LEGO Minecraft 2020: Offizielle Bilder zu drei neuen Sets im Dezember

LEGO Minecraft 2020 Titel 02

Die Bilder zu den drei neuen LEGO Minecraft Sets, die im Dezember auf den Markt kommen sollen, sind jetzt aufgetaucht. Wir haben alle Bilder und Infos zu den Sets für euch zusammengefasst.

Durch die vielen Artikel zu den LEGO Neuheiten 2021 sind wir Gedanklich schon fast im nächsten Jahr angekommen. Dabei gibt es aber auch noch ein paar Sets von unserer 2020 Liste, die bis jetzt noch nicht offiziell vorgestellt wurden. Zu den übrigen Minecraft Sets gibt es jetzt erste Bilder, die wir beim polnischen Shop allegro gefunden haben. Alle drei Sets sind für Dezember 2020 angekündigt.

LEGO 21165 The Bee Farm

Das erste LEGO Minecraft Set ist die Bienen Farm und besteht aus 238 Teilen. Es sind zwei Minifiguren enthalten, die eine ist ein Dorfbewohner und die andere ein Bienenzüchter im Bienenkostüm. Außerdem kommt das Set mit einigen Tieren, wie einem Schaf und acht Bienen, von denen vier freundlich sind und vier aggressiv (zu erkennen an den Augen).

Ein Bienenschwarm lässt sich mithilfe eines Zahnrads in der Luft herumschwirren lassen. Die 21165 Bienen Farm kommt im Dezember und kostet 19,99 Euro.

LEGO Minecraft 21165 Bienen Farm

LEGO 21166 The „Abandoned“ Mine

Ebenfalls im Dezember erscheint die „verlassene“ Mine, welches viele klassische Elemente von Minecraft aufgreift. Das Set hat 248 Teile und zeigt sowohl ein Stück Mine als auch ein bisschen Oberfläche. Neben den zwei Minifiguren von Steve und einem Zombie, enthält das Set auch weitere Mobs, wie eine Spinne und und einen kleinen Schleim.

Mittels einer kleinen Spielfunktion lassen sich in der Mine Kiesblöcke auf die Monster werfen. LEGO 21166 Die „verlassene“ Mine kommt auch für 19,99 Euro auf den Markt.

LEGO Minecraft 21166 Die Verlassene Mine

LEGO 21167 The Trading Port

Die dritte Minecraft Neuheit ist der LEGO 21167 Händler, der aus 201 Teilen besteht. Dargestellt wird ein kleines Stück Wüste, in dem ein fahrender Händler seine Waren anbietet. Die drei enthaltenen Minifiguren sind der Händler, Steve und ein Skelett. Außerdem kommt der fahrende Händler mit seinen beiden typischen Lamas.

Die Lamas sind neu in der LEGO Minecraft-Welt und haben, wie die meisten anderen Minecraft Tiere, ein spezielles Teil für den Kopf. Der LEGO 21167 Händler kommt im Dezember und kostet 19,99 Euro.

LEGO Minecraft 21167 Der Händler

Alle LEGO Minecraft Neuheiten 2020

Damit ist unsere Liste von LEGO Minecraft Sets für das Jahr 2020 vollständig und wir haben sie euch hier nochmal aufgeführt, damit ihr euch einen Überblick über die Sets in diesem Jahr machen könnt:

BildSetnummerNamePreisSteineReleaseShop
21156BigFig Creeper und Ozelot14,99€184Januar 2020 LEGO
Amazon
Smyths
21157BigFig Schwein mit Zombiebaby14,99€159Januar 2020 LEGO
Amazon
Smyths
21158Der Panda-Kindergarten19,99€204Januar 2020 LEGO
Amazon
Smyths
21159Der Plünderer-Außenposten29,99€303Januar 2020 LEGO
Amazon
Smyths
21160Der Illager-Überfall69,99€562Januar 2020 LEGO
Amazon
Smyths
21162Das Taiga-Abenteuer9,99€74Januar 2020 LEGO
Amazon
Smyths
LEGO Minecraft 21161 Crafting Box 3.021161Crafting Box 3.079,99€564Juni 2020 LEGO
Amazon
Smyths
LEGO Minecraft 21163 The Redstone Battle21163The Redstone Battle54,99€504Juni 2020 LEGO
Amazon
Smyths
LEGO Minecraft 21165 Bienen Farm21165The Bee Farm19,99€238Dezember 2020 LEGO
LEGO Minecraft 21166 Die Verlassene Mine21166The „Abandoned“ Mine19,99€248Dezember 2020 LEGO
LEGO Minecraft 21167 Der Händler21167The Trading Port19,99€201Dezember 2020 LEGO

LEGO Minecraft wird auch nächstes Jahr fortgeführt und wir haben bereits die ersten Informationen zu den Minecraft Sets 2021 in unserer großen Übersicht.

Wie findet ihr die drei neuen LEGO Minecraft Sets? Findet ihr gut, dass diese Sets alle ein bisschen kleiner sind und sich mehr auf die Figuren und Tiere beziehen? Und wie findet ihr das neue Lama? Schreibt uns gerne hier einen Kommentar!

Über Jonas Kramm 59 Artikel
24 Jahre jung mit 20 Jahren LEGO Erfahrung. Moc-Bauer, Burgen-Kurbler, Dino-Zähmer, Bautechniken-Tester, Set-Schlachter, Foto-Bearbeiter, Farben-Kenner und Teile-Experte.

