wie positive Meinungen).

            So. Sorry für den langen Text, aber ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen. 🙂

          • Warum denken eigentlich Leute, wenn jemand etwas sagt und schreibt, dass das dann ein Fakt ist oder allgemeine Gültigkeit hat?! Es ist doch ganz eindeutig zu erkennen, dass das nur seine Meinung ist. Wer soll den sowas wie „Der Entwurf ist nix“ allgemein gültig festlegen?! Und wer wird damit denn bitte verletzt oder runtergemacht?! Der Leuchtturm?! Der Erbauer des Leuchtturms?! Dann darf man also Literatur oder Kunst oder was auch immer auch nicht mehr mit „gefällt mir nicht!“ beurteilen?! Echt gruselig welche Vorstellung manche Leute inzwischen haben…Der Himmel ist für mich übrigens grün und das Wasser pink…

          • Du hast es gesagt und wurdest nicht dafür verhaftet. Du wurdest auch nicht gesperrt, dein Kommentar wurde nicht gelöscht …. Was also durftest du jetzt nicht sagen?
            Meinungsfreiheit bedeutet nicht, das du dir keine Kritik an deinen Aussagen gefallen lassen musst. Und ein kleines „meiner Meinung nach“ oder „ich finde“ darf man ruhig mal nutzen, damit auch klar wird, dass man eine Meinung äußert und nicht davon ausgeht, dass die eigene Ansicht eine universeller Fakt ist.
            Aber gut, vielleicht wolltest du auch einfach streiten, nölen oder provozieren. Schlechten Tag gehabt?

          • Was soll die Anmache? „Was also durftest du jetzt nicht sagen?“ das hier: „der Entwurf ist nix“! Machen wir jetzt dem Elefanten einen Blauwahl – oder wie, oder was? Ich sage nochmal: Der Entwurf ist nix und dazu stehe ich. Und, darf ich das jetzt sagen oder geht mich jetzt der Nächste an?

          • Ich wollte gar nicht so ein Fass aufmachen 😉
            Aber etwas dünnhäutig wirkt es nun schon!
            Sorry, nichts für ungut!

            Und @Nerdi: witzigerweise machst du es ja sogar (wahrscheinlich intuitiv) richtig und verpackst die Aussagen subjektiv! Und wie schon jemand bereits erwähnte ist es auch erlaubt Kritik zu kritisieren!
            Ich hätte auch einfach sagen können „deine Meinung ist nix“, wäre rhetorisch wohl die bessere Wahl gewesen!

          • @Manuel
            Hi, ich habe kein Problem damit, das dein Text lang ist. Ist vollkommen okay, mich stört mehr, das ständig nachgetreten und Zoff angefangen wird, wegen Kleinigkeiten in einem Posting. Ich vergesse eh oft Wörter, die ich im Gedanken zwar sage, aber dann nicht tippe. Die Sache mit der Meinung ist doch ganz klar wie es auch Nerdi sagt. Alles was ich schreibe ist von mir, ist meine Meinung. Wäre es nicht meine würde ich ein Zitat setzen wie es sich gehört. Mein Nachbar sagt: „…“, Meine Frau meint, …

            Aus eine normalen Aussage wird eine Behauptung gemacht, erst dadurch zum Faktum, aber eben nicht durch mich, sondern durch Legostheniker, das ist die erste Verhärtung, dann die Forderung es müsste mit Argumenten untermauert werden, zweite Verhärtung. Er selbst schriebt nur das es gebaut als Argument, was einen Entwurft nicht schöner oder schlechter macht, also gar kein Argument ist.

            Wie dem auch sei, ich habe einige Punkte aufgezählt und warte nun auf Antwort. Stattdessen … naja, ist ja hier immer noch nachzulesen, wie sich so etwas dynamisch entwickelt. A schreibt, B schreibt, A antwortet, B bleibt still, C tritt nach …

            Mittlwerweile hat ja Legostheniker geantwort wie ich gerade sehe.

          • Ja wie gesagt, sollte eigentlich nicht so ein großes Thema werden… dass aber mehrere darauf eingehen, zeigt doch nur, dass meine Kritik nicht ganz unberechtigt zu sein scheint und andere Menschen das auch so sehen!
            Und da muss ich dir dann auch vehement widersprechen, denn nicht meine „Forderung“ nach anderer Formulierung macht deine Aussage zum Faktum, sondern allein die Wortwahl! Du hättest es leicht differenzieren können, wolltest du aber nicht, oder hast diese Art der Meinungsäußerung schon internalisiert, was die Sache nicht unbedingt besser macht!
            Wir haben die Möglichkeit durch die Sprache Dinge klarer und differenzierter zu benennen, verlieren diese Eigenschaft aber zunehmend oder halten sie schlicht für nicht so wichtig und das wiederum halte ich für eine schlechte Entwicklung der Diskussionskultur, die mehr und mehr Einlauf hält!
            Ich bin Lehrer und sehe mittlerweile viele Schüler, die schlicht nicht mehr in der Lage sind ihre Meinung klar zu äußern und zu untermauern, oder einfach keine wirkliche eigene Meinung mehr besitzen und das finde ich mehr als traurig und versuche da zu intervenieren…

          • Naja Legostheniker, wenn Du Lehrer bis, da fehlt dir aber auch etwas das Fingerspitzengefühl. Es muss in der Form hier auch die Kürze reichen. Längere Texte werden eh nicht mehr gelesen.

            Gestern ging hier einiges durcheinander und manches wurde auch gelöscht (nicht von mir), da sind einige Leute auf wirklich unterirdisch auf mich losgegangen, da wurde aus der Mücke der Elefant und dann der Wall. Ich gehe hier nie jemanden persönlich an, aber wenn ich wehre mich, wenn andere mich persönlich angehen. Worte im Munde verdrehen, Dinge lesen, die nicht da stehen, eigene Interpretationen einbringen (von sich auf andere schließen)

            Wie schon oben schon geschrieben wurde. „Der Entwurf super toll!“, keiner regt sich auf. „Der Entwurf ist nix“, die Dose der Pandora wird eröffnet.

            Sowas darf einfach nicht sein und ist im Prinzip das Ende der freien Meinungsäußerung, wenn Leute mit einer anderen Meinung öffentlich nieder gemacht werden. Jedes Wort muss dreifach überlegt sein, ja nicht anecken, immer lieb und nett. Das ist nicht nur hier so, das ist ein allg. Problem unserer modernen Gesellschaft.

