LEGO Minifiguren Serien werden ab 2021 auf 12 Figuren reduziert!

Minifiguren Silhouette

Für LEGO Minifiguren Sammler wird sich ab 2021 einiges ändern, denn LEGO wird die Anzahl der Minifiguren in ihren Serien auf 12 herunterschrauben. Über die Gründe könne wir aktuell nur spekulieren, doch wir versuchen euch in diesem Artikel kleine Denkanstöße zu geben!

Im Jahr 2020 betrug die Anzahl der Minifiguren in einer Serie 16 Stück. In den Jahren davor hat diese Zahl jedoch auch schon mit 18, 20 und sogar 22 verschiedenen Minifiguren pro Serie teilweise stark variiert. Durch die Größe der jeweiligen Boxen (30 oder 60 Figuren pro Box) war es natürlich klar, dass die Verteilung in den Boxen unregelmäßig war und die Aufteilung von 2 oder 3 ganzen Serien pro Box schlichtweg nicht möglich war. Dies könnte ein Punkt sein, wo LEGO durch sein neues Konzept ansetzen möchte – aber dazu später mehr.

Boxen enthalten nun 36 und 72 Blindbags

LEGO wird ab 2021 dazu übergehen, nun zwei verschiedene Box-Größen von einmal 36 und einmal 72 Minifiguren pro Box anzubieten.

Wer das große Einmaleins beherrscht merkt nun schnell, dass es LEGO nun durch die neue Größe der Boxen möglich sein wird wahlweise drei oder eben sechs komplette Serien in einer Box zu verstauen. Und soweit wir wissen ist auch genau das der Plan von LEGO: Künftig enthalten Boxen (vorerst) eine exakt ausbalancierte Anzahl an Minifiguren und somit eben drei bzw. sechs vollständige Serien.

Da die Info von LEGO noch nicht offiziell bestätigt wurde, sollte die genaue Verteilung der Minifiguren in den Boxen allerdings erstmal nur als Gerücht betrachtet werden. Teurer sollen die LEGO Minifiguren übrigens in Deutschland weiterhin nicht werden. Der Preis der Blindbags wird wohl auch weiterhin bei 3,99 Euro pro Stück verweilen, während in den USA weiterhin 4,99 US-Dollar fällig werden.

Mögliche Gründe für die Änderungen

Über die Gründe für die Änderungen der Box-Größen und der Reduzierung der Anzahl der Figuren können wir aktuell nur spekulieren. Die Änderung der Box-Größe könnte damit zusammenhängen, dass LEGO mittlerweile eingesehen hat, dass viele Kunden sich zusammentun und bereit sind, ganze Boxen zu kaufen um dann mehrere vollständige Serien zu haben.

Während LEGO bisher über den eigenen Online Shop vor allem einzelne Blind Bags und selten ganze Boxen verkauft hat, könnte sich das in Zukunft auch ändern. Wenn die Boxen dann nur noch vollständige Serien beinhalten, könnte das insgesamt zu mehr zufriedenen Kunden führen.

Was die grundsätzliche Reduzierung auf 12 Minifiguren angeht, wird die Begründung wohl auch im Alter der Minifiguren-Serien liegen. Nach der 20. regulären Minifiguren-Serie gehen LEGO vielleicht auch einfach langsam die Ideen für neue Minifiguren aus, vor allem da es auch im Laufe der letzten Jahre immer wieder einige Wiederholungen oder zumindest ähnliche Figuren gab.

Wir haben ja nun schon von einem Gladiator über eine Biene bis hin zum Lebkuchenmann fast alles gesehen… Es bleibt abzuwarten welche Überraschungen LEGO uns nun für die nächste, dezimierte Serie bereithält. Eine Reduzierung auf 12 Figuren gibt den Designern für die einzelnen Figuren mehr Zeit und vielleicht reicht der Ideenspeicher bei LEGO so auch einfach ein paar Jahre länger.

Die LEGO Minifiguren Serien für 2021

LEGO 71029 Minifiguren-Serie 21

Die LEGO 71029 Minifiguren Serie 21 wird die erste klassische Minifiguren Serie mit nur 12 verschiedenen Figuren. Welche Minifiguren und Charaktere hier enthalten sind ist noch unklar, aber wir wissen, dass die Serie im Januar 2021 auf den Markt kommen soll. Es dürfte also nicht mehr ewig dauern, bis wir hierzu erste Informationen für euch haben.

LEGO 71030 Looney Tunes Minifiguren

LEGO Looney Tunes Minifiguren 2021

Wie schon vor einem Monat berichtet haben, wird 2021 auch eine neue Looney Tunes Minifigurenserie auf den Markt kommen. Die Serie mit der Nummer 71030 wird wohl als zweite Serie mit der neuen Boxverteilung erscheinen. Es wird also auch nur 12 Looney Tunes Minifiguren geben, die dann im Mai 2021 auf den Markt kommen werden.

