Land Ahoi! – Die Seekarte ebnet den Weg in Ideas-Review

LEGO Ideas Land Ahoy (1)

Update (6. September, 12:00 Uhr): Überraschend hat es der Entwurf doch nicht als 35. Projekt in das zweite, sondern als 1. Projekt ins dritte Review 2021 geschafft. Obwohl LEGO erst nach seiner Erreichung der 10.000 Unterstützer die zweite Reviewphase offiziell abschloss, wurde „Land Ahoy“ nicht mehr berücksichtigt. Wir haben Informationen und Tabelle im Originalbeitrag entsprechend angepasst.


Originalbeitrag (6. September 2021, 8:52 Uhr): Der Kompass zeigt nach Norden, der Sextant funktioniert einwandfrei. Kein Wunder, dass der Entwurf „Land Ahoy“ den schwierigen Weg ins Review fand. Mit der Unterstützung von 10.000 Fan-Votes konnte die Idee aber nun als 1. Projekt der dritten Reviewphase im Hafen festmachen. Ab Januar 2022, wenn diese Phase endet, werden die LEGO Designer mit der Begutachtung beginnen und über eine Produktionsfreigabe entscheiden. Wir nehmen aber jetzt schon die Karte in die Hand und stellen euch die Details vor.

Hinter dem Ideas-User Ralf Ranghaal verbirgt sich Ralf Langer, der in Köln lebt und im „normalen“ Leben als Software-Entwickler arbeitet. Anfang der Achtziger Jahre ließ sein Interesse an LEGO nach und es folgte eine sehr lange Pause. Erst 2017 entdeckte er die alte Liebe wieder. Seitdem scheint seine Kreativität förmlich zu explodieren. Einen kleinen Einblick könnt ihr auf seinem Flickr-Konto erhalten. Ende 2017 stellte Ralf sein erstes MOC fertig und präsentierte es erstmals im Rahmen der LEGO Ausstellung Fanworld Köln 2018. Wie es dazu kam und Hintergründe dazu könnt ihr im Interview mit den Kollegen von Brick-Nerd nachlesen.

Auf der Ideas-Plattform ist er erst seit einem knappen Jahr aktiv und im Januar reichte Ralf seine erste Bauidee zur Abstimmung ein, die durchaus gute Chancen hat, in den nächsten Monaten das Review zu erreichen. Im April 2021 wurde sein Beitrag „The Love of the sailor“ im Rahmen des Contest „Your creations in the world-famous LEGO House!“ für die Ausstellung von Fan-Modellen in der Kategorie „Minifiguren“ ausgewählt und darf die Vitrinen des LEGO House in Billund schmücken. Der aktuelle Entwurf wurde am 31. Mai auf Ideas präsentiert und schaffte es in 98 Tagen, den notwendigen Support zu erhalten. Ralf kann sich erstmals über einen Entwurf im Review freuen.

LEGO Ideas Land Ahoy (2)

Widmen wir uns nun dem Modell: Im Beschreibungstext erfahren wir, dass Ralf schon einige solcher Ideen verwirklicht hatte und gebeten wurde, das Modell auf Ideas einzustellen. Also machte er sich ans Werk und achtete bei dem real gebauten Entwurf, dass die Bautechniken nachvollziehbar blieben. Nach seiner Schätzung brauchte er ungefähr 1.500-2.000 Teile und kommt ganz ohne Minfiguren aus.

Als Grundgedanke schwebte Ralf eine Land- oder Seekarte aus Papier vor. Dass diese aus Platzgründen oft gerollt aufbewahrt wurden, führt beim ersten Ausbreiten meist dazu, dass das Papier etwas störrisch ist und sich gerne zurückrollen möchte. Ralf suchte deshalb nach einer Möglichkeit, das ansprechend in Szene zu setzen. Die Lösung ist ein Unterbau aus Technic-Elementen, der dem Modell die notwendige Flexibilität verleiht. Dafür wurde anscheinend der Entwurf in Reihen zu je zwei Noppen unterteilt und miteinander verbunden. Wie gut diese Konstruktion funktioniert, zeigt uns der Fandesigner in einem Kurzvideo bzw. einem Funktionstest.

LEGO Ideas Land Ahoy (4)

Als Motiv sehen wir eine Inselgruppe, die irgendwo auf dieser Welt existieren könnte. Der kleine Berg und die etwas schroff wirkende Küstenlinie verleihen dem Stück Land etwas Geheimnisvolles. Vielleicht ist da ein Schatz vergraben? Der dichte Wald könnte ein ideales Versteck sein. Jede gute Karte zeigt uns klar die Himmelrichtungen an. Hier wird das mit einem angedeuteten Kompass umgesetzt, der auch an ein Steuerrad erinnern könnte. Die Karte wird mit einer Schiffsminiatur versehen, mit der eine Schatzsuche nachgespielt werden könnte, die aber auch nur der reinen Dekoration dienen könnte.