          • Nein auch da möchte ich widersprechen, ich denke das reicht nicht und auch die Behauptung längere Texte lese keiner mehr ist kein Argument dafür! Dann würde ich eher sagen spar dir deine Worte oder machs vernünftig! Man muss ja auch nicht zu allem seine Meinung kundtun 😉
            Und ich sehe auch nicht das fehlende Fingerspitzengefühl, das scheint dann wohl doch eher von anderen gekommen zu sein, wie du ja auch sagst und hat dann nichts mit meinen Worten zu tun!
            Ich mache gerne auf Missstände aufmerksam, mehr war es auch hier nicht… man könnte dir im Umkehrschluss ja auch mangelndes Fingerspitzengefühl unterstellen, da du durch deine Worte ein Faktum geschaffen wird, was den Designer verletzen kann! Und ja, Worte die man öffentlich preisgibt sollte man sich sehr wohl gut überlegen, dafür gibt es ja die Möglichkeit Sprache differenziert zu nutzen! Das ist nämlich auch ein Problem des Internetmobs, mal eben ganz salopp seine Meinung raushauen: „ist mist“, „was fürn Schrott“

            Aber wie Mulan schon sagt scheinst du nicht sehr gewillt dich zu reflektieren, was ich schade finde, dann aber wohl nicht ändern kann!

          • Das verstehe ich nicht, was hat das mit Selbstreflexion zu tun. Mann darf doch ja und nein sagen, etwas schlecht und gut finden. Wieso darf ich ungestraft sagen, das etwas gut ist, aber nicht, das etwas schlecht ist? Einmal ist der Designer geschmeichelt (das ist okay) und einmal getadelt (das geht überhaupt nicht, offenbar). Die Sache mit dem Faktum ist nicht von mir. Auch wenn Mulan gefeiert wird, sind das die besten Beispiele für Brandstifter, einfach einen dummen Spruch in den Raum werfen ohne jeglichen Bezug, jede darf jetzt frei interpretieren was gemeint sein könnte, nur eines ist klar t31 soll im schlechten Licht stehen.

          • Ich geh davon aus, dass viele, die Etwas nicht verstehen, durchaus verstehen könnten, wenn sie nur wollen würden. In deinem Fall bin ich mir da aber nicht mehr so sicher.
            Übrigens, es liegt nicht an meiner Aussage, sollte t31 in schlechtem Licht da stehen. Du hast viel mehr selbst in der Hand als dir in deiner „Opferrolle“ lieb sein dürfte.

          • Ich stimme dir bei,t31.
            Auch ein Nicht-Gefallen ohne lange Begründung sollte in Ordnung sein. Einige Kommentare auf deinen Post waren dünnhäutig, andere diskussionswütig und wiederum andere unnötig.
            Also nein, du bist nicht allein mit deiner Einschätzung.

    • Ich bin voll deiner Meinung t31. Diese Disskusion hier ist sehr spannend zu verfolgen und zeigt eigentlich nur wie verweichlicht und wohlstandsverwahrlost die Gesellschaft geworden ist. Ich mag eine gute Disskusionskultur, und die wird hier auch versucht zu erreichen. Aber bei aller rosaroten Einhörnrichkeit, wie in vielen Blogs wird hier einfach nur versucht auf der negativen Meinungen rumzuhacken. […]

      Anmerkung der Redaktion: Kommentar gemäß Netiquette gekürzt.

      • Okay, so langsam ist es wirklich völlig ab vom Thema @alle… Ich würde mich freuen, wenn wir das hier beenden könnten, oder wahlweise wenigstens wieder zum Leuchtturm zurückkommen. Ich denke in der Meta-Diskussion darüber, wie eine Diskussion nun aussehen sollte, sind die Positionen ausreichend vertreten und weitere Sticheleien müssen auch nicht sein.

        • Danke 🙂
          Sorry für die Arbeit! Ich werde mich nun diesbezüglich zurückhalten und euch keine unnötige Arbeit mehr machen!
          Dann darfst du auch gerne den letzten Kommentar löschen, der ja nun irrelevant ist!

  6. Der Leuchtturm ist für mich durchaus interessant, allerdings nur, wenn er in Minifig-Scale (dazu müsste es mal einen Erklärartikel geben) umgesetzt wird.
    Interessant finde ich, dass es wieder ein großes und wahrscheinlich teures Set wird.

    • Genau, Minifig müsste schon sein, was dann aufgrund der Größe vielleicht auch zu dem einen oder anderen markanteren Detail führen könnte.
      Könnte mir auch vorstellen, dass das Häuschen im Vergleich zum Turm auch größer müsste. Der erscheint mir dafür zu „massig“, soweit ich mich mich an die von mir besuchten Türme erinnern kann.
      Mal schauen …
      Jedenfalls bekommt die „Idee“ von uns Nordlichtern allergrößte Aufmerksamkeit 🙂

      • Minifig könnt ihr getrost vergessen. In der Größe, mit den Details und noch einer Motorisierung wäre sowohl die Teilezahl als auch der Preis mit nichts zu rechtfertigen. Der Designer selbst hat in Nano-Figuren Größe gedacht und „gebaut“.
        Man sollte also eher nicht davon ausgehen, dass die sich in der Umsetzung darüber hinwegsetzen werden.

  7. Meine Favoriten Gravity Falls und Bag End haben es leider nicht geschafft, aber ich freue mich für Sandro, der zeigt, dass man mit einem echt gebauten Modell ohne unrealistische Farben und fragile Techniken was bei Ideas reißen kann.

    Ich bin gespannt was LEGO aus dem Micro Scale macht! Die Motorisierung hätte ich persönlich nicht gebraucht.

    Meine Wikinger können zumindest noch bis Oktober weiter hoffen und Odin um Beistand bitten.

    • Ja, ich finde auch, die Motorisierung ist eher unnötig und auch sehr gefährlich, denn das könnte mit Elektronik schnell ins Geld gehen und so auch Käufer abschrecken. Und die Beleuchtung muss ja dann auch funktionieren, wüsste gar nicht wie das bei LEGO momentan ginge, der Light Brick zum drauf drücken bringt’s da wohl nicht. Aber ich befürchte, da das so prominent in der Idee verwurzelt ist, wird LEGO sich das schon irgendwie auf die Fahne schreiben. Mal sehen.

    • Mist, ausgerechnet hier verwende ich uhuru und nicht alfödr als Nick. Sonst wäre des Allvaters Beistand dir gewiss gewesen. Oder drücken wir da ein Nicknametechnisches Auge zu?

    • Den Beistand von Thor(sten) hast du jedenfalls — ich hoffe, er hilft.

      Was mich betrifft, hätte ich mich über die Mystery Shack ebenso gefreut, wie über die Starbuck. Red Dwarf ist einfach nur genial.

  8. Ich hatte ja auf den „Garbage Collection Truck“ gehofft, so als kleines 10-30€ Set.
    Beim Leuchtturm bleibt abzuwarten wie sie ihn umsetzen. Wenn’s dann schlussendlich nicht im Minifigurenmaßstab ist, dann ist’s definitiv nichts für mich.

  9. Aber muss sagen, dass sie das Set nun verwirklichen schreit doch nach richtiger Beleuchtung :). Nur mit einem Lightbrick wäre das doch ein bisschen lahm.