13 Kommentare

  1. Oje, da muss ich wohl wieder Geld in die Hand nehmen…
    Ich kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass das genu das ist was meine Kids haben wollen.
    Die Bienenfarm wurde mir schon als Auftrag zu besorgen mitgegeben ohne das überhaupt klar war, dass es jemals eine Lego Minecraft Bienenfarm geben wird.
    Die Lamas werden sie auch lieben.

  2. Solide Teileanzahl für die üblichen 20€ Lego Sets. Da kann man wohl nichts falsch machen. Wer Lego Minecraft mag wird die wohl umgehend in den Warenkorb packen.

  3. Lamas werden zu 95% gekauft je nachdem ob mein Budget reicht, es gibt noch viele andere (größere) Sets die ich lieber haben will.

    Die Bienen sind zwar cool- aber man kann nicht alles haben daher lieber die Lamas.

    Die Höhle ist mir egal und für mich persönlich uninteressant.

  4. Für 20€ Sets, die im freien Handel dann irgendwann auch mal bei 15€ landen werden, finde ich zumindest die Bienenfarm und das Lama Set erstaunlich ….“reichhaltig“, meine 2-3 Figuren und jede Menge Tiere plus Funktionen – was will man mehr.

    Nur das Minenset ist etwas austauschbar und jedes Jahr sehr ähnlich aber das muss ja nichts schlechtes sein um seine Mine zu erweitern.

    Leider erlebe ich immer wieder in Geschäften wie sich die Geister der Eltern an Minecraft scheiden – da hörte ich schon „Ich will das Kind von Minecraft lösen“
    (wahrscheinlich zockt das Kind zuviel das Spiel, wobei das ja perse erstmal nichts mit dem Lego zu tun hat ….verstehe wer will) aber hatte letztens auch ein Vater mit seinem 3-4 maximal 5 Jahre alten Sohn vor Lego stand und beförderte das das Kind bei Minecraft bleibt bzw. unterstützte das das Kind selbst eher bei Minecragt bleiben wollte – was ich doch erstaunlich fand.

    Die einen sehen das Potenzial in diesem Themenbereich und andere Eltern können damit rein garnichts anfangen und verstehen es nicht – wobei die Zeit der Großsets in dieser themenwelt wohl vorbei ist, da seit geraumer Zeit eher nur noch kleinere , maximal mittlere Sets rauskommen und keine 100€ Brocken mehr, wie damals die Berghöhle.

    Ob das bereits der Abgesang von Minecraft ist oder Lego, wie in anderen Themenwelten nun eher auf kleinere kostengünstigere Sets setzt, nun wohl auch 2021 bei Star Wars ….wir werden es erleben.

    • Generell sind „Videospiele“ wahrscheinlich nach wie vor etwas „verrufen“ und da schwingt immer die ganze „Screentime“-Paranoia mit, die auch Hidden Side das Leben schwer gemacht hat. Aber ich denke gerade pädagogisch gesehen gibt es sicher auch schlechtere Spiele als Minecraft. Und auch was LEGO angeht ist ja kaum ein Thema wirklich „unschuldig“, aber da findet man doch bei der Minecraft-Serie auch noch einiges der ganzen „Kreativitäts“-Idee die LEGO wohl mal auszeichnete (und die ja Minecraft auch nicht gänzlich abgeht).

      Ich selbst kann zwar, als großer Minecraft-Fan, mit der LEGO-Variante nach wie vor nicht viel anfangen, aber ich bin weder Vater noch Kind. 😉

      • Ich habe auch Minecraft lange gespielt und würde es auch wieder, wenn mein Account nicht hinüber wäre und sie plötzlich wieder Geld von mir verlangen, seit irgendeinem Update ….

        Ich bin bei den Lego Sets auch hin und her gerissen, auf der einen Seite sind es oft echt schicke gute Sets mit guten Bausteine und Kreativität und vorallem modulare Möglichkeiten und fangen den Geist des Spiels wunderbar ein – hier haben die Lego Mitarbeiter imo den Geist des Spiels gut übertragen und womöglich sind dort selbst Mincraft Spieler am Werk…

        ABER …

        Jenseits der klassischen Legoteile ist es schwierig die extra auf Minecraft zugeschnittenen Gussteile und Prints in der normalen Legowelt unterzubringen – es sieht einfach komisch aus wen ein eckiger gebauter Minecraft Eisbär in der Winter Village steht z.B. oder man die Pixelprintteile bzw. Figuren irgendwo integrieren möchte – das macht es als Afol schon schwer wirklich mit Minecraft warm zu werden.

        Für Kinder jedoch sehe ich in Minecraft großes Potential, wenn man sich mal von der Lizenzthematik frei macht und die Sets für sich stehend betrachtet ohne den großen Namen darüber.
        In meinen Augen ist Minecraft das bessere „+4“ bzw. ehemalige „Junior“, da es mit eher großen Teilen und relativ einfachen Bauweisen genau die Brücke schlägt zwischen Dublo und City/Ninjago etc., leider kann man hier nicht erwarten, das Verkäufer es genauso sehen, so das die Kaufberatungen dann doch gerne man die Möglichkeiten und Potentialle der Sets außen vor läßt und man allein nach den Altersfreigaben bzw. Empfehlungen geht – etwas das Lego imo besser komplett streichen sollte, da diese oft extrem irreführend ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*