Hocus Pocus! – Die Sanderson-Schwestern zaubern sich erneut ins Ideas-Review

LEGO Ideas Hocos Pocus Updated (1)

Verhext nochmal! Die drei Sanderson-Schwestern haben die Ideas-Gemeinde erneut in ihren Bann gezogen. Nach einer gründlichen Überarbeitung kann der Entwurf „Hocus Pocus Updated“ mit Unterstützung von 10.000 Stimmen den Einzug ins dritte Review 2021 vermelden. Dort wird viel Arbeit auf die LEGO Designer warten. Ab Januar 2022 gilt es, die 8. Idee intensiv zu begutachten. Wir lassen uns heute schon verzaubern und sehen uns die Details an.

Die aus Belgien stammende Fandesignerin TheAmbrinator aka Amber Veyt ist erst seit einem knappen Jahr auf Ideas registriert. Einen Monat nach der Kontoeröffnung erreichte ihr erster „Hocus Pocus„-Entwurf das Ideas-Review und wurde in der zweiten Reviewrunde 2020 abgelehnt. Das sah sie anscheinend als Ansporn an und so überarbeitete sie die Idee und schickte den Entwurf nochmals ins Rennen. Diesmal zauberten die Ideas-Fans sie in 252 Tagen in die Auswahlrunde. Neben ihren Ideas-Aktivitäten versucht Amber auch eine weitere Jury von ihren Baukünsten zu überzeugen, denn wir können sie auch als Kandidatin der belgischen LEGO Masters Staffel 2021 erleben. Doch bleiben wir bei Ideas und sehen uns ihre Überarbeitung näher an.

Die Basis für Ambers Bautätigkeit ist natürlich das Haus der Sanderson-Schwestern aus dem Film „Hocus Pocus“. Die drei Hexen Winifred, Sarah und Mary schmieden in ihren vier Wänden listige Pläne, um nach ihrer Rückkehr am Leben zu bleiben. Amber richtete die Unterkunft mit 2.992 Teilen her und gibt der überarbeiteten Version einen verwunschenen Charakter mit. Zum Beispiel sehen wir sofort, dass die Holzelemente an den Seitenwänden krumm und schief hängen und auch das Dach in die Jahre gekommen ist. Am besten vergleicht ihr die beiden Versionen mithilfe des Sliders einfach selbst:

LEGO Ideas Hocos Pocus Sanderson House (3) VergleichLEGO Ideas Hocos Pocus Updated (7) Vergleich

Amber machte sich ebenfalls Gedanken, wie die Bespielbarkeit weiter verbessert werden könnte. Ihre Lösung: Anstatt dem Gebäude von hinten einen offenen Look zu geben, entschied sie sich nun für eine aufklappbare Variante. Damit spricht sie jetzt natürlich die Sammler an, die das Set gerne in die Vitrine stellen würden, aber auch verspieltere Naturen können jetzt ohne Probleme ihrer Leidenschaft nachkommen.

Im Inneren der Behausung herrscht natürlich die typische Atmosphäre eines Hexenhauses vor. Angefangen beim großen Zauberbuch über die obligatorischen Kessel zum Herstellen diverser Mixturen bis hin zu den vielen Kerzen darf nichts fehlen. Als Besonderheit entdecken wir auch die schwarze Kerze, die im Film eine besondere Rolle spielt. Ebenso wurde an Billys Grabstätte vor dem Haus gedacht.

Weiterhin plant Amber mit 11 Minifiguren und einer Katze. Damit deckt sie alle Hauptcharaktere der Filmvorlage ab. Die Figuren wurden nur leicht überarbeitet. Im Wesentlichen entspricht das Set-up dem ersten Entwurf. Nur bei genauer Betrachtung fällt uns auf, dass bei einigen Figuren der Torso gewechselt wurde.

