„Der Weiße Hai“ beißt sich ins LEGO Ideas-Review durch

LEGO Ideas Jaws (1)

Plötzlich scheinen Dänemarks Strände menschenleer zu sein. Das könnte auch mit den neusten Zugang im LEGO Ideas-Review zusammenhängen. Heute konnte erstmals der „Der weiße Hai“ die magische Schwelle von 10.000 Stimmen erreichen und darf sich als 23. Entwurf in Billund einreihen. Ab Anfang September wird das Ideas-Team untersuchen, ob es sich nur um einen kleinen Fisch handelt oder das nächste Ideas-Set werden könnte. Wir stellen euch schon mal die Details vor.

Die Bauidee zum „Der weiße Hai“ stammt vom Ideas-Fan Diving Faces. In der Nutzerbeschreibung erfahren wir, dass die Begeisterung für die LEGO Steine schon seit dem dritten Lebensjahr besteht und heute an die Kinder weitergegeben wird. Das Ideas-Nutzerkonto besteht schon rund sechs Jahre und wir sehen, dass im Laufe der Zeit schon zehn Entwürfe ins Rennen geschickt wurden, die aber nicht mehr als 2.000 Stimmen erhielten. Das änderte sich jetzt schlagartig. Mit den aktuellen Projekt konnte erstmals ein Ideas-Review erreicht werden. Dafür wurden 249 Tage benötigt.

Lange Zeit war es nicht möglich bei Ideas zu diesem Thema einen Vorschlag hochzuladen, denn die Lizenz stand auf einer Sperrliste. Da die Inhalte des Films mit einer FSK-Freigabe ab 16 Jahren eingeordnet ist, passten sie offenbar nicht zu LEGO. Um so größer war die Verwunderung als im Rahmen des Ideas-Fanvoting für den 150. BrickHead am 26. November 2020 „Jaws“ als Wahlmöglichkeit auftauchte. Unser Test ergab, dass anscheinend mit dieser Abstimmung die Sperre aufgehoben wurde. Diving Faces reagierte sehr schnell auf die Entwicklung, denn die Freischaltung durch das Ideas-Team erfolgte schon am 30. Novemeber.

Doch genug der Vorrede. Werfen wir nun den Blick auf das Bauwerk. Diving Faces entschloss sich das ikonische Schiff, die „Orca“, und einen brick-built Hai zu verwirklichen. Insgesamt werden ca. 1.600 Teile verbaut, wovon 1.050 auf die „Orca“ und 550 auf den Hai entfallen. Optional zum gebauten Hai könnte allerdings auch eine Mould-Variante zum Einsatz kommen. Hier konnte sich Diving Faces noch nicht endgültig festlegen. Genauso wie in der Filmvorlage besteht die Besatzung aus 3 Minifiguren, nämlich den örtlichen Polizeichef Martin Brody, den Meeresbiologen Matt Hooper und den Hai-Jäger Quint.

Im Beschreibungstext erfahren wir, dass Diving Faces sich große Mühe bei dem Design gab und mehrfach die Details mit den Film verglich, bis die gebaute Version zufriedenstellend war. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Am Bug befindet sich der Jagdplatz und auch die gelben Tonnen, die den Weg zum getroffenen Hai leiten sollen, werden dort verwahrt. Der dünne Mast wird mit den vielen Verstrebungen fest mit dem Rumpf verzurrt und dient gleichzeitig als Befestigung der Heckaufbauten.

Die „Orca“ verfügt zwar auch über eine kleine Kajüte, aber das Schiff ist eher für die Arbeit auf See gebaut worden. Deshalb dürfte der Hai-Jäger Quint auch mehr Zeit im darüber befindlichen Ausguck verbringen oder sich mit der Angel im Heck niederlassen, um sein Glück beim Hochseeangeln zu versuchen. Bleibt zu hoffen, dass sich die Minifiguren besser auf dem Schiff verstehen als die Charaktere im Film.

Der Film „Der weiße Hai“ basiert auf dem gleichnamigen Buch des amerikanischen Schriftstellers Peter Benchley, das 1974 veröffentlicht wurde. Noch bevor der Film in die Kinos kam, sollen etwa 5,5 Millionen Bücher verkauft worden sein. 1975 verfilmte Steven Spielberg den Stoff. Damals betrugen die Produktionskosten ca. 7 Mio. US-Dollar und stehen einem Einspielergebnis von rund 471 Mio. US-Dollar gegenüber. Die Fortsetzungen „Der weiße Hai 2“ (1978), „Der weiße Hai 3-D“ (1983) und „Der weiße Hai“ aus dem Jahr 1987 konnten aber nicht mehr an den großen Erfolg anknüpfen. Bis „Star Wars“ in die Kinos kam, war es der kommerziell erfolgreichste Film. Wir haben für euch den Original-Trailer in deutscher Sprache auf YouTube gefunden.

