LEGO Ideas: 10.000 Fans wollen dem Hyrule Castle zum 30. Jubiläum gratulieren

LEGO Ideas Hyrule Castle 30 Anniversary (1)

Heute konnte der Entwurf „Hyrule Castle 30th Anniversary“ mit der Hilfe von 10.000 Stimmen die Schwelle zum 3. Review 2021 knacken und qualifiziert sich als 4. Idee für eine Begutachtung durch die LEGO Designer. Ab dem neuen Jahr werden die kreativen Köpfe in Billund mit der Prüfung beginnen. Wir starten heute schon einmal eine Testrunde.

Den aktuellen Entwurf verdanken wir dem deutschen Ideas-Fan BrickGallery, der bereits seit 2014 auf der Plattform aktiv ist. Er startete mit einigen kleinen Lizenzideen, die aber recht wenig Beachtung fanden. Nach gut einem Jahr Pause verlagerte er seine Schaffenskraft erst auf die Teilnahme an Ideas-Wettbewerben (Contests), bevor er dann Mitte 2019 weitere Projekte vorstellte.

Im Frühjahr 2020 konnte er zum ersten Mal ein Review erreichen, wurde aber im ersten Durchgang 2020 mit seiner Idee „The Legend of Zelda BotW: Hyrule Castle“ vom Ideas-Team abgelehnt. Zum Glück ließ er sich davon nicht entmutigen, überarbeitete die Idee und nach vielen Bitten der Fans erschien dieser Entwurf im Oktober 2020. Diesmal musste BrickGallery etwas länger warten, bis die Hürde der 10.000 Stimmen geknackt wurde. Das Projekt benötigte nun 334 Tage.

In der Beschreibung erwähnt BrickGallery, dass durch die Überarbeitung auch einige Steine eingespart werden konnten. Eine Teilezahl gibt er jedoch nicht an. Da das Vorgängerprojekt dicht an der Obergrenze angesiedelt war, gehen wir in einer groben Schätzung davon aus, dass bei der Neuauflage ca. 2.500 Teile zum Erbauen des Hyrule Castle notwendig sind. BrickGallery sieht 4 Minifiguren vor, nämlich die Prinzessin Zelda, Link, einen Bokolin und eine Schlosswache. Der Anführer der bösen Armee, Calamity Ganon, wird uns brick-built präsentiert.  

BrickGallery fertigte auf seinem Weg durch die Spiellandschaft viele Screenshots an, um das Schloss möglichst in allen Details darzustellen. Dazu gehören sowohl die kleineren Seitentürme mit den markanten Spitzen als auch die drei Tore am Fuße von Hyrule Castle sowie der imposante Aufbau mit dem zentralen Mittelturm, der ca. 45 cm in die Höhe ragt.

Die Rückseite wird uns in einer offenen Bauweise präsentiert, sodass das Gebäude ohne große Mühen bespielbar ist. Hier könnt ihr in den verschiedenen Räumen die Szenen des Computerspiels ganz nach euren Vorstellungen nachstellen.

Die erste Version des Computerspiels „The Legend of Zelda“ wurde schon 1986 veröffentlicht. Trotzdem wird es bis zum heutigen Tage immer noch zu den besten Games aller Zeiten gezählt. Das Spiel gehörte schon in den Neunzigern zu den wirtschaftlich erfolgreichsten Produkten des Nintendo-Konzerns und setzte Maßstäbe in der Spielentwicklung. Im Laufe der Jahre wurden 19 verschiedene Spielvarianten veröffenlicht, und so genießt „The Legend of Zelda“ über Generationen hinweg einen enormen Kultstatus.

Die Detailbilder könnt ihr euch in unserer Galerie ansehen:

Alle Entwürfe des 3. Reviews im Überblick:

Nr.BildEntwurfFan-DesignerTage bis 10.000Lizenz
1LEGO Ideas Land Ahoy (1)Land Ahoy
Ralf Ranghall
98Nein
2LEGO Ideas Terrariums (1)Terrariums
Galaxy333
232Nein
3LEGO Ideas Great Coral Reef (1)Great Coral Reef
kris_kelvin
102Nein
4LEGO Ideas Hyrule Castle 30 Anniversary (1)Hyrule Castle 30th Anniversary
BrickGallery
334Ja
5LEGO Ideas Avatar Airbender Avatar Retuerns (1)Avatar: The Last Airbender – Avatar Returnsky-e
480Ja
6LEGO Ideas Clockwork Solar System (1)Clockwork Solar SystemChrisOrchard
29Nein
7LEGO Ideas The Dojo (1)The Dojo
SpaceBrick54
238Ja
8LEGO Ideas Hocos Pocus Updated (1)Hocus Pocus UPDATE
TheAmbrinator
252Ja
9LEGO Ideas Naruto Ramen Shop Anniversary (1)Naruto: Ichirako Ramen Shop 20 th Anniversary
Dadi Twins
188Ja
10LEGO Ideas Johnny FiveMotorized Johnny 5 RJ BrickBuilds
72Ja

