LEGO Ideas: Jumanji sammelt 10.000 Stimmen und eröffnet das Review-Spiel

LEGO Ideas Jumanji Of 1995 (1)

Der Entwurf „Jumanji of 1995″ knackte heute die magische Grenze von 10.000 Supporter und zieht als 13. Entwurf in die dritte Reviewrunde 2020 ein. Die Experten des LEGO Review-Boards werden das Projekt nun begutachten und entscheiden, ob Jumanji als Ideas-Set in die Regale kommen wird.

Das Nutzerkonto von NIKANA ist vor etwa einem Jahr eröffnet worden und das Jumanji-Projekt ist bisher die einzige Aktivität. Um so erstaunlicher ist die Tatsache, dass der im April 2020 hochgeladene Entwurf direkt bis ins Review kam.

NIKANA verrät uns leider nicht wie viele Teile für den Bau der Jumanji-Filmkulisse benötigt wurden. Aufgrund der Dimension schätzen wir die Teilezahl auf etwa 2.500-3.000. Nachdem es erst so aussah, als würde Jumanji in wenigen Wochen direkt ins Review durchmarschieren, wurden es dann doch 200 Tage. Das dreistöckige und aufklappbare Haus soll mit 7 Minifiguren und einen Affen bevölkert werden, die natürlich alle eine Rolle im Film darstellen.

NIKANA legte besonderen Wert darauf, dass beim Hausbau alle wichtigen Szenen des Films erlebt werden können. Beim geplanten Aufbau finden wir also im wassergefluteten Erdgeschoss das eingenistete Krokodil, im ersten Stockwerk das Zimmer von Alan sowie seiner Eltern und ganz oben befindet sich der Dachboden, wo auch weitere Szenen des Films nachgestellt werden können. Abgerundet wird das Set durch ein kleines Polizeiauto als Zubehör.

Grundlage für den Entwurf ist der Film „Jumanji“ aus dem Jahr 1995, der von einem mysteriösen, alten Würfelspiel handelt. Der Streifen erntete zum Debüt allerdings nur mäßige Kritiken und dem Budget von 50 Mio. US-Dollar stand ein Einspielergebnis von etwas mehr als 250 Mio. Dollar gegenüber. Erst über 20 Jahre später wurde die Geschichte mit „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ (2017) und „Jumanji: The Next Level“ (2019) fortgesetzt, die beide gut beim Publikum ankamen.

Alle Detailbilder in der Galerie:

Übersicht aller Entwürfe der dritten Reviewrunde:

Nr.BildEntwurfFan-DesignerTage bis 10.000Lizenz
1LEGO Ideas 737 500 Passenger Plane (1)737-500 Passenger PlanesBigPlanes-Customs760Ja
2LEGO Ideas Colloseum (1)KolosseumSkyWalter519Nein
3LEGO Ideas Gravitiy Falls Mystery Shack 2 (1)Gravity Falls: The Mystery ShackTopLego835Ja
4LEGO Ideas Brick Town Police Station (0)Brick Town Police StationBricked1980573Nein
5LEGO Ideas Bag End (1)Bag End (Der Hobbit)Saabfan55Ja
6LEGO Ideas Red Dwarf Starbug (1)Red Dwarf Starbug Lego IdeaBobs Vintage Bricks266Ja
7LEGO Ideas Avatar Airbender Yip Yip (1)Avatar - The Last Airbender YIP YIP!StudioTRico
86Ja
8LEGO Ideas Classic Castle (1)Classic CastleDERBOOR599Nein
9LEGO Ideas Open Mri (1)Open MRIApollo Exconde706Nein
10LEGO Ideas Motorized Lighthouse (1)Motorisierter LeuchtturmRoses Must Build171Nein
11LEGO Ideas Avatar Pandora World (1)Avatar - Aufbruch nach Pandorabulldozer100Ja
12LEGO Ideas Spirited Away (1)Spirited Awaylegotruman45Ja
13LEGO Ideas Jumanji Of 1995 (1)Jumanji of 1995NIKANA200Ja
14LEGO Ideas Little Venice (1)The Little VeniceBricky_Brick66Nein
15LEGO Ideas Auto Union (1)Auto Union Typ Credera00722Ja
16LEGO Ideas Automated Garbage Truck (1)Automated Garbage TruckMochiMaster673Nein
17LEGO Ideas Tx Master Games (1)TX Master GameTX Master341Ja
18Milwaukee Art Museumvidaandras748Ja
19LEGO Ideas The Car Wash (1)The Car WashBricky_Brick714Nein
20Wallace & GromitLego__Tom
42Ja
21Among Us: The SkeldMinifigInDisguise
71Ja