Der Film trug maßgeblich dazu bei, die Angst vor Haien zu vergrößern und das Bild eines skrupellosen Geschöpfs zu verstärken. Peter Benchley bereute das sein restliches Leben und er setzte sich in der Folge für mehr Aufklärung ein.  Ende 2000 veröffentlichte er zusammen mit „National Geographic“ einen großen Artikel zur Lebensweise der Haie. Nähere Information zur Lebensweise des weißen Hais könnt ihr hier finden.

Alle Detailbilder findet ihr in unserer Galerie:

Diese Idee befinden sich schon im 2. Reveiw 2021:

Nr.BildEntwurfFan-DesignerTage bis 10.000Lizenz
1LEGO Ideas Imperial Island Fort (1)Imperial Island Fortess
Brick Hammer
349Nein
2LEGO Ideas Movie Set (1)Movie Set
Castor-Troy
63Nein
3LEGO Idea Lifeguard Shack (1)Lifeguard´s Shack
adwind
724Nein
4LEGO Ideas A Frame Cabin (7)A-Frame CabinNorton7441Nein
5LEGO Ideas Spaceballs (1)Spaceballs
Bricktory Lab
270Ja
6LEGO Ideas Costume Store (1)Costume Shop
Bricky_Brick
165Nein
7LEGO Ideas Bts Dynamite (1)BTS DynamiteJBBrickFanatic
30Ja
8LEGO Ideas Spot 1 To 4 Scale TitelBoston Dynamics Spot WalkCrawlRun
127Ja
9LEGO Ideas Medieval Tavern (1)Medieval TavernLEt.sGO64Nein
10LEGO Ideas Tavern Under Snow (1)Tavern Under SnowLego_Is_Art166
Nein
11LEGO Ideas Woman Of Computing (1)Women of Computing20tauri70Nein
12LEGO Ideas Working Minigolf Course (1)Working Minigolf Course
LEGO Paradise42Nein
13LEGO Ideas Brick Walk (1)Brick Walkleprapego416Nein
14LEGO Ideas Medieval Harbor (1)Medieval HarborNamirob747Nein
15LEGO Ideas Floating Island (1)Floating Island
Seb_E
427Nein
16LEGO Ideas Scooby Doo Mystery Machine (1)Scooby Doo Mystery Machine
Let Them Fly
194Ja
17LEGO Ideas Aircraft Engine Workshop (2)Aircraft Engine WorkshopStephanix
132Nein
18LEGO Ideas Airport Firetruck (1)Airport Firetruckredera00438Ja
19LEGO Ideas Game Stop Store (1)Gamestop Classic Store MCHLN3Ja
20LEGO Ideas German Traditinal Cottage (1) 1Traditional German CottagesNICKers77
104Nein
21LEGO Ideas Outer Solar Systems Explorer (1)Outer Solar System ExpansionGeroditus469Nein
22LEGO Ideas Knight Rider (1)Knight Rider: Kitt and the Flag Mobile Commad UnitHenkvdL05
39Ja
23LEGO Ideas Jaws (1)JawsDiving Faces
249Ja
24LEGO Ideas Nyhavn Copenhagen (1)Nyhavn CopenhagenMathias Julin546Ja
25LEGO Ideas Beverage Sewerage (1)Basement & SewerageMOCingbird330Nein
26LEGO Ideas Johns Medieal Watermil (1)Johns Medieval WatermillMind the Brick78Nein
27LEGO Ideas Carls House (1)Carls HouseYang Yang
388
Ja
28LEGO Ideas The Nanny (1)The NannyCastor-Troy
321Ja
29LEGO Ideas Minas Tirith (1)Minas TirithGJC15344531Ja
30LEGO Ideas The Apartment (1)The ApartementBricky_Brick640Nein
31LEGO Ideas Medieval Fortress (1)The Medieval Fortress (Castle)LEt.sGO54Nein
32LEGO Ideas House Of Time Kuck (1)House of TimeKevinTimeHouse282Nein
33LEGO Ideas A Team Van (1)The A-Team: Van and Crew HenkvdL05
57Ja
34LEGO Ideas Log Cabin (1)Log CabinGalaxy333115Nein

