Willkommen im neuen Zuhause! – Bricky_Brick stellt „The Apartment“ im Ideas-Review vor

LEGO Ideas The Apartment (1) Titel

Ein Stück gemütliches Stadtflair erhielt heute auf Ideas die notwendige Unterstützung von 10.000 Stimmen. Die Fans wählten soeben den Entwurf „The Apartment“ als 30. Idee in das zweite Review 2021. Während die LEGO Designer erst ab September die vollen Schreibtische sichten, stellen wir euch das Modell wie gewohnt im Detail vor.

Ohne Bricky_Brick aka Pablo Sanchez würde bei Ideas irgendwie etwas fehlen. Der spanische Filmemacher hat ein erstaunlich gutes Händchen für den Geschmack der Fans. Seitdem er vor etwa vier Jahren Ideas beitrat, schickte er rund 50 Entwürfe ins Rennen und kann jetzt die 12. Review-Idee feiern. Sein bisheriger Höhepunkt ist mit Sicherheit die Vorlage für die LEGO Ideas 21322 Pirates of Barracuda Bay, die viele als Set des Jahres 2020 ansehen. Darüber hinaus sind zwei seiner Entwürfe demnächst im BrickLink Designer Programm (BDP) erhältlich. Doch heute wollen wir uns natürlich sein aktuelles Projekt näher ansehen, das 640 Tage ins Review brauchte.

Pablo erschuf ein vierstöckiges Wohnhaus im französischen Stil, das im Erdgeschoss ein gemütliches Café und eine Praxis für Psychologie beherbergt. Das Café stellt natürlich den Lebensmittelpunkt in dieser kleinen Welt dar und es soll angeblich weit über den Straßenzug hinaus bekannt sein. Die Minifiguren können aus einer gut sortierten Karte wählen und das Getränk entweder direkt im Café zu sich nehmen oder an einem der Stehtische im Außenbereich. 

Im hinteren Bereich des Hauses führt ein Eingang direkt zur Therapiestunde. Dort könnt ihr bestimmt eure Minifiguren in gute Hände geben, wenn mal ein Stein auf der zarten Seele liegt. Auf der Couch dürfte es auch leichter fallen, von den Sorgen zu erzählen – und wenn dann noch die gekonnte Zuhörerin die Sorgen ernst nimmt und gute Ratschläge geben kann, sollten auch bald wieder bessere Stunden bevorstehen.

Der andere Eingang führt in das Wohnhaus. Wundert euch nicht über den kleinen Tisch am Fuß der Treppe. Dort stellt der kleine Baumeister aus dem obersten Stockwerk seine neuesten Bauideen aus. Der kleine Junge möchte gerne Architekt werden und versucht, seine Ideen mit einer kleinen LEGO Stadt zu verwirklichen.

LEGO Ideas The Apartment (5)

In der ersten Etage befinden sich das geräumige Schlafzimmer und die Küche. Die großen Fenster laden ein wenig zum Träumen ein, während in der etwas engen Kochzeile ein leckeres Mahl zubereitet werden kann. Zum Abend hin gibt es bestimmt noch die Gelegenheit, auf dem Balkon die letzten Sonnenstrahlen zu genießen – und nach einem langen Tag laden noch ein paar Bücher dazu ein, den Tag entspannt ausklingen zu lassen.

Das Badezimmer ist in der zweiten Etage untergebracht. Auf den recht knappen räumlichen Möglichkeiten brachte der Fandesigner immerhin eine Duschmöglichkeit und ein Waschbecken nebst Örtlichkeit unter. Mit kleinen Finessen wird sogar der Badespiegel bzw. die Beleuchtung dargestellt und über einen schmalen Gang führt ein Weg hinauf ins Dachgeschoss.

Hier tauchen wir in den Spielbereich ein. Vor dem Kamin findet der Nachwuchs genug Platz, um in Comics zu versinken oder über das nächste Bauprojekt nachzudenken. Dabei wird sicherlich auch der Blick vom Balkon über die Stadt weiterhelfen. Die Nachbarhäuser regen garantiert die Inspiration an. Im Gegensatz zu den anderen Etagen können wir beim Dachgeschoss die Rückwand öffnen und die Abenteuer aktiv mitgestalten.

Das gesamte Wohnhaus wird auf einer Grundfläche von 32×32 Noppen errichtet und stellt ein Standardmaß in der Welt der Modular Buildings dar. Auf der rechten Seite gibt es die Möglichkeit, das Gebäude mit weiteren Einheiten zu verbinden. Im Beschreibungstext können wir zwar keinen Hinweis auf eine Teilezahl ersehen, gehen aber davon aus, dass Pablo sich an der Ideas-Obergrenze von ca. 3.000 Teilen orientiert. Insgesamt sollen 5 Minifiguren das Haus mit Leben füllen. Weitere Perspektiven könnt ihr euch im kurzen Teaser ansehen.