  10. Ich mochte Lego-Leuchttürme schon immer. Freue mich daher sehr über eine erwachsenere Variante für die Sammlung. Vielleicht passen sie ihn vom Design etwas an den alten Angelladen an. Das hätte dann schon was.

    • Ja, bin ganz Deiner Meinung.
      Es waren so schöne Modelle wie das Hobbit Haus, Autos, Venedig, Römerboot, Schloss und viele weitere schöne dabei.
      Warum immer so langweilige Ideas Modelle .
      Das Hobbit Haus hätte ich mir mindestens 10 x gekauft.
      Die Gitarre, der Globus, Vincent, Sonic werde ich mir alle nicht kaufen.

      Ich denke Lego lässt die detailliertesten Modelle nicht weiter kommen, da es die Lego Designer in den Schatten stellen würde. Sie Ideas Angler Laden. Das war mal ein tolles Modell.

      • Die „Lego-Designer in den Shatten stellen“? Dir ist schon klar, dass die Sets von LEGO-Designern designt werden, so wie der tolle Angelladen damals. Ob man den nun schön findet oder nicht, mir erschließt sich auch nicht, wo der Leuchturm nicht „detailliert“ ist oder weniger detalliert als die Hobbit-Höhle. Das Ding ist voller Details, ob man die nun mag oder nicht. Aber man unterschätz bei LEGO wohl einfach, wie viele Leute 10 Hobbit-Höhlen auf einmal kaufen würden. 😉

      • Hm… Nicht jeder steht auf Fantasy-Filme oder gar Autos.

        Und warum sollte man aus einem Leuchtturm nicht durchaus Ähnliches zaubern können, wie aus einem Schloss, dass schon von sich aus einer „gewissen Größe“ bedarf (wo doch immer so viel über „Geld“ geredet wird).

        10x das Hobbit-Haus? Glaube ich nicht😉

        Der Angelladen IST ein tolles Modell. Ich weiß wirklich nicht, wie man Lego objektiv dafür kritisieren kann, dass sie ein Produkt herausgebracht haben, dass sich offensichtlich gut verkauft hat, dass nun ebenfalls zu hohen Preisen gehandelt wird (wie fast alle der doch so „schlechten“ Sets) und dass die Chinesen ja auch wieder schön frech kopiert haben, wie man bei „Wish“ sehen kann.
        Es ja ok, wenn man den Ursprungsentwurf wirklich lieber mag. Allerdings ob der sich auch so gut hätte bauen lassen? M. M. n. ziehen sich viele in der „Community“ viel zu sehr an eigentlichen Unwichtigkeiten hoch und vergessen den ureigensten Zweck dieses Spielzeugs: BAUSPASS!!! Der ist bei so manchem, „originalgetreuer“ wirkendem MOC nämlich nicht unbedingt. Die Menschen „da draußen“ (das sind übrigens die mit dem Geld😉) wollen sich BEIM BAU ENTSPANNEN und hinterher ein „hübsches Modell“ haben. Ich denke, die würden über das ganze Geplärre, was in den letzten Jahren entstanden ist, eher ungläubig den Kopf schütteln.

        • Kann ich auch beipflichten. Wo viele meckern, bunte Steineflut im inneren von Sets, muss ich immer schmunzeln wenn da einfach ein kleines easteregg mit versteckt wurde (seht euch mal den Koenigsegg Jesko in Bauschritten an) und ich finde es immer nett abwechslungsreich und spassig die ganzen farben zu sehen und dann zu sehen wie die langsam hinter der Fassade des Sets verschwinden. Wenn man meckert dass Lego so angeblich mocs unterbinden will: wenn ich was nicht offizielles/ohne Anleitung baue dann bestelle ich die Steine einzeln und die die ich brauche und nehme nicht meine Sets dafür

        • Im Schnitt habe ich von jedem der größeren beliebten Modelle +- 10 Stück (Expert + Ideas)
          Dafür habe ich meine Rentenversicherungen gekündigt.
          Ich persönlich glaube eher an den Werterhalt eines alten ungeöffneten LEGO Sets als das Geld in Aktien/Fonds zu deponieren. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.
          LG Hannes

          • Ich glaube da an die Psychologie. Die zukünftigen Sammler sammeln eher Lego oder Computerkonolen etc.
            Als die heutigen Sammler . Die sammeln auch das was Sie aus Ihrer Kindheit kennen.
            Ich habe viel mit antikem Blechspielzeug gehandelt… da sind die Preise für seltene Sachen sehr hoch.

  11. Den find ich auch super, vor allem die Idee mit der Motorisierung. Für die anderen Sets ist es zwar schade, da waren auch viele tolle Ideen dabei, aber mit all den Lizenzen war es auch absehbar. Hier hat es aber zumindest wieder einer meiner Favoriten geschafft.

  12. Ich gehe stark davon aus, dass der Leuchtturm in Minifiguren-Maßstab kommt. Und damit würde sich wahrscheinlich parallel der Preis für den Angelladen auf eBay und Co. nochmal hochtreiben. Mann kann nur hoffen, dass die Power Functions diesmal erhalten sind oder hier nicht einfach nur ein Leuchtstein verwendet wird.

    • Ja, dwr Maßstab ist eine Befürchtung, die ich auch habe. Minifig ist halt eher Konsens und frühstückt eine deutlich größere Kundschaft ab, die ihn in ihre Stadt oder eben zum Angelladen packen wollen. Für mich wäre er dann zwar deutlich uninteressanter (wäre ja wohl auch nicht der erste Minifig-Leuchtturm), aber c’est la vie.

    • Ehrlich gesagt finde ich es immer besser wenn die Power-Funktionen nicht beiliegen. Das macht die Sets nur unnötig teuer, zumal man die Funktionen bei solchen Display-Sets sowieso kaum verwendet.

      Da lobe ich mir die Jahrmarkt-Sets, die die Option auf Erweiterung anbieten aber wo ich nicht zusätzlich gezwungen bin die Summe X dafür mehr auszugeben.

  13. Schönes Ergebnis, ob der neuen Sets zu Super Mario isses gut, wenn ich Geld sparen kann. Bis auf den Entwurf zu „Spirited Away“ waren die restlichen Projekte in diesem Review meiner Meinung nach aber ohnehin entweder nicht sonderlich ansprechend oder eher unwahrscheinlich.

  14. Hmm, ich kann mit dem Entwurf jetzt nicht so viel anfangen, denke aber, man kann da ganz gut was draus machen.
    Außer es wird Control+…

    • Genau! Für die anspruchsvolle, viel Gefühl fordernde Steuerung eines Leuchtturmes ist ein Smartphone natürlich völlig ungeeignet. Aber wie gut, dass man dazu ja auch ein Gaming-Controller benutzen kann😉

    • Das ist doch sogar die Idee. Die C+ App wird um ne Taschenlampenfunktion erweitert, das Handy wandert in den Turm und wird dann gedreht. So wirds auch richtig hell.