Jetzt haben wir das erste Mal den „Weißen Hai“ im Review und ich muss sagen, die Kombination aus dem brick-built Hai und der „Orca“ ist wirklich gut getroffen. Ich finde die große Mühe von Diving Faces spiegelt sich im Design wider. Viele kleine Details sind gut umgesetzt und durch die ganzen Verstrebungen wird mir das Gefühl eines rauhen Arbeitsschiffs gut vermittelt. Ich finde von den bisherigen Einreichungen auf Ideas hat sich diese Idee zu recht ins Review durchkämpfen können. 

Bis zum BrickHeadz-Fanvoting auf Ideas war es nicht möglich Bauideen zum „Weißen Hai“ (Jaws) einzureichen. Das hing wahrscheinlich auch mit der Altersfreigabe ab 16 Jahren zusammen. Um so erstaunlicher ist es, dass LEGO offenbar einen Sinneswandel vollzog. Das wäre nicht das erste mal, denn der beste Beweis für etwas „gewagtere Themen“ ist das Set LEGO 75810 Stranger Things. Mit der Freigabe von „Jaws“ und den aktiven Vorschlag im Fan-Voting zeigt LEGO zumindest die Bereitschaft die Lizenz ins Sortiment aufzunehmen und auch dass die IP verfügbar zu sein scheint. Damit ist einer der größten Stolpersteine entfernt worden.

Der Film ist einer der Kinoklassiker der siebziger Jahre und dürfte immer noch über eine große Fanbasis verfügen. Auf Google zeigt sich zumindest in den letzten fünf Jahren ein konstanter Trend bei den Suchanfragen. Davon könnte der Entwurf profitieren, da die Idee auch erstmals ein Review erreicht. Das Entwurfsdesign wirkt ansprechend und mit dem „Orca“, den 3 Charakteren und den Hai wurden alle wichtigen Bestandteile gut berücksichtigt.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass LEGO mit der Ideas-Reihe auch mal einen ungewöhnlichen Schritt wagen möchte und schätze die Umsetzung deshalb als möglich ein.

Kennt ihr die Filmvorlage? Mögt ihr Thriller oder Horrorfilme? Erkennt ihr die „Orca“ wieder oder würdet ihr das Schiff anders bauen? Welche Hai-Variante bevorzugt ihr? Würdet ihr den kleinen Hai wählen oder die große brick-built Option bevorzugen? Wie gefällt euch das gesamte Set-Up? Ist es für euch vollständig oder vermisst ihr etwas? Was sagt ihr zum Sinneswandel von LEGO? Wie schätzt ihr die Chancen für eine Umsetzung ein? Schreibt uns eure Meinungen gerne in die Kommentare.

Über Oliver 207 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.

38 Kommentare

  1. Scharfe Sache! 🦈

    Das Schiff aber vor allem den Hai finde ich toll umgesetzt!👍🏻

    Vielleicht erleben wir ja eine Umsetzung und gleichzeitig wird das Poster aus der 75810 zur Anspielung.😄

  2. Fände ich ziemlich cool! Ich würd´s kaufen! Als nächstes bitte den Tafelberg (mit Raumschiff drüber) aus „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ 😄

  3. Ich denke zwar nicht, dass der Entwurf eine große Chance auf eine Umsetzung hätte. Mir gefällt er jedoch soweit sehr gut. Hätte definitiv das Potenzial von mir gekauft zu werden.

  4. Ich finde das Projekt schön. Bin gespannt ob eine Umsetzung kommen wird. Es gibt schon das „Fishing Boat“, und wenn es umgesetzt wird, wird TLG wohl darüber nachdenken, wie Angst vor Haien verringert werden könnte, anstatt vergrössert.

  5. Auch wenn der Film die falsche Panik auslöste und mittlerweile eine bessere Einstellung zu Haien vorherrscht, ist dieser handwerklich klasse und bleibt ein kulturelles Ereignis. Die Umsetzung dieses Vorschlags ist großartig. Trotzdem würde ich noch lieber mehr Action wünschen: Ein spielbares Diorama der Finalen Szene (z.B. wie Jurassic Park 75932 Jagd auf den Velociraptor). Doch das würde dann wohl 16+

  6. We need a bigger boat!

    Spaß beiseite. Hervorragender Film, super Umsetzung.
    Brody, Hooper und Capt. Quint mega umgesetzt.
    Würd ich kaufen.

