Die russische Sojus-Rakete hebt ab und darf im LEGO Ideas-Review landen

LEGO Ideas Soyuz Rocket (1)

Endlich hat sie es geschafft! – Schon lange fiebern die Space-Fans dem Entwurf „Soyuz Rocket“ entgegen. Das Pendant zu den NASA-Raketen konnte heute einen Platz im 3. Review 2021 ergattern. Mit Beginn des neuen Jahres werden die LEGO Designer mit der Begutachtung der 21. Idee beginnen und die Schaltpläne auf Herz und Nieren prüfen. Wir stellen euch alle wichtigen Details vor.

Die Rakete stammt vom Ideas-Fan The Half Blood Baron, über dessen Person wir keinerlei Informationen haben. Allerdings wissen wir, dass das Nutzerkonto bereits vor sieben Jahren eröffnet wurde. Soweit wir das in der Biografie ersehen können, startete die aktive Laufbahn 2018 mit einer Wettbewerbs-Teilnahme (Contest). Das führte „The Half Blood Baron“ konsequent fort, ohne jedoch eine Finalrunde zu erreichen. Zur Zeit können wir erkennen, dass bisher schon drei eingereichte Entwürfe mehr als 1.000 Stimmen erhielten. Zwei Modelle sind aber nicht auffindbar, so dass wir davon ausgehen, dass diese gelöscht wurden.

Diese Vermutung wird in der aktuellen Beschreibung bestätigt, denn uns wird verraten, dass die Sojus-Rakete schon einmal um Stimmen gekämpft hatte, aber mit 2.100 Stimmen wegen Zeitablauf aus dem Rennen genommen wurde. Daraufhin wurde das Modell nochmals gründlich überarbeitet und erneut hochgeladen. Bei dem Update wurde die Raumkapsel mit berücksichtigt und die Zahl der Antriebsstufen auf das korrekte Maß reduziert. Die Mühe hat sich gelohnt, denn nach 649 Tagen wurde das begehrte Review erreicht.

Der aktuelle Entwurf berücksichtigt die drei Antriebsstufen und die Raumkapsel, in der die Raumfahrenden den Flug durchs All bestreiten. Im Beschreibungstext wird uns zwar nicht verraten wie viele Teile verwendet wurden, aber wir schätzen grob anhand der Bilder, dass wir uns in der Bandbreite zwischen 1.000 und 1.500 Teilen befinden. Um euch eine Idee von dem Modell zu vermitteln, haben wir auch versucht die Höhe der Rakete zu schätzen. Diese würden wir mit etwa 75 cm taxieren.

Wie beim echten Vorbild auch können die vier Teile der ersten Antriebsstufe abgenommen werden. Während das bei der echten Rakete nach etwa zweieinhalb Minuten soweit ist, könnt ihr natürlich selbst bestimmen wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Die zweite und dritte Stufe sind ebenfalls abtrennbar und über der dritten Stufe ist anscheinend die Raumkapsel verbaut. Diese klappt erst nach der Trennung von der dritten Antriebseinheit eigene Solarflügel aus, um die Stromversorgung in der Kapsel sicherzustellen.

Die Sojus-Rakete ist eigentlich eine Weiterentwicklung der Rakete vom Typ R-7 in der Woschod-Variante, die bereits am 4. Oktober 1957 erfolgreich den Satelliten Sputnik 1 ins All beförderte. Sie ist seit ihrem Jungfernflug im Jahr 1966 die meistgeflogene Rakete der Raumfahrtgeschichte. Über 1.000 Starts kann der Raketen-Typ für sich verbuchen. Damit ist sie ebenfalls das kommerziell erfolgreichste Beförderungsmittel in der Orbit-Historie. In den ganzen Jahren überzeugte sie mit einer Zuverlässigkeitsquote von 97%.

Ursprünglich startete die russische Trägerrakete nur vom Weltraumbahnhof Baikonur im südlichen Kasachstan die Missionen, seit 2011 sind aber auch Starts vom ESA-Standort Kourou in Französisch-Guayana in der Nähe des Äquators möglich. Dafür baute die ESA in Kooperation mit Russland einen eignen Startplatz. Die schwierigen und kostenintensiven Bauarbeiten dürften sich aber rechnen, denn aufgrund der geografischen Lage kann von Kourou eine höhere Nutzlasten mitgeführt werden.

Nach der endgültigen Einstellung des Space-Shuttle-Programms 2011 war die Sojus die einzige Verbindung zur Internationalen Raumstation (ISS). Erst in jüngster Zukunft hat sie wieder Konkurrenz von der Falcon-Reihe bekommen und in China wird ebenfalls an einer Raketenentwicklung gearbeitet.

