LEGO Ideas Voting zum Thema „Musik“ beendet. Nun stehen die Gewinner fest!

LEGO Ideas Musik Wettbewerb

Update (29. Mai, 10:55 Uhr): Nach 2-monatiger Abstimmungsphase stehen nun die Gewinner des LEGO Ideas Votings zum Thema „Musik“ fest. Mit mehr als 2000 Votes konnte sich der Entwurf von RobotRock mit dem Namen Daft Punk concert with LEGO Night Mode an der Spitze durchsetzen. Dicht gefolgt vom JAZZ QUARTET des Erbauers Hsinwei Chi, der mit 1904 Votes deutlich vor seinem Verfolger yop1172 mit dem Modell LEGORILLAZ liegt.

Darüber, ob es einer dieser Entwürfe bald als LEGO Set in den Handel schafft, machte LEGO jedoch noch keine gezielte Aussage. Das Abschlussranking soll bei der Betrachtung im „Spezial Review“ keine Rolle spielen.

Hier findet ihr das Abschlussranking in einer Kurzfassung:

  1. Daft Punk concert with Lego Night Mode by RobotRock
  2. JAZZ QUARTET by Hsinwei Chi
  3. LEGORILLAZ by yop1172.
  4. Musical Modular by Okay
  5. Mr. Radio by MrMaestro
  6. Long Live Queen! by Brickskipper
  7. Legendary stratocaster by TOMOELL
  8. Ludwig van Beethoven by Stevenhoward27
  9. The Last Organ Grinder by Roldan A.G.

Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, könnt ihr euch die Entwürfe und die dazugehörigen Baumeister hier noch einmal zu Gemüte führen.

Der Entwurf des SONY WALKMAN TPS-L2 von Patrick60 wurde übrigens während des Votings vom Wettbewerb ausgeschlossen, da er nicht als „Original Design“ durchgegangen ist. Der Gewinner mit dem Entwurf zum Daft Punk Konzert hat beim Wettbewerb genau genommen gegen die Regeln verstoßen, da er Custom Parts verwendet hat. LEGO hat diesen Umstand allerdings als „nicht wesentlich“ eingestuft, weshalb der Entwurf weiterhin zugelassen ist.

Welchen Entwurf würdet ihr am liebsten als LEGO Set realisiert sehen? Diskutiert eure Meinungen gerne in den Kommentaren!


Originalbeitrag (29. April):Aktuell gibt es im Blog bei LEGO Ideas ein Fan-Voting, wie es häufiger der Fall ist: Nach der Beendigung eines LEGO Ideas Bauwettbewerbes zum Thema Musik können angemeldete Nutzer nun abstimmen, welche der Einreichungen ihnen am besten gefällt. Es gibt aber einen Unterschied zu den bisherigen Wettbewerben: LEGO behält sich vor, einen der Teilnehmer unter Umständen zu einem echten LEGO Ideas Set werden zu lassen!

Das Fan-Voting läuft seit dem 27. April und dauert noch bis zum 11. Mai 2020. Wie bei bisherigen Wettbewerben wird es auch dieses mal einen „Grand Prize Winner“ und drei „Runner Up Winners“ geben, die jeweils verschiedene Preise und Einkaufsgutscheine von LEGO gewinnen können. Insgesamt stehen bei diesem Wettbewerb 10 Einsendungen zur Wahl bereit.

Neu ist dieses mal die Tatsache, dass das LEGO Ideas Team erklärt, man wolle in einer separaten „Spezial-Review“ unabhängig vom Fan-Vote und den anderen Review-Phasen entscheiden, ob eines der 10 Sets das Review-Board so sehr überzeugt, dass es als LEGO Ideas Set umgesetzt wird.

Im Folgenden haben wir für euch die 10 Teilnehmer des Wettbewerbes eingebunden. Weitere Details findet ihr im Blogbeitrag bei LEGO Ideas.

Hier eine übersetzte Version der Erklärung des Ideas Teams, wie eine der Einreichungen offiziell umgesetzt werden könnte:

Diese Einreichungen, die die Phase der Fan-Abstimmung erreicht haben, werden auch in eine spezielle Review durch das LEGO Ideas Review-Board aufgenommen, die separat zur Fan-Abstimmung läuft und die Chance haben, ein offizielles LEGO Ideas Set zu werden, WENN* eine Einreichung das Review-Board genug begeistern kann.