Ich habe zwar keinen so großen Bezug zum ersten Film und kann mich nicht mehr so recht an die Handlung erinnern, aber mir gefällt die Umsetzung der aufklappbaren Filmkulisse und optisch lässt sich das Haus sofort wiedererkennen. Ich finde die Idee gut, dass man beim Bauen der Stockwerke alle wichtigsten Szenen der Kinovorlage nochmals erleben kann. Die sieben Minifiguren dürften alle relevanten Filmcharaktere abdecken.

Mit einer Laufzeit von gut sechs Monaten ist der Entwurf im normalen Tempo unterwegs gewesen, was auf eine stabile Fanbasis schließen lässt. Nach dem mäßigen wirtschaftlichen Erfolg des ersten Films, zählt der Streifen mittlerweile zu den Klassikern und die Fortsetzungserfolge zeigen ganz deutlich ein gestiegenes Publikumsinteresse. Ich glaube jedoch nicht, dass das ausreichen wird, um auch im Ideas-Review erfolgreich zu sein, denn mit dem „McCallister“-Haus steht ja noch ein weiteres großes Haus in der Warteschlange.

Ich denke, dass die Chancen auf eine Umsetzung unwahrscheinlich ist.

Was haltet ihr von dem Jumanji-Haus? Gefällt euch der Entwurf? Könnt ihr die typischen Filmszenen wiederentdecken oder fehlt euch etwas? Habt ihr den Originalfilm gesehen? Wie schätzt ihr die Chancen eines zweiten „Filmhauses“ bei Ideas ein? Schreibt uns eure Meinungen gerne in die Kommentare.

Über Oliver 83 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.

11 Kommentare

  1. Der Affe ist doch nicht brick-build, ganz im Gegenteil. Ist das nicht der Affe vom alten Piratenschiff, der jetzt in der Piratenbucht 21322 „gefehlt“ hat?
    So sehe ich das auf jeden Fall auf den Bildern.

  2. Hmm, der nicht-Minifig-Scale von außen ist per se erstmal cool, aber dann passt es halt irgendwie nicht zu den Figuren, weshalb die Innenräume dann auch extrem klein wirken.

    Es ist eine interessante Idee, von außen Microscale zu machen, aber gerade so groß, dass es noch irgendwie für Figuren geht. Aber das Ergebnis ist dann auch nichts halbes und nichts ganzes. Natürlich wäre ein Architecture-Modell des Hauses allein sicher zu „langweilig“ für das Thema, da braucht’s dann doch Figur-Szenen. Aber andererseits wäre ein Teil in der Größe des McAllister-Hauses auch wieder zu viel des guten. Aber trotzdem wirkt dieser Maßstabskompromiss einfach…merkwürdig.

    Aber ich brauch ohnehin kein Jumanji-Set, auch wenn der Film fetzt und ich ihn bestimmt 5000 mal gesehen habe. Da hätte man aber vielleicht mit dem ikonischen Spielbrett sogar noch mehr anfangen können als mit dem Haus.

  3. Ich mag das Set tatsächlich weil es eines der sehr sehr wenigen Lizenz „Mocs“ ist das nicht überbordend groß ist, sondern von Grund auf auf eine Größe verkleinert wurde, das es bezahlbar wäre, aber dennoch gut aussieht und somit im Rahmen vom „Stranger Things“ Haus passt …wobei die Stockwerke doch wohl ein Brick höher sein könnten – hier hat der Designer wirklich mal mitgedacht und auch die Figuren auf eine Weise gestalltet, das es kaum Sonderteile benötigt – das einzig neue Teil wäre das Haarteil mit den Affenohren oder ist das vielleicht sogar eine Hobbitfrisur ?

    Es ist einfach und klein und dennoch detailverliebt – passt.

  4. Phoaa, das wär für mich ein absoluter no-brainer. Denke aber auch, dass es unrealistisch ist – vorallem in dieser Grössenordnung. Aber lassen wir uns mal überraschen wie Kevin allein zu Hause umgesetzt wird.

  5. Mir gefällt das Modell wirklich gut, aber ich räume ihm keine Chancen ein.
    Das Thema „Haus aus einem Film“ bekommen wir ja durch das McAllister Haus bereits.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*