Damit ihr euch selbst einen Eindruck verschaffen könnt, haben wir für euch zwei YouTube-Videos herausgesucht: Zum einen hat die „Sendung mit der Maus“ den Sojus-Start von Alexander Gerst begleitet und zum anderen könnt ihr den Start der Sojus-Mission vom 14. Oktober 2020 miterleben.

Weitere Detailbilder könnt ihr euch in unserer Galerie ansehen:

Hier unsere Übersicht aller Entwürf im 3. Review 2021:

Nr.BildEntwurfFan-DesignerTage bis 10.000Lizenz
1LEGO Ideas Land Ahoy (1)Land Ahoy
Ralf Ranghall
98Nein
2LEGO Ideas Terrariums (1)Terrariums
Galaxy333
232Nein
3LEGO Ideas Great Coral Reef (1)Great Coral Reef
kris_kelvin
102Nein
4LEGO Ideas Hyrule Castle 30 Anniversary (1)Hyrule Castle 30th Anniversary
BrickGallery
334Ja
5LEGO Ideas Avatar Airbender Avatar Retuerns (1)Avatar: The Last Airbender – Avatar Returnsky-e
480Ja
6LEGO Ideas Clockwork Solar System (1)Clockwork Solar SystemChrisOrchard
29Nein
7LEGO Ideas The Dojo (1)The Dojo
SpaceBrick54
238Ja
8LEGO Ideas Hocos Pocus Updated (1)Hocus Pocus UPDATE
TheAmbrinator
252Ja
9LEGO Ideas Naruto Ramen Shop Anniversary (1)Naruto: Ichirako Ramen Shop 20 th Anniversary
Dadi Twins
188Ja
10LEGO Ideas Johnny FiveMotorized Johnny 5 RJ BrickBuilds
72Ja
11LEGO Ideas James Webb Space Telescope (1)James Webb Space Telescope (JWST)
tonysmyuncle
84Ja
12LEGO Ideas Emergency Box (1)LEGO Emergency BoxSzegoBalint16465Nein
13LEGO Ideas Rubik Cube (1)LEGO Rubik's Cube (Working) puzzLEGO16Ja
14LEGO Ideas Brooklyn Nine Nine (1)Brooklyn Nine-Nine: 99th Precinct BenFankhauser253Ja
15LEGO Ideas Steampunkt Explorers (1)Steampunk Explorers
Castor-Troy
73Nein
16LEGO Ideas Moominhouse (2)MoominhouseBonefoot428Ja
17LEGO Ideas Castle Outpost (1)Castle OutpostxXgGhostXx
605Neni
18LEGO Ideas Down Town Records (1)Down Town RecordsHarrisBricks
471Nein
19LEGO Ideas Meeting Point (1)The Meeting PointLepralego
61Nein
20LEGO Ideas Baba Jaga 2 (1)Baba Jaga Artem Biziiev
44Ja
21LEGO Ideas Soyuz Rocket (1)Soyuz Rocket
The Half Blood Baron
649Ja
22LEGO Ideas LEGO Ghibli (1)Lego Ghibliyop1172
581Ja
23LEGO Ideas Orchid (1)OrchidJames ZHAN
290Nein
24LEGO Ideas Pirate Tavern (1)Pirate Tavern
Revan New
58Nein
25LEGO Ideas Riverside Scholars (1)The Riverside ScholarsHanwasyellowfirst419Nein
26LEGO Ideas Union Pacific Big Boy (1)Union Pacific „Big Boy“Lassehfl
186Ja
27LEGO Ideas Magic Bookends (1)Magic BookendsBrick Dangerous
57Nein
28LEGO Ideas Stargate (1)StargateCaptainMutant
99Ja
29LEGO Ideas Mcdonalds Franchise (1)McDonald's Franchise 1955-1969
adammark
347Ja
30LEGO Ideas Asterix The Gaul (1) TitelAsterix the Gaul
Ganpat the Celt
555Ja
31LEGO Ideas Three Investigators Headquarter (1)The Three Investigators – The HeadquarterValkon
667Ja
32LEGO Ideas Nasa Sr71 Blackbird (1)NASA SR 71 BlackbirdBrickerBeard
309Ja
33LEGO Ideas Gremlins (1)Gremlinsbulldozer148Ja
34LEGO Ideas Sheriffs Office Wild West (1)Sheriff´s Office – Wild Westllucky83Nein
35LEGO Ideas Wonderful Life (1)It´s a wonderful Lego Lifetwrt0es
401Ja
36LEGO Ideas Garden Greenhouse (1)The Garden and Greenhousekris_kelvin265Nein

Endlich hat auch mal ein russischer Vertreter der Weltraumgeschichte den Weg ins Review gefunden. Meiner Meinung nach war das längst überfällig und auch bei diesem Entwurf hatte ich lange Zweifel, ob er es tatsächlich schaffen würden. Ich gönne der Rakete einfach die Anerkennung. Das Modell sieht vom Design ordentlich aus und bietet einen soliden Spielwert. Ob ich mir das Set bei einer möglichen Umsetzung zulegen würde, würde für mich entscheidend vom endgültigen Design abhängen.