Zum Schluss unserer Vorstellung möchten wir gerne auf einen Hinweis aufmerksam machen, den wir ebenfalls der Beschreibung entnommen haben. Darin richtet sich der Fandesigner Pablo (Bricky_Brick) an die Community. Das Statement möchten wir euch sehr gerne – in übersetzer Form – wörtlich wiedergeben:

„Mit diesem Modell wollte ich mich für die zwei Jahre große Unterstützung bedanken, die durch diejenigen entstanden ist, die auf die Projekte vertraut haben. Herzlichen Dank!“

Die weiteren Bilder seht ihr in unserer Galerie:

Diese Ideen sind bereits im 2. Review 2021 vertreten:

Nr.BildEntwurfFan-DesignerTage bis 10.000Lizenz
1LEGO Ideas Imperial Island Fort (1)Imperial Island Fortess
Brick Hammer
349Nein
2LEGO Ideas Movie Set (1)Movie Set
Castor-Troy
63Nein
3LEGO Idea Lifeguard Shack (1)Lifeguard´s Shack
adwind
724Nein
4LEGO Ideas A Frame Cabin (7)A-Frame CabinNorton7441Nein
5LEGO Ideas Spaceballs (1)Spaceballs
Bricktory Lab
270Ja
6LEGO Ideas Costume Store (1)Costume Shop
Bricky_Brick
165Nein
7LEGO Ideas Bts Dynamite (1)BTS DynamiteJBBrickFanatic
30Ja
8LEGO Ideas Spot 1 To 4 Scale TitelBoston Dynamics Spot WalkCrawlRun
127Ja
9LEGO Ideas Medieval Tavern (1)Medieval TavernLEt.sGO64Nein
10LEGO Ideas Tavern Under Snow (1)Tavern Under SnowLego_Is_Art166
Nein
11LEGO Ideas Woman Of Computing (1)Women of Computing20tauri70Nein
12LEGO Ideas Working Minigolf Course (1)Working Minigolf Course
LEGO Paradise42Nein
13LEGO Ideas Brick Walk (1)Brick Walkleprapego416Nein
14LEGO Ideas Medieval Harbor (1)Medieval HarborNamirob747Nein
15LEGO Ideas Floating Island (1)Floating Island
Seb_E
427Nein
16LEGO Ideas Scooby Doo Mystery Machine (1)Scooby Doo Mystery Machine
Let Them Fly
194Ja
17LEGO Ideas Aircraft Engine Workshop (2)Aircraft Engine WorkshopStephanix
132Nein
18LEGO Ideas Airport Firetruck (1)Airport Firetruckredera00438Ja
19LEGO Ideas Game Stop Store (1)Gamestop Classic Store MCHLN3Ja
20LEGO Ideas German Traditinal Cottage (1) 1Traditional German CottagesNICKers77
104Nein
21LEGO Ideas Outer Solar Systems Explorer (1)Outer Solar System ExpansionGeroditus469Nein
22LEGO Ideas Knight Rider (1)Knight Rider: Kitt and the Flag Mobile Commad UnitHenkvdL05
39Ja
23LEGO Ideas Jaws (1)JawsDiving Faces
249Ja
24LEGO Ideas Nyhavn Copenhagen (1)Nyhavn CopenhagenMathias Julin546Ja
25LEGO Ideas Beverage Sewerage (1)Basement & SewerageMOCingbird330Nein
26LEGO Ideas Johns Medieal Watermil (1)Johns Medieval WatermillMind the Brick78Nein
27LEGO Ideas Carls House (1)Carls HouseYang Yang
388
Ja
28LEGO Ideas The Nanny (1)The NannyCastor-Troy
321Ja
29LEGO Ideas Minas Tirith (1)Minas TirithGJC15344531Ja
30LEGO Ideas The Apartment (1)The ApartementBricky_Brick640Nein
31LEGO Ideas Medieval Fortress (1)The Medieval Fortress (Castle)LEt.sGO54Nein
32LEGO Ideas House Of Time Kuck (1)House of TimeKevinTimeHouse282Nein
33LEGO Ideas A Team Van (1)The A-Team: Van and Crew HenkvdL05
57Ja
34LEGO Ideas Log Cabin (1)Log CabinGalaxy333115Nein

Ich mag es immer wieder aufs Neue, mich auf die Gebäude von Pablo einzulassen. Auch hier gelingt es ihm wieder, eine kleine Geschichte zu erzählen, die mir wirklich Spaß gemacht hat. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Haus irgendwo tatsächlich so stehen könnte und seinen Charme verbreitet. Mir gefällt das Apartment.