Grund für die Veröffentlichung der LEGO 71030 Looney Tunes Minifiguren ist natürlich der anstehende Space Jam 2 Kinofilm, der sich aktuell in der Produktion befindet. Einen Trailer gibt es zum Film bisher noch nicht, aber immerhin ein sehr kurzer Teaser wurde veröffentlicht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es dürfte spannend bleiben, ob der Film pünktlich erscheinen kann und ob im Falle eines verschobenen Films auch die zugehörige Minifiguren-Serie nach hinten geschoben wird.

Habt ihr andere Ideen warum LEGO nun ein neues Konzept auf den Weg bringt oder stimmt ihr uns in unserer Annahme zu? Was haltet ihr generell von dem neuen Konzept? Lasst die Gerüchteküche ruhig selber brodeln und schreibt es in die Kommentare!

Über Lukas Kurth 1385 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

31 Kommentare

  1. Eventuell lassen sich die kleineren Boxen ja auch leichter in Spielwarenläden platzieren. Der Platz an der Kasse ist sicher, wie bei Süßwaren im Supermarkt, heiß umkämpft.

  2. Ich könnte mir vorstellen, dass dann vielleicht der ein oder andere auch wieder bereit ist alle 12 Figuren zu sammeln. Bei 16 oder noch mehr Figuren hat es viele auch abgeschreckt.
    Gründe kann es viele geben.

    Ich hoffe ja, dass es in Zukunft einfach mal mehr Themenserien geben wird …bei den nicht lizensierten Serien versteht sich.

  3. Warum nicht jedes Jahr nur eine Serie? Mal Harry Potter, mal Disney und zwischendrin immer mal wieder eine „normale“ Serie, wie z.B. das City-Thema, Geschichte oder Berufe usw.

    • Ich Fäden es schön wenn es einzelne Figuren so zu kaufen gäbe damit man seine City einfach erweitern kann so Frau mit Einkaufstasche, Business Frau/Mann, Mann mit Reisekoffer, Kind mit Eis , Krankenpfleger, Bäckerin, Oma mit Katze… usw. usw..
      So wie man sich die Figuren auch im Lego Shop zusammenstellen kann in einzelne Packungen einfach nur zum erweitern der eigenen Lego Welt … kein großes Sammelgebiet einfach City Gelb Kopf Figuren für 3,- Stück… zum spielen und ergänzen der Lego Sets mit Figuren…. Die es dann auch dauerhaft gibt… (so wie es die Ergänzungssets gibt)

      Das fehlt echt!

  4. Wie will Lego die Anzahl der Figuren in den Boxen exakt ausbalancieren, wenn sie, wie sie auf der „Fehlende Teile“-Seite schreiben, selbst nicht wissen, was in den Tüten steckt und sie deswegen auch keine Ersatzteile dafür anbieten können?! ….

    „We’re sorry, but we can’t offer any parts from the Collectible Minifigure series in Bricks & Pieces. Like you, we never know what’s inside the bag.“

    Interessant!

    • Das ganze wird eine in sich geschlossener, automatischer Produktionsablauf sein. Der Support hat dann am Ende halt auch maximal die Fertigen Boxen vor sich und kann schlecht so lange Tüten aufreißen, bis sie die richtige für jeden Supportfall gefunden haben. Klar könnte man exklusive Teile dann für den Support auch einfach überproduzierten – aber naja, das macht man halt nicht.

      Das die Boxen aber mit System einsortiert werden, war doch auch in der Vergangenheit schon so. In fast (!) allen Serien war es aber immer klar, das Figur Y X-Mal je Box vorkam, manche kamen halt 1, 2, 3 oder 4mal vor. Das einzige was jetzt, wenn die Berichte stimmen, neu wäre ist, dass jede Figur gleich oft vorkommt. Hoffentlich.

    • Ich weiß nicht, ob das immer noch der Fall ist, aber bei der Nationalelf gab es damals einen eingeprägten Punktecode. Da hatte ich fast keine doppelten 😉

      Eine gleichmäßige Verteilung in den Boxen wäre auf jeden Fall wünschenswert. In den 30er Boxen waren ja anscheinend zum Teil nicht mal ganze Serien drin.

      Und auch weiterhin plädiere ich für eine Star Wars Serie !!!

      • star wars sammelserie wirds glaube ich nie geben, weil die sich so schon super mit den sets verkaufen lassen. die figuren sind ja das hauptziel eines jeden star wars lego fans (siehe cantina)

        • Allerdings gab es auch immer wieder Polybags mit einzelnen Figuren. Das Problem wäre wohl eher, dass in einer solchen Serie keine exklusiven, oder nur in hochpreisigen Sets enthaltenen Figuren drin wären.

  5. Ist vielleicht auch ein kleiner psychologischer Punkt für die, die nicht eh immer alles kaufen. 12 Figuren zu sammeln ist günstiger als 16, 18, 20, da kann man es auch mal probieren, die Serie doch voll zu bekommen und das für unter 50 Euro.

  6. Ich würde es toll finden, wenn komplette Serien in den Kisten wären. Mit der Anzahl auf 12 Figuren – weiß ich nicht genau – aber ich kann Deiner Argumentation folgen. Letztens haben wir im Store mal so über Corona geredet und gesagt, kann noch eine Weile bleiben…. Im Store gibt es einige, die die Figuren gut ertasten können und dann auch sortieren, damit die Kunden nicht selber ertasten. Damit kann ich den ganzen Satz auch komplett kaufen, bzw. die Figuren die ich haben will (finde ich toll). Wenn es aber die Sätze komplett in der Box gibt, würde ich auch eine Box kaufen und diese mit Freunden teilen.

