Was ist die LEGO Master Builder Series? Hier das Statement von LEGO!

Am Anfang war die Verwirrung groß und ich gebe zu, ich habe mich etwas zu doll aufgeregt über die wieder mal verwirrende Ankündigung, dass das kommende LEGO 75222 Cloud City Set nun kein „Ultimate Collector Series“ sondern ein „Master Builder Series“ Set sein soll. Jetzt hat LEGO ein klärendes Statement veröffentlicht, dass die Verwirrung beseitigen sollte.

Das Statement des LEGO Star Wars Teams liest sich übersetzt so:

„Die Modelle der Master Builder Serie sind große Spielsets und zeichnen sich neben komplexen Builds durch viele Spielmerkmale und Funktionen, Interieurdetails sowie eine Reihe von Minifiguren aus. Die Ultimate Collectors Serie wird auch in Zukunft sehr detaillierte Modelle mit komplexen Builds mit einem Fokus auf Authentizität bieten und sowohl die Ultimate Collectors Serie als auch die Master Builder Serie werden weiterhin die einzigartigen Eigenschaften jedes Modells hervorheben.“

Im englischen Original war der Wortlaut wie folgt:

„The Master Builder Series models are large playsets and beside being complex builds they are characterized by having many play features and functions, interior details as well as a range of minifigures. Ultimate Collectors series will remain highly detailed display models providing complex builds with a focus on authenticity and both Ultimate Collectors Series and Master Builder Series will continue as a way to highlight the unique characteristic of each style of model.“

Es ist also so, wie es sich eigentlich viele Sammler erhofft hatten: Die Master Builder Series wird in Zukunft vor allem große Playsets beschreiben, während die Ultimate Collector Series vor allem große Modelle mit dem Fokus auf Authentizität beinhalten wird.

Fraglich bleibt für mich weiterhin, was mit Modellen wie z.B. dem LEGO 75059 Sandcrawler passieren würde – dieser hat viele Minifiguren und coole Play-Features, sieht aber auch gleichzeitig wahnsinnig gut aus im Regal. Ich bin gespannt, wie LEGO hier in Zukunft agieren wird.

Ich würde mir außerdem noch eine klare Beschriftung der Boxen wünschen, damit Sammler hier nicht durcheinander kommen. Meine Kritik an dem Design der Box würde ich also aufrecht erhalten. Ein klärender Schriftzug was was ist, sollte in Zukunft drin sein 🙂

Über Lukas Kurth 488 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

4 Kommentare

  1. Schön wäre, wenn es pro Jahr weiter zwei UCS Sets geben würde. Und dann von mir aus noch ein Masterbuilder Set für Leute die damit Spaß haben 😉

  2. Kann es vielleicht sein das es zum 20 jährigen Jubiläum gleich mindestens ein weiteres MBS aus der OT rauskommt? Finde das eigentlich grundsätzlich gut das Lego Playsets nun trennt. Es gäbe wirklich einige Szenen die es verdient hätten als großes Playset verwirklicht zu werden. Denke da an Jabba‘s Hut/Rancor oder die Cantina etc.

    UCS dann wirklich nur noch für authentische Sets. Bin gespannt ob es hier dann bei 2 Sets im Jahr bleibt. 1 UCS und 1 MBS oder sogar 2 UCS und 2 MBS? Wer weiß, bin gespannt!

  3. Es wäre bei den Verpackung so einfach via Farbcode zu differenzieren. Schwarze Karton Grundfarbe bleibt UCS vorbehalten. Rot als Grundfarbe für die neuen MBS Sets, welche dann auch werbewirksam den Kunden ins Auge stechen, welcher die Serie noch nicht kannte. Und letztlich Weiß für den ganzen Rest der Star Wars Bausätze. Würde im Regal auch gut strukturiert und sortiert ausschauen…was denkt ihr dazu?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*