Allerdings muss ich anmerken, dass die Bespielbarkeit der Etagen eingeschränkt ist, da die Stockwerke nach dem Bau nur noch schlecht zu erreichen sind. Weiterhin gebe ich zu bedenken, dass das Set eventuell in der Stadt etwas komisch wirken könnte: Auf der Rückseite sieht das Gebäude etwas abgeschnitten aus und durch das kleine Café liegt die Häuserflucht relativ weit zurückgesetzt.

Tja, kommen wir zur Frage, wie LEGO mit der Idee umgehen könnte. Leider sind wir dabei auch recht schnell beim Hinweis auf die „Modular Building“-Reihe im Hauptsortiment gelandet. Viele Merkmale des Entwurfs lassen darauf schließen, dass es eine recht große Schnittmenge gibt. Ein Blick auf die Ideas-Vergangenheit lässt auch nicht viel Gutes ahnen, da bisher alle „normalen“ Modular-Projekte vom Ideas-Team abgelehnt worden sind.

Sollte das Überlappungsargument greifen, wird die Bauidee nur sehr wenig Chancen haben. Deshalb stufe ich die Umsetzung als sehr unwahrscheinlich ein. Vielleicht wird das Apartment ja bessere Chancen in einer möglichen Neuauflage des BDP haben.

Jetzt würden wir gerne eure Meinungen lesen. Sagt euch das Apartment zu oder findet ihr es unspektakulär? Würde das Haus in eure Stadt passen oder wären einige Umbauten notwendig? Wie gefällt euch das Flair? Mögt ihr die Atmosphäre oder holt euch die Szene nicht ab? Würdet ihr euch eine Umsetzung wünschen? Wie schätzt ihr die Chancen ein? Schreibt uns eure Gedanken in die Kommentare.

Über Oliver 207 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.

24 Kommentare

  1. Wirklich schick. Ich würde es mir vok Lego wohl holen. Rechne aber solchen Gebäuden null Chancen leider ein auf eine Realisierung. Hinzu wird diese geniale Idee sicherlich noch von irgend einem China Hersteller geklaut.☹

  2. Schöne Gebäude macht er ja immer wieder. Aber diese immer wieder bei Ideas vorzustellen ist doch irgendwie sinnlos – Modulars kommen nicht von Ideas, das ist doch bekannt…

  3. Wieder ein phantastischer Entwurf aus Pablo Sanchez Schublade. Wunderschöne Fassade, super Dachfenster und Inneneinrichtung. Wie im Artikel schon zu lesen und die meisten auch schon schroben, leider chancenlos wegen LEGOs Modulareinstellung. Ich bin nicht mal sicher ob LEGO diesen Entwurf für ein weiteres BDP bei BrickLink zulassen würde. Ich würde es wohl unterstützen.

  4. Die Modulars von ihm sind wirklich jedes Mal der Hammer, aber ich denke auch, dass sie bei Rebrickable wesentlich besser aufgehoben wären, weil sie bei Ideas einfach immer aussortiert werden.

    • Das Problem ist glaube ich, dass er digital baut und deswegen vermutlich Teile verbaut sind, die es in der entsprechenden Farbe nicht gibt.

      • …und daher wäre es für ihn vielleicht ratsam, sich mit einer der chinesischen Firmen zusammen zu tun und die Modelle dort autorisiert (und gegen finanzielle Anerkennung) herausbringen zu lassen. Dann kann er möglicherweise auch bestimmte Farbwünsche äußern. Bestimmte Teile gibt es bei anderen Herstellern durchaus in Farben, die es so von Lego bisher nie gab.

        Bislang ist es so, dass einige chinesische Firmen trotzdem seine Entwürfe herausgebracht haben – ohne Nachfrage und ohne finanzielle Anerkennung, Nachbauten anhand der Bilder bei Ideas. Man denke nur an Little Venice, The Tea Shop, Costume Shop, Losbon Tram, Fountain Square, ganz neu auch der Sushi Shop…

        Firas abu-Jaber (unzufrieden bei Xingbao, aber inzwischen diverse Exklusivdesigns für Mould King), Brickpolis (Botanical Garden posthum lizensiert von Mould King, neu die Pizzeria bei Urge) oder Ohsojang (Islet Pub, Starbucks und Art Gallery bei Mould King) machen es vor. Bevor er also wieder einmal leer ausgeht, warum nicht auch einmal diesen Weg einschlagen, statt sämtliche Entwürfe zu Ideas zu kippen ohne reale Chance auf Umsetzung durch Lego?

        Ich muss persönlich sagen, dass mich die MOC-Modulars oft mehr reizen als das, was Lego selbst bringt. Die Sachen sind mir entweder zu gequetscht und wollen zu viel auf zu kleinem Raum, oder aber sind an einigen Stellen einfach zu lieblos gestaltet. Dieser Entwurf gefällt mir aufgrund seinerzurückhaltenden, realen Art ziemlich gut.