Bleibt einzig die Frage offen, wie viel Platz ihr in euer Vitrine oder Spielzimmer freizaubern müsst. Nun, wenn die Angaben in der Beschreibung nicht verhext sind, solltet ihr mit 45 cm Höhe, 41 cm Breite und 46 cm Tiefe rechnen. Einen kurzen Blick könnt ihr euch auch mit dem Vorstellungsvideo verschaffen, das alles Wichtige nochmal zusammenfasst.

Die Idee geht auf den Kinofilm „Hocus Pocus“ aus dem Jahr 1993 zurück, der laut Wikipedia in der Originalversion mit FSK12 eingestuft war. Disney erkannte, dass die eigentliche Zielgruppe so nicht erreicht werden konnte, und entschied sich für den Start in den deutschen Kinos, den Film um drei Minuten zu kürzen. Pünktlich zur Filmpremiere erhielt der Streifen das angestrebte FSK6-Siegel.

Anscheinend war der Kinoerfolg trotzdem nur mäßig: Bei Produktionskosten von rund 25 Mio. US-Dollar sollen in den USA nur knapp 40 Mio. US-Dollar eingespielt worden sein und auch die Filmkritiker waren recht verhalten. Mit der Zeit wurde der Film jedoch immer beliebter und entwickelte sich seinerzeit in Videotheken zu einem Dauerbrenner – insbesondere zu Halloween. Die DVD wird auf Amazon immerhin von mehr als 8.800 Rezensenten mit 4,9 von 5,0 Sternen bewertet.

Passend dazu kam die Ankündigung, dass Disney offenbar eine Fortsetzung plant. „Sex and the City“-Star Sarah Jessica Parker bestätigte schon via Instagram, dass neben ihr mit Bette Midler und Kathy Najimi die Originalbesetzung von 1993 die Hauptrollen spielen werden.

Die Detailbilder könnt ihr in unserer Galerie ansehen:

Alle Ideen des dritten Review 2021 in der Übersicht:

Nr.BildEntwurfFan-DesignerTage bis 10.000Lizenz
1LEGO Ideas Land Ahoy (1)Land Ahoy
Ralf Ranghall
98Nein
2LEGO Ideas Terrariums (1)Terrariums
Galaxy333
232Nein
3LEGO Ideas Great Coral Reef (1)Great Coral Reef
kris_kelvin
102Nein
4LEGO Ideas Hyrule Castle 30 Anniversary (1)Hyrule Castle 30th Anniversary
BrickGallery
334Ja
5LEGO Ideas Avatar Airbender Avatar Retuerns (1)Avatar: The Last Airbender – Avatar Returnsky-e
480Ja
6LEGO Ideas Clockwork Solar System (1)Clockwork Solar SystemChrisOrchard
29Nein
7LEGO Ideas The Dojo (1)The Dojo
SpaceBrick54
238Ja
8LEGO Ideas Hocos Pocus Updated (1)Hocus Pocus UPDATE
TheAmbrinator
252Ja
9LEGO Ideas Naruto Ramen Shop Anniversary (1)Naruto: Ichirako Ramen Shop 20 th Anniversary
Dadi Twins
188Ja
10LEGO Ideas Johnny FiveMotorized Johnny 5 RJ BrickBuilds
72Ja
11LEGO Ideas James Webb Space Telescope (1)James Webb Space Telescope (JWST)
tonysmyuncle
84Ja
12LEGO Ideas Emergency Box (1)LEGO Emergency BoxSzegoBalint16465Nein
13LEGO Ideas Rubik Cube (1)LEGO Rubik's Cube (Working) puzzLEGO16Ja
14LEGO Ideas Brooklyn Nine Nine (1)Brooklyn Nine-Nine: 99th Precinct BenFankhauser253Ja
15LEGO Ideas Steampunkt Explorers (1)Steampunk Explorers
Castor-Troy
73Nein
16LEGO Ideas Moominhouse (2)MoominhouseBonefoot428Ja
17LEGO Ideas Castle Outpost (1)Castle OutpostxXgGhostXx
605Neni
18LEGO Ideas Down Town Records (1)Down Town RecordsHarrisBricks
471Nein
19LEGO Ideas Meeting Point (1)The Meeting PointLepralego
61Nein
20LEGO Ideas Baba Jaga 2 (1)Baba Jaga Artem Biziiev
44Ja
21LEGO Ideas Soyuz Rocket (1)Soyuz Rocket
The Half Blood Baron
649Ja
22LEGO Ideas LEGO Ghibli (1)Lego Ghibliyop1172
581Ja