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich keine Ahnung von „The Legend of Zelda“ habe und deshalb nur wenig zu dem Entwurf sagen kann. Ich kann nur die Bilder von den Fanseiten mit der Umsetzung vergleichen. Rein optisch finde ich, dass sich BrickGallery sehr viel Mühe gegeben hat, die Details in dem Projekt einzufangen. Ich kann nur erahnen, wie viele Stunden akribischer Arbeit in dem Castle stecken. Da ich jedoch keinen persönlichen  Bezug zu dem Thema habe, würde ich mir das Set wahrscheinlich nicht zulegen.

Kommen wir daher gleich zur Frage, wie LEGO zu einer Umsetzung stehen könnte. Ein Blick in das Ideas-Archiv bestätigt uns schnell, dass „The Legend of Zelda“ kein unbekanntes Thema ist. Zuletzt wurden der Vorgänger-Entwurf „The Legend of Zelda BotW: Hyrule Castle“ von BrickGallery im 1. Review 2020 abgelehnt und im 1. Review 2021 wartet noch „Hyrule Castle (The Legend of Zelda)“ auf eine Entscheidung aus Billund. Darüber hinaus gab es in der Vergangenheit noch vier weitere Ideen zu „Legend of Zelda“, die ebenfalls alle abgelehnt wurden.

Das LEGO Sortiment gibt uns keine weiteren Hinweise, so dass wir basierend auf diesen Informationen versuchen werden, eine Einschätzung vorzunehmen: Das Spiel verfügt unbestritten über einen Kultstatus und erreicht viele Fans rund um den Globus. Vermutlich wird es aber einen guten Grund geben, warum bisher alle Ideen abgelehnt wurden. Eine Vermutung wäre, dass Nintendo sehr vorsichtig mit der Vergabe von Lizenzen ist.

Weiterhin sehen wir aktuell bei LEGO mit der Super Mario-Reihe gerade ein anderes Spielthema aus dem Hause Nintendo im Sortiment. Sollte die Kooperation weiter fortgeführt werden, könnte die Zusammenarbeit ausgeweitet werden und es zu einer Überlappung mit diesem Entwurf kommen.

Deshalb glaube ich, dass auch die Überarbeitung einen sehr schweren Stand haben dürfte, und würde dem Projekt nur minimale Chancen einräumen. Eine Umsetzung halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Wie gefällt euch das Hyrule Castle? Kennt ihr das Computerspiel oder ist das Thema für euch neu? Sind alle wichtigen Charaktere vorhanden oder vermisst ihr jemanden? Ist die offene Rückseite für euch ein Pluspunkt oder hättet ihr eine geschlossene Variante bevorzugt? Schreibt uns eure Meinungen gene in die Kommentare.

Über Oliver 207 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.

14 Kommentare

    • Googelt man „Schloss Hyrule“ kommen zig unterschiedliche Bilder dazu. Scheinbar nach Version / Titel der Zelda-Reihe… auch welche die dem Entwurf sehr nahe kommen.

    • Dein Bild ist vom N64-Teil Ocarina of Time, der Ideas-Entwurf hier basiert auf dem Wii U/Switch-Teil Breath of the Wild. Schloß Hyrule sah in jedem Teil komplett anders aus (wenn es überhaupt vorkam), da jeder Zelda-Teil in einer komplett anderen Zeitperiode bzw. Zeitlinie spielt.

    • Mir wär das „echte“ Schloss Hyrule aus OoT auch deutlich lieber, allein wegen der Minifiguren. Ich möchte Link im Gewand des Helden, nicht des Recken und Zelda als Prinzessin, nicht diesem burschikosen Outfit. Dann noch dieses komische Pferdemotorad.. da wär Epona schon passender. Selbst als großer Zeldafan, der alle Teile seit A Link to the Past gespielt hat, wär ich mir nicht sicher, ob ich mir das holen würde, es wirkt irgendwie zu düster und generisch, außerdem fehlt mE der Wiedererkennungswert.