Wenn ihr die Karte aufgerollt habt, könnt ihr das Modell mit Hilfe des vorhandenen Ständers überall in Szene setzen. Damit bei euch nicht die Frage nach dem Platzbedarf aufkommt, haben wir uns die Mühe gemacht und anhand der Bilder die Maße im ausgerollten Zustand ermittelt. Wir schätzen den Entwurf auf ca. 37 cm Länge, 20 cm Breite und inkl. des Schiffes ca. 11 cm Höhe.

LEGO Ideas Land Ahoy (3)

Diese Ideen warten im 3. Review 2021 auf eine Entscheidung:

Nr.BildEntwurfFan-DesignerTage bis 10.000Lizenz
1LEGO Ideas Land Ahoy (1)Land Ahoy
Ralf Ranghall
98Nein
2LEGO Ideas Terrariums (1)Terrariums
Galaxy333
232Nein
3LEGO Ideas Great Coral Reef (1)Great Coral Reef
kris_kelvin
102Nein
4LEGO Ideas Hyrule Castle 30 Anniversary (1)Hyrule Castle 30th Anniversary
BrickGallery
334Ja
5LEGO Ideas Avatar Airbender Avatar Retuerns (1)Avatar: The Last Airbender – Avatar Returnsky-e
480Ja
6LEGO Ideas Clockwork Solar System (1)Clockwork Solar SystemChrisOrchard
29Nein
7LEGO Ideas The Dojo (1)The Dojo
SpaceBrick54
238Ja
8LEGO Ideas Hocos Pocus Updated (1)Hocus Pocus UPDATE
TheAmbrinator
252Ja
9LEGO Ideas Naruto Ramen Shop Anniversary (1)Naruto: Ichirako Ramen Shop 20 th Anniversary
Dadi Twins
188Ja
10LEGO Ideas Johnny FiveMotorized Johnny 5 RJ BrickBuilds
72Ja
11LEGO Ideas James Webb Space Telescope (1)James Webb Space Telescope (JWST)
tonysmyuncle
84Ja
12LEGO Ideas Emergency Box (1)LEGO Emergency BoxSzegoBalint16465Nein
13LEGO Ideas Rubik Cube (1)LEGO Rubik's Cube (Working) puzzLEGO16Ja
14LEGO Ideas Brooklyn Nine Nine (1)Brooklyn Nine-Nine: 99th Precinct BenFankhauser253Ja
15LEGO Ideas Steampunkt Explorers (1)Steampunk Explorers
Castor-Troy
73Nein
16LEGO Ideas Moominhouse (2)MoominhouseBonefoot428Ja
17LEGO Ideas Castle Outpost (1)Castle OutpostxXgGhostXx
605Neni
18LEGO Ideas Down Town Records (1)Down Town RecordsHarrisBricks
471Nein
19LEGO Ideas Meeting Point (1)The Meeting PointLepralego
61Nein
20LEGO Ideas Baba Jaga 2 (1)Baba Jaga Artem Biziiev
44Ja
21LEGO Ideas Soyuz Rocket (1)Soyuz Rocket
The Half Blood Baron
649Ja
22LEGO Ideas LEGO Ghibli (1)Lego Ghibliyop1172
581Ja

Ich bin bei dem Entwurf ein wenig hin-und hergerissen. Optisch holt mich das Modell ab und auch die Bautechnik würde ich mir gerne näher ansehen. Die Farben sind meiner Meinung nach gut gewählt, da sie viele Fans ansprechen dürften und auch die Anwendungsmöglichkeiten überzeugen mich. Einzig der Einrolleffekt holt mich persönlich nicht ganz ab. Bei den Recherchen zu diesem Post fand ich auch noch eine Szene mit einem Leuchtturm, die mich noch viel stärker ansprach. Aber über Geschmack soll man ja nicht streiten.

Deshalb versuchen wir nun die Chancen ein wenig auszuloten und stöbern – wie gewohnt – ein bisschen im Ideas-Archiv. Dort finden wir bisher nur die Karte von Mittelerde aus dem ersten Review 2021, die ein ähnliches Konzept unter der möglichen Lizenz von „Lord of the Rings“ aufgreift. Eine Entscheidung des Ideas-Teams über eine Produktionsfreigabe erwarten wir für Oktober 2021.

Im LEGO Sortiment gibt es seit diesem Jahr die LEGO Art 31203 World Map, die hauptsächlich an Erwachsene gerichtet ist und auch das Konzept einer Landkarte beinhaltet. Hier sollte jedoch der dekorative Aspekt deutlich im Vordergrund stehen. Wenn wir nach einer Schatzsuche Ausschau halten, erhalten wir natürlich diverse Treffer von Piraten-Sets, welche in den verschiedenen Zeiträumen immer wieder mal auftauchten. Die Spielsets sind aber meist weit von einer Karten-Darstellung entfernt.