Versuchen wir uns eine Überblick zu verschaffen, wie LEGO den Entwurf bewerten könnte. Im Ideas-Archiv finden wir einige reelle Weltraum-Modelle: Über 10 Treffer erhalte ich, wenn ich den Suchbegriff „Space“ bei den abgelehnten Projekte eingebe und drei realisierte Ideas-Sets haben einen direkten NASA-Bezug, nämlich die „Women of NASA“, die „NASA Apollo Saturn V“ und die „ISS“.

Im LEGO Sortiment ist das Weltraumthema ebenfalls sehr präsent. Alleine in den letzten fünf Jahren gab es über 30 Sets, die in den Regalen standen. Sei es das Space-Thema in der CITY-Reihe, die erwähnten Ideas-Sets oder aber das Space-Shuttle, das sich in diesem Jahr gleich in vier unterschiedlichen Reihen wiederfindet. Es gibt also reichlich Konkurrenz.

Dem gegenüber steht natürlich, dass wir hier ein absolutes Aushängeschild der Space-Geschichte im Review haben. Keine andere Rakete war über die Jahrzehnte so zuverlässig und hatte letztendlich sogar die Versorgung der ISS sichergestellt. Ohne den Einsatz der Sojus-Rakete hätte das Projekt beendet werden müssen oder zumindest eine sehr lange Pause erfahren.

Ob die Sojus trotz dieser Erfolge auch das Interesse der LEGO Fans erhalten könnte, muss jedoch hinterfragt werden. Der Hauptabsatzmärkte sind nunmal Nordamerika bzw. Westeuropa und dementsprechend könnte auch die Nachfrage sein. Ein kleinen Hinweis dazu können wir aus den Kommentaren der Entwürfe ableiten: Kein Space-Modell hat so wenig Kommentare auf Ideas bekommen. Im Schnitt haben andere Ideen drei- bis viermal soviel Aktivität.

Sowohl auf Ideas als auch im Standard-Sortiment ist das Space-Thema sehr stark vertreten bzw. würde es bei einer Umsetzung zur Überlappung führen. Weiterhin muss bei dem möglichen Absatz ein Fragezeichen angebracht sein. Deshalb räume ich dem Entwurf nur wenig Chancen ein und schätze die Umsetzung als sehr unwahrscheinlich ein. 

Wie findet ihr die Rakete? Freut ihr euch, endlich einen russischen Vertreter im Review zu sehen oder spielt das keine Rolle? Sagt euch das Design der Sojus zu oder würdet ihr noch Änderungen vornehmen? Sollte das Modell aufgrund der Relevanz umgesetzt werden oder reichen euch Space-Sets aus? Wie schätzt ihr die Chancen ein? Könnte das Modell umgesetzt werden? Schreibt uns eure Gedanken gerne in die Kommentare.

Über Oliver 260 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.

19 Kommentare

  1. DANKE Stonewars! Ein sehr ausführlicher Artikel mit vielen korrekten Informationen. Als Raumfahrtfan möchte ich nur anmerken, dass die Sojus-Kapsel sich nicht in der dritten Stufe, sondern in der Nutzlastverkleidung oberhalb der dritten Stufe befindet.
    Ansonsten glaube ich auch, dass das Projekt abgelehnt wird. Auch alle SpaceX-Modelle sind z.B in den letzten Jahren immer regelmäßig abgelehnt worden…

  2. Die Sojus gehören zur menschlichen Raumfahrtsgeschichte, genau wie die westlichen Raumfahrtgefährte. Nur leider befürchte ich wie einige Vorschreiberlinge, dass die Sojus-Rakete nie umgesetzt wird. Die Gründe hierzu behalte ich an dieser Stelle mal für mich. Eher wird dann doch etwas von Space X released…

  3. Wenn Russland in der Ostukraine Ende Januar tatsächlich ernst macht, ist eine russische Rakete leider zu unpopulär für eine Umsetzung. Schade drum …

  4. Schon ein cooles Modell. Ich finde die Sojus mit den angestellten Boostern auch optisch einfach interessanter als viele andere Raketen.