  15. Einfach nur traurig. Viele gute Ideen und Entwürfe (mir gefällt zwar keine davon direkt, aber dafür vielen anderen; ansonsten hätten sie ja nicht so viele Stimmen erhalten) und lego mach grade mal ein offizielles Set. Traurig!

    Den Verweis auf das BrickLink Designer Programm und die damit verbunden Hoffnung kann ich nicht nachvollziehen. Auf den ersten Blick hat es für mich den Anschein einer Resterampe und das Ziel eine möglichst gültigste und effiziente Verwertung der Entwürfe zu gewährleisten. Mehr Vorteile als ein (im Vergleich zum Einzel Stein Kauf/Rebrick) erhofft gültiger Preis sehe ich auch nicht. Ich sehe viel mehr Nachteile als diesen einen bloßen Vorteil. Aber ich lasse mich gerne von Gegenteil überzeugen.

    • Mir ist aber auch nicht klar, wie viele IDEAS-Sets man pro Jahr eigentlich erwartet. Und dabei hatte die Review-Runde auch „nur“ 25 Beiträge. Wie viele sollen dann aus den jetzt kommenden 40er-Runden umgesetzt werden, 5?

      • Naja. Mehr als eins. Ich finde auch, dass je mehr Sets in der Review Phase sind, desto mehr sollten umgesetzt werden.

        Da ich denke, dass du eine Zahl von mir hören willst. In der aktuellen Situation (weil Review Phasen mit sehr viele Sets) halte ich es für möglich und angebracht, dass pro Monat ein set erscheinen könnte. Dann müssten pro Review Phase drei Entwürfe ausgewählte werden. Ich weiß das wäre sportlich. Aber nicht unmöglich. Und würde der Situation entsprechen. Es gibt dafür aber auch bestimmt ein paar Gegenargumente. Die ich jedoch nur für durchgreifend halte.

  16. …weil wir nicht alle 6 Monate von Lego einen „neuen“ Leuchtturm nachgeschmissen bekommen?! Jedes 5. Friends, Monster, City & Ninjago Set ist ein blöder Leuchtturm! Ist doch einfach – wir nehmen den 41380er, verwenden rote und weiße Steine und knallen ein IDEAS 18+++ drauf und verlangen 200€ dafür – FERTIG!
    Von der Konzeption hin zur Realisierung rekordverdächtige 5 Minuten! 😀
    So lame LEGO…

  17. Freue mich für den Designer! Aber schon wieder ein Leuchtturm (gab’s schon öfter sin regulären Sets), und schon wieder ein großes und vermutlich nicht günstiges Set. 🙁
    Wallace&Gromit hätte ich toll gefunden… ist aber vermutlich ein Lizenzding.
    Alles andere Tolle war eh schonmal da oder ist einfach zu groß.

  18. Schade, aber Lego will anscheinend, dass ich lieber in Fernost einkaufe als bei ihnen. Muss ich bei Avatar in den sauren Apfel beißen und hoffen, dass die Qualität nicht allzu mies ist.

    Für mich persönlich gibt es kaum was uninteressanteres als nen Leuchtturm, aber hey, immerhin scheint er anderen zu gefallen.

      • Auf Ali gibt es das von diversen Anbietern. Leider noch nicht auf meiner favorisierten Händler-Seite außerhalb davon gefunden, und bei vergangenen Sets von Ali kam es öfter mal vor, dass Teile durch andersfarbige ersetzt wurden, da scheinbar manche Steine in China in bestimmten Farben nicht existieren (hatte ich bei nem Demogorgon und bei der nem Stall aus BotW), find ich etwas störend.

        Von Chihiro findet sich da auch das Badehaus, allerdings noch deutlich imposanter als der Entwurf oben, wenn das nicht so teuer wäre würd ich da auch noch drüber nachdenken.

  19. Ok Geld gespart, anders kann ich es leider nicht ausdrücken.
    Trotzdem bin ich gespannt was Lego draus macht.

    Ich hatte sehr auf Gravity Falls gehofft, schade.
    Dabei ist die Serie von Disney und Lego liebt Disney und Disney liebt Lego 😛

    Positiv:
    Das Wikingerschiff von Jonas ist noch im rennen-> würde ich übrigens auch kaufen.

  20. 4 von den Sets bekommt man auf die eine oder andere Art in China.
    Schon krass irgendwie, wenn ich will, dass mein Modell verwirklicht wird, sollte ich es bei Ideas einreichen und die 10.000 knacken…

    • Ob die Einreicher jetzt so begeistert über ein geklautes Modell ohne finanzielle oder zumindest ideelle Würdigung wären, wage ich zu bezweifeln. Ist das der Wille, kannst due es sicher auch auf allen möglichen anderen Plattformen mit entsprechender Reichweite einreichen. Ein Instagram-Post mit genügend Followern würde da wohl auch reichen, im Grunde der selbe Aufwand um bei IDEAS die 10000 zu erreichen. Dann vielleicht gleich noch eine kostenlose Rechteabtretung an Mould King oder welche Ideenklau-Wurstbude auch immer schicken und das (nicht-)Geschäft ist gemacht. 😉

      • Ja und Nein. Ob ich so begeistert wäre weiß ich nicht, auf der anderen Seite ist es auch irgendwie ein Kompliment. Ob ich das so sehen würde, wenn ich der Designer bin, ich bin mir nicht sicher.

        • Plagieren ist nichts anderes als Diebstahl. Das als ‚irgendwie ein Kompliment‘ sehen führt mich zu einer Frage an dich: Darf ich dir ‚Komplimente‘ machen? Mein Portemonnaie würde sich darüber jedenfalls sehr freuen 😉

          • Das kann man zwar sagen, ist aber deshalb nicht die Wahrheit, weil beim Diebstahl klaue ich dir etwas, hier ist nichts weg, es wurde vervielfältigt. Nenn es doch Raubmörderkopie.

            Aber um mal beim Thema zu bleiben, es ist ja tatsächlich so, dass viele MOCs durch den „Diebstahl“ wie du ihn nennst, danach auf Rebrickable öfter verkauft werden als vorher. Ich weiß leider nicht wie relevant bzw. signifikant das ist, aber viele Modelle wären ohne diesen „Diebstahl“ unbaubar, wie zB der Sandcrawler. Das ist auch der Grund warum ich das mit gemischten Gefühlen sehe.
            Ist schon eine komische Art von Diebstahl bei der man danach mehr Geld im Portemonnaie hat als vorher. Von daher ja, du darfst mir gerne Geld schenken und das dann Diebstahl nennen.

          • Bei Diebstahl von geistigem Eigentum nimmst du sehrwohl etwas weg, nämlich die Verfügungsgewalt. Eigentum, ob physisch oder geistig, zeichnet sich ja gerade dadurch aus, dass du über die ‚Sache‘ bestimmen kannst, dass du Herr über sie und ihre Früchte bist. Bei geistigem Diebstahl wird also sehr wohl etwas weggenommen, es liegt ein Eingriff in die Herrschaftsgewalt vor. Unterschätz das bitte nicht.