Ich finde, die Überarbeitung hat dem Entwurf gutgetan. Die leicht zerfallende Optik passt einfach perfekt zu dem Hexenhaus. Ebenso finde ich die aufklappbare Variante gelungen, da das Set jetzt sowohl in der Vitrine aber auch im Spielzimmer besser zur Geltung kommt. Obwohl mir der Film immer noch nichts sagt, kann ich die viele Arbeit und Leidenschaft erkennen, die im detailreichen Entwurf steckt.

Kommen wir damit zur Frage, wie LEGO die Idee einordnen könnte. Zunächst fällt natürlich auf, dass die Idee beide Male relativ schnell das Review erreichen konnte, was auf eine aktive und große Fanbasis schließen lässt. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten mauserte sich der Film mittlerweile zu einem echten Klassiker. Im Jahr 2023 feiert der Streifen das 30. Jubiläum – terminlich würde das also gut passen.

Auf Ideas waren in der Vergangenheit schon einige Gruselthemen im Review. Mir fallen zum Beispiel „The Haunted Mansion“ im 2. Review 2019 oder die „Addams Family Mansion“ im 1. Review 2019 bzw. im 2. Review 2016 ein. Bisher wurden jedoch alle Ideen abgelehnt. Das heißt aber nicht, dass LEGO einem gruseligen Thema abgeneigt gegenüber steht. In 2012 gab es mit den „Monster Fighters“ sogar eine eigene Themenreihe, zu der auch das LEGO Creator 10228 Haunted House gehört. Ebenfalls sehen wir im aktuellen Sortiment das LEGO 75810 Stranger Things Set, das auf der gleichnamigen Netflix-Serie basiert.

Problematisch könnte natürlich der modulare Charakter sein, da er eine zu große Nähe zu den „Modular Buildings“ aufweisen könnte. Hinzu kommt, dass der Entwurf zu „Home Alone“ (Kevin – Allein zu Haus) noch in der Ideas-Pipeline auf den Verkaufsstart wartet. Das könnte mit Blick auf die Produktvielfalt hinderlich sein.

Ich glaube daher, dass die Idee im Review einen schweren Stand haben wird und würde die Chance auf eine Umsetzung als unwahrscheinlich einstufen.

Wie gefällt euch der Entwurf? Sagt euch eher die erste Variante zu oder findet ihr das Update besser? Kennt ihr die Filmvorlage? Sind die wichtigen Details im Haus enthalten oder fehlt euch etwas? Wie findet ihr die Auswahl der Minifiguren – ist sie ausreichend oder würdet ihr etwas ändern? Mögt ihr lieber ein aufklappbares Haus oder bevorzugt ihr offene Gebäude? Wie schätzt ihr die Chancen ein? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Über Oliver 226 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.

16 Kommentare

  1. Irgendwie fehlt dem Entwurf der Gruselfaktor. Es sieht schlicht aus wie ein altes Bauernhaus – ein schönes Bauernhaus. Demnach verfehlt es meines Erachtens nach etwas das Ziel ein Halloween-Set zu sein.

  2. Jetzt geht es also los, die Entwürfe werden jetzt so oft ins Review geworfen, bis sie dann doch genommen werden…
    Da hat sich die Lego Gruppe keinen Gefallen getan.

  3. Ich würde mir weniger überarbeitete Fotos wüschen z.b. leuchten die Kerzen nun mal nicht in Lego Sets …
    Zu stark bearbeitet Bilder führen nur zwangsläufig zu „Enttäuschungen“ sollte so ein Set umgesetzt werden.

    Mir ist das allgemein zu langweilig umgesetzt ….