Da wir sonst keine weiteren Anhaltspuntke finden, überlegen wir uns, ob der Entwurf zu Ideas passen könnte. Zum einem kann das Set als Spielset, zum anderen auch als Display genutzt werden. Auf Ideas brauchte das Projekt keine drei Monate, um den notwendigen Support zu erhalten, und aus den Kommentaren lässt sich kein ungesunder Hype herauslesen.

Deshalb komme ich zu den Einschätzung, dass der Entwurf durchaus ein reelle Chance haben dürfte, im Review zu bestehen, und schätze eine Umsetzung als möglich ein.

Jetzt seid ihr gefragt. Was sind eure Gedanken? Könnt ihr euch vorstellen, den Entwurf auf euren Schreibtisch zu stellen, oder spricht euch die Idee einfach nicht an? Würdet ihr das Set eher als Spielset oder als Displaymodell sehen? Wie findet ihr die Details? Können euch das kleine Schiff und die restliche Umsetzung überzeugen oder würdet ihr die Karte anders gestalten wollen? Wie schätzt ihr die Chancen ein? Schreibt uns doch eure Meinung in die Kommentare.

Über Oliver 226 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.

20 Kommentare

  1. Also mich erinnert das viel mehr an die Stary Night Idee, so als dreidimensionales Art Set. Mir gefällte jedenfalls RICHTIG gut! Eine sehr kreative Idee mit den Steinen mal was neues zu probieren abseits von Lizenzen, Modulars, Repliken und Retro Themen.

    Mein Wunsch wäre, dass man auf der Basis später noch weitere Szenarien baut. Da verlass ich mich aber fest auf die Community, die hat das schon mit dem pop up Buch so prima umgesetzt. (Im übrigen auch eine mögliche Analogie)

  2. Hat ein wenig von der Hohlerde. Problem ist halt die andere Seite, es hat immer die eine Perspektive aus der es angeschaut werden darf. Und was schon seit langem verloren gegangen ist bei Ideas, ursprünglich sollte auch immer eine Spielidee mit dabei sein, aber naja. Das heißt nicht, das es mir nicht gefällt, es gefällt mir schon, ich würde mich nur wundern, wenn es umgesetzt würde.

  3. Wow! Das beeindruckt mich tatsächlich sehr! Finde das eine sehr schöne Idee und eine echt gut gelungene Umsetzung. Würde es sofort kaufen 🙂

  4. Wieder mal ein toller Entwurf von Ralf, ich finde die innovative Methode seiner Bauten sehr attraktiv. Ralf verwendet so innovative Bautechniken, dass es eine Freude ist seine Bauten nachzuvollziehen. Ich hoffe, dass mindestens ein Entwurf von ihm gepickt wird.

  5. Sieht nice aus und erinnert mich an die Karte aus dem Game-of-Thrones-Intro, die ja auch auf einer gebogenen Oberfläche bzw. Kugelinnenfläche basiert.

  6. In meinen Augen ist das ein reines Ausstellungsmodell. Wie soll man damit spielen?
    Es gefällt mir aber sehr gut.
    Preislich dürfte es auch relativ „günstig“ werden, da sehr viele Kleinstteile verbaut werden.
    Es gibt in der aktuellen Runde andere Sets die ich diesem in jedem Fall vorziehen würde.
    Somit hoffe ich das es nicht umgesetzt wird.

  7. Echt ein klasse Modell! Der Herr Langer ist aber auch ein wahnsinns Künstler. So als Hinstell-Deko neben Flaschenschiff und Globus wäre das der Hammer. Auf jeden Fall einer meiner Favoriten diese Runde.

  8. Einer meiner absoluten Lieblings-MOC-Designer. Seine mittelalterlichen Häuser sind einfach unerreicht. Dieses Modell würde aber auch in mein Besitz übergehen. 😉

  9. Die Karte und auch alle anderen Sets in Review sind viel zu gut und viel zu cool… Hier können die Lego Designer ja gar nicht alles ummodeln und in ihren eigenen Stempel drauf setzen.

    Ich war beim Angelladen schockiert als ich gesehen hab, was sie alles geändert haben.

  10. Cooles MOC! Hab’s schon in einem der deutschsprachigen LEGO-Foren gesehen. Mir gefällt’s 🙂

    Und auch das braune halbfertige Schiff im Hintergrund ist mega (erstes Bild)!

  11. Wow, das würde ich sofort – nicht nur weil es ein Künstler aus meinem Heimatdorf erschaffen hat – kaufen. Irre kreativ und seeeeeeehr schön. Schmatz😋

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.