            Und nein, den Ausdruck Rauzbkopie verwende ich nicht dafür, da ein Raub ein Diebstahl mit Gewaltanwendung ist. Die Klemmbausteinhersteller mit beschränktem eigenem Inovationspotential gehen ja nicht die Idee aus den MOCern rausprügeln.

            Mich stört einfach, wenn man so salopp mit Immaterialgüterrechten umgeht, das sind genauso Rechte über die man Eigentum hat und über die man entsprechend verfügen kann. Wird plagiert, kopiert etc. wird genau in dieses Verfügungsrecht eingegriffen, im schlimmsten Fall wird es sogar obsolet (Patente sind z.B. nichtmehr möglich wenn etwas ‚allgemein Bekannt‘ ist… Stell also etwas ins Internet, das dein WG-Bewohner morgen patentieren lassen will und futsch ist das Patent, obschon du ja nur vervielfältigt hast).

            Ein anderes Beispiel: wenn ich dein Velo „ungefragt Ausleihe“ und danach zurückstelle, ist rein Bilanztechnisch nichts passiert. Soll das deshalb okay sein? Einseitige unilaterale Gebrauchsleihe sozusagen? Wohl kaum, oder? Denn genau der Aspekt das du über dein Velo selber verfügen willst macht doch den Kern deines Eigentums daran aus, nicht?

          • Ich finde auch die Relativierung mit „na er kriegt ja immerhin Geld von anderen, da es jetzt bekannter ist“ doch recht problematisch. Denn er kriegt eben KEIN Geld (oder sonstige Anerkennung) von den Leuten geschenkt, die den MOC geklaut haben. Dass er am Ende mehr auf dem Konto hat, ändert überhaupt nichts an der Definition von Diebstahl und moralisch besser macht es diesen auch nicht. Ganz im Gegenteil, wenn sich der Dieb dann auch noch darauf ausruht, dass der Beklaute ja immerhin Almosen von anderen Leuten kriegt und damit die Vergütung noch auf die Allgemeinheit abwälzt.

            Ich verstehe, dass es auch Vorteile mit sich bringt, wenn der MOC und Designer durch den Klau vielleicht bekannter werden. Aber damit den Klau wegzurelativieren es wäre ja gar kein richtiger „Diebstahl“ ist eine Logik, der ich beim besten Willen nicht folgen kann, geschweige denn will.

          • Ein Kompliment, dass eine Firma an deiner Idee und deiner Arbeit (Anleitung) und Kreativität bereichert? Ganz ehrlich, dass wird Dir jeder Kreative sagen: Auf solche Komplimente kann man gerne verzichten!

          • Dir ist bewusst das Lego das konzept des Legosteines von einer anderen Firma geklaut hat die ebenfalls wie Legondamals Holzspielzeug hergestellt hat? Also geistigen Diebstahl beging und sich dann da Patent sicherte? Nur eines von vielen Beispielen die belegen das unser Wohlstand ebenso auf Raub und Diebstahl beruht…also bitte mal die kirche km Dorf lassen…sonst klopft der kolloniallismus an die Tür.

            Übrigens bemühen sich immer mehr Firmen wie mould king, verträge mit den designern zu machen, denn ideenklau kommt auf Dauer auch bei den Nahost-Klemmbaustein Fans nicht gut an.

            Die Qualität ist übrigens inzwischen bei vielen auf legoniveau, mit dem Unterschied das die auch in der lage sind alte formen wieder zu beleben (Palmen etc.) Ich find Konkurrenz gut, weiter so China!

  21. Für mich komplett uninteressant sowie im Übrigen sämtliche ausständigen Ideas Sets auch. Schade, dass die ausgewählten Ideas Entwürfe zu 95 % so gar nicht meinen Geschmack treffen.

  22. Sehr enttäuschend. Gab schon über ein dutzend Leuchtürme in allen Themenreihen. Quasi eine Vesta 2.0 mit Lightbrick. Mal wieder das am einfachsten umzusetzende Konzept genommen weil sie keinen Bock mehr haben über 20 Ideen auf Machbarkeit zu untersuchen und dem Board vorzustellen. Sogar das kleine Müllauto wäre interessanter gewesen.

    • Es ist sicher ein relativ risikofreier Entwurf in dem Sinne, dass er die bei LEGO so beliebten „Lifestyle-Neukunden“ wohl gut zieht und man auch keine Analyse einer Lizenz und entsprechender Fanbase machen muss. Aber ob das wirklich das am einfachsten umzustetzende Konzept ist, wäre ich mir nicht so sicher. Wenn LEGO das mit der Beleuchtung/Motorisierung ernst nehmen will, kann es auch sein, dass sie sich da etwas viel vorgenommen haben (oder es einfach schlecht umsetzen). So ’ne Mystery Shack oder grüne Biene, die im grunde nix weiter können müssen außer Fans gefallen, ist da auch nicht so viel schwerer umzustetzen. Auch das interssante Müllauto ist ja relativ leicht umzusetzen, gibt’s sogar schon ein YouTube-Video dazu.

    • Genau, war ja bestimmt auch heiß in Billund die letzten Tage. Oder alle Mitarbeiter:innen von LEGO saßen in Kopenhagen im Stadion und haben die Dänen bei der EM angefeuert. Und der Eriksen-Schock noch dazu! Kein Wunder, dass da bei LEGO keiner mehr Lust hat zu arbeiten…
      Bei manchen Kommentaren hier kann man echt nur den Kopf schütteln!

    • Na, den Einblick in die LEGO Entwicklungsabteilung hätte ich aber auch gerne mal. 😉 Es weiß doch niemand Externes, warum der ein oder andere Entwurf gescheitert ist. Vor allem bei Lizenzen. Ist eine Lizenz schon für eine andere Themenreihe in Planung (könnte ja bei Herr der Ringe mit der erscheinenden Amazon-Serie der Fall sein), hat der Lizenzgeber nicht zugestimmt oder waren die Konditionen nicht passend? Und so weiter…

      • Tja, weiß man eben nicht. Nur ein paar Ideen – ich hoffe es ist erlaubt und niemand fühlt sich wieder angegriffen …

        – Das Modell hat reichlich Luft nach oben, Lego zeigt uns was aus einem „hässlichen unscheinbaren Entchen“ machen lässt (hässliches Entchen – die Geschichte kennt hoffentlich jeder)
        – Das Modell ist schon gebaut, Lego kann sich zwar nicht sicher sein, aber viel spricht dafür, das es einfach umsetzbar ist
        – Es sind keine wilden Teile und/oder Farben verbaut, es gibt versteckte Seiten, die Teile des Sets passt gut in die Lagerlogistik, bunte Farben lassen sich gut verstecken
        – Das Modell ist bereits aufgebaut, hatten wir schon, aber, der Designer war im Gespräch bei Lego und hat das Modell dabei gehabt (so verstehe ich zumindest das Bild aus LEGO Ideas 10k Designer Interview) Lego hatte das Modell also bereits in den Finger und konnte sich damit anfreunden

  23. Bei diesem Review hätten gleich drei Sets mich dazu veranlasst, tief in die Tasche zu greifen. Gravity Falls, Wallace and Gromit und die römische Galeere (Letztere hätte vielleicht sogar meinen Bruder überzeugen können. ^^) wären bei gescheiter Umsetzung ohne große Diskussion in die Sammlung gewandert.
    So allerdings bleibt deutlich mehr Geld für die eigenen Projekte übrig.