    • Ach komm, so schlimm ist das Leuchten doch nicht. Schließlich macht es LEGO ja schon auf den eigenen Verpackungen mit den Leuchten und Lichtern seit Jahren vor. Finde ich persönlich aus Verbrauchersicht sogar schlimmer, denn der ahnungslose Kunde wird getäuscht.
      Als Fandesigner möchte man seinen Entwurf möglichst stimmungsvoll in Szene setzen und der Masse an Abstimmenden präsentieren. Da steht zuerst einmal nichts Kommerzielles im Vordergrund. Letzten Endes entscheidet ja eh LEGO, was leuchten soll. Gut, vielleicht keine Standardkerze, aber z.B. in der Schmiede haben sie die Esse beleuchtet. Und gemeinhin wird ja die Idee gevotet – außer es handelt sich um ‚The Office‘, dann entscheidet sich LEGO für den Entwurf selbst bei zwei Entwürfen in derselben Reviewphase.

  4. Und der nächste Filmentwurf, der abermals eingereicht wird. Und morgen grüßt dann die nächste Sitcom. Nach der Barracuda Bay hat das IDEAS-Team damals alle (Segel-/Piraten-)Schiffsentwürfe archiviert, wobei die Bay ja eigentlich eine Insel ist, die als Fanservice zum Schiff mit ein wenig Umbauarbeit verwandelt werden kann. Aber hey, die Marine nutzt auch nur Piratenschiffe, ist ja dasselbe, nur die Flaggen sind anders <.< Verstehe die Wahl nicht, dass Sitcoms und Filme weiterhin eingereicht werden dürfen. Aber gut, werfen wohl genug Cash ab, um verschiedene Titel recht inspirationslos auf den Markt zu werfen. Aber vorerst mal genug Rant zu IDEAS. Denn:

    Eigentlich ganz netter Entwurf das Häuschen hier. Die Farbgebung ist nur arg monoton und "farblos". Gut, kann auch an der Vorlage liegen, kenne den Film ja nicht. LEGO würde daraus etwas Bunteres machen, sofern sich das rentiert, das Set umzusetzen. Zu Home Alone steht ja auch eine Neuauflage im November ins Haus auf Disney+ (Home Sweet Home Alone). Denke schon, dass das auch ein wenig in die Etscheidung mit eingeflossen ist.

      • Echt jetzt? Ist der Film so ein Geheimtipp? Oder ist man in Hollywood und denv Disney Studios so ideenlos, dass die Mottenkiste für Neuauflagen ausgeräumt wird? O_O“ Ach, c’mon… das ist doch so unkreativ und inspirationslos, wenn ständig irgendwelche Sets zu Serien, Filmen oder Sitcoms kommen. Spätestens dann sollte LEGO das ganze zu einer eigenen Reihe ausgliedern und nicht über IDEAS mehr laufen lassen. Über Umfragen können sie dann die Trends und/oder Favoriten herausfiltern.

  5. Joah, 3000 Teile, 11 Figuren, läuft! Den Hocus Pocus Ultras wird das 500€ Ding schon fetzen. Naja, wiederholte Einreichung zu ’nem Film fragwürdiger Popularität kommt halt neuerlich nochmal mit einem extra Beigeschmack. Aber wenn Disney in die Nummer einsteigt, könnte es sogar gefährlich werden. Wat soll et.

  6. Hui, sehr spooky 😁 Naja, ist ja auch bald Halloween 😉

    Der Kinofilm sagt mir leider überhaupt nichts – das Modell ist aber schick 😀

    Bei schaurig-schönen Häusern aus Kinofilmen kommt mir sofort das Heim der Addams Family in den Sinn 😉
    Oder natürlich das ultimative Horror-Domizil: Norman Bates‘ Refugium in ‚Psycho‘ 😁

  7. Ich finde das Haus der Sanderson Sisters wurde sehr gut umgesetzt. Ich liebe den Film und ich finde viele Details aus dem Film in diesem Set wieder 🙂

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.