  1. Optisch finde ich das Set ansprechend. Gerade architektonisch ein Hingucker mit den Seitentürmen und Ausläufern. Aber auch ich kann mit dem Zelda-Setting persönlich wenig anfangen. Zelda habe ich anfangs mal auf NES und dem Original (grauen) Gameboy gespielt, aber seit gut über 20 Jahren kein Bezug mehr zu dem Franchise.

    Daher würde ich mir das Set, sofern es umgesetzt werden würde auch nicht zulegen. Wobei sich die Steine in ihrer Farbwahl sich schon für MOCs im Mittelalter oder Star Wars Bereich eignen würden…

    Auch räume ich dem Entwurf leider aus dem in Artikel erwähnten Gründen ebenfalls wenig Chancen auf eine Umsetzung ein. Aber wer weiß was das neue „Lego Gaming“ Setting beinhalten würde… da wären durchaus Einzelsets zu Spielen drin.

  2. „Ich muss ehrlich gestehen, dass ich keine Ahnung von „The Legend of Zelda“ habe und deshalb nur wenig zu dem Entwurf sagen kann.“

    Das ist schon irgendwie tragisch 😁. Der erste Teil damals auf dem NES war als erstes Art Open World-Spiel ein Meilenstein der Videospielgeschichte, aber Teil 3 auf dem SNES, der zeitlich vor Teil 1 und 2 spielt (daher A Link to the Past 😉), hat mir damals als Kind mit der Einführung der Lichtwelt/Schattenwelt-Logik einige Kinnlade-runter-Momente beschert, wie genial da alles miteinander verwoben war. Die Abspann-Sequenz ist wohl immer noch einer besten der Videospielgeschichte, genauso wie bei Teil 4 Link‘s Awakening, der die Möglichkeiten des Game Boy in ungeahnte Höhen getrieben hat.

    Mangels N64 habe ich Ocarina of Time und Majora‘s Mask nie (ganz durch-)gespielt, auch deren Remakes auf dem 3DS leider nicht.

    Dafür waren dann auf dem Gamecube und der Wii Anfang/Mitte der 2000er mit The Wind Waker und Twilight Princess zwei absolute Meisterwerke am Start.

    Die letzten beiden Hauptteile Skyward Sword und Breath of the Wild habe ich bisher mangels Zeit leider nie durchgeschafft – letzteres will ich über den Herbst/Winter jetzt aber unbedingt nachholen, und aus dem stammt ja auch dieses Schloss.

    • Naja, wenn man alle Open-World Spiele vor Zelda ignoriert, inklusive des ersten Open World Spiels „Western Gun“, dann stimmt es das Zelda das erste war….
      😀

  3. The Legend of Zelda ist ein sehr starkes Zugpferd von Nintendo. Jeder neue Teil der Saga wird bei Fans ungeduldig erwartet. Und für mich ist Ocarina of Time sowieso der beste Teil.

    Zum vorliegenden Entwurf kann ich nichts sagen, da ich Breath of the Wild (auf dem der Entwurf wohl basiert) nicht gespielt habe. Meine letzte Nintendo-Konsolengeneration war der Gamecube anno dazumal und danach nur mehr die Handhelds bis zum 3DS. Konsolenmäßig hat sich das bei mir dann mehr Richtung Playstation verlagert, weil genauer betrachtet doch viel geilere Spiele (z.B.: Shadow of the Colossus, The Last Guardian, The Last of Us, Horizon Zero Dawn und auch God of War, 2018 mit einer astreinen „Gänsehaut pur“-Story).

    Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass ein Set zu The Legend of Zelda über IDEAS erscheinen wird. Wenn ein Set zur Saga kommen sollte, dann ist es wahrscheinlicher, dass es über diese gerüchteweise „Gaming“-Reihe erscheinen wird. Oder über eine Best-of-Nintendo-Games Fanreihe. Die Lizenz von Nintendo wird LEGO schon irgendwie noch weiter verwursten (ich glaube kaum, dass mit Mario das sprichwörtliche Levelende der Nintendofahnenstange erreicht ist).

  4. Wisst ihr, ob es überhaupt ein anderes Franchise gibt, das so oft die Reviewphase erreicht? Alleine in den letzten paar Jahren gab es da ja 4 Entwürfe, dreimal ein Hyrule Castle und einen Stall aus Breath of the Wild.

  5. Ich bin seit seligen NES Tagen Zelda Spieler, kenne die Reihe sehr gut und würde mich freuen, wenn endlich mal offiziell was aus Lego zu Zelda kommt. Ehrlich gesagt, fand ich das vorige Hyrule Schloss schöner, da es auch einen Hof bot und Geheimnisse um beispielsweise ein Herz zu finden. Die Zitadelle der Zeit, es wirkte spielbarer und doch elegant.

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.