  24. Ich will aba eine Rittabooorg, da würde LEGO meiner Umfrage im örtlichen Ritter-Fanclub nach ganz ganz viel Geld mit verdienen. Diese Vielzahl an 18+ Sets in letzter Zeit ist zu erdrückend, aber bei Ideas sollten sie wirklich 20 Sets im Jahr rausbringen. Bag End wurde schon öfter abgelehnt, deswegen waren die Chancen in diesem Review ja auch besonders hoch!

    Die Ironie beiseite, ich kann mit dem Leuchtturm nichts anfangen, aber er hat doch Potenzial: Er ist lizenzlos, keine Sitcom, klassisch, keine Nachbildung wie die Schreibmaschine und trotz der großen Menge an Leuchttürmen in der Vergangenheit gab es noch nie einen als vollwertiges Display-Modell.

  25. Sagt mal, liebes Stonewars-Team – habt Ihr wirklich noch Freude an Eurem Job?
    Ich bin mal wieder erschüttert über so manchen Kommentar. Ok, man „kann“ natürlich kein „Leuchtturmfreund“ sein. Aber muss man deswegen auch wieder das ganze Unternehmen samt Mitarber so runtermachen? Und natürlich darf auch wieder mal der Verweis auf die Konkurrenz nicht fehlen, die ja ebenfalls seit über 60 Jahren bekannt dafür ist, EIGENE Ideen zu haben und diese in höchster Qualität unter seriösen, völlig gleichwertigen Bedingungen unters weltweite Volk zu bringen.

    Ich jedenfalls hätte an etlichen der anderen Entwürfe auch kein Interesse gehabt, wäre aber trotzdem gespannt gewesen, was dann draus gemacht wird. Einfach so. Ohne Meckerei. Wozu auch? Mein Geld werde ich auch so los. Dann guckt man sich eben ein MOC aus und besorgt sich die Steine. Wenn man nicht selbst kreativ sein will.

    • Die Meckerei in den Kommentaren macht natürlich keinen Spaß. Aber ganz ehrlich: Das ewige „dagegenanmeckern“ ist auch nicht besser. Eine friedliche Diskussion in den Kommentaren kann es nur geben, wenn fremde Meinungen auch akzeptiert werden, wenn sie negativ sind. Du haust in genau dem Maße (und teilweise darüber hinaus) wie andere auf LEGO hauen, auf die Leute drauf, die mit einem bestimmten Set oder auch der ganzen Firma nichts anfangen können. Und daraus entstehen Streitereien, die uns das Leben in den Kommentaren wirklich schwer machen und manchmal auch dafür sorgen, das man morgens nicht mehr ganz so gerne aufstehen mag, weil der morgendliche Blick in die Kommentare fast das anstrengendste am ganzen Tag ist.

      • >Du haust in genau dem Maße (und teilweise darüber hinaus) wie andere auf LEGO >hauen, auf die Leute drauf, die mit einem bestimmten Set oder auch der ganzen >Firma nichts anfangen können.
        Ok, ok. Vermutlich hast Du Recht. Aber es ärgert mich halt und menschlich kann ich das auch einfach nicht nachvollziehen.

    • Das Problem ist die immense menge an Entäuschter Erwartungen die im rahmen der ideas-reihe immer wieder produziert werden. LEGO scheint nicht in der lage zu sein dieses ehemals geniale Format einer Entwicklungsbase durch fans betrieben (und somit sehr kostengüstig) angemessen zu honorieren/managen.

      Komplett versaute entwürfe oder Fragwürdige Auswahlen bei teils genialen Einreichungen.

      Ich bin damals bei der pirate Bay ausgestiegen und hab beschlossen mir nicht mehr den Ideasfrust jedes quartal zu geben. Wenn es mal ein netter Entwurf in den handel schafft freue ich mich. Aber aktiv beteiligen/Voten/Einreichen tu ich nichts mehr. Das hat lego geschafft!

  26. Na gut, dann ists der Leuchtturm geworden. Gefällt mir nicht, aber mir muss ja nicht jedes Ideas-Set zusagen. Vielleicht baut Lego den noch etwas um.
    Ansonsten würd ich mir eher im nächsten Holland-Urlaub ein schönes Leuchtturm-Tee-/Windlicht-Modell für den Garten zulegen.
    Ich freu mich trotzdem aber für den Designer. In diesem Sinne: Gratulation!
    (aber einmal trete ich noch nach: wenn die Konkurrenz ein schönes Starbug-Modell rausbringt – mit ansehnlichen und rechtlich einwandfreien MiniFigs – bin ich dabei 😉 )

  27. Puh… na gut… wieder so ein Riesending mit eigentlich nutzloser Elektronik die nur wieder den Preis hochschaubt… von den noch ausstehenden Sets interessiert mich auch kein einziges und von den letzten nur Winnie the Pooh… danke LEGO, schon wieder Geld gespart… ich weis nicht mehr was ich davon halten soll, es gibt nur noch ganz wenige Sets die für mich dieses „haben will“ auslösen das ich früher so geliebt habe… schade…

    Egal, ich hör jetzt einfach mal auf zu nörgeln und widme mich anderen Hobbys…..

    • Etwas verfrüht über das Teil zu nörgeln. LEGOs Umsetzung ist ja noch gar nicht fest 😉 Am Ende ist das Türmchen generalüberholt wie die Schmiede und möglicherweise gefällt es.

      • Nö, ein Leuchtturm interessiert mich nicht im geringsten… den können die pink anmahlen und in Glitter tauchen…. selbst wenn sie dann noch Zuckerguss drüber kippen würde er mich nicht interessieren… nicht die Bohne…. also doch, der Nörgelzeitpunkt passt für ich wunderbar…. hätte so viele andere tolle Sets gegeben und die nehmen nen generischen Leuchtturm was wir ja noch niiiiiie nicht hatten….

        Wem es gefällt dem wünsche ich viel Spaß damit aber ich weis jetzt schon das ich es nicht brauche….

