LEGO launcht #LetsBuildTogether und spendet 50 Million US-Dollar an Education Cannot Wait

LEGO #LetsBuildTogether

LEGO hilft mit im Kampf gegen die COVID-19-Krise: Wie eben über die sozialen Medien bekannt gegeben wurde, wird die LEGO Gruppe über die zugehörige LEGO Foundation 50 Million US-Dollar für die Unterstützung von bedürftigen Kindern in der Krise spenden. Außerdem wurde unter dem Hashtag #LetsBuildTogether eine Aktionsseite ins Leben gerufen, die Bauanregungen für Kinder bieten soll.

Die Spende von 50 Millionen US-Dollar soll an Education Cannot Wait erfolgen. Dabei handelt es sich um einen Fonds, der unter der Verwaltung von UNICEF Bildung für Kinder in Notsituationen bereitstellt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Um Kindern, die sich gerade zu Hause befinden ein wenig Ablenkung zu liefern, hat LEGO unter dem Hashtag #LetsBuildTogether eine Aktionsseite ins Leben gerufen. Dort finden sich nun täglich Bauvorschläge und Inspirationen, wie man sich die Zeit in der Quarantäne vertreiben kann. Aktuell ist die Seite nur in englischer Sprache verfügbar und wird hoffentlich demnächst auch noch in anderen Sprachen bereit gestellt. Falls ihr automatisch in den deutschen LEGO Store weitergeleitet werden, versucht mal manuell die folgende URL in den Browser zu kopieren: https://www.lego.com/en-us/letsbuildtogether

Eine solche Aktion ist gerade für Familien mit jungen Kindern sicherlich hilfreich, wenn es im Alltag darum geht, die Kinderbetreuung zu Hause mit dem Homeoffice unter einen Hut zu bekommen. Tägliche Aufgaben und kleine Challenges zur Ablenkungen dürften bei den von LEGO begeisterten Kindern wohl gut ankommen. Aktuell sind schon eine Vielzahl von Inspirationen und kleinere Anleitungen verfügbar, um aus bereits vorhandenen LEGO Steinen nützliche und lustige Bauwerke (z.B. eine Rampe für LEGO Autos) zu erschaffen. Weitere werden hoffentlich folgen.

Wie seht ihr die Spende an Education Cannot Wait und die #LetsBuildTogehter-Aktion? Gerade wenn ihr Eltern von Kindern im LEGO Alter seid: Freut ihr euch über zusätzliche Anleitungen und Inspirationen für eure Kinder? Wir freuen uns auf eure Gedanken zum Thema!

Über Lukas Kurth 1379 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

9 Kommentare

  1. Jede Spende ist in der derzeitigen Situation eine Hilfe, egal in welche Richtung. Die Seite mit den Bauanleitungen ist gut, in deutsch wäre sie besser für uns. Unser Enkel geht in die erste Klasse, kann schon etwas lesen. In deutsch würde es ihn animieren noch mehr zu lesen und dann auch selbstständig zu bauen.

    • Hallo Günter, meine Kinder (Vorschul + 2 Klasse) sind von der kostenlosen und ausgezeichneten Lern- und Übungs-App https://anton.app/ nicht mehr loszubekommen. Mathe, Geometrie, Deutsch, Musik… Heimunterricht mal anders und mit Spaß. Vielleicht ist das ja eine Alternative für euren 1. Klässler. Alles Gute jedem hier, bleibt gesund!

  2. Gutes Signal und wirklich eine großzügige Spende. Finde das wirklich richtig gut.
    Bauideen sind auch immer toll, bin mal gespannt was da so bei rum kommt 😀

  3. Beide Dinge finde ich richtig gut von Lego. In den momentanen Zeit brennt sich sowas in mein Gedächtnis ein und es wird in der Zukunft auch andere Menschen geben die sich das gemerkt haben.
    Lego zeigt wie das positive Gegenstück aussieht zu Firmen wie Adidas,Deichman und H&M

    • Das finde ich schon ziemlich krass. Das sind alles Firmen, deren Reichtum durch Ausbeutung armer Menschen an allen Enden der Welt erwirtschaftet wird. Die Firmen hatten eh schon einen schlechten Ruf. Und das Aussetzen der Mieten setzt dem ganzen noch das Sahnehäubchen auf… ich hoffe der Trend zu Fair Trade und transparenten Handelsketten setzt sich weiter fort.

  4. Doofes Denglisch… Nach „launcht“ in der Überschrift habe ich das „spendet“ als deutsch dekliniertes „to spend“ gelesen. Wobei ein Betriebswirt wohl tatsächlich auf die Idee käme die Spende als Ausgaben für die Aktion zu verbuchen.

    P.S. Tippfehler bei #LetsBuildTogether im letzten Absatz.

  5. Ich finde beide Engagements von LEGO klasse…vorangehen und positiv denken! Da könnte sich manch ein anderes Großunternehmen ein Beispiel daran nehmen…Danke LEGO👍

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*