WENN der Prüfungsausschuss beschließt, einen der Wettbewerbsbeiträge als LEGO Ideas Produkt zu genehmigen, wird der siegreiche Fan als LEGO Ideas Gewinner entschädigt, wie in den Richtlinien und Nutzungsbedingungen für Produktideen beschrieben. Das bedeutet, dass er die folgenden Dinge erhält:

  • 1% des Gesamtnettoumsatzes des Produkts
  • 10 Gratis-Exemplare seines LEGO Ideas-Sets
  • Credit und Bio in Set-Materialien als der LEGO Ideas Fan Designer

Gefällt euch einer der Entwürfe im Rahmen des Wettbewerbes so sehr, dass ihr ihn gerne als offizielles LEGO Ideas Set umgesetzt sehen würdet? Wir sind gespannt auf eure Kommentare zum Musik-Wettbewerb auf LEGO Ideas!

Über Lukas Kurth 1379 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

31 Kommentare

  1. Das zweimalige IF mit WENN übersetzt sieht für mich ein klein wenig nach Wunschdenken aus. Ich würde eher mit FALLS oder SOLLTE arbeiten um den Konjunktiv klarer herauszustellen. Aber schauen wir mal was daraus wird…

  2. Ich finde da sind schöne Modelle dabei. So richtig als Set kann ich mir aber kaum eines vorstellen. Die Jazzband gefällt mir optisch zwar sehr, aber hat wohl eine sehr kleine Zielgruppe. Am ehesten kann ich mir noch Daft Punk in einer abgespeckten Variante vorstellen. Legorillaz gefällt mir im Prinzip auch, aber die Umsetzung ist mir so doch etwas zu „unrund“ – müsste schon etwas überarbeitet werden.
    Den Rest finde ich weniger spannend.
    Bin aber mal gespannt was raus kommt, könnte ja auch ein Fingerzeig auf kommende Wettbewerbe sein.

  3. Neun von den zehn Beiträge stehen meiner Meinung nach absolut zurecht im Finale, nur mit den „Legorillaz“ kann ich persönlich nicht so wirklich etwas anfangen. Von meiner Einschätzung her würde ich am ehesten der Jazz Band und der Beethoven Büste Chancen auf eine Umsetzung einräumen. Queen ist bereits zweimal über den „normalen Weg“ in Reviewphasen vertreten, der Daft Punkt Beitrag sieht nicht nach etwas aus, das LEGO normal als Sets umsetzt (mit den Technic Leuchtelementen im Inneren). Das Modular sieht klasse aus, aber solange es dabei bleibt, dass Modulars (verständlicherweise) nur in der Creator Expert Serie umgesetzt werden hat es auch wenig Chancen. Der Leierkastenspieler sieht gut aus aber ich weiß nicht ob die Zielgruppe hier größer wäre als bei einer Beethoven Büste. Und auch wenn Gitarren, Walkman und Radio gut aussehen, sind sie doch nicht besonders spektakulär als reine „Dekosets“. Zumal sich alle dieser 10 Entwürfe ja mit den 22 bereits Review-Entwürfen messen müssen.

    Aber lassen wir uns überraschen, Beethoven und Jazzband würde ich vermutlich kaufen, sollten sie als Sets erscheinen. 🙂

    Kleines Feedback noch: Die Überschrift klingt ein wenig, als würde man über ein zusätzliches IDEAS Set abstimmen können, aber der Artikel sagt dann richtigerweise, dass die Fan-Abstimmung nur zur Ermittlung der Wettbewerbsgewinner dient und die 10 Beiträge unabhängig vom IDEAS Team überprüft werden.

  4. Das sind sehr schöne Sets – aber kaufen würde ich kein einziges davon. Nicht mal das Modular spricht mich an, und das wäre eigentlich mein Sammelgebiet.

  5. Ich bin hier wohl außerhalb des mainstreams. Mir gefällt der Walkman am besten, das allerdings v.a. aus Sentimentalitätsgründen.
    Ich erinnere mich noch an meinen ersten. Der war gelb, fast Lego-gel.
    Hach 🙂

  6. Bin ich der einzige der zu blöd ist um zu verstehen, wie ich die ausgewählten Entwürfe bei Lego Ideas überhaupt finde (mir werden 815 entries angezeigt, in keiner erkennbaren Logik)? Möchte für den Walkman voten und finde ihn nicht …

    • Okay … ‚Click here to cast your vote! (You can scroll down to view the entries and our judges comments below)’…

      Selbst dran Schuld, wenn man auf den Link zum Verteilen seiner Stimme klickt… dann wird man nämlich auf die Seite mit den 815 bereits ausgeschiedenen Sets geleitet.