        • „(…) wieder so ein Riesending mit eigentlich nutzloser Elektronik die nur wieder den Preis hochschaubt (…)“ 😉

          So hast du deinen Kommentar angefangen. Der Entwurf wurde ja noch gar nicht umgesetzt und auch steht noch gar nicht fest, wie der/die LEGO-Designer ihn umsetzen wird.
          Anders wäre es, wenn du geschrieben hättest, dass du mit Leuchttürmen so gar nichts anfangen kannst (wie in deinem zweiten Kommentar). Aber falls doch mal Interesse aufkommen sollte, kleine Empfehlung: „Ar-Men: Die Hölle der Höllen“ (Emmanuel Lepage; Splitter-Verlag) oder „Wächter der See – Die Geschichte der Leuchttürme“ (R.G. Grant; DUMONT) 😇

  28. Wie streng ist eigentlich die Trennung zwischen Ideas und anderen Themenreihen? Darf/kann es da eine Überlappung geben? Ich könnte mir jedenfalls ein Ideas Architecture (Milwaukee Art Museum), Ideas Modular (Little Venice), Ideas Creator Expert (Auto Union) etc. durchaus vorstellen – die Frage ist halt, ob Lego das ähnlich sieht oder über Ideas nur was ganz anderes will, um der eigenen Planung aus welchen Gründen auch immer nicht in den Weg zu kommen…

    Und man darf nicht vergessen, dass viele spannende/gelungene Entwürfe dieser Runde nun mal Lizenzen erfordert hätten. Wenn Lego die nicht bekommt (und sei es nur, weil die Verhandlungen bis Stichtag X nicht zu Ende gebracht werden konnten), dann stirbt halt leider auch der ganze Entwurf…

    • Lego schreibt dazu in den Ideas-Bedingungen, dass es zu Überlappungen von Ideas-Entwürfe mit den Eigenentwicklungen kommen kann. In diesem Falle ist Lego von jeglichen Ansprüchen freigestellt.
      Das Risiko ist in bereits etablierten Reihen – wie von dir genannt – sehr hoch.

      Trotzdem könnte es demnächst in der Ideas-Reihe mit dem McCallister-Haus (Kevin allein zu Haus) ein Set geben, dass einem Modluar sehr ähnlich sein könnte.
      Ebenso wurde bereits mit dem Caterham ein Fahrzeug bei Ideas umgesetzt.

      Es ist schon möglich, dass entsprechnde Ideen ein Ideas-Set werden könnten, allerdings sehr unwahrscheinlich.

  29. Für mich ist der Leuchtturm so überhaupt nix – aber das wären so manch andere aus dieser Reihe auch nicht gewesen.
    Daher ist es für mich absolut unverständlich, warum hier schon wieder so viele den Anschein erwecken, es sei eine persönliche Beleidigung, wenn nicht das persönlich präferierte Modell erwählt wird.

    • Weil viele heutzutage so ticken, nur meine Meinung ist die richtige und es soll bitte nur mein Geschmack bedient werden… wenn aber zu viele mal den gleichen Geschmack haben, mag man es auch wieder nicht, weil es dann zu Mainstream ist…
      oder zu viele Bunte Steine drin verbaut, zu viel Farbabweichung, zu groß, zu klein, zu bunt, zu wenig Farben… irgendwas zum jammern wird man schon finden 😉

      • Leider richtig. Ich habe auch das Gefühl, es wird sich sofort wenn einem irgendwas nicht komplett passt erstmal beschwert, und nicht mal nachgedacht, dass es vielleicht gewisse Gründe dafür gibt, oder Faktoren, die man selbst gerade nicht erkennt, die aber eigentlich Sinn ergeben oder verständlich sind.
        Ich wollte auch unbedingt Bag End oder Avatar, war kurz traurig darüber, und freue mich jetzt auf den schönen Leuchtturm 🙂

      • Naja viele der Dinge die du aufzählst gab es ja früher bei Lego nicht.
        Man nannte das dann „Qualität“ und verlangte entsprechende Preise dafür.

        Die Toleranzen, Farabweichungen, Kratzer auf scheiben, milchiges transparent etc. Nehmen aber zu. Ich finde da muss man dann schon mal ross und reiter nennen. Besonders wenn Preise steigen und qualität sinkt.

  30. Ach fein, wieder nix für mich. Das freut den Geldbeutel und mein Gewissen. Harren wir also der Dinge, die in der nächsten Runde kommen.

  31. Die Idee eines Leuchtturms gefällt mir. Anders als sonst hoffe ich auf eine starke Überarbeitung durch Lego, denn optisch ist da einiges an Luft nach oben und Minifig-Maßstab wäre auch nicht schlecht.

  32. Also ich könnte mir vorstellen, dass Lego den Leuchtturm nicht auf Minifigscale hochschraubt und dass ggf die Motorisierung flach fallen wird.

    Jedenfalls würde in meinen Augen eine Motorisierung absolut überpowert sein, weil hier ja keine verschiedenen Funktionen vorgesehen sind.

    Was ich ja immer ein wenig schwierig finde bei Ideas, ist, dass es jetzt „ewig“ dauern wird, bis dieses Modell zu kaufen sein wird. Ist mir grad wieder aufgefallen, weil hier im Artikel die noch offenen Sachen genannt werden, von denen ich zwei schon wieder vergessen habe.

  33. Von meinen Favoriten ist leider keines dabei 😞

    Bin jetzt gespannt auf die Umsetzung des Leuchtturms – mal sehen, was die Designer daraus machen 😉

  34. Irgendwie bin ich froh.
    1. Steigt die Chance für Jonas Wikingerschiff.
    2. Gefallen mir die Burgentwürfe der nächsten Reviewphase wesentlich besser als der boor-Entwurf.
    3. Kann ich das gesparte Geld in Sets des kommenden BrickLink Designer Programms einsetzen.
    Glückwunsch an Sandro und alle, die sich diesen Entwurf gewünscht haben.

  35. Ich finde den Leuchtturm eigentlich ganz schick hätte aber auch nicht gedacht, dass der genommen wird.
    Hat schon etwas Modellbauartiges. Ich bin mir sicher, dass Lego da vor allem am Plateau noch ein bisschen was verbessern wird, aber die Grundidee ist doch wirklich nett.
    Och denke ich werde erstmal schauen was am Ende dabei rauskommt aber grundsätzlich kann ich mir das Ding schon schön vorstellen.
    Klar kann man wieder rummeckern warum denn dieses oder jenes Modell es nicht geworden ist, aber was bringt das. Die Würfel sind gefallen. Entweder man freut sich auf ein schönes Set oder man freut sich, dass man dieses Set mal nicht kauft und Geld spart. Denn eigentlich hat Lego ja für jeden was im Programm.
    Die Motorisierung finde ich auch ganz witzig, ist doch ganz cool wenn man sich das Ding irgendwo hinstellt und es sich den Abend über dreht und leuchtet.

  36. Hab es mir gedacht, auch wennn ich mir Avatar oder Hobbits erhofft hab 😊

    Finde das Set aber interessant, besser als Schreibmaschine etc . 😄
    mal guckn was Lego draus macht 🙏

  37. Ich hatte schon garnicht mehr zu hoffen gewagt, dass aus dem Leuchtturm was wird. Ich bin ein Fan dieser Gebäude und er passt gut zu meinen Schiffen, von daher wird er wohl gekauft, wenn er durch die Motorisierung nicht absurd teuer wird.