  7. Ich kann den Hype um den Film persönlich nicht nachvollziehen. Für Tierhorror ist mir zu wenig Tierhorror drin. Für einen Psychothriller ist mir viel zu wenig Tiefe und Komplexität drin. Die ersten zwei Drittel dümpelt der Film für mich viel zu sehr dahin und versucht, mit mäßigen Schauspielern und Angst um für den Zuschauer bedeutungslose Figuren Spannung aufzubauen, danach folgt ein zu abrupter Bruch. Ich bin generell kein besonderer Spielberg-Fan, aber der Film ist wohl sein am wenigsten abgerundeter Film. Ich bevorzuge sogar insgesamt die eher trashigen Exploitation-Ableger. Der beste Film des Meeres-Tierhorror-Genres ist für mich Orca. Sicherlich nicht perfekt, aber aufgrund vieler Faktoren ein Film, der sehr positiv in Erinnerung bleibt.

    • Gerade das was du bemängelst finde ich herrlich.
      Wirkt nicht alles so hektisch und durchproduziert mit Computereffekten wie man das heutzutage kennt. Vor allem dieses „dümpeln“ am Anfang finde ich richtig gut. Ich finde gerade dadurch kann man sich sehr gut da reinfühlen und wirkt als ob das im wahren Leben genau so ablaufen könnte.
      Politiker die „keine Panik machen wollen“ weil sie um den Tourismus fürchten. Wenige die die Situation erkennen und auf die aber niemand hört. Alles dümpelt so vor sich hin obwohl man als Zuschauer genau weiß, dass gehandelt werden müsste. Hat für mich erstaunliche Parallelen zu aktuellen Ereignissen.
      Klar, die Schauspielerische Leistung ist mittelmäßig, aber für mich muss das bei derart FIlm gar nicht mehr sein.
      Man muss sich halt drauf einlassen auf so einen alten Film.
      Zum Set: das Schiff ist richtig Klasse, es gibt zu wenig richtig gute Legoschiffe! Den Hai hätte ich gar nicht mal gebraucht, aber der muss natürlich sein.

      • Mit alten Filmen habe ich keinerlei Probleme, aber für den Hai bin ich vielleicht durch das Leben und andere Filme etwas zu sehr abgebrüht.

    • Wem dieser Film nicht auch nur ein klitzekleines unwohles Gefühl beim nächsten Badeurlaub außerhalb der Nordsee macht, der geht wohl nicht oft schwimmen.

      Ansonsten schöne Idee, aber das Heck sollte abnehmbar sein 😉

  8. Ein ganz klares „Haben wollen!“

    Ich bin ein großer Fan des Films.
    Ja, der Film dämonisiert den weißen Hai. Aber es ist halt eine fiktive Geschichte und keine Dokumentation.
    Bei mir hat der Film statt Angst vor Haien eine Faszination für diese Tiere ausgelöst.

  9. Falls das Schiff nicht umgestzt wird, könnte Lego ja den Hai als GWP rausbringen. 😄Der hat auch für sich genommmen was!

  10. Bin begeistert! Toll umgesetzt, man erkennt direkt, um welches Schiff es sich handelt, auch wenn der Kontext nicht klar wäre. Natürlich nur, wenn man den Film kennt…. Dann drücken wir mal die Daumen!

  11. Ein echtes Hai-Light 😉

    Nun noch die unverwechselbare Filmmusik dazu und die Jagd kann beginnen.
    Wobei ich es eher mit ‚Findet Nemo‘ halte: Fische sind unsere Freunde, kein Futter!

    Muss sich auch – und vor allem – der Hai daran halten 😀

  12. Großartig!
    Bis heute ist „Jaws“ einer meiner absoluten Lieblingsfilme, den ich noch immer regelmäßig schaue.
    Seit Jahren versuche ich vergeblich, das Diorama von McFarlane zu einem annehmbaren Preis zu ergattern.
    Ein entsprechendes Lego-Set wäre für mich ein Pflichtkauf.

