LEGO Ideas: 10.000 Fans mit Retrogefühlen stimmen das McDonalds Franchise ins Review

LEGO Ideas Mcdonalds Franchise (1)

Das Warten hat ein Ende gefunden. Heute können die Unterstützer des Entwurfs „McDonald’s Franchise 1955-1969“ ein Etappenziel verbuchen. So langsam müssen sich die Schreibtische in Billund anfangen zu biegen. In der dritten Reviewphase 2021 zählen wir schon 29 Kandidaten, die sich Hoffnungen auf die Verkaufsregale machen. Das Ideas-Team wird im Mai mit der Begutachtung beginnen. Wir sehen uns in der Zwischenzeit die Details näher an.

Das Ideas-Konto von adammark erzählt uns fast gar nichts über die Person. Wir erfahren lediglich, dass die Geschehnisse auf Ideas schon seit etwa sieben Jahren verfolgt werden. Zwei Entwürfe schickte Adam bisher ins Rennen, die aber den Meilenstein von 1.000 Stimmen nicht erreichen und ausschieden. Um so größer dürfte nun die Freunde über den ersten Einzug in ein Ideas-Review sein. 

Vorbild für die aktuelle Bauidee sind die bekannten Restaurants einer sehr großen Fast-Food-Kette. Adammark suchte sich allerdings das Design der Fünfziger und Sechziger Jahre aus und formte aus 1.349 Teilen das „etwas andere Restaurant“. Das Hauptaugenmerk ist natürlich auf das Gebäude gerichtet. Soweit wir das anhand der Bilder beurteilen können, wird eine Grundfläche von 32×32 Noppen benötigt.

Schon beim ersten Blick sehen wir die für heutige Ansprüche etwas ungewöhnliche Ausstattung, denn einen Gastraum oder einen Drive-In suchen wir vergeblich. Die Bestellungen können nur direkt aufgegeben werden. Im Inneren sorgen fünf Minifiguren für das leibliche Wohl der Gäste. Adam legte bei der Anordnung Wert auf das damalige „Speedee System“, das die Zubereitungszeiten exterm verkürzt. Deshalb sehen wir alle wichtigen Zubereitungsstationen dicht nebeneinander: Neben dem obligatorischen Burgergrill, einem Cola- und Orangenbrunnen, einem Multimixer für Milchshakes auch eine Fritteuse und einen Frittenwärmer.

Passend zum Gebäude entwarf adammark auch ein typisches Werbeschild und zwei Fahrzeuge, die ebenfalls an die damalige Zeit angepasst sind. Rein optisch erinnert das Cabrio an den LEGO Ideas 40448 Vintage Oldtimer, den es Anfang des Jahres als GWP gab. Beide Autos wurden in der 6-Studs-Ausführung realisiert und werden von drei weiteren Minifiguren genutzt. Der Pick-Up lädt mit seiner Ladefläche zum direkten Verzehr der gekauften Speisen ein, während im Cabrio bei guter Musik ein Shake genossen wird.

In den Updates erfahren wir noch von einem kleinen Designproblem, der die Nachteile eines digitalen Entwurfs aufzeigt. Nachdem adammark die Idee fertiggestellt hatte, fiel der Blick auf die geschwungene Dachkonstruktion. Nach einigem Suchen war klar, dass der große Bogen (BrickLink  Nr. 6184, Arch 1x12x5 Curved Top) schon seit 2004 nicht mehr produziert wird. Also musste dieses Teil durch eine neue Lösung ersetzt werden, was gut gelungen ist. In unserer Galerie könnt ihr das Redesign im zweiten Bild mit den dickeren Bögen erkennen.

Ähnlich wie damals die neuen Schnellrestaurants, eroberte auch adammark mit seiner Bauidee die Herzen der Fans. Das Set-Up mit seinen 8 Minifiguren konnte einen konstanten Stimmzuwachs verzeichnen und erreichte in 347 Tagen das begehrte Review.  