    • Hinzu (zur oben angesprochenen Steinsortimentsproblematik) kommt das Problem, dass nicht jeder Willens ist, eine vernünftige Anleitung zu basteln, geschweige denn Spaß daran hat. Vom eigentlichen Sinn und Zweck her betrachtet ist IDEAS in der Tat der etwas falsche Ort für diese Modular-MOCs, aber praktisch gesehen bietet es als Präsentationsplatform eine ziemliche Reichweite (sobald man wie er eine gewisse „Basismarke“ etabliert hat) und Freiheit, ohne sich eben um Baubarkeit Sorgen machen zu müssen. Man muss sich nur von der grundlegenden Idee verabschieden, dass jemals ein Set daraus werden könnte oder sollte, aber ich denke das wird Herr Brick schon selbst soweit verstanden haben. Es ist für ihn eben eine MOC-Platform und das Ziel, nicht „aussortiert“ zu werden, wird schon lange keine Rolle mehr spielen.

  5. Wie immer von bricky brick, wunderschönes Modular Träumschen.
    Mich würde es ja mal intressieren was er so aus dem bestehenden Teilesortiment holen könnte, er verbaut ja digital schon einiges daas es in diesen Farben nicht gibt, oder (bin da nicht so tief drinn, bevor ich was falsches behaupte)?

    Auch wenn alle nach mehr schreien, ich finds eigentlich gut, dass es nur 1x modular pro Jahr gibt, da kann ich mich immer wieder drauf freuen und es bleibt was Besonderes.

  6. Irgendwie… irgendwann… hat man sich auch an den ganzen Brickypartments und -houses satt gesehen O_O Der Entwurf ist ganz „ok“… aber auch nicht ganz besonders wie das ein oder andere Frühere. Mir fehlt hier irgendein Highlight, welches das Haus scheinen lässt.

  7. ich mag ja Häuser …. aber: Ein Cafe… wie Originell …
    und eine Wohnung ….
    Inhaltlich uninteressant … die Therapeutin reißt es dann auch nicht raus ….
    schließe mich The Storytelling Brick an, es fehlt das Highligh….

  8. Mmmh, viele tolle Designs aber die meisten werden nie realisiert werden .
    Falls man irgendwann an die Baupläne kommen sollte dann wird die Realisierung aufgrund der Steineverfügbarkeit auch nicht leicht oder unbezahlbar . Ich habe schon einige Mocs realisiert und weiß was es für ein Stress und Geld kostet diese zu realisieren (das größte war gerade mal 1700 Teile gross )

  9. Die Lego Modular Buildings haben stark nachgelassen. Für meinen Geschmack fiel als erstes die Eckgarage voll durch und aktuell die Polizei Station.
    Hinzu kommt noch diese unansehnlichen schwarzen Boxen die überhaupt nicht mehr zu den Vorgängern passen.
    Pablos Gebäude finde ich allesamt sehr gut gelungen und um Längen besser als die von Lego selbst.
    Fazit: ich würde die Häuser von Pablo kaufen, die von Lego lasse ich aus.
    Der Book Shop war mein vorerst letztes Modular Building von Lego

    • ich bin bei Dir, ganz besonders was die schwarzen Boxen angeht. Die frühere Variante war immer thematisch abgestimmt auf das jeweilige drumherum, wirkte freundlich und authentisch. Die schwarzen Boxen sind zwar stylisch, aber steril und extrem uniform.

  10. Ja, nett. So wie eigentlich alle von ihm. Jedoch, wie eigentlich alle zuletzt, im Endeffekt 0815 und somit für mich relativ uninteressant. Wie schon jemand schrieb, hier fehlt eindeutig das Highlight. Wird mittlerweile fad. Außerdem muss ich sagen, dass seine besten Modulars an die besten von TLG einfach nicht rankommen. Die Polizeistation gefällt mir zB auch deutlich besser als dieses hier.

  11. Ich bin anscheinend nicht der einzige der „nicht schon wieder“ denkt.

    Modulars sind es zwar immer (meist) Wert gebaut zu werden, aber irgendwie wirds langsam redundant – die Nanny oder der Brickwalk haben wenigstens noch einen „Hintergrund“ aber so generische Modulars werden – na ja „fade“

    Trotzdem würde ich mir mehr Modulars von Lego wünschen -nämlich eines im Sommer (eine Neuauflage eines „alten“ Modulars) und eines normal am Jahresanfang.

    Träume sind frei

  12. schön gemacht, aber das übliche…
    achja und nett, die kleine Tochter von…
    Aber stets bemüht ein solches Set in der IDEAS-Reihe zu platzieren.
    Selten liegt Anerkennung und Unverständnis so nah beieinander.

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.