  13. Cool wärs, wenn man quasi „rausgebissen“ noch einen Teil des Bootes hinten entfernen könnte.

    So finde ich es zwar nett aber irgendwie fehlt mit der Feinschliff

    • Umso mehr ich drüber nachdenke was für mich noch fehlt desto mehr finde ich das Set könnte für die Darstellung im Regal von einer kleinen Schicht zusätzlicher blauer Steinchen profitieren, die dem ganzen etwas mehr einen Dioramencharakter verleihen und Wasser um Schiff und Hai simulieren, ähnlich dem bisschen Gras bei der Mittelalterlichen Schmiede oder dem Sand bei der Cantina. Dazu dann noch ein paar extra Steinchen um den Bug des Schiffs (in der Variante mit abgebissenen Heck) etwas anzuheben und jeder könnte es sich so hinbauen wie er es am Liebsten hätte, ohne dass exorbitant viele extra Steine nötig wären. Ebenso wäre auch denkbar so nen kleinen „Orca“ Ständer für das Schiff zusammen zu basteln für diejenigen, die gerne es bis zum Kiel sichtbar sich hinstellen würden.

      Beim Hai hingegen geht für mich kein Weg am super gelungenen Brickbuild Exemplar vorbei. Ohne würde das Set mMn nicht funktionieren.

  14. Ich habe es 2020 schon gebaut, chinesicher Lieferant.
    Der Hai war nicht dabei.
    War sogar mal bei Bluebrixx angekündigt, wurde dann wieder gelöscht.
    Ich wusste nicht, das der MOC geklaut ist.
    woher soll man sowas wissen ?
    Und wie kommt die Anleitung in die Hände der Chinesen ?

    • Es braucht bei solchen Modellen oft keine Anleitung, die vielen Bilder reichen aus, um vieles schon nachbauen zu können. Ansonsten geben manche MOC-Bauer sicherlich auch schonmal ohne sich was dabei zu denken Anleitungen oder Einblicke ins Modell raus, wenn jemand danach fragt…

      Ich würde, wenn du vermeiden willst, dass es sich um ein geklautes MOC handelt einfach mal „LEGO xyz MOC“ oder „LEGO Ideas XYZ“ bei Google suchen. Meist reicht es, mal grob über die ersten 20-50 Suchergebnisse zu scrollen, damit man einen Überblick hat. Als Händler sollte man allerdings deutlich mehr Mühe investieren, um das auszuschließen finde ich – einige tun aber nichtmal das.

  15. This looks amazing and a worthy tribute to the one and only great shark movie. Like great Lego sets and classic movies, let’s hope that this is only made once!

  16. Diving Faces reacted very quickly because the model already existed.
    My project was shared on Rebrickable in March 2020. His project appeared on lego ideas in December 2020. This is what his project looked like when he posted it (mine on the left, his on the right).
    https://bricksafe.com/files/Arconoide/orca/orca-ideas-theft/jaws2.jpg
    I made a claim to lego which did not see did not react. I then spoke to him in commentary about his project but he did not admit having copied despite the evidence.
    Here are the comments.
    https://bricksafe.com/files/Arconoide/orca/orca-ideas-theft/Orca%20jaws%20ideas.jpg
    As a result, he started to make some modifications to his project to make the copy less obvious. But he had already collected 5000 votes with the copy of mine and his project was already highlighted on the ideas site.

    • While acknowledging a strong similarity, I would hesitate to put this as such a clear-cut case as you do. I understand that you personally feel passed over here and the models are indeed quite similar, but I also tend to believe the work Diving Faces claims to have put into his model. And ultimately it’s not an easy decision, neither for the LEGO IDEAS team nor really for you, despite the personal involvement.

      Yes, there are a few parts where I also think it’s a bit too coincidental a similarity for something that could be done in various different ways. But there’s also other parts that are significantly different, and others again where the best solution is obvious due to the limitation in parts and the original that is to be modeled. At the end of the day, these are models of a „real“ thing and there’s only so much room for deviation. And even if Diving Faces has seen your build (as he doesn’t deny), it’s not always easy to avoid being inspired and influenced by other works and actively trying to make it different just for the sake of its own is not always particularly productive either.

      It is really hard to say if the whole model is significantly different, let alone determining what „significantly different“ means for LEGO models that strive for more and more accuracy to their originals. At the end of the day, I’m afraid you’re bound to the decision of the IDEAS team, which DID react as evident from the comments you showed. They just didn’t agree with your view of things. Which might be unfortunate or even wrong, but they have to go by the differences in the model as long as it’s one person’s word against another one’s and they don’t know either of your creative processes.

    • Falls Du den Formteil-Hai aus dem Titelbild meinst: Der stammt aus dem LEGO 60266 Meeresforschungsschiff. Das Urge-Set wurde übrigens von einem Ideas-Entwurf abgekupfert.

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.