McDonalds wurde 1940 von den Bürdern Richard und Maurice McDonald gegründet. Bekanntheit erlangten die Kette im Jahr 1948 als das innovative SpeeDee-Konzept zur drastischen Verkürzung der Arbeitszeiten eingeführt wurde. 1953 vergab das Unternehmen das erste Franchise und 1954 kam der Milkshake-Mixer Ray Kroc mit an Bord, der entscheidend für die erfolgreiche und strategische Weiterentwicklung des Unternehmens mitverantwortlich war.

1960 verkauften die McDonalds-Brüder nach Differenzen den Namen „McDonalds“ an Ray Kroc und versuchten ihr Glück mit dem Namen „The Big M“. Ihr ehemaliger Partner eröffnete daraufhin jeweils in unmittelbarer Nähe eine Zweigstelle und trat in direkte Konkurrenz. Das Resultat: Schon bald mussten die McDonalds-Brüder aufgeben. Den Kampf um die Fast-Food-Krone könnte ihr ausführlich in der Atuobiographie von Ray Kroc nachlesen. Das Werk „Grinding It Out“ erschein 1977 und ist auch heute noch erhältlich.

Seit Mitte der Sechziger Jahre expandiert das Unternehmen McDonalds erfolgreich rund um den Globus und ist heute mit gut 19 Mrd. US-Dollar Umsatz und 4,7 Mrd. US-Dollar Gewinn der weltweit größte Schnellrestaurentbetreiber.

Alle Detailansichten findet ihr in der Galerie:

Diese Ideen sind bereis im 3. Review 2021:

Nr.BildEntwurfFan-DesignerTage bis 10.000Lizenz
1LEGO Ideas Land Ahoy (1)Land Ahoy
Ralf Ranghall
98Nein
2LEGO Ideas Terrariums (1)Terrariums
Galaxy333
232Nein
3LEGO Ideas Great Coral Reef (1)Great Coral Reef
kris_kelvin
102Nein
4LEGO Ideas Hyrule Castle 30 Anniversary (1)Hyrule Castle 30th Anniversary
BrickGallery
334Ja
5LEGO Ideas Avatar Airbender Avatar Retuerns (1)Avatar: The Last Airbender – Avatar Returnsky-e
480Ja
6LEGO Ideas Clockwork Solar System (1)Clockwork Solar SystemChrisOrchard
29Nein
7LEGO Ideas The Dojo (1)The Dojo
SpaceBrick54
238Ja
8LEGO Ideas Hocos Pocus Updated (1)Hocus Pocus UPDATE
TheAmbrinator
252Ja
9LEGO Ideas Naruto Ramen Shop Anniversary (1)Naruto: Ichirako Ramen Shop 20 th Anniversary
Dadi Twins
188Ja
10LEGO Ideas Johnny FiveMotorized Johnny 5 RJ BrickBuilds
72Ja
11LEGO Ideas James Webb Space Telescope (1)James Webb Space Telescope (JWST)
tonysmyuncle
84Ja
12LEGO Ideas Emergency Box (1)LEGO Emergency BoxSzegoBalint16465Nein
13LEGO Ideas Rubik Cube (1)LEGO Rubik's Cube (Working) puzzLEGO16Ja
14LEGO Ideas Brooklyn Nine Nine (1)Brooklyn Nine-Nine: 99th Precinct BenFankhauser253Ja
15LEGO Ideas Steampunkt Explorers (1)Steampunk Explorers
Castor-Troy
73Nein
16LEGO Ideas Moominhouse (2)MoominhouseBonefoot428Ja
17LEGO Ideas Castle Outpost (1)Castle OutpostxXgGhostXx
605Neni
18LEGO Ideas Down Town Records (1)Down Town RecordsHarrisBricks
471Nein
19LEGO Ideas Meeting Point (1)The Meeting PointLepralego
61Nein
20LEGO Ideas Baba Jaga 2 (1)Baba Jaga Artem Biziiev
44Ja
21LEGO Ideas Soyuz Rocket (1)Soyuz Rocket
The Half Blood Baron
649Ja
22LEGO Ideas LEGO Ghibli (1)Lego Ghibliyop1172
581Ja
23LEGO Ideas Orchid (1)OrchidJames ZHAN
290Nein
24LEGO Ideas Pirate Tavern (1)Pirate Tavern
Revan New
58Nein
25LEGO Ideas Riverside Scholars (1)The Riverside ScholarsHanwasyellowfirst419Nein
26LEGO Ideas Union Pacific Big Boy (1)Union Pacific „Big Boy“Lassehfl
186Ja
27LEGO Ideas Magic Bookends (1)Magic BookendsBrick Dangerous
57Nein
28LEGO Ideas Stargate (1)StargateCaptainMutant
99Ja
29LEGO Ideas Mcdonalds Franchise (1)McDonald's Franchise 1955-1969
adammark
347Ja
30LEGO Ideas Asterix The Gaul (1) TitelAsterix the Gaul
Ganpat the Celt
555Ja
31LEGO Ideas Three Investigators Headquarter (1)The Three Investigators – The HeadquarterValkon
667Ja
32LEGO Ideas Nasa Sr71 Blackbird (1)NASA SR 71 BlackbirdBrickerBeard
309Ja
33LEGO Ideas Gremlins (1)Gremlinsbulldozer148Ja
34LEGO Ideas Sheriffs Office Wild West (1)Sheriff´s Office – Wild Westllucky83Nein
35LEGO Ideas Wonderful Life (1)It´s a wonderful Lego Lifetwrt0es
401Ja
36LEGO Ideas Garden Greenhouse (1)The Garden and Greenhousekris_kelvin265Nein