  7. So lange dann in einer kleinen Schachtel 3 komplette Serien sind fände ich das durchaus positiv. Das mit yer unterschiedlichen Anzahl der Figuren hat mich schon immer gestört. Ich habe sogar auf die erste HP Reihe verzichtet weil eine Figur nur ein Mal in der Box war. Vielleicht ein Grund mal wieder die Minifigs zu kaufen.

  8. Ich kann mit 12 Figuren ganz gut leben.
    Hoffentlich sind dann wirklich 3 bzw 6 ganze Serien enthalten und es hält sich der Preis auf bricklink etwas in Grenzen, natürlich werden einzelne Figuren wieder teurer werden, wenn eben die Nachfrage vorhanden ist.

    Das bringt mich zu einer weiteren Idee für die Minifiguren-Reihe:
    So eine 12er Serie zu einzelnen Themen wäre sicher auch einmal interessant.
    12 verschiedene Wikinger/Ritter/Piraten wär doch auch einmal schön, wenns schon dahingehend keine Sets gibt. 🙂

  9. Ich freue mich erstmal, dass uns die Minifiguren Serie erhalten bleibt und die Blindbags nicht noch teurer werden. Denn ich bin zwar seit der ersten Serie mit dabei aber ich würde mir, bei einem Einzelpreis über 4,- Euro, nur noch die Figuren leisten, die mir am besten gefallen. Vermutlich ist es wohl wirklich einfacher eine kleinere Serie an den Sammler zu bringen die dann auch eher komplett gekauft werden könnte. Über eine Umsetzung von 3 bzw. 6 kompletten Sätzen pro Box, wäre ich mehr als froh. Ich hoffe ja auf eine Serie der Sesamstraße. (o;

    • € 4 pro Figur ist dermaßen teuer, dass man eigentlich ein Recht auf freie Wahl der Figur haben sollte. Hätte ich nicht die Möglichkeit, mir eine Box mit zwei anderen zu teilen, würde ich ganz auf Minifigs verzichten.

      • Ja, sehe ich ja auch so, finde 4,99 US $ schon echt heftig. Die Möglichkeit sich eine Box mit 2 anderen Sammlern zu teilen nutze ich auch gern und deswegen wäre eine 36er Box mit drei kompletten Sätzen echt eine gute Sache (so es denn auch klappt).

  10. Es kommt nicht auf die Anzahl der Minifiguren pro Serie an
    sondern auf die Gestaltung der Figuren je nach Themenwelten die auch unseren Alltag
    bestimmen oder Bezug zu anderen längst vergangenen Kulturen beinhalten

  11. Der Grund ist hoffentlich bessere Orientiwrung an den Zahlen. Nur die sind interessant und wohl nicht zufriedenstellend gewesen. Ergo wird eine neue Struktur in den Markt „gedrückt“, die ich allerdings für einen Schrittin die richtige Richtung halte.

  12. Ob 12, 16 oder 18 Figuren pro Serie, ist doch völlig egal, solange die Figuren schön sind und man alle bekommen kann. Von daher bin ich mit der neuen Vertriebsstrategie vollkommen zufrieden, wenn dann wirklich 3 x 12 Figuren in den Packungen sind. Richtig fies war LEGO bisher, wenn in einer Box nicht einmal drei komplette Serien drin waren, das war schon echte Abzocke.

  13. Uch hoffe ja mal, dass die Anzahl dann mal konstant bleibt und nicht, dass 2022 dann wieder 15 und 21,5 Figuren in einer Serie sind. Mal 10 Serien übereinander im Kasten und auf jeder Ebene eine Serie mit identischer Anzahl.. das wär doch mal ästhetisch 😉

  14. Die Anzahl der Figuren in der Serie ist mir auch recht egal.
    Aber was die Verteilung angeht würde ich mir schon wünschen, dass die etwas gleichmässiger ist.
    Ich hab mich auch mit Freunden zusammengetan für die Harry Potter Serie. Wir haben 90 Figuren bestellt.
    Es war genau 1x (in Worten, ein mal!!!) Bellatrix dabei!! Dafür 10 mal Luna Lovegood.
    90 Figuren und nur eine einzige komplette Serie
    Die Begeisterung war dementsprechend verhalten.

  15. Grundsätzlich ist mir die Anzahl der Figure egal, weil ich nicht sammle, sondern nur die kaufen, die ich haben will. Ich freue mich aber für die Sammler, dass es nun vielleicht erstmal etwas weniger teuer wird.
    Bei der Gelegenheit könnte Lego aber tatsächlich nochmal über Themen-Serien nachdenken, durchaus auch aus dem Lizenbereich. Hier auf den Fanseiten laufen z.B. viele rum, die sich eine Herr-der-Ringe-Sammelserie gleich 10x zulegen würden …

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*