  38. Gratulation an den Designer! Bin schon sehr gespannt auf LEGOs Umsetzung (high hopes, high expectations and hopefully a very nice Lighthouse in the end).
    Zugegeben, ich finde Leuchttürme cool! Hab zwar auch schon digital an einem aus Legosteinen rumgebastelt, aber weit bin ich nicht gekommen mit einem Entwurf 🙈

  39. Gerade jetzt wo sich ein Hersteller die Idee des Mülllasters unter den Nagel gerissen hat, wäre eben dieser hier für mich Herzenssache gewesen. Noch mehr als sowieso schon. Schade!

  40. Jetzt werden wieder bei BlueBrixx und Konsorten Leuchttürme wie Pilze aus dem Boden schießen. Ist ja nicht das erste Mal, dass man Ideen der Ideas Top Ten übernimmt und sie vor Lego noch auf den Markt bringt…

    • Naja, Leuchttürme an sich sind ja jetzt nicht geschützt, genauso wie andere Sachen aus dem Alltag. Und bloss weil Lego eine Ideen-Welt nicht unterstützt, der Entwicklungsprozess sich zieht oder gar vernachlässigt, heisst das ja nicht automatisch, dass die anderen Anbieter das auch machen müssen. Ob man sich dann persönlich auch bei anderen Herstellern umsieht/bedient, bleibt ja jedem selbst überlassen. Eigentlich eine schöne, normale Situation für die Kunden.
      Klar, stumpf klauen und 1:1 nachbauen darf natürlich nicht sein.

    • Was soll dieser polemische Kommentar!
      Von Bluebrixx gibt es schon längst einen Leuchtturm, der letztes Jahr herausgekommen ist.

      Jetzt könnte man genauso einseitig schreiben, daß hier Lego kopiert hätte, was auch Blödsinn wäre.

      Tatsächlich haben sich wohl beide, der Ideas-Fan-Designer und der Bluebrixx-Designer von dem Alten Angeladen vor ein paar Jahren inspirieren lassen.

      Anmerkung der Redaktion: Link entfernt.

      • Der „Bluebrixx-Designer“ (RobenAnne, bzw. RA-MT) ist ganz „zufällig“ genau der Designer des Angelladens und seine „Zusammenarbeit“ mit Bluebrixx begann so, dass andere Hersteller einfach seine Entwürfe von der Ideas-Platform gestohlen und vertrieben haben und Bluebrixx diese als Set in Deutschland verkauft hat. Erst danach wurde eine (mir nicht näher bekannte) Vereinbarung zwischen den beiden Parteien getroffen, über die es von beiden Seiten aber auch widersprüchliche Angaben gibt. So hat RobenAnne in einem Kommentar auf LEGO Ideas mal gesagt, dass er keine Nutzung seines Logos auf den Kartons des Sets gestattet hat, sie es aber trotzdem einfach verwenden.

        • Dann kann man aber nicht Bluebrixx einen Vorwurf machen, denn sie haben ihn ja bezahlt.
          Dasselbe ist Thorsten von Johnny’s World ja auch schon passiert.

          Denn du kannst nicht bei jedem Set prüfen, ob es das nicht auf irgendeiner MOC-Seite irgendwo schon vorher mal gab. Dafür ist das Angebot einfach zu riesig.
          Wenn man das allerdings nachträglich mitbekommt, sollte man entsprechend fair reagieren, und das haben ja beide auch gemacht.

          @Stonewars: Warum habt ihr jetzt den Link entfernt?
          Ich selber verdiene mit Sicherheit nix daran (und habe das Modell auch selber nicht, weil mich persönlich Leuchttürme nicht interessieren.)
          Es ging nur darum, um Thomas+ zu zeigen, daß Bluebrixx längst vor Lego einen Leuchtturm herausgebracht und es deshalb hier nicht nötig hat, andere Designs oder Ideen zu plagiieren.

          P.S. Wie war das noch mal mit der Lego-Titanic von jetzt und dem Cobi-Titanic vom letzten Jahr? 😉

          • Der Link wurde entfernt, weil in den vergangenen Monaten die Zahl der Links zu Bluebrixx (und auch anderen Anbietern) in den Kommentaren massiv zugenommen hat. Da ich weiß, dass Online-Marketing-Agenturen sowas als Werbemaßnahme für Unternehmen anbieten, bin ich da aktuell einfach vorsichtig, weil ich genau das verhindern will. Wir hatten in letzter Zeit einige Kommentare von bisher unbekannten Usern, die eben ohne Zusammenhang zum Artikel einfach mal Links „gedroppt“ haben und darauf habe ich keine Lust. Hier war es vielleicht nicht unbedingt nötig, das stimmt. Aber der Sinn des Kommentars bleibt ja auch ohne Link noch bestehen.

          • Äh doch das liegt schon in deren Verantwortung und da kann man sich nicht so einfach rauswinden… vor Gesetz ist es immernoch so, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützt! Und so etwas konkret nachzuforschen sollte auch nicht der große Akt sein, das schaffen Kunden ja auch 😉
            Zumal es hier noch spekulativ ist, wie das mit Rob genau gelaufen ist… Wenn es wirklich dieses „Pistole auf der Brust“ Prinzip war ist es auch nicht fair das im Nachhinein so zu klären. Aber wie gesagt spekulativ….

          • Und Lego selbst ist es auch schon passiert z.b. beim jurassic trex tor, gab es ja auch ein fast identisches MOC von einem designer.

  41. Die Etnscheidung war basierend auf den bisherigen Erfahrungen mit Ideas so von mir erwartet worden.
    Den Leuchtturm finde ich persönlich gar nicht mal so schlecht, ein potentieller Kauf wird es allerdings nur, wenn der im Minifiguren Maßstab umgesetzt wird, sonst kann ich mit dem in einer Lego-City nur wenig anfangen…

  42. Ich stell mir gerade einen heimelig leuchtenden weißen Microscale-Leuchtturm inmitten eines großen dunkelfarbenen Bücherregals/-schranks, umsäumt von Büchern, Büchern und … Büchern! 😊
    Wenn LEGO hier mitliest: Bitte versemmelt den Entwurf nicht!

    • hmm… ich hab das „vor“ vor „Bücherregals/-schranks“ gegessen… 😑

      (Notiz an mich: lieber ein Mal mehr durchlesen statt auf den Senden-Button klicken)

  43. Also ich pers.würde mich über einen schönen Leuchtturm freuen, ob die Motorisierung sein muss weiß ich nicht.
    Lieber dafür Minifig Scale und eine schöne Inneneinrichtung reinzaubern finde ich, bin ernsthaft gespannt was daraus am Ende wird.

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.