Eigentlich kann ich mich recht leicht für Bauideen begeistern. Doch hier will der Funke aber nicht so richtig überspringen. Irgendwie sagt mir das Design nicht zu. Adammark kann man dabei aber keinen Vorwurf machen, denn in den sechziger Jahren sahen die Restaurants genau so aus. Ich finde es jedenfalls sehr gut, dass im Entwurf auch ein bisschen die Unternehmens-Geschichte aufgenommen wurde. Richtig gut finde ich, dass ein Teilekonflikt auffiel und dieser korrigiert wurde. Ich will nicht wissen wie viele digitale Entwürfe an diesem Punkt scheitern.

Kommen wir zur Frage, wie LEGO die Idee einordnen könnte. Zuerst möchte ich mit euch in die Ideas-Vergangenheit sehen. Zum einen sehen wir im 3. Review 2018 die „Food Stand Diners“, die eher eine Zusammenstellung von Buden für einen Freizeitpark waren. Zum anderen finden wir in der Sommerrunde 2013 die „Mini Shop Series“, die wiederum ein Set-Up von vier erfolgreichen US-Markenshops waren. Beide Entwürfe wurden nicht realisiert. Bei den „Mini Shop Series“ könnte es wahrscheinlich auch an der Einholung von vier Lizenzen gelegen haben, was nach aktuellen Regelwerk nicht mehr möglich ist.

LEGO selbst scheint keine Berührungsängste mit der amerikanischen Esskultur zu haben. Schon 1983 tauchte der 6683 Hamburger Stand auf. Im aktuellen Sortiment finden wir sowohl im LEGO City 60214 Feuerwehreinsatz im Burger-Restaurant und im LEGO Creator 3-in-1 31104 Monster Burger Truck das Thema wieder. Allerdings handelt es sich hier jeweils um generische Versionen. Ob auch eine lizensierte Variante im Retro-Stil seine Abnehmer finden wird, ist eine wirklich gute Frage.

McDonalds ist natürlich ein starker Partner mit einem riesigen Vertriebsnetz und einer starken Marke. Darüber hinaus läßt sich an dem Entwurf neben dem Retro-Design auch das SpeeDee-Konzept erklären und könnte so auch ein Beitrag zum konzeptionellen Denken sein. Da LEGO ist der letzten Zeit vermehrt auf den Einsatz von starken Marken setzt, könnte die Idee eventuell attraktiv sein.

Wenn ich mir so ansehe, was LEGO ins Sortiment übernahm bzw. bei Ideas abgelehnt hat, kann ich mir irgendwie nicht so richtig vorstellen, dass das Projekt gut zu Ideas passen würde. Hinzu kommt noch, dass wir hier ein Gebäude haben, was sich natürlich immer im Dunstkreis der Modulars bewegt. Zuletzt möchte ich anmerken, dass das Cabrio optisch dem Vintage Car-GWP sehr ähnelt. Deshalb würde ich eine Umsetzung als unwahrscheinlich einschätzen.