    Ich hab mir aber schon einen kleineren Entwurf nachgebaut und hätte somit an einem Set kein Interesse mehr (mir war aber auch die LEGO Saturn zu groß)

  5. Freundschaft – eine Sojus wäre mir unendlich mal lieber als noch so ein Ami gedöns…

    Lustich dass die aus dem Westen immer „Demokratie und wille des Volkes“ tönen wenn ihnen passt, aber anderswo Volksentscheide ignorieren oder schlimmer noch Diktaturen (inklusive absolute Monarchien) unterstützen… zweierlei Maß

    (ich weiss das gehört nicht nach „lego“ aber musste mal gesagt sein – weil mir auch LEGO zu „westlich“ ist – könnte ihr löschen oder editieren – was bleibt ne SOJUS wäre toll)

  6. Sieht schon toll aus, die Rakete 😀

    Wenn Sie in etwa die Größe der Apollo erreicht wäre das schon ein sehr beeindruckendes Modell 😉

    Auf die Freundschaft 😎

  7. Eine Sojus ist als Gegenstück zur Saturn längst überfällig. Schön, dass es endlich mal ein Entwurf ins Review geschafft hat. Die USA/Saturn hat genau betrachtet auch keine weiße Weste. Unterm Strich würde ich die Bedeutung der Sojuz für Raumfahrt deutlich höher bewerten. Das Grunddesign bringt seit 65 Jahren Nutzlasten und Kosmonauten in den Orbit. Hoffe schon länger auf eine brauchbare Umsetzung und wenn nicht von Lego, dann vllt. von jemand anderem.

  8. Wäre für mich ein absolutes must have – nach längerer Lego-Abstinenz. Alternativ hoffe ich auf ne Umsetzung bei einem der anderen Hersteller.

  9. Irgendwie finde ich es schräg und traurig, dass hier jetzt manche quasi ne politische Verschwörung wittern, wenn der Entwurf nicht umgesetzt wird.

    Die Saturn ist halt wegen der Mondlandung legendär und man kann auch eine kleine Mondfähre einbauen. Zum 60. haben sicher auch einige die Saturn gekauft, die sonst gar kein Lego haben.
    Die Sojus ist zwar auch legendär, aber eher so das unspektakuläre Arbeitstier, dass die breite Öffentlichkeit wohl als Gegeben hin nimmt.
    Das Spaceshuttle hat ja auch am Ende seiner Laufbahn eher Aufmerksamkeitshochs durch die fatalen Unfälle und ob danach alles gut geht.
    Letztendlich, wie da oben schon erwähnt wurde, spielen eben auch wirtschaftliche Interessen und mögliche Absatzmärkte eine Rolle.
    Die Sojus hätte aber definitiv eher eine Verwirklichung verdient als ein noch nichtmal erfolgreich (ganz nach oben) geflogenes Starship.
    Space X weiß sich zu inszenieren. Die Weltraumfans wissen das zu schätzen, aber dank der Masse an Starts wird auch das alles für viele wieder zur gegebenen Normalität, der man weiter keine Beachtung schenkt.

    • Ich glaube, wir sollten jetzt nicht mir irgendwelchen Verschwörungstheorien anfangen.

      Die Erfahrungen in den letzten Jahren hat halt gezeigt, welche Ideas-Modelle Lego in der Regel umsetzt und welche nicht.
      Und demnach sieht halt die Mehrheit der Personen eine Umsetzung dieses Modells mehr als fraglich – was wirklich schade wäre.

      Und Lego hat in der Tat in den letzten Jahren auch politische Entscheidungen für oder gegen spezielle Modelle getroffen.
      Ob das auf dieses Modell zutrifft, kann ich nicht sagen, aber ich kann schon verstehen, daß einige Leute (nicht ich) hier einen Zusammenhang herstellen.
      Mit „Verschwörungen“ hat das trotzdem nichts zu tun.

  10. Wenn ich nicht irre, dann ist der größte Markt für LEGO immer noch die USA.
    (Was übrigens auch die Hürde zu sein scheint, die ein bekannter Frankfurter Youtuber nicht zu nehmen fähig scheint, da er immer aus deutscher Sicht – zu dessen Jugend mal der größte Markt für LEGO – argumentiert. Das aber nur nebenbei.)
    Daher sind NASA sets – auch wegen Hollywoods Verwurstung und der damit verbundenen weltweiten Verankerung von solchen Themen im kollektiven Gedächtnis – ein sicherer Gewinn-Bringer. (So wie es mit allen US-getriebenen Lizenz-Themen halt so ist). Natürlich wäre es aus Raumfahrt-interessierter Sicht schön, wenn es auch andere sets gäbe wie die Sojus hier. Aber ich bezweifle, daß dahinter so viel Marktpotential steht, daß LEGO sich dessen annehmen würde…

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.