      Statt dessen weiter runterscrollen und da erscheinen die 10.

      Mein Hirn arbeitet anders als Lego. o.O

      • ging mir genauso … Lego hat’s da einfach nicht so mit Benutzerführung. Entweder es ist einfach niemand da der sich um sowas bemüht, oder ihr Redaktionssystem ist so unflexibel dass es nicht besser geht.

        (Jazz-Quartett for the win! Bin da grade erst reingekippt, das passt für mich *und* ist schön ausgeführt)

  7. Das Set von Queen finde ich gut – sagt mir mehr zu als die 2Zimmervariante oder der Zug vom normalen Ideas.
    Am besten gefällt mir die Jazzband – würde ich mir sogar besorgen. Mit richtiger Vermarktung könnte das bestimmt interessant werden für Leute die noch keine Hardcore Afols sind.
    Beim Leierkastenmann und beim Radio würde ich sehr gerne (aber unmöglich) auch die Musikfunktion dabei haben, damit es abgerundet wäre.
    Das Modular gefällt mir auch gut, vor allem die Einbeziehung der Instrumente ist super geworden. Aber modulars werden wir ja in der Ideaswelt eher nicht sehen.

  8. Die Jazzband wäre ein No-Brainer! Hier fühlt man sich sofort in einen kleinen Jazzkeller hineinversetzt. Richtig cool!
    Die Gorillaz-Idee könnte richtig umgesetzt, also in eine Szene gesetzt, ebenfalls richtig gut werden. Und schon wieder Queen? Habe ich etwas verpasst, oder sind die Einreichungen einfach von Ü-40-AfoLs?
    Mit dem Rest kann ich eher nichts anfangen.
    Das Musical Modular finde ich von allen am schwächsten.

  9. Ich finde es gut, das sie dieses Voting machen. Ich hoffe sie berücksichtigen das Ergebnis bei ihrem Review.
    Mir persönlich gefällt der Gorillaz Entwurf am besten, da ich deren Musik mag und gerne höre. Den Walkman finde ich gut gelungen und erinnert mich an meine Jugendzeit, wo ich ständig mit einem unterwegs war. Das Modular Haus gehört auch zu meinen Favoriten, der Rest ist nicht so meins und würde ich mir auch nicht anschaffen.

  10. Die Modular-Buildings aus dem Ideas-Bereich sind fast alle immer ein wenig übertrieben – um sich vermutlich von der Masse abzuheben. Aber genau das macht die Häuser für mich uninteressant. Ich stehe auf schöne aber normale Häuser, die vor allem bei kleinen Details punkten.

  11. Der Walkman ist übrigens zwischendurch rausgeworfen worden.

    Für den hatte ich abgestimmt. Es gab aber ne Mail, dass der nicht weiter teilnehmen darf.

  12. Hatte mir die Sets auch angeschaut und fand witzigerweise alle gut, bis auf das Daft Punk Modell. Hat mich deshalb sehr gewundert.
    Der Clou daran ist nur das Blinki blinki der LEDs. Wenn ich für 8 Eur sone kleine LED Diskokugel in ein Legomodell stelle, welches tarnsparente Slopes hat, hab ich den gleichen Effekt. Alles an dem Modell was aus Lego ist finde ich einfach nur lahm.

    • Das besondere an dem Entwurf war ja, dass dafür die von LEGO zur Verfügung stehenden LEDs verwendet wurden (https://www.lego.com/de-de/product/lego-power-functions-light-8870), zu sehen ist das alles in den Prototypen Bildern des Beitrags. Dass das endgültige Bild aber durch die Helme und auch den silber glänzenden Boden nicht mehr ganz so viel mit realem LEGO zu tun hat finde ich auch etwas schade, die Grundidee finde ich nämlich sehr einzigartig, auch wenn jeder der die Idee sieht denkt „da hätte ich ja auch drauf kommen können“. Ist aber halt sonst niemand von >800 Beiträgen zu diesem Wettbewerb.

  13. Finde alle MOCs geil vor allem die ersten 4. Aus allen Beiträgen eine Minifigurenreihe machen wäre richtig abgefahren, aber Daft Punk ohne Chrom Silber und Gold würde gar nicht passen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*