Jetzt wollen wir wie immer eure Meinung erfahren. Kennt ihr die Retro-Restaurants noch oder ist das Design für euch neu? Wie gefällt euch die Innenausstattung? Ist alles am richtigen Fleck oder fehlt euch etwas Wichtiges? Passen die beiden Fahrzeuge zum Stil oder findet ihr sie eher deplatziert? Was sagt ihr zur Werbetafel? Trifft sie für euch genau die Zeit oder findet ihr die Tafel austauschbar? Wie seht ihr die Chancen für eine Umsetzung? Schreibt uns eure Einschätzungen in die Kommentare.

Über Oliver 260 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.

17 Kommentare

  1. Meine Minifigs können im Heartlake City Bio-Cafe oder in naher Zukunft auf dem Streetfoodmarket essen gehen. Für mehr Ambiente geht’s ins Diner oder gar das Pariser Restaurant.
    So ein FastFood Ding kommt mir nicht in die Stadt 😉

  2. Also ein 50er Jahr Restaurant finde ich prinzipiell sehr attraktiv aber von diesem speziellen Entwurf würde ich mich (wie von dem Fastfood-Laden-Vorbild) eher fernhalten 😀

    Spricht mich einfach nicht an

  3. Hmm, also mir gefällt das Modell eigentlich. Man könnte es vielleicht hier und da noch etwas aufhübschen, aber prinzipiell finde ich das nett gebaut. Brauchen tue ich es als Set aber auch nicht.

  4. Ich finds irgendwie klasse, brauche es aber nicht als Set. Finde es toll,dass sich der Designer hier wirklich mit der Geschichte auseinander gesetzt hat. An eine Umsetzung glaube ich nicht, wäre aber ein Gag wenn das Set dann in McDonalds Filialen verkauft werden würde.

  5. Der Idee eines Ladens der Fastfood-Riesen stand ich anfangs eher skeptisch gegenüber… Will ich übergewichtige Figuren a la ‚Super Size Me‘ in meiner kleinen Legostadt haben 😞 ?

    Der Entwurf hingegen spricht mich sehr an – ist eben Retro und hat mit der heutigen Ess(un)Kultur wenig gemein 😉
    Das Modell gefällt mir ehrlich gesagt gut – auch wenn ich liebend gerne auf das ‚große M‘ verzichten würde…

    Allerdings scheint das die Krux an der Sache zu sein – einen Retro-Diner gibt es bereits und bei dem Entwurf geht es ja eindeutig um die Verbindung zu der Marke McDonalds.

    Mal sehen, was Lego daraus macht – es bleiben jedenfalls zwiespältige Gefühle und Lust auf einen Besuch bei Burger King zurück 😎

  6. In der dritten Review-Phase des Bricklink Designer Programms wird es ja ein 50er Jahre Diner geben, was dem Entwurf hier doch relativ nah kommt. Das zeigt einerseits, dass schon einmal sowas Ähnliches abgelehnt wurde. Andererseits haben bis zu 10 000 Kunden demnächst die Chance, sowas Ähnliches zu erwerben. Ich Räume dem Entwurf daher nur geringe Chancen ein.

  7. Als architecture-Modell im old-school-Sinne wäre das ein schönes Modell für postmoderne Kapitalismus-Zweckbauten.
    Gibt’s aber nicht mehr, architecture ist ja eher Sightseeing geworden. Und als MCD-Franchise bei Ideas untergebracht ist das eher schwierig.

  8. Ich finde den Entwurf nicht schlecht, würde aber eher eine lizenzfreie Variante, die dann aber mit den American Diner kollidieren würde, vorziehen. Die Mini Shop Series hätte ich aber irgendwie schon gerne

  9. Der Entwurf ist ganz witzig gemacht. Allerdings bin ich kein sehr großer Freund dieser Fastfood-Ketten mit der goldenen Möwe. Hamburger esse ich aber gern. Für mich dennoch lieber Fingerfood oder eine Pappschale Reis/Nudeln mit Frühlingsröllchen vom Asia-Imbiss^^“

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.